Bücher mit dem Tag "wärme"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wärme" gekennzeichnet haben.

117 Bücher

  1. Cover des Buches BLACKOUT - Morgen ist es zu spät (ISBN: 9783442380299)
    Marc Elsberg

    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

     (1.346)
    Aktuelle Rezension von: Annkathrin_Hauff

    Inhalt: Als in Europa die Stromnetze zusammenbrechen, vermutet zunächst jeder einen Kurzschluss oder ähnliche schnell zu lösende Fehler. Nach und nach finden die Menschen allerdings heraus, dass es weitaus schlimmer sein wird, als sie sich hätten vorstellen können. Können sie rechtzeitig herausfinden, was zum Zusammenbruch geführt hat oder ist es dafür schon längst zu spät?


    Meinung: Das Buch ist mit 800 Seiten erstaunlich dick, der Inhalt allerdings umso bedeutender. Es liefert nicht nur ein mögliches Szenario der modernen Stromnetze und Technologien, sondern zeigt auch erschreckend realistisch, wie sich ein solches auf die Menschheit und die Charakterzüge ausüben kann. Dabei beschreibt der Autor ungefiltert die Probleme, vor denen Politiker und Bevölkerung in einem solchen Fall stehen könnten. Besonders gut fand ich außerdem, dass das Buch aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist und auf die moderne Technik des Stroms nicht nur eingegangen, sondern diese auch beschrieben wird. Mir persönlich war das Buch an manch einer Stelle etwas langatmig, deshalb "nur" 4 Sterne, ansonsten eine Leseempfehlung!

  2. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.855)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Jeden Winter kommt ein Rudel Wölfe nach Mercy Falls zurück und Grace wartet immer wieder darauf Ihren Wolf, den Wolf mit den goldenen Augen wiederzusehen. Grace verbindet eine Vorgeschichte mit den Wölfen und seit da wartet sie jeden Winter auf Ihren, dieser kommt in diesem Winter ihrem Haus immer näher…

    Das Buch ist aus Grace Sicht beschrieben, ihre Gedanken waren sehr interessant, mit welcher Faszination sie die Wölfe beobachtet und diese gewisse Verbindung zu ihrem Wolf. Die Geschichte beginnt etwas ruhig und es entwickelt sich auch eine leichte Liebesgeschichte, die aber nicht im Vordergrund steht und schön mitzuverfolgen ist. 

    Die Schreibweise ist sehr fliessend und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen ich habe die Geschichte an einem Abend durchgelesen… 

    Es ist eine schöne und leichte Geschichte die zum Schluss nochmals richtig spannend wird und ein irgendwie schönes Ende hat, dass noch etwas offen ist und dennoch Spielraum für mehr hinterlässt, obwohl man für mich dieses Ende hätte lassen können nimmt es mich wunder wie die Geschichte der beiden weitergeht. 

    Für die die Jugendbücher mit Fantasy Anteilen und leichter Liebesgeschichte mögen 

  3. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.333)
    Aktuelle Rezension von: Saruna

    Ich war ja schon SEHR skeptisch bei dieser Reihe. Ich war immer in der Annahme, die Plötzlich Fee Reihe sei sehr Teeniehaft und eher kindlich, aber von allen Seiten haben immer nur alle davon geschwärmt. Und wer nicht geschwärmt hat, hat mir davon abgeraten, weil die Protagonistin scheinbar supernervig und naiv wäre.

    Aber all das hat mich über die Jahre hinweg nur neugieriger gemacht.

     

    So, nun sind wir hier.

    Der erste Band war in der tat etwas kindlich und jugendlich. Da es aber auch ein Jugendbuch ist, fand ich das nicht so störend. Und ich gehöre definitiv nicht mehr zur Zielgruppe. Allerdings merkt man schon, dass die Reihe älter ist. Mittlerweilen gibt es so viel Ähnliches auf dem Markt und Viellesern würde ich dieses Buch nicht unbedingt als erstes empfehlen. Wer allerdings neu ins Alter kommt, der wird hier sicherlich seine Freude haben.

    Wenn man sich den mit Meghan, der Protagonistin, anfreunden kann!

    Ich hatte ehrlich gesagt viel Mühe.

    Sie ist wirklich sehr naiv und supernervig! Ich hab so dermassen oft meine Augen verdreht, dass kann einer allein gar nicht glauben!

    Die Geschichte war eher wenig spektakulär und eben wie gesagt, alles was passiert ist, hab ich schon in zig anderen Büchern oder Filmen gesehen.

     

    Die Fuchs Reihe der Autorin ist viel „erwachsener“ und man merkt schon eine Verbesserung im Schreib und Erzählstil. Trotzdem war The Iron King angenehm zu lesen und man kommt zügig voran, ohne über Sätze oder Wörter zu stolpern.

     

    Mit Meghan hatte ich so meine liebe Müh, und Ash war mir reichlich egal, aber für Puck und Grimalkin konnte ich mich wirklich erwärmen!

     

    Da ich aber Band zwei schon zu Hause hatte, hab ich den auch noch gelesen und der, soviel sei gesagt, hat mir widererwartend richtig  viel Spass gemacht!

     

     

    Fazit: Wer über eine naive Protagonistin und einer sehr jugendlichen Geschichte hinwegsehen kann, der sollte diesem Buch eine Chance geben

     

  4. Cover des Buches Harry Potter und der Stein der Weisen (ISBN: 9783551557414)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Stein der Weisen

     (18.870)
    Aktuelle Rezension von: sarahchristinex

    Ich frage mich immer „was wäre wenn es Harry Potter nicht geben würde?“! J K Rowling hat mit den Büchern einfach eine Welt erschaffen, die wir alle auch brauchen. Ihre Fantasiegabe ist einfach wundervoll. 

  5. Cover des Buches Show me the Stars (ISBN: 9783499275999)
    Kira Mohn

    Show me the Stars

     (591)
    Aktuelle Rezension von: justperfectaddiction

    Wer die Freiheit liebt, liebt die Einsamkeit" ist ein Zitat das ziemlich gut auf Liv, die Protaginstin dieses Buches, zutrifft. Bisher hat sie ihr Leben nicht wirklich gelebt, nur für ihren Traum, für eine große Zeitung zu schreiben gearbeitet und dabei das wichtigste aus den Augen verloren. Das ändert sich jedoch als sie ein Stellenangebot mit der Überschrift "AUSZEIT" trifft. Ein Job in Ireland bei dem es nur darum geht auf ein Haus, besser gesagt auch einen Leuchtturm (Namens Matthew) auf einer einsamen Insel aufzupassen. Dort angekommen findet Liv nicht nur herraus was im Leben wichtig ist, sonder trifft auch Kjer, den supergut aussehenden Iren, der als Aufreizer bekannt ist und noch dazu ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist.

    Das Buch hat einen schönen Schreibstile und lässt sich flüßig lese und hat mich quasi aus einer Art "Lesenblockade" rausgeholt , mit der ich in letzter Zeit zu kämpfen hatte. 

    Die Beschreibung der Gegend, der Irländischen Küsten und des kleinen Städchens geben einem das Gefühl man würde gerade selbst auf der kleinen Insel stehen und den Winde im Gesicht fühlen. Dies ist eine Sache die das Buch schön abrundet und das Buch zu etwas besonderem macht. Es ist einfach mal was anderes als eine Amerikanische Vorstadt.


    Die Charakter sind alle liebevoll, wenn auch nicht immer super detaliert beschrieben, was ich aber nicht sonderlich schlimm finde, da die Liebesgeschichte der beiden in einem Band beendet ist. Man erfährt zwar etwas  über die Vergangenheit und Probleme von Kjer und Li, allerdings  wird nicht all zu tief gegraben und gerade bei Liv wird nicht all zu viel drauf eingenagen. Das hätte ich mir teilweise etwas mehr gewünscht. Es reicht jedoch aus um die Gesichte und auch die Gedanken und Handlungen von Liv und Kjer zu verstehen. 

    Leider fand ich das Ende ein bisschen Plumpe. Es war ein Happy End, was schön war allerdings hätte ich mir geschwünscht das man hier noch mehr zu den in der Gesichte behandelten Themen erfährt. Z.B was aus Livs Arbeit geworden ist.

    Allen im allem hat mir as Buch wirklich gut gefallen, es ist kein Jahreshilight, aber trotzdem sehr gut. Sicherlich werde ich mir die anderen Teile der Triologie auch k

  6. Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung (ISBN: 9783570304983)
    Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung

     (977)
    Aktuelle Rezension von: denisneeze

    Ich habe dieses Buch wirklich gern gelesen, und es auch an nur einem Tag durchbekommen, jedoch war ich am Ende des Buches schon ziemlich perplex wie schnell die Handlung doch voran geht. Da ich zuerst die Serie gesehen habe, habe ich auch damit gerechnet dass die Buchreihe etwas Zeit braucht um sich zu entwickeln. Dies war dann aber nicht so und man merkt schnell, dass sich die Serie in vielen Bereichen echt in die Länge zieht, was ich aber gar nicht so schlecht finde. Trotzdem ist es ein sehr gutes Buch und angenehm zu lesen.

  7. Cover des Buches Geweihte des Todes (ISBN: 9783802583834)
    Lara Adrian

    Geweihte des Todes

     (505)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Eindruck vom Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Der achte Band der Reihe schliesst handlungsmäßig unmittelbar an die Handlung des vorhergehenden Bandes an. Das gilt inhaltlich ebenso, der Spannungsbogen ist zwar nicht durchgängig, aber doch höher als in den vorherigen Bänden.

    Natürlich strotzt das Buch wieder von Kampfgetümmel und blutigen Auseinandersetzungen. Dazu kommt eine schöne Liebesgeschichte (wie gehabt) und eine gehörige Portion Erotik.

    Ein guter, unterhaltsamer Band der reihe der Lust auf das nächste Buch macht.

  8. Cover des Buches Shining (ISBN: 9783404130894)
    Stephen King

    Shining

     (1.563)
    Aktuelle Rezension von: Kurzgefasst

    "Shining" ist eines der besten Werke vom Meister des Horrors.

    Absolut atemberaubend und atemraubend!

    Sprachlich gekonnt beschreibt King seine Protagonisten und liefert ein kleines Psychogramm einer Familie, die der Schrecken ihres Lebens erwartet.


    (Auch die Fortsetzung "Doctor Sleep" ist gelungen!)

  9. Cover des Buches Wie ein Licht in der Nacht (ISBN: 9783453410534)
    Nicholas Sparks

    Wie ein Licht in der Nacht

     (872)
    Aktuelle Rezension von: noelli

    Das Buch ist von Anfang an sehr vorhersehbar. Die Geschichte war leider überhaupt nicht meins. Auch wenn ich grundsätzlich nichts gegen kitschige Liebesromane habe, war mir dieses Buch  tatsächlich zu viel.

    Der super sympathische Alex, der der schüchternen Katie ihre halbe Lebensgeschichte ansieht. Nur beim beobachten von ein paar Gesten und dem wechseln von einiger belanglosen Sätzen. Und schon nach ein paar Seiten lässt sich das Ende voraus sagen. 

    Schade

  10. Cover des Buches Biss zum Ende der Nacht (ISBN: 9783551316639)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Ende der Nacht

     (6.068)
    Aktuelle Rezension von: Maries_Lesezimmer

    °Inhalt° 

    Den Inhalt werde ich hier nicht angeben, da er die Teile davor spoilern würde. 

    °Meinung° 

    Ich fand den letzten Teil auch wieder toll und er ist echt nicht schlechter als die Vorherigen, im Gegensatz zu anderen Buchreihen. Er ist mit einem leicht leserlichen Schreibstil geschrieben und es wird nie langweilig. Ich muss sagen, dass ich aufgrund von Instagram, TikTok und meiner besten Freundin, danke dafür, schon echt viel über diesen Band gewusst habe. Überraschender Weise sind aber all diese Sachen in der ersten Hälfte des Buches geschehen. Daher würde es dann auch für mich nochmal spannend. Das Buch würde ich mir nicht wegen des Covers kaufen, es passt jedoch zum Inhalt des Buches. 

    °Fazit° 

    Ich empfehle euch die Reihe echt, weil ich auch nach Beenden des letzten Bandes in meinem Bett gesessen bin und mir gedacht habe, was ich jetzt noch mit meinem Leben machen solle. (Es geht mir übrigens öfters so.) Von mir bekommt auch dieser Band 5 von 5 Sternen. 

  11. Cover des Buches Die Welt, wie wir sie kannten (ISBN: 9783551312037)
    Susan Beth Pfeffer

    Die Welt, wie wir sie kannten

     (465)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal


    Dieses Buch möchte ich all jenen empfehlen, die The Day After Tomorrow und Black Out lieben und/ oder Dystopien gerne lesen.

    🌑

    Um was geht es in dem Buch?

    🌑

    Auf dem Mond soll ein Asteroid einschlagen... alle Menschen fiebern diesem Schauspiel entgegen... und möchten dabei sein, wenn ein neuer Krater entsteht. Nur leider wird der Mond durch den Einschlag näher an die Erde gedrückt. Mit vielen Konsequenzen.

    🌑

    Über diese Zeit berichtet ein 16 jähriges Mädchen in ihrem Tagebuch.

    Teilweise mit einem kindlichen und distanzierten Teenagerblick. Aber dieses Geschichte entfaltet eine ziemliche Sogwirkung. Es ist nicht reißerisch erzählt aber trotzdem baut sich eine Spannung auf. Man kann mitfühlen. Die Geschichte beschäftigt einen.

    🌑

    Und gerade in dieser unserer Coronazeit... in der Dinge passieren, die man vor Monaten nicht geglaubt hätte... ist dieses Buch irgendwie total real. Es fühlt sich alles echt und wahrscheinlich an. Wenn ich das Buch lese und aus dem Fenster gucke, bin ich erstaunt, dass das Wetter vor meiner Haustür nicht mit dem Wetter im Buch zusammenpasst. So gut kann man in diese Geschichte abtauchen.

    🌑

    Lesetipp von mir 

    🌑

    Ps spätestens nach diesem Buch versteht man Hamsterkäufe 



  12. Cover des Buches Der Spiegel von Feuer und Eis (ISBN: 9783570305027)
    Alex Morrin

    Der Spiegel von Feuer und Eis

     (292)
    Aktuelle Rezension von: Luisa0706

    Dieses Buch hat mir wie alle Bücher von Lynn Raven sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Morgwen und Cassim fand ich super detailliert beschrieben und ich konnte mir die beiden bildlich vorstellen. Auch dass Cassim so eine starke Persönlichkeit ist fand ich super. Alle Hauptcharaktere hatten ziemlich unterschiedliche Persönlichkeiten. Die Geschichte an sich hat mich etwas an Kuss des Kjer von Lynn Raven erinnert was mich aber überhaupt nicht gestört hat.. Wie Detailliert die Autorin die Fantasywelt beschrieben hat fand ich sehr schön. Man konnte sich direkt hineinversetzten. Das Buch fand ich durchgehend spannend und es gab einige (für mich zumindest) unvorhergesehene Wendungen die das Ganze noch spannender gemacht haben. Das Ende fand ich super romantisch. Gerne würde ich mir auch von diesem Buch eine Fortsetzung wünschen. Der Berg meiner Lieblingsbücher hat sich mit Der Spiegel von Feuer und Eis um noch ein Buch von Lynn Raven erhöht.

  13. Cover des Buches Dark Academy - Geheimer Pakt (ISBN: 9783570160978)
    Gabriella Poole

    Dark Academy - Geheimer Pakt

     (184)
    Aktuelle Rezension von: BooksofFantasy
    Wenn man sich das tolle Cover und die Buchbeschreibung ansieht, dann erwartet man eine Vampirstory, vor allem da es auch als "Romantischer Vampirthriller mit Glamourfaktor." angepriesen wird. Es ist aber keiner! 

    In diesem Fall muss ich sagen, störte mich das nicht so, weil ich die Idee dieser Story eigentlich mega, genial finde und ich es so noch nicht zum lesen bekommen habe. Trotzdem wäre es besser die Vampirsache aus dem Klappentext raus zu nehmen, denn das schürt nur falsche Erwartungen. 

    Wie oben bereits kurz angeschnitten, fand ich den Plot mit dieser interessanten Idee richtig gut. Der flüssige, fesselnde und teils sarkastische Schreibstil sorgte dafür, dass ich dieses Buch in nur wenigen Stunden durch hatte. Da von Anfang alles ein großes Rätsel ist, kam natürlich ordentlich Spannung auf, denn die Autorin streute hier immer wieder kleine Häppchen hin, welche man aber absolut nicht deuten konnte. Die Auflösung verblüffte mich wirklich. Keinen Ahnung wie man auf so eine Idee kommen kann aber sie ist genial!

    Cassie gehört zu den Protagonisten die ich am ehesten mit taff, mutig und schlagfertig beschreiben würde. Ich fand sie großartig auch wenn die anderen Charaktere leider etwas blass beschrieben wurden. Mehr Tiefe hätte hier nicht geschadet. 

    Für alle die jetzt eine kitschige Lovestory erwarten würden... 
    Ich muss euch leider enttäuschen, denn die gibt es zuminderst im ersten Band nicht. 

    Fazit:
    Toller, mystischer Auftakt mit einer großen Portion Spannung und einem actionreichen Schluss, der einen wirklich überrascht zurück lässt. Auch wenn die anderen Rezensionen ziemlich durchwachsen sind, so gibt es von meiner Seite her eine klare Kaufempfehlung.
  14. Cover des Buches Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry (ISBN: 9783596033744)
    Rachel Joyce

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

     (1.320)
    Aktuelle Rezension von: Julia79

    Harold bekommt einen Brief einer früheren Arbeitskollegin, zu der er seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Sie liegt im Sterben und verabschiedet sich von ihm. Harold schreibt ihr zurück, doch statt den Brief in den Briefkasten zu werfen, läuft er weiter, 87 Tage lang. Um Queenie zu retten, die im Hospiz auf ihn wartet.. 

    Eine schöne, leichte Geschichte denkt man. Doch das ist es bei Rachel Joyce nie! Die Geschichte von Harolds und Maureens Ehe und von Queenies und Harolds Freundschaft ist vielseitiger als man zunächst annimmt. Tiefsinnig und bedeutsam. Nach und nach offenbaren sich die Zusammenhänge und man erfährt, was vor 20 Jahren tatsächlich passiert ist. 

    Es ist ein wirklich wunderbares Buch, und wie gesagt bin ich überrascht von seiner Tiefe und begeistert davon, wie die Autorin jeden einzelnen Charakter gezeichnet hat. 

    Ich bin selbst mehrmals gepilgert und habe ähnliches erlebt wie Harold. Auch das fand ich beim Lesen schön. Vieles kam mir vertraut vor und die bildhafte Sprache ließen mich tatsächlich mich Harold noch einmal mitgehen. Ich habe auch eine Zeit lang in der Palliativpflege gearbeitet, auch dieser Teil war sehr gelungen. Ich habe ich das eine oder andere Tränchen verdrückt, denn es kam einfach nah "an mich ran" und das spricht sehr für das Buch und Rachel Joyce im Besonderen. 

  15. Cover des Buches Dragon Touch (ISBN: 9783492268042)
    G. A. Aiken

    Dragon Touch

     (170)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Ende Band 2 wird die Geschichte von Gwenvael & Dagmar bereits angetasert und Band 3 knüpft direkt an. Allgemein geht die Geschichte um diese Drachenfamilie weiter und irgendwie verlieben sich die einzelnen Drachen währenddessen in den einzelnen Bändern. 

    Leider war dies echt nix für mich, diese Welt die erschaffen wurde in der die Menschen noch in Zelten hausen und Kriege sowie Schlachten stattfinden… Ich weiss nicht, die Geschichte hat mich nicht mal gross genervt, mein Problem war wirklich, dass mich der Verlauf einfach nicht mehr interessiert hat. 

    Dies kommt bei mir echt selten vor, da ich meist noch irgendwas finde was mich in dem Buch dann doch noch weiterlesen oder in diesem Falle hören lässt. Die Liebesgeschichte der beiden hätte mich auch interessiert, das Drumherum ist aber so gewichtig, dass ich nach ca. 200 Seiten bzw. 40% abgebrochen habe. Ich hatte mit all diesen Namen mühe durchzublicken wer jetzt wer ist und wer mit wem was verbindet, dies wurde durch das umswitschen auf Hörbuch natürlich nicht besser… 

    1 Stern, evtl. für die, die gerne Bücher haben, die noch Schlachten Machenschaften und Kriege beinhalten. 

  16. Cover des Buches Biss zum Abendrot (ISBN: 9783551316622)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Abendrot

     (6.899)
    Aktuelle Rezension von: chillbibliophie

    INHALT:

    Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte. 

    REZENSION:

    Mir gefiel wie schnell die Spannung aufgebaut wurde. Der Konkurrenzkampf zwischen Jake und Edward war sehr gelungen geschrieben. Man merkte einfach wie sehr sich Bella hin und her gerissen fühlte. Jede Seite war wieder ein Vergnügen und vor allem das Ende war super. 

    Ich fand auch einige Szenen zwischen Edward und Jake sehr schön, da man einfach sah wie sehr beide Bella lieben. 

  17. Cover des Buches Der Vogelmann (ISBN: 9783442451739)
    Mo Hayder

    Der Vogelmann

     (463)
    Aktuelle Rezension von: BettinaForstinger

    In einem stillgelegten Zementwerk in London macht die Polizei einen grausamen Fund. 5 Leichen junger Frauen die teils eingegraben wurden hat ein Mörder hier abgelegt. Doch die Obduktion bringt grausames ans Licht. Die jungen Frauen wurden misshandelt, vergewaltigt und getötet. Weiters hat ihnen der Mörder einen kleinen Vogel in die Brust eingenäht. 

    Detective Inspector Jack Caffery und sein Team machen sich auf die Suche nach einem Serienkiller. Denn niemand scheint mehr wirklich sicher zu sein. Schnell glauben Sie den richtigen gefasst zu haben, aber da haben sie nicht mit der wahren Bestie gerechnet die noch immer in London sein Unwesen treibt.

    Weiters kämpft Jack Caffery nach all den Jahren noch immer mit dem Verschwinden seines kleinen Bruders. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht seinen Mörder zu finden und zu stellen. Er ist nach wie vor der Meinung das es sich dabei um seinen seltsamen Nachbarn handelt. Der Einstieg ins Buch war mittelmäßig. Es hat mich nicht wirklich überzeugen können, die Figuren fand ich etwas blass. Es war nicht wirklich ein Protagonist dabei der mich wirklich richtig berührt hat. Jack Caffery ist ein kaputter Mann der mit seinem Leben nicht wirklich zurecht kommt. Nebenbei lässt er sich auf Beziehungen ein die er eigentlich nicht wirklich will. Die restliche Detektives sind smarte Typen die aber nicht wirklich herausstechen. Inspector Diamond ist der einzige der bei mir beim Lesen wirklich was ausgelöst hat - nämlich Wut weil er einfach ein Kotzbrocken ist. Das wars dann aber leider auch schon.

    Die Geschichte zieht sich sehr in die Länge viele Seiten werden gefüllt damit sie voll sind, der Inhalt ist aber nicht wirklich wichtig. Das Buch ist mit Sicherheit nichts für zartbesaitete Leser da es an manchen Stellen wirklich etwas abartig und naja unappetitlich ist.

    Ich habe das Buch zwischendurch auch mal zur Seite gelegt.

    Einzig der Schluss konnte mich dann noch überzeugen da hier die Geschichte dann doch noch etwas in Fahrt kommt.

     




  18. Cover des Buches Chocolat (ISBN: 9783548252445)
    Joanne Harris

    Chocolat

     (212)
    Aktuelle Rezension von: 65_buchliebhaber

    Die Protagonistin Vianne kommt mit ihrer kleinen Tochter in einen Provinzort, eröffnet dort eine Chocolaterie und stellt die Welt der Dorfbewohner auf den Kopf. Sie wird zum Treffpunkt einiger Einzelgänger, die dort ihre Gedanken austauschen und neue Freundschaften schließen. Als neben Vianne werden noch Zigeuner am Flussufer festmachen, sind die Dorfbewohner endgültig bedient. Insbesondere der Dorfgeistliche sieht die Moral seiner Gemeinde gestört und integriert auf unterschiedlichen Wegen. Die fehlende Toleranz von seiner Seite aus steht in krassem Gegensatz zu der Einstellung von Vianne, für die Glücklichsein das wichtigste im Leben ist. Dies vermittelt sie auch in den Gesprächen mit ihrem Kunden.

    Leider ist der Roman stellenweise recht langatmig geraten, so dass ich mich zwischenzeitlich nicht gut unterhalten fühlte. Insbesondere die Passagen des Paters haben sich mir aufgrund ihrer Länge und Zusammenlosigkeit nicht ganz erschlossen. Schade, die Inhaltsangabe hat mich anderes vermuten lassen und daher bin ich etwas enttäuscht von diesem Buch.

  19. Cover des Buches Dark Future - Herz aus Eis (ISBN: 9783426509241)
    Eve Kenin

    Dark Future - Herz aus Eis

     (49)
    Aktuelle Rezension von: BUCHimPULSe

    Erste Sätze:

    Die Luft war abgestanden und roch widerlich nach Rauch, Schweiß und altem Bier. Bob’s Truck Stop. Netter Ort für ein gemütliches Essen.


    Meine Meinung:

    Eine grandiose Dystopie präsentiert die Autorin Eve Kenin in „Herz aus Eis“. Im Auftaktband der Dark-Future-Dilogie geht es dabei spannend und actionreich zu, während der zynische, fesselnde Schreibstil die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Die Handlung spielt am Ende des 21. Jahrhunderts und die beschriebene Welt ist sehr rau, unwirtlich und äußerst gefährlich, denn nach einem nuklearen Krieg ist alles mit Eis und Schnee bedeckt.


    Die Trucker Raina Bowen wünscht sich ein besseres Leben, daher nimmt sie an einem Wettrennen teil: der Fahrer, der als erstes Waren zum Ziel transportiert hat, erhält ein hohes Preisgeld. Als sie währenddessen Wizard vor den Truckern des Transportunternehmens Janson rettet, bringt sie sich selbst in Gefahr, denn der Firmeninhaber Duncan Bane sucht Raina schon viele Jahre und möchte noch eine offene Rechnung mit ihr begleichen. Auf der Flucht kommen Raina und Wizard sich näher, doch die beiden haben sich nicht zufällig getroffen und die Geheimnisse, die Wizard verbirgt, bedrohen ihr beider Leben.


    Dystopien im Jugendbereich gefallen mir persönlich nicht, um so mehr habe ich mich gefreut endlich mal etwas für „Erwachsene“ lesen zu können. Vor allem das postapokalyptische Endzeit-Setting fand ich sehr gelungen. Es gibt mit dem Widerling Bane und seinem Transportunternehmen ein Regime, das über einen Teil der Welt herrschen möchte, und meint sich alles erlauben zu können. Plünderer in gigantischen Fahrzeugen, auch Eispiraten genannt, nehmen sich mit tödlicher Gewalt, was sie wollen. Frauen sind nicht viel wert und werden unterdrückt und missbraucht. Und dann gibt es noch Rebellen, die für eine bessere Zukunft kämpfen.


    Die Protagonisten sind für mich sehr interessant geraten. Wizard wurde im Rahmen eines Experiments gezüchtet und jahrelang gefangen gehalten, bevor er sich befreien konnte. Er hat Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen und wirkt daher öfters kalt und gefühllos. Raina ist eine Heldin ganz nach meinem Geschmack. Sie ist tough, hat eine große Klappe und möchte auf sich allein gestellt sein, aber sie ist auch ein mitfühlender Mensch. Zum Ende hin gibt es dann noch ein paar Überraschungen und alles fügt sich zusammen. Das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen und so geht es nun mit dem nächsten Band weitergeht.


    Fazit:

    „Herz aus Eis“ ist eine grandiose Dystopie, die mit einer postapokalyptischen Welt aus Eis und Schnee punktet. Reichlich Spannung und Action, ein zynischer und fesselnder Schreibstil sowie interessante Protagonisten runden den Roman ab und machen eindeutig Lust auf mehr.

  20. Cover des Buches Der Joker (ISBN: 9783570402979)
    Markus Zusak

    Der Joker

     (1.320)
    Aktuelle Rezension von: Nespavanje

    Dem breiten Lesepublikum wird dem Autor Markus Zuzak hauptsächlich von seinem Roman „Die Bücherdiebin“ kennen, mit dem er im Jahr 2008 weltweit die Bestsellerlisten erobert hat. Aber auch das restliche Portfolio kann sich sehen lassen und mit „Der Joker“ erzählt er uns eine solide Geschichte rund um das Erwachsenwerden von Ed. Den Anfang hat Zuzak nicht gerade einfach gestaltet, den Ed wirkt stellenweise nicht sehr authentisch. Achtung: Beim nächsten Absatz gehe ich ein wenig auf die Rahmenhandlung ein, spoilere daher ein wenig, die im Klappentext kaum angeführt ist.

    Ed ist zuerst eine Geisel bei einem Banküberfall und bekommt nach dieser Episode drei Spielkarten in seinen Briefkasten geschmissen und nur durch ein paar kryptische Hinweise beginnt er andere Menschen zu stalken. So ungefähr die Rahmenhandlung, die mir ehrlicherweise nicht sehr gut gefallen hat. Hier kristallisieren sich die Schwächen raus. Ed und andere Figuren wirken hier nicht authentisch. Die Details sind nicht sehr ausgefeilt. Das Ende wirkt abgerissen. Ganz so, als ob dem Schriftsteller zum Ende hin die Muse oder die Lust am Erzählen abhandengekommen ist.

    Die einzelnen Geschichten, rund um die Menschen und was Sie mit Eds Gefühlswelt anstellen hat mir dann doch sehr gut gefallen. Es lohnt sich daher an Ed und der ungewöhnlichen Geschichte mit den Spielkarten dranzubleiben, der geneigte Leser von Jugendromanen und Coming-of-Age Erzählungen wird auch „Der Joker“ mögen. Der Roman erschien bereits 2002 auf Englisch und hat einige Preise, darunter im Jahr 2007 den deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen. Wer nun Interesse an Coming-of-Age Erzählungen hat, dem kann ich von Benjamin Alire Sáenz „Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums“ wärmstens empfehlen!

  21. Cover des Buches Isola (ISBN: 9783401508924)
    Isabel Abedi

    Isola

     (1.587)
    Aktuelle Rezension von: leseeule97

    Ein super Buch. Es ist zwar schon paar Jahre her das ich es gelesen habe, aber mir hat es damals wahnsinnig gut gefallen. Es war sehr spannend und ich habe richtig gefiebert

  22. Cover des Buches Nightingale Way - Romantische Nächte (ISBN: 9783548287515)
    Samantha Young

    Nightingale Way - Romantische Nächte

     (293)
    Aktuelle Rezension von: Sarih151

    „Nightingale Way – Romantische Nächte“ ist der sechste und letzte große Band der herzerwärmenden Edinburgh-Love-Stories von Samantha Young.


    Hier stehen Logan MacLeod und Grace Farquhar im Mittelpunkt,

    die Tür an Tür wohnen.

    Bisher führte jeder sein Leben abseits vom anderen,

    doch immer öfter sorgen seine ausschweifenden & unüberhörbaren Bettgeschichten, sowie seine Überheblichkeit, für Wut und Empörung bei Grace.

    Garantiert will sie mit so einem Mann nichts zu tun haben.

    Doch als Logans Vergangenheit plötzlich in ihrem Treppenhaus steht,

    ist Grace selbstlos genug um ihre Hilfe anzubieten.

    Nun lernt sie Logan ganz neu kennen,

    und plötzlich steht ihr Herz auf dem Spiel.


    Was sich neckt, das liebt sich – das trifft auch auf Logan und Grace zu.

    Zunächst ist das Verhältnis zwischen ihnen angespannt woraus sich die ein und andere aufbrausende Diskussion und hitzige Szene ergibt.

    Mit dem Auftauchen von Logans Vergangenheit wandelt sich ihr Verhältnis,

    wird freundschaftlicher, inniger und immer verführerischer & verlockender.


    Ich habe die Geschichte des Paars unglaublich gerne gelesen!

    Dennoch gab es auch Momente, wo ich die Augen verdreht habe – zum Beispiel als Logan anfangs den unsympathischen Bad Boy heraushängen lässt, oder diesen Hick-Hack von „Ich will dich zwar, verbiete mir aber eine Beziehung ...“.

    Na ja, ein wenig Hin und Her gibt es eben in jeder Liebesgeschichte.


    Obwohl Logans anfangs einen auf Aufreißer und dicke Lippe macht,

    habe ich ihn total lieb gewonnen.

    Er hat eben eine harte Zeit hinter sich, die er zu kompensieren versucht.

    Sonst ist er ein sehr loyaler und attraktiver Mann mit stark ausgeprägtem Beschützerinstinkt.


    Grace hat um sich eine dicke Mauer aufgebaut.

    Zwar ist sie sehr nett und hilfsbereit,

    lässt aber lange Zeit niemanden wirklich nah an sich heran – was man selbst als Leser merkt.


    Ich war überrascht, was sich hinter der dramatischen Wendung verbirgt,

    die Logan und Grace zueinander führen sollte,

    aber irgendwie hat genau das, die Story so besonders und berührend gemacht.

    Es war einfach total liebenswert und mitreißend!

    Ein paar andere Komplikationen gab es dann auch trotzdem noch,

    die aber meistens sogar mit Worten und wundervollen Gesten gelöst wurden.


    Beim Lesen hatte ich die meiste Zeit ein Lächeln auf dem Gesicht oder musste wohl glückselig aufseufzen.


    5 von 5 Sterne.


    Als Schmankerl obendrauf gibt es ein Wiedersehen mit den bekannten und beliebten Gesichtern der Reihe, sowie abschließend für jedes Pärchen ein kurzes Kapitel.

  23. Cover des Buches Elfenliebe (ISBN: 9783570401651)
    Aprilynne Pike

    Elfenliebe

     (626)
    Aktuelle Rezension von: OrdinaryGirl

    Laurel ist eine Elfe und nun soll sie Avalon besuchen, um die Grundlagen von der Tätigkeit der Herbstelfen zu erlernen: "Zaubertränke" mixen. Sie ist mittlerweile offiziell mit David zusammen, steht aber immer noch in einem Konflikt mit ihren Gefühlen für Tamani.

    Die Erzählperspektive ist etwas unpersönlich, wird aber in diesem Band auch teilweise sehr sinnvoll eingesetzt. Auch die Charaktere an sich sind verständlich.

    Die Handlung des Buches hat mich sehr enttäuscht. Es konnte mich leider nicht wirklich packen und war dadurch manchmal mehr Folter als Vergnügen. Oftmals werden in der Zeit große Sprünge gemacht, was schade ist das es da anscheinend nichts zu erzählen gab.

    Die Szenen, die das Buch wieder gerettet haben sind die wenigen, in denen Tamani vorkommt. Er ist der einzige Charakter, der sowohl überrascht und Tiefgang zeigt als auch hartnäckig ist. Somit ist er auch der einzig tatsächlich spannende Charakter.


    Für mich war das Buch ziemlich enttäuschend und entsprach gar nicht meinem Geschmack, deswegen gebe ich dem Buch leider nur eine sehr kritische Bewertung von einem Stern von fünf.

  24. Cover des Buches Mann, Frau und Kind (ISBN: B001G64BGG)
    Erich Segal

    Mann, Frau und Kind

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks