Bücher mit dem Tag "welten"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "welten" gekennzeichnet haben.

341 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass - Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Die Erwählte

     (2.373)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    🗡️THRONE OF GLASS - DIE ERWÄHLTE 🗡️

    Endlich bin ich auch auf den Throne of Glass Zug gestiegen und ich bin absolut begeistert! 

    Ich habe dieses Buch verschlungen und habe jedes einzelne Wort genossen und wollte einfach, dass der erste Band nie aufhört 🥺🤎


    WORUM GEHT'S? 

    In Throne of Glass geht es um Cealena Sardothien, welche zum Tode verurteilt wurde. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde auf, und bietet ihr eine Chance die Cealena nicht abschlagen kann. Kronprinz Dorian hat sie dazu auserwählt, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten. Wenn sie als Siegerin aus dem Wettkampf herausgeht, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. 


    REZENSION 

    Wow! Einfach Wow! Ich konnte dieses Buch nicht zur Seite legen und wenn ich es getan hab, waren meine Gedanken die ganze Zeit bei Cealena. 

    Ich kann eigentlich nur von diesem Buch schwärmen. Die Atmosphäre, der Schreibstil, die Charaktere - alles war großartig! 

    Auch die verschiedenen Erzählperspektiven waren sehr erfrischend, eigentlich bin ich immer ein Fan von der Ich - Perspektive, aber bei diesem Buch hat es mir gar nicht gefehlt. Es gab Momente zum Lachen, zum Weinen und auch Schock Momente gab es! Sarah J. Maas hat mit diesem Buch eine atemberaubende neue Welt erschaffen in der man sich einfach nur verlieren möchte. 

    Ich bin super gespannt auf die weiteren Bände und ich freue mich wie ein kleines Kind darauf! 😂🤎

  2. Cover des Buches Throne of Glass - Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

     (1.495)
    Aktuelle Rezension von: Cutexpsych

    Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?


    Charaktere

    Beginnen wir mit der protagonistin Celaena Sardothien, die mit im erste Teil des Buches tatsächlich ziemlich auf die Nerven ging. Sie verhielt sich wie ein naives, kleines Kind und nicht wie die ernste, tödliche Assassinin, die sich eigentlich sein sollte. Zum Glück machte sie im zweiten Teil des Buches eine überraschende Veränderung durch und erlangte ihre ernstere, taffere Seite zurück, deren Geschichte ich lieber verfolgt habe.

    Wie auch Celaena musste Chaol unter der großen Schwärmerei leiden und anders als sie gab es bei ihm keine große Veränderung. Stattdessen hatte ich das Gefühl, dass sein Charakter nur noch aus seiner Schwärmerei zu der Assassinin bestanden hat. Was schade war, da er am Ende des ersten Bandes eine solch gute Entwicklung durchgemacht hatte, die im zweiten Band vollkommen auf der Strecke blieb.

    Ganz anders war dies bei Dorian, der im ersten Band noch ziemlich blass schien und nun im zweiten eine überraschend gute Entwicklung durchgemacht hat. Tatsächlich waren die Kapitel und Teile aus seiner Sicht im ersten Teil des Buches meine Liebsten und haben die Spannung beinhaltet, die mir bei Celaena und Chaol gefehlt haben.

    Ein weiterer Lieblingscharakter von mir war Nehemia, die das genaue Gegenteil zu Celaena darstellte. Sie war ernst, erwachsen und bereit für ihr Land zu kämpfen. Außerdem war sie eine der komplexeren Charaktere der Reihe und ich hätte gerne mehr aus ihrer Sicht gelesen.

     

    Handlung

    Das Buch hat meiner Meinung nach einen etwas langatmigen Anfang, der es einem schwer macht, in die Geschichte reinzukommen. Dies besserte sich ab etwa der Hälfte und die Spannung nahm ab einem gewissen Ereignis wieder stetig zu.

    Aber auch die konstanten Geheimnisse und Mysterien, die sich im Palast abspielten, haben die Handlung spannend gehalten und den Leser Fragen stellen lassen, auf welche sie die Antworten unbedingt haben wollten.

    Auch der Schöne und flüssige Schreibstil der Autorin trug dazu bei, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

     

    Fazit

    Der zweite Band von Throne of Glass beginnt langatmig, kann aber mit einem spannenden zweiten Teil und vielen interessanten und komplexen Charakteren punkten.

  3. Cover des Buches Throne of Glass - Erbin des Feuers (ISBN: 9783423716536)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Erbin des Feuers

     (1.131)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007

    Darum geht es (Klappentext):

    Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird. 

    Meine Meinung:

    Ich fühle gerade unglaublich viel. Liebe, Verlust, ein erwartungsvolles Kribbeln, Tränen auf den Wangen und in den Augen. So viele Emotionen, die mir ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Sarah J. Maas hat es erneut geschafft mich aus der tristen Realität zu reißen und in eine Fantasywelt zu entführen, die Schönheit und Grausamkeit, Liebe, Freundschaft und Hass, Idylle, Schlachtfelder, Armenviertel und Prunk miteinander verbindet. Sie wickelt den Leser nicht in eine kuschelige Decke, genauso wenig wie die Charaktere, die leiden, zerbrechen, straucheln, zu Boden gehen, schreien, wüten, aber auch wieder aufstehen, lachen, strahlen und anderen Hoffnung schenken.
    In diesem Band lernen wir unsere altbekannten Charaktere besser und auf andere Weise kennen, aber auch sehr viele neue Menschen, Hexen und Fae, die neue Freunde und Feinde werden könnten. So viele Möglichkeiten. Besonders liebe ich Aelin, Rowan, Manon und Aedion. Sie haben es mir nicht immer leicht gemacht, aber besonders Rowan hat sich in meinen Augen gemausert und mein Herz gestohlen. Ich freue mich schon sehr darauf ihn näher kennenzulernen. Gefreut habe ich mich auch darüber, dass wir endlich mehr über Aelin erfahren haben. Chaol und Dorian bleiben ein wenig im Hintergrund, besonders Dorian sammelte leider ein paar Minuspunkte bei mir, aber ich hoffe, dass er sich noch weiter und deutlicher entwickelt.
    Die Handlung kann ich nicht in Worte fassen, außer dass der Anfang sehr ruhig war, aber vertraut mir das ist genau durchdacht, damit man später der Handlung folgen kann. Es passiert so viel Gutes wie Schlechtes. Ansonsten steht Band 3 den anderen Bänden in nichts nach. Viele Wunden, Kämpfe, Strategien, Intrigen, Ereignisse, die uns den Boden unter den Füßen wegreißen, aber auch viele Entwicklungen ans Tageslicht bringen. Ich fühle so viel, ich fühle mich so lebendig wie lange nicht mehr und ich freue mich umso mehr auf Band 4, der nicht mehr lange auf mich warten wird. Ich vergebe 5/5 Sterne!

  4. Cover des Buches Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters (ISBN: 9783458177920)
    Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters

     (523)
    Aktuelle Rezension von: Sarah04

    Die Hauptfigur muss unbedingt jemanden Heiraten, doch der Verlobte ist nicht so wie sie denkt. Man erfährt kaum was nur ab und zu fetzen und allgemein ist da kaum was mit Liebe sondern nur Intrigen und normaler Alltag. Also nicht wirklich interessant. Manche Abschnitte sind interessant doch das meiste ist recht langweilig und langgezogen. Erst gegen Ende, glaube das letzte Kapitel, machte die Sache wieder interessant doch leider beendet es das Buch. Allgemein ist es dennoch recht gut und ich werde den 2. Teil lesen und dann mal gucken. 

  5. Cover des Buches Everflame - Feuerprobe (ISBN: 9783791526300)
    Josephine Angelini

    Everflame - Feuerprobe

     (1.109)
    Aktuelle Rezension von: Eve_Wae

    Klappentext:

    Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden – und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser "Crucible" ist Lillian – und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit begegnet Lily sich selbst – und einer unerwarteten Liebe. Ein mitreißender Pageturner mit starken Gefühlen: schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Männern, zwei Welten und zwei Identitäten.

    Meine Meinung:

    Ich hatte vorher noch nie ein Buch der Autorin gelesen, umso mehr hat es mich überrascht, wie schnell ich Zugang zu der Geschichte gefunden habe.

    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und einfach zu lesen.

    Die Handlung war durchwegs spannend, ich wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.

    Die Protagonistin Lily Proctor war mir von Anfang an sympathisch. Sie leidet an lebensbedrohlichen Allergien, die sie in ihrem Alltag stark einschränken. Zu Beginn des Buches fehlt es ihr sehr an Selbstbewusstsein aber im Laufe der Geschichte macht sie eine erstaunliche Entwicklung durch. Lily hat noch eine ältere Schwester namens Juliet, die Dynamik zwischen den Geschwistern hat mir sehr gut gefallen. Die Beiden passen immer auf und sein so lieb zueinander.

    Im alternativen Salem treffen wir dann auf Lilys Doppelgängerin Lilian. Die Beiden haben ähnliche Charakterzüge, sind aber letztendlich total verschieden. Lilian hat in der Vergangenheit viele grausame Dinge getan und tut sie auch immer noch, dennoch glaube ich nicht, dass sie gänzlich böse ist.

    Der männliche Protagonist heißt Rowan, er ist ein vielschichtiger und interessanter Charakter. In der Vergangenheit musste er sehr viel erleiden, dass in dann auch entsprechend geprägt hat. Aus diesem Grund konnte ich es auch gut nachvollziehen, dass er Lily gegenüber erstmal ziemlich skeptisch war und ihr misstraut hat.

    Das Ende war super spannend und unerwartet, ich bin sehr froh, dass ich mir bereits die nächsten Bände gekauft habe.

    Fazit:

    Dieser Auftakt der Everflame-Trilogie konnte mich vollkommen überzeugen. Aus diesem Grund bekommt das Buch auch eine dicke Leseempfehlung von mir.

  6. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.361)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    🌷 PLÖTZLICH FEE - SOMMERNACHT 🌷

     Ich bin total positiv überrascht! 

    Aber ich hatte tatsächlich nicht sooo große Erwartungen, was wahrscheinlich hauptsächlich am Titel liegt 🙃


    WORUM GEHT'S? 

    In dem Buch geht es um Meghan Chase, die schon immer das Gefühl hatte etwas anders zu sein.

    Doch an ihrem 16 Geburtstag entdeckt sie einen geheimnisvollen Jungen und ihr bester Freund fängt aufeinmal an sich seltsam zu verhalten. Was hat das alles nur zu bedeuten? 


    REZENSION

    Ich habe was vollkommen anderes erwartet. Ich hatte mit einer "uuuh hier ist alles supi und süß" Geschichte gerechnet. Aber es war das komplette Gegenteil. Die Feenwelt ist doch nicht so flauschig und schön wie immer behauptet wird, sondern brutal. Damit hat Meghan sicherlich auch nicht gerechnet 😂. Genau das mochte ich aber umso mehr an der Geschichte, denn es war nicht so wie man es erwartet hat. Es hat mich an ein paar Stellen sogar an Elfenkrone erinnert! 

    Ich kam erstaunlich schnell in die Geschichte rein, denn sie hat mich direkt in ihren Bann gezogen. 

    Die Spannung hat nämlich nicht lange auf sich warten lassen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Allerdings fand ich die Kapitel sehr lang.. ich bin dann doch eher ein Fan von etwas kürzeren Kapiteln 🙃. Man muss bei der Geschichte im Hinterkopf behalten, dass Meghan erst 16 ist, und daher noch sehr naiv handelt.... das war zwischendurch ziemlich anstrengend, aber ich denke, dass sie sich in den nächsten Bänden weitereintwickeln wird. Generell mochte ich eigentlich alle Charaktere bis auf Puck 😂 Ein paar Handlungen von ihm waren einfach echt dumm und ich hätte ihm am liebsten eine Ohrfeige verpasst. Mal gucken was sich da noch so entwickeln wird. Ich bin sehr gespannt wie es im nächsten Band weitergeht und freue mich jetzt schon total wieder ins Nimmernie tauchen zu dürfen! 

  7. Cover des Buches Die Krone der Sterne (ISBN: 9783596035854)
    Kai Meyer

    Die Krone der Sterne

     (301)
    Aktuelle Rezension von: Snyder

    Meyer entführt den Leser in eine detailreich und schön beschriebene SF-Welt, die große Ähnlichkeiten mit dem Wüstenplaneten-Universum aufweist (was aber nicht schlecht ist). Es hat etwas gedauert, bis ich mich in die fremde Welt eingefunden hatte, doch dann hat es mir gut gefallen. Bin gespannt, wie die Geschichte um die Protagonistin in den Folgeromanen weitergeht

  8. Cover des Buches Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke (ISBN: 9783522506458)
    Julia Dippel

    Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke

     (658)
    Aktuelle Rezension von: 3lesendemaedels

    Amaia und ihre Familie führen kein normales Leben. Alle paar Jahre müssen sie umziehen, denn sie altern langsamer als normale Menschen. Die Familie, besonders Amaias Eltern, befindet sich ständig in Habachtstellung. Vor allem, seit sich ein Gefangener in ihrem Keller befindet. Noár heißt er, undurchschaubar und höchst gefährlich. Doch er scheint auf ihrer Seite zu stehen und bringt Amaia und ihre Geschwister in Sicherheit, nachdem die Familie von ein Männern angegriffen wurde, die offensichtlich das Ziel verfolgten, sie umzubringen. Noár reist mit ihnen nach Cassardim, ins Reich der Toten. Aber dort trachten nicht nur ein paar Männer nach ihrem Leben, sondern der Kaiser, eine Armee und seine tödlichen Kreaturen.
    Anders, als an dem hässlichen Cover, gibt es an der Handlung kaum etwas auszusetzen. Außer, dass Amaia viel zu schnell zu Noár zurückkehrt ist, nachdem er sie geschlagen, gedemütigt und sich ihr aufgedrängt hat. Deswegen wurde mir die Beziehung zwischen Amaia und Noár sehr unangenehm.

  9. Cover des Buches Göttlich 3. Göttlich verliebt (ISBN: 9783841501394)
    Josephine Angelini

    Göttlich 3. Göttlich verliebt

     (2.705)
    Aktuelle Rezension von: shelf-conscious

    Der zweite Trojanische Krieg steht unmittelbar bevor und die Seiten formieren sich neu. Währenddessen gewinnt Helen mehr und mehr an Macht, deckt Lügen und Geheimnisse auf und schmiedet einen Plan. 

    Die erste Hälfte des Buchs hat sich für mich ziemlich gezogen, da nicht viel passiert ist, und man eigentlich nur darauf gewartet hat, dass es nun endlich "knallt". Die zweite Hälfte war dann zum Glück wieder etwas actionreicher, und auch die Auflösung hat mir sehr gut gefallen. Es gab noch einige Wendungen, die ich nicht erwartet hatte.

    Helen wurde mir allerdings immer unsympathischer, und ihre Fehler waren mir etwas zu vorhersehbar. 

    Insgesamt ein schönes Leseerlebnis, aber nichts ausgefallenes. 

  10. Cover des Buches Atlantia (ISBN: 9783841421692)
    Ally Condie

    Atlantia

     (493)
    Aktuelle Rezension von: jens_bookworld_

    Zwillinge. 

    Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt. 

    Doch das Schicksal trennte sie.

    Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen. 

    In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

    Eigene Meinung

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. 

    Das Leben von Rio wurde sehr detailliert beschrieben, doch mir fehlte die Geschichte rund um Bay. Rio war zwar die Protagonistin, aber der Handlungsstrang rund um die andere Zwillingsschwester fehlte nun mal. Man erfährt nicht, wie es Bay oben erging, nur einige kleine Fetzen erfährt man. 

    Die Liebesgeschichte rund um Bay und den Jungen Mann, der in ihr Leben tritt, drängt sich nicht in den Vordergrund. Vor allem ging es in diesem Buch um die Liebe von Rio zu Ihrer Schwester Bay. Man konnte sehr gut mit Rio mitfühlen, vermisste Bay ebenso wie Sie.

    Es macht sehr viel Spaß, die Geheimnisse rund um Atlantia und dem Oben mit der Protagonistin herauszufinden. Durch dies wird das Buch spannender und spannender.

    Die Autorin hat einen sehr schönen und bildhaften Schreibstil, sodass man sich die Charaktere und die Umgebung sofort vorstellen konnte.

    Fazit

    Das Buch erhält von eine klare Leseempfehlung.

  11. Cover des Buches Vier Farben der Magie (ISBN: 9783596296323)
    V. E. Schwab

    Vier Farben der Magie

     (346)
    Aktuelle Rezension von: Anna_intergalaktisch

    Schwab schafft hier nicht eine, sondern gleich vier Welten, die parallel zueinander existieren. Über die Beschaffenheit jeder einzelnen erhält man nur mittelmäßige Informationen. Darüber, wie sie entstanden sind erfährt der Leser erstmal gar nichts, was aber daran liegen mag, dass sich dieses Wissen auch dem Hauptprotagonisten Kell entzieht. Das durch die Autorin erschaffene Magiesystem ist dafür etwas komplexer. 

    Der Schreibstil ist bildhaft und flüssig. Der Leser wird gut an die beiden, sich stark unterscheidenden Hauptfiguren, Kell und Lila, herangeführt.

    Was mir jedoch fast (!) gänzlich fehlt ist Spannung. Die Geschichte weckt zwar die Neugier auf mehr, allerdings lässt sich das Buch zwischendurch leicht zur Seite legen. Da es sich um den ersten Teil handelt, der ohne Cliffhanger endet, ist zu hoffen, dass sich dies in den Folgebänden ändert. 

  12. Cover des Buches Wenn ich bleibe (ISBN: 9783442384044)
    Gayle Forman

    Wenn ich bleibe

     (1.181)
    Aktuelle Rezension von: gedankengarten

    Dieses Buch hat mich von Seite 1 gepackt und nicht mehr losgelassen. Das Buch ist aus Sicht von Mia geschrieben und abwechselnd spielt die Geschichte in der Gegenwart und in der Vergangenheit. So bekommt man langsam nach und nach Einblicke, wie es zur aktuellen Situation kam und wieso Mia so handelt und fühlt. Ich mag die Idee der Geschichte sehr, ich fand sie unglaublich berührend und außergewöhnlich. Die Emotionen der Charaktere waren für mich so intensiv spürbar, als wäre ich Teil der Geschichte. Ich habe die Personen richtig lieb gewonnen und fand jeden einzelnen Charakter detailliert und liebevoll ausgearbeitet. Was mich jedoch anfangs irritierte, war die Liebesbeziehung von Mia und Adam. Ich hatte den Film zuerst gesehen und dort war der Fokus ganz klar auf ihre Liebe gelegt und auch sehr deutlich herausgearbeitet worden. Im Buch habe ich dies nicht so empfunden. Mia war sich der Beziehung oft unsicher, es gab in der vergleichbar kurzen Geschichte öfter Streitthemen (die ich absolut nachvollziehen kann) und selbst Mia konnte die Liebe nicht immer so greifen. Gegen Ende fand ich ihre Liebe greifbarer und ich bin sehr gespannt, wie es in Band 2 weitergehen wird.

  13. Cover des Buches Everflame - Tränenpfad (ISBN: 9783791526317)
    Josephine Angelini

    Everflame - Tränenpfad

     (519)
    Aktuelle Rezension von: FunkensBuecherwelt

    Da ich mich beim ersten Band ausführlich um den Schreibstil der Autoren gekümmert habe, lass ich es hier aus und komme direkt zum Inhaltlichen.


    Der Roman ist, genau wie der Vorgänger, sehr verständlich und Mitfühlend geschrieben.

    Allerdings stolpert man ab und an über mehrere Seiten und es bedarf eine kleine Eingewöhnungszeit da hier die Sichtweisen verschiedener Menschen (und Welten) aufeinandertreffen.

    Aufgrund dieser Tatsache hatte ich persönlich anfangs noch große Schwierigkeiten alles nachempfinden zu können. Ab der Mitte des Buches war der Dam dann aber gebrochen, zum Schluss flossen sogar Tränchen.

    Apropos Schluss, dieser regt eindeutig zum Weiterlesen an und lässt viele kleine Fragen offen.
    ich werde keinen weiteren Tag davonkommen lassen, um den dritten und letzten Teil anzufangen.



    Alles in einem, hat mir der erste Band zwar besser gefallen aber der zweite ist auch nicht weg zu denken! Daher 3/4 Sternen

  14. Cover des Buches Daughter Of Smoke And Bone (ISBN: 9783596191987)
    Laini Taylor

    Daughter Of Smoke And Bone

     (1.291)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Ein sehr interessanter Fantasy-Roman über die Schülerin Karou, die eine Kunstschule in Prag besucht und mit ihren blauen Haaren und seltsamen Augentattoos auf ihren Handflächen sowieso heraussticht. Doch niemand ahnt, dass sie eigentlich von vier mysteriösen Chimären aufgezogen wurde, die in einer komischen Zwischenwelt zu leben scheinen und sie des öfteren losschicken, um überall auf der Welt Zähne von Menschen und Tieren zu sammeln, ohne dass sie den wahren Grund dafür kennt. Ihre nicht ganz so normale Welt gerät plötzlich aus den Fugen als alle Portale, die zu ihrer Ziehfamilie führen, mit einem eingebrannten Handabdruck gekennzeichnet werden und ein seltsamer Fremder in ihr Leben tritt. Es dauert durchaus ein paar Seiten, bis man in die Story reinkommt, da der Anfang ein kleines bisschen gewöhnungsbedürftig ist, aber der Plot an sich ist dann eigentlich relativ einzigartig und sehr erfrischend, da jegliche Geheimnisse etc. so aufgelöst werden, dass man nicht wirklich so damit rechnet, auch wenn es tatsächlich überraschend ist, das so viel schon in diesem Band aufgelöst wird. Nur an einigen Stellen war das Buch dazu spannend und hat sich oft eher etwas gezogen, aber man wird durchaus neugierig darauf, was noch so in den Folgebänden passieren wird. Die Charaktere sind dabei relativ in Ordnung und zum Teil sind sie auch ganz sympathisch, aber auf ihnen liegt eher weniger der Fokus. Der Schreibstil ist dabei sehr präzise und ohne Schnickschnack, gibt aber an Stellen, wo es passt, durchaus ein paar Detailbeschreibungen an. (Allerdings hätte er auch gern noch detailierter sein können, da in der Geschichte wirklich viele schöne und verschiedene Orte besucht werden, die man gerne hätte bildgewaltiger beschreiben können.) Insgesamt jedenfalls ein gut gelungener Reihenauftakt, der zwar nicht ganz perfekt, aber durchaus mal was anderes ist und viel Potenzial bietet.

  15. Cover des Buches Sofies Welt (ISBN: 9783423624213)
    Jostein Gaarder

    Sofies Welt

     (4.427)
    Aktuelle Rezension von: MarionS

    Staunend und neugierig habe ich mit Sofie die verschiedenen Ansichten der große Philosophen kennengelernt. Ein wunderbares Buch über das Sein und Werden. Es war eine große Freude, das Buch zu lesen. 

  16. Cover des Buches Tintenherz (ISBN: 9783791504650)
    Cornelia Funke

    Tintenherz

     (10.613)
    Aktuelle Rezension von: ReaderButterfly

    Maggie liebt Bücher über alles und hat eine Kiste voller Bücher unter ihrem Bett. Eines Nachts taucht ein fremder Mann namens Capricorn vor ihrem Haus auf. Kurz danach packt ihr Vater Mo überstürzt ihre Sachen zusammen und fährt mit ihr nach Italien zu ihrer Tante Elinor. Wie Maggie liebt diese Bücher und hat eine riesige Bibliothek. Und wo könnte man ein Buch besser verstecken als zwischen tausend anderen, denn genau auf ein Buch hat es Capricorn abgesehen.


    Tintenherz ist eins meiner mit Abstand ältesten SuB-Leichen. Vor über zehn Jahren hab ich das Buch gekauft und von da an lag es herum. Durch Zufall hab ich nun danach gegriffen und es einfach angefangen. Anfangs brauchte ich etwas um mit dem Buch warm zu werden, ich fand Maggie mit 12 zu jung um eine Protagonistin zu sein, die mir gefallen könnte.

    Ich hab weitergelesen, konnte die Personen immer besser auseinander halten und wurde belohnt, denn das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Maggie und Elinor die beide Bücher so sehr lieben, Staubfinger der Feuertricks beherrscht und natürlich der Marder Gwin, haben mir alle gut gefallen.

    Auch wenn das Buch eher ein Kinder oder Jugendbuch ist, sind darin Bösewichte die nicht mit der Wimper zucken. Ich mochte sie alle so gerne.

    Die ganzen Zitate an den Kapitelanfängen waren so toll und auch die Geschichte rund um Tintenherz und dessen Schriftsteller hat mich begeistert. Ebenso der Schreibstil, der dazu einlädt sich ins Buch fallen zu lassen. Zuerst stand das Buch lange ungelesen im Regal, jetzt hole ich Teil 2 und 3, und diesmal warte ich keine zehn Jahre bevor ich die lese.

  17. Cover des Buches Das Vermächtnis der Grimms (ISBN: 9783959918312)
    Nicole Böhm

    Das Vermächtnis der Grimms

     (247)
    Aktuelle Rezension von: nathis_nerdwelt

    Wer Märchenadaptionen mag die zum einen sehr düster und brutal sind, aber auch einen gewissen Humor haben, der ist bei diesem Buch genau richtig. Besonders die Mischung aus Märchenwelt und Realer Welt ist hier sehr gelungen. Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil bin ich auch schnell in die Geschichte rein gekommen. 

    Erzählt wird das Ganze in drei Handlugsstränge. Zum einen liest man aus der Sicht von Kristin in der Gegenwart und zum anderen aus der Sicht der Masali in der Vergangenheit. Dazwischen gibt es noch Ash aus der Märchenwelt Abalion. Anfangs ist es leicht verwirrend da durchzublicken, aber das legt sich recht schnell wieder. Nach und nach werden die Handlungen zusammengeführt und die vielen unerwarteten Wendungen haben mich wirklich überrascht.

    Das Buch ist von Anfang an sehr spannend und neben den düsteren und brutalen Stellen, gibt es auch ein wenig Erotik und Crime. Nicole hat eine wirklich tolle Welt mit interessanten Charakteren erschaffen. Besonders Kristin und Ash fand ich klasse. Ich liebe den leicht sarkastischen Humor der beiden. Das Ende hat mich etwas sprachlos gemacht, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Es macht neugierig auf den zweiten Band.

    Fazit: Eine wirklich sehr gelungene Märchenadaption mit einer spannenden Story und interessanten Charakteren. Eine klare Leseempfehlung.

  18. Cover des Buches Water & Air (ISBN: 9783551315441)
    Laura Kneidl

    Water & Air

     (244)
    Aktuelle Rezension von: Adora

    Water & Air von Laura Kneidl stand schon eine Weile in meinem Regal. Da ich in letzter Zeit von einer kleinen Leseflaute in Beschlag genommen wurde, habe ich mein Regal durchforstet und da ist mir das Buch in die Hände gefallen.

    Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt auf jeden Fall super zur Story an sich und es macht auch einen sehr mystischen Eindruck, weshalb ich noch mehr Lust darauf bekommen habe, das Buch zu lesen.

    Ich kam sehr gut in die Geschichte rein. Die Idee mit den Kolonien ist an sich nicht neu aber dennoch hat es mir gut gefallen. Jedoch hat mir etwas die Erklärung gefehlt. Auch woher die Kolonien andere Güter wie zum Beispiel Kleidung bekommen, wurde nur mit einem Satz beschrieben. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Man merkt, dass in dieser Welt viel Liebe steckt, aber die Details sind leider nicht so ausgeprägt.

    Mit den Charakteren kam ich gut klar. Jedoch waren für mich die Liebesbeziehungen etwas zu fix. Vor allem da Kenzie sowohl Noel eigentlich in Trauer um Nilam waren, sich dann aber doch durch die Laken gewälzt haben. Gut jeder trauert anders, jedoch war die Trauer für mich etwas zu nebensächlich dafür, dass es doch etwas schwer wiegend war. Immerhin wurden in den Kolonien noch keine Menschen ermordet.

    Zu erst dachte ich, dass die ganzen Ausschreitungen etwas übertrieben sind aber als ich näher drüber nachgedacht habe, wurde mir bewusst, dass Menschen genau so ticken. 

    Alles in allem kann man das Buch definitiv lesen, auch wenn viele Frage unbeantwortet bleiben. Mich hat es dennoch gut Unterhalten.

  19. Cover des Buches Cryptos (ISBN: 9783743200500)
    Ursula Poznanski

    Cryptos

     (251)
    Aktuelle Rezension von: Dekanda

    Das Konzept von Cryptos ist faszinierend: Die Erde ist größtenteils zerstört und die Menschen existieren hauptsächlich in kleinen Kammern, wo sie in einem virtuellen Raum angeschlossen sind. Darin können sie zwischen unterschiedlichen Welten wählen und sich dort ihre Credits verdienen. Selbst die Wissenschaft findet auf dieser Ebene statt. Und dann gibt es ein paar Leute, die draußen leben müssen und diese Welten bauen und überwachen. Dazu gehört die siebzehnjährige Hauptsprotagonistin Jana. 

    In der realen Welt treten plötzlich Probleme auf. Jana geht dem nach und stößt  auf unzählige Geheimnisse. Dabei jagt sie durch beschauliche, gruselige, magische, vergnügungsreiche, etc. Welten. Die Autorin schafft es all dies fantasie- und actionreich zu verpacken. Die Entwicklungen sind spannend, allerdings empfand  ich sie nicht so wie auf dem Level eines Thrillers.

    Erzählt wir die Geschichte aus der Ich-Perspektive im Präsens. Der Schreibstil lässt sich insgesamt flüssig und locker lesen. Die Detailtiefe des Umfeldes entsprach genau meinem Geschmack. Auch der Plot war durchdacht. Leider wirkte die Liebesgeschichte  zu plötzlich auf mich und das Ende unbefriedigend leicht und naiv. Gerade bei letzterem hätte ich mir mehr gewünscht.

    Die Protagonisten empfand ich leider als etwas blass und facettenlos. Jana war zwar eine mutige und kluge Frau, sie blieb für mich aber seltsam distanziert, so dass mich zwar die Spannung der Geschichte mitreißen konnte, aber die Figuren mich nicht richtig abholten. Ich hätte mich gefreut, wenn die Protagonisten alle etwas älter gewesen wären und damit auch mehr zu erzählen gehabt hätten.


    Fazit: 4 von 5 Sternchen für faszinierende Welten.


  20. Cover des Buches Gebannt - Unter fremdem Himmel (ISBN: 9783841503138)
    Veronica Rossi

    Gebannt - Unter fremdem Himmel

     (1.109)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Eine Katastrophe teilt die Welt in zwei Klassen. Die Menschen, die drinnen beschützt vor der unbarmherzigen Natur wohnen, so wie Aria, und die Menschen, die draußen in der Wildnis leben, so wie Perry. Als Aria verbannt wird, treffen sie aufeinander.
    .
    Dank den Sichten, die sowohl aus Arias als auch aus Perrys Perspektive geschrieben sind, fällt der Kontrast zwischen ihren unterschiedlichen Welten und ihrem bisher gelebten Leben noch deutlicher auf. Außerdem kann man sich so unglaublich gut in beide hineinversetzen, sie dabei beobachten, wie sie sich auf die neue Situation miteinander einlassen und über ihren eigenen Horizont hinauswachsen. Auch die erschaffene Welt ist unglaublich komplex, aber durch Aria kann man sich recht schnell gut darin zurechtfinden. Besonders haben mir die Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren gefallen, sowohl die zwischen Perry und Aria, als auch die, die Roar als Perrys bester Freund mit vielen Personen hat.

  21. Cover des Buches 1Q84 (Buch 1, 2) (ISBN: 9783442743629)
    Haruki Murakami

    1Q84 (Buch 1, 2)

     (703)
    Aktuelle Rezension von: Gwennilein

    In gewohnter Haruki Murakami-Manier wird sicher wieder sehr viel Zeit für die einzelnen Charaktere und deren Geschichten genommen. Wer gerne liest und sich von dicken Büchern nicht abschrecken lässt, kommt hier wieder voll auf seine Kosten. Es macht einfach einen Unterscheid, wenn man sich Zeit lässt für die Details und völlig unaufgeregt durchs Buch wandert. Auch wenn die Thematik einer Fiktion und unrealistischen Geschichte normalerweise nicht meinem Geschmack entspricht, feiere ich dieses Buch wieder hart! Wie Haruki Murakami den Leser in Geschichten zieht, ist einmalig. Da wurde ich auch hier wieder nicht enttäuscht, sodass ich im Anschluss direkt in die Fortsetzung gestartet bin.

  22. Cover des Buches Everflame - Verräterliebe (ISBN: 9783791526324)
    Josephine Angelini

    Everflame - Verräterliebe

     (316)
    Aktuelle Rezension von: FunkensBuecherwelt

    Der tolle Schreibstil ist, glücklicherweise, verständlich und mitfühlend geblieben aber das wars dann auch irgendwie..

    Nach dem mich der erste Band (Feuerprobe) total mitgerissen hat und der zweite etwas untergangen ist, habe ich auf ein großes Finale gehofft.
    Dieses blieb mir leider allerdings leider erspart.
    Die Kapitel sind relativ lang und wirr. Zeitweise war ich sogar am überlegen das Buch abzubrechen doch ich wollte unbedingt das Ende der Reihe lesen.
    Tja das Ende war nun leider nicht wie erhofft, das Buch bestand großenteils aus der Vorbereitung des großen Endes (mit kleinen spannenden stellen und herzzerreißenden Toden), doch das große Ende nahm dann nur einen kleinen teil des Buches ein und war auch nicht grade befriedigend. Es wirkte eher als würde noch ein vierter teil kommen (bis jetzt habe ich davon allerdings noch nichts gehört).
    Ich bin ehrlicherweise schon fast froh es hinter mir zu haben.

    Abschießend sage ich das ich den ersten Teil auf jeden fall empfehle aber den Rest kann man dann doch weg lassen. Daher 2/5 Sterne.

  23. Cover des Buches Die Seiten der Welt (ISBN: 9783596198528)
    Kai Meyer

    Die Seiten der Welt

     (1.461)
    Aktuelle Rezension von: thepassionsofalice

    Gedankenmagie No. 1

    .

    .

    Das Format #gedankenmagie soll dazu dienen, meine ersten, kurzen Eindrücke zu Einzelbänden ganzer Reihen zu präsentieren. Eine richtige Rezension gibt es dann, wenn ich die gesamte Geschichte verschlungen habe. .

    .

    "Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt. Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie." (S. 9)

    .

    .

    Als ich 'Die Seiten der Welt' von Kai Meyer damals zum ersten Mal als Hörbuch hörte, wusste ich, dass diese Geschichte eine besondere werden wird, eine Herzensgeschichte. Eine Geschichte der Bibliomantik, der Magie von Literatur floss in wundersamen Strömen in meine Ohren und erreichte mein Herz, das schon immer nach diesen besonderen Büchern über Bücher lechzte. Zum ersten Mal las ich nun im Buddy-Read mit meiner Freundin Anna diese wundervolle Geschichte so richtig  und ließ mich auf ein Neues auf diese magische Welt voller Origami, Schnabelbücher und Schimmelrochen ein. 

    Bis dahin lasse ich mich weiter von der Bibliomantik um den Finger wickeln und verabschiede mich mit einer klaren Empfehlung!

    .

    .

    .

    Rating: 20/20

    .

    Plot/Events: 5/5

    Charaktere: 5/5

    Setting/Worldbuilding: 5/5

    Writing Style: 5/5

    .

    .

    .

    #seitenstaub #bookstagram #bibliophile #booklove #bookworm #bookstagramgermany #bookobsessed #bookphotography #literature #books #reader #bookblogger #readersofinstagram #bookish #rezension #review #fantasy #kaimeyer #dieseitenderwelt #kjl #gedankenmagie #bibliomantik 

     

  24. Cover des Buches Mystische Mächte (ISBN: 9783492704212)
    Linea Harris

    Mystische Mächte

     (311)
    Aktuelle Rezension von: bibis_books_

    Jillian erfährt an ihrem 17. Geburtstag, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Somit kommt Jillian an die Winterfold Akademie an der es Vampire, Werwölfe und Dämonen gibt. Dort findet Jillian zum ersten Mal wahre Freunde, die ihr zur Seite stehen, denn sie ist keineswegs so normal wie gedacht. Als sie sich auch noch unglücklich verliebt und es zu vermehrten Dämonenangriffen kommt, wird Jillian auf die Probe gestellt.

    Zu dem Buch kann ich nur mega, mega, mega geil sagen!

    Der Schreibstil ist super. Man fliegt über die Seiten und verliert sich komplett in dem Buch. Die Geschichte ist super ausgearbeitet und man fühlt mit den Charakteren mit. Ich habe mich sofort in Jillian hineinversetzten können und konnte mich super mit ihr identifizieren. Die Liebesgeschichte ist nicht zu sehr im Fokus. Mir hätte es gefallen, wenn dazu noch bisschen mehr gekommen wäre. Das Buch hat mich ein bisschen an Shadow Falls Camp erinnert, aber das liegt wohl daran, dass es ebenfalls eine Academy Geschichte ist.

    Im gesamten kann ich sagen, dass das Buch für Fantasy Fans perfekt ist. Viel Spannung und super Geschichte.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks