Bücher mit dem Tag "vlog"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "vlog" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet (ISBN: 9783499269561)
    Bernie Su

    Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet

     (67)
    Aktuelle Rezension von: eva221b

    Auch, wenn es hier um Bücher geht, kann man dieses spezielle Buch nicht betrachten, ohne die dazu gehörigen YouToube-Videos ("The Lizzie Bennett Diaries") miteinzubeziehen. Da diese aber ebenfalls auf einem Buch basieren, finde ich das ok. Ein mediales Cross-Over vom Feinsten.

    Ich finde, es ist den Machern hier ein Kunststück gelungen. Die sehr be- und geliebte Geschichte von Stolz und Vorurteil in eine moderne Zeit zu übertragen, neue Perspektiven hinzuzufügen und dann auch noch ein abgefahrenes Format - das hätte ziemlich in die Hose gehen können. Ist es aber nicht. Die Autoren und Produzenten haben es geschafft, den Geist von Austens Klassiker einzufangen und ins 21. Jahrhundert zu transportieren. Es geht um so viel mehr als nur darum, einen reichen Kerl abzubekommen. Es geht um Geschwisterliebe, falsche erste Eindrücke, richtige erste Eindrücke, das Chaos der Selbstfindung, Angst vor verändernden Entscheidungen und Mut diese trotzdem zu treffen. Ich finde es großartig, wie die Charaktere behutsam verändert wurden und trotzdem sie selbst bleiben. Am Ende mag man sogar Mr. Collins (ein bisschen).

     Das Tagebuch finde ich eine gute Ergänzung der Videos, weil es noch ein paar Details ausführt, die in den Videos nicht angesprochen werden. Aber man muss ehrlich sagen: Es ist eine Ergänzung. Allein kann das Buch zwar auch stehen, aber es fehlt dann das gewisse Etwas, das erst durch das Kennenlernen der Videos kommt.

    Alles in allem bin ich begeistert von dem Projekt, denn ich finde, es wird Jane Austens "Stolz und Vorurteil" gerecht. Gleichzeitig hat es aber seine eigene Note, glaubhafte Charaktere und eine überragende Erzählerin.

  2. Cover des Buches Kiss Online (ISBN: 9783473585052)
    Kiara London

    Kiss Online

     (24)
    Aktuelle Rezension von: JosBuecherblog
    Dieses Buch habe ich mir unter anderem auf der Leipziger Buchmesse gekauft. Der Titel hat mich etwas an die "Girl online" Reihe erinnert und auch der Inhalt hat sich ganz süß angehört, weswegen ich dieses Buch gleich mitgenommen habe.
    Die Plattform "VlogIt" hat mich sehr an YouTube erinnert, was ich eigentlich ganz cool fand. Dieses Thema ist ja zur Zeit auch ganz aktuell, so dass ich mich auch gut in die Lage rein versetzen konnte. Auch der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Obwohl ich in letzter Zeit nicht so viel gelesen habe, kam ich mit diesem Buch wirklich schnell voran. Die Seiten flogen nur so dahin und ich war sehr überrascht, wie schnell ich das Buch beendet habe. Ich hatte mal Lust auf eine kleine, süße Geschichte für zwischendurch und genau das erfüllt dieses Buch. Die Geschichte an sich ist relativ simpel, aber durch die Gefühle der verschiedenen Personen, wird alles dann doch etwas komplizierter. 
    Die Charaktere haben mir wirklich sehr gut gefallen. Vor allem mit June konnte ich richtig mitfühlen. Manchmal hätte ich sie aber lieber wach gerüttelt. Trotzdem konnte ich mich super in sie hinein versetzen und ich konnte auch ihre Gefühle absolut verstehen. Hier muss ich auch nochmal Junes Vater erwähnen. Er hat mir auch super gefallen, da er sehr einfühlsam war und seine Tochter immer verstanden hat. Junes Umgang und ihre Freundschaft zu Jasper fand ich auch super süß. Sie haben so einen unkomplizierten Umgang miteinander, dass ich manchmal wirklich dahin geschmolzen bin. Auch Lenny war ein toller Charakter. Er war wirklich lustig und mit seinen Eigenarten hat er mich auch sehr berührt. Generell hatten die Personen eine Tiefe für mich, die mir bei der Geschichte leider etwas gefehlt hat.  

    Eine sehr süße Geschichte mit tollen Personen. Allerdings eher etwas für zwischendurch, da die Tiefe der Geschichte etwas fehlt. 
  3. Cover des Buches Perfect Match (ISBN: 9783733504441)
    Beth Ellyn Summer

    Perfect Match

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Griinsekatze
    Laceys Leben besteht aus Abonnentenzahlen und dem Vorbereiten des nächsten Youtube Videos. Es ist ihre Leidenschaft und darüber hinaus, vergisst sie ihr normales Teenager Leben zu leben ... bis sie ihr Praktikum bei dem Magazin On Trend beginnt und auf den Popstar Tyler Lance trifft.

    Sowohl Lacey als auch Tyler sind liebenswerte Charaktere. Mit jeder Seite sind sie mir mehr und mehr ans Herz gewachsen. Laceys Prioritäten verschieben sich, Youtube steht nicht mehr an erster Stelle und alles wächst ihr etwas über den Kopf. Sie ist sehr realistisch in ihrem Denken und Handeln und man konnte sich ganz gut in sie hineinversetzen, auch wenn man mit Youtube nicht viel am Hut hat. Tyler ist einfach Zucker. Der anfangs sehr zurückgezogene und arrogant wirkende Mann taut nach und nach auf und hat mein Herz für sich gewonnen. Tyler muss sein Image neu aufbauen und hat dafür das Magazin On Trend und drei Youtuber an seiner Seite und sein Interesse an Lacey ist größer, als er dachte. 

    "Perfect Match" ist eine süße Liebesgeschichte mit Tiefgang, die ich nicht aus der Hand legen wollte. Laceys Frustration, ihren Stress und ihre Sorge mit ihrem Kanal und ihrer Familie und ihre Verliebtheit in einen Popstar machen die Geschichte aus. Ihre Zeit mit Tyler ist süß und witzig und auch Tyler hat mit seiner Familiengeschichte und seinem neuen Imageaufbau seine Probleme. Die Dynamik zwischen den beiden ist süß und liebenswert. Die erste Verliebtheit, die Bekanntheit eines Popstars und der Druck der Youtube Community sorgen für Turbulenzen in ihrem Leben. Ich finde es auch schön, dass das Leben eines Youtube Stars nicht nur beschönigt wird, sondern auch die negativen Aspekte einbezogen werden.

    Fazit
    Eine süße und lockere Liebesgeschichte mit Tiefgang, die mich sehr gut unterhalten hat. "Perfect Match" hat mich von sich überzeugt und dafür gesorgt, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Lacey und Tyler waren ein klasse Duo.
  4. Cover des Buches Blogstar Opa - Mit Herz und Schere (ISBN: 9783440159309)
    Aygen-Sibel Çelik

    Blogstar Opa - Mit Herz und Schere

     (40)
    Aktuelle Rezension von: LeosUniversum
    Inhalt:
    Mit ihren fast 13 Jahren möchte Greta ihre Leidenschaft zum Nähen mit anderen teilen. Einen eigenen YouTube-Kanal zu haben, auf dem sie ihre selbst entworfene und selbst geschneiderte Kleidung präsentieren könnte, ist ihr größter Traum. Leider ist ihre Mutter nicht besonders angetan von dieser Idee. Einen Fürsprecher findet sie in ihrem Opa, der früher Kostümschneider am Theater war, und Gretas Entwürfe toll findet. Vielleicht kann er Gretas Mutter überzeugen?

    Meinung:
    Das Cover ist farbenfroh, fröhlich und lebenslustig. Die Kapitel sind übersichtlich und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend und kindgerecht, die Erzählweise spritzig und lebendig. Außerdem wurden WhatsApp-Nachrichten und #Hashtags in den Fließtext eingebunden, die sehr gut zum kreativen Thema passen. Selbst gemacht ist trendy! Deshalb gibt es am Ende des Buches auch Nähanleitungen für einen schicken Rock und eine stylische Tasche. Die illustrierten Anleitungen sind kreativ und sehr leicht umzusetzen.
    Erzählt wird die Story aus der Sicht der 12-jährigen Protagonistin Greta, die gerne näht. Ihre Kreativität hat sie von ihrem Opa geerbt, der früher Kostümschneider an einem Theater war und nun Gretas Traum unterstützt und ihre Leidenschaft zum Nähen fördert. Auch Gretas beste Freundin Mimi ist ein sympathisches Mädchen, die Greta zur Seite steht und ihr Rückhalt gibt. Dass Gretas Mutter anfangs Bedenken hat und den YouTube-Kanal nicht erlaubt, kann ich gut nachvollziehen. Das Internet hat so seine Schattenseiten und Gretas Mutter, die nach der Scheidung nun ganz alleine die drei Kinder erzieht, möchte ihre Kinder einfach nur beschützen. Die Welt kann manchmal so ungerecht sein, wenn man nicht das bekommt, was man sich so sehr wünscht. Jedoch ist jeder Traum realisierbar, wenn man so eine tolle Familie hat wie Greta.
    Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und Familie werden in diesem Buch wunderschön zusammengefasst. Selbst Themen wie Cybermobbing oder auch Social Media kommen nicht zu kurz. In Greta werden sich viele Mädchen wiederfinden, die Träume haben und deswegen belächelt werden oder gar für ihr „Anderssein“ ausgeschlossen und gemobbt werden.

    Fazit:
    Der Autorin Aygen-Sibel Çelik ist mit „Blogstar Opa - Mit Herz und Schere“ ein lustiger und authentischer Reihenauftakt gelungen. Band 1 ist eine in sich abgeschlossene Geschichte und beschert coolen und kreativen Mädchen im Alter von 10 - 13 Jahren unterhaltsame Lesestunden. Die zwei Nähanleitungen am Schluss des Buches sind außerdem eine megastarke Idee und sehr leicht umzusetzen. Deshalb erhält dieses Buch auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.
  5. Cover des Buches Click To Subscribe (ISBN: B00COQNGPE)
    L.M. Augustine

    Click To Subscribe

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches The Kiss Off (ISBN: B0082JA2MC)
    Sarah Billington

    The Kiss Off

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches #FolgeDeinemHerzen (ISBN: B01H2MXIAW)
    J. Vellguth

    #FolgeDeinemHerzen

     (51)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

    Zum  Inhalt:

    Sara, angehende Tierärztin in New York, möchte ihrer besten Freundin ein Date mit einem bekannten Vlogger zum Geburtstag schenken. Bei einem dafür notwendigem Gewinnspiel hat sie allerdings ein paar Angabe falsch gemacht, sodass sie selbst nun ein Date gewonnen hat und dann auch noch mit dem falschen Vlogger.

    Da Sara aber, geschädigt in der Jugend, so gar kein Interesse an Social Media hat und nahezu panische Angst vor einer Kamera und dem öffentlichen Leben hat, ist sie an dem Date nicht interessiert.

    Der Vlogger BigJake fühlt sich in seiner Ehre gekränkt, kann Sara dann zu einem Date überreden und bietet ihr dafür das Date seines Kumpels mit der besten Freundin.

    Also muss Sara nur ein Date mit Jake hinter sich bringen, um ihrer Freundin eine Freude machen zu können. Das ist leider nur nicht so leicht, steht Jake doch sehr im Fokus der Social-Media-World, muss über das Date berichten und Sara will so gar nichts von sich im Netz sehen...

     

    Zum Schreibstil:

    Das Buch ist in 12 Kapitel unterteilt. Geschrieben wird von einem 3. Neutralen Erzähler, der dem Leser den Blick auf die Geschehnisse vermitteln soll. Es wird abwechselnd auf Sara und Jake geschaut und ihre Eindrücke und Gefühlswelten beschrieben.Der Schreibstil ist einfach und unkompliziert.

     

    Meine Einschätzung:

    Das Buch fand ich ganz nett, hat mich jetzt aber nicht sonderlich bewegt. Es fehlte mir an Tiefgründigkeit, obwohl das Thema an sich sehr interessant und wichtig ist für die heutige Zeit. Ich war nur von Saras Beweggründen etwas enttäuscht, die sie von den modernen Medien so fernhalten. Ich bin damit noch nicht so groß geworden, erst als ich mit dem Abi fertig wurde, kam Facebook zu uns gesegelt. CyberMobbing gab es bei uns noch nicht in der Schule, aber dafür das „normale“ Mobbing. Und auch später habe ich  - zum Glück – nicht wirklich schlechte Erfahrungen bisher damit gemacht.

    So ernst die Thematik auch ist und so gut ich Saras Einstellung zu Beginn der Geschichte verstehen kann, doch ein bisschen übertrieben hat sie schon. Ich hatte wirklich etwas anderes erwartet von ihrer Vorgeschichte. Doch bei jedem schlägt so eine Erfahrung wahrscheinlich anders aus. Sara ist dadurch aber im Selbstwertgefühl derart geschwächt, dass ich mich frage, wie sie in New York überhaupt so lange überlebt hat.

    Jake ist ein sehr kreativer Mensch und scheint zu wissen was er tut, um auf Youtube usw. erfolgreich zu sein. Er gibt sich Mühe Sara davon zu überzeugen, dass er kein ignoranter Idiot ist. Er selbst hat auch ein paar Ängste zu überwinden und es war ganz nett mit zu erleben, wie sich beide gegenseitig dabei unterstützen.

    Der Schluss war imposant und aufregend gestaltet und zeigte auch, was man mit Social Media alles erreichen kann. Das war die einzig gefühlvolle Stelle für mich im Buch.

    Ansonsten war die Story für mich etwas zu lasch, nicht wirklich spannend. Das Buch war für nebenbei ganz ok, aber nichts Besonderes.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks