Bücher mit dem Tag "verwechslung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verwechslung" gekennzeichnet haben.

275 Bücher

  1. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.938)
    Aktuelle Rezension von: EllaEmilia

    Eine spannende Geschichte nach der du dir viele Gedanken machst.

    Gwendolyn hat wie 11 andere Personen ein seltenes Gen geerbt. Das "Zeitreisegen". Insgesamt gibt es nur 12 Personen mit diesem Gen über alle Jahrhunderte verteilt. Eine spannende Geschichte voller Abenteuer, Geheimnisse und Liebe.

    Auf jeden Fall empfehlenswert: ⭐⭐⭐⭐⭐

  2. Cover des Buches Die Therapie (ISBN: 9783426633090)
    Sebastian Fitzek

    Die Therapie

     (3.626)
    Aktuelle Rezension von: Susann82

    Ich finde dieses Buch total spannend bis zur letzten Seite an. Kann es nur weiter empfehle, es lohnt sich wirklich. 

  3. Cover des Buches Fremd (ISBN: 9783805250849)
    Ursula Poznanski

    Fremd

     (491)
    Aktuelle Rezension von: Lisasbuechereck

    Dieses Buch war mein erstes von Ursula Poznanski und das war eine gute Entscheidung denke ich

    In diesem Buch geht es um eine Frau die einen halben Nervenzusammenbruch bekommt, als eines Abends ein fremder Mann in ihrem Wohnzimmer steht und behauptet er sei ihr verlobten. Doch sie hat ihn noch nie in ihrem Leben gesehen. 

    Auf der anderen Seite haben wir einen Mann der nach Hause kommt und von seiner Verlobten nicht mehr erkannt wird.

    .

    Klingt gut? War es auch. Man war die ganze Zeit am Rätseln, was denn da los ist. Lügt der Mann? Oder Lügt die Frau? Oder kann es sein das beide die Wahrheit sagen und dort was ganz merkwürdiges passiert? Bei diesem Buch habe ich ein leichtes Schleudertrauma bekommen. Es war wahnsinnig spannend und ich habe es so weg gesuchtet. Doch die Auflösung 🙈 Ne die war nix muss ich sagen. Das war total unlogisch für mich. Nicht unmöglich aber unlogisch und daher habe ich einen Stern abgezogen. Fremd bekommt also vier Sterne von mir. 

  4. Cover des Buches Der Pfau (ISBN: 9783462048001)
    Isabel Bogdan

    Der Pfau

     (482)
    Aktuelle Rezension von: LeaBeck

    Was kommt dabei raus wenn man ein uriges Cottage in einem idyllischen Tal Schottlands, eine spießige und eigenbrötlerische Bankergruppe auf einem Teambuilding Trip und einen wahnsinnig gewordenen Pfau in ein Buch wirft? Ja, eine ziemlich verrückte Geschichte, aber auch einen echt guter Roman.


    Das Buch über den Pfau der bei der Farbe blau rot sieht und in Zerstörungswahn verfällt hat es mir angetan. Isabel Bogdans Schreibstil ist großartig und „der Pfau“ wird gewiss nicht das letzte Buch gewesen sein welches ich von ihr lese. Besonders die eigensinnigen Banker und ihre Chefin die sich am Anfang noch als Fremde gegenüber stehen und dann langsam annähern, füllen die Geschichte mit Leben. Alles in allem ist dieser Roman ein absolutes Schmunzelbuch über die Hürden der Kommunikation und eine Leseempfehlung.

  5. Cover des Buches Royal - Ein Leben aus Glas (ISBN: 9783646601602)
    Valentina Fast

    Royal - Ein Leben aus Glas

     (647)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Viterra ist ein einzigartiges Königreich. Einst gegründet aus Angst vor einem erneuten Krieg, sind die Bürger Viterras nun die einzigen Menschen, die unter ihrer Glaskuppel, die das Reich umgibt, die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Einwohner bei Laune zu halten, sucht alle paar Jahrzehnte der Prinz Viterras in einer Fernsehshow seine zukünftige Frau. Doch diesmal ist alles anders. Denn der Prinz sucht eine Frau, die ihn um seiner selbst willen und nicht wegen der Krone liebt. Deshalb suchen vier junge Männer die Liebe ihres Lebens und niemand weiß, wer der Prinz ist. Auch Tatyana nicht, die eigentlich überhaupt nicht an der Auswahl teilnehmen will...

    Bewertung:

    Der Klappentext hat mich bereits umgehauen! Es erinnerte mich zunächst an die Selection Reihe, die ich ebenfalls super gut fand. Aber lasst euch gesagt sein, dass es zwar Ähnlichkeiten gibt, es allerdings etwas ganz anderes ist! Ich war sofort interessiert und musste mir das Buch besorgen. Und es hat sich sowas von gelohnt!!!

    Die Idee aus der Viterra entstanden ist und wie dieses Königreich dann errichtet wurde ist absolut einzigartig. Ich habe noch in keinem Buch etwas vergleichbares gelesen und war sofort neugierig. Und hinzu kommt dann eben auch noch eine Liebesgeschichte mit dem super romantischen Ansatz, dass der Prinz Viterras eine Frau sucht, die ihn nicht nur wegen Geld und Ruhm will. Ein Lob an die Autorin für alle diese großartigen Ideen! 

    Von Beginn an hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Tatyana ist eine sehr vielseitige Protagonistin, die ich über das ganze Buch hinweg gerne begleitet habe. An ihr gefällt mir besonders ihre Stärke und ihre Zielstrebigkeit. Sie gibt nicht auf für ihre Ziele zu kämpfen, auch wenn sie dafür an der Auswahl teilnehmen muss.

    Das Buch hat etwas an sich, was einen fast schon süchtig macht. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich einfach immer weiter lesen wollte. Es ist die ganze Zeit über spannend, da es natürlich das große Rätsel zu lösen gilt, wer denn nun der Prinz ist. Und das ist nicht einfach. Die vier Herren sind nämlich sehr verschieden. Phillip wird etwas mehr in den Fokus gerückt. Sein Verhalten ist durchaus verwirrend. Nicht nur für Tatyana. Ich bin allerdings überzeugt, dass mehr dahinter steckt... 

    Ich kann das Buch allen Romantasy Fans nur empfehlen. Ich würde sagen, dass es fast schon fahrlässig ist es nicht zu lesen. Es ist so gut!!! Mir ist es immer noch nicht gelungen das Rätsel um den Prinzen zu lösen und deshalb werde ich jetzt auch ganz schnell mit Band 2 anfangen! 


  6. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.516)
    Aktuelle Rezension von: Alex_M

    Die fünfzehnjährige Clary wächst bei ihrer Mutter Jocelyn in New York auf. Ihre Freizeit verbringt Clary an liebsten mit ihrem besten Freund Simon. Im angesagten Club „Pandemonium“ wird Clary Zeuge eines Mordes und trieft nicht nur den attraktiven und geheimnissenvollen Jace sondern auch Jace. Als Clarys Mutter auf mysteriöse Weise entführt wird, muss Clary endlich Antworten auf ihre Fragen finden und den Familiengeheinissen auf den Grund gehen. Clary findet heraus, dass ihre Mutter ein Teil einer Bruderschaft der Schattenjäger war und dadurch auch sie, genau wie der mysteriöse Junge aus dem Pandemonium. Clary taucht immer tiefer in die Welt der Schattenjäger und Schattenweltler ein und begibt sich auf die gefährliche Suche nach ihrer Mutter.

    Clary und Jace sind zwei außergewöhnliche Hauptcharaktere. Jace mit seiner arroganten und unnahbaren Art, die nicht nur die Neugier Leser geweckt hat, nein auch Clarys. Er strahlt eine Engelsgleiche an Mutigkeit und Gefahr aus und erweckt den Anschein, dass er alles schaffen kann, wodurch Jace seine Gefährten oft in Gefahr bringt. Er würde trotzdem alles versuchen die zu schützen die er liebt: Vor allem Clary. Clary mit ihrem großen Herzen und der Sympathie, die man von der ersten Seite an für sie empfindet. In ihr steckt so viel mehr als es den Anschein erweckt. Sie lässt nichts unversucht ihre Mutter zu retten. 

    Aber auch die Nebencharaktere haben ihre eigene Geschichte geschrieben bekommen. Wie Alec, der immer schlecht gelaunte Schattenjäger, die schöne Schattenjägerin Izzy oder Clarys bester Freund Simon. 

    Vor allem wurde Cassandra Clares Geschichte zum Meisterwerk durch eine rasante und actionsreiche Handlung. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig.

    Zudem gab es unglaublich viel zu erfahren und zu erleben. Geheimnisse wurden gelüftet und kämpfe bestritten. Eine unglaubliche Geschichte mit einer außergewöhnlichen Schattenwelt und Familiendramen. 

    Die ganze Geschichte hat mir absolut gefallen und war Wansing spannend.

  7. Cover des Buches Alle sieben Wellen (ISBN: 9783442472444)
    Daniel Glattauer

    Alle sieben Wellen

     (2.173)
    Aktuelle Rezension von: Natalie_Lohner

    Der erste Teil hat mir um einiges besser gefallen. Da hat mehr Gefühl in der Geschichte gesteckt, dass hat mir in Band 2 gefehlt. Die Idee des Romans von Daniel Glattauer gefällt mir dennoch sehr gut. Die Fortsetzung hätte diesmal vielleicht mehr als nur die E-mail Nachrichten gebraucht. Die Treffen im Café der beiden wären nicht nur als Nachrichten interessant gewesen. Dennoch fand ich war es eine schöne Geschichte. 

  8. Cover des Buches Die tausend Teile meines Herzens (ISBN: 9783423740418)
    Colleen Hoover

    Die tausend Teile meines Herzens

     (409)
    Aktuelle Rezension von: reading_with_cat

    Hals über Kopf verliebt sich Merith in Sagan, der sich kurz nach ihrem Kuss als der Freund ihrer Zwillingsschwester Honor entpuppt. Zu ihr als auch zum Rest der Familie hat Merith kein gutes Verhältnis, trotzdem würde sie niemals etwas mit mit dem Freund ihrer Schwester anfangen. Bloß kann sie ihn sich einfach nicht aus dem Kopf schlagen. Vor allem als er dann scheinbar noch bei ihrer Familie einzieht.

    Fangen wir mit meinem größtem Problem an, den Charakteren, allen voran Merith Familie. Die Art wie sie miteinander umgegangen sind und eigentlich ihr komplettes Verhältnis war einfach eklig und das nicht auf eine gute weise im Bezug auf die Geschichte. Es war einfach nur unangenehm. Ihnen allen schien es ziemlich egal zu sein, was mit den Menschen um sie herum ist, allen voran Merith. Immer wieder habe ich mir auch gedacht, warum sagst du nicht einfach alles und ähnliches. Das hat es für mich einfach schwer gemacht die Geschichte zu genießen. 

    CoHos Schreibstil ist einfach toll. Anders kann man es einfach nicht sagen. Ich liebe die Art wie sie ihre Geschichten erzählt, auch wenn das hier für mich bisher die schwächste Darstellung war, war es dennoch sehr gut.

    Das Konzept hat mir gut gefallen, auch wenn es unter der Familie gelitten hat. Ich mochte die Art auf die CoHo psychische Krankheit so normal hat einfließen lassen. Es kann jedem passieren und oftmals merkt man es selbst nicht mal. Leider hatte ich bei einem sehr zentralen Plotevent, das ein sehr sensibles und schwieriges Thema ist, das Gefühl, dass es nur für den Plot eingebaut wurde und für seine größe viel zu minimalistisch behandelt wurde. 

    Die Handlung hat ebenfalls finde ich unter den Charakteren gelitten, dennoch hat sie mir gut gefallen. Sie konnte mich nach einer Weile richtig mitreißen. Bloß dieses eine oben schon erwähnte Plotevent hat mich gestört. Im Verhältnis zu den anderen Colleen Hoover Büchern, die ich bisher gelesen habe, war es bisher auch das unrealistischste.

    Insgesamt muss ich trotzdem sagen, dass es mir gut gefallen hat. Ja es hatte einige Schwachstellen, aber viele von ihnen sind mir nur so stark aufgefallen, weil ich sie nun mal mit anderen Büchern von Coho verglichen habe. Für miuch ist es auf jeden Fall nicht ihr bestes Werk, aber dennoch lesenswert.

  9. Cover des Buches Nachricht von dir (ISBN: 9783492302944)
    Guillaume Musso

    Nachricht von dir

     (732)
    Aktuelle Rezension von: nord_zeilen

    Zu Beginn des Buches war ich zum einen unschlüssig, wie es wohl enden wird und zum anderen unsicher, inwieweit mir der Erzählstil zusagt. Ich kam beim Lesen schnell voran, denn durch den Wechsel zwischen Textpassagen, SMS-Nachrichten und Dialogen, flogen die Seiten nur so dahin. Der Spannungsbogen begann frühestens ab Mitte des Buches, denn im ersten Teil wurde die Vergangenheit der beiden Hauptcharaktere detailreich beschrieben. Dies ist leider auch notwendig, um den weiteren Handlungsverlauf nachvollziehen zu können.

    Insgesamt beschreibe ich die Geschichte als märchenhaft, da die Verwechslung der Handys und dann noch ein gemeinsames Ereignis in der Vergangenheit der beiden Protagonisten keine natürliche Verkettung von Zufällen sein kann. Dies ist eher unrealitsisch.

    Dennoch ist es eine schöne Geschichte, die den Alltag vergessen lässt und mit einem Happy End gute Laune zaubert.

  10. Cover des Buches Die Auswahl (ISBN: 9783841421197)
    Ally Condie

    Die Auswahl

     (4.443)
    Aktuelle Rezension von: Argentumverde

    Cassia lebt in einer faszinierenden Welt ohne Armut, ohne Krankheiten, mit Arbeit, Essen und Wohnraum. Aber nicht nur das Leben ist geregelt auch die Liebe wird vorgegeben. Mit 17 erfahren Jugendliche ihren zukünftigen Lebenspartner, den sie mit 21 heiraten. Mit 80 sterben die Menschen. Cassia ist 17 und erfährt das ihr Freund Xander ihr zukünftiger Partner ist. Daheim will sie sich das Video über ihn ansehen, aber dort findet sie einen anderen Kindheitsfreund: Ky. Obwohl ihr versichert wird, dass das Video ein Fehler war, beginnt Cassia sich in Ky zu verlieben und gleichzeitig immer mehr das System zu hinterfragen. Bald steht sie vor schweren Entscheidungen. 

    Der Leser begleitet Cassia und lernt dabei immer mehr von der Welt und wie sie funktioniert. Die extreme Kontrolle bis in die kleinsten Details des Lebens und die entstehenden Konflikte um so mehr Cassia sich zu Ky hingezogen fühlt und anfängt das System zu hinterfragen. Ally Condie zieht mit ihrem ganz eigenen etwas kühl anmutenden Schreibstil den Leser schnell in Ihren Bann. Die einzelnen Personen entwickeln mit der Zeit immer mehr Persönlichkeit und die Welt fasziniert durch ihr ganz anderes fremdes System. Schnell kann sich der Leser mit Cassias innerem Konflikt identifizieren und entwickelt mit ihr gemeinsam seine Meinung zur Gesellschaft und dem System. 

    Mein Fazit: Obwohl der Schreibstil etwas ungewohnt ist und auch die Protagonisten noch an Tiefe vermissen lassen, fesselt die Geschichte schnell und fasziniert den Leser von Anfang an. Die Autorin bietet hier einen gelungenen Auftakt zu ihrer Trilogie um Cassia und Ky.

  11. Cover des Buches Atemlos (ISBN: 9783453418325)
    M. Leighton

    Atemlos

     (598)
    Aktuelle Rezension von: sakura_books

    Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe war ich schon von den Zwillingen fasziniert und musste es unbedingt lesen, beide Charaktere sowohl Cash wie auch Nash haben Dingen an sich die einem sehr Ansprechen. Cash, der Bad Boy der Clubbesitzer und äusserlich sehr verführerisch ist und einem total den Kopf verdreht und das Düstere aus einem hervorlockt. Dann Nash der Good Boy denn alle Schwiegereltern lieben würde und dazu ist er noch Anwalt und hat ein Jura Studium in der Tasche der perfekte Mann für die Zukunft für eine Familie.....doch was passiert wenn diese zwei Personen verschmiltzt und du die Wahrheit erfährst. Dieses Buch war mit voller Spannung und Faszination....ich hatte noch nie so eine. Twist in einer Geschichte gelesen wie in diesem hier....Doch die Gefahr besteht immer...wenn man sie am wenigsten erwartet lauert sie schon an der nächsten Ecke...

  12. Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783596907205)
    Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

     (4.067)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin

    Die Bennets haben fünf Töchter, die es insbesondere nach dem Ansinnen Mrs Bennets standesgemäß zu verheiraten gilt. Sie ist bemüht, dass sich ihre Töchter bei gesellschaftlichen Ereignissen wie den Bällen in anderen Häusern so liebenswürdig zu verhalten, um gut situierte Herren auf sich aufmerksam zu machen. Doch ihre Töchter benehmen sich nicht so, wie Mrs Bennet sich das vorstellt und bereiten ihr Kummer. Die älteste und hübscheste der Töchter, Jane, verliebt sich unglücklich in Mr Bingley und hat nach seiner Zurückweisung keine Augen mehr für andere Männer. Elizabeth lehnt gar den Heiratsantrag des Cousins ihres Vaters ab, mit dem sie das Erbe der Familie hätte sichern können. Als sie herausfindet, dass der von ihr ohnehin schon mit Vorurteilen behaftete Mr Darcy für das Unglück ihrer älteren Schwester verantwortlich ist, sieht sie sich ihrer schlechten Meinung ihm gegenüber bestätigt. Erst als sich der Sachverhalt klärt, Mr Darcy seinen Fehler einräumt und wenig später auch noch die jüngste der Bennet-Schwestern vor Schimpf und Schande rettet, kann Elizabeth ihr Herz für den smarten und vermögenden Gentleman öffnen.
    "Stolz und Vorurteil" ist der erfolgreichste Roman von Jane Austen und ein Klassiker der englischen Literatur. Obwohl er bereits über 200 Jahre alt ist, empfand ich den Schreibstil als angenehm und nicht altertümlich. Wie bei einem historischen Roman konnte ich mich wunderbar in die Zeit zu Beginn des 19. Jahrhunderts in England hineinversetzen lassen.
    Der Roman handelt zwar vom Heiraten und Suchen und Finden der Liebe, ist aber nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern vielmehr ein Porträt der englischen, besser gestellten Gesellschaft zur damaligen Zeit. Jane Austen wirft dabei auch einen ironischen Blick auf die Schönen und Reichen und ihre antiquierten Ansichten, weshalb die Geschichte zeitlos ist. Sie kritisiert unterschwellig die Standesdünkel und entwirft mit Elizabeth Bennet eine junge, emanzipierte Frau mit einem eigenen Kopf, die als Vorbotin des Feminismus verstanden werden kann.
    Auch wenn ich den Roman phasenweise etwas langatmig empfand und zunächst auch meine Probleme mit der Einordnung der vielen handelnden Personen hatte, ist "Stolz und Vorurteil" ein unterhaltsamer Roman mit einem herrlich bissigen Blick auf die obere Klasse der damaligen Gesellschaft und erzählt zudem eine romantische, wendungsreiche Liebesgeschichte, die zurecht auch schon mehrfach verfilmt oder adaptiert wurde.

  13. Cover des Buches Das Lächeln der Frauen (ISBN: 9783492272858)
    Nicolas Barreau

    Das Lächeln der Frauen

     (962)
    Aktuelle Rezension von: kathaliveswithpassion

    Unbezahlte Werbung Das Lächeln der Frau von Nicolas Barreau / Rezensionexmpalar von Thiele Verlag)


    Eine süße Liebesgeschichte, die an manchen stellen etwas verrückt wird


    Hello meine Bücherwürmer  


    ich bin auf das Buch " Das Lächeln der Frau" aufmerksam geworden durch den ZDF Film den ich mir mal angeschaut und wollte nach den Film das Buch unbedingt lesen nun ist es Anfang Juli und ich habe das Buch einfach schon durch . Unfassbar das ich es so Schnell durch habe obwohl ich  keine schnelle Leserin bin. Die Vorfreude war auf das Buch einfach ziemlich groß nach dem ich den Film einfach so geliebt habe musste ich das Buch dann auch lesen .


    Textausschnitt 


    Es ist übrigens das erste mal das ich einem Autor  schreibe . Und es ist auch nicht normalerweise meine Art , fremde Herren zum Essen einzuladen , aber ich denke , in den Händen eines englischen Gentlemans , für den ich Sie halte , ist mein Brief gut aufgehoben. - Zitiert aus dem Buch das Lächeln der Frau 


    Klappentext 

    Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf..


    Charaktere 

    Aurélie war einen sehr liebevollen Charakter die ich schon zu Beginn des Buches ins Herz geschlossen habe . Bei den Gesprächen mit Ihrer Freundin über Ihren Ex  Claud hat man stets gemerkt , dass sie sehr hysterisch , aber auch eine verletzliche Seite hat , Sie macht ihren Job mit Liebe wie man es im Lauf der Handlung erfährt . Wenn sie was sich in den Kopf gesetzt , kann man sie nicht so leicht davon abhalten . Ebenfalls  ist  sie eine verträumte junge Dame mit der ich gerne durch Paris gereist bin . Es hat mir Spaß gemacht sie auf der Suche nach dem Autor zu begleiten . Sie lernt den Lektor aus dem Verlag Andre  kennen , der etwas Anfang kühl rüber kam trotz allem ein liebervoller Mensch ist . Man mekt das er ziemlich verunsichert ist und deshalb Rat sich von seinen Freund einholt . Die beiden ergeben sich einfach perfekt . Je mehr ich in sein Welt eingetaucht bin desto mehr bewusst   warum ich das schreiben und lesen so liebe.


    Meine Meinung zum Buch  


    Durch Nicolas Schreibstil bin ich sehr gut in die Handlung reingekommen . Sie hat einen einfachen bildhaften Schreibstil das man jede Szene wie einen Film im Kopf hatte . Ich bin einfach nur die Seiten durchgeflogen und wollte das Buch nicht  mehr beide Seite legen . Habe das Buch in Paar Tagen verschlungen . Das Buch war einer keiner Stelle Langweilig man hatte das Gefühl das man selber im Restaurant in Paris Les Temps de Ceris sitzt und von Aurelie  selbst serviert  wird . Das Buch hat mir ein Lächeln geschenkt . Das Buch habe ich sowie den Film geliebt . Das Reise Feeling und die Sehnsucht Paris mal wieder zu besuchen ist durch das BUch immer stärker , 


    Fazit 


    Ein Herzens Buch von mir was mir ein lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Kann diesen weiter empfehlen . Da das Buch die Fortsetzung der Zeit der Kirschen rauskommt , werde ich auch die Fortsetzung lesen . 


    Bewertung : ⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐


    Was würdet ihr tun um eueren Traumautor Oder Traumautorin kennen zu lernen ? 


    Eure KAtha 

  14. Cover des Buches Der Trakt (ISBN: 9783596512454)
    Arno Strobel

    Der Trakt

     (803)
    Aktuelle Rezension von: FrauMliest

    Inhalt (übernommen):
    'Und wer bist du wirklich?'
    Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall – all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt sie nicht, von ihrem eigenen Hochzeitsfoto starrt ihr das Gesicht einer Fremden entgegen, und niemand hat je von ihrem Sohn Lukas gehört! Wurde er entführt? Hat er nie existiert? Und wem kann sie überhaupt noch trauen?


    Meine Meinung:
    Arno Strobel packt mich wieder mit seinem Schreibstil!
    Schnelles Tempo, schnörkelloser und fokussierter Schreibstil, kompakte Kapitel - ein Thriller auf den Punkt gebracht!

    Ich mag es, dass Arno Strobel den Leser gleich und ohne viel Tamtam ins Geschehen wirft, das verleiht gleich von Seite 1 an die nötige Spannung.

    Die Protagonisten wirken authentisch, sie sind greifbar und punktgenau ausgearbeitet. Als Leser erhalte ich alle Informationen, die den Charakter rund wirken lassen, nicht mehr und nicht weniger und das trifft es für mein Empfinden ganz genau.
    Die Vielschichtigkeit der Charakter; das Nebulöse - Wer ist gut und wer ist böse? Diese zentrale Frage begleitet mich durch das ganze Buch hindurch bis zum Schluss und trägt diesen Thriller für mich entscheidend mit.

    Die Thematik konnte mich begeistern und auch der Sci-Fi-Anteil hat mich nicht, wie zuerst vermutet, abgeschreckt, da diese Elemente gut verwoben waren.

  15. Cover des Buches Pandablues (ISBN: 9783404168057)
    Britta Sabbag

    Pandablues

     (274)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    Schlicht in Babyblau gehalten mit einem sehr niedlichen Pandamotiv  ^-^

    Pandaaufdruck und Titel sind fühlbar.

    Am Rand der Innenseite des Buches ist ein Daumenkino mit Pandabären :) Süße Idee!


    Story/Inhalt

    Charlotte 31 arbeitet als Tierpflegerin im Zoo, im Nacktmulch Gehege bricht das Chaos aus! 

    Die schwangere Freundin muss unbedingt vorher mit ihr noch Urlaub machen und ihr Patenkind hat eine Schauspielrolle als Teebeutel!!!

    Ein lustiger Haufen im Freundes und Familienkreis! 


    Meine Meinung

    Mit neutralen und ehr nicht so hohen Erwartungen wollte ich einfach mal ein lockeres Buch für Zwischendurch lesen und ich muss sagen, genau das habe ich bekommen :-)

    Vom Humor erinnert mich der Stil etwas an "Hummeldumm", nur natürlich diesmal aus einer weiblichen Sicht, ich habe es als Hörbuch gehört und fand es richtig gut vertont.

    Ich hatte meinen Spaß, denn da die Protagonistin Ü 30 ist kommen schon gewisse Klischees vor, in die ich mich selbst gut wieder finden konnte ;D

    Mit 253 Seiten eignet sich das Buch perfekt für den Urlaub oder wenn man einfach mal Lust hat auf leichte Kost ^-°


    Mein Fazit

    Lustige Unterhaltung für Zwischendurch!

    Für Frauen mit dem Alter Ü 30 waren so einige Schmunzler und Lacher dabei!

    Humor zu bewerten ist immer sehr schwierig, ich kann nur sagen, dass Panda Blues meinen Humor getroffen hat und kann es somit für das kurze Vergnügen weiterempfehlen ^-°

  16. Cover des Buches Prinzessin undercover – Geheimnisse (ISBN: 9783737341288)
    Connie Glynn

    Prinzessin undercover – Geheimnisse

     (167)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Lottie ist Waise und ihr Traum ist es nach Rosewood Hall zu gehen, so wie sie es ihrer Mutter am Totenbett versprochen hat.Als sie sich ihren Traum erfüllt lernt sie Ellie kennen.  Sie ist eine echte Prinzessin möchte aber keine sein. So hecken sie einen Plan aus und Lottie wird ihrer Porterin und ersetzt sie bei öffentlichen Anlässen des maradovischen Königshauses. Allerdings ist die Prinzessin in Gefahr und niemand ahnt von welcher Seite diese kommt.

    Das Cover ist einfach zum Verlieben. Ein Scherenschnitt eines Prinzessinenkopfs und darin die Auffahrt zu einem Schloss. Es hat mich sofort verzaubert als ich es sah.

    Der Schreibstil ist einfach gehalten und locker und leicht zu lesen. Das Buch ist in drei Abschnitte untergliedert.
    1. Willkommen in Rosewood Hall
    2. Wie man Prinzessin wird
    3. Die Prinzessin von Maradova
    und diese Abschnitte sind zudem noch in 56 kurze Kapitel unterteilt, die man schnell mal so weg lesen kann.

    Zur Geschichte ist zu sagen, dass es wunderschön zu lesen ist wie sich die beiden Mädchen anfreunden und wie sehr beiden das Arrangement zunächst auf den Leib geschneidert wirkt.
    Allerdings ist nich alles Gold was glänzt und durch sonderbare Geschenke die Lottie erhält merken die Mädels das es vielleicht auch ein Nachteil sein kann, das ein Mädchen ohne die Ausbildung die eine Prinzessin erhält, vielleicht auffällt.
    Das Königspaar stellt den beiden noch einen Partisten zur Seite.
    Jamie ist ein sonderbarer Junge, der Lottie einerseits einschüchtert und andererseits fasziniert.

    Die anderen Mitschüler wirken auch nicht alle so wie sie scheinen sollen. Allen voran wirken Anastasie und Saskia in meinen Augen nicht echt.
    Die Kinder des Süßwarenfabrikbesitzers sind mir jedoch sehr ans Herz gewachsen und wirken echt.
    Binah, die sehr schlau ist und den beiden Mädels öfter Kopf zerbrechen bereitet scheint auch mehr zu wissen als sie zugibt.

    Alles wirkt leicht undurchsichtig, so dass man die ganze Zeit mit ermitteln kann von welcher Seite aus die Gefahr droht. Als es dann gegen Ende echt dramatisch wird kommt es jedoch ganz anders als von mir vorher vermutet.

    Ein Jugendbuch das mich gut unterhalten hat. Ich werde sicherlich auch noch den nächsten Band der Serie lesen.


  17. Cover des Buches Obsession (ISBN: 9783499248863)
    Simon Beckett

    Obsession

     (1.175)
    Aktuelle Rezension von: JasMin

    Klappentext übernommen:

    Als seine Frau plötzlich stirbt, ist Ben am Boden zerstört. Allein Sarahs autistischer Sohn Jacob spendet ihm Trost. Aber während er die Schränke der Toten ausräumt, macht Ben eine grausame Entdeckung: Jacob war gar nicht Sarahs Kind. Offenbar hat sie den Jungen entführt, als der noch ein Baby war. Fassungslos macht sich Ben auf die Suche nach Jacobs leiblichen Eltern – und gerät in einen Strudel tödlicher Obsessionen. 

    Ich habe das Buch auf Seite 246 von 414 Seiten abgebrochen.

    Der Klappentext hat mich durchaus angesprochen, leider wurde die Geschichte nach den ersten 50 Seiten überhaupt nicht mehr spannend und nahm, m.E., auch nicht mehr wirklich Fahrt auf. Ab diesem Punkt klärt sich, ob der Junge entführt wurde oder nicht. Später werden nur Lückenfüller genutzt um die Obsessionen von Ben dem Leser halbwegs anschaulich zu erklären. Leider hat mich das Buch dann überhaupt nicht mehr interessiert, da ich auch nicht das Gefühl hatte, einen Thriller zu lesen, sondern ein erweitertes Familiendrama.

    Der Schreibstil ist durchaus angenehm zu lesen - das war´s dann aber auch schon.

    Leider überhaupt nicht vergleichbar mit der David-Hunter-Reihe, die ich bisher verschlungen und auch als sehr gut empfunden habe.

    Ein Unterschied, wie Tag und Nacht - aber immerhin sieht man daran, dass auch ein Simon Beckett zunächst "üben" musste, um richtig gute Bücher schreiben zu können.

  18. Cover des Buches Ein ganz neues Leben (ISBN: 9783839814307)
    Jojo Moyes

    Ein ganz neues Leben

     (100)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes ist der zweite Band ihrer Will und Lou Trillogie. Nachdem ich vor einiger Zeit den ersten Teil gehört habe, wollte ich nun wissen wie es mit Lou weiter geht. Das Hörbuch an sich war ganz gut. Es ist ein leichter Roman der von allem etwas hat, Liebe, Tragödie, Missverständnisse aber vor allem Trubel. 

    Lou lebt nach dem Tot von Will in London. Sie lebt in einer Wohnung die sie nicht mag und hat einen Job den sie verabscheut. Vor allem ist sie noch in ihrer Trauer zu Will gefangen. Nach einem Sturz vom Dach nähert sie sich wieder ihrer Familie an, die sie zu einer Trauergruppe schicken. Es scheint Lou etwas besser zu gehen da taucht ein Mädchen bei ihr auf und behauptet Wills Tochter zu sein. Diese Tatsache und das sie einen neuen Mann kennen lernt verändert Lous Leben wieder komplett und bringt alles durcheinander. 

    Das Buch ist wieder aus der Sicht von Louisa geschildert und dadurch bekommt der Leser bzw Hörer alle Gedanken von Louisa aus der ersten Hand geschildert. Doch verstehen muss man sie nicht. Ehrlich gesagt ging sie mir mit ihrer ständigen Nörgelei auf den Keks. Sie hat sich absolut nicht weiter entwickelt. Sie bemitleidet sich selbst und schafft es nicht ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Zu dieser Charakterisierung passt die Stimme von Luise Helm perfekt. Sie hat eine weinerliche und düstere fast schon depressive Stimmlage. Teilweise war es anstrengend ihr zu folgen. 

    Die Story an sich verspricht ein tolles Buch zu hören, aber es fehlte er doch das gewisse etwas. Es war teilweise langatmig und vorhersehbar. Es gab mehrere Themen bei denen es ein hin und her gab, dass war mir dann echt zu viel. Das hätte nicht sein müssen und verkomplizierte einiges im Buch. Auch gab es für mich zu viele Handlungsstränge die im wesentlichen nicht viel mit Lou zu tun hatten. Aber sei es drum, wenn der Rest gepasst hätte wäre alles gut. Aber so war es ein nettes Hörbuch was man hören kann aber nicht muss.

  19. Cover des Buches Ruhm (ISBN: 9783499249266)
    Daniel Kehlmann

    Ruhm

     (618)
    Aktuelle Rezension von: Mogul

    Dieser erfolgreiche und verfilmte Roman besteht aus neun ineinander verwobenen Geschichten. Jede Story hat ihren eigenen Schreibstil und ihre eigene Atmosphäre. Und doch verschmelzen sie zu einer Erzähllandschaft, in der es viele lose Enden gibt, denen man selber nachgehen kann. Und trotzdem schließen sich viele Themenkreise.

    Das Buch ist wirklich interessant gemacht. Mich hat die Verschiebung der Realität und das Oszillieren zwischen Traum und Wirklichkeit mit Hilfe von Literatur und Geschichten fasziniert. Ein sehr guter Text.

    Fazit: Gute Lektüre. Klare Leseempfehlung.

    #Rezension  #bookstagram  #buchblogger  #bookaddicted  #instabook  #buch  #lesen  #booklover  #bücherwurm  #buchblog  #leseempfehlung  #meinung  #lesenswert

  20. Cover des Buches Herzmuschelsommer (ISBN: 9783473401017)
    Julie Leuze

    Herzmuschelsommer

     (89)
    Aktuelle Rezension von: uffi1994
    Ein Familiengeheimnis, die Suche nach dem eigenen Ich und große Gefühle! - wer sich für diese Themen interessiert, der wird dieses Buch mit Sicherheit lieben.

    Eine Welt bricht zusammen, als Kim erfährt, dass sie als Baby vertauscht worden ist. Diese Tatsache kommt nur dadurch ans Licht, dass ihr Vater Zweifel an seiner Vaterschaft hat und einen Test in Auftrag gibt - und das 16 Jahre nach der Geburt! Da ist es verständlich, dass Kim sich vor den Kopf gestoßen fühlt! Kurzerhand fährt sie in die Bretagne, um ihre leiblichen Eltern kennenzulernen. Diese sind dorthin aus Trauer um "ihre" am plötzlichen Kindtod verstorbene Tochter geflohen. Kim begibt sich auf die Suche nach ihren Wurzeln und weiß nicht so recht, wo sie nun wirklich hingehört, nachdem ihre Welt aus den Angeln gehoben wurde. Zudem fühlt sie sich zunehmend von ihrem Freund Titus unter Druck gesetzt, der sie drängt, mit ihm zu schlafen. Dann lernt sie Padrig kennen, der so ganz anders als Titus ist und ein Geheimnis hat, über das er ungern spricht. Wird Kim es schaffen, sich selbst zu finden und eine gute Entscheidung zu treffen?

    Julie Leuze ist hier wieder ein wunderschönes Werk entstanden. Eine Liebesgeschichte wurde verbunden mit einem schweren Schicksalsschlag. Interessante Informationen zu sozialen und biologischen Eltern kommen ebenso vor wie die malerische Beschreibung der Landschaft. Es war ein Roman, den ich kaum aus der Hand legen mochte, weil er auch spannende Elemente enthielt. Deshalb gebe ich diesem Buch 5 Sterne :-)
  21. Cover des Buches Zwei fürs Leben (ISBN: 9783548286723)
    Julia Hanel

    Zwei fürs Leben

     (171)
    Aktuelle Rezension von: weitwegundganznah
    "Zwei fürs Leben" habe ich bestimmt schon mehr als 10 mal gelesen. Das Buch hatte mich in einer keinen so leichten Zeit begleitet.. es ist ernst,humorvoll und wunderschön romantisch,aber nicht kidschig.

    Ganz kurz in einigen Sätzen: Es geht um Anni die nach einem Fahrrad unfal im Krankenhaus aufwacht und plötzlich eine Stimme im Kopf hört, die zu Ben gehört. So nimmt die Geschichte ihren lauf. Ich will da nicht zu viel erzählen, man muss es lesen. :)
  22. Cover des Buches Mister West (ISBN: 9783442488841)
    Vi Keeland

    Mister West

     (150)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Ich weiß gar nicht, warum dieses Buch so lange auf meinem SuB lag.

    Die Story beginnt direkt witzig und ist sofort mitreißend.

    Der lockere und angenehme Schreibstil von Vi Keeland zog mich sogleich ins Geschehen hinein.


    Besonders in der allerersten Begegnung spürt man das Knistern zwischen Rachel & Caine.

    Das Hin und Her zwischen ihnen, das vor allem im mittleren Teil folgte, war mir an mancher Stelle dann aber doch ein bisschen zu überzogen.

    Trotz manch kleiner Charakterschwächen,

    mochte ich sowohl Rachel als auch Caine sehr gerne.

    Beide dickköpfig und stur, aber doch auch einfühlsam und sozial.

    Was ich nicht so ganz in Einklang bringen konnte,

    war Caines vergangenes Ich mit seinem jetzigen.

    Na ja.


    Die Autorin erzählt hier nicht die typische Professor-Studentin-Story,

    obwohl man das am Anfang durchaus denken könnte.

    Doch Hintergründe verleihen der Handlung überraschend Tiefe.

    Den Plot fand ich wirklich gut,

    auch wenn er auf lange Sicht vorhersehbar wird.


    Die Geschichte hat so einige amüsante, ergreifende und berührende Momente zu bieten

    & ist wahrlich schön.


    4 von 5 Sterne. 

  23. Cover des Buches Häkelenten tanzen nicht (ISBN: 9783646600896)
    Alexandra Fuchs

    Häkelenten tanzen nicht

     (108)
    Aktuelle Rezension von: Schoki-Shake-Rita
    ... wenn nicht sogar DAS Jahreshighlight schlechthin. Zumindest für mich. 
    Die gesamte Geschichte hat mich schon von Anfang an total mitgerissen und tief bewegt. Ich kann eigentlich nur sagen, dass ich es herzzerreißend schön finde. Ich liebe dieses Buch und werde es definitiv noch öfter lesen. 
    Außerdem finde ich es sehr erfrischend, wie es aufgebaut ist: als Chat-Roman. 
    Bei jedem vorkommenden Charakter habe ich das Gefühl, dass echte Menschen dahinter stecken. Es ist so authentisch und realitätsnah geschrieben, dass es mich voll umgehauen hat und mir über gewisse Dinge die Augen geöffnet hat. Es hat meine Gedanken in Bahnen gelenkt, in die ich mich noch nie zuvor verirrt habe und es hat mir gefallen. 
    Bitte mehr davon! Ich bin begeistert! 
  24. Cover des Buches Nicht auch noch der! (ISBN: 9783736300293)
    Lena Marten

    Nicht auch noch der!

     (134)
    Aktuelle Rezension von: DawnWoodshill

    Eine super lockere Geschichte zum Weglesen. 

    Mitbewohner gratis abzugeben:
    Luca hat sich gerade frisch von ihrem Freund getrennt und sucht eine WG. Als sie endlich fündig wird, stellt sich heraus das natürlich der größte Womanizer der Campus' mit ihr in einer WG wohnt. Das hat sie sich definitiv anders vorgestellt. Die beiden geraden permanent aneinander, beide spüren die Anziehung zwar aber Ben fühlt sich nicht bereit sich fest zu binden und Luca möchte nach ihrer Trennung erstmal nichts mehr mit Männern zu tun haben. Das sind nicht gerade die besten Voraussetzungen für die beiden, wie sie auch feststellen. 

    Das Buch war wirklich schnell zu lesen, man hatte einige Lacher dazwischen und hat trotzdem so einiges nicht kommen gesehen. Besonders die Diskussionen wenn Luca und Ben aneinandergeraten sind, sind total lustig zu lesen. 

    Das Cover ist auch nett gestaltet, es ist zwar kein riesiger Eye-Catcher mit viel drum und dran aber es geht ja schließlich um den Inhalt eines Buches!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks