Bücher mit dem Tag "walküre"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "walküre" gekennzeichnet haben.

49 Bücher

  1. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.615)
    Aktuelle Rezension von: Hufflepuffreader

    Mein größtes Problem bei diesem Buch war die Protagonistin. Sie hat  einen schweren Schicksalsschlag erlitten und deswegen kann ich es verstehen, dass sie an der neuen Schule noch keine Freunde finden konnte, gerade weil das alles noch so neu für sie ist. Aber anders als sie denke ich nicht, dass es an ihren Mitschülern liegt sondern viel mehr an ihr selbst. Sie blickt total auf ihre Mitschüler herab und hat für jeden nur herablassende Gedanken übrig. Bemitleidet sich aber penetrant selbst, weil ihre Mitschüler sie für einen Freak halten. Der Satz: ,,Sie tat ... und sie hielt mich für einen Freak" ist so dermaßen oft vorgekommen, dass es mich irgendwann nur noch genervt hat (zugegebenermaßen hat es mich schon beim ersten mal genervt). Generell verurteilt die Protagonistin ihre Mitmenschen sehr schnell, wie beispielsweise Carson, der etwas nerdig ist und den sie mehr als einmal als einen Freak bezeichnet. Wie ging noch mal das Sprichwort? Was man nicht will, das man dir tu das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu? 

    Auch auf das Loveinterest Logan blickt Gwen anfangs herab, betitelt ihn beispielsweise als männliches Flittchen.

    Die Liebesgeschichte konnte ich auch nicht wirklich nachvollziehen, weil ich nicht verstehen konnte was die beiden aneinander finden.

    Die Handlung an sich hat sich für mich etwas gezogen, was aber auch daran liegen kann, dass ich kein Fan der Griechischenmythologie bin.

  2. Cover des Buches Frostfluch (ISBN: 9783492280327)
    Jennifer Estep

    Frostfluch

     (1.692)
    Aktuelle Rezension von: Elinas_Oceanwords

    "Ich habe einen Namen. Ich heiße Gwen Frost. Und ich bin kein Niemand!"

    Nachdem Gwen im ersten Band neu an die Mythos Academy kam und direkt in ihren ersten Kampf gegen die Schnitter geraten ist, geht es für sie und ihren neuen Freunde in diesem Band in ein Ski-Resort, wo sie sich eine Auszeit wirklich verdient hätten. Aber die Schnitter kennen keine Ruhe. Gwen muss hart an sich und ihren Fähigkeiten arbeiten, was nicht gerade einfach ist, da ihr Trainingspartner ausgerechnet Logan ist - Logan, der attracktive Kämpfer, der Kerl, der ihr das Herz gebrochen hat...

    Mit neuen Freunden, neuen Gegnern und einem wirklich tollen Setting konnte Band 2 wieder komplett bei mir punkten!


  3. Cover des Buches Frostherz (ISBN: 9783492280334)
    Jennifer Estep

    Frostherz

     (1.426)
    Aktuelle Rezension von: Elinas_Oceanwords

    "Du trägst die Kette." "Jeden Tag, seit du sie mir geschenkt hast." Für einen Moment war alles einfach... perfekt.


    Der dritte Band startet direkt nach den Winterferien, und Gwen's Gegenspieler geben ihr keine Verschnaufspause. Eigentlich sollte sie zusammen mit ihren Freunden einen Tag im Museum verbringen, doch die Schnitter bleiben ihr fest an den Fersen, dicht gefolgt von einem maskierten Mädchen, das Gwen nach dem Leben trachtet!

    Wäre der Auftrag der Göttin Nike, den sie Gwen als ihren Champion auferlegt hat nicht schon problematisch genug, benimmt sich auch ihre Freundin Daphne seltsam. Hinzu kommen noch vielerelei Hürden, die Gwen meistern muss, und sie die Augen nicht davor verschließen kann, dass sie nicht jeden retten kann..

    Okay, meine Liebe zu der gesamten Reihe brauche ich an dieser Stelle wirklich nicht mehr erwähnen *.* Mir liegt dieser Band irgendwie besonders am Herzen, weil ich Gwen dabei 'zusehen' durfte, wie sie an Stärke gewinnt und welch tolle Entwicklung sie hinlegt (wenn auch seeehr langsam). Ebenso hat mir auch der Blick auf Daphne gefallen, da ich sie und ihre Art nun viel mehr verstehen kann. Für mich war die Spannung stets auf Hochtouren, und meine Bewertung bleibt dieselbe: 5/5 Sternis *.*



  4. Cover des Buches Frostglut (ISBN: 9783492280341)
    Jennifer Estep

    Frostglut

     (1.220)
    Aktuelle Rezension von: Elinas_Oceanwords

    "Egal was passiert, ich werde immer zu dir zurückkommen."

    Für Gwen könnte es im Moment nicht besser laufen, oder auch nicht schlechter...

    Im ersten Moment sitzt sie noch mit ihrem nun festen Freund Logan bei einem gemühtlichen Date, und im Nächsten wird sie vom höchsten  Protektorat festgenommen! Was geht hier vor sich?

    Gwen steht vor einer riesigen Hürde, in der sie sich allein und teils verloren fühlt, denn in der Schule wird sie beschimpft und gemieden. Auch wenn ihre Freunde, die Professoren, ihre Grandma, sowie Logan an ihrer Seite stehen, so will Gwen sie alle beschützen und versucht es zunächst im Alleingang. 

    Doch dieses Mal sind es nicht nur der finstere Gott Loki und die Schnitter, gegen den Gwen kämpfen muss...


    Lieblingsband? Absolut! Mit dem vierten Band der Mythos Academy Reihe hat die Autorin, so finde ich, einfach alles nochmal in eine ganz andere Richtung gelenkt, und zwar mit riesigem Erfolg! Gwen ist abermals über sich hinausgewachsen, was (positiv) auch sein musste. Es gibt neue Charaktere, die sehr gut interpretiert wurden und sie passen wie die Faust auf's Auge in die jeweiligen Szene und deren Ablauf. Ich persönlich konnte auch hier nicht still sitzen bleiben, sondern musste direkt mit Band 5 weitermachen *.*

  5. Cover des Buches Frostkiller (ISBN: 9783492280365)
    Jennifer Estep

    Frostkiller

     (983)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Gwen ist Nikes Champion. Und diese hat ihr aufgetragen den Chaosgott Loki zu töten und die Schnitter zu vernichten. Jedoch weiß jeder, dass Gwen niemand besonderes ist, sondern nur das einfache Gypsymädchen. Sie hat ihre Gabe, ihr sprechendes Schwert namens Vic und den Spartaner Logan an ihrer Seite. Kurzerhand beschließt Gwen alles zu geben, selbst dann, wenn sie dabei sterben könnte…

    Unfassbar, dass ich jetzt schon die Rezension zum letzten Band der Reihe schreibe. Niemals hätte ich gedacht, dass ich diese Reihe innerhalb kurzer Zeit verschlingen und vor allem lieben werde. Ein kleiner Punkt, der mich etwas gestört hat, war, dass so viele Wiederholungen dabei waren. Was ich jetzt aber nicht wirklich als negativ sehen kann, denn ,,normalerweise‘‘ hat man eine gewisse Wartezeit zwischen zwei Bänden. Und daher würde es Sinn machen, wenn einige Wiederholungen mit dabei sind. Da ich aber Band 6 direkt im Anschluss gelesen hatte, haben mich die vielen Wiederholungen gestört. 

    Vorab möchte ich mal wieder von dem Cover schwärmen. Denn auch dieser Band gibt es in einem anderen Format mit einem anderen Cover, aber ich liebe immer noch die schwarzen. Hier haben wir wieder das pinke mit dem schwarzen kombiniert, was mir echt gut gefällt. Obwohl es cool gewesen wäre, wenn es eine andere Farbe gehabt hätte, die man noch nicht hatte. 

    Gwen geht als eine unfassbar starke Protagonistin aus dieser Geschichte raus. Im ersten Band war sie noch relativ schüchtern und in sich gekehrt, doch im Laufe der Bände hat sie eine 180 Grad Wendung gemacht. Sie ist endlich sie selbst und hat einen Weg gefunden, wie sie mit ihrer Gabe umgehen kann. 

    Daphne ist in jedem Band mein Highlight. Die Walküre ist unfassbar cool und bringt einem immer wieder zum Lachen. Sie ist selbstbewusst, weiß was sie kann und zeigt dies auch. Sie ist loyal und immer an Gwens Seite, dafür liebe ich sie sehr. Daphne tut alles für die Menschen die sie liebt und zeigt ihnen auch wie wertvoll sie sind.

    Auch Logan hat in diesem Band alles gegeben. Auch er war zu Beginn noch verschlossen, doch hat es geschafft, sich Gwen zu öffnen und hat auch seinen eigenen Weg gefunden. 

    Der Schreibstil von Jennifer Estep kenne ich ja bereits aus dem ersten Band und kann immer noch sagen, dass ich den Schreibstil liebe. Sie schreibt fesselnd und spannend, sodass man nur durch die Geschichte fliegt. Man ist als Leser an die Seiten gefesselt und möchte gar nicht, dass die Geschichte ein Ende findet. Außerdem schreibt sie sehr detailreich, sodass man immer einen guten Blick in die Welt drum herum bekommen kann.

    ,,Frostkiller‘‘ war ein gelungener Abschluss der Reihe. Auch wenn ich jetzt unfassbar traurig bin, dass die Reihe jetzt ein Ende finden muss. Jedoch freue ich mich umso mehr auf Rory und ihre Geschichte. Vielleicht treffen wir dort Gwen ja einmal wieder.

  6. Cover des Buches Frostnacht (ISBN: 9783492280358)
    Jennifer Estep

    Frostnacht

     (1.079)
    Aktuelle Rezension von: Elinas_Oceanwords

    "Traurig, oder? Doch es ist wahr. Liebe kann manchmal unglaublich weh tun."

    Das Leben in der Mythos Academy wird von Tag zu Tag gefährlicher. Die Schnitter des Chaos lassen keine Gelegenheit aus, ihre Stärke zu demonstrieren. 

    Als wäre für Gwen der Verlust ihrer ersten große Liebe nicht schon schlimm genug, versuchen die Schnitter sie während ihrer Arbeit in der Bibliothek der Altertümer zu vergiften! Während Gwen noch gerade so mit ihrem Leben davon kommt, erwischt der Angriff den Bibliothekar Nickamedes. 

    Gwen und ihren Freunden müssen so schnell wie möglich das passende Gegenmittel finden. Doch um die Zutat zu finden, müssen sie in das gefährliche Gebiet der Rocky Mountains. Und was haben die Schnitter des Chaos nun vor, da ihr Plan gescheitert ist?...


    Der fünfte Band war genauso schnell gelesen wie seine Vorgänger, weshalb ich mich wahrscheinlich mit meiner Meinung stetig wiederhole. Allerdings hat mir in diesem Band tatsächlich etwas Spannung gefehlt, die ich in den ersten vier Bänden sehr gelobt habe (tut dem Weg der Geschichte aber nichts). Da dies der vorletzte Band der Reihe ist, bin ich etwas wehleidig, weil mir das Lesen einfach zu schnell ging :D

    Trotzdem, dieser Band passte sich gut dem Geschehen an und bekommt von mir wieder die kompletten 5 Sternis *.*

  7. Cover des Buches The Last Goddess - A Fate Darker Than Love (ISBN: 9783473585779)
    Bianca Iosivoni

    The Last Goddess - A Fate Darker Than Love

     (297)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Für mich der erste Fantasy Roman, bei dem sich alles um die nordische Mythologie dreht und mir hat es unfassbar gut gefallen.
    Die Charaktere fand sehr stark und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung! 

  8. Cover des Buches Die Götter von Asgard (ISBN: 9783426522523)
    Liza Grimm

    Die Götter von Asgard

     (156)
    Aktuelle Rezension von: Roland_Krull

    Leseeindruck

    Zunächst einmal ist das Genre recht neu für mich, da ich bisher wenige Bücher gelesen habe, in denen vom Setting unsere "reale" Welt mit Fantasy bzw. Mythologie verknüpft ist. Habe mich bislang nicht an Urban Fantasy herangewagt, warum auch immer

    Zu Lesebeginn war ich auch etwas skeptisch, ob das Buch was für mich ist, aber je mehr das Thema in die nordische Mythologie eintauchte, ab dem 8ten Kapitel war auch mittendrin im Buch
    Das Tempo indem sich die Geschichte entwickelt hat, liest sich angenehm, die Situation verändert sich innerhalb eines jeden Kapitels, so daß man immer weiterlesen möchte...

    Die Protagonistin Ray entwickelt von zu Beginn ziemlich naiv, leichtgläubig, zu vertrauensselig und wächst charakterlich im weiterem Verlauf des Buches, wird selbstbewusster usw...

    Es gab auch viele Stellen im Buch, an denen ich herzlich lachen musste...zum Beispiel die Erwähnung von Steampunks, Cybergoth usw, die einem auch begegnen, wenn man in Berliner Grufticlubs unterwegs war und die man ja schon irgendwie belächelt hat, aber Szenen entwickeln sich weiter und bringen neue Einflüsse mit... Die Anspielung mit dem Kleiderschrank auf die Chroniken von Narnia.

    Mein Fazit: ein gutes Buch für den Einstieg in das Urban Fantasy Genre, nicht nur für jugendliche Leser

  9. Cover des Buches Hard Frost (ISBN: 9783492703840)
    Jennifer Estep

    Hard Frost

     (117)
    Aktuelle Rezension von: Sandrica89

    Rory hat es immer noch schwer in der Schule, doch etwas hat sich doch geändert: nun hat sie Freunde. Gemeinsam versuchen sie Corvington aufzuhalten, doch sie haben nicht gerade viele Anhaltspunkte. Als sie schliesslich einen Tipp bekommen, dass ihr nächstes Ziel ein Artefakt in der Idun-Villa sein könnte, erarbeiten sie sich einen Plan und los gehts. Ein Schulausflug ist dorthin geplant, also ein perfekter Zeitpunkt, um sich das gefährliche Artefakt zu stehlen. Team Midgard will es beschützen, doch die Schnitter sind sehr gerissen und scheinen ihnen immer wieder drei Schritte voraus zu sein. Doch wie war das möglich? Niemand hat die Schnitter gesehen... Eine gefährliche Jagd beginnt.

    Auch in diesem Band geht es spannend weiter. Es war schön zu lesen, dass sich Rory etwas wohler in der Schule fühlte, weil sie nun irgendwo dazugehörte und nicht mehr ununterbrochen verurteil wird. Dennoch bleibt sie wachsam und versucht alles, um ihre Freunde zu beschützen. Der Raub und die Jagd hat mir ziemlich gut gefallen, obwohl ich manchmal schon geahnt hatte, wohin dies führen wird. Aber die Auflösung kam dennoch ganz zum Schluss, womit ich nicht wirklich gerechnet hätte. Die Freunde hatten kaum Zeit sich auszuruhen, immer passierte etwas. Rory ist eine sehr starke und intelligente Kämpferin, ich würde auch nicht gegen sie kämpfen wollen. Ian, Zoe und Mateo wurden diesmal etwas näher erläutern, so dass wir endlich etwas mehr über sie erfuhren und sie noch mehr Tiefe bekamen. Die Autorin hat sich auch diesmal hie und da wiederholt, aber es ist bei weitem nicht so "schlimm" wie in den Hauptbüchern. Der Schreibstil ist flüssig, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch diesmal trafen wir auf die Greifen, diesmal mit ein paar lustigen Szenen, die mich wirklich amüsiert haben. Die Hauptgeschichte dreht sich hautpsächlich um das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Team Midgard und den Schnittern. Die Liebesgeschichte schien nur etwas durch, aber genug, um das Knistern zu spüren. Die Göttin kam auch eher im Hintergrund vor, versuchte aber Rory so gut es geht ihr alle Informationen zu vermitteln, ohne viel zu sagen. Mir gefiel vor allem Rory's Entwicklung, auch was ihre Magie angeht. Bin echt gespannt, was sie noch auf den Kaste hat und wie sie Corvington aufhalten wird. Bis jetzt war sie so mutig und würde alles für ihre Lieben tun, worum ich sie sehr bewundere.

  10. Cover des Buches Skulduggery Pleasant (Band 5) - Rebellion der Restanten (ISBN: 9783785575871)
    Derek Landy

    Skulduggery Pleasant (Band 5) - Rebellion der Restanten

     (341)
    Aktuelle Rezension von: Sunnyleinchen

    Inhalt: Hilfe, die Restanten sind los! Durch einen dummen Zufall konnte der Restant der Totenbeschwörer fliehen und seine Brüder und Schwestern im Hotel Mitternacht befreien. Nun nimmt die teuflische Truppe Kurs auf Dublin, wo ihre „Retterin“ weilt: Darquise, die mächtige Zauberin, die die Welt vernichten soll. Alle Magier fürchten sie, aber niemand weiß, wer sie ist. Niemand außer Walküre – denn sie ist Darquise! Da Walküre jedoch Besseres zu tun hat, als die Welt in Schutt und Asche zu legen, will sie ihr schreckliches Schicksal ändern. Allein. Nicht einmal Skulduggery weiht sie ein. Doch wer allein kämpft, droht auch, allein zu sterben. 

    Band 5 erscheint wieder mit starkem Cover und noch stärkerem Inhalt. Es scheint fast, als würde der Autor mit seinen Figuren und deren Aufgaben wachsen. Die Entwicklungen rund um Walküre, deren wahrer Name Darqiuse ist, nehmen interessante und spannende Züge an. Trotz vieler Verwicklungen, bleibt die Handlung klar strukturiert, ohne langweilig zu werden. Meine Lieblingscharaktere hatten in diesem Teil richtig hart zu kämpfen, was das Mitfiebern sehr leicht machte und mich am Ende wirklich schockte. Jetzt gehts mit etwas mulmigem Gefühl an den nächsten Band...

  11. Cover des Buches Magnus Chase 1: Das Schwert des Sommers (ISBN: 9783551317025)
    Rick Riordan

    Magnus Chase 1: Das Schwert des Sommers

     (255)
    Aktuelle Rezension von: phoenixfire8

    Seit dem Tod seiner Mutter lebt Magnus auf der Straße. Durch einen seltsamen Zwischenfall stirbt er, doch trotzdem ist er noch am Leben. Denn die Abenteuer fangen gerade erst an!

    Magnus ist ein typischer Hauptcharakter von Rick Riordan. Nett, humorvoll, selbst aufopfernd und einfach nur verrückt (im positiven Sinne). Obwohl er noch Familie hat, zieht er es vor auf der Straße zu leben. Er hat zwei Freunde, die ihn immer begleiten werden und eine Cousine, die Rick Riordan Fans kennen. Ich war schon misstrauisch, als ich den Namen gehört habe "Magnus CHASE". An alle die "Percy Jackson" gelesen haben: Annabeth CHASE! Deswegen war ich am Beginn ein wenig skeptisch, ob Magnus Chase der alleinige Protagonist sein wird, oder es wie "Helden des Olymps" enden wird. DAS IST ABER NICHT DER FALL! Ich wurde schnell beruhigt und konnte diese Verbindung genießen.

    Magnus Freunde halten zu ihm wie Pech und Schwefel. Sam und Magnus haben mich am Anfang an Percy und Annabeth erinnert. Auch das hat sich sehr schnell gelöst. Noch ist nicht klar, was genau zwischen ihnen läuft. Das ist neu für Rick Riordan, aber nicht minder spannend.


    Auch das Cover hat mich an "Percy Jackson" erinnert (wahrscheinlich weil ich einfach nicht genug davon kriegen kann). Es passt super!. "Magnus Chase" erinnert mehr an "Percy Jackson", als es die "Kane Chroniken" tun. Irgendwie mag ich diesen Stil auch lieber, deswegen war ich begeistert.


    Die nordischen Mythologien sind sehr spannend, aber auch sehr verwirrend. Besonders witzig fand ich, dass Filme aus der Neuzeit, wie "Thor" mit eingebracht und Vergleiche dargestellt wurden. Das ist der humorvolle Schreibstil von Rick Riordan, von dem ich einfach nicht genug kriegen kann. Selbst kurz vor dem Tod noch einen Witz machen.


    Vor "Magnus Chase" würde ich jedoch "Percy Jackson" empfehlen. Das ist der Klassiker von Rick Riordan und nur bei Lesern, die es kennen, werden an manchen Stellen Gänsehaut bekommen.


    Alles in allem ein Reihe, wie es von Rick Riordan besser nicht sein könnte. Ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer und weitere mögliche Begegnungen mit Annabeth (Percy-Jackson-Freak).

  12. Cover des Buches Dunkles Schicksal (ISBN: 9783802596230)
    Kresley Cole

    Dunkles Schicksal

     (91)
    Aktuelle Rezension von: PandicornBooks

    Endlich habe ich es geschafft, „Dunkles Schicksal“ von Kresley Cole zu Ende zu lesen. Und mal wieder hat sie mich überrascht. Das Buch erschien bei LYX, wie bis jetzt alle Bücher der Reihe „Immortal after Dark“.

    Melanthe, eine Sorceri, verliebte sich als kleines Mädchen in den Vrekener Thronos. Durch eine Fehde zwischen den Fraktionen trennten sich die Wege der Beiden und sie wurden Feinde. Doch durch einen Zufall, der Thronos zugunsten kam, schafft er es Melanthe gefangen zu nehmen. Leider gelang es ihr, relativ schnell wieder zu entkommen. Doch erst ab da began ihr gemeinsames Abenteuer und alte Gefühle wurden wieder wach gerufen.

    Die Sorceri und der Vrekener reisten durch verschiedene Ebenen der Mythenwelt. Angefangen in Pandämonia, welche auch als „die Hölle“ bezeichnet wird. Dort sind sie umgeben von Feuer, Krieg, Drachen und Gewalt. Dennoch entdecken sie auch dort malerische Orte, wie etwa eine Lichtung mit Wasserblasen, die der Gravitation trotzten. Als nächstes bringt sie ein Portal in den Magen einer Bestie, von dort gelangen sie ins Reich von Nereus, dem Wassergott. Erst zum Ende hin gelangen sie endlich „Nachhause“ nach Skye Hall. Doch die Umstände richteten sich gegen sie und sie wurden ihrer Heimat beraubt. Hauptsächlich geht es um deren Liebe, verknüpft durch ihre Vergangenheit und deren Schicksal. Bei einem großen Abenteuer lernen beide ihren Hass einander, wegen der Fehde ihrer Völker, zu überwinden und sich an die schönen Zeiten zu erinnern. Die Liebe, die sie einst gefühlt hatten, und die Leidenschaft, die sie in sich trugen, wieder für einander zu empfinden.

    Ich war wieder einmal von ihrem Buch begeistert und zum Schluss überrascht. Kurz bevor sie nach Skye Hall zurückkehren, hatte ich eine These aufgestellt, aber das Buch endete ganz anders. Mich hat es gefreut, dass es nicht hervorsehbar war. Leider muss ich aber sagen, dass mich das Ende dennoch etwas unbefriedigt gelassen hat. Es endet sehr schnell und man hat das Gefühl, dass es etwas ausgeschmückt werden sollte. Ebenso fehlt mir vielleicht ein kleiner Epilog, der die Geschichte nochmals abrundet.

    Alles in allem aber ein tolles Buch! Nur zu empfehlen, wenn jemand ein wenig überrascht werden mag.

  13. Cover des Buches Nacht des Begehrens (ISBN: 9783802581748)
    Kresley Cole

    Nacht des Begehrens

     (527)
    Aktuelle Rezension von: Katys-Leseecke

    Zum Glück habe ich Kresley Cole gefunden. Ich liebe ihren Stil und die Wendungen. Dieses Buch war der Auftakt der Immortals After Dark Reihe und ich habe jedes einzelne Buch verschlungen. 

    Die Auftritte der Walküren sind mein Highlight und sie zauberten mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht. 

    Die Charaktere sind immer wandelbar und anders, als bei anderen Reihen, individuell. Oft ähneln sich die Figuren. oder der Inhalt war schon mal da, aber nicht in diesen Büchern. 

    Jedes für sich ist einzigartig. Genau das erwarte ich von einer hervorragenden Autorin. Absolute Empfehlung und prall gefüllte 5 Sterne.

  14. Cover des Buches Skulduggery Pleasant (Band 6) - Passage der Totenbeschwörer (ISBN: 9783785579046)
    Derek Landy

    Skulduggery Pleasant (Band 6) - Passage der Totenbeschwörer

     (260)
    Aktuelle Rezension von: MagicWitchyBookworld

    Band 6 von Skulduggery Pleasant und es geht brisant weiter.

    Dieser Band knüpft direkt an die Geschehnisse zum Vorband an und der Autor versteht, wie er seine Figuren lenken und führen muss. Er erschafft fesselnde Charaktere, die mit jedem Band mehr und mehr wachsen. Sie bekommen weitere Tiefe und wurden weiter ausgearbeitet, ohne dass es jedoch zu extrem wirkt.

    Die herrlichen und witzigen Dialoge bleibt Derek Landy seinen Lesern treu und auch hier merkt man deutlich, dass sich der Schöpfer mit seinem Werk auseinander gesetzt hat.

    Er hat einen klaren Handlungsstrang für jeden Band und den Handlungsstrang, der uns als Leser auf das große Finale hinführt. Wunderbar klar geschrieben.

    Ich betonte ja schon die Gespräche, die die ganze Geschichte immer wieder auflockert und eine gewisse Prise Humor verleiht.

    Jedoch finde ich die Altersempfehlung ab 12 nicht mehr gerecht. Ich würde das Alter tatsächlich etwas höher ansetzen, da einige Seiten doch sehr brutal beschrieben sind. Der Autor nimmt dabei kein Blatt vor dem Mund. Daher würde ich hier erst ab 14 oder 15 sagen. 

  15. Cover des Buches Kuss der Finsternis (ISBN: 9783802581908)
    Kresley Cole

    Kuss der Finsternis

     (377)
    Aktuelle Rezension von: Vampir-Fan
    Vor langer Zeit verlor die Walküre Kaderin ihre geliebten Schwestern im Kampf gegen Vampire. Seither ist sie auf einem erbitterten Rachefeldzug gegen das Geschlecht der Blutsauger. Unfähig, tiefere Gefühle zu entwickeln, führt Kaderin das Leben einer Auftragsmörderin. Doch als sie den Vampir Sebastian töten soll, scheitert sie kläglich. Der verführerische Sebastian weckt längst verloren geglaubte Empfindungen und ein verzehrendes Verlangen in ihr. Aber kann Kaderin ihren Kampf gegen die Vampire aufgeben, nur weil einer von ihnen ihr Herz erobert hat?...

    Kuss der Finsternis ist der 2. Teil der Immortals-After-Dark-Reihe der amerikanischen Autorin Kresley Cole. Wie schon im erstel Teil der Reihe geht es auch hier um Walküren, Vampire, alte Gottheiten, Werwölfe und andere übernatürliche Wesen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und versetzt den Leser schnell in die Welt des Übernatürlichen. Die Charaktäre sind sehr gut beschrieben und man schließt sie sehr schnell als Leser ins Herz. Eine tolle Reihe für gemütliche Stunden auf dem Sofa. Daher bekommt das buch liebevolle 4 von 5 sterne von mir. Ich freu mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe.


  16. Cover des Buches Finsteres Gold (ISBN: 9783570308622)
    Carrie Jones

    Finsteres Gold

     (252)
    Aktuelle Rezension von: Jadesternchen

    Inhalt:

    Zara und ihre Freunde haben den Kampf gegen ihren Vater gewonnen und halten ihn, und dessen Volk, in dessen Elfenanwesen, im Wald, fest. Alles scheint wieder einen Hauch von Normalität zu haben, aber eines Tages findet Zara im Wald einen gefangenen Elf. Schwer verletzt ist er am Baum gebunden. Zara befreit ihn und erfährt, dass er ein Elfenkönig ist um das Gebiet von Maine zu beanspruchen. Er verspricht, dass Elfen, Werwölfe und Menschen friedlich miteinander leben können. Das klingt mehr als verlockend, doch noch eh sie sich alle darüber Gedanken machen können, ereilt sie ein weiteres Unglück. Das Elfenanwesen von Zaras Vater wurde zerstört und zahllose Elfen wurde getötet oder sind geflohen. Beim Kampf, gegen einen weiteren Elfenkönig, wird Nick lebensbedrohlich verletzt und von einer Walküre nach Walhalla entführt. Zara steht nun vor einen Scherbenhaufen und weis nicht mehr wo ihr der Kopf steht. Astley, den Elfenkönig, den sie befreit hat, verspricht ihr zu helfen. Doch der andere Elfenkönig, der an der Befreiung und den Morden der anderen Elfen schuld hat, ist dabei Maine in ein Chaos zu stürzen, wie es vorher noch nie gab. Um ihren geliebten Nick zu retten, würde Zara alles auf sich nehmen. Würde sie sich selbst in eine Elfe verwandeln lassen, und sich an Astleys Seite stellen, um Nick aus Walhalla zurück zu holen?


    Meine Meinung:

    Ich habe bereits den ersten Teil dieser Reihe gelesen. Obwohl schon bei dem Teil meine Meinung eher gemischt waren, konnte ich nicht anders, als mir auch den zweiten teil zu Gemüte zu führen. Ich wollte unbedingt wissen, in welche Richtung sich die Geschichte um Zara und ihre Freunde entwickelt. Der Schreibstil in diesem Buch hatte ebenfalls einen eher oberflächlichen Schreibstil. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin einen schnell durch die Geschichte zu lotsen. Dennoch fand ich, dass sie die kühle Atmosphäre von Maine, gut beschrieben hatte. mehr als einmal nahm ich mir eine Decke, weil es mich plötzlich fröstelte.

    Zu den bisherigen Charakteren, gesellen sich nun drei weitere hinzu. Besonders Astley konnte ich ins Herz schließen. Er war mir sehr sympatisch und ich mochte es, wenn er immer mal wieder, im Laufe der Geschichte, auftauchte. Die anderen Charaktere hatten sich sonst nicht wirklich zum vorherigen Buch weiter entwickelt. Tatsächlich mochte ich Nick nun noch weniger. Mir gefiel die Sprache nicht, wie er mit Zara sprach. Sie wurde oft mit dem Kosenamen "Baby" angesprochen und irgendwann nervte es mich doch ziemlich. Der neue Bösewicht wahr auch eher lästig, als Angst einflößend. Ich hätte mir in diesem Buch eine stärkere Charakterentwicklung gewünscht.

    Von der Handlung her, mochte ich die neue Wendung schon. Mit Astleys Erscheinen änderte sich im Geschehen des Buches einiges. Die Entführung von Nick, ach Walhalla, war für mich okay. Ich hatte nicht gedacht, dass plötzlich die Götter in dieses Buch ihren Weg finden. Aber trotz dieser Wendungen, fehlte mich doch die Spannung. Immer mal wieder passierten natürlich Dinge, aber es baute sich nicht wirklich zu einem Höhepunkt auf. Tatsächlich verlief das Ende eher geradelinig aus. Also ein großer spannender Höhepunkt fehlte in diesem Buch. Dennoch endete dieses Buch so, dass man schon wissen möchte, wie es weiter geht. Aus diesem Grund werde ich mir auch das nächste Buch holen und lesen.

    Insgesamt gebe ich dem Buch  drei Sterne.

    In diesem Buch störten mich noch immer die blassen Charaktere und den oberflächlichen Schreibstil. Auch hätte des Buch potenzial gehabt, mehr Spannung einbauen zu können. Dennoch kann ich es empfehlen. Besonders an Menschen, die mal ein Buch über Werwesen und Elfen, der anderen Art lesen wollen

     

  17. Cover des Buches Skulduggery Pleasant (Band 8) - Die Rückkehr der Toten Männer (ISBN: 9783785582435)
    Derek Landy

    Skulduggery Pleasant (Band 8) - Die Rückkehr der Toten Männer

     (197)
    Aktuelle Rezension von: Utris

    Ich liebe die Bücher von Derek Landy und vor allem Skulduggery, Walküre und Shudder. Sein Tod und Ravel verrat an den Toten Männern und seinen jahrhundertelangen Freunden hat mich sehr getroffen und dafür gesorgt, dass ich Ravel seit dem Hasse. Es ist spannend mitzuerleben wie die berühmten und gefürchteten Männer arbeiten und Walküre sich in ihrem Team integriert. Es war schockierend zu erfahren, dass sich alle Sanktuarien gegen Irland als Wiege der Magie verschworen haben und nun gegen sie in den Krieg ziehen wollen. Aber es war schön die Toten Männer einmal vollständig kennenzulernen, vor allem Dexter Vex hat im Sturm mein Herz erobert. Es war ein Gefühlscaos durch und durch. Am Anfang habe ich mich Reißig gefreut und die ganze Zeit mit den Charakteren mit gefiebert, aber am Ende war es einfach nur noch Herzschmerz. Ravel hat mit seinem Handeln meine Sympathie für ihn zerstört, sodass ich ihn nur noch Hassen kann auch wenn ich es nicht will. 

  18. Cover des Buches Die Helden von Midgard (ISBN: 9783426523711)
    Liza Grimm

    Die Helden von Midgard

     (39)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    Wir begleiten hier Kara die mit ihrem Bruder, dem Gott Tyr, versuchen soll den Menschen Erik zum Helden zumachen. Allerdings kommen Kara da ihre eigenen Gefühle und der Gott Loki in die Quere. 

    Die Geschichte war okay. Wer auf nordische Mythologie steht, wird hier sicher seinen Spaß haben, aber für mich persönlich hat etwas gefehlt. Die Problematik war zweifelhaft, das Handeln der Charaktere ebenso. Highlight war definitiv Loki, aber leider hatte er zu wenig Screentime um die Geschichte für mich zu retten. 

    Mittelmäßig Göttergeschichte, die Spaß machen kann, aber leider keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

  19. Cover des Buches Magnus Chase 2: Der Hammer des Thor (ISBN: 9783551317957)
    Rick Riordan

    Magnus Chase 2: Der Hammer des Thor

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Buechersmartiii

    Nachdem Magnus den Fenriswolf wieder fesseln konnte und es so schien, als hätte er doch noch ein bisschen Zeit bis zur Götterdämmerung, muss er nun Thors Hammer wiederfinden. Obwohl der natürlich gar nicht verschwunden ist, denn Thor würde seinen Hammer doch nie verlieren.

    Aber das ist nur eine Lüge für Feinde, die sich einen fehlenden Hammer zunutze machen  und damit den Untergang der Welt herbeiführen könnten. Und das wäre äußerst unpraktisch, denn immerhin wollen Magnus und seine Freunde noch ein wenig ihr Nachleben auskosten.

    Somit haben sie keine andere Wahl, als sich auf den überhaupt kein vertrauenerweckenden Gott des Bösen und Tricksens Loki einzulassen und sich wie Schachfiguren von ihm durch die neun Welten schieben lassen, vorbei an verrotteten Zombies, bowlenden Riesen, sexy Schwertdamen, furzenden Göttern und ganz viel Lebensgefahr.

    ~Sonstiges übers Buch~

    Die Art zu schreiben war wieder mal einzigartig Rick Riordan. Humorvoll, immer was zu lachen.  

    Durch ein paar große Kellen unvorhersehbare Wendungen, eine volle Kelle Tod, eine gute Prise Sarkasmus gewürzt mit Ironie und humorvollen Vergleichen&Metaphern ergibt die Schreibstil-Suppe á la Rick Riordan.

    Was mir abgesehen vom Schreibstil besonders bei diesem Buch (auch aus dem gesamten Riordanverse) auffiel, war das Einbringen von Materie, die in unserem Alltag immer präsenter wird und wir uns viel mit beschäftigen, um Gerechtigkeit und Verstehen zu schaffen.

    Und Magnus ist wirklich ein Vorbild, wir alle sollten bei “Konfrontation“ mit  Religion, Sexualität und Behinderungen handeln wie er. Magnus versteht  vielleicht nicht direkt alles, aber er fragt nach. Wird dabei aber nie  aufdringlich oder nervig, nimmt es einfach an. Unterstützt, hilft, macht mit.

    So zum Beispiel bei Sam, die fest im Glauben an Allah verankert ist. Magnus fragt nach, urteilt aber nicht. Genauso bei Alex Fierro, die/der genderfluid ist und dem taubstummen Hearthstone, für den Magnus Gebärdensprache gelernt hat. Er merkt einfach, wann und welche Fragen und Bemerkungen angebracht sind.

    Dieses Buch ist wirklich eine Bereicherung für jedes Bücherregal.

    Selbst wenn ihr euch nicht für die nordische Mythologie interessiert, dieses Buch haut einem vom Hocker. Vorwissen benötigt man auch nicht, hinten ist ein informativer Glossar zu finden.

  20. Cover des Buches Versuchung des Blutes (ISBN: 9783802581915)
    Kresley Cole

    Versuchung des Blutes

     (337)
    Aktuelle Rezension von: Jesmen
    Band 3 der Immortals After Dark-Reihe von Kresley Cole.

    Super Geschichte. Konnte mich gut reinfinden und die Charakter sind beide super… Durch den Fluch auf Bowen bekommt man etwas Hass, aber der legt sich schnell wieder. Die Charaktäre sind mit Humor ausgestattet. Es gib einige Wendungen die den Spannungsbogen gut halten. Der Schreibstil ist flüssig geschrieben und man fliegt nur so durch die Seiten.

  21. Cover des Buches Eiskalte Berührung (ISBN: 9783802584954)
    Kresley Cole

    Eiskalte Berührung

     (177)
    Aktuelle Rezension von: Vampir-Fan
    Als der Vampirkrieger Murdoch Wroth der schönen Walküre Daniela begegnet, entbrennt er in heißer Liebe zu ihr. Seit dreihundert Jahren ist sie die erste Frau, die solch tiefe Gefühle in ihm weckt, und er würde alles tun, um sie für sich zu gewinnen. Doch Daniela ist eine Eisfee, und ihre Berührung kann für Murdoch tödlich sein ...

    Eiskalte Berührung ist der 7. Teil der Immortals-After-Dark-Reihe der amerikanischen Autorin Kresley Cole. Wie wir es aus der Reihe kennen entführt uns die Autorin in die Welter der mytenwesen. In diesem Fall haben wir das Vergnügen mit einer
  22. Cover des Buches Skulduggery Pleasant 2 - Das Groteskerium kehrt zurück (ISBN: 9783732000685)
    Derek Landy

    Skulduggery Pleasant 2 - Das Groteskerium kehrt zurück

     (637)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Nach der grandiosen Einführung in Skulduggerys Welt im ersten Teil geht es auch im zweiten Band furios weiter. Etwas schade finde ich, dass kein neuer Verbündeter für Skulduggery und Walküre dazu kam, auch wenn es schön war, die beiden als Team arbeiten zu sehen. Einen Charakter, den ich auch für die Zukunft viel versprechend finde, ist das Spiegelbild von Walküre. Wie auch im ersten Teil gibt es auch hier wieder clever und witzige, schlagfertige Dialogen, dazu noch coole Kampfszenen, die ich persönlich als durchaus realistisch einschätzen würde, wenn man die Magie abzieht. Besonders gut an ihnen gefällt, ist, dass jeder auch einstecken muss und das man eher durch Köpfchen, als durch Muskeln gewinnt. Eine Szene, die ich wirklich gelungen fand, handelt davon, dass Walküre über die Beziehung zu ihren Eltern, ihr Spiegelbild, das Erwachsenwerden und Entfremdung nachdenkt.
    Wie auch der erste Teil bekommt „Das Groteskerium kehrt zurück“ 5 von 5 Sterne von mir.

  23. Cover des Buches Tanz des Verlangens (ISBN: 9783802583186)
    Kresley Cole

    Tanz des Verlangens

     (263)
    Aktuelle Rezension von: Jesmen
    Band 4 Tanz des Verlangens der Immortals After Dark-Reihe von Kresyley Cole
    Die Autorin schreibt in einen flüssigen, humorvollen Schreibstil, bei dem man schnell durch die Seiten fliegt.
    Bei diesem Band flog ich jedoch nicht so schnell durch die Seiten, wie gedacht. Ich konnte mich mit beiden Charakteren leider nicht anfreunden. Eine anziehende erotische Spannung ist zwischen Ihnen zu spüren. Die Story ist aufbauend geschrieben und besonders zum Ende hin, fiebert man mit.
    Von mit leider nur 3,5 Sterne.
  24. Cover des Buches Bitterfrost (ISBN: 9783492282185)
    Jennifer Estep

    Bitterfrost

     (260)
    Aktuelle Rezension von: Sandrica89

    Die Mythos-Academy-Reihe habe ich vor Jahren verschlungen und geliebt. Gwen war für mich ein toller Charakter und ihre Geschichte gefiel mir ziemlich gut. Ausser, dass sich vieles Wiederholt hatte. Dennoch liebte ich ihre Welt und als nun der Spinn-Off erschien, wollte ich unbedingt wissen, was uns Rory erzählen wird. Was haben die Götter tatsächlich mit ihr vor?

    Rory stand Gwen zur Seite, als der Krieg mit Loki begann und auch endete. Sie hoffte nun, dass sie es in der Schule leichter haben wird, weil sie gegen Schnitter gekämpft hatte. Aber es hat sich leider nichts geändert. Alle Schüler an ihrer Schule meiden sie weiterhin und verhöhnen sie, weil sie die Tochter von Schnitter-Assassinen ist. Genauso wie ihre Tante. Beide haben es nicht leicht, aber sie tun ihr bestes, um damit umzugehen. Als Rory eines Abends in der Bibliothek einen Mord beobachtet, findet sie sich gleich darauf in einer Spezialeinheit wieder. Sie besteht aus ganz unterschiedlichen Charakteren: Zoe, eine Walküre, Matheo, ein Römer, Takeda, ihr Sportlehrer, und noch Ian, ein arroganter Wikinger. Takeda will sie in sein Team haben, doch Ian will sie nicht dabei haben. Welches Problem hat er nur mit ihr? Er kennt sie doch gar nicht. Schlussendlich entscheidet sie sich, sich dem Team anzuschliessen. Denn: Schnitter scheinen sich neu formiert zu haben und wollen für ihre Pläne Artefakte stehlen. Doch wozu? Loki ist ja auch Ewig eingesperrt. Rory will unbedingt die Schnitter endgültig zur Rechenschaft ziehen. Doch noch ahnt sie nicht, wer eigentlich dahinter steckt. 

    Die Geschichte fing ganz locker. Wir lernen kurz die Mythos-Academy in Colorado kennen. Einige Schüler, die Rory beleidigen und am wichtigsten: wie Rory und ihrer Tante dabei gehen. Danach ging es schnell voran und begleiten Rory an ihrem Abenteuer. Auch wenn dies nun Rory's Geschichte ist, hat sie doch Ähnlichkeiten mit Gwen und man ahnt schon, wie das Ganze endet. Zuerst denkt man, vielleicht schlägt Rory in einer anderen Richtung, da "ihre" Göttin etwas anders tickt. Aber schlussendlich endete es genau so, wie es bei Gwen angefangen hat. Nur, dass Rory alles über die Mythen weiss. Das hat einwenig die Spannung genommen. Nichts desto Trotz, hat mich die Story dennoch packen können. Denn Rory ist eine furchtlose, aber auch sehr traurige Protagonistin. Wir erleben mit ihr mit, wie es ist, ein Aussenseiter zu sein. Weil niemand an ihr glaubt, da ihre Eltern Mörder waren. Doch in ihrem neuen Team findet sie bald Freunde und alles ändert sich für sie. Die Entwicklung hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere mochte ich alle auf Anhieb. Sogar Ian, weil ich genau wusste, dass die beiden sich näher kommen werden. Zu Beginn hatten sie ihre Probleme, was auch verständlich ist, aber mit der Zeit lernen sie miteinander zu arbeiten und sich auch zu schätzen und respektieren. Der eigentliche Bösewicht hat mich zwar überrascht, aber ich finde ihn jetzt nicht so spektakulär. Einzig seine "rechte Hand" macht mir eher Sorgen. Einfach, weil er so gefühllos rüberkommt und glaubt, der Beste zu sein, weil er alles so klar sieht seit er ein Schnitter ist. Ich kann mir vorstellen, dass er fast mehr Probleme machen wird, weil ein gewisser Jemand noch nicht akzeptieren kann, was aus ihm geworden ist. Bin gespannt was passiert, wenn sich die beiden wieder begegnen. Was wird das Team nun tun, da sie nun wissen, was die Schnitter vorhaben? Gut, dass Rory so tolle Artefakte bei sich hat, und Babs natürlich. Toll fand ich auch, dass die Greifen eine grosse Rolle spielen und immer wieder auftauchen. Bin gespannt, wie es weitergeht.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks