Bücher mit dem Tag "wachau"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wachau" gekennzeichnet haben.

23 Bücher

  1. Cover des Buches Wenn die Alpen Trauer tragen (ISBN: 9783740807610)
    Isabella Archan

    Wenn die Alpen Trauer tragen

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Buchwurm05

    Mitzi kann es mal wieder nicht lassen. Durch einen Zeitungsartikel wird sie auf Hilda Valbilda aufmerksam. Die Rentnerin hat einen Enkeltrickbetrüger ins Gefängnis gebracht. In der Zeitung steht auch der Name des Lieblingscafé von Hilda. Also, warum nicht auf ins Café. Vielleicht trifft sie dort ja auf die Rentnerin. Mitzi hat Glück. Aber was sie dann erfährt, lässt ihr keine Ruhe. Therese, die Schwester von Hilda, kam bei einem Brandanschlag auf ihr Haus ums Leben. Hilda ist überzeugt das war die weiße Frau, auch Hex genannt. In größter Aufruhr, bittet Mitzi Inspektorin Agnes Kirschnagel um Hilfe, die das aber eher als Hirngespinst abtut. Entgegen dem Rat von Agnes beginnt Mitzi auf eigene Faust zu ermitteln und bringt sich dabei in Gefahr.......

    "Wenn die Alpen Trauer tragen" ist der zweite Band um Maria Konstanze Schlager, genannt Mitzi und Inspektorin Agnes Kirschnagel. Das Buch ist jedoch auch unabhängig von den Vorgängern zu lesen. Der Schreibstil ist bildgewaltig und voller schwarzem Humor. So konnte ich mir von Anfang an alles gut vorstellen. Musste ein paar mal Lachen. Mit Mitzi hat Isabella Archan einen speziellen Charakter erschaffen. Naiv, gutgläubig und das Herz auf dem rechten Fleck. Sie hat eine schlimme Vergangenheit. Fühlt sich zum Bösen hingezogen. In Band 1 hatte ich mit ihrer Figur noch so meine Schwierigkeiten. Aber diesmal habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen. Die Zahl 13 spielt in der Geschichte eine große Rolle. Weshalb mir gut gefallen hat, dass der Krimi in vier Teile aufgeteilt ist und jeder Teil dreizehn Kapitel hat. Auch, das manche Figur aus anderen Krimis der Autorin aufgetaucht ist, hat mich Schmunzeln lassen. Ich hatte zwar kurz vor Schluss eine Ahnung wer der Täter sein könnte, aber der Showdown konnte mich dennoch überzeugen. Es gibt noch ein Outtake, den ich so noch nie in einem Buch gelesen habe, eher nur von Filmen kenne. Da hat mich die Autorin sogar noch nach dem Ende zum Lachen gebracht. Das sind so Kleinigkeiten, die für mich ein Buch perfekt machen. 

    Fazit: In diesem Kriminalroman hat die Autorin perfekt schwarzen Humor mit Spannung gemischt. Konnte mich mit ihren Figuren überzeugen. Mit einfachen Worten: skurril und gut. Empfehle ich sehr gerne weiter. 

  2. Cover des Buches Donaukiesel (ISBN: 9783753404172)
    Sonja Hauer

    Donaukiesel

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Dandy

    Bei „ Donaukiesel“ von Sonja Hauer handelt es sich um einen Krimi.


    Durch den tollen Schreibstil und der tollen Ausdrucksform der Autorin,  lässt sich dieser Krimi sehr flüssig lesen, sodass ich ihn innerhalb von nur zwei Tagen gelesen habe.


    Die Spannung steigt von Seite zu Seite. Am Ende ist nichts mehr so wie es anfangs schien. Die vielen Wendungen, haben dazu beigetragen, dass ich ständig einen neuen Verdächtigen auf Platz eins meiner Liste hatte. Mit .. als Täter habe ich dann doch nicht gerechnet.


    Das Verhältnis aus Krimianteil  und Bea´s Privatleben ist hier stimmig. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, dass die Spannung unterbrochen wird. Die schönen Landschaftsbeschreibungen und die bildhaften Beschreibungen der Handlungsorte, haben mir gefallen.


    Ich empfehle diesen Krimi weiter.

  3. Cover des Buches Faule Marillen (ISBN: 9783709978344)
    Lisa Lercher

    Faule Marillen

     (34)
    Aktuelle Rezension von: BeiterSonja

    Lisa Lercher - Faule Marillen 


    DER PFARRER - EIN SKELETT?

    Ein schauerlicher Knochenfund reißt die friedliche Wachauer Gemeinde Klein Dürnspitz aus dem besinnlichen Advent. Schon bald ist klar, dass es sich bei dem Skelett um die Überreste des ehemaligen Ortspfarrers handelt. Der ist nämlich vor mehr als einem Jahrzehnt auf mysteriöse Weise verschwunden. Was wurde dem umtriebigen und weltoffenen Pfarrer zum Verhängnis?

    EINE MAUER DES SCHWEIGENS

    Major Paul Eigner soll als erfahrener Kriminalist Licht in die Angelegenheit bringen. Keine leichte Aufgabe, stößt er doch bei seinen Ermittlungen auf eine eisige Mauer des Schweigens. Als diese langsam zu bröckeln beginnt, bekommt die ländliche Idylle tiefe Risse: Gerüchte über ein uneheliches Kind des Pfarrers, der seinen weiblichen Schäfchen offenbar mehr als nur ein guter Hirte war, ein gewalttätiger Ehemann und die Anhänger einer katholischen Sekte halten den Major bei seiner Spurensuche enorm auf Trab.

    SCHWARZER HUMOR VOM FEINSTEN UND VIEL LOKALKOLORIT

    Es gärt heftig hinter den Kulissen der friedlichen Wachau! Und Lisa Lercher spinnt rund um den charakterstarken Major Paul Eigner einen äußerst spannenden und schwarzhumorigen Krimi.


    Die Schilderungen des Dorfleben wie die niederösterreichische Atmosphäre sind gelungen und glaubhaft; dies ist die eigentliche Stärke des Buches.

  4. Cover des Buches Sich erinnern und vergessen (ISBN: 9783961035335)
    Manfred Breitinger

    Sich erinnern und vergessen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Pooka
    Zarte Beschreibung zwischenmenschlicher Reaktionen und Darstellung von Gefühlen beim Anblick schöner Landschaft. Spannende Liebesgeschichte.
    Als Leser vergesse ich, dass es sich um alte Menschen handelt, wiewohl das Alter glaubhaft gezeichnet wird. Nachvollziehbare Charakterisierung.
    Gut lesbarer, flüssiger Stil.

  5. Cover des Buches Lumpenprinzessin (ISBN: 9783104909776)
    Petra Welzel

    Lumpenprinzessin

     (8)
    Aktuelle Rezension von: KatharinaJ
    1188 in der Wachau. Hier lebt Uta in relativ ärmlichen Verhältnissen – Eine junge Unfreie die nicht akzeptieren kann, dass ihr Leben von Anfang an in vorgeschriebenen Bahnen verläuft. Sie möchte mehr und vor allem möchte sie Lesen lernen. Durch die Verstrickung unglücklicher Umstände sowie einer Notlüge, steigt Uta in die Welt der Adeligen auf und lernt schnell das es gar nicht einfach ist gerecht und volksnah zu herrschen. Kann man mit seinen Jugendfreund weiter befreundet bleiben und trotzdem Herrin der Burg sein? Sie war immer die Lumpenprinzessin des Volkes – Kann sie wirklich in einer Welt voller Intrigen bestehen?

    Die Autorin Petra Welzel schreibt mit "Die Lumpenprinzessin" einen einfach zu lesenden, historischen Roman der allerdings einige kleinere Schwächen aufweist.

    Ganz schrecklich war für mich das naive, fast rücksichtslose Lügenstück Uta. Ein absolut anstrengender, teilweiße auch unsympathischer Charakter der mir fast das weiterlesen verdorben hätte. Auch die Wirrungen um die beiden Mütter des Mädchens waren für meinen Geschmack zu viel.

    Ein recht unterhaltsamer Roman den man aber kein zweites Mal lesen muss.
  6. Cover des Buches Wandererlebnis Waldviertel - Wachau & Südböhmen (ISBN: 9783990240021)
  7. Cover des Buches Teufelsstrand (ISBN: 9783902784568)
    Lisa Gallauner

    Teufelsstrand

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis

    An einem stillen, naturbelassenen Stückchen Donaustrand finden unternehmungslustige Jugendliche eine Frauenleiche. Zuerst ist es überhaupt unklar, ob es ein Fall für Hans Meierhofer und Stefano Staudinger ist. Doch als die Todesursache, ein anaphylaktischer Schock aufgrund von Erdnüssen, feststeht, müssen die beiden abklären, ob es sich um ein Versehen oder doch um einen kaltblütigen Mord handelt. Was nämlich stutzig macht, ist die hübsch gekleidete Frau mit einem Picknickkorb – aber keine Spur von einem weiteren Teilnehmer des Stelldicheins.

    Seit einige Zeit haben die beiden weibliche Verstärkung in Form der Inspektorin Eva Brombspeidel, der sofort auffällt, warum die Tote kein Notfallsset bei sich hatte: Die violette Handtasche passt nicht zum roten Outfit.

    Als dann seltsame E-Mails von einer „verlorenen Seele“ an die Dienststelle gesendet werden, müssen sich die drei Ermitter mit der Kindheit der Toten befassen.

    Fazit:

    Ein durchaus fesselnder Krimi, der durch die Einführung einer neuen Figur profitiert. Gerne gebe ich 5 Sterne.

  8. Cover des Buches Burgen Waldviertel Wachau (ISBN: 9783705605305)
    Karin Richhalter

    Burgen Waldviertel Wachau

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Das kleine Buch: Die besten Marillenrezepte (ISBN: 9783710401985)
    Lisl Wagner-Bacher

    Das kleine Buch: Die besten Marillenrezepte

     (4)
    Aktuelle Rezension von: annlu

    *Lassen Sie sich jetzt in die Welt der Wachauer Marillen einführen, spazieren Sie mit mir durch die reizvolle Landschaft der Wachau, besuchen Sie mit mir einen meiner Lieblings-Lieferanten und folgen Sie den Rezepten, welche die vielfältigen Vorzüge der Wachauer Schönheit auf den Teller bringen.*


    Die Grand-Dame der österreichischen Küche Lisl Wagner-Bacher entführt in ihre Heimat, gibt Einblicke in ihr Leben und die Bezüge, die dieses immer schon zu den bekannten Wachauer Marillen hatte – um dann leckere Marillenrezepte vorzustellen.



    Bereits das Vorwort lässt die Verwurzelung der Autorin mit ihrer Heimat und damit auch mit dem Genuss der Marillen erahnen. Ihr angekündigter Spaziergang durch die Wachau zeigt die Geschichte des Marillenanbaus seit ihrer Kindheit. Untermalt wird diese Einführung mit Fotografien, die die Schönheit der Marille vom blühenden Baum bis zur reifen Frucht veranschaulicht.


    Die Rezepte konzentrieren sich auf schmackhafte Nachspeisen. Dabei fehlt weder das Abkochen der Marmelade, noch das Marillenröster oder die berühmten Marillenknödel. Sie sind einfach nachzukochen und backen und geben einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, die die Marillen bieten. Schon allein die Fotos lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen.


    Die Konzentration auf die süßen Nachspeisen bieten sich gut an um die Frucht lieben zu lernen. Ich persönlich wäre auch an den erwähnten Möglichkeiten die Frucht mit Deftigem zu kombinieren interessiert, die hier ausgespart wurden. Dennoch fand ich viel Leckeres zum Nachkochen.


    Fazit: Da ich selbst aus einer Marillenregion stamme kenne ich so manche kulinarische Tradition, die die Frucht zu einem Leckerbissen werden lässt – das Büchlein hat mir ein paar neue Varianten beschert.

  10. Cover des Buches Wachau (ISBN: 9783709970942)
    Alfred Komarek

    Wachau

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Der Autor Alfred Komarek ist mir bekannt durch seine Polt-Krimis, die mir sehr gut gefallen. Ich war neugierig, ob ich seinen außergewöhnlichen Schreibstil auch in diesem Buch wiederfinden würde. Und ja, ganz eindeutig!
    Mit Witz und Intelligenz beschreibt Komarek die schöne Wachau. Der Leser erfährt viel Wissenswertes über die Geschichte, die Einwohner, Sitten und Gebräuche. Man wird mitgenommen durch wunderschöne Landschaften und Orte.
    Dazu ist das Buch reichlich bebildert, so dass in mir das Fernweh geweckt wurde.

    Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, steht fest, dass ich die Wachau unbedingt einmal bereisen möchte - nicht nur literarisch!

  11. Cover des Buches Radatlas Waldviertel (ISBN: 9783850000963)
    Esterbauer Verlag

    Radatlas Waldviertel

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Endstation Teufelsmauer (ISBN: 9783902784308)
    Lisa Gallauner

    Endstation Teufelsmauer

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis

    Eigentlich hat Chefinspektor Hans Meierhofer ein paar Tage Urlaub und freut sich auf Weihnachten. Doch der Besuch der Schwägerin aus Amerika verleidet ihm die Festvorbereitungen.

    Als dann unweit eines als „Teufelsmauer“ bezeichneten und angeblich mystischen Kraftplatzes ein, trotz der winterlichen Eiseskälte, nur spärlich bekleidetes Liebespaar tot aufgefunden wird, ist er froh, sich mit dem Fall beschäftigen zu können.


    Wieder an seiner Seite: Stefano Staudinger, der einem berühmten Fußballer zum Verwechseln ähnlich sieht.

    Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf einen verschworenen Kreis von Jugendlichen, die sich zu geheimnisvollen Treffen auf verschiedenen mystischen Plätzen in der Wachau verabreden.

    Die beiden Ermittler treffen auf eine teuflische Mauer des Schweigens.

     

    Was haben die Teilnehmer dieses esoterischen Zirkels zu verbergen?

     

    Meierhofer und Staudinger gelingt es in mühevoller Kleinarbeit, die sie auch nach Wien in ein Nobelgymnasium führt, die Geheimnisse zu enthüllen.

     

    Fazit:

     

    Wieder ein gelungener Niederösterreichkrimi, der diesmal ein wenig um die Völkerverständigung zwischen Österreich und Amerika bemüht ist.  

  13. Cover des Buches Teufelssturz (ISBN: 9783902784155)
    Lisa Gallauner

    Teufelssturz

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis

    Als ein Kletterer knapp unterhalb der idyllische Burgruine Aggstein eine weibliche Leiche finden, ist es mit der herbstlichen Beschaulichkeit in der Außenstelle des Landeskriminalamtes in Krems einmal vorbei.

     

    Die Tote trägt ein sündteures weißes Umstandskleid. Neben ihr wird eine historisch anmutende Axt auf der Berkana-Rune, die für Fruchtbarkeit und Wiedergeburt, aufgemalt ist sowie ein Zettel mit der Aufschrift „Teufelssturz“ gefunden.

     

    Was hat das zu bedeuten?

    Der nunmehr dritte Fall für Chefinspektor Hans Meierhofer und seinem italienisch stämmigen Kollegen Stefano Staudinger gibt dem gesamten Team einiges aufzulösen.

    Wie immer dürfen wir Meierhofer bei seinen Ermittlungen, die sich diesmal auch in die Schweiz erstrecken, und seinen kulinarischen Genüssen zusehen.

     

    Mit viel Fingerspitzengefühl und manchmal auch einem Quäntchen Glück lösen sie ihre Fälle. Das Privatleben der sympathischen Ermittler darf auch nicht fehlen.

     

    Fazit:

     

    Ein solider Krimi, der in der schönen Wachau spielt und dem ich gerne 5 Sterne gebe.

  14. Cover des Buches Burgen Waldviertel - Wachau Mährisches Thayatal (ISBN: 9783707912739)
  15. Cover des Buches Wachau (ISBN: 9783763340507)
    Franz Hauleitner

    Wachau

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Ihr Schiffelein kommet (ISBN: 9783839115107)
    Caro Richter

    Ihr Schiffelein kommet

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Waldviertel - Kamptal - Wachau (ISBN: 9783854916604)

    Waldviertel - Kamptal - Wachau

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Jenseits auf Rezept (ISBN: 9783709978986)
    Lisa Lercher

    Jenseits auf Rezept

     (23)
    Aktuelle Rezension von: alimbach2019
    Lisa Lercher ist wieder ein treffender Krimi mit sozial packendem Inhalt gelungen. Spannend bis zur letzten  Sekunde.
  19. Cover des Buches Kinderwagen - & Tragetouren um und in Wien von der Wachau bis zum Neusiedler See, Sonderteil Waldviertel (ISBN: 9783950290813)
    Christine Lugmayr

    Kinderwagen - & Tragetouren um und in Wien von der Wachau bis zum Neusiedler See, Sonderteil Waldviertel

     (2)
    Aktuelle Rezension von: MrsAmy

    Wer geht nicht gerne wandern? Einfach die Schuhe anziehen, den Rucksack schnappen und schon kann es losgehen. Ganz einfach! Hat man aber plötzlich Kleinst- oder Kleinkinder dabei, so will die Wanderroute doch mit ein wenig mehr bedacht gewählt sein und einige Fragen gilt es vorab zu beantworten: Ist die Strecke nicht zu lang? Ist sie kinderwagentauglich? Gibt es genug zu erleben für die Kleinen (und auch für die Großen)? Vor allem im Urlaub dürften diese Überlegungen nicht immer ganz einfach sein. Zum Glück gibt es immer mehr Bücher, die sich dieser Problematik annehmen und bereits geeignete Wandertouren bereithalten. So auch das Buch „Kinderwagen-Wanderungen“ vom Wandaverlag, das die 50 schönsten Wanderungen und Ausflugsziele im Salzkammergut, dem Nationalpark Kalkalpen und der Region Pyhrn-Priel für Säuglinge bis hin zum Schulkind vorstellt.

    Das 200 Seiten umfassenden Büchlein ist ein Gemeinschaftswerk von Sabine Köth, Elisabeth Göllner-Kampel und zweier weiterer Autorinnen. Die Frauen sind dabei allesamt Mütter und haben die Wanderungen mit ihren eigenen Kindern erprobt. Man kann sich daher gewiss sein, praxistaugliche Touren zu finden. Das kleine Wanderbuch kommt in einem sehr ansprechenden Format daher, liegt gut in der Hand und ist so kompakt, dass es in jede Jackentasche bzw. Wanderhosentasche passt. Auf der inneren Umschlagsseite ist anhand einer Österreichkarte das Gebiet markiert, in dem sich die Wanderungen befinden. Klappt man die Umschlagsseite auf, so hat man einen kleineren Kartenausschnitt vor sich, auf dem auch die Standorte der einzelnen Wanderungen markiert sind. Diese Karte ist dabei sehr einfach gehalten und dient wirklich nur der groben Orientierung.

    Das Wanderbuch beginnt mit einer Vorstellung der Autorinnen. Diese sind zwar durchaus lesenswert, aber für den Wanderer nicht von herausragender Bedeutung. Sinnvoller wäre es gewesen, diese Vorstellungen im hinteren Teil des Buches zu platzieren und die auf die letzten Seiten verbannten Themen wie Kleine Wandertrickkiste, Bus- und Bahnverbindungen und Ausrüstung nach vorne zu holen. Vor allem die Wandertrickkiste hält wertvolle Tipps bereit, wie man die Wanderlust bei Kindern immer wieder aufs Neue schürt und auch der Punkt Ausrüstung gibt vor allem frisch gebackenen Eltern wertvolle Hinweise. Die Bus- und Bahnverbindungen wurden sinnvollerweise nur dann aufgeführt, wenn sich die Anreise mit der Bahn auch anbietet.

    Zurück zum vorderen Teil des Wanderführers, der auch eine Übersichtstabelle über die vorgestellten Wanderungen enthält. Schwerpunktmäßig wurden die Touren auf sechs Gebiete verteilt: 1. Mondsee, Irrsee und Wolfgangsee, 2. Attersee, 3. Traunsee und Almtal, 4. Region Phyrn-Priel, Nationalpark Kalkalpen, 5. Inneres Salzkammergut, 6. Ausseerland. In diesen Gebieten finden sich jeweils zwischen sechs und zwölf Wanderungen. Die Tabelle informiert auf den ersten Blick über den Charakter der Wanderung (Rundweg, Alm/Bergtour, Spazierweg, Themen-/Erlebnisweg oder Ausflugsziel), Dauer und Anforderung sowie den zu erwartenden Schatten, die Eignung der Wanderung im Hochsommer, bei Regen und im Winter (enthält auch Baden und Rodeln) sowie die Eignung für Kinder von zwei bis drei Jahre und vier bis sechs Jahre und die Erreichbarkeit mit Öffentlichen Verkehrsmittel. Nicht fehlen darf eine null bis drei Sternebewertung, die ein deutliches Indiz dafür ist, wie lohnenswert die gewählte Tour ist. Eine umfassende Erläuterung der Sternebewertung, und was das Besondere an der jeweiligen Wanderung ist, findet sich im hinteren Buchteil.

    Die Touranforderungen wurden ganz auf die Benutzung des Kinderwagens abgestimmt und reichen von grün über blau bis hin zu rot. Schwarze Touren gibt es nicht, denn diese wären „mit dem Kinderwagen aber auch mit der Kraxe unmöglich zu gehen.“ Anhand dieser und auch der folgenden Erläuterungen zu Themen wie Sicherung, Dauer, Wetter und Wanderwert für Kinder wird die Verbundenheit der Autoren mit ihrem Wanderführer deutlich. Man spürt, dass es ihnen wirklich am Herzen liegt, Eltern wie Kindern eine erlebnisreiche und gleichzeitig erholsame Wanderung zu ermöglichen.

    Nun zu den Wanderbeschreibungen selbst: Die einzelnen Touren sind nummeriert und den Gebieten entsprechend geordnet. Leider sind auf den ersten Blick die wichtigsten Daten (Dauer und Anforderung) nicht erkennbar, diese und weitere Informationen finden sich erst nach einem allgemeinen Text, der auf die Wanderung einstimmt. Besonders hervorzuheben sind die Ausführungen zum Punkt Wanderwert für Kinder. Aufgeteilt in die Altergruppen zwei bis drei Jahre und vier bis sechs Jahre finden sich Hinweise zu schönen Lagerplätzen, Spielplätzen aber auch langweiligen Wegabschnitten. Auch der Vermerk, ob die Strecke mit dem Kinderfahrrad geeignet ist, fehlt nicht. Es folgen weitere – in einer kleineren Schriftgröße aber durchaus noch lesbar gehaltenen – Informationen zu Anfahrt, Ausgangspunkt, Infos und Gaststätte. Die Wegbeschreibung sind meist recht kurz gehalten und setzten einen gut ausgeschilderten Weg voraus. Da die Strecken für Kinderwagen geeignet sind, ist von einer guten Wegfindung auszugehen. Zudem sind die Wandertouren recht kurz, denn ihre Länge ist nie mit mehr als zwei Stunden angegeben. Ob dies sinnvoll ist, kann ich aufgrund fehlender Erfahrung nicht beurteilen, doch hätte ich mir durchaus wenigstens zwei, drei längere Touren gewünscht. Sofern dies notwendig ist, enthalten die Tourenbeschreibungen grobe Skizzen und Höhenprofile. In den Skizzen finden sich zwar markierte Punkte, doch wird auf diese nur im Höhenprofil nicht aber im Text Bezug genommen, was durchaus sinnvoll gewesen wäre. Die Autorinnen weisen jedoch darauf hin, dass alle vorgestellten Wanderungen dergestalt sind, dass Skizze und Beschreibung ausreichen, um den Weg zu finden. An dieser Stelle gilt es zu vertrauen oder im Zweifelsfall doch eine Wanderkarte mitzuführen.

    Fazit: Mit dem Büchlein „Kinderwagen-Wanderungen“ hat man eine große Auswahl an kleinen und mittleren Wandertouren zur Hand, die für Kleinst- und Kleinkinder wirklich im besonderen Maße geeignet sind. Dies dürfte bei der Tourenplanung entspannen und gesellige Familienmomente in der freien Natur garantieren. Schade sind die genannten Schwachstellen des Buches, die durchaus vermeidbar gewesen wären.

  20. Cover des Buches Wachau, Waldviertel, Linz, St. Pölten (ISBN: 9783826412646)

    Wachau, Waldviertel, Linz, St. Pölten

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Waldviertel/Wachau Cycle Map GPS (ISBN: 9783850002097)

    Waldviertel/Wachau Cycle Map GPS

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Neue Märchensagen aus dem Waldviertel (ISBN: 9783839109373)
  23. Cover des Buches Wandern mit Kindern - Waldviertel und Wachau (ISBN: 9783702007416)
  24. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks