Bücher mit dem Tag "waffeln"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "waffeln" gekennzeichnet haben.

32 Bücher

  1. Cover des Buches Tell me three things (ISBN: 9783846600726)
    Julie Buxbaum

    Tell me three things

     (135)
    Aktuelle Rezension von: mara8b

    Nach diesem Buch, (ja, ich weiß: "schräg") habe ich mir ein Batman Shirt gekauft! Ich bin ein großer Fan des Buches (und Ethan) geworden. Habe es nun schon 5 mal gelesen und bekomme nicht genug. Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte das unbedingt machen! Waffeln!

  2. Cover des Buches Tage wie diese (ISBN: 9783401602684)
    John Green

    Tage wie diese

     (556)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    In diesem Buch haben drei verschiedene Autoren, drei unterschiedliche Geschichten geschrieben. Alle drei Spielen im Winter, daher ist dies das perfekte Winterbuch. Seit einer Weile gibt es auch den Film zum Buch auf Netflix, obwohl ich euch eher das Buch empfehlen würde, das ist etwas besser, als der Film! Dies ist ein tolles Buch, was euch wunderschöne Weihnachtsgefühle zaubern wird.

    Die erste Geschichte: ,,Der Jubilee-Express‘‘ von Maureen Johnson.

    Jubilee wollte eigentlich das Fest der Liebe zusammen mit ihrer Familie und Noah verbringen, musste dann aber einen Zug nach Florida zu ihrer Großmutter nehmen, da ihre Eltern wegen eine Schlägerei ins Bezirksgefängnis müssen. Alle Flüge wurden wegen dem Schneesturm gestrichen, weshalb ihr nichts anderes übrig bleibt, als den Zug zu nehmen. Jedoch bleibt dann der Zug im hohen Schnee stecken und Rettung wird nicht so schnell kommen…

    Ich persönlich würde sagen, dass dies meine liebste Geschichte von allen dreien ist. Jubilee mochte ich total gerne, sie war ein interessanter und sympathischer Charakter. Die Geschichte hatte eine tolle Entwicklung und ich muss ehrlich sagen, dass ich Noah von Anfang an nicht leiden konnte. Er hat eine seltsame Art an sich, die mir einfach nicht gefallen hat. Der Schreibstil von Maureen Johnson ist sehr einfach und flüssig. Der Lesefluss ist nie gestört und es bleibt immer spannend.

    Die zweite Geschichte: ,,Ein Cheer unglaubliches Weihnachtswunder‘‘ von John Green

    Tobin verbringt mit seinen besten Freundin JP und dem Herzog, der eigentlich ein Mädchen ist, Weihnachten bei ihm zu Hause. Tobins Eltern saßen wegen dem Schneesturm in Boston fest. Sie schauen sich James-Bond-Filme an, als ein Anruf kam. Die drei Freunde sollen sich auf den verschneiten Weg mit dem Spiel ,,Twister‘‘ machen und sie wissen nicht, was sie erwarten wird…

    Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir dieses Buch nur gekauft, weil John Green drauf stand. Ich liebe die Geschichten von John Green, seine Charaktere sind immer einzigartig und individuell. Man kann sie einfach nur lieben. John Greens Geschichten gehen einem einfach ins Herz.

    Die dritte Geschichte: ,,Der Schutzheilige der Schweine‘‘ von Lauren Myracle

    Addie hat sich von Jeb getrennt, weil sie zu viel von ihm verlangte. Er konnte und wollte ihr das auch nicht geben. Sie litt durch die Trennung so sehr, dass sie Jeb eine Mail schrieb, damit er ihnen eine zweite Chance geben würde. Wie wird Jeb sich wohl entscheiden?

    Die dritte Geschichte war einfach zuckersüß. Hier kam das Weihnachtsfeeling sehr klar und deutlich rüber, was mir sehr gut gefallen hat. Die Charaktere wurden super ausgearbeitet und ich mochte beide echt gerne. Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen. 

  3. Cover des Buches Waffelsommer (ISBN: 9783848920525)
    Polly Horvath

    Waffelsommer

     (5)
    Aktuelle Rezension von: AnneMayaJannika

    Zum Buch:
    Es ist ein harter Sommer für Primerose, denn ihre Eltern sind verschollen und sie lebt nun mit ihrem Onkel Jack zusammen. Primerose gibt ihre Hoffnung, dass ihre Eltern irgendwann auf dem Rücken eines Wals wiederkommen, nie auf, aber sie muss sich der Tatsache stellen, dass das Leben weiter geht. Nach mehreren Unfällen kommt sie sogar in eine Pflegefamilie.

    Meine Meinung:
    Ich weiß leider nicht mehr, welche begeisterten Meinungen mich dazu gebracht haben, dieses Buch zu lesen. Aber meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.
    Ich bewundere Primerose um ihren Glauben an ihre Eltern. Die Tatsache, dass sie mit zehn Jahren Verlust und Chaos erlebt und damit sehr gut umgeht. Ihre Freundschaft mit der Waffelbäckerin ist herzerwärmend und ja man kann alles auf einer Waffel servieren und vielleicht sollte man das einfach auch mal tun.
    Sehr lustig waren auch die Rezepte zum Ende jedes Kapitels.

    Fazit:
    Hoffnung und Chaos liegen so dicht beieinander, dass man aufpassen muss nicht verrückt zu werden.

  4. Cover des Buches Ich bring mich um die Ecke (ISBN: 9783462040173)
    Erlend Loe

    Ich bring mich um die Ecke

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Gackelchen
    Wir stürzen ab. Ich liebe dich. Tu, was du willst. Papa Worum es geht: Julie's Familie stirbt bei einem Flugzeugcrash in Afrika und hinterlässt ihr eine Villa und ein Paar Millionen auf dem Konto. Ausserdem einen polnischen Fliesenleger und eine nervige Familie die sie nun unentwegt bemitleidet. Der Lebenswille ist mit den Eltern und ihrem Bruder gestorben. Doch Julie will nicht einfach irgendwie sterben, nein es soll schon originell sein! Der erste Versuch, sich erhängen während einer Schulaufführung wird unfreiwilig zur Lachnummer und auch die Vogelgrippe aufgreifen ist nicht so einfach wie gedacht. Aus Angst ihr Psychiater könnte sie wegsperren lassen, schnappt sich Julie ihren Pass und beginnt rumzureisen und einen Weg zu finden sich umzubringen. Meine Meinung: Ein weiteres Buch von meiner "Entdecke der verborgenen Schätze" Subabbauliste. Wieder ein Buch dass man locker an einem Tag gelesen hat. Es sprüht nur so vor Situationskomik, schwarzem Humor und Trauer. Eine schöne Mischung. Erlend Loe lässt Julie auf eine wundervolle Art trauern die ich hervorragend nachvollziehen konnte. Sie ist egoistisch und anstrengend und einfordernd, aber alles so liebenswert und deprimierend erklärt dass man Verständnis für alles hat und ihr wünscht, dass sie doch noch die Vogelgrippe aufgreift. "Mein einziger Vorsatz fürs neue Jahr ist, dass ich versuchen will zu sterben. Ich weiss nur noch nicht, wie ich es anstellen soll. Die üblichen Methoden wirken so vulgär. Am liebsten würde ich auch mit dem Flugzeug abstürzen. Aber Flugzeugabstürze sind zu selten. Es sei denn natürlich, man fiegt erst nach Afrika." Positiv: - Sehr ehrlich. Ich kann mir vorstellen, dass Menschen mit so einem Verlust genau so empfinden wie Julie - Herrliche Figuren Negativ: - Warum musste Julie reich sein? Konnte es kein Buch über ein Mittelschicht Mädchen sein? Ja sie hätte nicht ein Jahr lang non-stop reisen können... Aber pfff... hat mich doch gestört. - Das Ende. Warum so ein Ende? Für mich endet das Buch bei "Ende Juli". So! Das ganze letzte halbe Jahr hätte der Autor sich sparen können.
  5. Cover des Buches The Truth About Forever (ISBN: 9780141322926)
    Sarah Dessen

    The Truth About Forever

     (11)
    Aktuelle Rezension von: luci
    Sarah Dessen ist einfach immer wieder sehr schoen zu lesen. Es ist zwar einfach und definitiv fuer die romantische Jung-Maedchen Seite, diw wir alle in uns haben, aber gerade das macht einen so gluecklich beim Lesen! Dieses Buch hatte durch das Hinzufuegen von mehr und komplexerer Hintergrundinformation ueber die Hauptcharaktere auch nicht nur den oberflaechlichen touch von einem Frauen-Roman. Ich fand es sehr schoen, dass sich die Liebesgeschichte zwar vorausschaubar, aber dennoch sehr langsam entwickelt hat. Am Ende haette ich mir noch ein oder zwei Kapitel mehr gewuenscht, um das Happy End noch auszunutzen. Das hat sich etwas abgeschnitten gelesen. Ansonsten wieder wirklich schoen und es macht einfach gluecklich, diesen Roman zu lesen.
  6. Cover des Buches Café Honeybee (ISBN: 9783958183933)
    Claire Bonnett

    Café Honeybee

     (23)
    Aktuelle Rezension von: YH110BY
    Gretas Mutter ist vor einigen Monaten gestorben und so müssen sie und ihre Zwillingsschwester Shawna ihre Großmutter sehr oft im Cafe' Honeybee unterstützen. Shawna ist seit dem Tod ihrer Mutter sehr depressiv und ißt kaum noch etwas. Greta fühlt sich auch nicht wohl in dieser Situation. Sie würde lieber ihre Zeit mit einem Job verbringen, der ihr Spaß macht und steckt noch dazu in einer Beziehung, in der sie nicht glücklich ist. Durch einen Unfall verliert sie ihr Gedächtnis und nimmt so erstmal Abstand vom Cafe', ihrer Familie und ihrem Freund.
    Der Roman hat mir richtig gut gefallen. Die einzelnen Charaktere wurden gut beschrieben und ich konnte mir das Cafe' und auch die einzelnen Personen durch die detaillierte Beschreibung gut vorstellen. Manches Mal hätte ich Greta oder auch Shawna am liebsten geschüttelt für ihr Verhalten. Doch zum Glück konnten alle noch ihr Leben verändern und zu ihrem Glück finden, auch wenn dazu manchmal einige Umwege erforderlich waren.
  7. Cover des Buches Pucki und ihre Freunde (ISBN: 9783958221536)
    Magda Trott

    Pucki und ihre Freunde

     (63)
    Aktuelle Rezension von: Traumtänzerin193
    Pucki-teil 3: es wird langsam... kleine pucki erlebt nun, wie man freunde findet und wie herrlich es ist, wenn man ferien hat. da werden dann auch einige abenteuer überstanden und aus den eigenen fehler gelernt. ob diese lehren jedoch auch auf das gesamte wesen eindruck macht...das werden wir wohl erst in den nächsten bänden erfahren
  8. Cover des Buches Vegan Backen (ISBN: 9783833878138)
    Corinna Schober

    Vegan Backen

     (17)
    Aktuelle Rezension von: paperlove

    Meine Rezensionen findet ihr auch auf https://mrspaperlove.blogspot.com

    Über die Aufmachung dieses Buches muss ich gar nicht mehr so viel sagen, denn die Kochbücher aus der GU-Küchenratgeber Reihe sind eigentlich allesamt immer sehr modern, ansprechend und übersichtlich gehalten, sodass es sehr angenehm ist, sich durch die verschiedenen Rezepte zu klicken. Die Food-Fotos sind ebenfalls - wie immer - sehr ansprechend gestaltet und man bekommt richtig Lust darauf, die Rezepte selbst nachzubacken.

    Die Rezeptsammlung ist in die drei Kategorien unterteilt: Kleine Leckereien, Schnelle & einfache Kuchen und Besondere Kuchen & Torten. Obwohl es den Anschein macht, dass das Kochbuch sehr Kuchenlastig sein könnte, sind die Rezepte überraschend abwechslungsreich. Man findet von Tartelettes, über Muffins, bis hin zu Waffeln eine ganze Bandbreite an Backrezepten.
    Natürlich wollte ich auch dieses Mal wieder einige Rezepte selbst nachbacken, wobei mir die Auswahl nicht so leicht gefallen ist. Das lag nicht (nur) daran, dass vieles so lecker klang, sondern schlicht und ergreifend vor allem daran, dass mir für viele Rezepte die notwendigen Backutensilien gefehlt haben. Man sollte also entsprechend ausgerüstet sein, damit man in den vollen Genuss dieses Backbuchs kommen kann. Neben einer Springform, braucht es zum Beispiel auch mehrere kleine und eine grosse Tartelettes Formen, eine kastenförmige Kuchenform, eine Gugelhopfform und eine Muffinform.
    Eine zweite Schwierigkeit, die sich bei der Auswahl eines Rezepts zum Nachbacken herausgestellt hat, war die Zutatenliste. Zum einen enthalten vor allem die Muffinrezepte hauptsächlich Beeren als Hauptzutat, die aktuell nicht Saison haben (und deshalb eher im Sommer nachgebacken werden sollten), auf der anderen Seite muss man natürlich einige vegane Backzutaten kaufen, die sich bislang nicht in meinem Standard-Küchenrepertoire befunden haben. Viele der veganen Zutaten findet man inzwischen zum Glück im Supermarkt, aber leider nicht alles, sodass ich Rezepte mit beispielsweise veganem Quark oder aufschlagbarer Pflanzencreme zum Vornherein leider ausschliessen musste. Man muss also die Bereitschaft mitbringen, notfalls auch in vegane Spezial-Supermärkte oder Reformhäuser einkaufen zu gehen, wenn man eines der aufwändigeren Kuchenrezepte aus dem Kochbuch nachbacken möchte.

    Ich habe mich schliesslich für zwei der einfacheren Rezepte entschieden und den "Saftigen Schokoladenkuchen" und die "Chocolate Chip Cookies mit Mandeln" ausprobiert. Die jeweiligen Zubereitungsschritte waren einfach erklärt und leicht zu befolgen und beide Rezepte haben nur wenig Zubereitungszeit in Anspruch genommen. Der Schokoladenkuchen hat gut geschmeckt, allerdings enthält er ironischerweise gar keine Schokolade und vergleichsweise nur wenig (Kokosblüten)Zucker im Vergleich zu vielen gängigen Schokoladenkuchen, weshalb ich mir vorstellen könnte, dass gerade zuckerverwöhnte Schleckermäuler nicht ganz so begeistert von diesem Kuchen sein könnten. Ich würde ihn wohl nicht unbedingt als "Schokoladenkuchen" anpreisen, wenn er nicht mal vegane Schokolade enthält, denn das könnte zu Enttäuschungen führen.
    Demgegenüber waren die Chocolate Chip Cookies ein absoluter Traum! Ich habe selten Kekse gegessen, die besser geschmeckt haben und hatte wirklich Mühe, nicht alle auf einmal zu verschlingen. Und sie sind noch dazu total schnell und einfach zubereitet. Diese Kekse habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal nachgebacken und sind ein absoluter Geheimtipp!

    Insgesamt hält das Buch, was es verspricht: Unterschiedliche vegane Rezepte, die lecker schmecken und das ganz ohne tierische Produkte!

    Fazit:
    "Vegan Backen" hält, was es verspricht: Es liefert eine ganze Bandbreite an veganen Backrezepten. Von einfachen bis hin zu aufwändigeren Kuchen und Gebäcken ist alles dabei. Backfans, die eine voll ausgerüstete Küche mit jeglichen Backutensilien und einem umfangreichen Grundstock an veganen Ersatzprodukten besitzen, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Auch geschmacklich konnte mich vor allem eines der beiden nachgebackenen Rezepten komplett vom Hocker hauen, deshalb kann ich das Kochbuch absolut weiterempfehlen!

             


  9. Cover des Buches Waffeln backen (ISBN: 9783774211803)
    Bernd Schiansky

    Waffeln backen

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Waffeln: Die besten Rezepte - Einfach, schnell und lecker! (ISBN: B07B4LSY6Y)
  11. Cover des Buches Die Maus - Pfannkuchen und Waffeln (ISBN: 9783862337514)

    Die Maus - Pfannkuchen und Waffeln

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Eiszeit (ISBN: 9783517095318)
    Shelly Kaldunski

    Eiszeit

     (15)
    Aktuelle Rezension von: TimeeBrauchle
    In diesem Buch sind wirklich sehr, sehr viele unterschiedliche Rezepte. Bilder sind reichlich vorhanden und auf jeden Fall einen Blick wert. Allein durch die Bilder bekommt man schon Lust in die Küche zu gehen und loszulegen. Am Anfang gibt es eine tolle Einleitung mit einem Eissortenüberblick und einem Eis-ABC. Der Aufwand ist auch bei den Rezepten ziemlich gering. Ein weiterer Pluspunkt sind die wenigen Zutaten, die man meist sogar im Haushalt hat. Eine Eismaschine ist für die Rezepte erforderlich, was im Klappentext nicht herauszulesen war.Was man in diesem Buch allerdings mit einberechnen muss sind die Abkühl- und Gefrierzeiten von ca. 3-6 Tage. Für die Waffeln (außer Crêpes-Tüten) braucht man jedoch einen Hörnchen-Automaten den man sich extra dafür anschaffen muss.
  13. Cover des Buches Waffeln (ISBN: 9783809424215)
    Sandra Fischer

    Waffeln

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Omeletts,Pfannkuchen und Beignets (ISBN: 9783895084140)
    Anne Wilson

    Omeletts,Pfannkuchen und Beignets

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Plätzchen & Kekse (ISBN: 9783833150128)

    Plätzchen & Kekse

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches WAFFEL REZEPTE: DAS SIND DIE BESTEN WAFFEL-REZEPTE ALLER ZEITEN (ISBN: B07HF1GM9Q)
  17. Cover des Buches Das große Buch der Backrezepte (ISBN: 9783517017181)
    Monika Donath

    Das große Buch der Backrezepte

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Abnehmen mit Waffeln , Brot, Brownies und Kuchen: 95 leckere Rezepte zum  abnehmen . Gewicht reduzieren wie auf Knopfdruck mit der richtigen  Ernährung und trotzdem genießen (ISBN: 9781093965636)
    Crossfood Planet

    Abnehmen mit Waffeln , Brot, Brownies und Kuchen: 95 leckere Rezepte zum abnehmen . Gewicht reduzieren wie auf Knopfdruck mit der richtigen Ernährung und trotzdem genießen

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Aischa
    Mal ehrlich, es klingt einfach zu schön, um wahr zu sein: Man muss nicht auf leckere Kuchen, Muffins und Waffeln verzichten und kann trotzdem "wie auf Knopfdruck" abnehmen.
    Ich habe es getestet, und da ich ohnehin gerade eine Low-Carb-Diät gemacht habe, kam mir das Backbuch wie gerufen. Mein Ergebnis in aller Kürze: Ich habe leckere Naschereien gebacken und verzehrt, ohne zuzunehmen.
    Das Buch bekommt dennoch nur eine mittlere Bewertung von mir. Zwar ist das Preis-Leistungs-Verhältnis mit 95 Rezepten für knapp 9 Euro fair. Aber das Buch könnte durchaus besser sein. Vor allem Leser, die nur wenig Backerfahrung haben, dürften mit den Rezepten teils nur schwer zurecht kommen. Manchmal sind einzelne Zutaten ganz ohne Mengenangabe aufgelistet, und man muss sich selbst überlegen, wie viel Flüssigsüßstoff, Kakao oder Curry nun wohl schmecken dürfte. Auch bei den Backformen wäre eine Größenangabe hilfreich, da es sowohl Spring- wie auch Kastenformen in vielen Varianten gibt. 
    Sehr schade ist in meinen Augen, dass die Rezepte weder Kalorien- noch Nährwertangaben aufweisen. Auch wenn viele Backanleitungen mit wenig Kohlehydraten auskommen, so ist es doch im Rahmen einer bewussten Ernährung hilfreich, zumindest eine Verzehrempfehlung zu haben. Sonst dürfte das Ziel, mit den vorgestellten Leckereien auch abzunehmen, bei vielen nur ein frommer Wunsch bleiben.
    Nicht ganz so wichtig, aber dennoch ärgerlich sind die zahlreichen Rechtschreibfehler, hier hätte ich mir ein sorgfältigeres Korrektorat gewünscht. Leider fehlt auch ein alphabetisch sortiertes Register; so gestaltet sich die Suche nach einem bestimmten Rezept doch recht aufwändig.
    Gut gefallen hat mir die große Abwechslung. Die Sammlung beinhaltet eine große Bandbreite, es gibt Herzhaftes und Süßes, die Rezepte sind ballaststoffreich, (mehr oder weniger) kalorienarm und meist einfach zu backen. Etwas mehr Zeit muss man in den Einkauf investieren: Proteinpulver, Flohsamenschalen, Sojamehl, Gluten, Reiskleie oder Amaranth dürften nicht in jedem Haushalt vorhanden sein. 
    Auch die Einleitung, in der kurz die verschiedenen Arten von Kohlehydraten und deren Auswirkung auf den Stoffwechsel vorgestellt werden, möchte ich positiv erwähnen.
  19. Cover des Buches Zwergenstübchen Feine Waffeln - Tolle Muffins (ISBN: 9783780620231)
  20. Cover des Buches Unsere besten Waffeln (ISBN: 9783809439936)
    Benjamin Pluppins

    Unsere besten Waffeln

     (4)
    Aktuelle Rezension von: sommerlese
    Theres und Benjamin Pluppins sind Foodblogger, ihr Buch "Unsere besten Waffeln" ist das Ergebnis vielfältiger Backversuche und erscheint als handliches Buch im November 2018 im Bassermann Verlag.

    Waffeln mögen alle gern und sie schmecken immer, der Teig geht schnell und man kann spontan lieben Kaffeebesuch bewirten. Allein schon der Duft macht glücklich und vor allem Appetit auf die vielseitigen Backvarianten, die man mit Waffeln erfüllen kann.

    Dieses Buch bringt eine bunte Rezeptauswahl zu Waffeln mit tollen Saucen, Dipps und Toppings in süßer oder pikanter Variante, als klassische Herzform oder Belgische Waffel und auch für glutenfreie und Low-Carb-Waffeln.

    In diesem Waffelbuch zeigt ein Foodblogger-Paar 32 vielfältige Rezepte, die Zuckermäuler und auch die Freunde herzhafter Speisen zufriedenstellen werden. Dazu kann man noch aus 13 Saucen, Toppings und Dipps auswählen und erhält so bestimmt sein eigenes Lieblingsrezept.

    Zunächst erfährt man was alles beim Waffelbacken schief gehen kann, wie man es verhindert und was eine rundum gelungene Waffel ausmacht. Dazu gehört die Wahl des Waffeleisens, auch billige Geräte können backen und gutes Einfetten. Waffeln kann man auch gut wieder am Folgetag aufbacken.

    Der Rezeptteil startet mit einem klassischen Grundrezept und zeigt dann spezielle Waffelvorschläge mit besonderem Pfiff und mit Varianten, die ich so bisher noch nicht gesehen habe.

    Da gibt es Bienenstich-, Brownie-, Churro-, Tonka-Eierlikör-, Low Carb Kokos-, Brioche- oder Zucchiniwaffeln. Alles sehr neuartige Ideen und das bringt auch neuen Schwung auf die Kaffeetafel.

    Bei den süßen Varianten gefällt mir mir besonders die Kirsch-Waffel-Torte, denn sie macht geschmacklich wie optisch etwas her und ersetzt schon mal eine echte Torte. Weihnachtlich wird es mit Spekulatiuswaffeln oder der Lebkuchenvariante. Und mit Orangenmarmelade und einem Schuss Alkohol bekommt die Orangenwaffel ihre spezielle Note.

    Bei den herzhaften Sorten zeigen die Sirupwaffeln mit Zwiebeln und Bacon durchaus sättigende Frühstücksqualitäten und mit Cheddar-Jalapeno findet man die geeignete interessante Partyvariante. Bei den Macaroni and Cheese-Waffeln ersetzt man das Mehl kurzerhand einfach mit rohen Nudeln und Käse. Auf die Idee muss man erst mal kommen.

    Super praktisch finde ich auch die Resteverwertung von Kartoffelbrei vom Vortag bei den Kartoffelwaffeln. Reste sinnvoll und lecker zu nutzen, erhält hier eine ganz neue Form.

    Für alle, die sich Low-Carb, gluten- und fettfrei ernähren, gibt es ebenfalls Rezepte.
    Insgesamt ist der allgemeine Aufbau der Rezepte sehr übersichtlich gestaltet und auch für Anfänger gut zu bewältigen.


    Dieses Buch enthält viele Rezept für alle möglichen Arten von Waffeln, die das Herz begehrt! Ob Sonntagsnachmittagskaffee oder die Frühstückseinladung, mit Waffeln kann man alles zu einem leckeren Erlebnis werden lassen. Vielfältige und neuartige Rezepte machen Lust aufs Essen und zeigen die Welt der Waffel in innovativer Weise.
  21. Cover des Buches sweet & salty (ISBN: 9783038009436)
    Andrea Martens

    sweet & salty

     (54)
    Aktuelle Rezension von: ForeverAngel

    Kennt ihr das? Abends überlegt man sich, am nächsten Morgen endlich einmal richtig zu frühstücken, sich etwas mehr Zeit zu nehmen, und ein bisschen Abwechslung in die erste Malzeit des Tages zu nehmen. Und dann wacht man morgens auf und macht sich doch nur wieder Toast, Müsli oder Porridge. Wie jeden Morgen. Um meine Motivation etwas zu beflügeln, habe ich mir jetzt zum ersten Mal ein reines Frühstückskochbuch zugelegt: Sweet & Salty. Vielleicht habe ich gerade wegen des zauberhaften Untertitels für dieses Buch entschieden: Frühstück für den ganzen Tag. Das klingt danach, de ganzen Tag im Bett zu bleiben, oder vom Bett (natrülich noch im Schlafanzug) zur Couch zu wandern, das klingt gemütlich und entspannt. Das klingt nach Sonntag.

    Genauso spannend wie die Idee, ein Frühstück einen ganzen Tag lang zu zelebrieren, ist aber auch das Grundkonzept. Süß und zalzig, das mag auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Doch dann denke ich an meine heißegeliebte Salzkaramellschokolade und daran, dass es in den USA immer Bacon zu Pancakes und French Toast gab und dass das einfach herrlich zusammengepasst hat. Und daran, dass ich zurzeit morgens immer erst ein süßes Toast und dann ein herzhaftes esse. Mandelcreme mit Schinken auf einem einzigen Toast bin ich allerdings noch nicht bereit auzuprobieren.

    Sweet & Salty unterteilt seine Rezepte, mit denen ers nach einer kurzen Einführung in das Süß-und-salzig-Prinzip auch sofort losgeht, in folgende Kapitel:

    1.     Smoothies & Bowls
    2.     Waffeln
    3.     Pancakes & Crepes
    4.     Brote & Toast
    5.     Aus dem Ofen
    6.     Omletts & Co
    7.     Für den größere Hunger

    Die Rezepte sind teilweise sehr ausgefallen - manchmal auch etwas zu ausgefallen - und nichts, was man mal eben morgens zubereitet, wenn man vor der Arbeit nur noch eine halbe Stunde Zeit hat. Waffeln mit Ente á la Orange oder Blätterteigschnecken mit selbstgemachter Chorizomarmelade? Da braucht es schon einen stressfreien Sonntag. Das eine oder andere werde ich sicherlich mal für mich und meine Familie ausprobieren, aber für das tägliche Frühstück im Arbeitsalltag sind die Rezepte eher nicht geeignet. Dafür aber vielleicht als Mittagessen, sofern sie sich gut vorbereiten lassen, als Abendessen, zum Brunch oder als Katerfrühstück an freien Tagen.

    Die Aufmachung gefällt mir übrigens sehr gut. Die Food Fotos treffen genau meinen Geschmack und auch das dunkle, rustikale Layout spricht mich sehr an. Die Speisen sehen durch und durch appetitlich aus, keine Frage, und ich blätter das Buch sehr gerne durch. Wie oft ich es tatsächlich benutzen werde ist eine andere Frage.

    (c) Books and Biscuit

  22. Cover des Buches Backen mit Love (ISBN: 9783841902559)
    Achim Fettig

    Backen mit Love

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Eternity
    Es gibt für mich nichts entspannteres, als in der Küche zu stehen und Mehl und Zucker abzuwiegen, Eier aufzuschlagen, Butter zu schmelzen, einen Teig zu rühren und nach ein bisschen warten, einen herrlichen Kuchenduft in der ganzen Wohnung zu erschnuppern. Traumhaft!
    Hinzukommt, dass ich ein absolutes Mädchen bin. Es darf rosa, lila und rot sein, es darf funkeln und glitzern und es muss Deko und Chichi herumstehen, damit es erst richtig gemütlich ist!
    Da kam ich an dem Backbuch "Backen mit LOVE" natürlich dran vorbei. Zwei große Lieben in einem Buch vereint! Geht es besser!?
    Ich muss gestehen, ich finde dieses Backbuch einfach zauberhaft!!! Zugeben, die Seiten sind mehr als voll, die Zutatenliste oder Zubereitungsbeschreibung muss man so manches mal suchen, aber egal wie oft man das Buch durchblättert, man entdeckt immer und immer wieder etwas Neues. Ich kann verstehen, wenn dieses Backbuch nicht jedermanns Sache ist, weil man vielleicht nicht immer mit einem Blick sofort erfasst, wieviel Zucker nun in die Brownies kommt. Aber ist es nicht gerade das, was Magie und Zauber in der Küche entstehen lässt? Rational ist die Welt schon zu genüge, da darf es gern mal ein bisschen Spielerei in der Rührschüssel geben. Oder!? :)

    PS: Die Rezepte sind übrigens auch arg lecker! Bisher hat noch nichts nicht geschmeckt, was ich aus dem Buch nachgebacken habe... :)
  23. Cover des Buches Mode Waffeln (ISBN: 9783767006263)
    Dr. Oetker

    Mode Waffeln

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Waffeln aus dem Ofen (ISBN: 9783517094687)
    Kay-Henner Menge

    Waffeln aus dem Ofen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    14,99 €
    mit Silikonbackform für 4 Ofenwaffeln
    Südwest Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    ISBN: 978-3-517-09468-7
    64 Seiten
    2016

    Cover
    Das Abgebildete sieht sehr appetitlich aus! Vom Aussehen her unterscheidet sich das aber nicht wirklich von den Waffeln aus dem Waffeleisen, was ich annahm.

    Inhalt
    Alle lieben Waffeln – und die backt man jetzt nicht mehr im Waffeleisen, sondern mit Backform im Ofen. Die Rezepte lassen Genießerherzen höher schlagen: Ob Apfelwaffeln, Kokoswaffeln oder Zucchiniwaffeln, hier findet jeder sein süßes oder herzhaftes Lieblingsrezept. Raffinierte Sahne- oder Creme-Toppings oder bunte Salate runden die Vielfalt des Gebäcks ab.

    Autor
    Kay-Henner Menge hat seine Hobbys Kochen, Backen und Garnieren zum Beruf gemacht. Der Diplom-Oecotrophologe arbeitet hauptberuflich als produzierender Redakteur und Foodstylist für verschiedene Magazine in der Versuchsküche eines großen Zeitschriftenverlags in Hamburg. Daneben schreibt er in seiner Freizeit Kochbücher zu unterschiedlichen Themen, die bereits zweimal mit dem „World Cookbook Award“ ausgezeichnet wurden („Schokoladentafeln selbst gemacht“, 2009, und „Cakepops!“, 2013). Kay-Henner Menge ist Mitglied im „Food Editors Club Deutschland“.

    Meinung
    Von Waffeln aus dem Ofen hatte ich vorher noch nie etwas gehört, geschweige denn sie auf diesem Wege gebacken. Ich liebe Waffeln und dachte mir daher, dass ich es ruhig einmal ausprobieren könnte.
    Die Verpackung dieses Produktes ist auch schon einmal etwas Anderes. Sie enthält nämlich nicht nur ein Rezeptbuch, sondern auch eine Silikonbackform, damit man auch direkt losbacken kann, vorausgesetzt man hat alle Zutaten und auch das passende Zubehör. ^^
    Das Inhaltsverzeichnis finde ich gut aufgebaut. Die Überschriften sind rot und heben sich dadurch vom Rest der Seite ab. Unter den Überschriften gibt es dann auch noch kurze Erklärungen, was einem in dem jeweiligen Kapitel erwartet.
    Die Einleitung ist gut und verständlich, falls man Waffeln zum ersten Mal backt. Schade finde ich dabei nur, dass in den nachfolgenden Rezepten nicht jedes Rezept mit einem Foto ausgestattet ist, sodass man eine bessere Vorstellung von dem Ergebnis hätte haben können.
    Außerdem finde ich die Idee an sich nicht schlecht, aber mit der Silikonform kann man höchstens acht Waffeln auf einmal backen und das ist doch etwas wenig, je nachdem wie viele Personen mitessen wollen. Ich glaube, ich bleibe deshalb doch lieber beim Waffeleisen, auch wenn ich diese Art der Backweise interessant finde.
    Es sind ansprechende und variationsreiche Rezepte mit dabei. Somit ist für jeden etwas dabei. ^^

    ❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks