Bücher mit dem Tag "verliebt"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verliebt" gekennzeichnet haben.

1.496 Bücher

  1. Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783945350089)
    Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

     (4.372)
    Aktuelle Rezension von: JuliaS22

    Die liebenswerte Elisabeth und der geheimnisvolle und durch und durch gute Mr. Darcy bei ihrer Liebesreise begleiten zu dürfen schenkt dem Lesenden tolle Lesezeit und gehört auf jede Leseliste. Immer wieder schön.

    Nach schwierigem Start findet ein perfektes Paar doch zusammen und ergänzt sich in allen Facetten. 

  2. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499012426)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.829)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Liebesgeschichte von Lou und Will ist die ergreifendste, die ich seit langem gelesen habe. Das Buch gibt es schon einige Jahre, mir ist es zufällig in die Hände gefallen und innerhalb von zwei Tagen habe ich es durchgelesen. Den Film kenne ich bisher noch nicht, war also dahingehend unvoreingenommen. 

    Will ist seit einem Unfall schwerbehindert und hat den Entschluss gefasst, sein Leben mittels Sterbehilfe in der Schweiz zu beenden. Noch sechs Monate sind es bis zum Termin. 

    Louisa ist Mitte Zwanzig, lebt noch bei Ihren Eltern, verliert ihren Job in einem Café und führt eine unglückliche Beziehung. Da sie das Geld dringend benötigt, nimmt sie den Job als Pflegehilfe bei Will an - befristet auf sechs Monate. 

    Neben der herzzereißenden Liebesgeschichte, regt das Buch auch sehr zum Nachdenken an. Darüber, wie sehr man sein eigenens Leben wertschätzen sollte, über den Umgang mit behinderten Menschen, über das Thema Sterbehilfe und über die Grenzen der Liebe.

    Absolut Lesenswert!

  3. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.782)
    Aktuelle Rezension von: MartinA

    ? CITY OF BONES ist der erste Teil der Chroniken der Unterwelt. Ich habe erst den Film und dann die Serie gesehen, aber es hat dann doch etwas länger gedauert bis ich das Buch gelesen habe. Und dabei haben mir Film und Serie gut gefallen (natürlich, sonst hätte ich das Buch nicht gelesen). Fraglich nur, wann ich die anderen Teile lesen werde...

    CITY OF BONES bietet viel für den jungen (und junggebliebenen) Urban Fantasy-Fan, ohne sich dabei auf eine kitschige Liebesgeschichte zu versteifen. Zwischenmenschliche Beziehungen gibt es genug, aber auf eine allgegenwärtige Love Story hat Clare dankenswerterweise verzichtet. Dafür gibt es Dämonen, Vampire, Werwölfe, Hexenmeister ... vielschichtige Charaktere, eine spannende Handlung, ein interessantes Worldbuilding. Cassandra Clare sprudelt über vor Ideen und lässt ihrer Kreativität freien Lauf. Ihr Schreibstil ist flüssig und da der Handlung leicht zu folgen ist, bietet sie ein kurzweiliges Lesevergnügen mit einem mehr oder weniger abgeschlossenen Ende, was ich als sehr angenehm empfunden habe. 

    Natürlich haben mich Film und Serie etwas beim Lesen beeinflusst, aber ich würde sowohl die Bücher, als auch die Adaptionen jedem jüngeren Urban Fantasy Fan nahelegen. 

  4. Cover des Buches Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele (ISBN: 9783751203036)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele

     (17.797)
    Aktuelle Rezension von: dark_gamer107

    Ich habe dieses Buch schon des Öfteren verschlungen und liebe es immer noch. Und das aus guten Grund, denn es reißt mich jedes Mal aufs Neue mit. Die Seiten fliegen immer nur so dahin, sodass ich das Buch in kürzester Zeit durchgelesen habe.

    Der Schreibstil ist somit sehr angenehm zu lesen, denn es ist alles leicht zu verstehen. Auch die bildhafte Sprache überzeugt mich als Leser. Ich kann mich somit gut in die einzelnen Situationen hineinversetzen und mit der Geschichte mitfiebern. 

    Auch an Spannung mangelt es in diesem Roman überhaupt nicht. Allerdings kommen auch die Gefühle nicht zu kurz. So muss ich immer wieder Tränen verdrücken aber auch grinsen. Es ist einfach jedes Mal aufs neue ein gelungenes Leseerlebnis auch wenn ich diese Geschichte mittlerweile in und auswendig kenne.

    Aber auch die Charaktere kommen authentisch rüber und jeder hat seine eigene Persönlichkeit, die er oder sie treu bleibt. 

    Alles in allem ist dieses Buch ein toller Auftakt einer Reihe. In meinen Augen kann ich dieses Buch definitiv empfehlen, denn es gefällt mir immer wieder, in diese Welt abtauchen zu können.

  5. Cover des Buches Das Schicksal ist ein mieser Verräter (ISBN: 9783423086417)
    John Green

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter

     (12.776)
    Aktuelle Rezension von: very_bad_books

    MEINUNG:

    Im Klappentext des Buches steht, dass es eine der ergreifendsten Liebesgeschichten ist. Dem muss ich definitiv zustimmen…❤️ Ich habe für dieses Buch sehr lange gebraucht, aber nicht, weil es schwer zu lesen war… Nein… Es hat mich oft zum Weinen gebracht. Das Schicksal ist ein mieser Verräter. In diesem Titel steckt so viel Wahrheit.🥺💭 Ich habe den Film geliebt, als ich ihn vor einigen Jahren geschaut habe, aber noch mehr habe ich das Buch jetzt geliebt. Es ist eine traurige Liebesgeschichte, jedoch ist das Leben nicht immer schön… Es gibt viele Menschen, die einige Schicksalsschläge erleben müssen von schweren Krankheiten bis hin zum Tod. Die meisten dieser Menschen haben keine Wahl... sie können nicht einfach so aufgeben. Viele dieser Menschen haben Familie oder Freunde, für die sie kämpfen. Leider wird vielen von ihnen trotzdem viel zu wenig Zeit geschenkt.😔

  6. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551321299)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (3.092)
    Aktuelle Rezension von: liebe1904

    Das Ende - ich bin fassungslos und völlig aufgewühlt. Wie spannend war das denn bitte? Mir laufen die Tränen.

    Wieder ein richtig starker Teil mit vielen Überraschungen und spannenden Entwicklungen. Für mich der stärkste Band bis jetzt.

    Die Geschichten der Charaktere wurden alle wunderbar weitergeführt und fügen sich gut in das Gesamtkonzept ein. Die Liebe der Protagonisten ist für mich fast perfekt.

    Teil 4 ich komme 

  7. Cover des Buches Der Schatten des Windes (ISBN: 9783596512980)
    Carlos Ruiz Zafón

    Der Schatten des Windes

     (5.796)
    Aktuelle Rezension von: Klugscheisser

    Dieses Buch hat mein Leben bereichert

    "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón ist ein mitreißendes Meisterwerk, das den Leser in eine faszinierende Welt voller Geheimnisse, Intrigen und unvergesslicher Charaktere entführt. In dieser Rezension werde ich die bemerkenswerten Aspekte dieses Romans beleuchten.

    Zafón entführt uns in das Barcelona der Nachkriegszeit, eine Stadt, die von düsteren Geheimnissen und versteckten Schätzen durchdrungen ist. Die Geschichte beginnt, als der junge Daniel Sempere ein geheimnisvolles Buch mit dem Titel "Der Schatten des Windes" entdeckt. Dieses führt ihn auf eine fesselnde Reise durch die verwinkelten Gassen Barcelonas und die düsteren Mysterien seiner eigenen Familie.

    Eine der bemerkenswertesten Qualitäten des Romans ist Zafóns meisterhafte Sprache und seine Fähigkeit, eine lebhafte und atmosphärische Kulisse zu schaffen. Die detaillierte Beschreibung der Stadt Barcelona verleiht dem Roman eine fast greifbare Präsenz und lässt den Leser tief in die Welt eintauchen.

    Darüber hinaus sind die Charaktere in "Der Schatten des Windes" unglaublich vielschichtig und fesselnd. Von Daniel Sempere, einem neugierigen jungen Buchliebhaber, bis zu dem geheimnisvollen Schriftsteller Julian Carax, jeder Charakter ist sorgfältig ausgearbeitet und trägt zur fesselnden Handlung bei.

    Die Handlung selbst ist voller unerwarteter Wendungen, Intrigen und überraschender Enthüllungen, die den Leser bis zur letzten Seite gefesselt halten. Die Verflechtung von Vergangenheit und Gegenwart, Liebe und Verrat, ist meisterhaft ausgeführt und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

    Ein weiterer bemerkenswerter Aspekt des Romans ist seine Reflexion über die Macht der Literatur und die Bedeutung von Büchern in unserem Leben. "Der Schatten des Windes" feiert die Magie des Lesens und die Kraft der Worte, um uns zu trösten, zu inspirieren und zu transformieren.

    Insgesamt ist "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón ein meisterhaft geschriebener Roman, der den Leser in seinen Bann zieht und ihn auf eine unvergessliche Reise durch das Barcelona der Nachkriegszeit führt. Mit seiner fesselnden Handlung, seinen faszinierenden Charakteren und seiner poetischen Sprache ist dieses Buch ein absolutes Muss für alle Liebhaber von Literatur und spannender Belletristik.

    Ich habe ihn, im Abstand von einigen Jahren bereits dreimal gelesen.

    Es gibt, Gott und dem Autor sei es gedankt, drei Fortsetzungen der Geschichte. Auch diese habe ich mehrfach verschlungen. In meiner Erinnerung sind alle Bücher zu einer einzigen großßartigen Geschichte verschmolzen

    Die Fortsetzungsbände von "Der Schatten des Windes" bilden zusammen mit dem Originalroman eine Serie von Büchern, die als "Der Friedhof der Vergessenen Bücher" bekannt sind. Hier sind die Titel der Fortsetzungsbände:

    1. "Das Spiel des Engels" (Originaltitel: "El juego del ángel")
    2. "Der Gefangene des Himmels" (Originaltitel: "El prisionero del cielo")
    3. "Das Labyrinth der Lichter" (Originaltitel: "El laberinto de los espíritus")


    Diese Bücher knüpfen an die Ereignisse und Charaktere von "Der Schatten des Windes" an, erkunden jedoch jeweils neue Aspekte der Geschichte und führen den Leser tiefer in die faszinierende Welt des "Friedhofs der Vergessenen Bücher". Jedes Buch bietet eine eigenständige, aber dennoch miteinander verbundene Handlung und erweitert das Universum, das Carlos Ruiz Zafón geschaffen hat.

    Mein absoluter Lesetipp !!

  8. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423718493)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (3.302)
    Aktuelle Rezension von: Mandykhl

    Wie so einige, habe auch ich mich dazu hinreißen lassen, das Buch zu beginnen und was soll ich sagen? Ich lieb's!

    Ich versuche es -Spoilerfrei- zu formulieren.

    Wir lernen Feyre und ihre Familie kennen. Feyre ist eine sehr starke junge Frau. Sie hat Mut, ist impulsiv und quasi das Oberhaupt der Familie. Im ersten Teil erfahren wir sehr viel Hintergrundwissen, welches für später ziemlich relevant ist wie ich finde. Der Schreibstil ist detailliert aber trotzdem sehr flüssig und verständlich.

    Danach tauchen wir in eine Welt voller Magie ein und lernen das Reich der Fae kennen, sowie Tamlin und Lucien. Im letzten Drittel fängt es an, super spannend und nervenaufreibend zu werden! Plottwists sind natürlich auch vorhanden. Es wird actionreich und man fiebert wirklich mit. Zum Ende hin lernen wir natürlich auch den berühmten Rhysand kennen und Amarantha.

    Wen ich mag und wen nicht, verrate ich erstmal nicht. Ich war aber das ein oder andere Mal sauer oder enttäuscht und habe auch überlegt, wer gut und wer böse ist & meistens war es dann natürlich genau umgekehrt.

  9. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442482450)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.296)
    Aktuelle Rezension von: BirgitVogt

    E. L. James (*07.03.1963, Pseudonym von Erika Leonard) schuf die Fifty Shades of Grey-Reihe vor über zehn Jahren. Entstanden sind von da an drei Bände. Zusätzlich zur Buchreihe gibt es drei lose Erzählungen. Los ging es mit der Reihenfolge im Jahre 2011 und der letzte bzw. neueste Teil kommt aus dem Jahr 2012.

    Die Begierde und das Verlangen wird gut dargestellt, hier und da hatte das Buch aber auch Längen, weswegen ich einen Stern abziehe.

  10. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.616)
    Aktuelle Rezension von: ratherbehappythandignified

    Wow. 

    Bevor ich angefangen habe, die Highland-Saga zu lesen, habe ich die Serie gesehen und das am Anfang mehr widerwillig. Natürlich hat mich die Serie nach und nach in den Bann gezogen und daher stand der Entschluss fest - ich muss unbedingt die Bücher lesen!

    Der Schreibstil ist so wunderbar flüssig und da schrecken die 1107 Leseseiten überhauot nicht ab. Ich musste den Roman verschlingen auch wenn ich die Serie und somit die Inhalte bereits kannte.

    Die Serie hält sich zu größten Teilen direkt an das Buch oder zumindest die erste Staffel. Mehr kann ich ja noch nicht sagen. Beim Lesen ist man aber sofort in dieser Welt gefangen und fiebert mit Claire mit. Mein Herzschlag wurde an spannenden Stellen schneller und das, obwohl ich das Ende schon kannte. Wenn eine Autorin das schafft, dann hat sie alles richtig gemacht. Ich bin nun auch lesend im Highlander-Fieber gefangen!

  11. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.918)
    Aktuelle Rezension von: jojo

    Ich fand Throne of Glass schon ein sehr gutes Buch.
    Es gibt spannende Stellen, emotionale und auch lustige!
    Dazu sollte man sagen, dass es ein Buch für Fantasy-Mysterie-Menschen ist.
    (Vorab: Man sollte sich bewusst sein, dass Welten bilden nicht gerade die Stärke der Autorin ist-Es gibt Bücher mit deutlich "magischeren" Welten)
    Das Buch versetzt einen Zurück in mitteralterliche Zustände, ohne Internet, ohne elektrische Geräte, moderne Waffen und mit verschiedenen Königreichen. Das ist nicht für jeden was, aber für Leute, die das mögen ist das Buch ein must-read und meiner Meinung nach nicht overhypet.

    Den Schreibstil der Autorin fand ich auch gar nicht schlecht: er ist flüssig, gut zu lesen und man kommt ohne sich lange "eingewöhnen" zu müssen schnell in die Geschichte rein.

    Besonders gefallen hat mir, dass Celaena so taff ist. Sie ist eine junge Frau, die genau weiß was sie will und auch nach der langen Zeit in Endovier (einem Sklavenlager) ist sie nicht gebrochen. Sie kann auf sich selber aufpassen und macht nicht diese absurden Fehler bei denen man sich denkt: WARUM???? - das gefällt mir! Während der Geschichte taucht dann ja noch eine starke Frau auf - Nehemia.
    Sie ist die Prinzessin von Elywe und würde ALLES für ihr Volk tun. Bei Nehemia hat man einfach das Gefühl einer Freundin! 

    Natürlich fand ich das Buch auch spannend, wobei ich sagen muss, dass ich mich eher für die Geheimnisse im Schloss interessieren konnte!
    Der Wettkampf ist bei mir dabei in den Hintergrund getreten, im positiven Sinne!
    Jemand tötet die Champions nach und nach auf brutale Weise. Mysteriöse Zeichen tauchen unter Celaenas Bett auf - Wer hat es in ihr Zimmer geschafft? Und wohin führt der dunkle Geheimgang, den sie hinter einem Gemälde findet?
    Für mich war das der beste Teil des Buches!

    Allerdings habe ich auch einige Punkte, die dazu führen, dass es für mich persönlich kein 5 Sterne Buch ist:

    Ich bin meist nicht so begeistert wenn Autoren die Perspektiven wechseln. Ich weiß, dass das helfen kann den anderen Figuren etwas mehr "Charakter" zu verleihen und in diesem Buch hat es auch öfter geholfen zu verstehen warum die Personen so handeln, wie sie handeln, aber ich finde wenn man es zum falschen Zeitpunkt tut oder dabei zu viel von ihnen Preis gibt, kann das einem Buch die Spannung nehmen. Wenn man sich nicht immer mal wieder fragt: Warum tut er/sie das? Auf welcher Seite steht die Person? Finde ich das manchmal schade.
    (Allerdings ist das bei manchen Personen wie z.B. Kaltain auch gelungen)
    Außerdem fand ich, dass man für diese kurzen Teile aus einer fremden Perspektive einfach zu wenig Hintergrund hatte. Dadurch konnte man sich während dieser Abschnitte kaum in die jeweilige Person hineinversetzen.
    Ich glaube aber, dass zu diesem Thema jeder seine eigene Meinung entwickeln sollte!

    Außerdem finde ich ein ziemlich großer Kritikpunkt ist die "Love Story".
    Die war von Anfang an ziemlich vorhersehbar und es hat sich im laufe der Geschichte auch nicht viel gebessert...


  12. Cover des Buches Anna Karenina (ISBN: 9783730609828)
    Leo Tolstoi

    Anna Karenina

     (1.088)
    Aktuelle Rezension von: PoeEA1809

    Erstaunlich ist, dass Tolstoi diesen Roman nach einer Nebenfigur betitelt hat, und nicht nach der Hauptfigur Konstantin Lewin. Vielleicht weil Tolstoi der Meinung war, das Schicksal der Anna Karenina und ihr dramatisches Ende werden auf den Leser den stärksten und bleibendsten Eindruck machen? 

    Was bleibt nach mehr als 1200 Seiten und etwa 50 Stunden Lesezeit? Einige sehr schön gezeichnete Figuren, allen voran natürlich Lewin, seine (doch noch) Ehefrau Kitty, den Schwerenöter Stepan Oblonskij, mit dessen außerehelichem Fehltritt der Roman beginnt. Während meine Sympathien bei den meisten Figuren unverändert blieben, hat sich mein Blick auf drei Figuren im Laufe der Lektüre gewandelt. Anna Karenina mochte ich anfangs sehr, später wurde sie mir immer unverständlicher und vor allem ihre Gleichgültigkeit der mit Wronskij gemeinsamen Tochter Anna gegenüber hat mich abgestossen. Ähnlich ging es mir mit Alexej Karenin, den ich anfangs als zumindest aufrechten Charakter schätzte, der sich dann unter dem Einfluss religiöser Einflüsterung in einen abscheulichen Dummkopf verwandelt hat. Anders ging es mir bei Wronskij, dessen schneidiges Offiziersgehabe mir anfangs zuwider war, der sich aber später als ehrlicher Charakter entpuppte, am Ende der zunehmenden Paranoia seiner geliebten Anna hilflos gegenüberstehend.  

    Ein Roman als Gemälde einer untergegangen Zeit, herausragend erzählt von Lew Tolstoi. Ein besonderes Lob verdient auch die Übersetzung von Hermann Asemissen, die aus dem Jahre 1956 stammt. Ich kann nicht beurteilen, wie nahe er dem russischen Original kommt, aber das Deutsch, das er für dieses Buch verwendet, ist makellos und liest sich wunderbar. 

  13. Cover des Buches Seelen (ISBN: 9783551312495)
    Stephenie Meyer

    Seelen

     (5.355)
    Aktuelle Rezension von: JuliaS22

    Um das ganze Universum rund um die Seelen zu erklären braucht es viele Seiten zum Start durch die Autorin. Nachdem man sich durch den doch etwas trockenen Start erst einmal durchgelesen hat, wird man mit toller Story, Spannung und super Charakteren belohnt. Eine Geschichte die ich selbst immer wieder und wieder gelesen habe seit meiner Jugend.  

    Seelen besetzen die Menschen und übernehmen deren Leben. Eine davon namens Wanderer, besetzt eine der letzten unbesetzten Menschen Melanie.
    Entgegen der eigentlichen Möglichkeiten werden Seele und Mensch aber beste Freunde und erleben viele Höhen und Tiefen auf der Suche nach dem alten Leben von Melanie.

  14. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783551557445)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (11.389)
    Aktuelle Rezension von: Ana80

    Im Rahmen meines Vorhabens alle Harry Potter Bücher ein zweites Mal zu lesen, bin ich jetzt mit Band 4 durch.In „Harry Potter und der Feuerkelch“ findet in Hogwarts das Trimagische Turnier statt und obwohl Harry zu jung dafür ist, wird er neben einem weiteren Mitschüler als Champion für Hogwarts ausgewählt. Das ist höchst seltsam, denn eigentlich kann jede Schule nur einen Champion stellen und Harry hat aufgrund der Altersbegrenzung auch gar nicht versucht sich zu bewerben. Es stellt sich also nicht nur die Frage, wer dafür verantwortlich ist, sondern auch, wie Harry mit seiner noch unzureichenden Zaubererausbildung die Prüfungen schaffen soll. Er muss sich daher in seinem vierten Jahr in Hogwarts wieder vielen Herausforderungen und Gefahren stellen…

    Auch dieses Buch ein zweites Mal zu lesen hat mir viel Freude bereitet. Obwohl man weiß was passiert, ist es alles andere als langweilig. Immer wieder stößt man auf Einzelheiten und Details, die einem nach vielen Jahren nicht mehr bewusst waren. Außerdem empfinde ich dieses Buch als das bisher spannendste der Reihe. J.K. Rowlings Schreibstil ist einfach toll, er ist flüssig zu lesen, lässt einen tief eintauchen in die Zaubererwelt und lässt auch die dickeren Bücher der Reihe nie langweilig werden.

    Wer Harty Potter noch nicht gelesen hat sollte dies unbedingt tun. Wer die Bücher schon kennt, sie unbedingt noch einmal lesen. Immer wieder toll 🤩

  15. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1) (ISBN: 9783551319715)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1)

     (15.095)
    Aktuelle Rezension von: Imrona_Ismoilova

    Ich finde dieses Buch toll, da es einfach gut geschrieben wurde und der Schreibstil der Autorin hat mir auch relativ gut gefallen. Man müsste auch sagen, dass die Bücher viel besser als die Filme sind - natürlich sind die Filme auch gut, jedoch sind sie Bücher detaillierter und ein besseres Erlebnis. Liebe alle Bücher und Edward ;) - Lob an die Autorin! 

  16. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423718882)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter

     (1.899)
    Aktuelle Rezension von: Ju_Lia_von_Wastl

    In diesem Band der Reihe ist es teilweise gar nicht so einfach, zu unterscheiden, wer Freund oder Feind ist. So kommt es, dass Feyre am Frühlingshof eingeschleust wird, um Tamlin auszuspionieren, der nun sein wahres Ich zu zeigen scheint, und dabei immer herzloser und aggressiver wird. Sein Besitzanspruch auf Feyre ist nicht geringer geworden und sein Verhalten war teilweise wirklich krass. Das machte es aber auch sehr spannend, denn ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie die Geschichte weitergehen sollte und wie dieser Handlungsstrang sich wieder lösen würde.

    Insgesamt haben wir in diesem Buch bei vielen Charakteren deutliche Entwicklungen gesehen und es war spannend zu sehen, in welche Richtung die Reise für manche der Protagonisten ging. Manches nervte mich vielleicht ein klein wenig (ich mag Nesta einfach nicht), aber insgesamt gehörten auch diese Aspekte einfach dazu und machten das Buch in sich rund.

    Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und gegen Ende wurde es wieder sehr dramatisch. Die letzten Seiten des Buchs wirkten erneut wieder fast so, als wäre die Geschichte jetzt eigentlich zu Ende. Bei näherem darüber nachdenken fallen einem aber doch noch einige offene Handlungsstränge ein. Ich bin also sehr neugierig, wie die Reise für die Protagonisten und mich weitergehen könnte.

  17. Cover des Buches Save Me: Special Edition (ISBN: 9783736323001)
    Mona Kasten

    Save Me: Special Edition

     (3.342)
    Aktuelle Rezension von: between.coffee.and.books

    Charaktere: 

    Ruby und James sind zwei sehr unterschiedliche und dennoch authentisch Charaktere. Ruby hat eine wundervolle Persönlichkeit und ist dabei auch noch wahnsinnig einfühlsam im Umgang mit ihren Mitmenschen. James hingegen ist mit viel Geld aufgewachsen und denkt, dass alle Menschen nach ihm handeln müssen. Nachdem er Ruby kennenlernt fängt er an seine eigenen Motive zu hinterfragen. Er beginnt sich langsam zu verbessern um ein besserer Mensch zu werden. 

    Besonders Ruby und ihre Familie hat mir dabei beim Lesen besonders gefallen. 


    Handlung:

    Die Handlung ist auch nach so vielen Jahren vor meinem re-read noch in meinem Kopf gewesen. Ich konnte mich an so viele wundervolle Details erinnern und fand es besonders schön, dass ich beim Lesen diese Details neu entdeckt habe. 

    Für mich passen die Szenen sehr gut zusammen und vor allem haben sie auch einen roten Faden, welcher sich durch die gesamte Reihe zieht. Gleichzeitig macht die Handlung die Charaktere auch authentisch und zeigt sie von einer tieferen und emotionalen Seite. 

    Für mich war der re-read eine erneute Bestätigung dafür, dass diese Reihe schon vor 6 Jahren zu meinen Lieblingen zählte. 


    Schreibstil:

    Mona Kasten schafft es einfach immer wieder mich mit ihren Worten zu verzaubern und eine Welt zu erschaffen in der man sich wohlfühlt. Nicht umsonst ist sie eine meiner Liebsten Autorinnen, von denen ich jedes Buch blind kaufen würde. 

  18. Cover des Buches City of Ashes (ISBN: 9783442486830)
    Cassandra Clare

    City of Ashes

     (4.892)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Wue

    Weiter geht's im Band zwei mit den Protagonisten, die wir unter anderem im ersten Band kennen lernen. Also unbedingt nach der Reihe lesen.

    Man muss sich einfach darauf einstellen, dass Clary eine fünfzehnjährige Protagonistin ist und daher die entsprechenden Charakterzüge hat. Finde sie daher schon naiv, aber nicht so, dass es bei der Story stört.

    Was mich ein bisschen bei dem Band gestört hat, dass es so kleine Passagen gab die ich nicht ganz verstanden hab. Liegt auch daher, dass manche Gestalten und Dämonen nur sehr oberflächlich beschrieben wurden.

    Kann es dennoch wirklich sehr empfehlen. Liest sich sehr flüssig und definitiv besser wie Band eins.

  19. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.383)
    Aktuelle Rezension von: Isa_Neunzig

    Ich fand das Buch wirklich schön geschrieben. Man flog nur so durch die Seiten. Habe das ganze auf 2 Tage durchgehabt. Die Protas waren wirklich süß und die Beziehung konnte man gut mitempfinden, durch die immer angeteaserten Vergangenheiten der beiden, bleib das ganze Buch über spannend. Das Ende hat mich auch sehr zufrieden zurück gelassen. 

    Fazit: Für Romance/New-Adult Leser genau perfekt. Für jemanden der auf Teenie-Dramen nicht (mehr) steht, eher nicht geeignet. 

    Für Leute wie mich, die zwischen Fanatsy-Epos und DR mal wieder was leichtes zwischendurch brauchen, genau das richtige 🙏🏻

  20. Cover des Buches Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn (ISBN: 9783751203746)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn

     (8.240)
    Aktuelle Rezension von: the_reading_universe

    Das war einfach schon der letzte Band von der Die Tribute von Panem Trilogie und ich bin echt ein bisschen traurig diese Welt, auch wenn sie grausam ist, zu verlassen.


    Auch wenn ich mit Katniss meine Probleme hatte, da ihre Handlungen und Gedankengänge ofr nicht nachvollziehbar für mich waren und auch Gale und Peeta so ihre Eigenheiten hatten, waren sie doch tolle Protagonisten. 


    Das Buch war definitiv immer spannend und konnte mich komplett fesseln, sodass ich es innerhalb kurzer Zeit beenden konnte.

    Dystopien finde ich immer extrem spannend und gruselig zugleich, da manches nicht weit hergeholt ist. 


    Trotzdem fand ich die Story einfach unglaublich toll und durch den leicht zu lesenden Schreibstil bin ich nur so durch die Seiten geflogen, auch wenn manchmal durch Gedankengänge Handlungen unterbrochen wurden und man nicht mehr genau wusste, wo man sich gerade befand. 


    Alles in einem habe ich auch den finalen Band der Reihe geliebt, jedoch hat mich das Ende nicht ganz zufriedengestellt und auch sonst mochte ich das Grundkonzept der ersten Bände mehr.


    Allerdings würde ich trotzdem jedem, der die Reihe noch nicht gelesen hat, dringend dazu raten, es schleunigst zu tun.

  21. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.247)
    Aktuelle Rezension von: Book_wormmaike

    Ein Absoluter Klassiker den man einfach gelesen haben muss! 

    Gwendolyn hat es mit ihrer Familie wahrlich nicht einfach. Jeder scheint ein Geheimnis zu haben und erst, als sie sich plötzlich in einer anderen Zeit wieder findet scheint  sich der Geheimnisnebel endlich zu lüften. 

    Ein super Buch um mit dem Lesen anzufangen.  Kerstin Gier konnte es in diesen Buch mal wieder schaffen einen vom Anfang bis zum Ende zu fesseln und zu unterhalten. Die Protagonisten fand ich im laufe der Geschichte sehr sympathisch und man konnte sich mit ihnen gut identifizieren.

  22. Cover des Buches Emily Brontë, Sturmhöhe. Vollständige Ausgabe des englischen Klassikers. Schmuckausgabe mit Goldprägung (ISBN: 9783730612835)
    Emily Brontë

    Emily Brontë, Sturmhöhe. Vollständige Ausgabe des englischen Klassikers. Schmuckausgabe mit Goldprägung

     (2.001)
    Aktuelle Rezension von: Prinzesschn

    Inmitten der raubeinigen Landschaft von Yorkshire, hoch auf einem Hügel, thront das Anwesen „Wuthering Heights“, dem Wind schutzlos ausgesetzt, der hier besonders heftig weht. Der gutmütige Mr. Earnshaw nimmt den Findling Heathcliff bei sich auf. Earnshaws Tochter Cathy verliebt sich bald leidenschaftlich in ihn. Doch ihre Liebe endet tragisch, und fortan liegt ein Netz aus Rache und Verrat über dem Landgut.

    Emily Brontës „Sturmhöhe“ ist zweifellos ein Klassiker der Weltliteratur, der mit seiner düsteren und intensiven Atmosphäre fasziniert. Die Geschichte, die von verbotener Liebe, Rache und Leidenschaft geprägt ist, zieht die Leser:innen in ihren Bann und lässt ihn tief in die Abgründe menschlicher Emotionen eintauchen. 

    Die Figuren sind komplex und vielschichtig gezeichnet, wobei besonders Heathcliff mit seiner zwiespältigen Persönlichkeit herausragt. Hin und wieder kam ich ein wenig durcheinander mit all den Charakteren und ihrer Beziehung zueinander, dennoch war es faszinierend, dem Schauspiel zu folgen. 

    Brontës Sprache ist poetisch und bildgewaltig, was die raue Schönheit der Yorkshire-Moore eindrucksvoll einfängt. Man merkt natürlich deutlich, dass es keine Geschichte aus der heutigen Zeit ist und so manches Mal hatte ich Schwierigkeiten, der Geschichte zu folgen.

    Daher ist „Sturmhöhe“ kein Buch für jedermann. Die düstere und teilweise beklemmende Atmosphäre kann manchen Leser:innen zu schwer sein, und auch die komplexen Charaktere und Handlungsstränge erfordern eine gewisse Geduld und Aufmerksamkeit – die ich leider nicht immer aufbringen konnte. Zudem mag der Erzählstil, der durch Rückblenden und verschiedene Perspektiven geprägt ist, für manche Leser:innen ungewohnt sein und das Lesevergnügen beeinträchtigen.

    Insgesamt ist „Sturmhöhe“ ein bedeutendes literarisches Werk, das jedoch nicht jedermanns Geschmack treffen mag. Wer sich jedoch auf die düstere Welt von Emily Brontë einlassen kann, wird mit einer intensiven und bewegenden Lektüre belohnt. Daher vergebe ich 3,5 von 5 Sternen für dieses Klassiker der Weltliteratur.

  23. Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423718790)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

     (2.358)
    Aktuelle Rezension von: Ju_Lia_von_Wastl

    In diesem Buch passiert wirklich unfassbar viel. Die Handlung kommt eigentlich in keiner Sekunde zu Pause, sodass ich es wirklich kaum aus der Hand legen konnte. Es ist sehr schwer, eine Rezension zu schreiben, ohne zu spoilern. Jedenfalls lernen wir sowohl Tamlin als auch Rhysand nochmal von einer ganz anderen Seite kennen, einiges davon hat mich wirklich sehr erstaunt.

    Auch Feyre macht eine ziemliche Wandlung durch. Obwohl sie ja von Anfang an eine starke Protagonistin war, zeigt sie jetzt noch mehr von ihrer inneren Stärke.

    Das Ende des Buchs war wirklich kurz mal heftig für mich. Ich war ziemlich knapp davor, dass Buch in die Ecke zu werfen, weil ich einfach das, was passierte nicht wahrhaben wollte. Jetzt bin ich unfassbar gespannt, wie es weiter geht, habe aber auch ein bisschen Angst.

  24. Cover des Buches Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe (ISBN: 9783751203043)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe

     (8.950)
    Aktuelle Rezension von: Castellia

    Ich liebe dieses Buch einfach. Nachdem mich das erste schon unglaublich gefesselt hatte, war das zweite dann die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Collins ist wirklich grandios darin, die Gefühle und inneren Konflikte der Charaktere glaubhaft darzustellen. Und ich liebe es einfach, dass Katniss nicht so eine 0-8-15 Heldenfigur ist. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks