Bücher mit dem Tag "wächter"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wächter" gekennzeichnet haben.

482 Bücher

  1. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.406)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    In Band 2 geht die Geschichte rund um America, Maxon & Aspen weiter und hat mich, wie Band 1, wirklich begeistert. 

    Der Schreibstil ist super einfach zu lesen und die Erzählperspektive passend gewählt. 

    Dazu ist Maxon einfach ein perfekter Prinz & Gentelman und Aspen ein Soldat zum Verlieben. 

    Americas Unentschlossenheit ist daher vollkommen nachvollziehbar! 

    Ohne groß etwas zu Verraten, fand ich auch die Handlung spannend, nervenaufreibend und auch teilweise erschreckend. 

    America wächst dabei immer mehr ins Palast Leben hinein und ich finde es großartig, dass Maxon & Aspen hinter ihren Zielen stehen und auch (mehr oder weniger) offen mit beiden Männern reden kann. 

    Aspens Eifersuchtsattacken gingen mir jedoch etwas auf den Keks, aber die unterliegen zum Glück der Hauptspannung. 

    Und auch dieses Hin - und Her zwischen Maxon und America und deren ständigen Streitereien und Versöhnung haben oft an meinen Nerven gezogen. 

    Den engeren Kontakt zu den weiteren Kandidatinnen fand ich unterhaltsam und authentisch. 

    Doch ich hätte mir tiefere Einblicke zu den restlichen Mädchen erhofft, da es jetzt ja nur noch wenige waren.

  2. Cover des Buches Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

     (6.458)
    Aktuelle Rezension von: Isika0510

    Ich hab die gesamte Reihe verschlungen 

  3. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.943)
    Aktuelle Rezension von: EllaEmilia

    Eine spannende Geschichte nach der du dir viele Gedanken machst.

    Gwendolyn hat wie 11 andere Personen ein seltenes Gen geerbt. Das "Zeitreisegen". Insgesamt gibt es nur 12 Personen mit diesem Gen über alle Jahrhunderte verteilt. Eine spannende Geschichte voller Abenteuer, Geheimnisse und Liebe.

    Auf jeden Fall empfehlenswert: ⭐⭐⭐⭐⭐

  4. Cover des Buches Der Übergang (ISBN: 9783442469376)
    Justin Cronin

    Der Übergang

     (1.213)
    Aktuelle Rezension von: Quacki24

                


     😫Ich bin sooo enttäuscht. Es fing wirklich richtig toll an, aber dann hat der Autor sich leider auf die völlig falschen Charaktere und uninteressante Settings fokussiert und mich dabei total verloren 😔. Ich habe nur durchgehalten, weil ich es für den Buchclub las und das Hörbuch zu Hilfe nahm. Wirklich schade, denn hatte soviel Potential.              
  5. Cover des Buches Mondprinzessin (ISBN: 9783959913164)
    Ava Reed

    Mondprinzessin

     (807)
    Aktuelle Rezension von: SabrinaMaus

    Mir hat das Cover sehr gut gefallen und mich zum lesen anamiert.

    Somit hatte ich es Angefangen und nach Kapitel eins konnte ich kaum noch aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.


  6. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit (ISBN: 9783492705264)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit

     (476)
    Aktuelle Rezension von: danielle_merlo

    Inhalt 

    Seit sieben Jahren ist Freyas Bruder und Kronprinz von Thobria bereits verschwunden, und doch will sie die Hoffnung nicht aufgeben, dass er noch lebt. Mithilfe von, im Lande verbotener, Magie stösst Freya tatsächlich auf einen neuen Hinweis. Zwar lebt ihr Bruder, befindet sich aber im Land der Fae, dessen Zutritt Menschen untersagt ist. Dadurch lässt Freya sich aber nicht aufhalten. Sie sucht Hilfe beim unsterblichen Wächter Larkin, um die gefährliche Reise anzutreten.

    Zur gleichen Zeit hat Ceylan nur ein einziges Ziel: bei den Wächtern anzuheuern. Als einzige Frau, und so die Traditionen brechend, hat sie es keineswegs einfach. Ihr Temperament macht es ihr ebenfalls nicht leichter sich zu behaupten. Und dabei muss sie immer mehr ihre Glauben und Vorstellungen der Welt zurechtbiegen, denn nicht alles ist so schwarz-weiss, wie man es gerne denkt...

    Aufmachung und Schreibstil

    Die Geschichte ist aus mehreren verschiedenen Perspektiven geschrieben, die am Anfang des Kapitels immer angegeben sind, wodurch man leichter die Übersicht behält. 

    Der Schreibstil war bildhaft und so mühelos, dass ich mich im Buch komplett verloren habe. Zudem wurde er auch je nach Perspektive dem Charakter angepasst, dem das Kapitel gerade folgt, was die Geschichte noch lebendiger wirken liess. 

    Die Landkarte und sogar Bookart einiger Charaktere fand ich wunderschön. Diese zauberhaften Details haben das Leseerlebnis perfekt abgerundet. 

    Plot

    Die Storyline hat alles, was ein gutes Buch braucht und ist so ausgelegt, dass die Plottwists, von denen das Buch mehrere hat, einem im Nachhinein völlig logisch erscheinen, sogar wenn man nie damit gerechnet hätte. 

    Durch die verschiedenen Perspektiven bekommt man alles Wichtige live mit und sieht, wie die Geschichte schön zusammenkommt. Dabei wurde genau die richtige Dosis Lovestory eingewebt. 

    Charaktere

    Da gibt es so viele, dass ich sie kaum alle erwähnen kann. 

    Starten wir mit Freya, die vielleicht eine etwas klassische, aber durchaus interessante und liebenswerte Protagonistin ist. Ihr Herz sitzt am richtigen Fleck und ihre Faszination für die Magie hat einen die Fae fürs erste Mal nicht nur negativ sehen lassen. 

    Larkin, der sie begleitete, ist für mich noch immer wie ein geschlossenes Buch. Ich kann nicht viel über ihn sagen, bloss, dass jeder Glück hätte, ihn als Begleiter und Freund zu haben. 

    Mein Liebling war allerdings Ceylan. Ihre unverfrorene Art, ihre Willensstärke und ihren Mut haben mich fasziniert. Sie lässt sich von keinem etwas einreden und ich habe ihre, oft etwas bissigen, aber durchaus angebrachten, Anmerkungen total gefeiert. 

    Obwohl er sozusagen der Feind ist, so hege ich doch Sympathien für Weylin, was Laura Kneidl wirklich geschickt eingefädelt hat. 

    Kheeran tut mir schrecklich leid. So viel Schmerz muss er mit seinen, gerade Mal achtzehn Jahren erfahren. 

    Deshalb liebe ich Aldren dafür, dass er mir Kheeran scherzt und ihm immer ein Lächeln entlocken kann. 

    Auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass die Story anders geplant wurde, fände ich die beiden schon echt toll zusammen. Meine Hoffnung auf ein Lgbtq+ Paar in der Geschichte ist noch nicht zerplatzt, vor allem, da Fae in dieser Hinsicht ja sehr offen zu sein scheinen. 

    Fazit

    Ein unglaublich gelungener Reihen-Auftakt, der grosse Hoffnungen auf die Fortsetzung schürt. Der Plot war abwechslungsreich und ich habe voll mit den Charakteren mitgefiebert.

  7. Cover des Buches Erwachen des Lichts (ISBN: 9783959670968)
    Jennifer L. Armentrout

    Erwachen des Lichts

     (576)
    Aktuelle Rezension von: CrazycolorTiger

    Erwachen des Lichts hat wegen des Klappentexts wirklich gut geklungen und deswegen musste das Buch auch bei mir einziehen, auch wenn die neuen Cover kein Plus waren. Ich liebe die griechische Mythologie und bin extrem gespannt gewesen, was mich hier nun erwarten wird. Bisher haben mir die Bücher der Autorin immer sehr gefallen, aber dieses Mal hätte ich das Buch am liebsten gleich abgebrochen. 

    Zuerst zu den guten Dingen: Ich habe die Protagonisten echt gemocht und wollte wissen, wie sich die Geschichte zwischen den Beiden entwickeln wird. Auch hat mir die griechische Mythologie sehr gefallen, sie hätte jedoch auch ein bisschen mehr ausgebaut werden können. 

    Nun geht es leider schon zu den Punkten, die mir nicht so gefallen haben: Der Schreibstil hat mich mehrere Male wirklich ein bisschen genervt. Dinge und Gespräche wurden in den Vordergrund gerückt, obwohl diese überhaupt nichts mit der Handlung zu tun haben und wirklich gar nichts dazu beitragen, meistens waren dies zweideutige oder auch ganz eindeutig sexuelle Gedanken, welche sehr unpassend waren. Auch hat es viele stereotypische Sätze in der Geschichte, welche aus der heutigen Sicht einfach nicht mehr tragbar sind. (Bsp. Du läufst/kämpfst wie ein Mädchen). Viele klischeehaften Sätze wurden sogar mehrere Male in einem Kapitel gebraucht, was einmal vielleicht noch okay gewesen wäre. 

    Was mich jedoch am meisten gestört hat, sind die vielen Andeutungen und das deutlich absichtliche Zurückhalten von Informationen, welche eigentlich alles erklären würde. Diese Art, um Spannung zu schaffen, finde ich persönlich einfach nur frustrierend.

    Fazit: Das Buch war okay, allerdings werde ich die Reihe wegen des Schreibstils nicht weiterlesen.

  8. Cover des Buches Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke (ISBN: 9783522506458)
    Julia Dippel

    Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke

     (659)
    Aktuelle Rezension von: 3lesendemaedels

    Amaia und ihre Familie führen kein normales Leben. Alle paar Jahre müssen sie umziehen, denn sie altern langsamer als normale Menschen. Die Familie, besonders Amaias Eltern, befindet sich ständig in Habachtstellung. Vor allem, seit sich ein Gefangener in ihrem Keller befindet. Noár heißt er, undurchschaubar und höchst gefährlich. Doch er scheint auf ihrer Seite zu stehen und bringt Amaia und ihre Geschwister in Sicherheit, nachdem die Familie von ein Männern angegriffen wurde, die offensichtlich das Ziel verfolgten, sie umzubringen. Noár reist mit ihnen nach Cassardim, ins Reich der Toten. Aber dort trachten nicht nur ein paar Männer nach ihrem Leben, sondern der Kaiser, eine Armee und seine tödlichen Kreaturen.
    Anders, als an dem hässlichen Cover, gibt es an der Handlung kaum etwas auszusetzen. Außer, dass Amaia viel zu schnell zu Noár zurückkehrt ist, nachdem er sie geschlagen, gedemütigt und sich ihr aufgedrängt hat. Deswegen wurde mir die Beziehung zwischen Amaia und Noár sehr unangenehm.

  9. Cover des Buches Selection Storys – Liebe oder Pflicht (ISBN: 9783733500436)
    Kiera Cass

    Selection Storys – Liebe oder Pflicht

     (797)
    Aktuelle Rezension von: gedankengarten

    Für mich war dieses Buch eine schöne Abrundung der Geschichte um America und Maxon. Der Schreibstil war genauso angenehm zu lesen wie schon in den Bänden davor, sodass ich das Buch in wenigen Tagen verschlungen hatte. Es war sehr spannend, das Casting aus Maxons Sicht zu erleben. Seine Gefühlswelt und Gedanken wurden oft anders beschrieben, als ich erwartet hatte. So war Maxon viel unsicherer und zweifelnder, als er in Band 1-3 rüberkam. Dort strahlte er für mich immer Stärke, Selbstsicherheit und Besonnenheit aus. Dieses Mal konnte man als Leser auch hautnah miterleben, welchen Druck Maxon von seinem Vater bekam, wie tadelnd er mit seinem Sohn umging und dass dieser es ihm eigentlich nie recht machen konnte.

    Auch Aspens Sicht war interessant, wobei ich mir da gewünscht hätte, dass man erfährt, wann und wie er Gefühle für Lucy entwickelte. Ein bisschen konnte man es schon erkennen, das Hauptaugenmerk war aber auf America gerichtet.

  10. Cover des Buches Vampire Academy - Blutsschwestern (ISBN: 9783802582011)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Blutsschwestern

     (1.984)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    Zu sehen ist ein düster geschminktes Mädchen, mit blauen Haaren in einer ehr hochnäsigen Pose, im Hintergrund vermutlich ein Stück der Academy mit Bäumen auf denen Vögel sitzen.

    Die Szene wirkt düster und ist passend zum Titel. 

    Allerdings bevorzuge ich ehr Cover ohne "Personen" drauf oder welche die dann "gemalt" sind und nicht wie ein Selfie wirken.

    Klappenbroschur

    287 Seiten (Story)

    mit Leseprobe Kimberly Raye-Suche bissigen Vampir fürs Leben, 

    304 Seiten


    Inhalt/Story

    Band 1 der 6 teiligen Reihe.

    Die Vampire Academy ist wie der Name schon sagt, eine Ausbildungsschule für junge Vampire und Wächter. Rose und Lissa verbindet dazu noch etwas Besonderes, was das ist erfahrt ihr dann im Buch. ^-°


    Meine Meinung

    Vorab muss ich erwähnen, dass ich mich weder durch Rezensionen oder den Klappentext beeinflussen lassen habe, sondern ich einfach drauf los gelesen habe- mit ehrlich gesagt sehr neutraler Meinung! 

    Denn ich bin weder ein großer Vampir Fan noch finde ich sie langweilig, so gesehen war ich also bereit mich überraschen zu lassen, denn die Reihe lag sehr lange ungelesen in meinem Bücherregal ^^°

    Der Einstieg fing jedoch sehr verwirrend und rasant an, obwohl ich vorher nochmal die Reihenfolge verglichen hatte, ob ich auch mit dem richtigen "ersten Teil" anfange, kam es mir vor, als hätte ich was verpasst.. 

    Das lag daran, dass die Autorin sich dazu entschieden hatte, direkt mit einer Flucht zu starten, die für mich aber auch noch nach beenden des Buches sehr übertrieben rüber kam.... 

    Obwohl das Buch sehr kurz war und die Kapitel angenehm verteilt waren, habe ich wirklich lange für Band 1 gebraucht. Ich kam einfach nicht in die Geschichte rein und nichts wollte mich fesseln.

    Es hatte sich für mich wie eine Teenie/Highschool Drama-Clique gelesen. Pubertätsprobleme gemischt mit ein bisschen Vampirstyle, nur hießen diese Vampire hier Dhampire, wo ich die ganze Zeit erst dachte das wäre ein Druckfehler xD

    Die Charaktere(17+) sind einfach nicht mein Fall, ich finde sie leider sehr anstrengend, kindisch und sehr oberflächlich. Und als dann auch noch eine Schwärmerei los ging für den Mentor, der mit 24 in einer ganz anderen "Lebensphase" ist, als ein 17 jähriges Mädchen... wurde es mir dann doch zu kitschig.

    Ja man könnte sagen, Mädchen sind viel reifer das gleicht sich irgendwie aus.... aber Nö ich bin der Meinung in diesem Fall, liest man schon anhand der Gespräche, dass beide schon sehr unterschiedlich denken und das liegt nun mal am Alter....Deshalb wirkte die Liebesgeschichte für mich auch nicht authentisch, auch wenn sie vielleicht in späteren Bänden aufblühen könnte,... aber ich kann hier nur meinen Ersteindruck bezüglich des ersten Bandes beschreiben und der war bei mir leider so.

    Das erhoffte Fantasy-Feeling oder der Grusel blieben bei mir aus.

    Ich würde die Story als okay beschreiben, es gibt bessere aber als schlecht würde ich sie nun auch nicht betiteln. 

    Es gab immer wieder kleine Ansätze aus dem bestimmt eine klasse Story noch entstehen könnte, aber um 5 weitere Bände zu lesen, fehlt mir einfach die Motivation.

    Per Zufall ist mir dann aufgefallen, dass es wohl auch eine Verfilmung gibt, die werde ich mir dann stattdessen anschauen, vielleicht begeistert mich die Verfilmung mehr ;-)


    Mein Fazit

    Konnte mich leider emotional und Storytechnisch nicht catchen, hat aber mein Interesse für den Film geweckt.

    Deshalb vergebe ich 2,5-3*


  11. Cover des Buches Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten (ISBN: 9783551315953)
    Jennifer Wolf

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

     (1.121)
    Aktuelle Rezension von: Alina2812

    So ein schönes Buch mit so vielen sympathischen Charakteren! Das Ende hat mich so berührt und ich wusste bis zur letzten Sekunde nicht wie es ausgehen wird.
  12. Cover des Buches Dämonentochter - Verbotener Kuss (ISBN: 9783570380437)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verbotener Kuss

     (593)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Alex‘ Mutter wurde von Dämonen verwandelt und macht nun Jagd auf Menschen. Einzig Alex kann sie aufhalten. Doch sie ist noch keine voll ausgebildete Dämonenjägerin. Als Alex‘ Mutter einen Freund ihrer Tochter entführt, bleibt Alex keine Wahl. Sie zieht in einen Kampf auf Leben und Tod, und stellt sich allein ihrer größten Angst...

    Mit „Dämonentochter – Verbotener Kuss“ beginne ich meine nächste Reihe von Jennifer L. Armentrout &‘ dieser Auftakt hat mir gut gefallen.

    Nach kurzer Zeit war ich an die Geschichte von Alex gefesselt, was nicht nur an dem unglaublichen Schreibstil von Jennifer L. Armentrout liegt, sondern auch daran wie spannend alles nacheinander aufgebaut wird. 

    Die Mischung aus Fantasy &‘ Mythologie hat mir wahnsinnig gut gefallen. Der Touch, den die griechische Mythologie mit sich bringt, ist wirklich fesselnd &‘ interessant geschrieben. Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Bücher dieser Reihe!

  13. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (917)
    Aktuelle Rezension von: LeosUniversum

    Inhalt:
    Die achtzehnjährige Ariana Morrison lebt seit der Scheidung ihrer Eltern bei ihrer Mutter. Ihren Vater mag sie nicht, die Erinnerungen an ihn sind nicht die besten. Ansonsten lebt Ari ein recht durchschnittliches und normales Leben. Doch eines Tages taucht der attraktive und mysteriöse Lucian auf und ab da wird alles anders für sie. Plötzlich wird Ari gejagt und ihr offenbart sich eine vollkommen neue Welt. Doch sie findet sich schnell zurecht und zusammen mit Lucian versucht Ari, herauszufinden, wer sie ist und wer der Verräter ist, der ihr nach dem Leben trachtet.

    Meinung:
    Dieser Auftakt der „Izara“-Fantasysreihe von Julia Dippel ist von der ersten Seite an spannend, fesselnd und äußerst vielversprechend. Am Anfang hatte ich kurz meine Startschwierigkeiten, da ich von einer Flut an neuen Begriffen fast erschlagen wurde. Da ging es Ari wahrscheinlich ähnlich, die auch erst einmal alles verstehen und verdauen musste. Aber die Entwicklungen in der Geschichte wurden von der Autorin hervorragend umgesetzt und die Handlung wirkt zu keinem Zeitpunkt zäh oder gar langweilig. Ari, die mutige und sympathische Heldin, und Lucian, der gnadenlose Vollstrecker und geheimnisvolle Beschützer – tatsächlich mochte ich beide Protagonisten gleich von Anfang an unglaublich gerne. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mich berührt, mich schmunzeln lassen, aber auch an den Rand der Verzweiflung gebracht. Vor allem hat sie aber auch mein Herz erwärmt.

    Fazit:
    Mit „Das ewige Feuer“ ist Julia Dippel ein fantasiereicher und atmosphärischer Auftakt gelungen. Viele Spannungsmomente, ein wenig Humor und jede Menge Emotionen machen mich neugierig auf den zweiten Band der „Izara“-Reihe. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

  14. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.516)
    Aktuelle Rezension von: Alex_M

    Die fünfzehnjährige Clary wächst bei ihrer Mutter Jocelyn in New York auf. Ihre Freizeit verbringt Clary an liebsten mit ihrem besten Freund Simon. Im angesagten Club „Pandemonium“ wird Clary Zeuge eines Mordes und trieft nicht nur den attraktiven und geheimnissenvollen Jace sondern auch Jace. Als Clarys Mutter auf mysteriöse Weise entführt wird, muss Clary endlich Antworten auf ihre Fragen finden und den Familiengeheinissen auf den Grund gehen. Clary findet heraus, dass ihre Mutter ein Teil einer Bruderschaft der Schattenjäger war und dadurch auch sie, genau wie der mysteriöse Junge aus dem Pandemonium. Clary taucht immer tiefer in die Welt der Schattenjäger und Schattenweltler ein und begibt sich auf die gefährliche Suche nach ihrer Mutter.

    Clary und Jace sind zwei außergewöhnliche Hauptcharaktere. Jace mit seiner arroganten und unnahbaren Art, die nicht nur die Neugier Leser geweckt hat, nein auch Clarys. Er strahlt eine Engelsgleiche an Mutigkeit und Gefahr aus und erweckt den Anschein, dass er alles schaffen kann, wodurch Jace seine Gefährten oft in Gefahr bringt. Er würde trotzdem alles versuchen die zu schützen die er liebt: Vor allem Clary. Clary mit ihrem großen Herzen und der Sympathie, die man von der ersten Seite an für sie empfindet. In ihr steckt so viel mehr als es den Anschein erweckt. Sie lässt nichts unversucht ihre Mutter zu retten. 

    Aber auch die Nebencharaktere haben ihre eigene Geschichte geschrieben bekommen. Wie Alec, der immer schlecht gelaunte Schattenjäger, die schöne Schattenjägerin Izzy oder Clarys bester Freund Simon. 

    Vor allem wurde Cassandra Clares Geschichte zum Meisterwerk durch eine rasante und actionsreiche Handlung. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig.

    Zudem gab es unglaublich viel zu erfahren und zu erleben. Geheimnisse wurden gelüftet und kämpfe bestritten. Eine unglaubliche Geschichte mit einer außergewöhnlichen Schattenwelt und Familiendramen. 

    Die ganze Geschichte hat mir absolut gefallen und war Wansing spannend.

  15. Cover des Buches Die Chroniken der Seelenwächter - Die Suche beginnt (ISBN: 9783958340008)
    Nicole Böhm

    Die Chroniken der Seelenwächter - Die Suche beginnt

     (352)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin72

    Super Auftakt einer Urban-Fantasy-Reihe.
    Nach einem Beschwörungsritual sieht sich Jess plötzlich mit Schattendämonen und Seelenwächtern konfrontiert. Wem kann sie vertrauen? Wer hilft ihr bei der Suche nach ihrer Mutter?
    Spannung, Action, Fantasy. Gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht.
    Fünf Sterne und ich hol mir gleich Teil 2.

  16. Cover des Buches Das Mädchen, das Geschichten fängt (ISBN: 9783453410336)
    Victoria Schwab

    Das Mädchen, das Geschichten fängt

     (268)
    Aktuelle Rezension von: ariadne

    Lange, lange hab ich das Buch jetzt vor mir auf dem SuB hergeschoben und endlich einmal habe ich es angepackt! Was ist bloß los mit mir, dass ich andauernd Bücher, von denen ich weiß, dass sie mir gefallen werden, nicht schon früher lese??

    Naja, zum Einen wollte ich warten, bis die Reihe fertig ist, aber das scheint ja leider noch etwas zu dauern, von der deutschen Übersetzung gar nicht zu sprechen. Aber jetzt habe ich mich doch rangetraut und das war natürlich die beste Entscheidung.

    Nach ein paar Einstiegsschwierigkeiten, die aber größtenteils auf meine Unaufmerksamkeit zurückzuführen sind, habe ich mich bald in die spannende Geschichte des Archives und der Chroniken eingefunden. Richtig innovativ und so gar nicht was ich erwartet habe, aber ich habe schon die Vier Farben der Magie Reihe der Autorin geliebt und deshalb wurde ich auch hier nicht enttäuscht! 

    Der Band endet mit einem guten Ende, also keine Cliffhanger, aber natürlich frage ich mich doch, wie wird es weitergehen mit Mackenzie und Wesley? Es warten doch noch sicher aufregende Abenteuer auf die beiden und ich hoffe ich werde sie eines Tages noch lesen können.

  17. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern (ISBN: 9783492705271)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern

     (222)
    Aktuelle Rezension von: DieLeseKatze611

    Auch der zweite Band dieser Trilogie konnte mich absolut fesseln und in seinen Bann ziehen. Ich liebe die Nähe zu den Protagonisten und dessen Entwicklung im Verlauf der Handlung. Ceylan & Kheeran sind mir besonders ans Herz gewachsen aber auch Freya und Larkin. Ich freue mich schon riesig auf den dritten Teil♡ Jetzt heißt es warten bis November...

  18. Cover des Buches Dark Elements - Steinerne Schwingen (ISBN: 9783959671712)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen

     (1.668)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    Der Auftakt der Reihe hat mir so unglaublich gut gefallen.
    Es war düster, es war romantisch und verbotene Lieben reizen mich so wie so immer.
    Die Protagonistin hat mir sehr gut gefallen. Sie war weder zu Naiv noch zu tough. Sie hatte die ideale Mischung von vielen verschieden Stärken und Schwächen.
    Und Roth - oh mein Liebster Roth - ich wünschte ich wäre dir zur Hilfe geeilt. Du hast dich genauso in mein Herz geschlichen, wie in Laylas und ich lasse dich erstmal nicht wieder gehen.
    Der Schreibstil war etwas anders, als ich ihn von Jennifer L. Armentrout gekannt habe, aber dennoch ganz gut.
    Die Handlung war dabei wundervoll. Mal Lustig, mal spannend, mal traurig. Und ich habe jede Seite so geliebt.

  19. Cover des Buches Dämonentochter - Verlockende Angst (ISBN: 9783570380444)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verlockende Angst

     (432)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Viel Zeit bleibt Alex nicht, um den Tod ihrer Mutter zu betrauern. Denn sie findet heraus, dass sie keine ganz normale Halbblütige ist, sondern gemeinsam mit einem Gott namens Seth eines Tages die Ordnung der Welt ändern kann. Nur ist Seth ein nerviger, und dabei doch attraktiver Zeitgenosse, der Alex‘ Gefühle ordentlich durcheinander bringt...

    Auch das zweite Buch der „Dämonentochter – Reihe“ hat mir gut gefallen &‘ ich kam zu Beginn sofort wieder in die Geschichte hinein. 

    „Dämonentochter – Verlockende Angst“ knüpft direkt an die Handlung des ersten Buchs an. Es hat Spaß gemacht Alex &‘ ihre Freunde ein weiteres auf ihren Abenteuern zu begleiten. Genauso wie bereits im ersten Buch, gefällt mir die Mischung aus Fantasy &‘ Mythologie sehr gut &‘ macht die Geschichte für mich nur noch umso spannender. 

    Ich bin gespannt auf das dritte Buch der Reihe &‘ wie die Geschichte weitergeht!

  20. Cover des Buches Vampire Academy - Blaues Blut (ISBN: 9783802582028)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Blaues Blut

     (1.254)
    Aktuelle Rezension von: tierra.de.los.sonadores

    ACHTUNG! Das ist der 2. Band der Vampire Academy – Reihe von Richelle Mead. Die folgende Rezension ist demnach NICHT SPOILERFREI!

    Worum geht es?

    Rose Hathaway und Lissa Dragomir sind an die Vampire Academy zurückgekehrt. Auch die Gefahren, mit denen sie bei ihrer Rückkehr konfrontiert wurden, haben sie mit Bravour gemeistert,

    Rose trainiert natürlich weiter hart, um ihre Freundin beschützen zu können. Hierbei helfen ihr vor allem die Privatstunden mit ihrem Mentor Dimitri. Nur leider ist es gar nicht so leicht, sich auf das Training zu konzentrieren, wenn man in den Trainer verleibt ist… Nur leider scheint Dimitri kein Interesse an einer Beziehung zu haben und begegnet Rose mit extremer Professionalität. Und zu allem Überfluss scheint Dimitri auch noch Interesse an einer anderen Frau zu haben – sehr zu Roses Leidwesen!

    Lissa hingegen ist glücklich mit ihrem Freund Christian – doch mit dem kommt ihre beste Freundin leider gar nicht klar!

    Und natürlich dreht sich in der Vampirwelt nicht nur alles um zwischenmenschliche Beziehungen. Gerade, als alles ruhig scheint, versetzt ein Großangriff der Strigoi die Akademie der Vampire in höchste Alarmbereitschaft, und es wimmelt an der Schule nur so von Wächtern, darunter auch die legendäre Janine Hathaway ... Roses Mutter!

    Wie hat es mir gefallen?

    Wer dieses Buch liest bekommt:

    • Liebesgeschichten
    • Familiendramen
    • Eine Internatsstory
    • Eine Freundschaft, die über allem steht
    • Und eine riesige Portion an Spannung, Geheimnissen und Action

    Ich bin nur so durch die Seiten geflogen! Mir hat besonders gut gefallen, dass Rose nicht mehr sooo extrem auf Lissa fixiert ist. Natürlich sind die Beiden beste Freundinnen und auch noch mit diesem Band verbunden, aber trotzdem war es gut, dass Rose festgestellt hat, dass sie auch ein eigenes Leben hat / dass sich ihre Welt nicht nur um Lissa dreht. Auch fand ich es schön, Roses Mutter kennenzulernen. Das war etwas, was ich mir schon damals, als ich den Film gesehen habe, gewünscht habe. Über ihren Vater gibt es ja auch die ein oder andere Andeutung, die darauf schließen lässt, dass er in den Folgebänden vielleicht noch eine tragende Rolle bekommt.

    Ich habe gehört, dass ab Band 4 das Setting wechselt, und wir uns in ein anderes Land aufmachen. Ich hoffe ja, dass es da vielleicht in die Türkei geht und Rose mit ihrem Vater zusammenarbeitet. (Das ist ja anscheinend Roses andere Nationalität). Naja, vielleicht ist es auch nur ein Hirngespenst meinerseits :D

    Ich freue mich jetzt auf jeden Fall sehr auf Band 3 – vor allem, weil mir gesagt wurde, dass dieser der Beste der ganzen Reihe sei…

    Ach ja, dieser Teil hier hat 5 Sterne bekommen.

  21. Cover des Buches Dämonentochter - Verführerische Nähe (ISBN: 9783570380505)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verführerische Nähe

     (366)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Alex weiß nicht, ob sie den Tag ihres Erwachens als Apollyon erleben wird. Sie wird von einem alten, längst vergessenen Orden gejagt und versucht gleichzeitig, ein tödliches Verbrechen zu verbergen, das sie und Aiden den Kopf kosten kann. Als Alex hinter ein weiteres Geheimnis um ihre Herkunft kommt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen – und das ist schon kompliziert genug, denn ihre Bestimmung bindet sie an den göttlichen Seth … ihr Herz aber an Aiden.

    Das dritte Buch der „Dämonentochter – Reihe“ hat mir bis jetzt wirklich am besten gefallen, es stellt die beiden Vorgänger ziemlich in den Schatten. 

    „Dämonentochter – Verführerische Nähe“ fand ich großartig! Hier nimmt die Geschichte eine Wendung, an die ich vorher nicht einmal gedacht habe. Auch hier schließt die Handlung direkt an das Ende des zweiten Buches an, sodass man gleich wieder in die Geschichte hineingezogen wird. Diese Mischung aus Fantasy &‘ Mythologie, die in dieser Reihe so gut ausgearbeitet &‘ durchdacht ist, konnte mich ein weiteres Mal für sich gewinnen. 

    Zum Glück liegt das vierte Buch schon Zuhause bereit &‘ wartet nur darauf verschlungen zu werden!

  22. Cover des Buches Goddess of Poison - Tödliche Berührung (ISBN: 9783845815138)
    Melinda Salisbury

    Goddess of Poison - Tödliche Berührung

     (248)
    Aktuelle Rezension von: KureijiPankeki

    Stell dir vor eine einzige Berührung von dir führt jemanden zum Tod.

     Twylla ist die perfekte Waffe. Seit einigen Jahren lebt sie am königlichen Hof und wird verehrt, da sie die wiedergeborene Tochter des Gottes Daeg und der Göttin Naeht sein soll. Außerdem wurde sie auch dazu auserwählt die Frau des Kronprinzen zu werden. Jedoch hat all das seinen Preis: Twylla muss jeden umbringen der bei der Königin in Ungnade fällt und muss jeden Monat ein Gift trinken, gegen das nur sie und die Königsfamilie immun ist. Sie führt ein sehr einsames Leben, da jeder aus Furcht ihre Nähe meidet. Bis es zu dem Zeitpunkt kommt, als man ihr einen neuen Wächter zur Seite stellt. Ihr neuer Wächter Lief hat keine Angst und kommt ihr immer wieder gefährlich nahe. Nur er erkennt das Mädchen in ihr, das sie in Wahrheit ist. Durch Lief bekommt Twylla neue Erkenntnisse und beginnt schließlich an ihrer eigenen Bestimmung zu zweifeln.

    Ich habe Twylla und Lief sehr lieb gewonnen. Bei Merek jedoch bekam ich immer wieder Zweifel und mochte ihn nicht. Im Laufe der Geschichte wurde es aber ein wenig besser mit ihm, dass ich schließlich auch Mitleid für ihn empfand und er richtige Entscheidungen schloss.

    Dafür, dass Twylla 17 ist hat sie schon viele grauenhafte Dinge erlebt. Ich habe angefangen sie zu lieben, da sie einerseits so zärtlich und liebevoll ist, aber andererseits eine sehr starke Frau sein kann. In so vielen Momenten war ich am mitfiebern, zu sehen wie ihr Traum am Königshof einfach nur zu einem Alptraum wurde.  Am königlichen Hof ist sie vollkommen isoliert und hat niemanden, dem sie sich anvertrauen kann. Zum Selbstschutz hat sie gelernt, ihre Emotionen gut zu verstecken. Sobald sie ihre Gemächer verlässt, schlüpft sie in die Rolle der göttlichen Daunen, die sich nach außen hin emotionslos und kalt zeigt.

    Ihr Wächter Lief lässt sich nur wenig gefallen und tut aus Zuneigung alles für Twyllas Wohl. Sie steht zwischen den beiden Männern, wobei ich wirklich gehofft habe, dass es mit Merek einfach nicht klappt. Aber es ist immer wieder etwas passiert, dass Merek auf Twyllas Hilfe angewiesen war und sie diese einfach nicht abschlagen konnte, ohne von Schuldgefühlen zerfressen zu werden.


    Auch dieses Buch konnte mich durch sein Cover verführen. Die Geschichte übertraf wirklich meine Erwartungen. In Twyllas Situation habe ich mich dank der Position als Ich-Erzählerin von Anfang an gut hineinversetzen können. Der Erzählstil der Autorin ist flüssig und das Buch ließ sich schnell lesen.

    Das Ende bekam wirklich eine unerwartete Wendung mit so hoher Spannung, dass ich so schnell wie möglich den 2. Teil lesen möchte!


  23. Cover des Buches Der goldene Handschuh (ISBN: 9783498064365)
    Heinz Strunk

    Der goldene Handschuh

     (262)
    Aktuelle Rezension von: Celii_love_books

    In diesem Buch geht es um den sehr bekannten Serienmörder Fritz Honka gen. Fiete, der 4 Frauen vergewaltigt, missbraucht und getötet hat. 

    Ist ein sehr krasses und krankes Buch. Regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. 

    Meine Altersempfehlung wäre ab 18 Jahren, weil es doch sehr detailliert geschrieben ist. 


  24. Cover des Buches Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht (ISBN: 9783959671750)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht

     (1.130)
    Aktuelle Rezension von: Bibi1999

    Layla vermisst Roth. Zayne, ihr bester Freund, kann sie nicht trösten. Dann taucht Roth wieder auf und die Familie von Zayne, bei welcher sie lebt, hat Geheimnisse vor ihr. Als sich dann auch noch ihre Kräfte verändern, bricht nach und nach die Hölle los.

    Das Buch umfasst 420 Seiten und ist wieder aus der Sicht von Layla geschrieben. Es handelt sich um den zweiten Teil der Reihe. Es ist empfehlenswert den ersten Teil bereits gelesen zu haben, sonst versteht man nicht alles. Ich habe den ersten Teil vor ein paar Wochen gelesen. Leider hatte ich Probleme die Zusammenhänge wieder herzustellen. Nach und nach wurde es jedoch besser. 

    Auch hier stand wieder die Dreiecksbeziehung im Mittelpunkt. Das fand ich besonders schade, da Layla sich mal grundsätzlich an beide ranmacht. Ist Roth nicht da, knutscht sie mit Zayne rum und andersherum. In meinen Augen weiß sie einfach nicht was sie will. Das kann ich leider nicht nachvollziehen. Auch einige ihrer anderen Handlungen sind für mich einfach nicht nachvollziehbar, zum Beispiel, warum sie so lange bei Abott in diesem Haus wohnen bleibt, obwohl es ihr offenbar so schlecht geht und Abott ein richtiger Arsch ist (was sich gegen Ende ja auch bewahrheitet). Layla macht auf mich einen sehr hilflosen und unreifen Eindruck. Ich habe das Gefühl, dass sie leider nicht selbstständig Entscheidungen treffen kann. 

    Die Handlung außerhalb der Dreiecksbeziehung gefiel mir dagegen besser. Vor allem das Ende war sehr spannend und ich bin gespannt, wie es weitergeht. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks