Bücher mit dem Tag "vitus"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "vitus" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Tod im Beginenhaus (ISBN: 9783499243813)
    Petra Schier

    Tod im Beginenhaus

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Die Geschichte spielt in Köln im späten 14. Jahrhundert. Eine an sich schon sehr spannende Zeit, wie ich finde. Es geht um Adelina, Tochter eines Apothekers. Sie gerät in diesem ersten Band der Reihe in einen Kriminalfall, den sie aufklären möchte. Etwas Hilfe bekommt sie vom Medicus, der zurzeit bei ihnen zur Untermiete wohnt.
    Die eigentliche Krimihandlung ist vielleicht ein bisschen dünn, trotzdem fand ich die Geschichte spannend und vor allem unterhaltsam. Alleine die Schilderungen des alltäglichen Lebens in dieser Zeit sind spannend.
    Ich mochte das Buch und werde die Reihe weiterlesen!

  2. Cover des Buches 3 Lilien, Das dritte Buch des Blutadels (ISBN: 9783473585809)
    Rose Snow

    3 Lilien, Das dritte Buch des Blutadels

     (21)
    Aktuelle Rezension von: freie_buchelfe

    AUTORIN
    Die beiden Mädels von Rose Snow begeistern mich einfach mit all ihren Geschichten. Ihre Welten und Charaktere sind immer mit so viel Liebe gespickt, als würden sie wirklich existieren und die besten Freunde der Autorinnen sein, so gut kann mich sich in alles hineinversetzten. Vielleicht sind dei Beziehung die beiden beschreiben manchmal ein wenig kitschig, und man wird wahrscheinlich nicht alle Reihen nacheinander lesen können, ohne ein Knoten ins Gehirn zu bekommen, ABER: genau das macht ihren Stil aus, und wenn ich was leichtes brauche zum entspannen, dann weiß ich genau was ich an einer Rose-Snow-Geschichte habe und habe dabei einfach Spaß und kann mich immer voll und ganz auf die Welten einlassen.

    GESTALTUNG
    So wie der Schreibstil von Rose Snow Wiedererkennungswert hat, so geht es auch den Covern. Durch die magischen Zahlen und verschnörkelten Details sieht man auf den ersten Blick, dass es sich um ein Buch der beiden handelt und wird gleich in eine Gefühlslage versetzt, die man auch vorherigen Büchern bekommt. Ihre Bücher sind das für das Auge, was Räucherstäbchen für die Nase sind - sie lullen einen einfach ein. Genial im Buch fand ich aber auch, dass es vor jedem Kapitel immer etwas besonderes gab, wie Ausschnitte aus Gesetztestexten des Blutadels oder anderen Informationen, ich liebe diesen Schnickschnack rund um der Geschichte, die ich grade lese und finde, so kann man die Welten viel intensiver wahrnehmen.

    CHARAKTERE
    Es gibt wieder viele Individuen in dieser Reihe, die wir im dritten Teil auch alle schon recht gut kennen gelernt haben. Es ist eine kleine Gruppe von Teenagern, die eine kleine Revolution anzetteln wollen, angefürt von einem Mädel, dass nicht so ist bzw, nicht so denkt, wie man es aus der entsprechenden Gesellschaft von ihr erwarten würden. Diese Muster hat man auch in allen Rose Snow Bücher, wenn man dann aber die dritte, vierte oder fünfte Reihe von Ihnen ließt, dann hat man irgendwie direkt einen anderen Zugang zu den Charakteren. Aber dennoch überraschen sie einen immer wieder, denn trotzdem sind die Charaktere nie gleich, sondern nur das Muster. Die Charaktere wachsen einem einfach ein Herz und man fühlt sich schnell als Teil der Truppe.

    MEIN(E) HIGHLIGHT(S)
    Ich liebe einfach, dass man in den Rose Snow Büchern immer mit einer überraschende Wendung rechnen kann und auch hier war diese wieder gut gelungen, diesmal in Form von einem Charakter, den ich (und so ja auch die Protagonisten) total flasch eingeschätz habe und der wirklich für eine böse Überraschung gesorgt hat und somit aber auch viele ungeklärte Szenen aufgeklärt hat.

    GEDANKEN & FAZIT
    3 Lilien ist auf jeden Fall eine tolle Reihe gewesen auf deren Geschichte ich mich voll und ganz einlassen konnte. Es gab wieder viele Charaktere mit deren Gefühlen man sich sehr gut identifizieren konnte und somit auch die Handlungen nachvollziehen konnte. Die Reihe ist mit meinen Augen vielleicht nicht so stark wie die Bücher der Mitternacht oder die Bücher des Spiels, aber dennoch ist man rundum gut unterhalten. In diesem Fall muss ich allerdings sagen, dass die Proportionen zwischen Geschichtsbverlauf und Ende nicht gepasst haben, wir lesen 3 Bücher und warten darauf, dass ich alles zum Guten wendet und am Ende werden alle offenen Fragen in nichtmal einem Viertel des letzten Buches aufgeklärt.
    Was ich jedes Mal feier ist aber die Kreativität der Beiden. Ihre Ideen sind immer total spannend und nicht zu vergleichen, auch darum herum gibt es einfach viel Liebe fürs Detail. In diesem Fall zum Beispiel erfährt man genau wo die Blutlinien herkommen, wie sie sich entwickelt haben. Auch trifft das moderne auf das altmodische: unsere moderne Welt trifft auf zwei Adelsgeschlechter die in ihrem Fortschritt noch hinter dem Mond leben.
    Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die Spannung einfach früher angesteigen wäre und die Stimmung dann etwas länger gehalten werden sollen, damit es ein wenig an den Nerven der Leser zieht. Aber das ist meckern auf wirklich hohem Niveau, denn es ist und bleibt in erster Linie ein Jugendbuch, in dem man sich beim Lesen einfach nur gut fühlen soll, daher verdient es auch 4,5 von 5 Elfen 🧝🏼‍♀️🧝🏻‍♂️🧝🏻, diese werde in den Bewertungportalen allerdings abrunden, einfach weil ich schon wesentlich schönere Bücher von Rose Snow gelesen habe!

  3. Cover des Buches Der Chirurg von Campodios (ISBN: 9783426633137)
    Wolf Serno

    Der Chirurg von Campodios

     (117)
    Aktuelle Rezension von: illunis
    Das Buch knüpft direkt an den Vorgänger an und die Story wird nach kurzer Begeisterung noch wirrer, unrealistischer und verrückter als zuvor... Sklavenhalterei, Seefahrerromantik samt Schiffbruch, Stämme entlaufener Sklaven in der kubanischen Wildnis, Indianerüberfälle und dergleichen mehr... ein ganzes Arsenal abenteuerlicher Klischees und unwahrscheinlicher Zufälle wird von Wolf Serno aufgefahren, um seinen historischen Roman unterhaltsam zu machen. Historisch gesehen ist das Buch noch ungenauer aufgebaut als der erste Teil. Wer also historische Romane liest und Unterhaltung mit Bildung zu paaren ist hier falsch bedient... höchstens zur Lektüre auf dem Balkon zu empfehlen.
  4. Cover des Buches 3 Lilien, Das zweite Buch des Blutadels (ISBN: 9783473585663)
    Rose Snow

    3 Lilien, Das zweite Buch des Blutadels

     (144)
    Aktuelle Rezension von: Aprikosa

    Wow, einfach nur wow. Dieses Buch ist unglaublich. Nachdem ich fand, dass das erste Buch ein richtig guter Einstieg war und besonders das Ende des ersten Buches mich unfassbar neugierig gemacht hat, so hat die Reihe sich sofort gepackt und ist zu einem absoluten Highlight geworden.

    Die Charaktere sind alle bekannt und ich habe mich mit allen richtig verbunden gefühlt. Die Charaktere konnte ich mir sehr gut vorstellen. Genauso wie die Welt der Dunklen. Ich musste manchmal schmunzeln, wenn ich mir das Haus der von Rabenaus vorgestellt habe und so manche Gebräuche. Harriet ist unfassbar cool und macht die Familiendynamik perfekt.
    Die verbotene Liebe war einfach grandios. Da das ganze Buch aus Lorelai's Sicht geschrieben ist, wissen wir als Leser nicht was Vitus wirklich denkt und fühlt.
    Bei den Charakteren war ich besonders von Dominik überrascht, denn ich hätte nicht gedacht, dass seine Gefühle so stark sind und ihm die Blutlinien nicht so wichtig sind wie Lorelai.

    Alles in dem Buch hat mich gepackt und ich konnte nicht mehr aufhören. Anschließend unbedingt Band drei parat haben.

  5. Cover des Buches Die Liebe des Wanderchirurgen (ISBN: 9783426410295)
    Wolf Serno

    Die Liebe des Wanderchirurgen

     (43)
    Aktuelle Rezension von: illunis
    Puh, dazu fällt mir fast gar nichts mehr ein! Ich dachte: komm, du hast die anderen gelesen, dann ziehste den Teil auch durch! Aber alles wie immer: Superman Vitus räumt ziemlich bald alle Probleme aus dem Weg, bis auf diese blöde, nervige Spanierin die ihm den Kopf verdreht, mit der dauert es etwas länger, aber so wirklich wollen diese Bücher nie aus sich raus kommen und die storys sind meist so überdreht... dagegen ist James Bond ja fast ein Looser... ich finde man hätte aus allen Teilen etwas mehr raus nehmen können, wenn man den Plot anders aufgesetzt hätte. Ich denke (und hoffe) das es keinen weiteren Teil geben wird und falls doch: Ich weiß um welches Buch ich in dem Fall einen Bogen mache ;-)
  6. Cover des Buches 3 Lilien, Das erste Buch des Blutadels (ISBN: 9783473585656)
    Rose Snow

    3 Lilien, Das erste Buch des Blutadels

     (208)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Leptokaridou___Theoharidou

    Das war mein erstes Buch von Carmen und Ulli alias Rose Snow und es hat mich sowas von überrascht😱


    Ich hatte ein magisches süßes Buch für „jüngere“ erwartet, aber dieses Buch ist definitiv auch für Ü25 geeignet. 


    Die Thematik mit der hellen und dunklen Gabe und der Blutlinie ist richtig interessant und mega gut ausgearbeitet von den Autorinnen…. 


    Sowas in der Art, habe ich noch nie zuvor gelesen😍


    Der Plottwist, haut wirklich einen um, nur das Ende ist 10x fieser, denn das hat es wirklich in sich, ich würde an eurer Stelle direkt Band zwei und am besten drei auch noch kaufen, ihr werdet mit offenem Mund bleiben, dass verspreche ich euch 😬🤣


    Vitus ist ein cooler Protagonist, der witzig, charmant, interessant, aber manchmal auch nervtötend sein kann😬


    Lorelei (im finde den Namen einfach so toll😍) ist super sympathisch und ihre ganze Familie ist sehr interessant, ich würde sehr gerne viel mehr über sie erfahren, was hoffentlich in Band zwei passiert☺️


    Nach diesem Band und diesem krassen Ende, habe ich definitiv Lust auf mehr gekriegt und Band zwei liegst schon auf dem SuB und wird bald gelesen😉

  7. Cover des Buches Die unsichtbare Handschrift (ISBN: 9783426509098)
    Lena Johannson

    Die unsichtbare Handschrift

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Dunkelblau

    Den Rahmen für diese Geschichte bildet der Einsturz des Stadtarchivs von Köln 2009. Zwei Jahre nach der Katastrophe verbringt die Restauration Christa Bauer ihren Urlaub in Köln, um dort ehrenamtlich bei der immer noch andauernden Bergung der Archivdokumente zu helfen. Unverhofft fällt ihr bei dieser Arbeit ein Testament aus dem 13 Jh. in die Hände, dass einen Betrug bei der Erteilung der Stadtrechts für ihre Heimatstadt Lübeck andeutet.

    Im Jahr 1226 soll die Urkunde, in der Lübeck eine Reihe von Privilegien durch König Barbarossa zugesichert wurden, erneut zur Bestätigung bei Kaiser Friedrich vorgelegt werden. Diese Tatsache ruft so einige Interessengemeinschaften auf den Plan, die nun eine Gelegenheit zur Vorteilnahme wittern und das Dokument gerne „ergänzen“ würden.

    Die Wünsche der jungen Esther sind da schon fast bescheiden. Sie erhofft sich schlicht bessere Arbeitsbedingungen für ihren Verlobten Vitus, denn die Heirat kann erst stattfinden wenn seine Geschäfte als Kaufmann wieder besser laufen. Wie praktisch, dass sie trotz ihrer einfachen Herkunft und ihres Geschlecht, lesen und schreiben kann und ihr Bruder als Schreiber arbeitet. Doch auch der Stadtrat von Köln, der Adlige Garf Adolf von Schauenburg, seine Frau Heilwig und ein kölner Kaufmann wollen ihre Version der Urkunde einschmuggeln….

    Zwischenzeitlich habe ich mal etwas die Faden verloren und konnte nicht mehr klar auseinanderhalten, wer welche Interessen vertritt und wieviele Versionen des Pergamentes gerade vorliegen. Trotzdem fand ich die Idee der Geschichte interessant, denn in dieser Richtung habe ich noch nichts „histrorisches“ gelesen. Ich kann dieses Buch also weiterempfehlen.

     

  8. Cover des Buches Die Mission des Wanderchirurgen (ISBN: 9783426410271)
    Wolf Serno

    Die Mission des Wanderchirurgen

     (96)
    Aktuelle Rezension von: illunis
    Ei, ei, ei... nach den ersten zwei Enttäuschungen dieser Reihe hatte ich mir geschworen die Finger davon zu lassen... allerdings kam meine Freundin die mir damals den ersten Teil schenkte nun mit diesem 3 Teil um die Ecke und wollte unbedingt wissen was ich dazu meine, da sie total begeistert davon war. Naja, also gut, ich fing doch an es zu lesen und fand es: langweilig!! Die Story kommt ins Rollen, weil Arlette (die Frau von Vitus) an der Pest stirbt und er ihr verspricht herauszufinden wie man die Pest bekämpfen kann. Auf der Reise von Vitus und seinen Freunden erzählen sie bald jedem den sie treffen eine Geschichte aus Band 1 oder 2 und es wird wirklich mit der Zeit langweilig und langatmig (zumindest wenn man die Bände kennt). Historisch scheint mir hier allerdings etwas besser recherschiert worden zu sein
  9. Cover des Buches Der Wanderchirurg (ISBN: 9783426403334)
    Wolf Serno

    Der Wanderchirurg

     (266)
    Aktuelle Rezension von: Mrs-Jasmine
    Schon wieder Jahre her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Aber ich kann mich noch gut daran erinnern wie es mich gefesselt hat und ich nicht aufhören konnte zu lesen!
    Vorallem die Abenteuer die er erlebt hat und die Art wie damals praktiziert wurde, haben mich sehr beeindruckt. 
    Das Buch "Der Wanderchirurg" hat mich damals inspiriert,  Historische Romane zu lesen!
  10. Cover des Buches Der Wanderchirurg (ISBN: 9783426640029)
    Wolf Serno

    Der Wanderchirurg

     (16)
    Aktuelle Rezension von: yvonne_pioch
    Nach einer langen Pause mit vielen anderen Beiträgen geht es nun endlich weiter mit meiner Serie "Historische Romane". Diesmal stelle ich ein Hörbuch vor, das aber eine ungekürzte Lesung auf 5 CDs des gleichnamigen Buches bietet. Zunächst einmal unterscheidet sich diese Rezension von den vorherigen dieser Serie dadurch, dass ich Buch wie Autor bislang nicht kannte. Während "Die Säulen der Erde" und "Pompeji" schon vor Jahren mein Herz gewonnen haben und Sabine Ebert mich bereits mit ihren ersten drei Teilen der Hebammen-Quintologie begeistert hat, bin ich hinsichtlich Wolf Serno ein unbeschriebenes Blatt. Liest man sich die Rezensionen auf amazon.de durch, so fällt auf, dass die Meinungen enorm weit auseinandergehen und zwischen einem und fünf Sternen alles dabei ist. Ich selbst schwanke zwischen 3 und 4 Sternen. Zunächst zum Inhalt: Am Sterbebett seines Abtes erfährt der junge, heilkundige Mönch Vitus, wie er ins Kloster gelangt ist: Er wurde nicht von seinen Eltern abgegeben, sondern von dem Abt gefunden. Der einzige Hinweis auf seine Herkunft ist ein rotes Damasttuch, das ihm als Windel diente und das bei näherer Betrachtung ein Familienwappen enthält. Nun gab es zu Zeiten des Wanderchirurgen, anno 1575, noch kein Internet, sodass Vitus keinerlei Ahnung hat, wie und wo die Inhaber dieses Wappens zu finden sein könnten. Der kluge Abt vermutet, dass Vitus in England fündig wird. So macht er sich auf den Weg dorthin, um seine Familie zu finden. Auf seiner Reise wird er nun zum Wanderchirurgen, indem er sein Wissen um die Heilkunst, das er im Kloster erworben hat, einsetzt. Er trifft einen merkwürdigen Zwerg, wird kurz von der Inquisition eingebuchtet, reist mit Gauklern, landet auf einem Sklavenschiff und trifft dann schließlich in England ein. Was dem Wanderchirurgen unterwegs widerfährt, ist teilweise schon unglaubwürdig, wie die amazon-Leser zurecht bemerken. Andererseits handelt es sich um einen Roman, das ist nun mal ein fiktives Werk und die Odyssee ist auch nicht gerade glaubwürdig. Zwar ist diese kein historischer Roman, wird man einwenden, aber die historischen Tatsachen wurden ja auch nicht verfälscht. Was mich persönlich mehr gestört hat, ist die Tatsache, dass Vitus zeitweilig zu vergessen scheint, wohin er eigentlich will und sich gemütlich in seinem jeweiligen Dasein einrichtet. Aus diesem Grund hatte ich beim Hören vermutet, dass es sich um eine gekürzte Fassung handelt und die entsprechenden Passagen entfallen sind. Es ist mir immer noch nicht klar, wie man 800 Seiten in 6,5 Stunden vorlesen kann, aber laut Angabe ist das Hörbuch tatsächlich nicht gekürzt. Den Sprecher kann man indes nur lobend erwähnen, Dietmar Mues verleiht jeder Person eine eigene Stimme. Fazit: Wer gerne historische Romane liest, detailreiche Beschreibungen von Folterinstrumenten und medizinischen Gegebenheiten mag und sich auf eine Geschichte auch einlassen kann, wenn sie für den Protagonisten sehr günstig verläuft, ist hiermit gut beraten. Ich selbst bin noch unentschlossen, ob ich die Fortsetzungen lesen möchte.
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks