Bücher mit dem Tag "wilson"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wilson" gekennzeichnet haben.

40 Bücher

  1. Cover des Buches Sturz der Titanen (ISBN: 9783404166602)
    Ken Follett

    Sturz der Titanen

     (1.233)
    Aktuelle Rezension von: Villa_malLit

    Ein Grubenunglück, Familiendramen, Revolution - der erste Weltkrieg. Wieder einmal vereint Ken Follett verschiedene Schicksale miteinander, doch diesmal nicht nur in einer Region, sondern auf der Welt verteilt im 20. Jahrhundert.

    Die Balance zwischen Gesprächen, Handlungen und Beschreibungen werden über Tausend Seiten gehalten und die Spannung steigt stetig. Die Protagonisten sind alle klar und authentisch dargestellt.

    Mir hat die Kingsbridgereihe schon sehr gefallen, aber der Auftakt dieser Reihe spricht mich mit der Thematik und der Zeitspanne noch mehr an.

  2. Cover des Buches Der Winter erwacht (ISBN: 9783404208005)
    C.L. Wilson

    Der Winter erwacht

     (590)
    Aktuelle Rezension von: ErzaFairy

    Hat man das Buch erstmal in der Hand, will man es einfach nicht mehr weglegen. 

    Das Buch hat mich durch die toughe Chamsin von Anfang an in seinen Bann gezogen. Auch wenn es verschiedene Rückschläge für sie gibt, gibt sie trotzdem nicht auf. 

    Und natürlich darf der Bad Boy mit dem eigentlich weichen Herzen nicht fehlen. 

    Zusammen ergeben sie ein unschlagbares Team und ergeben ein unglaubliches Lesevergnügen. 

    Also: wenn man ein gutes Buch sucht, bei dem man mit den Hauptpersonen mit fiebert, ist man bei diesem Buch definitiv an der richtigen Stelle.

  3. Cover des Buches Wenn der Sommer stirbt (ISBN: 9783404208012)
    C.L. Wilson

    Wenn der Sommer stirbt

     (434)
    Aktuelle Rezension von: HeartofHope

    Bereits den ersten Band dieser Reihe habe ich so sehr geliebt und ihn genauso wie dieses Buch einfach nur verschlungen.

    Das Cover dieses Buches ist das perfekte Gegenstück zum ersten Band, nebeneinander geben die beiden Bücher nicht nur auf dem Cover, sondern auch am Buchrücken ein perfektes Bild zusammen ab. Das Einzige, was mich doch etwas stört, dass wenn man sie mit dem Buchrücken nach vorne ins Regal stellt, man den zweiten Band vor den ersten stellen muss, damit das Bild perfekt ist. Dies ist aber ein kleiner Mangel, über den ich sehr gerne hinwegsehen kann.


    Dieses Mal spielt die Handlung komplett in Winterfels, dem Land des Winterkönigs. Trotz eisiger Kälte wird das Setting unglaublich schön und warmherzig beschrieben, wobei gleichzeitig aber auch so viele Gefahren in dieser Schönheit auf die Charaktere treffen.


    Die Charaktere wurden von mir bereits in der Rezension zum ersten Band genauer vorgestellt. 

    Nach wie vor bin ich vor allem von Chamsin maßlos begeistert. Sie ist so unermüdlich stark und kämpft immer weiter trotz all der Intrigen, welche sich ihr in den Weg stellen. Aufgeben gibt es bei ihr nicht.

    Wynter, ebenso der starke, unermüdliche Mann, kämpft in diesem Buch wohl am meisten von allen Charakteren, um seine Gutmütigkeit, aber vor allem um sein großes Herz, welches mit so viel Warmherzigkeit und Liebe gefüllt sein kann, auch wenn er es zu oft versucht zu verbergen.

    Zusammen geben die beiden ein wirklich wundervolles Paar ab und zu erleben, wie die Liebe füreinander der beiden immer weiter wächst und wie sie füreinander kämpfen, macht das Buch so unglaublich spannend und so wunderschön.


    Die Handlung schließt direkt an dem Cliffhanger vom vorherigen Buch an und somit wird die Spannung hier direkt aufgegriffen. Auch in diesem Buch gibt es wieder viele erotische Szenen, doch beinhalten sie diesmal nicht mehr die komplette Handlung. Der Kampf der beiden um ihre Gefühle füreinander machen die komplette Handlung sehr spannend. Dazu kommen einige Intrigen, welche den Leser bei der Aufdeckung ungläubig aufblicken lassen.  Dazu gibt es viele romantische, lockere und heitere Szenen, welche das Buch sehr gut lesbar machen.


    Der Schreibstil ist wunderschön, ich habe mich bereits von der ersten Seite an sehr wohlgefühlt und es einfach nur genießen können.

    Die Autorin hat auch mit diesem Buch eine lockere, aber an den richtigen Stellen ernste Atmosphäre geschaffen.


    Mein Fazit:

    Ich habe diese Geschichte so geliebt! Sie bietet alles was man sich von einem guten Buch wünscht. Verrat, Liebe, Intrigen und natürlich ganz viel Romantik.

    Die Charaktere sind unglaublich wundervoll, sie harmonieren perfekt miteinander. Die Handlung ist durchgehend spannend, sodass ich das Buch kaum aus meiner Hand legen konnte.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker, man fliegt nur so durch die Seiten und genießt das Lesen einfach nur.

    Für jeden, der diese Reihe noch nicht kennt, kann ich sie nur wärmstens empfehlen. Innerhalb von nur wenigen Seiten wurde diese Reihe zu einer meiner absoluten Lieblingsreihen.

    Dieses Buch bekommt eine absolute Leseempfehlung von mir, genauso wie der erste Band der Reihe 😊

  4. Cover des Buches Izara - Stille Wasser (ISBN: 9783522506373)
    Julia Dippel

    Izara - Stille Wasser

     (554)
    Aktuelle Rezension von: Troubline

    Im 2. Teil der Izara-Reihe bekommt Ari einen Einblick in die Welt der Primus. Sie muss sich gegen Intrigen und Machtkämpfe wehren. Doch Ari ist nicht auf den Mund gefallen. Zeitgleich muss Ari in der Menschenwelt damit umgehen lernen, dass sie bei jedem Schritt überwacht wird, dass Thanathos lebt, dass Bel seine Gefallen einfordert. Ari und Lucian haben eine sehr schwierige Aufgabe vor sich. Tristan scheint ihr zu helfen. Die Geschichte verstrickt sich immer weiter und bleibt bis zum Schluss spannend.
    Was würdest du tun, um deine Liebe zu schützen? Wärst du auf diese Lösungsansätze gekommen?

    Meinung:
    Ich habe das Buch vor Jahren gelesen und jetzt das Hörbuch gehört. Die unglaubliche Sprecherin Dagmar Bittner bringt die Geschichte so perfekt rüber. Sie hat für jeden Charakter eine eigene Stimmlage entwickelt. Man weiß sofort, was passiert, in welcher Gefühlslage sich Ari befindet. Sie ist eine absolute Meisterin in ihrem Fach.

    In diesem Teil geht es für mich um Politik, Machtkämpfe und Intrigen. Es werden mehr Hintergründe zu den Welten geliefert, wie sie funktionieren und was man tun muss, um zu überleben.
    Trotz allem bleibt das Thema Vertrauen, Freundschaft und Liebe im Vordergrund. Die unterschiedlichen Charaktere sind so wunderbar ausgearbeitet und fügen sich in die Geschichte perfekt ein.
    Mein Lieblingscharakter Bel hat weitere Auftritte. Er ist sehr exzentrisch und eigen. Er überrascht mich immer wieder.
    Die Antagonisten sind stark und werfen die Geschichte hin und her. Es bleibt und ist spannend. Das Ende dieses Bandes ist ein perfekter Auftakt für die Fortsetzung in Band 3.

  5. Cover des Buches Deine Seele in mir (ISBN: 9783426512609)
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir

     (460)
    Aktuelle Rezension von: D-Gideon

    Amy wird brutal aus ihren Leben gerissen und wird wieder neu geboren. Aber wie es sonnst vorgesehen war, alle Erinnerungen auf Null zu stellen, behält sie diese Erinnerungen von dem Leben das sie hatte, an den Moment ihres Todes und an die Liebe ihres Lebens. 


    Ein wunderbares Buch, was ich jedem empfehlen kann.

    Herzlichst Gideon

  6. Cover des Buches Der große Gatsby (ISBN: 9783311220008)
    F. Scott Fitzgerald

    Der große Gatsby

     (1.051)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Alle kennen die großen Partys des großen Gatsbys. Die Leute kommen von überall her und nehmen sogar uneingeladen an den berühmten Feiern teil, aber keiner kennt den Gastgeber Gataby wirklich. Deswegen ranken sich viele Gerüchte um ihn. Als Nick sein neuer Nachbar wird, lernt er ihn auf eine ganz andere Weise kennen und merkt, dass hinter dem bekannten Mann ein ganz anderer steckt.


    Dieses Buch ist einfach großartig. Allein wie es schon anfängt und man in diese lebendige und doch nachdenkliche Stimmung hineingezogen wird. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie Nick, der Protagonist, die Geschichte erzählt. Dabei lernt man die Personen immer besser kennen und sieht die Schichten ihrer Persönlichkeit tiefer werden und die komplexen Beziehungen untereinander bringen einen zum Nachdenken. Die Geschichte wirkt ziemlich einfach und simpel und doch schwingen so viele Themen des Lebens mit, die der Autor tragisch und auch zynisch beschreibt.

    Ich für meinen Teil liebe dieses Buch und da es so schnell durchgelesen ist, kann man es immer wieder lesen und stößt dabei immer auf neue Details. Außerdem hat es einen einfachen und schönen Schreibstil, sodass man perfekt für ein paar Stunden in der Geschichte abtauchen kann.

  7. Cover des Buches Ein Tag wie ein Leben (ISBN: 9783453722118)
    Nicholas Sparks

    Ein Tag wie ein Leben

     (378)
    Aktuelle Rezension von: Julia-Maria

    "Ein Tag wie ein Leben" ist ein Roman von Nicholas Sparks und es geht um den Anwalt Wilson, der es mit der Hilfe von noah schafft, seine Ehe nach 30 Jahren wieder aufleben zu lassen. Der Schreibstil ist leicht und passt sehr gut zu der süßen Liebesgeschichte. Auch die Charaktere sind authentisch. Die Entwicklung von Wilson ist besonders schön, mitzuerleben. Auch die Handlung ist einfach toll und nicht zu überladen. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin, sodass der Roman eine große Leseempfehlung ist. Eine Empfehlung für solche, die im echten Leben an schöne Märchen glauben und auf sie hoffen.

  8. Cover des Buches Sturz der Titanen (ISBN: B0044ZC3N4)
    Ken Follett

    Sturz der Titanen

     (107)
    Aktuelle Rezension von: EmmaZecka

    Kommen wir zuerst zum Inhalt: Wir lernen in Sturz der Titanen vier Familien kennen, die in verschiedenen Ländern bzw. Kontinenten wohnen: Die Familien, die Ken Follett beschreibt, stammen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten. Wir beginnen zuerst mit zwei Arbeiterfamilien:
    Da wären die Brüder Lew und Grigori Peschkow, die in Russland leben und von einem neuen, freien Leben in Amerika träumen.
    Bei der zweiten Arbeiterfamilie handelt es sich um die Bergarbeiter Familie Williams mit den Geschwistern Billy und Ethel, aus deren Perspektive viele Kapitel der Geschichte erzählt werden. Billy tritt in die beruflichen Fußstapfen seines Vaters und wird Bergarbeiter, während seine Schwester Ethel zu Beginn der Geschichte als Haushälterin bei Familie Fitzherbert arbeitet, womit wir bei der ersten Familie einer neuen Gesellschaftsschicht wären.

    Familie Fitzherbert kennzeichnet sich durch das konservative Familienoberhaupt Fitz und dessen Schwester Maud, die sich für die Frauenrechte einsetzt und sich damit in England keine Freunde macht. Fitz ist aufgrund seines gesellschaftlichen Status in politischen Kreisen unterwegs und lernt hier den deutschen Diplomaten Walter von Ulrich kennen, dessen Familie ebenfalls dem Adel angehört und die letzte Familie darstellt aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird.

    Wir erleben welche Auswirkungen der erste Weltkrieg auf die verschiedenen Familien hat. Ken Follett verknüpft hier wichtige historische Zusammenhänge mit fiktiven Charakteren und sorgt somit beinahe automatisch dafür, dass das politische Interesse wächst, weil uns hier fiktive Charaktere begegnen, mit denen wir mitfiebern und anhand derer wir beobachten können, wie fatal die ein oder andere politische Entscheidung ist.

    Als ich die Geschichte das erste Mal gelesen habe, war ich noch fasziniert davon, wie Ken Follett seine Handlungsstränge miteinander verbindet und dafür sorgt, dass sich Charaktere begegnen, die in unterschiedlichen Ländern leben.
    Als ich die Geschichte nun zum zweiten Mal gehört habe, war ich überrascht, dass ich mich nach über zehn Jahren noch an so viele Szenen erinnern konnte. Allerdings muss ich auch feststellen, dass ich die Elemente, die mich früher faszinierten, nun als etwas konstruiert und somit unglaubwürdig erlebte.

    Von der Hörbuch Gestaltung war ich etwas enttäuscht. Die Jahrhundert Saga erschien sowohl als ungekürztes als auch als gekürztes Hörbuch. Ich habe die ersten beiden Bände als gekürzte Fassung gebraucht gefunden und dachte, dass es sich bei über 1.000 Buchseiten sicher nicht um wichtige inhaltliche Kürzungen handeln konnte. Leider traf das hier nicht zu.
    Was ich bei Sturz der Titanen so faszinierend fand, war die Mischung aus fiktiver Handlung und den politischen Diskussionen, deren Inhalt ja durchaus real war. Allerdings musste ich feststellen, dass viele politische Gespräche im gekürzten Hörbuch fehlten. (Oder zumindest kam es mir so vor). Stattdessen gab es viel Erotik zu hören, was ich teilweise verdrängt, oder beim Lesen vielleicht auch überflogen hatte, weil mich die erotischen Szenen nicht interessierten.
    Gerade um den Handlungsstrang der beiden Brüder aus Russland verstehen zu können, braucht es Informationen über die politische Siutation von Russland, die hier leider fehlten. Deswegen nervte es mich, dass man auf der einen Seite viel ERotik-Content in der gekürzten Fassung unterbrachte, aber auf der anderen Seite das wirklich Relevante, nämlich politische Situationen, strich.
    Allerdings glaube ich, dass es sich hier auch um Jammern auf hohem Niveau handelt und Hörer*innen, die ausschließlich das gekürzte Hörbuch kennen, womöglich nichts vermissen.
    Das Hörbuch wird von Johannes Steck gelesen, der eine angenehme Stimmfarbe hat. Er hat eine vergleichsweise helle Stimme, zeigt aber, dass er sich gut darauf versteht, den verschiedenen Charakteren unterschiedliche Stimmen zu geben. Seine Interpretation der Geschichte hat mich gut unterhalten.

    Ken Folletts Schreibstil ist lebendig, was mir einen schnellen Einstieg in die Geschichte ermöglichte. Er erzählt die Handlung aus der dritten Person, erzählt die Handlung aber aus den Perspektiven unterschiedlicher Charaktere. Was ich besonders faszinierend finde ist, dass er es schafft, die Gedanken und Gefühle von Figuren darzustellen, deren Einstellung ich sehr fragwürdig finde. Dennoch schafft er es, ihre Gefühle und Handlungen so gut zu beschreiben, dass diese für mich nachvollziehbar waren, obwohl ich ihre Motive fragwürdig fand.

    Gesamteindruck

    Die gekürzte Ausgabe von Sturz der Titanen stellte sich für mich als gute Zusammenfassung heraus, um wieder in die Reihe reinzukommen.
    Wer einen historischen Roman für Zwischendurch sucht, ist mit der gekürzten Fassung gut beraten. Wer sich hingegen für die Reihe und die politischen Hintergründe interessiert, sollte besser zur ungekürzten Ausgabe greifen.

  9. Cover des Buches Die kleine House Apotheke 1 (ISBN: 9783802517549)
    Michael Reufsteck

    Die kleine House Apotheke 1

     (100)
    Aktuelle Rezension von: violetbooklady

    Blogrezension: http://theworldofvioletbooklady.blogspot.com/2020/01/rezension-michael-feursteck-jochen.html


    Inhalt: Der geniale Dr. House begegnet seinen Mitmenschen grundsätzlich misstrauisch, zynisch und schlecht gelaunt. Er stellt waghalsige Diagnosen auf und hält dickköpfig an seinen Behandlungsmethoden fest. Dieses Buch fängt den besonderen Reiz der TV-Serie ein. Gespickt mit vielen Zitaten, Erklärungen zu den obskursten Krankheiten und jeder Menge "House-Rat", spiegelt sich hier der rabenschwarze Humor des "miesepetrigen Mediziners der Fernsehgeschichte" (FAZ) wider. 

    Quelle: Verlag

    Erster Satz: Kindergärtnerin Rebecca Adler plappert plötzlich Blödsinn und bricht mit Krämpfen vor ihrer Kindergartengruppe zusammen.



    Die Bücher, die passend zu Serien und Filmen geschrieben werden, finde ich tatsächlich interessant, da die Erwartungen sehr groß sind. Bei "Die kleine House Apotheke" waren meine Erwartungen dementsprechend groß. Die Angst enttäuscht zu werden legte sich jedoch nach den ersten Seiten.

    Bei diesem Buch habdelt es sich um ein 'kleines' Fanbuch, passend zur Serie. Die Protagonisten werden kurz vorgestellt und an einer Pillendose dargestellt, die eben an die Medikamentenbeschreibung usw. erinnert. Diese Darstellung finde ich natürlich passend zur Serie genutzt. Bei der Personenbeschreibung wird sich kein Blatt vor dem Mund genommen. Im Endeffekt perfekt eingefangen, da es den Charme der Serie gut präsentiert.

    Auf den jeweiligen Seiten, werden die Folgen kurz mit den wichtigen Fakten vorgestellt und mit den Zitaten aus der Serie geschmückt. Ehrlich gesagt ist es sehr flüssig zu lesen und frischt die Erinnerungen an die Serie nochmal auf. Selbst wenn ich sie noch nicht gekannt hätte, würde ich die Serie spätestens nach diesem Buch gerne sehen.

    Die Zitate beziehen sich auf die ersten drei Staffeln aus der Serie und zeigen somit kleine Ausschnitte aus insgesamt 70 Episoden - wenn auch nur mit Zitaten. Sie erinnern an gute und traurige Momente, sowie an Szenen mit Vogler. Ihr erinnert euch an die unsympathische Rolle "Mit Geld kann ich mir alles erlauben und darf mich wie der letzte Vollidiot verhalten"? An dieser Stelle merke ich an, dass es um die fiktive Figur geht, nicht um den Autor und auch nicht um den Schauspieler.

    Das Buch ist mit seinen wenigen Seiten und den kurzen Dialogen gut zusammengefasst und sorgt für ein schnelles Leseerlebnis.


    Fazit: Die "Kleine House Apotheke" ist perfekt für alle Liebhaber der Serie "Dr. House". Sie erinnert an gute Zeiten, die man als Zuschauer mit der Serie erlebt hat. Die Zitate wecken den schwarzen Humor und verdeutlichen den eigentlichen Charme der Serie. Alt aber Gold trifft definitiv auf dieses Buch zu.



  10. Cover des Buches Whiteout (ISBN: 9783499274329)
    Anne von Canal

    Whiteout

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Patrizia70

    Ich besuchte die Lesung von Frau von Canal zu diesem Buch. Die Schriftstellerin hinterließ einen unvergesslichen Eindruck bei mir. Von der Entstehung des Buches war ich begeistert und auch von ihrer Persönlichkeit. Für mich war das Buch an diesem Abend ein Muss.

    Die Geschichte selber zog sich mein Lesen. Am Ende störte mich doch sehr, dass alles offen blieb und meinen Gedanken überlassen. Mich konnte das Buch nicht überzeugen. Jetzt freue ich mich auf "Der Grund".

  11. Cover des Buches Robocalypse (ISBN: 9783426509050)
    Daniel H. Wilson

    Robocalypse

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Gucci2104

    Ein Freund machte mich auf dieses Buch aufmerksam. Eigentlich bin ich ja nicht so für Science Fiction zu haben, aber dieses Buch konnte mich wirklich überzeugen.

    Es erzählt Schritt für Schritt vor Stunde Null und ab dieser, wie die Roboter langsam die Herrschaft übernehmen und die Menschen sich zur Wehr setzen. Klingt jetzt erstmal nicht so spannend, aber allein der Stil hat mich so sehr gefesselt, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte! Ja, ich war sogar richtig traurig als ich gestern fertig geworden bin! Es hätte Potenzial für eine Fortsetzung...wer weiß, vielleicht kommt sogar mal eine?! Ich würde mich freuen!

  12. Cover des Buches Chronos (ISBN: 9783453524484)
    Robert Charles Wilson

    Chronos

     (14)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches On Dublin Street (ISBN: B00IH0VO3W)
    Samantha Young

    On Dublin Street

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Lonechastesoul

    "I know you love me, Jocelyn, because there's no fucking way I can be this much in love with you, and not have you feel the same way. It's not possible."

    On Dublin Street is about Jocelyn, a young woman who lost her parents and baby sister when she was 14, and who still has trust issues with everyone she knows. In fact, she doesn't let anyone get near enough to know her. I was really looking forward to reading On Dublin Street. There were so many amazing reviews on this book. 5 stars here, there, and everywhere. So I thought, I was going to love this book. Then I read it and I wanted to choke the life out of the heroine Joss. Jocelyn Butler aka Joss just about ruined this book for me with her emotional constipation. Don't get me wrong she had a lot of bad things happen to her. Her parents, little sister and best friend died when she was a teen. So some emotional issues is totally understandable, but damn.

    I can honestly say that I did enjoy this one. This was a hot and sexy little romance with enough of a story to balance out the two people dancing around their sexual tension. Unfortunately I really didn't like it.

    Overall, On Dublin Street was a disappointing read that i really hoped i would enjoy but didn't. The main characters felt cliche to me and i hated them most of the time. The plot was also flat and old. But the style of witting and sex made it so it was an OK read.

  14. Cover des Buches Der Streuner (ISBN: 9783499634314)
    A. N. Wilson

    Der Streuner

     (42)
    Aktuelle Rezension von: leserin
    Sehr nette Abenteuer-Geschichte über das Leben und den Alltag eines Streuner- Katers.
  15. Cover des Buches Die Chronolithen (ISBN: 9783453521056)
    Robert Charles Wilson

    Die Chronolithen

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Was tun, wenn das Verderben unausweichlich ist? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Bewohner der Erde in DIE CHRONOLITHEN. Unvermittelt auftauchende Monumente künden von einem scheinbar unbesiegbaren Warmonger, der in nicht allzu ferner Zukunft Stück für Stück die Welt erobert. Kann man ihn stoppen? Können die Ereignisse abgewendet und verändert werden? Oder steht die Zukunft bereits fest? Robert Charles Wilson gelingt es in diesem Roman, sowohl die technischen als auch die soziologischen Aspekte dieses Szenarios unterhaltsam zu beleuchten. Der Leser begleitet den Protagonisten über mehrere Jahre hinweg und wird mit ihm Zeuge, wie die Voraussagen der Chronolithen das Leben der Menschen verändern. Durch deren scheinbare Unzerstörbarkeit mehren sich die Anhänger des künftigen Eroberers, die sich quasi im Voraus auf seine Seite schlagen. Demzufolge versuchen diesen „Kuinisten“ (benannt nach ihrem vermeintlichen künftigen Anführer) mit aller Macht, die ihnen entgegen wirkenden Bemühungen der Wissenschaftler zu unterbinden. Diese arbeiten daran, das Erscheinen der Chronolithen zu verhindern, um der Menschheit so aufzuzeigen, dass Kuin eben nicht unbesiegbar und die Zukunft nicht unabwendbar ist. Das Faszinierende an diesem Roman war für mich, dass er wie ein eher gewöhnlicher Science Fiction-Roman beginnt. Erst im Laufe der Zeit merkt man, welche Art Geschichte der Autor hier spinnt, nämlich, ohne etwas verraten zu wollen, eine sich selbst erfüllende. Es gibt keinen klassischen Höhepunkt, in dem auf einen Schlag alle Rätsel gelöst werden. Der Leser versteht im Rahmen von mehreren hundert Seiten Stück für Stück das Dilemma, und ob es wirklich noch abzuwenden ist – verrate ich natürlich nicht. Wilson bietet hier einen gediegenen Mix aus klassischer Science Fiction, Endzeitthriller und Zeitreiseparadoxon mit soziologischem Einschlag, der einem nicht vor Spannung den Atem raubt, das hat er gar nicht nötig. DIE CHRONOLITHEN war für mich ein entspannendes, originelles und in Maßen auch forderndes Werk. Es kam durchaus vor, dass ich mal ein paar Minuten von meinem Buch aufschaute, das Gelesene auf einem mentalen Tisch noch mal anders aufbaute, um es auch von hinten und von einer anderen Seite betrachtete. Auf der anderen Seite verliert sich Wilson ab und an für meinen Geschmack etwas zu tief in technischen Theorien und Fachbegriffen (Technobabble), für die man schon fortgeschrittene physikalische Kenntnisse besitzen muss, um sie nachvollziehen zu können. Das dauerte auch schon mal ein Dutzend Seiten, die ich als anstrengend empfand. Aber sei’s drum, insgesamt empfand ich DIE CHRONOLITHEN als in hohem Maße angenehmen Lesegenuss, den ich allen Freunden von erwachsener SF durchaus ans Herz legen kann.
  16. Cover des Buches Dämonenfeuer (ISBN: 9783800095193)
    Michael Laimo

    Dämonenfeuer

     (6)
    Aktuelle Rezension von: gurke
    Eine scheinbar verlassene Kirche, in der nur noch Obdachlose wohnen, wird nun zum Abriss freigegeben. Warum auch ein leerstehendes und ungenutzes Gebäude so stehen lassen, wenn man doch das Grundstück viel besser nutzen könnte? Doch dann wird ein eine Kiste gefunden. Doch was für ein Grauen mit diesem Fund beginnt, ahnt Jyro - der Entdecker, zu diesem Zeitpunkt noch nicht und hätte er sich wohl auch in seinen schlimmsten Alpträumen nicht vorstellen können. Denn besagte Kiste enthält Horror und Böses und das wird nach dem Öffnen auch freigesetzt. Nun gilt es, diese Macht einfach nur noch zu stoppen, denn sonst werden nicht nur alle Bauarbeiter und Obdachlosen sterben, sondern noch viel schlimmeres passieren, wenn die Macht nicht aufgehalten wird und somit immer mehr an Kraft gewinnt. Kann dieser Wettlauf gegen die Zeit gewonnen werden? Der Autor hat in "Dämonenfeuer" nicht an Grausamkeit und Horrorklischees gespart. Was das betrifft kommt der Leser voll auf seine Kosten. Es wird blutig, gruselig, abgedreht und ist ganz und gar nichts für zarte Gemüter. Der Titel "Horror-Thriller" ist hier absolut gerechtfertigt. Außerdem lesen wir sehr viel über Religion und dem damit verbundenen Horror wie die Apokalypse und Opferungen. Die Kirche spielt hier eine ganz große Rolle. Der Schreibstil an sich ist recht flüssig und rasant, so dass man unglaublich schnell durch die Geschichte kommt. Man fliegt regelrecht über die Seiten und schaudert doch das eine oder andere Mal. Allerdings sind die Charaktere nicht besonders gut gezeichnet. Hier hätten ein paar mehr Seiten, oder weniger Horror dem Buch sehr gut getan. Alles in allem konnte mich "Dämonenfeuer" nicht so recht mitreißen. Grausam ist die Geschichte und blutrünstig auch. Das sollte mich als Horrorfan eigentlich ansprechen. Allerdings ließ mich das ganze Szenario irgendwie kalt, weil die Personen alle sehr oberflächlich beschrieben sind. Ich konnte einfach gar nicht mit ihnen mitfühlen. Und das hat mir einfach gefehlt und so habe ich halbherzig das Buch beendet und hatte am Ende ein sehr gleichgültiges Gefühl. Wem das aber nicht stört und wer auf der Suche nach einem klassischen Horrorbuch mit viel Ekelfaktor ist, dem ist dieser Thriller natürlich ans Herz zu legen.
  17. Cover des Buches Eis und Desserts (ISBN: 9783833138850)
    Anne Wilson

    Eis und Desserts

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Liebe braucht Helden (ISBN: 9783940158543)
    Eric Wilson

    Liebe braucht Helden

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Sayuchan85
    Mir hat das Buch sehr gefallen, es ist zwar sehr christlich angehaucht und ich kann auch nicht verstehen wie man von Null Glauben zum Vollen Glauben in so kurzer Zeit wechseln kann. Jedoch ist es ein tiefsinniges Buch über die Liebe. Mehr als 40 Tage versucht Caleb seine Frau wieder für sich zu gewinnen, er hört nicht bei den 40 Tagen aus den Buch seines Vaters auf, sondern versucht weiter, auch wenn es erst so scheint als würde er seine Frau einfach nicht erreichen, das ende wird ein HappyEnd. Ich bin froh das ich auch das Buch 40 Tage liebe wagen hier liegen habe, den das Buch macht sehr neugierig, WAS genau diese ganzen 40 Aufgaben sind. Ich habe erst das Buch gelesen und dann den Film geschaut, dabei muss ich diesmal sagen, das mir der Film deutlich mehr zusagt, wobei einige Hintergrundinformation die im Buch dazugekommen sind, schon fehlen. Doch beides Buch oder Film, sagen eins aus, durch Glaube kann man Berge versetzen und das man für seine Liebe kämpfen sollte. Im Buch 40 Tage Liebe wagen geht es eben um das Buch was Caleb von seinen Vater bekommen hat, die 40 Aufgaben an die er sich halten soll, mit Bibel Versen und Erklärungen. Ich glaube, wenn man sich daran hält kann man bestimmt was in seiner Beziehung ändern. Mir haben beide Bücher sehr gefallen, 1 Stern Abzug gibt es jedoch für das allzu christliche und vor allem das immer weider wiederholt wird das der und der ein Dunkelhäutiger ist. Das stößt im Buch ein wenig bitter auf, im Film ist es eben Visuell und da wird gar nicht drauf eingegangen. Ich finde es hätte einmal gereicht und nicht bei jeder Erwähnung. Eine eigene Rezession zu 40 Tage liebe wagen, wäre somit irgendwie sinnlos, da es in den Buch wirklich nur um die Aufgaben geht und einen Leitfaden worüber man nachdenken sollte. Das müsste sich jeder selber ansehen der Interesse hat.
  19. Cover des Buches Robinson Crusoe (ISBN: 9783150206300)
    Daniel Defoe

    Robinson Crusoe

     (562)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Inhalt: Der Kaufmann und Seefahrer Robinson Crusoe wird nach einem Schiffbruch als einziger Überlebender auf eine unbewohnte Insel verschlagen. Er schildert, wie er sein Leben auf der Insel meistert - vom Errichten seiner Hütte bis zu seinem Zusammentreffen mit einem Eingeborenen, den er Freitag nennt und zu seinem Diener erzieht. Doch wird er die Insel wieder verlassen können?

    Meinung: Defoes packender Weltklassiker habe ich bis jetzt noch nie gelesen gehabt, also wurde es mal Zeit. Ich finde, es ist wirklich ein zeitloses Beispiel dafür, dass sich selbst aussichtslos scheinende Situationen mit Mut und Einfallsreichtum meistern lassen. Was er sich alles einfallen lassen hat, als er gestrandet war und wie oft er umziehen musste. Fand ich wirklich klasse das Buch. Der Schreibstil ist auch sehr flüssig und dadurch kommt man sehr gut in die Geschichte hinein. Kann es euch also wirklich ans Herz legen. Immer noch ein klasse Buch.

  20. Cover des Buches Einfache Pfannengerichte (ISBN: 9783898934794)
    Anne Wilson

    Einfache Pfannengerichte

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Reisgerichte aus aller Welt (ISBN: B002WH6N3C)
  22. Cover des Buches Agathas Auftrag (ISBN: 9783866124585)
    Andrew Wilson

    Agathas Auftrag

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Athene100776
    1927 , Agatha soll sich offiziell in Teneriffa erholen, doch sie ist im Auftrag der Krone unterwegs , man erhofft sich , dass Agatha den Tod eines Geheimagenten aufklären kann. Doch kaum ist Agatha an Bord des Schiffes, geschieht ein weiterer Todesfall.


    Die Geschichte an sich ist in sich stimmig und beschert dem Leser und Freund von englischen Krimis einige angenehme Lesestunden.
    Leider wurde ich persönlich nicht richtig mit Agatha warm. Die Charaktere sind sehr genau beschrieben, so , dass man sie schnell vor Augen hat, doch auch wenn es eine andere Zeit war, die die Kindererziehung, das Leben ,... betrifft, so war mir Agatha nie zur Freundin geworden. Ihre Art und ihre Einstellung unter anderem zu ihrer Tochter , waren für mich weder der Geschichte dienlich noch nachvollziehbar. Mir erschien Agatha eher wie eine " Working-Mum" , die wenig Gefühl zulässt.
    Im Prinzip habe ich als Leser nichts gegen den Ich-Erzählstil, doch irgendwie passt es nicht so ganz in die Geschichte. Ich wusste zwar immer genau, auf welchem Ermittlungsstand Agatha war, doch leider kam hier bei mir wenig Spannung auf, da ich dafür selbst zu gerne "ermittel".

    Alles in allem ein netter Krimi, der allerdings in meinen Augen auf Distanz zum Leser  geht.

  23. Cover des Buches Querkopf Wilson. (ISBN: B005KWP99A)
    Mark Twain

    Querkopf Wilson.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Sokrates
    In dem kleinen amerikanischen Städtchen Dawson’s Landing lässt sich der Jurist David Wilson nieder; sandfarbenes Haar und eine Menge Sommersprossen – so beschreibt in Mark Twain. Der junge Mann versucht sich zunächst als Jurist und Notar, doch keiner will seine Dienste in Anspruch nehmen. Dann schraubt er sein Kanzleischild wieder ab und montiert an seinem Wohnhaus die Aufschrift, jetzt u.a. als Landvermesser arbeiten zu wollen. Hin und wieder beauftragt ihn jemand, aber im Großen und Ganzen bleibt Wilson auftragslos. Er erscheint seinen Mitbürgern als seltsam, befremdlich; hat vielerlei Macken und meint auch, den Hund, dessen Gebell ihn eigentlich nervt, gern zur Hälfte kaufen zu wollen damit er den erworbenen Teil umbringen (also zum Schweigen bringen) zu können. Und dann bricht eine lange Reihe unaufklärbarer Einbrüche in dem kleinen Städtchen an. Keiner kann sich vorstellen, wer die Einbrecher sein sollen. Nur Querkopf Wilson interessiert sich hierfür, sammelt Fingerabdrücke. Und genau dieser Spleen ist hilfreich, den Tätern auf die Spur zu kommen. . Der Roman hat mich nur bedingt begeistert. Sprache, Spannung und Charakteristik sind mittelmäßig; der Funke wollte bei mir nicht recht überspringen. Vielleicht liegt dies auch an der alten Übersetzung, die der Verlag Neues Leben 1966 bei seiner Taschenbuchausgabe verwendet hat: Der Manesse-Verlag hat erst kürzlich eine völlig neue, von Reinhild Böhnke besorgte Übersetzung veröffentlicht. Hierbei soll – so bei Perlentaucher zu lesen – auch der Lokaldialekt berücksichtigt worden sein, der meiner vorliegenden Auflage völlig fehlen.
  24. Cover des Buches Hieroglyphen lesen (ISBN: 9783423343596)
    Hilary Wilson

    Hieroglyphen lesen

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Arya_Andersson

    ... und es hat mir gut weitergeholfen. Es eröffnet auch ein bisschen die Komplexität der Hieroglyphen, dennoch war ich etwas enttäuscht - aber das lag wohl  eher daran, dass die Hieroglyphen immer noch nicht eindeutig entschlüsselt wurden und dafür kann der Autor nichts.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks