Bücher mit dem Tag "werbeagentur"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "werbeagentur" gekennzeichnet haben.

120 Bücher

  1. Cover des Buches Crossfire. Versuchung (ISBN: 9783453545588)
    Sylvia Day

    Crossfire. Versuchung

     (1.934)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    Ich muss euch sagen das ist echte Konkurrenz zu fifty shades of Grey  das muss ich zu geben leider habe ich nur bis zum 3 teil gelesen aber ich habe vor mir die anderen teile zu kaufen weil die Teile die ich gelesen habe wirklich gut waren und dies ist ja der erste teil und der ist mega wie Eva und Gideon sind so gut dar gestellt das buch ist auf jeden fall zu empfehlen

  2. Cover des Buches After Work (ISBN: 9783736305595)
    Simona Ahrnstedt

    After Work

     (287)
    Aktuelle Rezension von: ckfree

    Vom Klappentext ausgehend erwartet man eine genretypische Liebesgeschichte. Doch es soll anders kommen, denn die Autorin stellt mal kein dummes Size-Zero-Frauchen in den Mittelpunkt, sondern eine intelligente Frau, die etwas mehr Pfunde mit sich herumträgt. Allerdings passt das Cover dann nicht völlig zu Lexia, da es wieder dem „Standard“ entspricht, und macht es schwer, sie sich vorzustellen - ist sie nur etwas molliger oder adipös?

    Lexia weiß in vielerlei Hinsicht, was sie möchte und setzt sich dafür ein, insbesondere hat sie sich dem Trend Body Positivity verschrieben. Allerdings hadert sie an vielen Stellen wiederum mit ihrem Gewicht, bringt es so auch zu oft als Thema, und macht ihre Stärken durch Selbstzweifel und Lamentieren kaputt. Auch dass sie sich nicht von der Clique, die sie seit Jahren mobbt, trennt und ihnen z. B. auf Social Media entfolgt, macht sie für mich zu widersprüchlich und schwer greifbar.

    Ähnlich geht es mir mit Adam. Er entspricht dem Klischee, sexy Aussehen, erfolgreich, ein Macher, dem die Welt zu Füßen liegt. Zwar bekommt auch er eine düstere Vergangenheit verpasst, die vermutlich erklären soll, weshalb seine Stimmungen so schnell wechseln von warmherzig und fürsorglich zu eiskalt und arrogant. Doch fehlt mir dabei die Verbindung und Entwicklung von dem unsicheren kleinen Jungen, der noch in ihm zu stecken scheint, und dem geradlinigen Erfolgsmenschen, als der er jetzt rüberkommt. „Denn er hatte eine Schwäche für Kurven“ – nur seltsam, dass seine Ex ein Model war/ist, ist auch so ein Widerspruch.

    Eigentlich eine schöne Geschichte, die aus neutraler Sicht abwechselnd in den Perspektiven von Lexia und Adam erzählt wird und sich gut und flüssig lesen lässt. Das Beschäftigen mit aktuellen Themen wie Mobbing, Body Positivity, Sexismus oder überholten Rollenbildern kommt in solchen Romanen so gut wie nie vor, was definitiv ein Positivum ist, selbst wenn sie oft nur oberflächlich angerissen werden. Aber gerade diese Botschaften hätten am Ende auch dezenter rübergebracht werden können, denn das Finale fand ich too much.

    Ebenso gibt es Abzug für die vielen Wiederholungen gleicher Gedanken, oder wer wie aussieht oder wer wem verfallen ist. Dadurch hätten locker einige Seiten eingespart werden können.
    So kann ich mich gerade noch zu 4* durchringen.

  3. Cover des Buches Crossfire. Offenbarung (ISBN: 9783453545595)
    Sylvia Day

    Crossfire. Offenbarung

     (1.170)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    ich fand das buch gut es war mal wieder sehr gut geschrieben und die Geschichte war nicht schlecht aber Gideon ist etwas zu abweisend kam mir so vor dann habe ich weiter gelesen und habe verstanden warum und das habe ich nicht erwartet und das hat das buch sowas von Gerettet was man aus liebe alles macht ist echt beeindruckend und das buch ist zu empfehlen aber bitte liest den ersten teil vorher

  4. Cover des Buches Hardpressed - verloren (ISBN: 9783736301269)
    Meredith Wild

    Hardpressed - verloren

     (251)
    Aktuelle Rezension von: Schlaflosleser

    In Band 2 von Meredith Wilds „Hard“ Reihe geht es sehr bewegend weiter.
    Nachdem Erica und Blake nun zusammen waren, begleitet er sie auf der Suche nach einem geeignetem Büro. Schnell ist was gefunden,findet Erica, doch Blake wirkt wenig begeistert ihr neues Büro soweit von seinem zu wissen. Zumal noch so ein runtergekommenes. da lässt er es ihr zuliebe hochwertig renovieren und wünscht ihr einen guten Start für ihr Unternehmen. Zu Sid hat sie zwei weitere IT-Experten eingestellt und farbige beste Freundin Alli in New York einen neuen Job angenommen hatte,stellte sie Risa als Ersatz ein. Schnell und gut kam sie damit voran ihr Unternehmen voranzutreiben. Ihre Beziehung mit Blake intensivierte sich zunehmend und sie empfand große Liebe und Glück zum ersten Mal in Ihrem Leben.
    Doch durch eine einzige Begegnung veränderte sich alles auf einmal schlagartig. Liest selber um die Umstände und die dramatische Entwicklung von Ericas Leben. Die vielen sehr erotischen Szenen werden Euch auch in diesem zweiten Buch erfreuen. Also viel Spaß beim Lesen. 

  5. Cover des Buches Meistens kommt es anders, wenn man denkt (ISBN: 9783404178230)
    Petra Hülsmann

    Meistens kommt es anders, wenn man denkt

     (229)
    Aktuelle Rezension von: annilittle

    Wer mich schon länger verfolgt, weiß, dass ich kein großer Roman-Fan bin, dafür aber die Bücher von Petra Hülsmann unfassbar liebe! Und auch dieser Band hat mich nicht enttäuscht – im Gegenteil: Dieser Teil ist sogar eines meiner Jahreshighlights!

     

    In diesem Band geht es um Claas und Nele, die man (also zumindest Letztere) bereits aus dem Vorgänger kennt. Auch ihre und die benachbarte WG tauchen wieder auf, was mich sehr gefreut hat, da ich besonders Anni und Sebastian sehr mochte.

    Allerdings wurden auch für diesen Band wieder tolle Charaktere erschaffen, Lenny und Mia haben mein Herz wirklich berührt. Ich fand es toll, dass das Thematik Menschen mit Beeinträchtigung mit aufgenommen wurde und so dem Lesenden zeigt, dass es total normal, und sie genauso Part unserer bunten Gesellschaft sind.

    Natürlich tauchen auch wieder einige bekannte Gesichter auf, ohne die diese Bücher nicht so toll wären, wie sie eben sind. 

    Da ich in der Nähe von Hamburg aufgewachsen bin kenne ich viele der Schauplätze und kann die Geschichten noch mehr genießen. Ich freu mich schon sehr auf den nächsten Teil, der bereits kürzlich erschienen ist und hoffentlich noch nicht der letzte ist!

     

    Ich empfehle diese Bücher allen Leser:innen, die nach absoluten Wohlfühlbüchern suchen, in denen die Welt größtenteils noch in Ordnung ist und einen definitiv auch aus der Leseflaute holen können!

  6. Cover des Buches Crossfire. Erfüllung (ISBN: 9783453545601)
    Sylvia Day

    Crossfire. Erfüllung

     (985)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    Nach den ich das buch zu ende gelesen habe habe ich das verhalten von Gideon so gut verstanden wie er sich Eva gegen über verhält und das sich die Geschichte so weiter geht hat mich überrascht und gleich zeitig wird das lesen nie langweilig da es immer anders kommt wie man denkt daher wenn ihr vor habt das buch zu lesen das liest vorher  die anderen 2 teile.

  7. Cover des Buches Über Menschen (ISBN: 9783630876672)
    Juli Zeh

    Über Menschen

     (115)
    Aktuelle Rezension von: Lyke

    "In Zeiten von George Floyd geht sie mit einem Nazi zum Fest. Es gelingt ihr einfach nicht, eine Haltung zu finden. Vielleicht, denkt Dora, ist das Einnehmen von Haltungen nur so lange richtig und wichtig, wie man die Dinge aus sicherer Distanz betrachtet." (S. 350)

    Dora hält ihr Leben in Berlin nicht länger aus. Ihre Beziehung mit Robert, dem fanatischen Weltverbesserer. Die Arbeit in der Agentur, bei der ein Projekt das nächste jagt. Eine  Pandemie, die selbst den Rationalsten den letzten Nerv raubt. Das Karussell in ihrem Kopf, das niemals anhält. Die kribbelnden Bläschen, die in ihrem Körper aufsteigen und sie nicht ruhen lassen. Hals über skopf und völlig unvorbereitet flieht Dora mit ihrem Hund Jochen aufs Land, nach Bracken. Ihre Erwartung: Ruhe, Gartenarbeit, Kopfkino aus. Die Realität: Im Nachbarhaus der Dorfnazi Gote, schrullige Persönlichkeiten überall und mehr Zwischenmenschliches, als ihr lieb ist. Wohl oder übel muss Dora sich nun mit Themen auseinandersetzen, die ihr Weltverständnis und ihre Werte auf Herz und Nieren prüfen... 

    Juli Zehs neuer Roman ist eine Wucht. Er ist so brandaktuell, dass es schmerzt. Unbequem, fordernd, absolut auf dem Punkt. Denn Juli Zeh macht es weder sich, noch ihren Leser:innen leicht. Einfache Antworten gibt es bei ihr nicht. Die Welt ist nicht schwarz oder weiß, gut oder böse, richtig oder falsch. In ihren Romanen menschelt es, hier hat jede:r ein Päckchen zu tragen, keine Begegnung verläuft nach Schema F. Die Figuren sind vielschichtig und komplex und lassen sich nicht in lineare Handlungsmuster stecken. 

    Meisterhaft verpackt Zeh Situationen und Gefühle in klare, pointierte Gedankengänge und messerscharfe Beobachtungen. Treffsicher skizziert sie das Unwohlsein unserer modernen Gesellschaft aufgrund der sich rasant verändernden Welt, die Überforderung und Hilflosigkeit des Einzelnen hinsichtlich der globalen Zusammenhänge, aber auch scheinbar nichtige Alltagsprobleme. Dazwischen blitzt immer wieder ihr trockener Humor durch, der die Figuren liebevoll auf die Schippe nimmt. Es geht um Rassismus, Idealismus, Gutmenschentum und Mitmenschlichkeit. Es geht um das Finden einer Haltung und eines Standpunktes in einer Welt, deren Gewissheiten sich sukzessive auflösen. Und es geht um den größten Feind, den es zu bekämpfen gilt: die Angst vor der eigenen Courage.

    Das ist Gesellschaftsanalyse und -kritik on point. Ein Roman von Juli Zeh ist wie Programmkino - Unterhaltung mit Mehrwert. Prädikat wertvoll. 

    "Es geht nicht darum, wozu man fähig ist. Es geht auch nicht darum, wer was verdient hat. Nicht einmal darum, für oder gegen Nazis zu sein. Das Zauberwort heißt 'trotzdem'. Trotzdem weitermachen, trotzdem da sein." (S. 340)

  8. Cover des Buches Eigentlich bist du gar nicht mein Typ (ISBN: 9783426520116)
    Anna Bell

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

     (142)
    Aktuelle Rezension von: Anna-Klaire
    Der Roman "Eigentlich bist du gar nicht mein Typ" von Anna Bell erzählt von Abi, die nach der Trennung von ihrem Freund Joseph versucht ihn zu überzeugen, dass sie die Richtige ist. Dafür unternimmt sie Sachen, die sie sonst nie tun würde. Doch bringt sie das zu Joseph zurück?

    Das Buch ist super angenehm zu lesen, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Während des Lesens habe ich auch die Zeit vergessen, so sehr war ich in die Handlung vertieft. Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mich in Abi hineinzuversetzen, da ich ihre Ansichten überhaupt nicht verstanden habe. Aber im Laufe des Buches wurde es besser. Es ist eine leichte Sommerlektüre, die mich ab und zu mal zum Schmunzeln gebracht hat.
  9. Cover des Buches Sweet like you (ISBN: 9783499005046)
    Robyn Neeley

    Sweet like you

     (159)
    Aktuelle Rezension von: xthelittleRose

    Cassie Wilkerson ist auf der Zielgeraden. Sie steht kurz davor eine Beförderung zu erhalten, auf die sie schon lange hingearbeitet hat. Doch plötzlich bekommt sie eine Einladung zur Testamentsvollstreckung ihrer verstorbenen Tante, mit der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Sie kann sich wenig Schlimmeres vorstellen, als zurück nach Honey Springs zu müssen. Auch, wenn sie viele schöne Erinnerungen mit dem kleinen Ort verbindet. Dort angekommen holt sie ihre Vergangenheit schneller ein als ihr lieb ist. Sie stößt direkt und im wahrsten Sinne des Wortes, mit ihrer Jugendliebe Nick Porter zusammen. Zu allem Überfluss erfährt sie, dass sie nicht nur das gesamte Anwesen und die Imkerei ihrer Tante geerbt hat, nein, sie soll auch noch für drei Wochen die Bürgermeisterin der Stadt sein, um ihre verstorbene Tante bis zu den nächsten Wahlen zu ersetzen. Widerwillig nimmt Cassie den Posten an. Allerdings muss sie sehr schnell feststellen, dass ihre Tante nicht so leicht zu ersetzen ist.

    Character (7/10):
    Mich konnten die Charaktere gut unterhalten, gleichzeitig muss ich leider sagen, dass die Autorin mir ein bisschen zu sehr an der Oberfläche gekratzt hat. Ich fand die Geschichte zwischen Cassie und Nick sehr süß, auch die anderen Bewohner kennenzulernen war toll, aber alles in allem gab es für mich hier noch ein bisschen Luft nach oben. Ich konnte auch ehrlich gesagt nicht immer alle Handlungen ganz nachvollziehen.

    Atmosphere (9/10):
    Das Setting konnte mich umso mehr begeistern. Ich mag ja allgemein sehr gerne so ein ländliches Setting in Büchern, Filmen und Serien total gerne. Mich hat "Sweet like You" auch total an die Serie "Hart of Dixie" erinnert, weswegen ich mich sehr schnell in das Buch verliebt habe.

    Writing Style (9/10):
    Auch vom Schreibstil hat es mir wirklich gut gefallen. Man kam super schnell und flüssig durch die Geschichte durch. Hier möchte ich aber direkt anmerken, dass es eher ein ruhiges, unaufgeregtes Buch ist. Wenn man es lieber sehr dramatisch mag, dann kann ich mir vorstellen, dass man "Sweet like You" vielleicht eher als langatmig empfindet. Ich persönlich fand gerade das an dem Buch so charmant.

    Plot (8/10):
    Die Handlung fand ich sehr süß. Sie ist allerdings auch eher naiv und stellenweise ein bisschen unrealistisch. Das sollte man auch abkönnen, um das Buch zu mögen. Nicht alles, was in dem Buch geschieht, sollte man zu sehr hinterfragen. Wenn man beim Lesen viel Wert auf Realismus legt, dann ist das hier vielleicht nicht die optimale Wahl. Es ist wirklich eher ein Buch, für wenn man mal was wirklich süßes möchte.

    Intrigue (9/10):
    Ich habe das Buch in nicht mal zwei Tagen weggelesen, was eindeutig dafür spricht, dass es mich gepackt hat. Wie ich bereits erwähnt habe, muss man hierbei aber im Hinterkopf haben, dass es keine super spannungsgeladene Geschichte ist. Mich hat es gerade, weil es so ruhig und unschuldig war, gefesselt.

    Logic (7/10):
    Hier habe ich ein paar Pünktchen abgezogen, weil die Handlung, wie bereits erwähnt, nicht immer so ganz realistisch war. Es gab schon einige Stellen, wo man sich fragt, warum jemand etwas einfach so hinnimmt.

    Enjoyment (9/10):
    "Sweet like You" war genau das, was ich in diesem Moment lesen wollte. Es war eine super schöne Liebesgeschichte, die mich an einige Stellen sogar fast zu Tränen gerührt hätte. Ich hatte wirklich viel Spaß an dem Buch.

    Fazit (8,3/10):
    Ich persönlich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen. Allerdings sollte man meine Rezension im Ganzen lesen. Ich denke, dass die Geschichte nicht für jede:n etwas ist. "Sweet like You" war primär eine süße, ruhig Geschichte für zwischendurch. Sie hat tolle Charaktere, eine niedliche Liebes- und Familiengeschichte, ist aber wirklich sehr unaufgeregt. Meiner Meinung nach lebt das Buch vor allem von dem tollen Setting. Wenn man also eher auf großes Drama o.Ä. in Büchern steht, dann wird man hiermit wahrscheinlich eher nicht glücklich. Das sollte einem vor dem Lesen, meiner Meinung nach, bewusst sein. So kann man sich auf jeden Fall eine Enttäuschung ersparen.

  10. Cover des Buches Flammenbrut (ISBN: 9783499249167)
    Simon Beckett

    Flammenbrut

     (856)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Nachdem ich Tiere von Simon Beckett – ein weiteres rot/weiß Buch – gelesen hatte und wirklich enttäuscht war, habe ich einem zweiten Einzelband im Buddyread eine Chance gegeben. Gleich vorweg: Auch dieses Buch konnte mich nicht begeistern und wir haben sogar einstimmig entschieden, den Buddyread nach nur drei Tagen abzubrechen und die gekürzte Hörbuchversion zu wählen. Im Grunde, wollten wir lediglich wissen wie es nun ausgeht.

    Am besten an diesem Buch war das Cover. Ich mag diesen Stil und habe aus diesem Grund auch alle vier Bücher dieser Art im Regal stehen, ist jetzt eben Deko. Der Erzählstil war eintönig und ich habe keinen Bezug zu den Charakteren gefunden. Es stellte sich als sehr schwer heraus auch nur einen der Charaktere zu mögen. Ich glaube sogar, dass „der Böse“ in dieser Runde den meisten Tiefgang hatte und somit am längsten im Gedächtnis bleiben wird.

    Kate Powell – die Protagonistin – ist meines Erachtens egoistisch, unbedacht und wahnsinnig stur. Sie versucht ihre Ziele durchzusetzen und denkt zu wenig über die möglichen Folgen nach. Im Grunde ist sie einsam und denkt, dass sie mithilfe eines Kindes ein erfüllteres Leben führen wird. Jeder der bei klarem Verstand ist, weiß, dass ein Kind nicht die Lösung für die eigenen psychischen Probleme ist und einen auch nicht aus der Einsamkeit befreien kann. Als alleinerziehende Mutter weiß ich, dass das Leben gerade mit Kind auch sehr einsam sein kann, weil man in einigen Situationen nicht mehr weiter weiß und eigentlich auf Hilfe eines Partners angewiesen ist. Letztendlich ist zusammenfassend zu sagen, dass Kate Powell eine unzufriedene Existenzgründerin und ein frustrierter Single ist, die über ihren betrügerischen Exfreund nicht hinweg kommt.

    Ihre beste (und leider auch einzige) Freundin Lucy ist verheiratet und hat zwei Kinder, sie hält nichts von Kates Entscheidung und das ist meiner Meinung nach ein guter Rat. Aber auch ihr fehlt es manchmal an Einfühlungsvermögen und Sympathie. Ihr Mann Jack wird nur kurz angeschnitten und spielt im Grunde keine tragende Rolle in der Story. Und dann ist das noch Alex Turner – der Samenspender. Ein Psychiater mit einem offensichtlichen Geheimnis. Dass etwas mit ihm nicht stimmte, war von Anfang an klar und das fand ich etwas schade. Man hätte durch ihn mehr Spannung erzeugen können, aber auch hier wurde das eigentliche Potential nicht ausgeschöpft. Da ich an der Stelle nicht spoilern möchte, werde ich mit der Charakterbeschreibung aufhören.

    Das Ende war ebenfalls vorhersehbar und hat keine Überraschungen mehr bereitgehalten. Zwei Herzen gibt es allein für das Profil des Täters, da dieser trotz mangelhafter Beschreibung und größtenteils hervorsehbarer Vergangenheit ein bisschen Interesse geweckt hat, das Buch in gekürzter Variante zu beenden.

    Der Verlag zeigt auf seiner Website folgende zwei Kurzmeinungen: „Absolut lesenswert!“ Rheinische Post und „Überraschend und rasant.“ Ruhr Nachrichten. Natürlich wird der Verlag keine Verriss Rezensionen zeigen, aber das kann ich echt nicht nachvollziehen. Ich bin mir nicht sicher, ob das Buch von so einem großen Verlag herausgebracht worden wäre, wenn es ein unbekannter Autor geschrieben hätte. Aber das werden wir niemals erfahren.

    Ich werde den anderen beiden Büchern sicher irgendwann noch eine Chance geben, aber erstmal bin ich geheilt.

  11. Cover des Buches Arschkarte (ISBN: 9783492307956)
    Heiko Thieß

    Arschkarte

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Christinagirl

    Timo Winter wohnt in Hamburg. Vor fast 1,5 Jahren hat ihn seine Freundin betrogen und zwar mit dem Nachbarn Frank. Jetzt lebt sie bei ihm. Timo hört jede Nacht wie sich die Beiden vergnügen. Das geht Timo auf den Geist. Da hat er eine Idee und recht sich bei den Beiden.                                     Irgendwann will Timo auch andere Frauen kennen lernen und meldet sich bei verschiedenen Singlebörsen an ABER manchmal ist die Liebe näher als man denkt.

    Der Autor hat das Buch in der Ich- Erzählung geschrieben. Es ist einfach zu lesen, ohne irgendwelche Fachausdrücke. Man kann die beschriebenen Situationen im Buch leicht nach verfolgen. An manchen Stellen habe ich auch geschmunzelt aber ich hätte mir das Buch lustiger vorgestellt. Das Buch kann man gut lesen, wenn man einfach mal abschalten will. 

  12. Cover des Buches Wilde Schafsjagd (ISBN: 9783832178994)
    Haruki Murakami

    Wilde Schafsjagd

     (401)
    Aktuelle Rezension von: Syakka

    Die Geschichte liest sich locker weg. 

    Mir ist aber nicht klar, was mir der Künstler nun sagen wollte. Gefallen hat mir das Atmosphärische, man bekommt einen gewissen Eindruck vom alltäglichen Japan (der 70er). Aber die Schafsjagd war nicht wild, eher lahm, zu viele „Zufälle“, die die Suche weiterbringen, das Ende auch irgendwie dämlich...

    Also nein.... 

  13. Cover des Buches Die Wunschliste (ISBN: 9783426508428)
    Jill Smolinski

    Die Wunschliste

     (1.211)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhaltsangabe:

    June Parker, eine eher farblose Mittdreißigerin, die in einer Agentur für Fahrgemeinschaften als Texterin tätig ist, hat die Wunschliste von Marissa ansich genommen.

    Marissa ist bei dem Unfall verstorben, wo June das Auto gefahren hatte. June fühlt sich schuldig für den Tod der Frau, die offensichtlich noch viel vorhatte. Gerade hatte sie 50 kg abgenommen und wollte noch viele Dinge bis zum 25. Geburtstag erleben. Aus reinem Schuldgefühl heraus übernimmt June die Liste und arbeitet sie Stück für Stück ab.

    Doch die Dinge entwickeln sich nicht immer so einfach, wie es sollte. Vor allen Dingen scheint es so auszusehen, als ob sie es tatsächlich nicht schafft. Aber mit Hilfe ihrer tatkräftigen Freunde und Familie ändert sie nicht nur die Leben anderer, sondern entwickelt sich plötzlich auch selbst. Und dann scheint sie auch Troy, Marissas Bruder, für sich gewinnen zu können. Wird sie es vielleicht doch noch schaffen?

    Mein Fazit: 

    Ich habe an dem Roman ziemlich lange zu lesen gehabt. Komödien lese ich zwischendurch ganz gern, vor allen Dingen, wenn da auch ein Spritzer Romantik mit drin ist.

    Die Wendungen in diesem Roman sind glaubhaft und auch ehrlich. Da ist nichts Schnulziges oder so dran. Das ist erfrischend und macht es eigentlich sehr sympathisch. Die letzten Seiten habe ich sehr genossen, da June selbst ein Resumée zieht!

    Allerdings hat es mich sehr gestört, das die Autorin noch Hinweise setzte, das es an dieser Stelle lustig ist! Desweiteren hat die Autorin die Geschichte mit Troy sehr unglücklich gestaltet. Es hat sich einfach zu sehr in die Länge gezogen. Er wurde mir auch unsymphatisch! Nun denn …

    Alles in allem eine nette Sommerlektüre, die mir aber nicht unbedingt im Gedächtnis bleiben wird.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus August 2007.

  14. Cover des Buches Touchdown für die Liebe (ISBN: 9783956495731)
    Susan Mallery

    Touchdown für die Liebe

     (51)
    Aktuelle Rezension von: Jenny295
    Auch wenn das Buch nicht die große Spannung und unerwartete Wendungen mit sich bringt hat mir die Handlung sehr gut gefallen. Auch die Charaktere sind mit sehr viel Liebe gestaltet. Da das Buch allerdings nichts besonderes war und ich auch nicht traurig bin, dass es zu Ende ist gibt es von mir nur 3 Sterne.
  15. Cover des Buches Das wunderbare Weihnachtshotel (ISBN: 9783596705337)
    Karen Schaler

    Das wunderbare Weihnachtshotel

     (51)
    Aktuelle Rezension von: coala_books

    Haley Hanson ist erfolgreich in der Werbebranche und arbeitet hart an ihrem Ziel, Unternehmenspartner zu werden. Was noch fehlt ist das Werbebudget einer berühmten Spielzeugfirma. Ihr Chef denkt jedoch, dass Haley ihren Sinn für Weihnachten verloren hat und schickt sie daher in ein Art Weihnachtslager in ein kleines Berghotel. Hayley ist in der Tat ein mürrischer Weihnachtsmuffel, die normalerweise zu Weihnachten mit ihren Eltern in die Karibik fliegt, wo ihre Eltern die Sonne genießen und sie selbst lieber arbeitet. Jetzt muss sie eine Woche lang an allen Camp-Aktivitäten teilnehmen, um das von ihrem Chef angeforderte Zertifikat zu erhalten. Und dann ist da noch Jeff, der Sohn des Hotelbesitzers, der Haileys Herz höherschlagen lässt. Wird die Magie von Weihnachten Hailey verzaubern?

    Mit Hailey hat man am Anfang so seine Probleme. Viel zu Ehrgeizig und Workaholic und hat sich gar nicht mit der Umgebung beschäftig. Die schöne Atmosphäre des Hotels und die freundlichen Menschen dort bemerkte sie zunächst kaum. Sie hat nur Arbeit im Kopf und sitzt vor dem Laptop, anstatt sich mit den Menschen zu befassen. Die Arbeit schnell erledigen und das Hotel wieder verlassen ist die Devise. Aber da hat sie nicht mit Ben, seinem Sohn Jeff und dem Küchenmädchen Laure gerechnet, welche Regeln festgelegt haben. Und so sind PC und Handy tagsüber tabu und alle Teilnehmer müssen die Aktivitäten gemeinsam abschließen. Dadurch wird auch Hailey gezwungen, sich dem Zauber von Weihnachten zu stellen und sich mit Traditionen und Bräuchen zu beschäftigen. Dies und der Haushund Max, der Hailey zu seiner neuen besten Freundin auserkoren hat, bewirken in Hailey so manche schöne Erkenntnis und Änderung. Das Weihnachtsthema ist in diesem Roman sehr präsent und wurde sehr schön umgesetzt. Die Atmosphäre ist einfach sehr schön passend, lebendig einnehmend. Schneebedeckte Landschaften und weihnachtliche Aktivitäten versetzen einen als Leser sofort ins Weihnachtliche Stimmung. Die Charaktere sind herzlich und ja, auch Hailey hat man irgendwann ins Herz geschlossen. 

    Ein wunderschöner Ausflug in das Weihnachtscamp, welches nicht nur eine zauberhafte Atmosphäre verbreitet und durch die verschiedenen Charaktere lebt, sondern auch eine zarte Liebesgeschichte hervorbringt. Lasst euch verzaubern und in Weihnachtsstimmung bringen.

     

  16. Cover des Buches No Sweeter Summer (ISBN: 9783736308336)
    Olivia Miles

    No Sweeter Summer

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Blueberry87

    Lila ist Werbetexterin und hat ihre eigene kleine Firma. Ihr ganzes Geld steckt sie in den Traum ihrer Schwester. Nämlich das Eiscafé ihrer Großeltern wieder zu eröffnen. Als sie einen großen Auftrag von der Firma Reed Sugar an Land ziehen will, kreuzt der attraktive Sam ihren Weg. Vor Jahren hat er sie auf das Tiefste verletzt und nun konkurrieren die beiden um den selben Auftrag.

    Dies war nicht der erste Roman, den ich von der Autorin Oliva Miles lese. Ich war begeistert von ihrer Briar Creek Reihe. Auch hier waren die Protagonisten wunderbar beschrieben. Die Liebe zu den Figuren spürt man in jeder Seite. 

    Doch Lila und Sam bleiben ein wenig blass. Natürlich könnte das auch an der Kürze des Romans liegen. Mit nur 233 Seiten ist er doch recht kurz geraten. Dadurch fehlt den Figuren ein wenig die Tiefe und ich hätte mir gewünscht mehr über Sams Vergangenheit und auch über Lilas Verbundenheit zu ihrer Schwester zu erfahren. 

    Dennoch ist die Geschichte süß und kurzweilig. Was nicht zu letzt an den zuckersüßen Plot mit dem Eiscafé liegt. 

    Fazit: 

    Ein süßer, kurzweiliger Liebesroman, bei dem mir ein wenig die Tiefe gefehlt hat. Dies hat aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. 

  17. Cover des Buches Lackschaden (ISBN: 9783596174942)
    Susanne Fröhlich

    Lackschaden

     (126)
    Aktuelle Rezension von: Christinagirl

    Es geht um eine Frau Namens Andrea. Sie ist Mitte vierzig und verheiratet. Andrea hat zwei Kinder, eine Tochter sie ist 16 und einen Sohn er ist 13. Mit ihrer Ehe ist es auch nicht mehr so toll. Seit kurzem wohnt ihr Schwiegervater bei ihnen, weil seine Frau gestorben ist. Andrea versucht es jedem recht zu machen. Ihr Mann geht ständig Golfen und hat kaum zeit für sie oder für die Kinder. Dann will ihr Mann mit ihr in den Golf- Urlaub fahren. Darüber ist Andrea wenig begeistert. Im Urlaub macht sie sich Gedanken über ihre Ehe und stellt fest, dass es schon lange nicht mehr so ist wie es mal war. Wie soll es nur weitergehen? 

    Ich finde das Buch ist er lustig und leicht geschrieben. 

  18. Cover des Buches Spiel, Kuss und Sieg (ISBN: 9783956492617)
    Susan Mallery

    Spiel, Kuss und Sieg

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Themistokeles
    Vor diesem Buch kannte ich die Serie um "Fool's Gold" noch nicht und ich muss ehrlich sagen, eigentlich war es nicht schade drum, dass ich diese Serie bisher nicht kannte.

    Sowohl die Charaktere, als auch die Handlung, die ich persönlich ziemlich mau finde, sind zudem ebenfalls noch sehr seltsam. Allein das Verhalten der Personen habe ich nicht verstanden, dann hatte ich noch das Problem, dass man das Gefühl bekommen hat, man müsste diese ganzen Charaktere alle schon kennen, auch zum Beispiel Taryn und Angel, die Protagonisten dieses Bandes, denn so wie man in die Geschichte eingeführt wurde, standen mir nur mächtig viele Fragezeichen im Kopf, was das für seltsame Menschen, mit komischen Jobs, Verhaltensweisen etc. sind.

    Abgesehen davon, dass ich diese Idee mit der Marketingfirma, die sich aus Ex-Footballspielern und dieser Taryn zusammensetzt, die sich alle seltsam benehmen, als wären sie teilweise noch Teenies, schon sehr komisch finde, kommt noch dazu, dass auch die Dinge, um die sie sich einfach so vom Marketing her plötzlich kümmern, wie der Slogan der Stadt Fool's Gold, der eh schon total dämlich ist, nicht so richtig passen wollen, weil wieso renne sie da einfach ungefragt los. Das war mir unverständlich. Wenn man jetzt merkt, um was ich mir so Gedanken mache, sollte auffallen, dass es scheinbar so ist, dass die Geschichte ehrlich wenig hergibt. Auch vieles andere rund um diese seltsame Stadt werden wohl nie meins werden.

    Dazu kommt, dass ich Taryn einfach nur bekloppt finde. Ihre Fixierung auf ihre Kleidung und Schuhe, gepaart mit der Tatsache, dass sie in fast allem anderen wirkt, als wäre sie nicht überlebensfähig, sind schon schwer zu ertragen. Ebenso finde ich die Beschreibungen, wenn es dann zwischen den Charakteren zu mehr als unschuldigen Küssen kommt, einfach nur lächerlich. Die Anzahl an Höhepunkte, die die Menschen in solchen Romanen erreichen und wie, das ist schon ehrlich erstaunlich.

    Allgemein so gar nicht meins und ich werde auch nie wieder ein Buch aus der Fool's Gold Reihe anfassen, wenn mir früh genug auffällt, dass es dazu gehört, was nicht schwer werden dürfte.

  19. Cover des Buches Halbzeit oder Hochzeit? (ISBN: 9783956492952)
    Susan Mallery

    Halbzeit oder Hochzeit?

     (40)
    Aktuelle Rezension von: vronika22

    Eigentlich lese ich die Bücher von Susan Mallery zwischendurch immer mal wieder sehr gerne und ich mag auch die Charaktere dieser Fool‘s Gold-Reihe.

    Doch ich muss sagen, dieser Band konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen.

    Schön ist es, dass man, obwohl man die Bände alle getrennt voneinander lesen kann, immer wieder auf die gleichen Protagonisten trifft. Diesmal geht es um Larissa und Jack. Neu hinzu kam in diesem Band der achtzehnjährige Percy. Vielleicht hätte man ihn noch etwas mehr in die Handlung miteinbeziehen können.

    Jedenfalls zog sich der Plot für mich diesmal sehr in die Länge, so dass ich immer wieder einiges überflogen habe. Es konnte mich einfach nicht so richtig packen. Und von der Handlung her ist die Story einfach so vor sich hin geplätschert und konnte mich nicht wirklich begeistern.

    Daher auch nur eine Kurzrezension und ich diesmal für Susan Mallery nur 2,5 Sterne für dieses Buch.

  20. Cover des Buches Der Traummacher (ISBN: 9783442487523)
    Max Bentow

    Der Traummacher

     (158)
    Aktuelle Rezension von: Leseratteausleidenschaft_97

    Nach dem letzten eher weniger guten Teil der Reihe war ich von diesem wieder richtig begeistert! Es beginnt alles sehr sehr unrealistisch und man denkt sich ups bin ich jetzt in einem Stephen King Roman gelandet? Aber je weiter man liest desto weiter löst sich das Rätsel auf und wie gewohnt bleibt der Täter lange undurchschaubar. Was mich ein wenig stört - was ist mit luis geworden? Er wurde entlassen und dann? Da hätte Max Bentow ruhig noch einmal einen kleinen Teil aus seiner Sichtweise miteinbeziehen können. Auch fehlt mir ein wenig wie sich die beiden Freundinnen wieder zusammen gefunden haben und auch die Sache mit Jana wird kurz abgehandelt - also am Ende hätte in der Story noch etwas kommen können ansonsten aber gewohnt gut 

  21. Cover des Buches Verzauberte Weihnachten (ISBN: B01MQ5P1NL)
    Daniela Felbermayr

    Verzauberte Weihnachten

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Jana_Zimmermann

    Ja, ich habe eine Weihnachtsgeschichte im (Fast-) Sommer gelesen. Und ja, es hat sich definitiv gelohnt. Vielleicht war sie ja auch deswegen umso schöner, wer weiß?! Und eine richtig gute Liebesgeschichte erkenne ich bei mir daran, wenn mir unerwartet plötzlich Tränchen in die Augen schießen. Da weiß, ich: Die Geschichte hat mich berührt. Die Protagonistin Quinn ist glücklich. Sie liebt ihren Chris, sie wohnt mit ihm in ihrem kleinen Heimatort. Doch irgendwann ist ihr dies nicht genug, sie will mehr von der Welt sehen, mal raus, Karriere machen. Quinn und Chris trennen sich, bis sie ein Job nach 5 Jahren wieder in ihre alte Heimat verschlägt. Der Leser kann sich natürlich denken, dass sich die Beiden wieder über den Weg laufen werden. Die Autorin Daniela Felbermayr beschreibt in „Verzauberte Weihnachten“ eine romantische Geschichte zwischen zwei sich Liebenden, die ihr Glück eigentlich einfach nur zu greifen brauchen, wären sie nicht zu starrsinnig. Zum Glück ist Weihnachten und da werden Wünsche wahr, auch wenn der Weihnachtsmann etwas nachhelfen muss.

  22. Cover des Buches Alpengriller (ISBN: 9781477824627)
    Friedrich Kalpenstein

    Alpengriller

     (40)
    Aktuelle Rezension von: HelgasBücherparadies

    Meine Rezension zu Friedrich Kalpenstein  ALPENGRILLER

     Herbert ist zur Zeit in Elternzeit. Ganz zufrieden ist er nicht. Immer nur Windeln wechseln, Fenster putzen und langweilige Gespräche auf dem Spielplatz füllen ihn nicht aus. Da kommt der Anruf von seinem Freund Hans gerade recht. Er soll ihm helfen, seinen Funpark in Schwung zu bringen. Sie haben sich versprochen, falls ein Kumpelnotfall eintritt, der andere helfen soll. Anja ist alles andere als begeistert, lässt ihn aber gehen.   Bereits auf dem Weg nach Berchtesgaden  erlebt er das erste Abenteuer. Der Funpark entpuppt als Pension aus den 70 Jahren und die ersten Gäste sind bereits im Anmarsch. Ein Firmenchef will mit Hilfe eines Coachs seine Mitarbeiter zu motivieren. Die sind aber alles andere als motiviert, vor allem als sie die Zimmer zugewiesen bekommen. Kann Herbert seinem Freund helfen und ob die Mitarbeiter motivierter abreisen? Das müsst ihr selbst lesen. Dies ist der vierte Teil um Herbert und Hans von Friedrich Kalpenstein. Humorvoll führt er uns durch die Seiten. Der flüssige Schreibstil lässt einen das Buch fast in einem Rutsch lesen. Schon die Fahrt zu Hans hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die bildhafte Darstellung lässt uns mitten im Geschehen sein. Wie schon in den vorherigen Büchern sind die Charaktere gut durchdacht und in Szene gesetzt. Hans und Herbert könnten nicht unterschiedlicher sein. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, aber die Charaktere entwickeln sich weiter. Fazit: Witzig, spritzig und humorvoll und macht gute Laune. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥 Weitere Rezensionen findet ihr unter www.helgasbuecherparadies.com

  23. Cover des Buches Lebensretter beißen nicht (ISBN: 9783736301139)
    Eliza Hill

    Lebensretter beißen nicht

     (26)
    Aktuelle Rezension von: LadySamira091062
    In  Amy Dodge´s Leben geht grad alles den Bach runter: ihr Freund hat sie betrogen  un d nachdem sie ihm den Laufpass gegeben hat will er  seinen Anteil aus der Werbeagentur,dann stellt sich raus das Amys Onkel Steuern hinterzogen hat und  nun Amys Konten gesperrt sind.Und dann gibt mitten in der Einöde von Bergen Amys Auto den Geist auf .
    Soviel Pech auf einen Haufen und dann  sammelt ein unverschämt gutaussehender Typ Amy mitten im strömenden Regen auf und nimmt sie mit nach Hause.Als Amy dann noch das Lama  ihres großen Idols David Epson findet und  zurück bringt landet sie unversehens mitten in einer Undercoveraktion der Dunklen und  wird als Agentin  rekrutiert.
    Devon ,ihrem charismatischen Retter der Nacht  gefällt das  gar nicht  und  es entbrennt ein blutiger Kampf um Amys Liebe ,der meist auf dem Rugbyfeld aus getragen wird.Dort gehts blutig und fast mörderisch zu denn Devon und David schenken sich nichts.
    Doch Amy will helfen David zu enttarnen und   begibt sich in große Gefahr ,denn  nicht David allein  ist die Gefahr und erst als es fast schon zu spät ist  entdeckt Amy wer wirklich der fiese Vampirkiller ist ,den die Dunklen so händeringend suchen.


    Dieser Vampirroman hat viel Sex und Humor  und wer gerne sexy Szenen liest ist hier genau richtig ,doch auch die Spannung und der Nervenkitzel kommt nicht zu kurz und die Seiten fliegen nur so dahin
  24. Cover des Buches Macho Man (ISBN: 9783462042115)
    Moritz Netenjakob

    Macho Man

     (281)
    Aktuelle Rezension von: abuelita

    Daniel, Anfang 30, hat es wirklich nicht leicht. Erzogen von Eltern, die sich für die Nazi-Vergangenheit schämten und Alice Schwarzer als Freundin hatten, ist er schlicht und einfach ein „Weichei“ in den Augen der Frauen und auch seiner Kumpels.  

    Frisch verlassen fliegt er in die Türkei, um dort seinen Freund Mark – Animateur in einem Club – zu besuchen. Und dann geschieht ein Wunder…das er kaum glauben mag….ausgerechnet Aylin, hinter der alle her sind, verliebt sich in ihn. Die Probleme beginnen zurück in Deutschland in Köln, wo Aylin mit ihrer Großfamilie lebt – und die Daniel nun kennenlernen soll. Wie soll er denn da bestehen, zwischen türkischen Machos und ihren Eigenheiten? Schließlich will er nicht als Waschlappen dastehen….

    Ich hatte mal eine Autorin gefragt, welches Ihr lustigstes Lieblings-Buch ist – und sie hat mir eben dieses hier genannt. Keine Frage, der Autor reiht einen Gag an den anderen (ich fand es fast zu viel) und es ist wirklich angenehm zu lesen und witzig. Allerdings wirklich nicht so, dass ich pausenlos lachen musste. Manches käme sicher auch in einer Comedy-Show besser zur Geltung.

     Trotzdem hat es mir immerhin so gut gefallen, dass der zweite Teil nun bei mir auf der Wunschliste steht…..

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks