Bücher mit dem Tag "versteigerung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "versteigerung" gekennzeichnet haben.

37 Bücher

  1. Cover des Buches Die Geisha (ISBN: 9783442735228)
    Arthur Golden

    Die Geisha

     (2.912)
    Aktuelle Rezension von: MagicWitchyBookworld

    1929

    Chiyo und ihre ältere Schwester Satsu leben in einem kleinen Fischerdorf unter armen Verhältnissen. Ihr Vater verkauft sie nach Kyoto und während Chiyo in der Okiya aufgenommen wird, wird Satsu zur Prostitution gezwungen.

    Die Geisha des Hauses, Hatsumomo, spinnt immer wieder Intrigen gegen Chiyo, weshalb ihre Schulden immer weiter wachsen. Die Summe ist so hoch, dass sie es im Leben nie abarbeiten könnte.

    Doch ihr Leben wendet sich, als die Geisha Mameha Chiyo unter ihre Fittiche nimmt und sie ausbildet. Dabei hat Chiyo nur ein Ziel: Den Direktor wieder sehen, den sie als Kind getroffen hat.

    Ich habe zuerst den Film „Die Geisha“ gesehen, die bunten Farben, Kostüme und Bilder. Der Film hat mich einfach nur gepackt und die Musik dazu ging unter die Haut. Ich habe im Abspann dann gesehen, dass der Film auf dem Buch basiert und musste es einfach lesen.

    Das Leben einer Geisha wird in diesem Buch gut beleuchtet. Bestes Beispiel ist eben die Aufklärung darüber, dass eine Geisha eine Künstlerin ist und keine Prostituierte. Doch ist auch hier ein wenig Fiktion mit eingeflossen, wie der Teil mit der Mizuage (Entjungferung).

    Mizuage (jap. 水揚げ) ist eine der Zeremonien, die den Aufstieg einer Maiko zur Geisha symbolisiert. Anders als in dem Film „Die Geisha“ angedeutet, und im Unterschied zu einer nicht Geishas betreffenden früheren japanischen Praxis, handelt es sich nicht um einen sexuellen Akt.

    Die Maiko ändert fünfmal ihre Frisur, um die Schritte zu symbolisieren, die sie auf dem Weg zum Status einer Geiko vollzieht. Bei der Mizuage wird der obere Haarknoten symbolisch aufgeschnitten, um den Übergang vom Mädchen zur jungen Frau zu kennzeichnen. Danach trägt die Maiko eine erwachsenere Frisur. Die veränderte Frisur bedeutete, dass die Maiko in die letzte Phase ihrer Laufbahn als Maiko eingetreten war. Für die Stammkunden war es das Zeichen, dass sich die Maiko dem heiratsfähigen Alter näherte und nun Anträge gemacht werden durften. Anlässlich der Feierlichkeiten wurden den wichtigsten Familien und verwandten Häusern von der angehenden Geiko Geschenke überreicht. Dies diente der Festigung von Beziehungen untereinander und der Information der Öffentlichkeit über die Mizuage. Nach der Mizuage ist der nächste große Übergangsritus im Leben einer Maiko ihre Erikae (襟替え „Wenden des Kragens“).

    Eine Zeremonie gleichen Namens gab es früher auch bei japanischen Kurtisanen und bezeichnete bei diesen die zeremonielle Defloration. Es war üblich, eine bevorstehende Mizuage durch das Verteilen von Ekubo (runde Reiskuchen mit einem roten Punkt in der Mitte) bei den Kunden anzuzeigen, von welchen für das Privileg der Defloration hohe Geldgebote erwartet wurden. Es wird häufig fälschlicherweise angenommen, dass für das Recht auf die Mizuage hohe Summen gezahlt wurden, das war aber in der Regel nicht der Fall. Die Mizuage-danna wurden nach Ansehen und Vertrauenswürdigkeit ausgewählt und die Wahl sollte es für die Maiko so angenehm wie möglich machen. Heutzutage existiert der Mizuage-Brauch nicht mehr.
    (Quelle: Wikipedia)


    Der Roman ist an manchen Stellen sehr trocken geschrieben und weicht vom Film ab. Daher sollte man sich Zeit für dieses Buch nehmen.

    Chiyo ist ein sehr naives Mädchen, weshalb sie oft sehr dumm handelt und Dinge tut, die sie hätte besser wissen müssen. Erst unter der führenden Hand von Mameha ist sie reifer geworden.

    Mameha ist eine sehr gütige Person und strahlt nicht nur im Film viel Wärme aus, während Hatsumomo ein sehr integranter Mensch ist und das Gegenteil. Sie ist ein Biest und dennoch hat auch sie ihre Geschichte mit einer unerfüllten Liebe.

    Die Mutter der Okiya ist nur geldsüchtig und hat nichts anderes im Sinn. Akribisch werden alle Ein- und Ausgaben notiert und festgehalten.

    Das Buch ist an manchen Stellen etwas ausschweifend und zäh, aber dennoch interessant geschrieben.

  2. Cover des Buches Flirting with Fire (ISBN: 9783958184176)
    Piper Rayne

    Flirting with Fire

     (322)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding

    Inhalt:
    Maddie ist fett, trägt eine Zahnspange sowie eine Brille und ist absolut in Mauro Bianco verliebt. Es scheint aussichtslos, ihm jemals nahezukommen, bis er sie auf dem Schulball bittet, ihn nach Hause zu bringen...

    Schreibstil:
    Die Geschichte wirkt absolut konstruiert, ist voller Klischees und die Ausdrucksweise ist so fürchterlich mitleiderregend - jeder kann sich doch entwickeln, warum also immer auf einem Standpunkt bleiben?! Auch eine Brille sowie Zahnspange sind doch nichts Schlimmes. Es wirkt fast, als würden die Autorinnen sich über Brillenträgerinnen lustig machen. Zudem sind einige Szenen absolut überzogen. So möchte Mauro Maddie küssen, kommt an ihre Zahnspange und reißt sich die Lippen blutig. 1. ist das eklig und 2. müssten ihre dann erst recht offen sein. Das ist doch alles quatsch!

    Charaktere:
    Die Protagonistin wird als absolute Nullnummer hingestellt (fett, Brille und Zahnspange) und der heiße Typ mit viel Muskelmasse und der Schwarm aller. Nunja ist ja meistens so. Aber das Maddie nichts aus sich macht und das alle hübscher und besser sind und sie in Selbstmitleid ertrinkt - es ist einfach schlimm.
    Mauro ist nicht wirklich greifbar. Er wirkt distanziert und möchte gar kein Hingucker sein, aber er sieht auch nicht, was um ihn herum passiert. Er wirkt einfach absolut konstruiert und ist halt da.

    Cover:
    Das Cover verspricht einen heißen Roman - der Inhalt liefert aber leider nicht.

    Fazit:
    Ich habe das Buch bedauerlicherweise abbrechen müssen. Die Charaktere waren mir zu eindimensional, zu konstruiert und die Handlung gab auch nichts her. Daher nur 1 Stern und keine Leseempfehlung.

  3. Cover des Buches Winter eines Lebens (ISBN: 9783453421776)
    Jeffrey Archer

    Winter eines Lebens

     (104)
    Aktuelle Rezension von: Franzip86

    Jeffrey Archer hat es geschafft 7 tolle Bücher über eine sagenhafte Familie zu schreiben. Leider ist diese tolle Reihe zu Ende. Es endet in Würde und so toll! Harry Clifton und seine Familie sind tolle Persönlichkeiten, es geht um Politik und Gesellschaft. Ich konnte recherchieren...

    Der Schreibstil war flüssig, manchmal war es langatmig, aber dies war schnell orbei und ein Kapitel das wieder spannend war, folgte! 

    Dies war meine erste Reihe von Jeffrey Archer, ich freue mich schon auf andere, denn er wird mir sehr positiv in Erinnerung bleiben!

    Das letzte Buch der Clifton Saga bekommt die vollen 5 Sterne!

  4. Cover des Buches Crushing on the Cop (ISBN: 9783958184084)
    Piper Rayne

    Crushing on the Cop

     (164)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Der zweite Band kümmert sich um den ältesten Bruder des Trios: Christian Bianco, seines Zeichens Polizist und Sportfan. Auch er wird von den Freundinnen bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung ersteigert und soll auf ein Date mit Vanessa, Madisons verschwiegener Mitbewohnerin, gehen. Er richtet das perfekte Date, doch sie tut alles, um es zu vermasseln, denn: Sie ist die Tochter seines Chefs und hat keine Lust für arschkriecherische Pluspunkte herzuhalten. Doch es knistert heftig und wie! Und als ihr Vater, mit dem sie so einige Issues hat, sie darum bittet, beim Spendenlauf mitzumachen, braucht sie doch die Hilfe des viel zu heißen Bianco Bruders. Sie kommen sich näher und er kommt ihrem Geheimnis auf die Schliche. Dieser Band ist noch um einiges erotischer als sein Vorgänger und durch Vanessas Geheimnis wird es auch noch mal eine Spur verruchter. Diese ganze Sache rund um Vanessas Job hat wieder einen Hang zum Dramatischen, was ich eigentlich nicht so mag, aber die Autorinnen machen es irgendwie nachvollziehbar durch den Fakt, dass die junge Frau ihre eigene Modelinie herausbringen möchte und dazu das nötige Kleingeld braucht. Auch wenn sie sicher einen weniger anzüglichen Weg hätte einschlagen können. Aber so hatte Christian die Möglichkeit, richtig die Muskeln spielen zu lassen und seine Freundin (und Leserin) zu beglücken ;-) Ich mochte die kleine Prise Crime und all das unanständige Zeug, was die beiden miteinander trieben. Eine ziemlich antörnende Liebesgeschichte, die rote Ohren garantiert!

  5. Cover des Buches Das Blut (ISBN: 9783453527324)
    Guillermo del Toro

    Das Blut

     (183)
    Aktuelle Rezension von: Seaice

    Vorneweg: Ich habe Teil 1 nicht gelesen, sondern nur "Das Blut" in die Hände bekommen - tatsächlich hatte ich aber nicht das Gefühl, dass mir vorneweg etwas fehlt. Nur endet das Buch natürlich offen, da es eine Trilogie ist.

    Die ich nicht weiter verfolgen werde.

    Ich fand das Buch sehr langatmig zu lesen und musste mich fast schon dazu zwingen, weiterzulesen. Die ganze Story zieht sich unfassbar in die Länge, was es ziemlich langweilig macht. Nach außen hin passiert sehr viel, aber wirklich vorwärts bewegt sich so gar nichts. Nur gegen Ende hin geht es ein bisschen voran.

    Man merkt auch, dass man es hier mit einem Filmemacher zu tun hat. Die Actionszenen und Kämpfe, die Darstellungen und Inszenierungen, wie die Figuren agieren, wann sie wo zu sein haben - als Film oder Serie kann ich mir die Geschichte sehr gut vorstellen.

    Als Romanleserin will ich jedoch mit den Charakteren mitfiebern, ihre Motive, Wünsche und Sorgen gänzlich nachfühlen und sehen, wie sie an ihren Aufgaben wachsen oder verzweifeln. Es werden hier allerdings unzählige Rollen eingeführt, die in der Regel nur einen ganz bestimmen Sinn und Zweck haben - mit Charakterbindung ist da gar nichts. Man betrachtet sie sehr von "außen" - also wie es vor dem Fernseher der Fall ist. Häufig wechselt die Perspektive auch zwischen den Sätzen, wodurch der Schreibstil plump wird.

    Keine Empfehlung meinerseits.

  6. Cover des Buches Die Schnäppchenjägerin (ISBN: 9783442470433)
    Sophie Kinsella

    Die Schnäppchenjägerin

     (949)
    Aktuelle Rezension von: Laras_Buchblog

    Ich liebe die Shopaholic Reihe von Sophie Kinsella und habe alle Teile gelesen oder als Hörbuch gehört. Sehr lustig und auf den Punkt bringt die Autorin das allgegenwärtige Shoppingverhalten der Großstadtfrau rüber, ich habe Tränen gelacht. Natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen und ich habe der Hauptfigur, Rebecca, die Daumen gedrückt, dass sie ihren Traumprinzen ergattert.

  7. Cover des Buches Blutacker (ISBN: 9783453439443)
    Lorenz Stassen

    Blutacker

     (62)
    Aktuelle Rezension von: Lisa2311

    Blutacker - Der 2. Teil der bisher 3 teiligen Reihe von Lorenz Stassen.
    Eine aufregende Story. Und mal aus einer ganz anderen Perspektive. Denn hier ist kein Ermittler, sondern ein Anwalt, (der sich selbst nicht immer an alle Gesetze hält und zwielichtige Kontakte hat, die etwas Witz in die Story bringen), der Hauptcharakter.
    Meller, der Anwalt, erzählt aus der Ich Perspektive und wird mit jeder Seite sympathischer. Leider ganz im Gegenteil zu seiner Partnerin Nina... aber es gibt ja seit dem 1. Teil noch eine andere interessante Frau in seinem Leben, mit der es noch nicht zuende ist 😉
    Besonders gut hat mir gefallen, dass nicht zu viel vom 1. Teil wiederholt wurde, sondern lediglich durch ein paar Sätze die Erinnerungen wieder geweckt wurden. Dennoch ist jeder Teil einzeln lesbar.
    Die Geschichte fängt spannend an, verläuft dann etwas milder, aber nicht zu langweilig, da das Setting um die Hauptgeschichte herum flüssig lesbar ist und bekommt zum Ende hin einige spannende Wechsel. Man kann niemandem mehr trauen, was für Meller zur Falle wird.
    Insgesamt ein wirklich gutes Buch, welches einige Genre vereint. Etwas Humor, etwas Romantik, aber natürlich hauptsächlich Thriller.
    Abzug gibt es dafür, dass man zwischendurch mit den ganzen Namen durcheinanderkommt und da die Story noch mehr Thriller sein könnte.

  8. Cover des Buches Die Frauen der Kamelien-Insel (ISBN: 9783404177240)
    Tabea Bach

    Die Frauen der Kamelien-Insel

     (48)
    Aktuelle Rezension von: anne_fox

    Die Geschichte der Frauen von der Kamelieninsel geht weiter. Sylvia hat sich auf der Insel eingelebt und geniest ihre Ehe mit Mael. Eines Tages jedoch ist der Frieden vorbei und Mael Exfreundin kommt und bringt ihren Sohn Noah mit. Erstmals nach 7 Jahren erfährt Mael das er einen Sohn hat. Chloe die Ex hat das Kind ihrem Ehemann untergeschoben und als der ein zweites Kind will kommt heraus das er zeugungsunfähig ist. Deshalb erscheint auch Chloe auf der Kamelieninsel und macht sich dort breit. Sie will Mael zurück und macht Sylvia furchtbar eifersüchtig. Doch die gibt nicht  auf und kämpft um ihre Liebe und das mit Erfolg. Eine gelungene Fortsetzung der Kamelieninsel-Saga

  9. Cover des Buches Alterra: Im Reich der Königin (ISBN: 9783426513071)
    Maxime Chattam

    Alterra: Im Reich der Königin

     (257)
    Aktuelle Rezension von: buecher_liebe21
    Auch dieser Band hat eine wunderschöne detailreiche und zum Inhalt passende Covergestaltung. Diese Bücher verschönern jedes Bücherregal.

    Die Geschichte nimmt nahezu einen nahtlosen Übergang von Teil 1 zu Teil 2 der Alterra-Trilogie/Reihe. Der Schreibstil ist auch in diesem Band sehr angenehm und einfach zu lesen, wobei mir kleine Rechtschreibfehler aufgefallen sind.
    Durch den sehr angenehmen Schreibstil, aber auch durch die interessante und auch recht spannende Geschichte, lässt sich das Buch wieder sehr einfach und schnell lesen.

    Die Protagonisten Matt, Tobias und Ambre entwickeln sich im Laufe der Geschichte immer weiter und verhalten sich schon recht erwachsen. Durch den Lauf der Geschichte müssen die Protagonisten einige Entscheidungen treffen und Taten folge leisten, die nicht immer sehr harmlos sind und die Protagonisten somit auch prägen.

    Es werden ein paar Fragen im Laufe der Geschichte aufgeklärt, doch genauso kommen auch wieder neue Fragen auf, die nicht beantwortet werden.

    Mich stört ein wenig das Verhalten der Erwachsenen, die nicht wie die Zyniks sind. Dieses Verhalten passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zur Geschichte.
    Genauso stören mich die zwar wenigen, aber dennoch auftretenden Logikfehler, die ich erkennen konnte, sich aber nicht aufklären lassen.

    Auch dieser Band endet wieder mit einem kleinen Cliffhanger, sodass ich gerne sofort den nächsten Band lesen möchte.

    Die Geschichte ist auch hier wieder in drei große und in viele kleinere Kapitel aufgeteilt, von denen jedes eine zum Teil detailreiche, aber v.a. schöne Aufmachung aufweist.
  10. Cover des Buches Ausersehen (ISBN: 9783899418552)
    P.C. Cast

    Ausersehen

     (267)
    Aktuelle Rezension von: Miss-Tarantulas-Netzwerk

    · • ● Inhalt eigene Worte ● • ·

    Shannon führte ein ruhiges gutes Leben als Lehrerin, so glaubte sie zumindest. Eine Auktion, auf die sie nur durch Zufall gestoßen ist, verändert alles. Die dort ersteigerte Vase katapultiert sie in eine andere Epoche, in der sie nun für eine Göttin gehalten wird. Eine Göttin kurz vor ihrer Heirat. Shannon kann es kaum glauben und versucht zunächst alles, um wieder in ihrer ursprünglichen Welt zurück zu kommen. Doch nach und nach gefällt ihr die neue Welt, die Menschen darin und ihre damit verbundene große Aufgabe. Sie fühlt sich für diese Welt verantwortlich. Böse Wesen bedrohen Partholon und Shannon kann ihre neue Welt nicht einfach im Stich lassen oder?

    · • ● Schreibstil ● • ·

    Ich-Erzähler Perspektive

    Schreibstil ist einfach und dadurch ist alles leicht/flüssig zu lesen. Shannon führt oftmals "Selbstgespräche im Kopf" und hat dabei, wie ich finde, einen witzigen Humor. Dadurch wirkt alles ebenfalls witzig und locker.

    Leseprobe Zitat:

    "Ihre Wangen waren leicht gerötet, und sie wirkte aufgeregt (vielleicht war er doch nicht hässlich), als sie wieder mit der Reihe der anderen Mädchen verschmolz." (Seite 66)

    "Er würde mich sein süßes kleines Weib nennen wollen und mir auf den Hintern klopfen." (Seite 67)

    · • ● Mein Fazit ● • ·

    Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und ich liebe es. Es hat einfach alles, was ich mir nur wünschen kann. Fantasie, Humor, etwas Erotik und dazu auch noch ein wenig Horror (böse Wesen und deren Art ist etwas erschreckend). Perfekt. Ich musste oft lauthals lachen und habe ebenfalls immer mit gefiebert. Das Buch konnte ich dadurch nicht aus der Hand legen und kann es daher jedem empfehlen, welcher sich ebenfalls für solch einen Inhalt interessiert. Für mich eines meiner Schätze, welches ich nicht mehr her gebe und immer mal wieder lesen kann.

  11. Cover des Buches Gaming The System - Um jeden Preis (ISBN: 9781940951164)
    Brenna D Aubrey

    Gaming The System - Um jeden Preis

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Monika81
    Ein Klasse Buch mit richtig guter Story.

    Würdest du dein Jungfräulichkeit im Internet versteigern?
    Die Versteigerung gewinnt ein sehr gutaussehender und dominanter Mann.
    Wird sie es durchziehen?

    Klare Empfehlung ❤
  12. Cover des Buches Der Kuss des Blutes (ISBN: 9783453354340)
    Alexandra Ivy

    Der Kuss des Blutes

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano

    ACHTUNG ! 

    Band 2 der Reihe "Guardians of Eternity"

    Anfangs hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen, weil es prickelnd und auch spannend war. Nachher rannten die Protas nur noch von Haus zu Hotel zu Refugium - Im Wechsel. Dann bla,bla,bla, mit ewigen ich will dich NICHT aber möchte dich trotzdem im Bett haben - Dialogen die nicht aufhörten. Gesamthaft sicher besser als der erste Teil der Reihe. Es gibt aber definitiv noch gaaanz viel Luft nach oben...Dafür gibt es von mir sehr gut gemeinte 4 Sterne, eher 3,5...

    KLAPPENTEXT : 

    Prickelnde Mystery
    Ein dunkler Fluch macht die Halbdämonin Shay zur Sklavin. Zähneknirschend muss sie es über sich ergehen lassen, an den Meistbietenden versteigert zu werden. Der glückliche Käufer: Viper, das Oberhaupt eines jahrhundertealten Vampir-Clans. Doch jemand – etwas – folgt Shay, als sie mit ihrem neuen Herrn den Sklavenmarkt verlässt. Etwas Böses, das nicht bereit ist, sie kampflos ziehen zu lassen. Denn Shays Blut birgt besondere Kräfte …

  13. Cover des Buches So hoch wie der Himmel (ISBN: 9783734108464)
    Nora Roberts

    So hoch wie der Himmel

     (127)
    Aktuelle Rezension von: peedee

    Templeton-Trilogie, Band 1: Margo Sullivan wollte immer ganz nach oben, viel Geld verdienen, bekannt sein. Als Tochter aus einfachen Verhältnissen – ihre Mutter arbeitet als Haushälterin im Templeton House – wollte sie immer mehr. Sie wird ein erfolgreiches Model in Europa. Doch zehn Jahre später ist die Seifenblase des Ruhms geplatzt und sie stürzt ins Leere. Betrogen und verletzt kehrt sie zurück nach Kalifornien, wo ihre Freundinnen Laura Ridgeway und Kate Powell ihr beistehen…

    Erster Eindruck: Auf dem Cover meiner Ausgabe (Weltbild, 1999) ist ein kleines Spielzeug-Windrad auf einer Wiese unter einem Himmel mit Wolken zu sehen – wirkt fröhlich, unbeschwert, gefällt mir.

    Der Prolog führt den Leser ins Jahr 1846 und macht dann einen Zeitsprung von 130 Jahren und kurz darauf nochmals sechs Jahre weiter.
    Margo, Laura und Kate sind zusammen aufgewachsen, nämlich im Templeton House, das Lauras Eltern gehört. Kate ist Lauras Cousine und wurde von den Templetons aufgenommen. Margo wohnte ebenfalls da, da ihre Mutter die Haushälterin ist. Die Mädchen sind sehr unterschiedlich und auch ihre Ziele im Leben gehen diametral auseinander. Die temperamentvolle Margo wollte einfach nur mehr: mehr Leben, mehr Geld, mehr von allem. So früh heiraten wie die pflichtbewusste Laura? Oder an die Uni zum Studieren wie die strebsame Kate? Nein, danke. Sie besinnt sich auf das vermeintlich Einzige, was sie hat, ihre Schönheit und startet in Mailand eine Karriere als Model. Sie steigt die Karriereleiter hoch, wird betrogen und stürzt tief. Ihre „Freunde“ im Modelbusiness und ihr Geld sind weg. Josh, Lauras Bruder und Vizepräsident der Templeton-Hotelkette, gefällt mir. Er hat seit Jahren immer ein Auge auf Margo gehabt und ihr in der grossen Krise im Stillen geholfen, ohne dass Margo etwas davon erfuhr. Sie wäre nämlich zu stur gewesen, um seine Hilfe anzunehmen. Er ist seit Jahren in sie verliebt und hofft, eine Chance bei ihr zu haben. Die Männer an ihrer Seite hat er immer sehr argwöhnisch betrachtet. Aber mal etwas sagen? Hm, Männer… *grins*

    Die Originalausgabe ist von 1996 und die deutsche Ausgabe von 1999. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und hat mir sehr gut gefallen. Die Freundschaft ist wohl eines der wichtigsten Themen in diesem Buch – eben wie im wahren Leben! Am meisten berührt haben mich die Mütter: Ann Sullivan, Mutter von Margo, sowie Susan Templeton, Mutter von Laura und Josh. Auch wenn ihre Kinder längst erwachsen sind und so tun, als ob alles in Ordnung wäre, können die Mütter hinter ihre Fassade schauen. Ja, das können Mütter eben! Von mir gibt es 4 Sterne und ich freue mich auf die Fortsetzung mit Kate als Hauptperson.

  14. Cover des Buches Mission Mistelzweig (ISBN: 9783785753996)
    Kathryn Taylor

    Mission Mistelzweig

     (8)
    Aktuelle Rezension von: LaraLalii
    Ich liebe diese Geschichte und höre sie alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit.
    Einfach bezaubernt.
    Natürlich ist sie auch ein bisschen kitschig. Nur passt gerade das für mich super in die Adventszeit.

    Die Stimmer der Sprecherin finde ich super angenhem.

    Absolute Empfehlung.
  15. Cover des Buches One Piece 51 (ISBN: 9783551758309)
    Eiichiro Oda

    One Piece 51

     (19)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Fast geschenkt (ISBN: 9783641069841)
    Sophie Kinsella

    Fast geschenkt

     (543)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Rebecca hat ein großes Probelem, sie ist Shopping-Süchtig. Alles was ihr gefällt muss sie haben. Nun gibt es ja das kleine Problem mit den Finanzen. Denn das ganze Zeug muss ja irgendwie bezahlt werden. So stockt sie ihren Dispo immer weiter auf... irgendwass holt sie dann alles ein. Mit ihrenm Freund Luke geht es in die Brüche. Aber ihre Freunde haben eine Idee, die Becky wieder auf solide Wege führt...

    Ein unterhaltsamer, lustiger Roman über eine junge Frau, die ihre Shopping Sucht nicht in den Griff bekommt. Für mich war es dann etwas zuviel Shopping und ich habe quer gelesen.

  17. Cover des Buches Hexen sind auch nur Menschen (ISBN: 9783802582066)
    Annette Blair

    Hexen sind auch nur Menschen

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Marina10
    Zum Inhalt:
    Nachdem Kira Fitzgerald ihren Verlobten mit ihrer Schwester im Bett erwischt hat, hat sie den Männern abgeschworen. Doch dieser Entschluss gerät gefährlich ins Wanken, als Kira ihrem neuen Chef begegnet, dem gut aussehenden ehemaligen Eishockey-Star Jason Goddard. Der hingegen hat offenbar nur ein Ziel vor Augen: nach einem Autounfall seine Hockeykarriere wieder in Gang zu bringen. Davon will er sich von nichts und niemandem ablenken lassen – auch nicht von einer charmanten jungen Hexe. Doch die Magie, die sich zwischen Kira und Jason entwickelt, hat ihre ganz eigenen Gesetze ...

    Meine Meinung;
    Annette Blair hat mit "Hexen sind auch nur Menschen" den zweiten Teil ihrer Hexengeschichten vorgelegt, die auch völlig unabhängig voneinander gelesen werden können. Zwar kommt Melody Seabright aus dem ersten Teil vor und wird in die Geschichte eingebunden, aber ihre Geschichte muss man vorher nicht kennen. Und wieder legt die Autorin eine amüsante sexy Geschichte vor, die kurzweilig und bestens unterhält. Die Sexszenen sind sehr zentral und in der Geschichte recht stark gewichtet. Humorvoll und bildreich erzählt sie die Geschichte des Hockeystars Jason und der Hexe Kira, die feststellen müssen, dass Magie ganz eigenen Gesetzen folgt.

    Und auch wenn das Ende ziemlich vorhersehbar ist, ist es doch schön, den Werdegang bis dahin zu lesen, der immer wieder auf Umwege lockt und am Happy-End kurzfristig zweifeln lässt. Aber natürlich gibt es das, wie in jedem guten Märchen. Sämtliche Charaktere sind authentisch präsentiert, niemand ist perfekt und die Entwicklung der Protagonisten ist interessant. Aber auch die Nebendarsteller sind ausgestaltet und man schließt vor allem die Waisenjungs schnell ins Herz, so dass man am liebsten ins Buch springen würde um sie bei sich aufzunehmen.

    Wer Lust auf eine zauberhaft-romantische Geschichte hat und beim Lesen eine Abkühlung auf dem Eis braucht, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt!

    Mein Fazit:
    Dieses Buch ist nun das zweite der Autorin, das ich gelesen habe. Auch wenn in diesem Buch meiner Meinung nach eine Prise zu viel sex und auch etwas billig gestaltete Erotik vorkommt, war es ein schönes Lesevergnügen, dem ich gerne 4 Sterne vergebe.
  18. Cover des Buches Onkel Toms Hütte (ISBN: 9783764151201)
    Harriet Beecher-Stowe

    Onkel Toms Hütte

     (305)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Ich war gespannt auf diesen Klassiker. Der Schreibstil ist gut und ich habe das Buch schnell gelesen.

    Tom war mir direkt sympathisch. Er ist bescheiden und klug. 

    Ich fand es einerseits gut, wie die Arbeit der Sklaven dargestellt wurde. Für z.b. lesende Jugendliche war das sicherlich ausreichend. Doch wissen wir auch, dass es den Sklaven deutlich schlechter gegangen ist als beschrieben. Da war mir das Buch stellenweise doch etwas zu beschönigend. Es war mir zu wenig klar gestellt, wie wenig so ein Sklave wert war. 

    So war ich unentschlossen, habe aber gerade noch 4 Sterne vergeben.

  19. Cover des Buches Wilde Triebe | Erotische Geschichten (ISBN: 9783750739482)
    Eve Passion

    Wilde Triebe | Erotische Geschichten

     (33)
    Aktuelle Rezension von: mannomania

    Wilde Triebe von Eve Passion
    Erotische Geschichten mit 192 Seiten, genau erschienen am 31.12.2020 bei blue panther books/Hamburg - uiuiuh, welch' FeuerWerk der Gefühle und mehr...

    Fazit:
    Wow, zuerst einmal reizte mich das stimulierende Cover und der AutorenName = sehr heiss & vielversprechend (!)

    12+1 erotisch-stimmige und in sich abgeschlossene KurzGeschichten werden hier dem Leser unverblümt und direkt präsentiert.
    Hier ist definitiv für jederman(n) etwas Passendes mit dabei. Gut für das eigene Kopfkino und für zwischendurch wunderbar geeignet dank einem sehr angenehmen, flüssigen Schreibstil.

    Traut Euch!

  20. Cover des Buches Die drei ??? - Botschaft von Geisterhand (ISBN: 9783865366146)
    André Marx

    Die drei ??? - Botschaft von Geisterhand

     (10)
    Aktuelle Rezension von: JokerReviews

    Wer ist Melody?
    Botschaft von Geisterhand ist die 94ste Folge der Drei ??? und gehört leider nicht zu den stärksten Fällen. Allerdings auch nicht zu den Schwächsten. Es ist ein sehr klassischer Fall, der seinen gewohnten Gang geht und leider wenig Überraschungen hat. Das Thema an sich ist eigentlich richtig interessant und wir haben auch wunderbare Nebenfiguren. Das Problem von dieser Folge ist jedoch, dass zu viel Abseits vom Schauplatz stattfindet. Es gibt wenige Überraschungen und die Auflösung ist relativ unspektakulär. Trotzdem hat die Folge irgendwas. Die Dialoge sind gut, die Musik wird gut eingesetzt und die Sprecher leisten gute Arbeit.

    Die drei Detektive erhalten einen seltsamen Brief, in dem sich nur ein weißes Papier befindet. Egal was sie versuchen, es erscheint einfach kein Text. Da erhalten sie einen Anruf von Jelena, die sie bereits aus dem Fall "Musik des Teufels" kennen. Sie steckt hinter diesem Brief, den man nur mit einem von ihr erfundenen Stift entschlüsseln kann. Sie hat einen neuen Fall für die drei Detektive. Durch Zufall hat sie über Funk gehört, dass ein antikes Buch, welches von Dr. Arroway ersteigert wurde, gestohlen werden soll. Die drei Detektive nehmen sofort mit Doktor Arroway Kontakt auf und warnen sie vor dem Diebstahl. Die Warnung scheint zu spät zu kommen, denn schon wenige Tage später ist das Buch weg.

    Es gibt einige Fälle, die erstaunlich vorhersehbar sind, aber dennoch mit Spannung überzeugen können. Botschaft von Geisterhand ist genau so ein Fall. Ja, die Auflösung steht eigentlich von Anfang an fest, aber irgendwie ist die Folge dennoch spannend inszeniert. Es ist ein sehr nüchterner Fall, der nicht mit großer Dramaturgie ausgestattet ist. Aber die Authentizität funktioniert hier hervorragend und die ganze Geschichte bleibt sehr bodenständig. Die Figuren interagieren sehr realistisch miteinander und haben eine wunderbare Chemie miteinander. Auch der Humor funktioniert erstklassig.


    Die drei Detektive harmonieren diesmal richtig gut miteinander. Es gibt keinerlei Streitgespräche und Justus, Peter und Bob bilden diesmal eine hervorragende Einheit. Das Highlight ist jedoch Jelena, die leider viel zu selten in den drei Fragezeichen Geschichten auftaucht. Sie ist Justus sehr ähnlich, weshalb es immer wieder zu witzigen Sticheleien kommt. Im Grunde löst Jelena hier sogar den gesamten Fall, doch leider geschieht das nur "Off-Screen". Dr. Arroway bleibt auch sehr positiv in Erinnerung. Sie ist eine Person, die man nicht so leicht hinters Licht führen kann. Sie versucht auch richtig mit zu denken und fügt auch selbstständig ein Puzzleteil zum Anderen.


    Fazit : Bodenständig, authentisch und leider etwas unspektakulär. Botschaft von Geisterhand ist eine solide Drei ??? Folge, die aber nicht zu den Sternenstunden der Saga gehört. Technisch ist alles einwandfrei und die Sprecher leisten wie immer eine hervorragende Arbeit. Der Fall ist relativ unspannend und es gibt keine besonderen Überraschungen. Trotzdem hat Botschaft von Geisterhand einen gewissen Reiz und man hört sie irgendwie immer gerne.


    7/10 



    ------------------------------------------


    JokerReviews Hauptseite auf JokerReviews : https://www.instagram.com/joker.reviews/

  21. Cover des Buches 007 James Bond und der stumme Zeuge (ISBN: B00AELYMQ8)

    007 James Bond und der stumme Zeuge

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    James Bond mal in der Kurzgeschichtenversion, u.a. mit "Octopussy", wobei die Geschichte mit dem Spielfilm wenig zu tun hat, soweit ich mich recht erinnere: James Bond spürt den saufenden Ex-Major Smythe in Jamaika auf und bringt ihn dazu, einen vor Jahrzehnten aus Habgier begangenen Mord zu gestehen. Tolle Agentengeschichten, die immer noch ganz weit vorne im Thrillergenre stehen müßten, da können die meisten der aktuellen Autoren einpacken. Sehr gelungen!
  22. Cover des Buches Selling Scarlett (A Love Inc. Novel) (ISBN: B00CCRTFSC)
    Ella James

    Selling Scarlett (A Love Inc. Novel)

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Keksisbaby

    Elizabeth ist die vernachlässigte Erbin des deVille-Wasserimperiums, nur das es da nicht viel zu holen gibt, seit ihre Mutter in psychologischer Betreuung ist und ihr Vater sich ein neues Familienglück mit einer anderen Frau aufgebaut hat. Sie ist ein bisschen pummelig und ein schon seit ihrer Teenagerzeit verknallt in Hunter. Der Sohn eines Gouverneurs ist ein heißbegehrter Junggeselle in den obersten Schichten der High Society, zudem auch noch Pokerspieler-Millionär und Playboy. Außerdem scheint er keinerlei Interesse an Elisabeth zu haben. Nach einer Party hat Elizabeths Freund Cross einen schweren Motorradunfall und fällt ins Koma. Seine Eltern wollen ihn in eine staatliche Pflegeeinrichtung stecken, was Elisabeth unbedingt verhindern möchte, doch woher das Geld nehmen? Da sie mit Anfang zwanzig der Meinung ist, sie müsse unbedingt Erfahrungen sammeln, was liegt da näher als seine Jungfräulichkeit an den Meistbietenden zu verkaufen. Nach ein paar Wochen Paläodiät und ein paar Workout-Session später, ist sie der wahr gewordene Männertraum. Auch Hunter muss das schmerzlich erkennen und reiht sich ein in die Riege der Bieter auf eine Nacht mit Elisabeth aka Scarlett. Doch seine jetzige Geliebte findet das alles andere als lustig, sie tut alles um Scarlett/Liz/Elisabeth loszuwerden.

     

    Die Story klingt an den Haaren herbeigezogen? Ist sie auch. Von hinten bis vorne. Die High Society wird hier dargestellt als ein Sumpf aus Sex, Missbrauch, Gewalt und Menschenhandel. Die Charaktere sind stereotyp und vorhersehbar. Und die arme reiche Erbin Elisabeth, deren Kindheit bestimmt war, von den Psychosen ihrer Mutter, verwandelt sich in einen so schönen Schwan, dass selbst ihr Jugendschwarm auf sie aufmerksam wird und auf ihre Jungfräulichkeit bietet. Hunter, der von seiner Stiefmutter missbraucht wurde, lässt seinen Frust an der holden Weiblichkeit dadurch aus, dass er sich nur noch mit Prostituierten einlässt. Von einem Pornosternchen zu einer Beziehung gezwungen, gerät er wieder in die Abhängigkeitsspirale eines Missbrauchsopfers und wird errettet von der heiligen Schönen, die bereit ist ihr Hymen für den guten Zweck zu opfern. Und wer jetzt denkt, das ist doch schon absurd genug, bekommt noch ein klein wenig mehr fürs Geld. Denn eine Escortdame ist verschwunden und Hunter steht im Fokus des FBI. Dabei treibt das Pornosternchen, dem er so manche schmerzhafte Liebesnacht verdankt hinter dem perfiden Spielchen.

    Alles in allem nett zu lesen, aber mehr nicht. Ich musste mich mehr als einmal zusammenreißen um weiterzulesen. Der Schreibstil ist ganz nett und es ist ein Freebie, aber mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Weil Erotik geht anders und besser, auch bei einer absurden Story. Siehe Sylvia Day.

     

    Die zwei Folgebände der Reihe werde ich wohl nicht lesen. Ich will von keinem der Charaktere wissen, wie sie an die Frau bzw. den Mann kommen.

     

  23. Cover des Buches Die drei ??? und das Volk der Winde (ISBN: 9783865365064)
    Rose Estes

    Die drei ??? und das Volk der Winde

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    INHALT:

    Der betagte Wissenschaftler Arnold Brewster bittet die drei Detektive um Hilfe: Mit der Hilfe eines undurchsichtigen Anwalts hat sein Neffe Clifford ihn entmündigen und in ein Altersheim stecken lassen. Sein Auftrag: Justus, Bob und Peter sollen den „tanzenden Dinosaurier“ in Sicherheit bringen. Justus, Bob und Peter versuchen alles um dem „alten Brewster“ zu helfen und die Fragen beginnen sich zu häufen: Welche Absichten hat Martin Ishniak – der Assistent von Arnold Brewster? Was verbirgt sich hinter den tanzenden Wassern, auf deren Erwähnung die Jungen stoßen? Und gibt es wirklich einen verschollenen Indianerstamm in den unwegsamen Bergen um Comina?

     

    EIGENE MEINUNG:

    Auf dem Cover dieser Folge ist wohl ein Indianer des Volkes der Winde abgebildet. Mir gefällt die Gestaltung in diesem Fall nicht ganz so gut, aber zum Inhalt passt es wohl! ;)

    Der Fall an sich hat mir aber wirklich sehr gut gefallen! Es herrscht durchgehend eine tolle Atmosphäre und auch an Spannung lässt dieses Hörspiel nicht zu wünschen übrig. Besonders haben mir aber die Idee mit dem Volk der Winde und der Ort an dem sie leben gefallen! Das hätte ich gerne mit eigenen Augen gesehen! Die Charaktere waren wirklich toll ausgearbeitet und in einer schönen Geschichte verpackt! Das ganze wird trotzdem leicht und flüssig erzählt und hat bei mir ein Wohlfühl-Gefühl hinterlassen! :)

     

    Tracks:

    1. Ein Hilferuf
    2. Der Neffe und sein Anwalt
    3. Gesucht
    4. ein verschollener Indianerstamm
    5. Peter findet den tanzenden Saurier
    6. Auf nach Comina!
    7. Entdeckungen in der Höhle
    8. Pamir
    9. Der Stammeshäuptling
    10. Kommt das Erdbeben


    FAZIT:

    Entspannende Folge mit toller Atmosphäre zum Wohlfühlen. Trotzdem super Idee und spannende Umsetzung!

    (4,5 Sterne)

  24. Cover des Buches Die drei Fragezeichen und die Fußball-Falle (ISBN: 0886978014122)

    Die drei Fragezeichen und die Fußball-Falle

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    》INHALT:

    Erst ersteht Fußballstar Jeffrey Seaman, unter den Augen von Justus und Onkel Titus, ein völlig überteuertes Gemälde und dann häufen sich merkwürdige Zwischenfälle im Training seiner Mannschaft. Lebensmittelvergiftungen, Verstauchungen und seltsame Stimmen versetzen die Sportler in Angst und Schrecken. Sollte es einen Zusammenhang zu einem Besuch im ägyptischen Museum geben? Als Totengott Anubis den Katakomben unter dem Stadion einen Besuch abstattet ist den Drei Fragezeichen klar: Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu und sie haben einen neuen Fall!


    》EIGENE MEINUNG:

    Puh, das Cover zu Folge 141 gehört für mich eher zu den Schlechteren. Ein junger Mann, mit Fußball im Arm, hastet durch einen steinernen Gang. Verfolgt – wie es scheint – von einem mysteriösen Schatten. Soweit so gut, aber die Farben und Schattierungen des Gesichtes machen das Bild nicht gerade zu einem Augenschmaus.


    Wie schon bei den letzten Sport-Titeln der drei Fragezeichen, handelt es sich auch hier wieder nicht um eine Erzählung die sich intensiv in diesem Themenbereich bewegt. Vielmehr ist ein Fußballspieler einer der Hauptcharaktere und das war‘s dann auch schon so ziemlich. Darüber bin ich jedoch absolut nicht traurig. Was allerdings dann noch hinzu kommt ist vielleicht etwas viel: Kunstsammler, ägyptische Flüche, Mumien, verletzte Mitspieler, Anubis, außergewöhnliche Zigaretten, abgehörte Hotelzimmer uvm. Für mich wäre hier weniger mehr gewesen, auch beim Finale.


    Tracks:

    1. In die Höhe getrieben

    2. Mädchen für alles

    3. Ein neuer Auftrag

    4. Stimmen

    5. Pop-Art

    6. Vertrocknete Blüte

    7. Das Grauen in den Katakomben

    8. Totengericht

    9. Ägyptische Flüche

    10. Durch die Blume

    11. Fix und alle

    12. Barocke Meisterwerke

    13. Sprechende Pflanzen


    》FAZIT:

    Weniger wäre hier mehr gewesen und der Sport-Touch der Folge hätte ganz ausbleiben können oder sich zumindest nicht so prominent im Titel nieder schlagen müssen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks