Bücher mit dem Tag "victoria i."

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "victoria i." gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Affinity Bridge (ISBN: 9783492268288)
    George Mann

    Affinity Bridge

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Die-Glimmerfeen
    Inhalt: Im London zur Zeit von Queen Victoria stürzt ein Luftschiff ab - niemand hat überlebt. Zombies holen sich im Nebel immer neue Opfer und ein blauglühender Polizist erwürgt Menschen. Wenn jemand die Morde klären kann, so ist dies Sir Maurice Newbury, Sonderermittler der Königin und seine clevere Assistentin Veronica Hobbes.

    Art des Buches: Steampunk Krimi

    Wie fand ich das Buch? Das Buch war spannend und die Charaktere sehr interessant. Ich mochte es, dass sehr geschickt auch die Thematik von Robotern, hier Automaten, mit ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft eingeflochten wurde. Das Ermittlerduo Newbury und Hobbes wuchs mir schnell ans Herz und ich hoffe doch sehr, dass sich daraus mit nächsten Teil noch eine Liebesgeschichte entwickelt. Gerade Newsbury ist nicht der Typ Superheld, sondern er hat auch seine Schwächen, was ihn mir sehr sympathisch macht. Ich fand auch die Atmosphäre des nebligen Londons und jetzt mit Steampunk aufgepeppten Welt sehr ansprechend.

    Gab es etwas zum Nachdenken und/oder Nachforschen? Eher weniger, allerdings habe ich mir noch einmal angesehen, woraus Laudanum bestand.

    3 passende Wörter zum Buch? Steampunk - Zombies - Roboter

    Wem empfehlen? Jeder der gerne Steampunk liest oder gerne in die Zeiten des alten Londons reist und sich nicht scheut auf Zombies und andere Schrecken zu treffen, die in den Nebeln lauern.
  2. Cover des Buches Lord Gordon - Ein Mops in königlicher Mission (ISBN: 9783473369270)
    Alexandra Fischer-Hunold

    Lord Gordon - Ein Mops in königlicher Mission

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Geschichte wird aus Sicht des Lieblingshundes von Queen Victoria aus London „Lord Gordon“ erzählt. Er ist ein natürlich verwöhnter Hund, der ein Luxusleben im Schloss führt. Er schließt Freundschaft mit einem neuen jungen Diener. Als dieser des Diebstahls beschuldigt wird, begibt sich der Hund an die Ermittlungen, die in quer durch London führen.

    Ein Kinderbuch, das mich begeistert hat. Der Innenband ist toll gestaltet mit den kleinen Porträts der Queen Victoria und ihren Hunden.

    Das Buch lässt sich auch als erwachsener Leser wunderbar lesen.

     Es nimmt einen Leser mit auf eine abenteuerliche und spannende Reise nach London. Was ich mir gewünscht hätte, wären vielleicht ein wenig Zeitangaben, da die Geschichte ja in der Vergangenheit spielt.

    Es ist aus Sicht des königlichen Mopses erzählt und immer wieder kommen auch menschliche Kinder vor, die eine Rolle in der Geschichte spielen. Für mich war das eine perfekte Mischung.

    Das Buch spricht Liebhaber von spannenden Kindergeschichten ebenso an, wie Liebhaber von Tiergeschichten.  Einen Stadtplan von London hätte ich auch noch super gefunden, aber so haben wir einfach einen London -Reiseführer dazu angeschaut und uns ein wenig noch über die königliche Geschichte der Engländer informiert.

    Es ist ein Buch zum Schmunzeln, zum Mitfiebern und ein Buch mit tollen tierischen Charakteren. Es macht viel Spass beim Lesen, ist spannend und bekommt vollste Leseempfehlung.

  3. Cover des Buches Königliche Hunde (ISBN: 9783938045398)
    Sophie Gordon

    Königliche Hunde

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Victoria und Albert (ISBN: 9783453042629)
    David Duff

    Victoria und Albert

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Victoria & Abdul (ISBN: 9783442159369)
    Shrabani Basu

    Victoria & Abdul

     (11)
    Aktuelle Rezension von: lielo99
    Dass Queen Victoria nicht so war, wie es etliche Historiker berichten, ist mittlerweile allgemein bekannt. Diese Tatsache kommt auch in diesem Buch zum Vorschein. Ob sie tatsächlich mit Abdul eine Affäre hatte, das ist zweitrangig. Dieses Buch zeigt viel mehr, dass sie schon damals gegen Rassismus und Vorurteile ankämpfen musste.

    Victoria und Albert führten eine erfüllte Ehe, die leider durch den Tod Alberts viel zu früh und abrupt beendet wurde. Sie trug danach nur noch schwarze Kleidung und trauerte bis zu ihrem Tod um den geliebten Ehemann. Abdul war ein hübscher und intelligenter junger Mann, der sie in ihrer Trauer ablenkte und ihr ein wenig Lebensfreude gab. Das wird in diesem Buch geschildert. Ja, es ist stellenweise eine Aneinanderreihung von Fakten, aber das hat mich nicht gestört. Mir war wichtig, dass Victoria als ganz normaler Mensch geschildert wird, der in Abdul einen liebenswerten Freund kennenlernte. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks