Bücher mit dem Tag "verwirklichung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verwirklichung" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Der Medicus (ISBN: 9783453471092)
    Noah Gordon

    Der Medicus

     (2.186)
    Aktuelle Rezension von: Bernd_withthebooks123

    Ich liebe historische Romane (u.a.) und den hier muss man gelesen habe. Es ist die Geschichte des jungen Rob Cole, der zuerst mit seinem Meister durch England und später bis nach Isfahan reist, um den Beruf des Arztes zu erlernen. Das Buch spielt im 2. Jahrhundert  und lässt es durch detailgetreuen Schilderungen lebendig werden. Es ist etwas düster und teilweise plastisch beschrieben, dass muss man mögen. Für mich ist es eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe.

  2. Cover des Buches Die Wunschliste (ISBN: 9783426508428)
    Jill Smolinski

    Die Wunschliste

     (1.214)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhaltsangabe:

    June Parker, eine eher farblose Mittdreißigerin, die in einer Agentur für Fahrgemeinschaften als Texterin tätig ist, hat die Wunschliste von Marissa ansich genommen.

    Marissa ist bei dem Unfall verstorben, wo June das Auto gefahren hatte. June fühlt sich schuldig für den Tod der Frau, die offensichtlich noch viel vorhatte. Gerade hatte sie 50 kg abgenommen und wollte noch viele Dinge bis zum 25. Geburtstag erleben. Aus reinem Schuldgefühl heraus übernimmt June die Liste und arbeitet sie Stück für Stück ab.

    Doch die Dinge entwickeln sich nicht immer so einfach, wie es sollte. Vor allen Dingen scheint es so auszusehen, als ob sie es tatsächlich nicht schafft. Aber mit Hilfe ihrer tatkräftigen Freunde und Familie ändert sie nicht nur die Leben anderer, sondern entwickelt sich plötzlich auch selbst. Und dann scheint sie auch Troy, Marissas Bruder, für sich gewinnen zu können. Wird sie es vielleicht doch noch schaffen?

    Mein Fazit: 

    Ich habe an dem Roman ziemlich lange zu lesen gehabt. Komödien lese ich zwischendurch ganz gern, vor allen Dingen, wenn da auch ein Spritzer Romantik mit drin ist.

    Die Wendungen in diesem Roman sind glaubhaft und auch ehrlich. Da ist nichts Schnulziges oder so dran. Das ist erfrischend und macht es eigentlich sehr sympathisch. Die letzten Seiten habe ich sehr genossen, da June selbst ein Resumée zieht!

    Allerdings hat es mich sehr gestört, das die Autorin noch Hinweise setzte, das es an dieser Stelle lustig ist! Desweiteren hat die Autorin die Geschichte mit Troy sehr unglücklich gestaltet. Es hat sich einfach zu sehr in die Länge gezogen. Er wurde mir auch unsymphatisch! Nun denn …

    Alles in allem eine nette Sommerlektüre, die mir aber nicht unbedingt im Gedächtnis bleiben wird.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus August 2007.

  3. Cover des Buches Ein Brautkleid für fünf (ISBN: 9783957341891)
    Eva Marie Everson

    Ein Brautkleid für fünf

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Smulp777
    Chicago 1950
    5 Frauen teilen sich eine Wohnung und eine Sehnsucht nach der einzigen und wahren Liebe. Während eines Bummels durch die Stadt fassen sie einen spontanen Entschluss: Sie kaufen ein Hochzeitskleid. Dabei schwören sie einen Eid, dass sie es immer an die nächste weiterschicken werden. Jede erlebt dabei ihren eigenen Traum von der wahren Liebe...

    Faszinierend das es auf einer wahren Geschichte beruht und wunderbar zu lesen.
  4. Cover des Buches Die Päpstin (ISBN: 9783352009518)
    Donna W. Cross

    Die Päpstin

     (4.354)
    Aktuelle Rezension von: Nelebooks

    Inhalt (LB): "Johanna wächst im Frankenreich des 9. Jahrhundert auf. Ihr gelingt, was anderen Frauen verwehrt bleibt: Sie erhält eine heilkundliche Ausbildung. Doch sie weiß, dass sie als gelehrte Frau kaum überleben kann. Als Mönch verkleidet, zieht sie erst ins Kloster Fulda, dann nach Rom. Dort steigt sie zum Leibarzt des Papstes auf. Dann geschieht das Unerhörte: Johanna wird zum Papst gewählt. Wenig später erfährt sie, dass sie schwanger ist - von ihrem Schutzherrn Gerold."

    Cover: Das Cover passt natürlich perfekt zum Titel und zum Inhalt der Geschichte. Ich finde es ansprechend und auch passend zum Genre.

    Meinung: Johanna war mir von Anfang an sympathisch. Schön finde ich hier, wie mit Klischees und Vorurteilen gearbeitet wird und diese sich im Rahmen des möglichen auch durch Johanna teilweise auflösen. Johanna ist intelligent und durch ihre Argumentation und ihr Wissen schafft sie es immer, Meinungen/Vorgänge zu ändern und andere zu überzeugen, was wirklich beeindruckend ist. Außer dass sie lernen will, stellt sie sich selbst hinten an und ist für die Menschen da.
    Eine Geschichte über eine beeindruckende, starke Frau, die sich in der Männerwelt behauptet und welche ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

  5. Cover des Buches Das weibliche Prinzip (ISBN: 9783832165017)
    Meg Wolitzer

    Das weibliche Prinzip

     (135)
    Aktuelle Rezension von: blumenkind_93

    „Man musste nicht alle mögen, aber bedenken, dass alle in einem Boot saßen – wobei ‚Boot‘ die gegenwärtige Situation bezeichnete. Und so sah die Situation schon seit Jahrhunderten aus. Sie war zementiert.“
    Der Roman „Das weibliche Prinzip“ erzählt die Geschichte der jungen, schüchternen Studentin Greer Kadetzky und der charismatischen Frauenrechtlerin Faith Frank. Herausgefordert durch den Tatendrang und die Überzeugungen von Faith will auch Greer mit ihrem Leben etwas Sinnvolles anfangen. Dabei beginnt sie, sich die Fragen zu stellen: Wer bin ich eigentlich? Und wer will ich sein?
    Aus unterschiedlichen Blickwinkeln können Greer selbst, ihr langjähriger Freund Cory, Zee und Faith ihre eigenen Geschichte erzählen. Den spannenden Charakteren werden einige Schicksalsschläge, Enttäuschungen, Verrat und Tod zugemutet. Letztendlich geht es aber um Freiheit und Würde, Mitmenschlichkeit und Träume.

  6. Cover des Buches Der träumende Delphin (ISBN: 9783492053877)
    Sergio Bambaren

    Der träumende Delphin

     (224)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante

    In diesem kleinen Buch begleiten wir den Delphin Daniel Alexander auf seiner Reise. Er glaubt daran, dass es mehr gibt, als zu fischen und zu schlafen, so wie es all die anderen Delphine aus seinem Schwarm tun. Er surft gerne und hat den Traum, die perfekte Welle zu finden, die ihm den Sinn des Lebens zeigt.

    Dieses Buch wurde geschmückt mit schönen Illustrationen, außerdem ist die Schrift eher groß, ist daher schnell zu lesen. Die Message ist eine wichtige, wenn auch mittlerweile eine nicht mehr allzu neue. Es hat mir persönlich daher keine neuen Einblicke gebracht. Wer sich aber mit dem Thema noch nicht beschäftigt hat, würde ich dieses Buch wärmstens empfehlen

  7. Cover des Buches Das Haus der großen Träume (ISBN: 9783868276657)
    Denise Hunter

    Das Haus der großen Träume

     (16)
    Aktuelle Rezension von: annislesewelt

    PJ McKinley, eigentlich Penelope Jane, ist ein Wirbelwind und die jüngste der vier McKinley Geschwister.

    Sie kann vorzüglich kochen und hat den Wunsch eine eigene Pension mit Restaurant zu eröffnen.

    Doch am Geld sind schon manche Träume gescheitert und so sieht es auch bei PJ aus.

    Dann möchte allerdings eine ältere und wohlhabende Dame ihr Haus nicht einfach verkaufen sondern dem überlassen der damit etwas Besonderes und Wertvolles machen möchte.

    PJ hat gute Chancen, doch Cole - ihr Rivale und Mitbewerber - hat ebenfalls einen sehr guten Plan.

    Er möchte gerne alleingelassenen Jugendlichen ein Zuhause bieten bis sie selbstständig sein können.

    Zwei tolle Pläne, doch nur einer kann gewinnen und so kämpfen beide für ihren großen Traum.
    Schwierig wird es erst als sie beginnen sich sympathisch zu finden.

    Auch diese Buch fand ich grandios, es hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht und sogar leise lachen lassen.

    Es ist leicht geschrieben, fröhlich und irgendwie unbeschwert auch wenn es hier ebenfalls ein wenig Schmerz gibt.

    Doch ich fand es toll das PJ nicht so ein großes Päckchen zu tragen hat wie ihre Geschwister.
    Sicher, auch bei ihr geht nicht alles glatt und sie erlebt auf dem Weg zum großen Traum schmerzliche Momente.

    Doch diese schmerzlichen Momente zeigen manchmal was wirklich wichtig ist im Leben.

    Mir hat gefallen das es so realistisch geschrieben war, es ist schlicht und doch so fesselnd.

    Auch dieses Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen und ich finde schon allein für den Anfang und das Ende lohnt es sich 😀 wenn sich selbst im Detail der Kreis schließt ist es einfach zu komisch und ein Meister am Werk.

    Ja, Denise Hunter schreibt meisterhaft und zu Herzen gehende Geschichten. Geschichten die einhüllen, die das Innere berühren und so ganz nebenbei eine tiefe Message haben.

    "Gott hat einen Plan, und auch wenn wir manchmal beim besten Willen nicht verstehen, warum manche Dinge geschehen, können wir uns immer daran erinnern, das er und genug geliebt hat, um seinem Sohn für uns sterben zu lassen."

  8. Cover des Buches The Alchemist (ISBN: 9780007835393)
    Paulo Coelho

    The Alchemist

     (73)
    Aktuelle Rezension von: rica

    Ein junger Hirte verlässt sein gewohntes Leben in Andalusien, um einem Traum folgend sein Schicksal in Ägypten zu erfüllen. Viel Tiefgründiges, Philosophisches und viel Schicksalhaftes. 

    Bei Lesen auf Reisen war ich sehr berührt, zu Hause klappte es nicht mehr so, die Stimmung muss wohl einfach passen. Insgesamt aber ein tolles Buch.

  9. Cover des Buches Der Dante Club (ISBN: 9783423208260)
    Matthew Pearl

    Der Dante Club

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Felice
    Wenn man die ersten einhundert Seiten überstanden hat, in denen die Handlung noch etwas unstrukturiert ist und die vielen Personen verwirren, wird man mit einem richtig guten historischen Krimi belohnt.
    Die Mitglieder des "Dante Club" gab es zu der Zeit wirklich, der Fall ist fiktiv, aber realistisch erzählt und auch die Beweggründe des Täters sind in gewisser Weise nachvollziehbar.
    Der Autor legt großen Wert auf die Stimmung in Neuenglad Mitte des vorletzten Jahrhunderts und auch wenn nicht alle Personen gleich sympathisch sind, formen sie sich doch zu einer starken Gemeinschaft, die gemeinsam mit dem ersten farbigen Polizisten Bostons den Fall lösen.
  10. Cover des Buches Vierzig Rosen (ISBN: 9783596511488)
    Thomas Hürlimann

    Vierzig Rosen

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Skrutten
    Ein wirklich sehr schöner Titel - und für dieses Buch zu einem Teil auch Träger des Spannungsbogens. Sehr beeindruckend, wie es dem Autor mit seinem typischen Stil gelingt, das ganzes Leben einer Frau einfühlsam zu erfassen (soweit einem Mann so etwas überhaupt gelingen kann ...).

    Ich habe dieses Buch gar mit einer Prise Ehrfurcht gelesen, denn die Schilderungen von Höhen und Tiefen eines ganzen Lebens erzeugen bei mir oftmals genau dieses Gefühl. Auch wenn sich einige Themen in "Der große Kater" wiederholen - ein gelungener Roman!
  11. Cover des Buches Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüsste, was ich will (ISBN: 9783423431064)
    Barbara Sher

    Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüsste, was ich will

     (41)
    Aktuelle Rezension von: hei_ke82
    Da ich mich momentan beruflich im Umbruch bzw. Neubeginn befinde, habe ich etliche Bücher zu diesem Thema durchgearbeitet ... und Barbara Shers Ratgeber hebt sich für mich deutlich von den anderen ab. Er hat mir über meine Persönlichkeit, Ängste und Widerstände sowie über deren Ursachen die Augen geöffnet. Ich bin mir und meinem (beruflichen) Ziel näher gekommen und habe nun Handwerkszeug, meinen Weg dahin zu beschreiten. Ein motivierendes, gut strukturiertes, praxisnahes und einfühlsames Buch, das ich jedem empfehlen kann, der nicht so recht weiß, was und wohin er will.
  12. Cover des Buches Theophilus North oder Ein Heiliger wider Willen (ISBN: 9783104034577)
    Thornton Wilder

    Theophilus North oder Ein Heiliger wider Willen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Lesebienchen
    Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die Serie O.C. California. In dieser wurde die Geschichte von Ryan erzählt, der in problematischen Verhältnissen lebt, kriminell wird und durch eine schicksalhafte Begegnung zu einer Familie nach Newport gelangt, die ihn aufnimmt und ihn schließlich auch adoptiert. Seine Erlebnisse mit den Reichen und Schönen in Newport umfasst die Story der Serie. Dies war damals ein Novum, die Idee war vorher noch nie dagewesen. Doch weit gefehlt, liest man "Theophilus North", den siebten und letzten Roman Thornton Wilders. Denn auch dieser spielt in Newport. Auch hier gelangt ein Außenseiter, Theophilus, in diese Stadt und trifft auch die Schönen und Reichen mit all ihren Problemen und Problemchen. Auch hier geht es um Liebe, Verrat, Alkohol, Lügen, Sex, Geld und Macht. Und mittendrin ist Theophilus, der in einem Sommer das Leben vieler Einwohner verändern wird und dies in vielen Fällen ungewollt.
    Thornton Wilders letzter Roman sprüht vor Komik und Satire. In messerscharfen Porträts zeichnet er die Welt der Schickeria. Analysiert wird dies durch seine Hauptfigur Theophilus, der immer eine Lösung parat hat und sei sie auch noch so abwegig und abstrus. Doch die Newporterianer vertrauen ihm schnell und so schlittert Theophilus von einer Episode in die nächste.
    Theophilus und Ryan mögen zwar viele Jahrzehnte auseinander sein, die Welt, auf die sie treffen, ist jedoch die gleiche. Und genau dies macht den Reiz dieses Romans aus.
  13. Cover des Buches Christsein ohne Krampf (ISBN: 9783765540301)
    Lawrence J Crabb

    Christsein ohne Krampf

     (1)
    Aktuelle Rezension von: LEXI
    „Vielleicht geht es überhaupt nicht um das gesegnete, glückliche Leben, von dem wir träumen und dem wir so verzweifelt hinterherlaufen. Vielleicht sollten unser Gehorsam und unsere Treue ihre Kraft aus einem ganz anderen Motiv beziehen als der verständlichen Sehnsucht nach den guten Dingen, die wir in diesem Leben genießen wollen.“

    Der geistliche Weg basiert auf Freiheit und Gnade: Komm, wie du bist, zitternd und zagend. Hör auf, dich unter Druck zu setzen, werde ruhig. Und dann geh wieder hinaus ins Leben und tu, was richtig ist. Nicht, weil das der Weg zu irgendetwas ist, sondern weil du es darfst, weil du Gott lieben darfst. Vielleicht hält das Leben viel Gutes für dich bereit. Vielleicht aber auch nicht. Doch ob so oder so – Gottes Tür steht dir immer offen.“

    In beeindruckenden Worten und mit überwältigenden Aussagen, die ich zum Teil als Zitate in diese Rezension einbringe, spricht der Autor von einem Weg, den die Bibel den „Weg des Geistes“ nennt. Ein Weg mit geheimnisvoller Gewissheit, Augenblicken tiefster Freude, unverwüstlicher Hoffnung.

    „Wer meint, er sei für alles verantwortlich, was in seinem Leben geschieht, muss viel von sich fordern. Er steht ständig unter Druck, rasch, unbedingt und zuverlässig herauszufinden, was genau in jeder Situation zu tun ist. Das ist Sklaverei. Wer an der Illusion festhält, er könne alles im Leben kontrollieren, verliert seine Freiheit und damit auch die Freude.“


    Lawrence J. Crabb schreibt vom Bestreben, alles aus eigener Kraft erreichen zu wollen und den festen Glauben an das lineare Gesetz von Ursache und Wirkung, bei dem es für alles eine Methode gibt herauszufinden, wie man sein Problem lösen kann, und es dann auch zu versuchen. Crabb nennt diese beiden Wege bzw. Lebensweisen „Der alte Weg des Mose“ und „Der neue Weg Jesu“ und veranschaulicht dies durch eine optische Gegenüberstellung und nachfolgender Erläuterung. Er geht hierbei detailliert auf den Unterschied zwischen dem Gesetz der Linearität und jenem des Geistes (der Freiheit) ein. Seine Ausführungen belegt er mit Zitaten aus der Bibel. Er beschreibt den neuen Weg zum Leben, nachdem Christus uns erlöst hat und der Druck „des alten Weges von Mose“ weg ist. Hierbei weist er auf die Wichtigkeit eines geistlichen Freundes als Begleiter hin. Der Autor skizziert in insgesamt sieben Kapiteln unter anderem auch Gottes große Geschichte, beginnend mit der Erschaffung der Welt, und erläutert in diesem Zusammenhang den so genannten „Immanuel-Plan“. In seinen Ausführungen im letzten Abschnitt dieses Buches geht er näher darauf ein, wie man nach der „neuen Weise“ lebt. Dabei hat mich folgende Aussage sehr beeindruckt: „Ich wünsche mir wenigstens einige Beziehungen, in denen ich nicht perfekt sein muss, in denen man sich für mich tatsächlich interessiert, in denen man mir mit Weisheit und Hoffnung begegnet, und in denen Gottes Kraft gegenwärtig ist.“

    Crabb regt dazu an, einen Blick auf sein eigenes Innenleben zu werfen und zu ergründen, wo man selber gerade steht – verbunden mit der Erkenntnis, dass ein Zerbruch oft notwendig ist, um vom alten, auf den neuen Weg zu gelangen.

    Er schließt seine Ausführungen mit einem Kapitel über das „PAPA-Gebet“, dem er bereits ein eigenes Buch mit dem Titel „Dem Vater im Himmel ganz nah“ gewidmet hat.

    Eine intensive Lektüre mit ganz viel Tiefgang, die den Leser fordert und dabei durchaus den Anspruch erhebt, unbequem zu sein.


  14. Cover des Buches Zivilprozessordnung (ISBN: 9783406609084)
    Heinz Thomas

    Zivilprozessordnung

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Der Kurzkommentar aus der bekannten Reihe, als Einstieg und im Referendariat in den Klausuren zugelassen, der Praktiker verwendet später aber eher den umfangreicheren "Zöller".
  15. Cover des Buches Grenzwertig (ISBN: 9783981704211)
    Martin Buehler

    Grenzwertig

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Leela
    In diesem Büchlein berichtet Martin Bühler von seiner Nebentätigkeit als privater Samenspender, während der er Franziska kennengelernt hat. Besonders an Franziska ist, dass sie im Rollstuhl sitzt, was bei Martin zu einigen  moralischen Bedenken geführt hat: Kann man es wirklich verantworten, in solch einem Falle zur Zeugung eines Kindes beizutragen? Wird Franziska für das Kind sorgen können? Außerdem enthält das Buch weitere Kapitel über die Tätigkeit des Samenspendens und über Situationen, die dem Autor anscheinend am meisten in Erinnerung geblieben sind.

    Die Geschichte über Franziska hat mir gefallen und ich habe sie mit Interesse gelesen. Man lernt doch ein paar Dinge darüber, mit welchen Vorurteilen behinderte Menschen zu kämpfen haben, aber auch die Informationen über private Samenspenden an sich fand ich informativ. Man hört ja einiges über Samenbanken, während diese Methode hier weniger bekannt ist. Auch Franziskas Hintergrundgeschichte passt gut in die Erzählung hinein ... ich empfand Franziska als ziemlich stark angesichts solch eines Schicksals.

    In den kurzen Kapiteln zum Schluss geht auch wohl auch um etwas Provokation. Wenn man mal die Nazis außen vor lässt (irgendwie ist mir Ehrlichkeit auch in merkwürdigen Situationen lieber), konnte ich vor allem den Abschnitt über Petra nicht nachvollziehen. Es ist doch ziemlich krass, einen Menschen dafür zu verurteilen, dass er sich "herausnimmt" entscheiden zu wollen, was mit den eigenen Eizellen passiert. Na, ja.
    Die Sache mit dem vermeintlichen "Urinstinkt" von Frauen nach Kindern schneide ich hier besser gar nicht an. Ich muss da immer an die viktorianische Zeit denken, während der allerhand Märchen verbreitet waren.

    Davon ab hatte ich aber meinen Spaß mit diesem dünnen Buch und persönlichen Erfahrungsbericht.
  16. Cover des Buches Dein zweites Leben beginnt, wenn du verstehst: Du hast nur eins! (ISBN: 9783492311892)
    Raphaëlle Giordano

    Dein zweites Leben beginnt, wenn du verstehst: Du hast nur eins!

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Clarissa03

    Das Leben der Pariserin Camille ist stressig. Kein Spaß, der Mann und Sohn spielen nicht mit. Sie fühlt sich wie im Hamsterrad und trifft dann durch eine Autopanne Claude, einen Routinologen. 

    Zunächst glaubt sie nicht, dass er ihr helfen könnte, aber dann nimmt sie doch seine Hilfe in Anspruch und krempelt nach und nach ihr Leben um. 

    Es ist ein hoffnungsvolles Buch, dass  wenn man will sein Leben in eine andere Richtung lenken kann.

  17. Cover des Buches Nichts tun (ISBN: 9783423363006)
    Steven Harrison

    Nichts tun

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Die Cappuccino-Strategie (3., überarbeitete und ergänzte Auflage) (ISBN: 9783949179006)
    Marc A. Pletzer

    Die Cappuccino-Strategie (3., überarbeitete und ergänzte Auflage)

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Mamaofhannah07

    Marc A. Pletzer "Die Cappuccino-Strategie" ein wahrer Schatz!


    Jedem, der sich in einer Sackgasse seines Lebens befindet, zweifelt oder dessen Alltag mehr schwarz als weiß ist, der einfach "nur" glücklich sein möchte, lege ich dieses wundervolle Buch ans Herzen. Es ist kein Ratgeber, sondern ein intelligentes Motivations- und Mitmachbuch. Jeder der den Mut hat, sich mit sich selbst und seiner Lebensweise zu beschäftigen, wird hier fündig an einer Fülle von neuer Lebensenergie. Wir suchen Ablenkung in so vielen Dingen, doch wenn wir etwas verändern möchten und alles besser werden soll, müssen wir bei uns anfangen. Wir müssen den Mut haben unseren Gefühlen und Gedanken zu folgen und das Kind in uns neu entdecken. All das war schon einmal da, doch oft geht die Intuition und die Zuversicht, die positive Lebensenergie in einer Flut von Ziellosigkeit und äußeren Einflüssen unter.

    Der Autor geht mit uns auf Spurensuche und Entdeckungsreise. In 10 Kapiteln gibt er uns das Werkzeug in die Hand, unsere Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Das Gesagte fühlt sich richtig und leicht an. Ich persönlich werde immer wieder direkt von ihm angesprochen und bin somit mittendrin in der Geschichte. Als ob Marc A. Pletzer direkt neben mir sitzt und sich mit mir unterhält. Er erzählt an Hand von Beispielen aus seinem Leben und von Erlebnissen aus seinen Seminaren. Oft war ich tief berührt von den Schicksalen und Erkenntnissen der Teilnehmer. Daher nickt man beim Lesen zustimmend mit dem Kopf.

    Marc A. Pletzer öffnet uns die Augen, lässt uns wieder träumen und macht uns Mut unser Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Somit fällt uns alles viel leichter und wir haben die Möglichkeit unsere Ziele spielend zu erreichen. Er stellt Fragen, die nicht immer bequem und leicht zu beantworten sind. Ich konnte die Cappuccino-Strategie nicht, wie einen Roman in einem Rutsch lesen. Oft musste ich inne halten, nachdenken und das Gesagte setzten lassen. Die Erkenntnis kommt und mit ihr die Wachsamkeit und der Mut Fragen zu stellen, um wieder Verantwortung für unser Leben zu übernehmen.

    Das Schöne sehen, den Moment genießen, Lachen, mit Spaß und Freude bei der Sache sein, die Lebenseinstellung ins Positive wandeln, mit Lust wieder Neues entdecken, seinen Geist fordern, aufmerksam sein im Privaten, auf Arbeit und im Weltgeschehen, sich gut fühlen dürfen, all das bringt uns der Autor näher. Wenn wir etwas bewirken möchten, müssen wir bei uns anfangen, mit kleinen Schritten, die immer größer werden und scheinbar nie aufhören wollen zu wachsen. Ich hoffe, das dieses Cappuccino-Buch den Weg in viele Herzen und Bücherregale findet.

    Ich nehme sehr viele positive Sachen und Anregungen aus diesem Buch mit. In mir und meinem Leben hat es schon einiges bewirken und verändern können. Die Cappuccino-Strategie wird mein treuer Begleiter bleiben...

  19. Cover des Buches Berufung finden und leben (ISBN: 9783417249828)
    Birgit Schilling

    Berufung finden und leben

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Wunschloses Unglück (ISBN: 9783518735343)
    Peter Handke

    Wunschloses Unglück

     (100)
    Aktuelle Rezension von: Ybr

    Ich habe das Buch "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" von Peter Handke gelesen und habe es Spitze gefunden. Gleich das nächste Buch gekauft und war etwas enttäuscht bzw. habe festgestellt, dass das nichts für mich ist.

    Das Buch ist für mich zu philosophisch, es gibt viele allgemeine Gedanken über dieses und jenes.

  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks