Bücher mit dem Tag "warcraft"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "warcraft" gekennzeichnet haben.

40 Bücher

  1. Cover des Buches WarCraft (ISBN: 9783833212666)
    Richard A Knaak

    WarCraft

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhalt/ Handlung:

    “Furchteinflößende Ereignisse in den höchsten Zaubererkreisen der Welt zwingen den jungen Magier Rhonin zu einer gefährlichen Reise in das von Orks kontrollierte Land Khaz Modan. Dort entdeckt Rhonin eine gewaltige, weitreichende Verschwörung, die dunkler ist als alles, was er sich je vorstellen konnte. Diese Bedrohung zwingt ihn zu einer gewagten Allianz mit uralten Kreaturen der Luft und des Feuers. Mit ihrer Hilfe wird es für die Welt Azeroth vielleicht ein Morgen geben.” [Quelle: Amazon]

    Charaktere:

    Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind Rhonin (Mensch, Magier), Vereesa Windläufer (Elfe, Waldläuferin) und Falstad Wildhammer (Zwerg, Krieger, Greifenreiter). Rhonin hat in einer früheren Mission bereits durch seine Zauber einige Mitstreiter verloren und so will er am liebsten alles alleine machen, um nicht noch mehr Leben auf dem Gewissen zu haben. Er ist unberechenbar und handelt bevor er denkt. Vereesa ist eine Beobachterin und excellente Kämpferin, außerdem verdreht sie jedem den Kopf mit ihrer Elfenschönheit. Falstad ist wenig begeistert als er Teil von Rhonins Mission wird, aber er ist ein ehrenhafter Zwerg und will Vereesa nicht allein nach Rhonin suchen lassen müssen.

    Spannung/ Abwechslung:

    Auf seiner Mission lernt Rhonin viele neue Kameraden kennen und auch die Gefahren, die sich in den Ländern immernoch verstecken. Er wird irgendwann von seiner Gruppe getrennt und Vereesa begibt sich mit Falstad auf die Suche nach ihm. Um diese Kerngeschichte geschehen auch viele andere Ereignisse, deren Ausgang nicht vorhersehbar ist. Viel Abwechslung wird einem also geboten und auch die Spannung hält sich nicht zurück. ^^

    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist einfach. Nur sind bei der Übersetzung einige Fehler passiert: Rechtschreibfehler, falsche Interpunktion doppelte Worte, Sätze auf die eine Weise angefangen und auf die andere Weise beendet,… Das hemmt ein wenig den Lesefluss, aber nichtsdestotrotz liest sich die Geschichte gut weg.

    Fazit/ Bewertung:

    Eine schöne und spannende Fantasy-Geschichte vor einer wundervollen Kulisse. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es empfehlen. ^^ Außerdem ist die Geschichte in sich geschlossen und kann auch einzeln (ohne die Reihen-Nachfolger und den Vorgänger) gelesen werden.

  2. Cover des Buches World of Warcraft: Illidan (ISBN: 9783833232657)
    William King

    World of Warcraft: Illidan

     (12)
    Noch keine Rezension vorhanden
  3. Cover des Buches WarCraft. Der Lord der Clans. (Bd. 2) (ISBN: 9783897487017)
    Claudia Kern

    WarCraft. Der Lord der Clans. (Bd. 2)

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Jenny_Colditz
    Thrall ist wohl mit einer der bekanntesten unter den Orks. Er ist nicht blutrünstig und gewalttätig. Er ist viel mehr großherzig und offen, aber natürlich kämpft er für das was ihm wichtig ist. Er setzt sich für sein Volk ein. Möchte es vor der totalen Unterwerfung und Ausrottung beschützen. Wie es dazu kommt wird in diesem Buch Bildreich beschrieben. Von seiner Gefangenschaft, der Auflehnung und Freundschaft ist die Rede. Und gerade diese Freundschaft zu einem Volk welches seins doch so sehr hasst und unterdrückt ist besonders. Aber ohne all dies, diesen Verlust und Schmerz, wäre Thrall nicht zu dem geworden der er heute ist. Er führt das Erbe seiner Eltern weiter und diese können wahrlich stolz auf ihren Sohn sein.
  4. Cover des Buches Warcraft: The Beginning (ISBN: 9783938922699)
    Daniel Wallace

    Warcraft: The Beginning

     (11)
    Aktuelle Rezension von: PMelittaM

    Warcraft-Fans gibt es viele, überall auf der Welt, das Franchise umfasst PC-Games, das MMORPG World of Warcraft, Bücher, Comics … und mittlerweile auch einen Film. Diesen Film nahm man sich nun als Anlass für diesen großformatigen Bildband, der schon auf den ersten Blick überzeugt. Von einer Seite ein Allianz-Cover, dreht man das Buch um, sieht man ein Horde-Cover, und genauso ist auch das Innere aufgebaut – hier muss man sich nicht für Horde oder Allianz entscheiden ...

    Innen gibt es reichlich zu entdecken: Konzeptzeichnungen, Filmfotos, Entwurfzeichungen, verbunden durch interessante Texte. Gegliedert wird das Ganze nicht nur durch die Einteilung in die beiden Fraktionen, sondern auch durch eine inhaltliche Aufteilung: Charaktere, Gebiete, Waffen und Rüstungen … Neben den großartigen Illustrationen finde ich z. B. die Entstehung der Orcs für den Film sehr interessant.

    Auch wenn der Bildband auf dem Film basiert, bekommt man doch einen guten Einblick in die Welt von Warcraft und egal, ob man den Film kennt oder nicht, ob man ihn mag oder nicht, dieser Bildband ist ein Schmuckstück in jeder Warcraft-Sammlung!

  5. Cover des Buches Warcraft: Durotan - Die offizielle Vorgeschichte zum Film (ISBN: 9783833232664)
    Christie Golden

    Warcraft: Durotan - Die offizielle Vorgeschichte zum Film

     (9)
    Aktuelle Rezension von: RueSar

    In dem einen oder anderen Beitrag habe ich ja schon anklingen lassen, dass ich auch sehr gerne spiele (PC und PS4). Zu diesen Spielen gehört seit einiger Zeit auch „World of Warcraft“ alias „WOW“. Daher habe ich natürlich auch den Kinofilm gesehen und als ich dann zufällig dieses Buch beim Stöbern entdeckte, wanderte es in meinen Warenkorb.

    Der Roman ist die Vorgeschichte zum Kinofilm und es werden die Hintergründe erläutert, was die Frostwölfe alles durchmachen mussten. Durotan, der Namensgeber des Romans, ist der Anführer dieses Clans und muss seine Leute durch etliche Gefahren und Schicksalsschläge führen. Dabei hat er immer die Frage im Kopf, ob sie sich doch der „Horde“, einer großen Gruppe von vielen Ork-Clans, anschließen und sich somit Gul´dan beugen sollen.

    Wer mit World of Warcraft vertraut ist, wird sich sofort wie zu Hause fühlen. Für Leser, welche das Buch aber ohne Vorkenntnisse lesen, finde ich die gebotenen Informationen teilweise etwas zu wenig. Hier ein kleines Beispiel: Woher soll ein Leser, der sich in WOW nicht auskennt, wissen, dass es zu Beginn nur braunhäutige Orks gibt und grüne Orks etwas „unnatürliches“ sind? Vor allem da es in anderen Filmen/Büchern/Spiele sehr wohl auch Orks mit grüner Haut gibt?

    Obwohl neuen Lesern teilweise etwas zu wenige Informationen geboten werden, fand ich die Beschreibungen sehr stimmig. Speziell das Zusammenleben eines Clans wird sehr gut beschrieben und man beginnt zu verstehen was es heißt ein Ork zu sein.

    Der Schreibstil ist sehr schön flüssig gehalten und ständig spannend, da die Orks immer wieder mit neuen Katastrophen und Situationen konfrontiert werden. Allerdings fand ich genau das, gegen dem Ende hin, teilweise schon etwas nervig, da sich das ganze wiederholt: Dem Ork-Clan widerfährt Schlimmes, Durotan überlegt fieberhaft was das Beste wäre, sie finden eine Lösung und alles wieder von vorne. Natürlich wissen Fans bzw. alle die den Film gesehen haben, wie der Roman ausgehen wird, allerdings wird dies erst ganz am Ende aufgelöst, was den Weg bis dorthin doch sehr spannend werden lässt.

     

    Fazit

    Für Fans von World of Warcraft ein sehr guter, informativer Roman. Da neuen Lesern meiner Meinung nach aber etwas zu wenig an Hintergrundwissen geboten wird, gibt es 3 von 5 Sternen.

  6. Cover des Buches World of Warcraft: Jaina Prachtmeer - Gezeiten des Krieges (ISBN: 9783833236341)
    Christie Golden

    World of Warcraft: Jaina Prachtmeer - Gezeiten des Krieges

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Jazzlin

    Da sich das aktuelle World of Warcraft Addon dem Ende zu neigt und ich ein wenig hinterher hinke was die Background Story zu den aktuellen Geschehnissen auf Azeroth angeht, habe ich mir "Gezeiten des Krieges" von Christie Golden vorgenommen. :D Die Geschichte behandelt die Ereignisse um Jaina Proudmoore, ihrer Hafenstadt Theramore und wie sie sich zu der düsteren Version ihrer selbst verändert hat, die man aus der aktuellen Story (Anfang "Battle for Azeroth") kennt. Für die World of Warcraft Spieler unter uns: Zeitlich spielt das Buch vor "Mist of Pandaria" und nach der verheerenden Katastrophe des Cataclysm durch Deathwing ;) (So viel zu "hinterher hinken"...)

    Titel: „World of Warcraft: Gezeiten des Krieges"
    Autorin: Christie Golden
    Seitenanzahl: 400 Seiten
    Verlag: Panini Books Verlag
    Sprache: Englisch
    ISBN-13: 978-1451697919
    Preis: 9,22 € auf Amazon (aktuell nicht beim Verlag vorrätig)

    Klappentext (der deutschen Version)

    Die Asche des Weltenbebens ruht über Azeroth. Während sich die geschundene Welt langsam von den Folgen der gewaltigen Katastrophe erholt, setzt Lady Jaina Prachtmeer alles daran, die Beziehung zwischen Allianz und Horde wieder zu verbessern. Denn unlängst haben wachsende Spannungen die beiden Fraktionen an den Rand eines neuen Krieges geführt, der den letzten Rest an Stabilität zu zerstören droht in der …
    WORLD OF WARCRAFT
    Düstere Nachrichten erreichen Jainas geliebte Stadt Theramore. Eines der mächtigsten Artefakte des blauen Drachenschwarms - die Fokussierende Iris - wurde gestohlen. Um die mysteriösen Umstände der Tat zu klären, entschließt sich Jaina zu einem ungewöhnlichen Bündnis mit dem ehemaligen blauen Drachenaspekt Kalecgos. Gemeinsam wollen die beiden ruhmreichen Helden dem dreisten Diebstahl auf den Grund gehen. Doch es droht bereits weiteres Unheil am Horizont. Garrosh Höllschrei versammelt die Armeen der Horde zu einer Invasion Theramores. Allianztruppen sammeln sich, um den Angriff abzuwehren. Doch sie rechnen nicht mit dem tatsächlichen Ausmaß der heimtückischen Strategie des Kriegshäuptlings. Garroshs Angriff wird Jaina unwiderruflich verändern und die Friedenshüterin in eine chaotische, alles verschlingende Macht verwandeln - auch bekannt als:
    JAINA PRACHTMEER

    Inhalt

    Wie die Beschreibung des Klappentexts schon recht ausführlich beschreibt, geht es um die Magierin Jaina Proudmoore und ihre Stadt Theramore. Eben dort befindet sich Jaina als der Anführer des blauen Drachenschwarm, Kalecgos, sie aufsucht und ihr von der schrecklichen Neuigkeit - dem Verschwinden der Fokussierenden Iris - erzählt. Gemeinsam wollen die Beiden alles daran setzen, das gestohlene Artefakt wieder zu finden. Doch Garrosh Hellscream macht Ihnen einen Strich durch die Rechnung, denn er will Theramore dem Erdboden gleichmachen und sammelt die Armee der Horde vor den Toren. Mit einem grausamen Plan, den niemand vorhersehen konnte, schafft Garrosh das Undenkbare und vernichtet Theramore. Diese Zerstörung erschüttert Jaina bis ins Mark und verwandelt sie von der Frieden zwischen Horde und Allianz suchenden Magierin zu der Horde hassenden Version, die wir bis zum Beginn der Battle for Azeroth Erweiterung im Spiel kennen. 

    (Übrigens: Man kann ingame die Zerstörung Theramore spielerisch miterleben durch ein Szenario in der Mist of Pandaria Erweiterung)

    Eigene Meinung

    Für mich als Lore Fan von World of Wacraft, hat Christie Golden wieder mal ein großartiges Buch erschaffen. Es gibt Einblicke in die Hintergründe und Beweggründe von Jaina Proudmoore, die man allein durch das Spiel nie kennen würde. Entscheidungen der Magierin sind nun schlüssiger und nachvollziehbar.
    Dramatische Wendungen, eine Love Story (die man Jaina seit "Arthas" schon gewünscht hat) und tiefe Einblicke auch in Baine Bloodhoofs sowie Garrosh Hellscreams Wesen runden die eh schon spannende Story ab.

    Für Fans von World of Warcraft und der Story dahinter, ist das Buch ein großes Muss, da es signifikante Erklärungen zu den Hauptcharakteren von Allianz und Horde inklusive der aktuellen sowie vergangener Story aus alten Addons gibt.

    TL;DR

    Christie Golden hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass sie zu den besten Autoren gehört wenn es um WoW Bücher geht. Auch dieses Buch war wieder fesselnd und detailliert, ohne langatmig zu sein und gibt Erklärungen zur aktuellen Hauptstory im Spiel, die man nicht missen möchte!

    5 von 5 Sternen

  7. Cover des Buches Warcraft. Der letzte Wächter (ISBN: 9783897487024)
    Claudia Kern

    Warcraft. Der letzte Wächter

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Di_ddy


    Der letzte Wächter… Hier geht es um den Wächter Medivh, der die Welt vor den Dämonen beschützen soll und um den Magier Khadgar, der sein Schüler wird… Glaub ich :D 

    Ganz ehrlich, es ist recht kompliziert. Kann auch nur für mich so kompliziert sein, weil ich jahrelang World of Warcraft gespielt habe, um das WoW Universum ist unfassbar riesig! Also kann sein, dass sich in meinem Kopf einfach zu viel vermischt. Dann gibt es vllt Namen und Begriffe, die ich eig. auf Englisch kenne, die hier aber auf Deutsch stehen, oder umgekehrt.  Zudem spielt da noch der Film „Warcraft“ rein, der vieles mit dem Buch gemein hat, aber eben vieles auch nicht… es ist also verzwickt. 

    Wer das alles aber nicht kennt, wird vllt bei der Geschichte viel besser mitkommen, ich weiß es nicht. 

    Man muss aber sagen, das Buch ist nur für Leute zu empfehlen, die wirklich auf Fantasy stehen! Hier gibt es Magier, Orcs, Zwerge, Greifen, Trolle, usw. Alles was das Fantasyherz begehrt :D 

    Da ich das Ende so in etwa kannte, konnte es mich nicht groß überraschen, dennoch hat mir das Buch gefallen! Und zudem habe ich jetzt wieder Lust, WoW zu spielen…. Na toll :D

  8. Cover des Buches Zauberhafte Küche (ISBN: 9783938922958)
    Aurélia Beaupommier

    Zauberhafte Küche

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Angel1607

    Worum geht's?

    Mit diesem phantastischen Kochbuch zollt Aurélia Beaupommier allen Magiern, Feen, Elfen, Hexen und anderen Zauberwesen Tribut. Es birgt Zubereitungsanleitungen für einfache und außergewöhnliche Gerichte, süße Leckereien und Zaubertränke, inspiriert unter anderem von:

    – Aladin (Kleine Delikatessen aus der Wunderhöhle)
    – Die Chroniken von Narnia (Lokum der Weißen Hexe)
    – Dornröschen (Drachentrank)
    – Dungeons & Dragons (Lammkeule aus dem Gasthaus zum Roten Drachen)
    – Harry Potter (Butterbier)
    – Der Herr der Ringe (Radagasts Salat)
    – Der König der Löwen (Rafikis Chips)
    – Mary Poppins (Sardinensandwiches)
    – Die Schöne und das Biest (Koteletts à la Biest)
    – Ein Sommernachtstraum (Titanias Wonne)
    – Der Zauberer von Oz Vogelscheuchenbrot)
    – Zelda (Grünes Elixier)

    Die bezaubernden Rezepte liefern das Rüstzeug für den Kampf gegen einen fürchterlichen Feind – den leeren Magen – und tragen Kochende wie Speisende in andere, sagenhafte Welten.
    (Quelle: Verlag)

    Wie ergings mir?

    Optisch ist das Kochbuch wirklich ein Hingucker. Als Film-Fan kommt man aus dem Stauen garnicht raus. Die Ideen sind grenzenlos und es ist für jeden Liebhaber etwas dabei. So denkt man. Aber ist dem wirklich so oder ist das Buch nur optisch ein Hingucker? Dieser Frage ging ich dieses Wochenende auf den Grund!

    Allgemein muss man sagen, dass der Aufbau gut gewählt ist. Auch die einzigartige Schreibweise der Rezepte ist einfach toll. Sie ist immer zur jeweiligen zu Grunde liegenden Geschichte gewählt und versetzt einem gleich in diese Welt. Zum Testen habe ich mir etwas außergewöhnliches ausgesucht und zwar „Tibetanische Momos der Ältesten“ aus „Doctor Strange“. Gleich vorweg an alle Zweifler da draußen: Ja, ich habe sie wirklich selbst und komplett alleine gemacht….so sahen sie dann auch aus….

    Zum Rezept selbst muss ich sagen, dass ich es ausgewählt habe, da ich die Zutaten – bis auf zwei Dinge – eigentlich alle zu Hause hatte. Manch einer bemängelt die vielen Zutaten, die eher schwer zu bekommen sind. Klar sind ein paar außergewöhnliche Dinge dabei, jedoch sind hauptsächlich Zutaten, die man bei z.b. in den Supermärkten findet – außer 150g Schlümpfe, die sind doch dann eher übers Internet zu bestellen….

    Als erstes ging es an den Teig, denn der musste dann einige Zeit ruhen und währenddessen ging es an die Füllung und hierzu muss ich sagen, dass man ruhig mutiger sein kann in Punkto Würzung. Uns war es ein wenig zu linde gewürzt. Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache.

    Als dann die Füllung fertig war, ging es an die Teigkugeln und hier muss ich aber ganz klar bemängeln, dass man zwar angewiesen wird, den Teig zu kleinen Kugeln zu formen und ihn dann auszurollen, jedoch bekommt man leider keine genaueren Anweisungen bezüglich der richtigen Größe der Kugeln sowie wie dick der endgültig ausgewalkte Teig sein sollte. Das fehlte mir eindeutig….

    Klar steht zwar dort, dass man aus einer Kugel dann vier Kreise ausstechen soll, aber wie groß sind dann diese Kreise? Das ist für mich ein eindeutiges Manko bei diesem Rezept.

    Ansonsten war der weitere Vorgang wirklich gut beschrieben und es war alles gar nicht schwer zu handhaben und die Momos zu formen.

    Gespannt erwarteten wir dann das gedämpfte Ergebnis. Hierzu muss ich sagen, dass ich meinen Mikrowellen-Dampfer verwendet habe, aber für das nächste Mal eindeutig in einem Dampfkorb garen werde. Einfach um den Unterschied zu sehen.

    Serviert mit Reis und einer Chilisauce sowie Soja-Sauce hat es uns wirklich gut geschmeckt. Klar, optisch fehlt noch einiges bis zum Original in dem Buch, aber meiner Meinung nach sind sie fürs erste Mal wirklich toll geworden und sie sind sehr sättigend.

    Mein Fazit:
    Das Buch ist wirklich speziell mit seinen Rezepten und der einzigartigen Schreibweise, die bei jedem aufs neue in eine andere Welt entführt. Man muss sich wirklich darauf einlassen und offen dafür sein. Wir werden auf jeden Fall noch einiges ausprobieren. Wenn ihr ein besonderes Kochbuch wollt, dann seid ihr mit diesem Buch gut beraten. Es lässt das Herz jedes Märchen- und Filmfans höher schlagen!!! Außerdem ist es reichhaltig illustriert und man kann sich durch die Bilder auch mehr vorstellen als durch die Überschriften allein.

  9. Cover des Buches World of Warcraft: Arthas - Aufstieg des Lichkönigs (ISBN: 9783833236327)
    Christie Golden

    World of Warcraft: Arthas - Aufstieg des Lichkönigs

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Rezension
    Arthas Aufstieg des Lichkönigs
    Genre: Fantasy
    Seiten: 347
    Verlag: Panini Books
    Klappentext:
    Seine Niedertracht ist legendär. Herrscher der untoten Geißel, Träger der Runenklinge Frostgram und Feind der freien Völker Azeroths. Der Lichkönig ist ein Wesen von unberechenbarer Macht und beispielloser Bösartigkeit. Seine eisige Seele lechzt nach der Vernichtung alles Lebens in der World of Warcraft. Doch es war nicht immer so. Lange bevor seine Seele mit der des Orcschamanen Ner´zul verschmolz, war der Lichkönig kein Geringerer als Arthas Menethil – Kronprinz Lordaerons und treuer Paladin des Ordens der Silbernen Hand.
    Als eine Armee von Untoten alles bedroht, was er liebt, ist Arthas dazu gezwungen, sich auf eine unglückselige Suche nach einer bestimmten Runenklinge zu begeben. Eine Waffe, die mächtig genug ist, seine Heimat zu retten. Doch das Objekt seiner Begierde verlangt einen furchtbaren Preis von seinem neuen Besitzer, der mit einem grauenhaften Abstieg in die Verdammnis beginnt. Arthas´ Weg führt ihn direkt in die arktischen Eiswüsten zum Frostthron, wo ihn das Dunkelste aller Schicksale erwartet.
    Meine Meinung:
    Geschichte:
    Durch den Bruder meines Freundes bin ich zu diesem super spannenden und sehr faszinierenden Buch gekommen. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich rein gar nichts verstehen werde, was in dieser Geschichte erzählt wird. Ich wurde eines besseren belehrt. Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen und obwohl ich mich an die neuen Wesen erstmal gewöhnen musste, bin ich flott vorangekommen. Wir beginnen mit dem neun Jahre alten Arthas und begleiten ihn auf seinem Weg. Wir lesen Quasi seine Lebensgeschichte. Ich muss sagen, dass ich absolut keine Langeweile verspürt habe, es war einfach durch und durch spannend.
    Hier gibt es 4 von 5 Gryffindor – Punkten
    Charaktere:
    Die Charaktere waren sehr gut beschrieben und jeder hatte seine eigenen einzigartigen Eigenschaften. Lediglich bei den Elfen hatte ich einige Schwierigkeiten mich zu orientieren. Auch die Namen der Elfen klangen sehr ähnlich, da bin ich dann doch schon so einige Male durcheinander gekommen.
    Hier gibt es ganze 1 von 2 Hufflepuff – Punkten
    Gänsehautmomente:
    Man mag es nicht glauben aber dieses Buch enthält viele Emotionen und hat mich oft zum Staunen gebracht. Es ist zwischendurch echt grausig, hat aber auch seine lieblichen Seiten, auch wenn man es nicht glauben kann.
    Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten
    Aufmachung/ Design:
    Ich würde einfach mal steif und fest behaupten, dass das Cover Typisch WoW ist und mir gefällt es sehr gut. Es passt einfach wunderbar zur Geschichte. Auch innen ist es passend und wirklich schön gestaltet.
    Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten
    Fazit:
    Eine Geschichte die mich total überzeugt hat. Sie war so faszinierend und einfach unglaublich komplex. Ich werde zu 100% noch viele Bücher aus der World of Warcraft lesen.
    Insgesamt gibt es: 8 von 10 Buchplaudis
  10. Cover des Buches World of Warcraft: Sturmgrimm (ISBN: 9783833220555)
    Richard A Knaak

    World of Warcraft: Sturmgrimm

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Keltica
    Erzdruide Malfurion Sturmgrimm ist der Anführer der Nachtelfen und der mächtigste Druide von ganz Azeroth.
    Doch als sich äußerst alarmierende Geschehnisse im Smaragdgrünen Traum ereignen, ist selbst das Leben dieses mächtigen Druiden in Gefahr. Seine Freunde setzen alles daran, den Erzdruiden vor Schaden zu bewahren, doch Malfurion verwandelt sich langsam in einen Baum und wird von einer unbekannten Kreatur gefoltert. Er ruft seine Freunde zu Hilfe.
    Die Bewohner von Azeroth spüren, dass sich etwas Böses im Lande regt und immer mehr von ihnen fallen in einen mysteriösen Schlaf, dessen Ursprung niemand erkennen kann.
    Das Böse schafft es sogar, Ysera, die Hüterin dieses Reiches gefangen zu nehmen und somit liegt es in den Händen der kleinen Gruppe Mutiger um den Druiden Broll Bärenfels, ihm zu helfen ….
    Werden sie es schaffen?
    Ein wirklich gelungenes Buch für alle WOW Spieler !
  11. Cover des Buches Arthas (ISBN: 9781439157602)
    Christie Golden

    Arthas

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Jacynthe

    Inhalt


    Der junge Prinz Arthas will nur das beste für sein Volk. Doch als vergiftetes Korn die Menschen zu gefährlichen Untoten macht, schlittert Arthas auf den Abgrund des Wahnsinns zu. Ein geheimnisvolles Runenschwert scheint schließlich den letzten Funken Menschlichkeit aus ihm zu vertreiben und Arthas führt von nun an selbst eine Horde mordender Untoter über das Land...


    Meine Meinung


    Dieser Roman aus der Reihe der World of Warcraft-Bücher handelt, wie der Name schon verrät, vom jungen Prinzen Arthas. Es ist meines Wissens eines der wenigen Bücher, das sich umfassend mit nur einem Charakter beschäftigt, denn der Leser begleitet Arthas von seiner Kindheit bis zu seinem Aufstieg zum Lichkönig (und nein, das ist kein Tippfehler - es heißt tatsächlich Lich).

    Ich finde es schön, wie ganzheitlich man die Figur Arthas in diesem Roman kennenlernt. Seine Kindheit und Jugend sind noch unschuldig und von dem Wunsch geprägt, einst ein guter König zu werden. Er ist ehrgeizig und möchte gut ausgebildet werden, um seines Amtes würdig zu sein. Der Leser begleitet Arthas auf seinem Weg und Golden vermochte es, die Geschichte so zu erzählen, dass ich trotz seiner blutrünstigen Taten stets etwas wie Sympathie für den jungen Prinzen empfinden konnte. Ich konnte verstehen, was ihn dazu trieb, dass er anfangs immernoch das Beste für sein Volk im Sinn hatte, dann jedoch Stück für Stück Opfer seines Wahnsinns wurde. Bevor ich das Buch gelesen habe dachte ich, Arthas wird schlicht "böse", doch dieses Schwarz-Weiß-Denken genügt nicht, um Arthas' Person zu erklären.

    Dass die Magierin Jaina eine so wichtige Rolle in seinem Leben einnimmt hat mich überrascht, doch es hat mir auch gefallen, wie sich dadurch die Puzzle-Stücke der World of Warcraft-Welt immer weiter zusammen setzen. Auch andere Charaktere lernte ich in diesem Roman besser kennen. Uther zum Beispiel, der im letzten von mir gelesenen WoW-Buch nur kurz erwähnt wurde, nimmt hier eine entscheidende Rolle ein und man erfährt viel über den Orden der Paladine und die Macht des Lichts, die diese beherrschen. Anderes kam dafür zu kurz. Zum Beispiel weiß ich immer noch nicht, was genau denn jetzt ein Lich ist, ob es mehrere gibt oder nur einen und was die Rolle eines Lichs in der Welt von Warcraft ist. Irgendwann tauchte der Begriff auf und wurde dann weiter verwendet, ohne ihn zu erklären.

    Die Geschichte von Arthas ist tieftraurig und tragisch. Ich schauderte, als ich las, wie sich die Armee der Untoten immer weiter verbreitete und trauerte mit denen, die überrannt worden. Vor allem Sylvanas zog ein schweres Los, da sie auch nach ihrem Tod alles mit ansehen musste. Nachdem ich es anfangs seltsam fand, dass es in der WoW-Welt auch Zombies geben soll, finde ich jetzt, dass sie durchaus ihre Berechtigung in der Geschichte haben und diese einzigartig machen. Insgesamt ist mein Eindruck des Romans auch positiv, aber ich konnte mich dennoch nicht richtig auf die Geschichte einlassen. Sie floss in meinen Augen teilweise ein wenig zu zäh dahin - vor allem während des Kriegs mit den Untoten - und ich empfand es oft eher als eine Pflicht, weiterzulesen, als dass ich mich, wie es bei anderen Büchern häufig der Fall ist, richtig darauf freute. Ich vergebe daher 3 von 5 Wolken.
  12. Cover des Buches World of Warcraft: Sturmgrimm (ISBN: 9783833237799)
    Richard A. Knaak

    World of Warcraft: Sturmgrimm

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Warcraft - Der offizielle Roman zum Film (ISBN: 9783833232671)
    Christie Golden

    Warcraft - Der offizielle Roman zum Film

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Alrik

    Die beste Filamadaption, die ich bislang gelesen habe...man merkt dass die Autorin auch die Vorgeschichte und viele andere Geschichten im Warcraftuniversum verfasst hat...klare Kaufempfehlung für alle Freunde fantastischer Literatur...und wer sich beim Film ab und an gefragt hat, warum manche Protagonisten manche Handlungen vornehmen, dem wird hier ab und an geholfen....

  14. Cover des Buches World of Warcraft: Krieg der Ahnen 3 (ISBN: 9783833235368)
    Richard A. Knaak

    World of Warcraft: Krieg der Ahnen 3

     (42)
    Aktuelle Rezension von: johnnykitten

    „Das Erwachen“ ist der dritte Teil der „Krieg der Ahnen“ Trilogie von Richard A. Knaak, angesiedelt ist die Buchreihe im Warcraft Universum.
    Der dritte Band widmet sich weiterhin der unerbittlichen Schlacht gegen die Brennende Legion, sowie der Bedrohung durch die Dämonenseele.

    Leider fällt bereits im ersten Kapitel auf, dass in der Übersetzung einige Fehler eingeflossen sind (6. Auflage, Dezember 2009). Bsp. Denkt Malfurion an die beiden Nachtelfen Tyrande und Illidan, heißt es auf Seite 15: „[…] die beiden Menschen […]“.
    Auch die Rechtschreibfehler in den folgenden Kapiteln sind Buchstabendreher, die zu neuen Wortbedeutungen führen und den Lesefluss stören.

    Die einleitende Zusammenfassung erklärt die vergangenen Ereignisse für die Lesenden verständlich und holt sie in das aktuelle Geschehen hinein. In den ersten Kapiteln bleibt die Handlung übersichtlich, nachdem die Gruppe der Protagonisten sich verstreut, verliert sich diese Übersichtlichkeit. Das Springen zu verschiedenen Handlungsorten erschwert es dem Geschehen zu folgen. Weiterhin gibt es Handlungsstränge oder Dialoge deren Bedeutung sich bis zum Ende nicht erschließen.

    Beeindruckend sind die von Richard A. Knaak geschriebenen Szenen der Schlacht, die sich mitunter über mehrere Kapitel ziehen. Die Bedrohung durch die Brennende Legion wird hier erlebbar, die Kämpfe sind spannend geschrieben und auch die Wichtigkeit des strategischen Vorgehens wird betont. Besonders lebendig wird es, wenn der Autor das Weben von Zaubern beschreibt oder eine dramatische Wendung der Schlacht durch das Auftreten mystischer Wesen beschreibt.
    Im Darstellen tiefgehender Emotionalität fehlt diese Lebendigkeit leider. Obwohl die Beziehungen zwischen den Figuren einen wichtigen Teil des Plots ausmachen, bleiben sie oberflächlich. Das führt mitunter dazu, das romantische Elemente aufgesetzt wirken. Obwohl wenig Raum für das Erforschen der Emotionalität der Figuren gegeben ist, bleiben sie in ihrem Handeln nachvollziehbar.
    Tiefgehende Charakteranalysen werden in diesem Roman nicht vorgenommen.

    Die Komplexität, die sich beim Erzählen der Romanreihe ergibt, ist ein wiederkehrendes Phänomen in der Fantasy-Literatur (z.B. Kriege, Drachen, göttliche Wesen oder Fantasy-Namen). Wer mit der Welt von Warcraft vertraut ist, wird sich in diese Romanreihe allerdings schnell einfinden können.

  15. Cover des Buches World of Warcraft Band 2: Der Aufstieg der Horde (ISBN: 9783833219726)
    Christie Golden

    World of Warcraft Band 2: Der Aufstieg der Horde

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Jacynthe

    Inhalt


    Der mächtige Orc Thrall erzählt, wie es in der Welt seiner Vorfahren dazu kommen konnte, dass sie sich gegen das ehrwürdige Volk der Draenei stellten und sowohl diese, als auch sich selbst nahezu ausrotteten: der Dämonen-Lord Kil'jaeden hatte diesen Plan lange Jahre geschmiedet, um sich an seinem ehemaligen Freund, dem Propheten Velen, zu rächen.

    Meine Meinung


    Dieser Roman ist der zweite einer dreiteiligen Reihe, die in der Welt des bekannten Online-Spiels World of Warcraft spielt. In meiner Rezension zum ersten Band habe ich einiges Generelles dazu geschrieben, zum Beispiel, wie ich überhaupt zum Lesen der Bücher kam, wie ich die Reihenfolge finde, usw. Hier kommt ihr zum Post.

    "Aufstieg der Horde" spielt zeitlich vor dem ersten Band und erzählt, wie es dazu kam, dass die Orcs ihre alte Welt verließen und in die Welt der Menschen gelangen. Es ist der Orc Thrall, der die tragische und zugleich lehrreiche Geschichte seines Volkes erzählt, die sich vor seiner Geburt abspielte. Dabei sind die einleitenden Sätze jedes Kapitels kursiv gedruckt und in der Ich-Form geschrieben, während die darauf folgenden Episoden in der dritten Person gehalten sind und Wissen beinhalten, dass sich den Orcs erst später, nach den Ereignissen, erschlossen haben kann:

    Die Anführer des Volkes der Eredar erliegen den Verlockungen von Seregas, wodurch dieser sie zu Sklaven machen kann. Nur einer der Anführer, der Prophet Velen, hat die Gefahr kommen sehen und konnte mithilfe einer höheren Macht in eine andere Welt fliehen. Dort lebte der Rest seines Volkes in Frieden Seite an Seite mit den Orcs. Doch seine ehemaligen Freunde fühlen sich verraten und suchen ihn. Als sie ihn schließlich finden, benutzen sie die Orks, um grausame Rache zu üben. Die Orks fallen auf die Lügen herein, die ihnen erzählt werden, wenden sich von ihren Ahnen und der Macht der Elemente ab und stürzen sich in den Krieg mit denen, die ihnen nie etwas getan haben.

    In diesem Buch trifft der Leser das erste mal auf Gul'dan, den zwielichtigen Orc, der sich mit den bösen Mächten einlässt, um selbst an Macht zu gewinnen. Mir war bis dahin nicht so recht klar, dass der Hexenmeister mit den attrakiven Hearthstone-Karten auch ein Orc und noch dazu einer der übelsten Sorte ist. Auch die Zusammenhänge bzw. Unterschiede der verschiedenen Orc-Clans erschließen sich mir jetzt besser, sowie anderes, was im ersten Band vorkam, und mir als WoW-Noob völlig unbekannt war. So zum Beispiel den Zusammenhang zwischen Seregas, Medivh und seiner Mutter.

    Ich war sehr berührt von den tragischen Zusammenhängen und Entwicklungen. Da ich keine WoW-Spielerin bin, kann ich nicht sagen, in wieweit die Geschichte von den Spielentwicklern vorgegeben ist und wie viel die Autorin selbst erfunden hat. Ich fand die Geschichte jedoch schlüssig und gut aufgebaut, die Spannung riss nie ab und neben einer guten Story hat der Roman auch vieles Lehrreiches zu sagen. Ich denke, dass sich viele Kriege der Menschheitsgeschichte ähnlich entwickelt haben und musste auch häufig an die aktuelle politische Lage denken, bei der aus Lügen Netze gesponnen werden, die den Menschen die klare Sicht auf die Dinge versperren.

    Dieser zweite Band war mir von der ganzen Trilogie der liebste, denn Golden hat einen angenehmen Schreibstil, der Meinung nach genau die richtige Mischung zwischen niedergeschriebenen Fakten und eigener Vorstellung hat, was bei einem Fantasy-Roman gar nicht so einfach ist. Die Story ist in sich geschlossen, aber natürlich empfiehlt es sich, auch andere Bücher der Reihe zu lesen, wenn man sich für die Geschichte hinter World of Warcraft interessiert. Ich vergebe 4 von 5 Wolken.
  16. Cover des Buches Epic (ISBN: 1439550794)
    Conor Kostick

    Epic

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Wieder mal kommt das Fazit bei Spieleromanen, dass das Spiel nicht gut ist für die Menschheit und damit frwiht es wich leider in eine Lange Liste ein, die das Selbe propagieren.

    Die Grundidee ist spannend. Keine Gewalt in der Realität. Gericht und Wirtschaft finden fast nur im Spiel statt. 

    Das Setting ist aber leider nicht sonderlich durchdacht. Vor allem dir Spielmechaniken sind oft wiedersprüchlich und unlogisch. Für Kinder und Jugendliche ist das evtl. noch ok aber mir ist das zu wenig Plausibilität und Logik dahinter.

  17. Cover des Buches World of Warcraft / World of Warcraft (ISBN: 9783833217920)
  18. Cover des Buches The Art Of World Of Warcraft Burning Crusade Art Book (The Burning Crusade) (ISBN: B000OG1I88)
    Blizzard

    The Art Of World Of Warcraft Burning Crusade Art Book (The Burning Crusade)

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Vendetti
    Hardcover Artbook zum gelichnamigen Add-On zu Blizzards Online Rollenspiel World of Warcraft. Reiche Seitenanzahl mit vielen (teils zuvor unveröffendlichten) Illustrationen. Zwar nicht so Umfangreich wie das "The Art of Warcraft" - Artbook. (Nur Illustrationen zum Add-On) Aber dennoch Empfehlenswert.
  19. Cover des Buches Warcraft - The Sunwell Trilogy 01 (ISBN: 9783865802378)
  20. Cover des Buches Warcraft - The Sunwell Trilogy 03 (ISBN: 9783865802392)
  21. Cover des Buches World of Warcraft: Kriegsverbrechen (ISBN: 9783833228889)
  22. Cover des Buches World of Warcraft (ISBN: 9783833226175)
    Michael Stackpole

    World of Warcraft

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches World of Warcraft (ISBN: 9783862016419)
    Doug Wagner

    World of Warcraft

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches The Last Guardian (ISBN: 0743423143)
    Jeff Grubb

    The Last Guardian

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks