Bücher mit dem Tag "wencke tydmers"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wencke tydmers" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Todesbraut (ISBN: 9783423213097)
    Sandra Lüpkes

    Todesbraut

     (43)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Nun also – nach drei Jahren - ist Wencke Tydmers zurück und arbeitet jetzt im LKA in Hannover und nicht mehr als Kriminalkommissarin. Sie hat sich in den USA als Profilerin ausbilden lassen Nun beschäftigt sie sich mit Fällen die Jahre zurückliegen und füttert das System ViCLAS mit Daten …… damit dadurch vielleicht irgendwann mal ein Mord verhindert werden kann. 

    Der erste Fall führt sie zu Shirin Talabanin, deren Bruder von einigen Jahren versucht hat ,sie zu töten. Natürlich muss Wencke auch mit ihr reden – aber sie findet Shirin tot, ermordet vor. Und natürlich kann Wencke es nicht lassen und stürzt sich gegen alle Dienstvorschriften in die Ermittlungen.

    Damit bringt sie nicht nur sich, sondern auch ihren Sohn Emil in große Gefahr – und eines Tages ist Emil verschwunden. Jetzt kann nur noch Axel Sanders helfen...

    Ein Krimi mit viel Hintergrundwissen zur moslemischen Kultur… viele, dazu rechne ich auch mich, kennen diese fremde Kultur nicht richtig. Auch Wencke hat damit so ihre Probleme, das ist sehr schön gezeichnet und realistisch. 

    Der Fall ist sehr spannend und die Auflösung ist doch noch einmal eine Überraschung. 

    Was das Privatlebern von Wencke Tydmers und Axel Sanders betrifft - - hier geht es nicht so richtig vorwärts und damit bin ich etwas unzufrieden. Ob da im nächsten Band wohl mal etwas Konkretes bzw. Fassbares passiert?

    Wir werden sehen….

  2. Cover des Buches Der Brombeerpirat (ISBN: 9783499239267)
    Sandra Lüpkes

    Der Brombeerpirat

     (30)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Endlich hat Wencke Tydmers Urlaub und will diesen mit ihrem Freund auf den Kanaren verbringen. Oder lieber doch nicht? Da kommt es ihr gerade recht, dass Ihr Bruder Jasper in der Nacht vor seinem runden Geburtstag spurlos verschwindet und sie sich auf Norderney nach ihm auf die Suche machen kann. Dumm nur, dass Kollege Sanders auch hier ist, der den Tod eines vierzehnjähriges Mädchen untersuchen soll….

    Wieder ein gelungenes Buch der Autorin, deren Schreibstil ich einfach mag in dieser Serie um und mit Wencke Tydmers und Axel Sander.


    Es ist auch ein eher ruhiger Krimi, der ohne viel Mord und Totschlag auskommt; und trotzdem fand ich die Geschichte gut aufgebaut und auch spannend.


  3. Cover des Buches Die Wacholderteufel (ISBN: 9783499242120)
    Sandra Lüpkes

    Die Wacholderteufel

     (23)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Kriminalkommissarin Wencke Tydmers ist schwanger. Aber statt sich in ihrer Kur im Teutoburger Wald auszuruhen, ist sie wieder einem Kriminalfall auf der Spur. Ihre neue Bekannte Nina verschwand mitten in der Nacht in der Nähe der sagenumwobenen Externsteine. Auch Ninas Sohn Mattis hat keine Ahnung, wo sie sein könnte. Als Wencke eine Todesdrohung erhält, gibt es für sie nur noch eins: Nina zu retten – und ihr eigenes Kind.

    Wencke Tydmers von der eher privaten Seite – und es fällt ihr schwer, sehr schwer, sich in dieser Kur mit sich selbst zu beschäftigen. Das ist sie nicht gewöhnt, das mag sie nicht, das fält ihr schwer. Als die Bekannte Nina verschwindet, kann sie nicht anders und fängt selber an zu ermitteln – und bringt sich in Lebensgefahr….

    In einer klaren und verständlichen Sprache entwickelt sich die Handlung und wird sehr spannend. Die Figuren sind alle realitätsgenau und gut beschrieben und wie gesagt, mir hat dieser Band ausnehmend gut gefallen. 

    Mal sehen, was Ihr dazu meint……

  4. Cover des Buches Das Hagebutten-Mädchen (ISBN: 9783499235993)
    Sandra Lüpkes

    Das Hagebutten-Mädchen

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Neling
    Wenke Tydmers ermittelt auf Juist. Als ich den Klappentext las, erwartete ich gute Unterhaltung und einen soliden Regionalkrimi. Ich mag den Norden insgesamt sehr gern und die Insel Juist klang verführerisch. So wollte ich auch ein wenig Inselgefühl tanken . Und ich war gespannt auf einen interessanten Krimi. Leider wurden diese beiden Erwartungen enttäuscht. Der Plot war schwach und der Krimi total vorhersehbar. und auch die Insel wurde nicht schön beschrieben, die Geschichte hätte überall spielen können. Den schreibstil empfand ich als sperrig. Ich sah nun, dass es eine 9 bändige Reihe über dieses Ermittlerin ist. Nachdem mir dieses Buch aber nicht zusagte, werde ich mir auch die restlichen Bücher der "Wenke Tydmers"Reihe sparen und weiß auch nicht, ob ich der Autorin nochmals eine Chance gebe.   Bestenfalls ein Einschlafkrimi, der von mir nicht mehr als 2 Sterne erhält. 
  5. Cover des Buches Taubenkrieg (ISBN: 9783423248587)
    Sandra Lüpkes

    Taubenkrieg

     (17)
    Aktuelle Rezension von: makama
    Im brutal zerstörten  Vereinshaus der Rockergruppe DEVIL DOVES am Pinnower See bei Schwerin breitet sich eine riesige Blutlache aus. Doch es gibt keine Leiche.
    Laut DNA Analyse handelt es sich um Leo Kellermann, Staranwalt in Lederkluft und Vorsitzender der berüchtigten Motorradgang.
    Trotz großangelegterSuche gibt es keine Leiche.
    Die hinzugezogene Profilerin Wencke Tydmers, eigentlich schon fast mit Sohn Emil in Urlaub, vermutet eine Beziehungstat und wird belächelt....
    Trotzdem wird sie als Verpächterin des  neuen Clubhauses in die Szene eingeschleust..... und begibt sich mal wieder in Lebensgefahr.
    Unterstützt wird sie wie schon im letzten Band vom LKA Kollegen Boris Bellhorn und von Dauerfreund Axel Sanders....
    Alle tauchen in die ungewohnte Welt des Rockermilleus ein und lernen eine völlig neue Welt mit eigenen Gesetzen, Macht und Geld kennen.
    Dazu kommt, dass die Familie des Opfers offenbar Geheimnisse hat.
    Fazit und Meinung:
    Das Buch reicht nicht an den Vorgänger "TODESBRAUT" heran.
    Das Rockermillieu ist zwar interessant, aber trotzdem konnte mich dieser Krimi nicht so ganz überzeugen, zumal Wencke Tynders ein Händchen dafür hat, sich und anderein gefahr zu bringen.
    Auch fand ich die Spannung nicht so berauschend.
    Gut haben mir die Erklärungen der Rockerbegriffe  am Ende des Buches gefallen.
    Deshalb nur 3,5 Sterne für dieses Buch und ich glaube nicht, dass ich noch ein Buch mit dieser Protagonistin lesen muss.
  6. Cover des Buches Acht Leichen zum Dessert (ISBN: 9783954413218)
    Jürgen Kehrer

    Acht Leichen zum Dessert

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Dancun
    Vielen Dank für dieses wunderbare Buch, ihr liebes Autorenteam und Hut ab vor so einem Projekt!!! Es blieb es bis zur letzten Seite spannend und jede/r Ermittler/in kam sehr gut zur Geltung. Da ich Wilsberg ja auch aus dem Fernsehen kenne, konnte ich mir insbesondere sein Verhalten und seine Dialoge auch sehr lebhaft vorstellen. Aber auch die anderen Ermittler habe ich kennen (sofern ich sie noch nicht kannte) und lieben gelernt. Ich werde sicherlich noch das ein oder andere Buch der jeweiligen Ermittler im Nachgang lesen. Vielen Dank für dieses leckere Dessert! Ich hoffe, euch mit diesem Buch bei einer Autorenlesung live erleben zu können!
  7. Cover des Buches Die Sanddornkönigin (ISBN: 9783499238970)
    Sandra Lüpkes

    Die Sanddornkönigin

     (39)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Das erste Buch der Wencke-Tydmers-Serie – und leider finde ich das nicht so sonderlich gelungen.

    Die Handlung spielt noch vor der Beförderung von Wencke zur Leiterin der Mordkommission.

    In einem Hotel in Juist wird in der Nachsaison eine Leiche gefunden und Wencke – und dann auch Sanders, weil Wenckes Leistungen nicht gerade überzeugen – ermitteln hier.

    Es ist eine sehr dünne Handlung und durch bestimmte Faktoren auch ziemlich unrealistisch. Ich bin froh, dass ich – es ergab sich einfach so – erst spätere Krimis dieser Reihe gelesen habe und also weiss, dass die anderen besser sind.

    Ansonsten hätte ich mir wohl keines der Bücher mehr gekauft……
  8. Cover des Buches Götterfall (ISBN: 9783423249645)
    Sandra Lüpkes

    Götterfall

     (24)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Die Nornen, das sind die Schicksalsfrauen, die dafür stehen und mit den altgermanischen Mythen kommt Wencke Tydmers hier recht hautnah in Berührung.

    Diesen wohl letzten Fall in der Reihe um und mit Wencke Tydmers rechne ich leider auch zu den schwächeren Bänden. Es ist eine sehr komplizierte und verwobene Geschichte, die zwanzig Jahre zurück reicht in - auch - Wenckes Vergangenheit. 

    Sandra Lüpkes spricht hier doch viele Themen an: die deutsche Einheit, die Treuhand-Gesellschaft, die gar nicht so sauber arbeitet, isländische Mythologien, alte Freundschaften und offene Rechnungen. 

    Wenn schon die Profilerin Wencke sich schwer damit tut, die Zusammenhänge zu erfassen und zu ordnen – wie soll es dem Leser also besser gehen? Ich habe auch sehr lange gebraucht, um mal ein paar Fäden verbinden zu können.

    Leider fand ich persönlich doch einiges zu konstruiert, auch zu ausufernd erzählt und dass Wencke sich natürlich mal wieder in Todesgefahr bringt, war imgrunde klar- aber ganz so dramatisch hätte es nun auch nicht gebraucht..

    Nun gut, wünschen wir der Figur alles Gute für Ihre Zukunft und auch für den privaten Bereich – hier zeichnet sich ganz am Ende doch ab……nee, nee, das verrate ich natürlich nicht ! Müsst Ihr selber lesen!


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks