Bücher mit dem Tag "wegweiser"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wegweiser" gekennzeichnet haben.

45 Bücher

  1. Cover des Buches Die Mitternachtsrose (ISBN: 9783442479702)
    Lucinda Riley

    Die Mitternachtsrose

     (574)
    Aktuelle Rezension von: MissNorge

    ✿ Kurz zur Geschichte ✿

    Innerlich aufgelöst kommt die amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von Rebeccas angeblicher Verlobung eine Hetzjagd der Medien auf die junge Frau ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt. Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Und gemeinsam kommen sie nicht nur Anahitas Geschichte auf die Spur, sondern auch dem dunklen Geheimnis, das wie ein Fluch über der Dynastie der Astburys zu liegen scheint.

    (Quelle: Seite des Verlags)

    ✿ Meine Meinung ✿

    Ich bin Fan von Lucinda Riley und ihren tollen Romanen, aber von diesem hier bin ich sehr enttäuscht. Man weiß ja um ihren ausschweifenden Schreibstil, den ich sonst auch sehr gerne lese, nur diesmal fand ich den Plot einfach glanzlos heruntergeleiert. Mit den Hauptfiguren bin ich auch nicht eins geworden, wenn dann am ehesten noch mit der 100jährigen Anahita, die aber leider dann nur noch in den aufgeschriebenen Seiten ihres Lebens vorkommt. Mit der Ami-Schauspielerin Rebecca konnte ich gar nichts anfangen. Die Abschnitte aus Indien waren auch so gar nicht mein Ding, hier habe ich oftmals nur quergelesen und das heißt dann schon bei mir, das es mich nicht faszinieren konnte. Irgendwie hatte ich fast das Gefühl, das Lucinda Riley hier nicht selbst schreibt, sondern irgendeine Anfängerautorin, so enttäuscht war ich. Zum Glück konnten mich aber alle Bücher, die ich vorher von ihr gelesen hatte, begeistern und deswegen ist es nicht so schlimm, das ich einmal nicht so glücklich gemacht wurde. 

    ✿ Mein Fazit ✿

    An diesem Roman hat mir alles gefehlt, was ich sonst so an den anderen Büchern dieser Autorin liebe. Leider für mich keine Lektüre die ich weiterempfehlen würde.

  2. Cover des Buches Der Alchimist, Jubiläumsausgabe (ISBN: 9783257065541)
    Paulo Coelho

    Der Alchimist, Jubiläumsausgabe

     (441)
    Aktuelle Rezension von: desaluma

    Ein Klassiker den jede/r gelesen haben sollte. Warm und barmherzig fühlte ich jedes Wort, jede Satz. Ein unvergleichliches Buch, welches mich immer weiter begleiten wird. Besinnt einen zurück aufs Wesentliche😉

  3. Cover des Buches Margos Spuren (ISBN: 9783446249547)
    John Green

    Margos Spuren

     (1.905)
    Aktuelle Rezension von: LovelyPinkCloud

    Ich fand die Geschichte und die Handlung in dem Buch sehr spannend und Kreativ. Man konnte wirklich ablesen wie sich der Autor bemüht hat ein Buch zu erschaffen das berührt. Es geht um die Vollkommenheit und die Liebe, genau so wie um die Machtlosigkeit die man als Teenager manchmal erlebt. Das einzige was mir nicht gefallen hatte, war; Wie das Ende sich unnötig in die Länge zog. Das Buch empfehle ich jedem der sich für Poesie , dramatik und Tiefgründigkeit interessiert.


    Alles in allem ein gelungenes Buch , was mich sehr zum nachdenken bewegt hat. 

  4. Cover des Buches Die Kunst des stilvollen Wanderns - Ein philosophischer Wegweiser (ISBN: 9783959674829)
    Stephen Graham

    Die Kunst des stilvollen Wanderns - Ein philosophischer Wegweiser

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Radagast

    Da ich gerne zu Fuß unterwegs bin, kam ich um dieses literarische Juwel nicht drum herum. Zu beginn war ich nicht zu halten, wie beim Gehen. Es war kurzweilig, interessant und amüsant. Ich hatte meine helle Freude daran dieses Buch zu genießen. Auch gönnte ich mir kurze Pausen um nachzudenken. 

    Stephen Graham trifft mit einer Genauigkeit eines Skalbell den Wandernerv. Was braucht es um zu gehen? Wo will ich hin? Wo finde ich Nahrung und Unterkunft? Was macht mich Glücklich beim Gehen? Abgesehen das dieses Buch 1926 geschrieben wurde, sind es zeitlose Fragen die sich einige Menschen stellen, wenn sie wandern. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass sämtliches Equipement das heute scheinbar unerlässlich ist Ballast der Neuzeit ist und dass das Wesen des Wanders eine ganz andere ist. Ein Wesen das man lieben und verwünschen kann und doch mit uns eins ist, wenn man seine Sinne schärft und den alltäglichen digitalen Müll bei Seite lässt. 

    Zitat:

    "So sang das Banjo in der Wildnis. Man liegt irgendwo hoch auf einem Berg, über sich die Sterne, mit leeren Taschen und leerem Magen. Man blickt auf die vielen Lichter, das mannigfaltige Funkeln der Milchstraße, und denkt - an die Vergnügungen der Piccadilly, deren verschwenderisches elektrisches Funkeln uns teuer zu stehen kommen.

    Gelage sind allerdings beim Wandern nicht wirklich zulässig - denn das Wandern ist in erster Linie eine Auflehnung gegen das Wirtschaften und die tägliche und monatliche Buchführung. Man mag dem Wahnsinn des Geldausgebens entfliehen, doch vor allen Dingen entflieht man der Einschränkung - ja, das ist das treffende Wort -, der Einschränkung durch die Notwendigkeit seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Beim Wandern verdient man sich keinen Lebensunterhalt, sondern das Glück."


  5. Cover des Buches Das Geheimnis des siebten Weges (ISBN: 9783407780638)
    Tonke Dragt

    Das Geheimnis des siebten Weges

     (83)
    Aktuelle Rezension von: xotil
    Vielleicht kennt einer der etwas älterennoch die niederländische Serienverfilmung des Buches „Das Geheimnis des siebten Weges“. Sie wurde erstmals in den 70ern im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Genau wie das Buch war die Serie sehr spannend

    Der Schreibstil ist fesselnd und die Story zieht einen mit.

    Was ist das Geheimnis des siebten Weges und schafft es der Komplott es zu lösen .

    ein Buch das in die Kategorie fällt nur noch ein Kapitel

    Auch das Cover düster ,Geheimnissvoll, mysteriös

    Ein Fantasy Mysterie Buch ab 12 nicht nur für Erwachsene
  6. Cover des Buches Die Prophezeiungen von Celestine (ISBN: 9783793421887)
    James Redfield

    Die Prophezeiungen von Celestine

     (99)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Diessner

    Durch ein Treffen mit einer alten Bekannten erfährt John von einer gefundenen Prophezeiung in Peru. Zunächst unsicher was er mit dieser Information anfangen soll, setzt er sich bald darauf ins nächste Flugzeug. - Von nun an beginnt eine spirituelle Reise die John sein Leben und die Welt überdenken lässt.
    Das Buch beinhaltet 8 Erkenntnisse, die jeweils ein Kapitel umfassen und aufeinander aufbauen.

    Letztlich mutet es aber wie ein "Reisebericht" an. Ohne, dass John weiß wo er beginnen soll trifft er immer wieder vermeidlich zufällig auf Personen, die ihn durch die erste bis zur letzten Erkenntnis (über Berge und durch den Dschungel) führen. Gerade die wundervollen Naturbeschreibungen vermitteln eine schöne Atmosphäre von Südamerika, lassen aber auch einen abenteuerlichen Faktor nicht aus.

    Mit der Entwicklung der Handlung gibt der Protagonist tiefe Einblicke in sein Leben. So lernt man ihn nach und nach kennen. Die Charakterentwicklung ist somit also gelungen. Gerade die Ratlosigkeit des Protagonisten nach unmittelbar neuen Hinweisen macht ihn sympathisch und nahbar.

    Die Geschichte ist somit schlicht unterhaltsam. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Denkanstöße, die zwar spirituell verpackt sind, aber auch rational verstanden werden können. Der Autor schafft keine neue spirituelle Revolution. Vielmehr verbindet er Natur, Mensch, Religion und Biologie miteinander. Das Buch lässt somit viel Raum für Interpretation und ist nicht zu engstirnig oder gar bekehrend. 

    Lediglich der thematisierte Energiefluss und das recht eigensinnige Ende waren mir ein bisschen zu viel. Letztlich hat es mich aber auch dazu gebracht fortan zweimal über Zufälle nachzudenken.    

  7. Cover des Buches Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie (ISBN: 9783499623868)
    Vince Ebert

    Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie

     (138)
    Aktuelle Rezension von: DieTina2012
    Oft habe ich das Buch in den Buchläden stehen sehen, hatte aber irgendwie nicht das Bedürfnis, etwas von einem Physiker zu lesen. Selbst Schuld sage ich dazu. :)
    Und das ist genau das, was auch Vince Ebert sagt: Die Naturwissenschaften werden viel zu wenig beachtet. Dabei sind sie es, die uns so viel über die Welt und das Leben sagen können.

    Klar, nicht jeder Witz in diesem Buch ist ein Knaller, der einen laut auflachen lässt. Aber mindestens schmunzeln musste ich oft.

    "Nahezu 100 Prozent aller Deutschen sind weiblich  und kriminell. Das zeigte eine repräsentative Untersuchung in einem Wuppertaler Frauengefängnis."

    Super sind auch die Denk-Übungen mit nicht ganz so ernsten Fragen und Antworten.

    "Städter gehen in den Wald, um sich zu erholen. Wohin gehen Waldarbeiter?"
    1. In die Stadt
    2. Auch in den Wald
    3. In einen anderen Wald
    4. In sich

    Fast alles ist in einem eher flapsigen Ton geschrieben und man sollte mit den Aussagen, die Vince Ebert ironisch als Wahrheit darstellt, eher nicht auf ner Party angeben. ;)

    Man muss den Humor mögen, soviel ist klar. Bei mir hat es jedenfalls geklappt. :)
  8. Cover des Buches Stille (ISBN: 9783458177241)
    Erling Kagge

    Stille

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Micha835

    Die Aufmachung des Buches macht neugierig auf mehr. Wenn man dann beginnt ist es eine langsame Einführung und dann folgen die Geschichten aus dem Alltag und die Erlebnisse des Autors teilweise unterlegt mit tollen Bildern. Umso mehr man liest umso mehr wird man gefesselt weiter zu lesen. Man schafft es das Buch innerhalb von einem Tag durchzulesen. Viel Wahrheit drin versteckt und man sollte sich dann Gedanken über alle Dinge machen welche man im Leben verwendet und ob dies sinnvoll ist oder nicht. Man sollte wie es der Autor auch mehrfach schreibt mehr an sich denken und mehr einfach die Stille geniessen und mit wenig zufrieden sein denn dann lernt man es auch das Stille das Schönste und Beste im Leben ist.

  9. Cover des Buches Einfach erfolgreich sein (ISBN: 9783442338900)
    Pierre Franckh

    Einfach erfolgreich sein

     (20)
    Aktuelle Rezension von: glasperlenraum
    „Einfach erfolgreich sein“ ist im Arkana-Verlag erschienen und mir liegt das Buch in der Erstausgabe von 2011 vor. Es umfasst 329 Seiten und verfügt über einen festen Einband. Das Cover ist in warmen Farben gehalten. Dieses Buch von Pierre Franckh beschäftigt sich mit der Frage danach, wie man denn nun zu dem Erfolg gelangen kann, den sich so viele von uns wünschen. Dabei setzt Franckh an genau der Stelle an, die dafür am logischsten scheint: am Anfang. Wieso möchte man eigentlich erfolgreich sein? Das Buch stellt diese Frage und macht darauf aufmerksam, dass die Antwort darauf alles andere als unbedeutend ist. Denn sie hilft uns, zu erfahren, was ein jeder von uns persönlich für Erfolg hält, warum er sich danach sehnt und wie viel Erfolg er für sein persönliches Glück denn nun genau benötigt. Pierre Franckh gelingt es, den Weg zum Erfolg zu beschreiben, indem er die einzelnen Schritte, die zu diesem führen, wie einen roten Faden durch die Abschnitte des Buches zieht. Dabei setzt das Buch auf viel Selbstreflektion durch den Leser, die dem eigentlichen Ziel – erfolgreich zu werden – zuträglich ist. Anzumerken ist dabei, dass er durch gezielte Fragestellungen und hilfreiche Tipps und Hinweise auch Personen zu erreichen vermag, die bisher weniger Erfahrungen mit der Betrachtung ihrer Wünsche, Träume und Ressourcen gemacht haben. Es gelingt Franckh, durch seine anschauliche, beispielhafte und verständliche Schreibweise, seine Botschaft klar zu formulieren. Mir gefällt die offene und vertrauenswürdige Art des Autors, Erfahrungen aus seinem eigenen Leben und über sich selbst mit ins Buch zu nehmen. Dies kann für einige vielleicht zu häufig der Fall sein, doch ich finde es hingegen sogar ziemlich wichtig, da es Erklärungen veranschaulicht und auch hilft, ein Bild über den Menschen zu bekommen, der einem all diese Tipps gibt, die sich in „Einfach erfolgreich sein“, wiederfinden. Zu Pierre Franckh selbst ist zu sagen, dass er nicht nur ein erfolgreicher Bestsellerautor ist, sondern auch als Schauspieler und Synchronsprecher bereits in etlichen Filmen mitgewirkt hat und seine Stimme bei inzwischen mehr als 450 Hörspielen bewundert werden kann. Hauptsächlich der Schreiberei widmet er sich seit 1996 und verfasst neben Büchern auch Drehbücher und Theaterstücke. Seine Vielseitigkeit zeigt sich unter anderem auch darin, dass er darüber hinaus als Coach und Mentaltrainer tätig ist. Aus meiner praktischen Erfahrung im Bereich der Sozialpädagogik, aber auch als spirituelle Lebensberaterin und Geistheilerin, wage ich zu behaupten, dass dieses Buch äußerst hilfreich sein kann, um seinen eigenen Weg zu finden. Vorrausetzung dafür ist es natürlich, dass man die Lehre von „Einfach erfolgreich sein“ ernst nimmt – kritisches Hinterfragen mit eingeschlossen. Auf jeden Fall kann Pierre Franckhs Buch richtungsweisend sein und bietet eine gute Grundlage, tatsächlich in Richtung des Erfolges zu schreiten. Geeignet ist dieses Buch meiner Meinung nach für jeden, der seinen Horizont erweitern möchte und sich nach persönlichem Erfolg sehnt. Mich hat „Einfach erfolgreich sein“ - ganz einfach ausgedrückt - überzeugt und ich werde es gern weiterempfehlen. Für dieses Buch gibt es eine ausdrückliche Leseempfehlung von mir und es bekommt auf einer Bewertungsskala von fünf Sternen die volle Punktzahl von mir. „Einfach erfolgreich sein“ hat meinem Erachten nach einfach ein ungeheures Erfolgspotential!
  10. Cover des Buches Lichtgespenster (ISBN: 9783740712396)
    Claudia Täubner

    Lichtgespenster

     (9)
    Aktuelle Rezension von: BiancaRitter

    Ein wunderbares Buch, das mir geholfen hat, mich auf eine neue Weise kennenzulernen und den Kontakt zu mir über meine Träume zu verstärken. Interessanterweise konnte ich allein durch das Lesen des Buches  mich morgens immer deutlicher an meine Träume erinnern. Sehr geholfen hat mir bei der Verarbeitung mein Ritual, jeden Morgen 3 Seiten zu schreiben, das ich mir aus dem Buch „Der Weg des Künstlers“ angeeignet hatte. Das war eine wunderbare Kombi. Obwohl ich zugeben muss, dass ich häufig meine Träume, wirr und grotesk, nicht verstanden habe, hat das Bewusstwerden dessen trotzdem etwas verändert.

    „Lichtgespenster“ ist leicht und angenehm zu lesen. Ich konnte mich gut hineinversetzen und mit der Hauptfigur mitfühlen. Durch die vielen Beispiele aus der persönlichen Lebensgeschichte verwoben mit den Traumerfahrungen fühlt es sich mehr wie eine Geschichte als wie ein klassisches Sachbuch an und ich fand es spannend, die Entwicklung Schritt für Schritt mitzuerleben und zu erkennen, wie unser Innerstes versucht uns im Leben stets zu helfen, zu warnen  und den Weg zu weisen. Alles, was wir lernen müssen ist uns zu lauschen und uns zu vertrauen. So verzweifelt wir doch manchmal im Außen nach Antworten suchen, tragen wir doch alles, was wir brauchen längst in uns.

    Danke liebe Claudia Täubner!

  11. Cover des Buches Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben (ISBN: 9783743974630)
    Claudia Meyer

    Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben

     (14)
    Aktuelle Rezension von: dieschmitt

    Zum Inhalt:

    Körper und Seele sind eine Einheit. Aber was ist nötig, dass beides im Einklang klingen kann und es dem Menschen gut geht? Gibt es ein allgemeingültiges Rezept, oder ist dies nur individuell lösbar?

    Wenn man lernt in sich hinein zu hören, findet man den für sich selbst richtigen Weg. Dieses Buch gibt viele Tipps für den Weg zur eigenen Lösung. Informationen zum Hintergrund, Fragen, mit denen man sich selbst hinterfragen kann und vieles mehr begleitet auf dem Weg den eigenen, inneren Coach wieder zum Leben zu erwecken.

     

    Meine Meinung:

    Das Buch beginnt mit Hintergrundwissen. Die Autorin bietet einen sehr guten Überblick über Körpervorgänge, Vorgänge in Darm, dem Säuren-Basen-Haushalt und das Lymphsystem.

    Daraufhin geht sie näher auf das Zusammenspiel von Ernährung, Bewegung, Rhythmus und die Organuhr ein. Das klingt jetzt alles sehr körperbetont, aber auch die Gedankenwelt und die Gewohnheiten werden beleuchtet.

    Der Schreibstil der Autorin ist für mich sehr gut lesbar, klar und gut verständlich. Die vielen Sachthemen werden sehr gut verständlich und anschaulich erklärt.

    Mit vielen wertvollen Tipps und Anregungen kommt man unweigerlich dazu, das eigene Verhalten zu hinterfragen und sich so mit dem eigenen Körper und dem Lebensstil zu beschäftigen.

    Mich hat das Buch nachdenklich gemacht und mich dazu gebracht mit mir selbst und meinen Gewohnheiten zu beschäftigen. Und damit hat es viel Ziel erreicht. Darüber hinaus habe ich mich auch noch sehr gut unterhalten gefühlt. Dieses Buch bietet für mich einen sehr guten Überblick, eine theoretische Hinführung und eine praktische Anleitung um sich mit sich selbst und seinem Leben zu beschäftigen. Daher finde ich es rundum gelungen.

    Was jeder aus dem Gelesenen macht, hat man selbst in dier Hand.


    Fazit:
    Sehr gut lesbares Sachbuch über den Zusammenhang von Ernährung und Körpergefühl bzw. Wohlbefinden mit praktischen Anleitungen.
  12. Cover des Buches Läusealarm (ISBN: 9783959102506)
    Anna Herzog

    Läusealarm

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Anja_Thamke

    In dem Buch „ Läusealarm“ von Dr. Anna Herzog und Lucinde Hutzenlaub bekommt man Ratschläge und Tipps für die vielen kleinen und großen Probleme wenn man Kinder erzieht. Dabei ist das Buch in drei Abschnitte eingeteilt. Einmal für die kleinsten Kinder, dann für das mittlere Alter und als drittes gibt es Tricks für die Erziehung von Teenagern.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und durch die humorvolle Schreibweise hat man Spaß das Buch zu lesen, auch wenn man keine eigenen Kinder hat. Die geeigneten Fallbeispiele zu fast jedem Thema, sind sehr gut ausgewählt und passen immer dazu.

    Man merkt aber auch, das viel Wert auf Krankheiten und wie sie zu behandeln sind gelegt wird. Das bricht aber nicht den Lesefluss ab.

    Das Buch ist für Erwachsene die schon eigene Kinder haben sehr zu empfehlen, da sie sich viele Tipps und Tricks abschauen können und sich in einigen beschriebenen Situationen wieder erkennen. Aber auch für kinderlose Leute ist das Buch empfehlenswert, da man sich schonmal auf die Zukunft mit Kindern vorbereiten kann und später dieses Buch als Ratgeber immer wieder zur Hand nehmen kann.

  13. Cover des Buches Sträflingskarneval (ISBN: 9783845902449)
    Annette Eickert

    Sträflingskarneval

     (63)
    Aktuelle Rezension von: Vander
    Bin kein großer Rezensionsschreiber. Aber so viel kann ich sagen. Das Buch und die Geschichte, sowie die Charaktere und die Handlung haben sich gelohnt. Ein Lob an die Autorin.
  14. Cover des Buches Goodbye Herzschmerz (ISBN: 9783548376110)
    Elena-Katharina Sohn

    Goodbye Herzschmerz

     (14)
    Aktuelle Rezension von: AnjaSchu

    Als ich mich letztes Jahr durch eine schlimme Trennungsphase gekämpft habe, war ich über jede Form des Bewältigens dankbar. So bin ich zu diesem Buch gekommen.

    Es ist super geschrieben, gar nicht belehrend und drückt niemandem einen Stempel auf. Ganz im Gegenteil: man findet wieder zu sich selbst und bekommt super Strategien an die Hand, auch aus Liebeskummer das beste zu machen.

    Würde ich im Übrigen nicht nur Frauen empfehlen :-)

  15. Cover des Buches Atme, wenn du kannst (ISBN: B00M2A97PU)
    Noah Fitz

    Atme, wenn du kannst

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Es beginnt mit einem zuerst vermutet schlechten Scherz
    und wird schnell zur Realität.
    Raphael und Lisa stecken schnell mittendrin und die Jagd
    beginnt.
    Wer ist der schuldige?
    Worum geht es?
    Raphael steckt viel tiefer und emotionaler drin als
    er sich zunächst vorstellen kann.
    Ein packende und mitreißender Thriller der mir
    sehr gut gefallen hat
  16. Cover des Buches Irgendwann kommt nie: Entscheidung zur Lebendigkeit (ISBN: 9783701505784)
    Georg Wögerbauer

    Irgendwann kommt nie: Entscheidung zur Lebendigkeit

     (13)
    Aktuelle Rezension von: bearelic
    Inhaltsangabe:

    Die Ärzte-Brüder Hans und Georg Wögerbauer beflügeln mit ihren Geschichten und Gedichten die Seele und zeigen Wege, aus eingefahrenen Lebensmodellen, erstarrten Beziehungen, Erschöpfung oder Einsamkeit auszusteigen. So wird es möglich, lange Ersehntem nachzuspüren, Neues zu wagen und zu mehr Zufriedenheit und Lebendigkeit zu gelangen.

    Neun Wörter, die alle mit R beginnen, sind dabei die Wegweiser:

    Ressourcen nutzen • Risiko wagen • Regeneration ermöglichen • Rhythmus spüren • Reflexion zulassen • Raum geben • Reduktion gestatten • Rituale pflegen • Rausch  genießen

    Die Geschichten und Gedichte der beiden Allgemeinmediziner und Psychotherapeuten berühren, ermutigen und bestärken Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen, ihren eigenen Weg zu gehen.

    Meine Meinung:

    Der Inhalt ist übersichtlich gegliedert und zu jedem Wort gibt es ein eigenes Bild, welches das behandelnde Wort symbolhaft darstellen soll, sowie Gedichte der Autoren, die ich leider weder besonders gut noch wichtig für das Buch fand, sodass ich sie am Ende nur noch quer gelesen oder ganz übersprungen habe.

    Die einzelnen Kapitel haben unterschiedliche Längen und geben Fälle aus dem Praxisalltag, sowie persönlichen Erfahrungen der Ärztegeschwister wieder. Der Schreibstil ist mit einem österreichischen, etwas trockenen Humor gespickt, mit dem ich leider nicht ganz so gut klar kam. Typische regionale Redensarten oder Wörter musste ich mir teilweise googeln, wenn ich sie nicht zuordnen konnte und hat mir das Lesen des so schon trockenen Themas eher erschwert.

    Fazit:

    Leider habe ich zu diesem Buch einfach keinen Zugang finden können. Ich fand es langatmig und musste mich zwingen, die Kapitel durchzuarbeiten. Das Preis/Leistungsverhältnis finde ich unangemessen und hätte mich in einer Buchhandlung nach kurzem Stöbern in den Inhalt sicher nicht zum Kauf bewegt.

    Da ich es durch eine Buchverlosung als Freiexemplar erhalten haben, konnte ich nach dem Lesen zumindest die Erkenntnis gewinnen, dass es einfach nicht „mein Buch“ war.

  17. Cover des Buches Wie Sie in 60 Sekunden Ihr Leben verändern (ISBN: 9783596185177)
    Richard Wiseman

    Wie Sie in 60 Sekunden Ihr Leben verändern

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Synapse11
    Humorvoller Motivationsratgeber Der Autor hat Humor und versucht diesen auch auf seine Leser zu übertragen. Allein der Titel ist kurios, braucht der Leser doch schon länger als 60 Sekunden um das Buch zu lesen (ich zumindest). Doch das Lesen lohnt sich! Für die unterschiedlichsten Alltags- und Lebenssituationen hält das Buch allerlei nützliche aber auch humorvoll dargestellte Tipps parat. (Z.B. Warum Klettverschlüsse Paaren beim Zusammenbleiben helfen können) Manchmal hilft schon allein das darüber Nachdenken um etwas zu ändern. (Was möchte ich ändern und warum?) Kleine Gesten und Tricks erinnern uns dann im Alltag immer wieder an die neue Situation, bis die Angewohnheit in Fleisch und Blut übergeht. Das Buch ist voller solcher Tipps, z. B. um - Unser Handeln und das Glücksempfinden zu verbessern - das perfekte Vorstellungsgespräch zu planen - Motivation zu steigern - Diät und Schlanksein planen und durchhalten - Kreativität zu verbessern - die Macht der Berührung zu nutzen - Stress zu bewältigen - Beziehungen zu verbessern - Entscheidungen zu treffen und viele andere. Auch wenn man gar nicht so viel verändern möchte, ist es auf jeden Fall ein humorvoller und unterhaltsamer Ratgeber, den man immer mal wieder zur Hand nehmen kann, um ein paar hilfreiche Alltagstipps nachzulesen.
  18. Cover des Buches Gilmore Girls (ISBN: 9783931608804)
    Peter Osteried

    Gilmore Girls

     (4)
    Aktuelle Rezension von: trinity315
    komplette Übersicht zu allen Staffeln und Folgen mit kurzer Inhaltsangabe. Sehr toll.
  19. Cover des Buches Stille (ISBN: 9783869743127)
    Erling Kagge

    Stille

     (20)
    Aktuelle Rezension von: schillerbuch

    Erling Kagge begegnete mir immer wieder in Foren und in Gesprächen, auch hier auf Lovely Books. Seine Bücher „Stille“ und „Gehen. Weiter gehen“ sprachen mich nicht nur wegen ihrer schönen Gestaltung an. Und dann bot sich in der Gruppe der Wanderhörbücher die Gelegenheit, „Stille“ zu mir wandern zu lassen und ich nahm das Hörbuch gerne bei mir auf.

    Der Inhalt

    Was soll man über den Inhalt eines Wegweisers schreiben? Man kann viele Worte um ihn machen oder wenige – ich greife auf den Text zurück, den der Suhrkamp Verlag für das Buch gewählt hat:

    Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je? Lange hat Erling Kagge sich mit diesen drei Fragen beschäftigt. Angeregt durch Freunde und Wegbegleiter wie Marina Abramović, Jon Fosse, Elon Musk, Børge Ousland und Oliver Sacks, ist er in seinem Buch zu dreiunddreißig Antworten gekommen. Entstanden ist ein Wegweiser für den modernen Menschen auf seiner Suche nach Stille, Ruhe, Frieden – überall dort, wo es laut ist.(© Suhrkamp Verlag)

    Meine Meinung

    „Stille geht mit dem Staunen einher“ – „Mit der Stille reden“ – „Stille kann langweilig sein, ausschließend, beängstigend“ – „Der normale Zustand des Gehirns ist Chaos“ – „Du kannst nicht darauf warten, daß es still wird, Du musst Dir Deine eigene Stille schaffen“. Dies und noch viel mehr steht auf Zetteln, hingeschmiert und manchmal kaum leserlich und nachdem ich die dritte Seite vollgekritzelt hatte, wurde mir klar, daß das Hörbuch dieses Mal für mich nicht das richtige Medium war, denn es ist vollgepackt mit Anregungen und Gedanken, aber auch mit Zitaten von Begleiter*innen, denen Erling Kagge persönlich oder in Büchern begegnet ist. Also besorgte ich mir auch das Buch, um manches nach- oder noch einmal zu lesen. In 33 kurzen Kapiteln beleuchtet der norwegische Abenteurer und Verleger die Stille in ganz unterschiedlicher Weise: Wir erfahren, wie sich die Stille in der Arktis und der Antarktis anhört, wie sie in den Katakomben von New York zu finden ist oder in der Großstadt, auf dem Weg zur Arbeit. Ich lernte, daß Edison mit dem Kiefer gehört hat und das der mächtigste Schrei, den Kagge kennt, stumm ist – er meinte das Gemälde von Edvard Munch.

    Das Hörbuch ist gelesen von Wolfgang Berger, dessen Stimme und Lesweise gut zu dem Text passt. Aber dies ist kein Hörbuch, das man am Stück hören kann, man muss sich Zeit nehmen und die einzelnen Textstücke auf sich wirken lassen.

    Ich habe mich dann, wie gesagt, dazu entschlossen, auch noch das Buch zu lesen. Es ist ausgesprochen schön gestaltet, in ihm sind auch noch einige Abbildungen enthalten, die zu den Texten passen. Ich finde es schön, daß ich es hier liegen habe und immer wieder einmal zur Hand nehmen und etwas nachlesen kann, das mit in bestimmten Situationen einfällt.

    Fazit: Ein (Hör)buch, das einen fast philosphischen Anspruch hat, ungeheuer anregend und auch als Buch sehr zu empfehlen.

  20. Cover des Buches Jeder Tag ein Jahr (ISBN: B01HD16HDM)
    Noel Aiden

    Jeder Tag ein Jahr

     (33)
    Aktuelle Rezension von: erst|ein|druck
    Das Cover ist wundervoll, doch vielleicht hätte ich schon ahnen können, worum es geht.

    An sich ist die Geschichte des kleinen Jungen, der jeden Tag ein Jahr altert kreativ und schön geschrieben. Dies liegt zum einen an den Personen, bei denen der Autor versteht sie einem bildhaft zu erläutern. Zum anderen liegt es an der schönen Ausarbeitung des Grundes seines Alterns. Darüber hinaus schreibt der Autor schön.

    Nach der Leseprobe habe ich euphorisiert weiter gelesen, doch ich wurde schnell enttäuscht. Für mich baute sich keine Spannung auf und mir persönlich ist es etwas zu philosophisch.

    Obwohl ich ein wenig ernüchtert bin, bleiben für mich ganz klar die positiven Punkte:
    -der Sprachstil,
    -die Charaktere,
    -die Verbindungen, die der Autor zwischen den Charakteren schafft und somit die Handlung vorantreibt UND
    -eine kreative Geschichte mit sehr viel Tiefe.
  21. Cover des Buches Das Buch der fünf Ringe (ISBN: 9783492305310)
    Miyamoto Musashi

    Das Buch der fünf Ringe

     (34)
    Aktuelle Rezension von: AngieP

    Sehr abstrakt, aber dennoch spannend. Ich glaube, man muss seine Schwertkunst ausüben, um das Buch vollständig zu verstehen, aber ich habe es dennoch sehr genossen. Jeder, der sich für Samurai und japanische Kampfkünste interessiert, sollte es lesen und sich seine eigene Meinung bilden.

  22. Cover des Buches Sex and the City, Kiss and tell (ISBN: 9783896026064)
    Amy Sohn

    Sex and the City, Kiss and tell

     (55)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen
    "Kiss and tell" von Amy Sohn ist ein Buch zur Serie "Sex and the city". Im Buch sind einzelne Folgen aufgelistet. Weiterhin werden die Charaktere Samantha, Carrie, Charlotte und Miranda anhand von Bildern aus der Serie beschrieben. Ebenfalls gibt es Seiten im Buch, auf denen einzelne Kleider der Frauen gezeigt werden, welche sie in der Serie tugen. Nebenbei gibt es noch ein paar Daten zu Regisseur, Drehbuch & Co. Alles in allem ist das Buch meines Erachtens nach nicht so spannend. Ich habe mir mehr erhofft. Ich habe es gekauft, weil ich ein unfassbarer Fan der Serie bin und ich meinte, dieses Buch liefert mir weitere Facts, die ich vielleicht noch nicht kenne. Außer ein paar Namen, die ich eh nach dem Lesen gleich wieder vergessen hatte, war dem aber nicht so. Ich kann es daher leider nicht wirklich empfehlen, auch wenn man ein großer Fan der Serie ist. Außer man will es vielleicht haben, um eine Sammlung zu vervollständigen.
  23. Cover des Buches Die Drei Lichter Der Kleinen Veronika (ISBN: 9783954724048)
    Manfred Kyber

    Die Drei Lichter Der Kleinen Veronika

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Synapse11
    Ich zähle mich nicht zu den Esoterikern, lass mich aber gern auf vielfältige Genres ein, um meinen „Horizont zu erweitern“.

    Sehr flüssiger, melodischer Schreibstil. Ein Buch zum träumen für zwischendurch. Beinahe wie ein Märchen für Erwachsene geschrieben. Dennoch hat es etwas Inspirierendes, etwas sonderbar Faszinierendes, dass man einfach immer weiter lesen möchte. Ich denke, jeder Leser kann etwas ganz Eigenes für sich daraus mitnehmen. Es gibt unzählige Weisen den Text auf sich wirken zu lassen und zu interpretieren. Die „kleine“ Veronika ist mir immer mehr ans Herz gewachsen.

    Es war spannend mitzuerleben, wie sie ihre Welt entdeckt und mit den Wesen in ihrer Umgebung umgehen lernt. Veronika steht für einen Teil unseres Ichs, dass in jedem von uns zuhause zu sein scheint.

    Meine Lieblingstextstelle:

    "Solche Gedanken sind Kinder der Stille und Einsamkeit. und man sollte im Lärm der Schlagworte mehr auf sie achten." (S.72)

  24. Cover des Buches Schattenkiller (ISBN: 9783404174201)
    Mirko Zilahy

    Schattenkiller

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Lesewurm82
    Habe es abgebrochen, kam mit dem Schreibstil nicht klar und ich kam einfach nicht rein in die Story. Schade

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks