Bücher mit dem Tag "volkskunde"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "volkskunde" gekennzeichnet haben.

91 Bücher

  1. Cover des Buches Euphoria (ISBN: 9783406682032)
    Lily King

    Euphoria

     (108)
    Aktuelle Rezension von: MaternaKuhn

    „Spannend... intensiv, verführerisch, erotisch…“, so überschlagen sich Literaturkritiker diverser renommierter Medien bei ihren Rezensionen zu Euphoria. Kombiniert mit dem Wortklang des Titels und dem nach einem fiktiven Pseudonym klingenden Namen der Autorin verführen spätestens Keywords aus der Inhaltsangabe wie „Dreiecksbeziehung in exotischem Setting“ zu völlig unzutreffender Kategorisierung. Also Vorsicht vor voreiligen Schnellschlüssen, denn das Buch bietet aus diesem Genre relativ wenig, aber dafür viel mehr Höherkarätiges.

    So wenig wie Euphoria auch nur im Geringsten in die Sparte Fifty Shades of Grey gehört, so wenig ist Lily King eine E.L. James. Lily King ist amerikanische Hochschullehrerin für Literatur, die mit ihren Büchern bereits diverse Literaturpreise gewonnen hat und mit Euphoria von der New York Times unter die fünf besten literarischen Bücher des Jahres 2014 gewählt wurde.

    Der Roman selbst hat viele Ebenen und Facetten, die jede für sich einen Spannungsbogen garantiert und im gemeinsamen Einklang die Qualität des Romans ausmachen.


    Die Handlung. Lily King lehnt sich an die reale Forschung von Margaret Mead in Papua-Neuguinea an, diesem landschaftlich und kulturell wilden Inselkonglomerat zwischen Indonesien und Australien. Die Autorin erschafft für ihren Roman die Figuren von drei Ethnologen, die sich in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts in den Tiefen des kaum erschlossenen Regenwaldes kennenlernen und ihre Forschungen teilweise in Konkurrenz mißtrauisch beäugen, aber teilweise auch in ungestümer Fusion ihrer gemeinsamen wissenschaftlichen Leidenschaft fast schon zur ekstatischen Euphorie vorantreiben.


    Das Zwischenmenschliche. Nell und ihr Mann Fen sind mehr Konkurrenten als Ehepaar. Hier Nell, die strukturierte, engagierte und schon deutlich berühmtere Wissenschaftlerin, die für neue Erkenntnisse und Erfahrungen alles gibt. Da Fen, der Maskuline und eher Raubeinige, dem es im Schatten seiner Frau mehr um den schnellen Erfolg geht, sei es sogar durch Diebstahl von Kulturgütern heiliger Zeremonien. Und dann taucht da der sensible Konterpart Andrew auf, ein Wissenschaftler mit Empathie, wobei sich sein Einfühlungsvermögen nicht nur auf die Sitten und Riten der Ureinwohner beschränkt, sondern sich auch auf Nell auswirkt. Soweit, so gut oder so klischeehaft in der Kürze, aber ehrlicherweise gekonnt ins Buch eingewoben.


    Die Erzählperspektive. Davon gibt es nicht nur eine, sondern gleich drei. Zum Einstieg und immer wieder sporadisch im Verlauf des Buches übernimmt der auktorial-neutrale Erzähler. Danach wechseln sich Andrew und Nell als Ich-Erzähler ab, wobei Nells Part als Tagebuch präsentiert wird. Ein am Anfang leicht irritierender Wechsel der Erzählstile, nach kurzer Einlese-Zeit aber sehr interessant und auflockernd.


    Die Rolle der Ethnologie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das ist die mit Abstand bedrückendste Ebene des Romans. King gelingt es hervorragend darzustellen, wie falsch und fehlerhaft der Ansatz der ethnologischen Wissenschaft dieser drei Forscher ist, die aber nur repräsentativ für die gesamte Anthropologie der damaligen Zeit stehen. Und ich hoffe inständig, dass das Präteritum an dieser Stelle gerechtfertigt ist. Die drei Vertreter eines ganz anderen Kulturkreises betreten ein fast unberührtes Land, um die Ureinwohner zu studieren, verändern aber alleine durch ihre Anwesenheit mit ihrem Eintreffen alle Abläufe und jegliches Verhalten. Sie lassen sich eigene Hütten und Häuser bauen, greifen in uralte Riten ein und leiten aus all den fehlgesteuerten und verfälschten Beobachtungen schliesslich auch noch unzulässig verallgemeinernde Schlüsse ab. Sie schaffen schliesslich Menschentypen und Rassenkategorien, die wenige Jahre später in nationalsozialistische Strömungen rund um die Welt, aber bekannterweise vor allem in einem Staat in der Mitte Europas begeisterten Widerhall finden.


    In Summe also kein Erotikroman, aber auch kein Abenteuerroman, natürlich auch kein ethnologisch-anthroposophisches Sachbuch, sondern einfach sehr unterhaltsame Belletristik mit Lerneffekt und dem wohltuenden Schauer von Ferne.

  2. Cover des Buches Rendezvous mit einem Unbekannten (ISBN: 9783401063621)
    Rachel Caine

    Rendezvous mit einem Unbekannten

     (162)
    Aktuelle Rezension von: books_and_baking

    Dieses Buch ist der dritte Band der Haus der Vampire Reihe. Ich kann mich an die ersten beiden Teile ehrlich gesagt nicht mehr ganz so erinnern, war aber schnell wieder in der Geschichte drin. Das Buch dreht sich hauptsächlich um die 16-jährige Claire, die in einer WG zusammen mit Michael, Shane und Eve in der Vampirstadt Morganville lebt. Claire ist ziemlich schlau und deshalb wird ihr von der Gründerin der Stadt und ihrer Schutzpatronin Amelie eine wichtige Aufgabe übertragen. Die Vampire sind krank und Claire soll ein Heilmittel finden um sie vor dem Tod zu bewahren. Doch das ist nicht so einfach, wenn der Tod gefühlt an jeder Ecke lauert.

    Das Buch hatte teilweise sehr spannende Stellen, aber die waren schnell wieder vorbei. Ich hatte auch nicht das Gefühl, als würde sich ein roter Faden durch die Geschichte ziehen, sondern die Geschehnisse immer wieder hin und her springen. Es war eine nette Story für zwischendurch und wer auf Vampirgeschichten steht, fühlt sich bei diesem Buch sicherlich sehr wohl. Da es am Ende einen ziemlich fiesen Cliffhanger gibt, werde ich auf jeden Fall den nächsten Teil auch lesen um zu wissen, wie es jetzt nun in Morganville weitergeht.

  3. Cover des Buches Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses (ISBN: 9783426628041)
    Dee Brown

    Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Wiosna
    Dieses Buch zeigt auf, wie die Eroberung des amerikanischen Kontinents durch die "Weißen" aus Sicht der Ureinwohner ablief. Schonungslos stellt Dee Brown dar, wie rücksichtslos und brutal der "Weiße Mann" bei der Okkupation des Kontinents vorging.

    Dieses detailliert recherchierte Buch sollte Pflichtlektüre für alle werden, die den "Amerikanischen Traum" bejubeln - er wurzelt in einem blutgetränkten Boden.
    Es wird aufgeräumt mit dem durch seichte "Wild-West-Filme" verbreiteten Bild des "bösen Roten", der die "armen Weißen" abschlachtet.

    Millionenfaches Leid auf Seiten der Ureinwohner - und nur wenige interessiert es. Schaut auf die aktuelle Situation der "Indianer". Es macht fassungslos. Die Verbitterung ist nachvollziehbar.

    Ein wichtiges Buch.
  4. Cover des Buches Geheimnisvolle Welt der Meerjungfrauen (ISBN: 9783760744834)
  5. Cover des Buches Das geheime Handbuch der Drachenkunde (ISBN: 9783760748443)
    Dugald A. Steer

    Das geheime Handbuch der Drachenkunde

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Yuna
    Super Handbuch, extra super für Drachologen.
  6. Cover des Buches Ich bekenne, ich habe gelebt (ISBN: 9783630620411)
    Pablo Neruda

    Ich bekenne, ich habe gelebt

     (16)
    Aktuelle Rezension von: ChaosQueen13
    Pablo Neruda gibt Einblick in sein interessantes Leben und in die Welt seiner Gefühle. Dabei erlebt der Leser die Komplexität des Poeten und Menschen. Das Buch ist sehr gut zu lesen, ist aber keine charakteristische Lebensbeschreibung. Er berichtet in Bildern, in historischen Fakten, in kurze witzige Geschichten. Erzählt von seiner Zeit, vom Urwald in Chile, vom Meer und vom Regen. Pablo Neruda hat zu Recht 1971 den Nobelpreis für Literatur bekommen. Seine Klasse spiegelt sich in diesem Buch wieder!
  7. Cover des Buches Das Lexikon der Grossstadtmythen (ISBN: 9783492246606)
    Bernd Harder

    Das Lexikon der Grossstadtmythen

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Und schuf mir einen Götzen (ISBN: 9783882434293)
    Lew Kopelew

    Und schuf mir einen Götzen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Fragen des internationalen Terrorismus (ISBN: B001UO0BQI)
  10. Cover des Buches Gott und Mensch im alten Ägypten (ISBN: 9783733801403)
  11. Cover des Buches Das geheime Buch der Magie (ISBN: 9783760749044)

    Das geheime Buch der Magie

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Nanniswelt
    Das geheime Buch der Magie – Merlin 1577
    Es sei nur so viel verraten wie Merlin es in seiner Einleitung an die "modernen Zauberlehrlinge" tut: "Geister der Erde und der Lüfte: mein Zauberwerk ist beinah’ getan. Doch helft denen, die dieses hier lesen, denn ihr Zauberwerk fängt gerade erst an!“ Merlin 1577
    Glaubt man der Legende, so entstand dieses Buch aus dem Gefängnis heraus, in dem Merlin von der Hexe Viviane verbannt wurde. Eine große, alte Eiche wurde zu seinem Kerker und mit letzter Kraft, soll aus einem Stück Holz dieser Eiche das „geheime Buch der Magie“ entstanden sein in der Hoffnung, Merlins Zauberkünste würden weiterhin bestehen bleiben.

    Mit diesem Folianten ist dem arsEdition Verlag ein wahrhaftiges Schmuckstück gelungen! In diesem zauberhaften Buch findet man nicht nur eine Landkarte über die Verteilung großer Zauberer, sondern auch viele versteckte Umschläge, die zu öffnen sind und in denen sich Tarotkarten und andere schöne und mystische Gegenstände verbergen. Die Illustrationen sind wahnsinnig schön und inspirierend und entführen den Leser wahrlich als Zauberlehrling durch das Buch.

    Man erfährt alles, was es zur damaligen Zauberkunst zu wissen gab, über die Gegenstände, mit denen man gezaubert hat über die Kleidung die getragen wurde und jedes Kapitel beschreibt ein eigenes Kernthema, welches für den Erfolg eines magischen Spruchs von Wichtigkeit war. Kapitel über Alchemie, die Kunst der Zubereitung von Tränken und Tinkturen, der Wahrsagerei und vieles mehr…

    Öffnet man dieses Buch, begibt man sich in eine Welt außerhalb des Erklärbarem und fühlt sich schon bald wie verhext! Ein großartiges Buch! 
  12. Cover des Buches Persische Textilien. Die Sammlung Ramezani (ISBN: 9783702509378)
    Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff

    Persische Textilien. Die Sammlung Ramezani

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis

    In diesem wunderschön gestalteten Buch bringt uns die Autorin Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff an Hand der Sammlung Ramezani die lange Tradition der persischen Textilkunde näher.  

    Die Stationen sind: 

    • Zar-baft – Golden glänzende Seidenstoffe

    • Termeh – Fein gemusterte Gewebe aus Wolle

    • Pateh-duzi – Stickereien aus Kermen

    • Rasht-duzi – Patchworkstickereien aus Rasht

    • Dara’i – Seidenen Kettikat-Stoffe

    • Qalamkar – Gedruckte Ornamente und gemalte Geschichten

    • Stammestextilien aus Persien und Zentralasien 

    Jedes Kapitel beschäftigt sich eingehend mit dem Material aus dem die Stoffe gewebt und den Menschen, die daran beteiligt sind, sowie den Orten der Herstellung und dem Verwendungszweck der Textilien. Viele Abbildungen der kostbaren Stoffe bzw. Kleidungstücke ergänzen den zweisprachigen Text (deutsch/englisch) ebenso wie Fotos von Webstühlen und Personen, die diese bedienen.

     Meine Meinung: 

    Ein tolles Buch mit informativen Texten, die in einer angenehm lesbaren Sprache abgefasst sind. Die detailreichen Abbildungen lassen mich bedauern, diese faszinierenden Gewebe nicht angreifen zu können. Das haptische Erlebnis muss ein besonderes sein.

    Um sich über die Orte der persischen Textilkunst ein Bild machen zu können, ist sowohl an der vorderen als auch hinteren Buchinnenseite jeweils eine Landkarte abgebildet, sodass man einen geografischen Bezug zum Text bzw. Herstellungsort herstellen kann. 

    Das Buch selbst ist in einer hochwertigen (zum Thema passenden) Aufmachung im Anton Pustet Verlag erschienen. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.

  13. Cover des Buches Die deutsche Familie (ISBN: 9783518390573)
    Ingeborg Weber-Kellermann

    Die deutsche Familie

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Waldviertler Graumohn (ISBN: 9783854311737)
    Ditta Rudle

    Waldviertler Graumohn

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Gesammelte Werke, 5 Bde. (ISBN: 9783485003797)
    Theodor Fontane

    Gesammelte Werke, 5 Bde.

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Symbole, Zeichen, Codes (ISBN: 9783850033329)
    Mark O'Connor

    Symbole, Zeichen, Codes

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Leider ist das Buch, soviel sei zuerst erwähnt, schlecht redigiert. Es wimmelt vor Fehlern, an manchen Stellen wirkt der Text unausgegoren. Etliches hätte ich mir ausführlicher gewünscht, anstatt den weit gespannten Bogen von Abendmahlkelch bis Zypressen auf die 128 Seiten zu quetschen. Die gute Nachricht zum Schluss: Die Leser erfahren wirklich Interessantes und Neues über die Zeichen und Symbole unterschiedlicher Weltkulturen aus Gegenwart wie Vergangenheit.
  17. Cover des Buches Von Kaffeeriechern, Abtrittanbietern und Fischbeinreißern. Berufe aus vergangenen Zeiten (ISBN: 9783809442899)
    Michaela Vieser

    Von Kaffeeriechern, Abtrittanbietern und Fischbeinreißern. Berufe aus vergangenen Zeiten

     (6)
    Aktuelle Rezension von: michael_lehmann-pape
    Reminiszenz an vergangene Berufsbilder Dass ein Köhler zumeist im Wald seiner Tätigkeit nachging und mittels viel Holz und Feuer in Köhlerhütten Holzkohle herstellte, das mag noch weitgehend bekannt sein, obwohl der Beruf seit gut einem Jahrhundert bereits ausgestorben ist. Dass aber ein Kaffeeriecher nichts mit einem Gourmet zu schaffen hat, sondern als ausgewiesene „Spürnase“ im alten Preußen dazu diente, Schmuggelware zu entdecken, dass ein Abtrittanbieter keine Trittleitern vorbeibrachte, sondern mit zwei großen Eimern bewaffnet auf öffentlichen Veranstaltungen Erleichterung in Form einer primitiven Toilette anbot, dies sind sicherlich Informationen, die weitgehend unbekannt im Dunkel vergangener Zeit verschollen sind. Verschollen waren, müsste man besser sagen, denn Michaela Viesser und Irmela Schautz haben sich auf eine ganz besondere Spurensuche begeben. Längst nicht mehr ausgeübte, vielfach ganz vergessene Berufe haben die Autorinnen auf dieser Spurensuche gefunden und nun mit diesem Buch wieder neu in anschaulicher und lesenswerter Weise ins Bewusstsein gehoben. Berufe von ganz alltäglichen, lange die Städte begleitender Art wie Lumpenssammler, Rohrpostbeamtin, Scharfrichter und Wanderprediger werden vor Augen geführt, aber auch sehr exotische Tätigkeiten wie der Allesschlucker, der Urinwäscher (der sein eigenes Waschmittel im Körper bereits mitbrachte) und der Kammertürke. Was genau den Beruf eines Ameislers ausmachte oder was genau eigentlich ein Märbelpicker sein mag, all dies sind bestens aufbereitete Informationen zu insgesamt 24 verschiedenen, alten Berufen, die die Autorinnen im Buch bieten und damit in anregender Form mit einem leicht melancholischen Blick auf längst vergangene Zeiten auch ein Stück historisches und soziales Leben wieder ins Bewusstsein rücken. Das gesamte Buch ist aufwendig und ästhetisch ansprechend gestaltet, die Texte ausreichend, aber nicht ausufernd gehalten, die ein oder andere augenzwinkernde Betrachtung findet ihren Platz in den einzelnen Kapiteln ebenso, wie zu jedem der Berufe eine ansprechende, farbliche Zeichnung das Wesen des je beschriebenen Berufes in künstlerischer Gestaltung illiustriert. Ein Buch, das zum Verweilen und Schmökern einfach wie gemacht ist, mit einer Fülle von fundiert recherchierten Details aufwartet und dabei noch leicht und locker geschrieben ist.
  18. Cover des Buches TRANSSYLVANIEN - Im Reich von Dracula - Mythen & Legenden (ISBN: 9783800319374)
  19. Cover des Buches Santa, Sinter, Joulupukki - Weihnachten hier und anderswo (ISBN: 9783936286045)
  20. Cover des Buches Worms und seine Nibelungen (ISBN: 9783944380520)

    Worms und seine Nibelungen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Archiv für Sippenforschung und alle verwandten Gebiete. (ISBN: B0028S3LW6)
  22. Cover des Buches Liebe, Leiden und Unsterblichkeit (ISBN: 9783451053696)
  23. Cover des Buches Wissenschaftliche Arbeitstechniken in der Ethnologie (ISBN: 9783496028253)
  24. Cover des Buches So himmlisch ist Weihnachten! (ISBN: 9783833927133)
    Harald Kiesel

    So himmlisch ist Weihnachten!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks