Bücher mit dem Tag "wimmelbuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wimmelbuch" gekennzeichnet haben.

81 Bücher

  1. Cover des Buches Bücher öffnen Welten (ISBN: 9783830361633)
    Colin Thompson

    Bücher öffnen Welten

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Paperboat

    Es gibt eine Bibliothek mit vielen tausend Räumen, die gefüllt sind mit allen Büchern, die je geschrieben worden sind. Nur ein Buch fehlt, „Für immer leben“. Peter macht sich auf die langwierige Suche nach dem Buch und trifft auf den einzigen Menschen, der dieses Buch gelesen hat. Als Peter dem uralten Kind gegenübersteht, denkt er, dass nicht jedes Geheimnis ergründet werden muss.


    Dieses wunderschöne Buch von Colin Thompson ist zwar schnell gelesen, doch keineswegs schnell durchgeblättert. Man kann und sollte sich gerne auf den Seiten verlieren, denn es gibt so viel in den Illustrationen zu entdecken. Für mich ist dieses Buch vor allem ein Wimmelbuch für bibliophile Erwachsene. Total schön gemacht!

  2. Cover des Buches Die Schlümpfe - Mein großes Wimmelbuch (ISBN: 9783817485796)

    Die Schlümpfe - Mein großes Wimmelbuch

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Auf 36 farbenfrohen Bildern herrscht wimmliges Gewusel! 

    Geisterschloss, Geburtstagsparty, Spielplatz, Schneeballschlacht, Karnevalsfest, Sommerteich ... überall tummeln sich die blauen Kerlchen.

    Aber wo steckt Baby Schlumpf? Hat jemand Hefty entdeckt?


    Altersempfehlung: 

    ab 6 Jahre 


    Mein Eindruck:

    Identisch im Vor- und Nachsatz des Buches werden zuallererst die verschiedenen Schlümpfe vorgestellt, so dass man sofort ein Gesicht zum Namen hat.

    Neben Hefty sollen Schlaubi und Baby Schlumpf gesucht werden, d. h. das Buch ist in drei Kapitel unterteilt.

    Die Suchbilder, die jeweils eine Doppelseite ausfüllen, sind wunderbar wuselig und man muss mehrfach hinschauen, um den gesuchten Schlumpf zu entdecken.

    Gesucht wird in der magischen Bibliothek, bei der Piratenparty am Strand, beim Picknick am See und der Aufnahme zum Familienfoto usw.

    Zusätzlich zu der Aufgabe, den Schlumpf zu finden, enthält jedes Wimmelbild weiteren Suchaufgaben, die mit kleinen Zeichnungen und farbigen Punkten angegeben sind.

    Beispielsweise soll beim Geburtstagsfest Hefty gefunden werden. Wer ihn entdeckt hat, sucht anschließend zwei Marienkäfer (Abbildung der Käfer und ein brauner Punkt). Findet man die Käfer nicht, kann man bei den Lösungsbildern schmulen. An der Stelle mit den beiden Marienkäfern ist der braune Punkt. Um Hefty ist ein Kreis.

    Am Ende jedes Kapitels gibt es eine Übersicht mit den Lösungen.

    Mit 36 Suchbildern ist dieses Wimmelbuch mit Abstand das umfangreichste, dass wir bisher "gelesen" haben.



    Fazit:

    Kurzweiliger Suchspaß mit vielen tollen Wimmelbildern und Zusatzaufgaben.

    Auf fast 100 Seiten kann stundenlang gesucht und gefunden werden.



    ... 

    Rezensiertes Buch "die Schlümpfe: Mein großes Wimmelbuch" aus dem Jahr 2013

  3. Cover des Buches Ein Krokodil im Badesee? (ISBN: 9783958541658)
    Karin Gruß

    Ein Krokodil im Badesee?

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Ein kunterbunter, lustiger Lese- und Entdeckerspaß zum Mitraten, der auf äußerst amüsante Weise zeigt, dass man nicht alles glauben sollte, was man ließt oder hört

    für Kinder ab 3 Jahren

    Sommer, Sonne, Badespaß!

    All das brauchen wir zur Zeit mehr denn je, und deshalb ist dieses witzige Bilderbuch mit seiner sommerlichen Leichtigkeit und vielfältigen Charakteren genau der Lesespaß, der zur Jahreszeit passt. Doch das ist noch nicht alles, denn das Buch ist nicht nur extrem lustig, es zeigt auch deutlich, das man nicht alles glauben sollte was man hört oder liest. 

    Da steht doch tatsächlich in der Zeitung am Kiosk das ein Krokodil im Badesee gesichtet wurde und auch das Radio verkündet diese "Schreckensnachricht", die, die Badenden nicht so richtig zu tangiert scheint, so ausgelassen wie sie sich im und um den See herum tummeln. Nur einer, der hat furchtbare Angst. Ein Krokodil im Badesee, "ohje!" sagt das Krokodil, dass es sich an diesem Tag, eigentlich richtig gemütlich machen wollte. Während das Krokodil erst mal zittert und es sich dann gemütlich macht, haben alle anderen sichtlich viel Spaß, dass zeigt das bunte Treiben deutlich, doch dann geschehen am See seltsame Dinge. Da gibt es einen Mann, dem die Badehose beim Baden abhanden gekommen ist, ein Gummiboot, dass gerade noch seinen Besitzer trug verschwindet wie von selbst, genau wie eine Sonnenbrille und sogar ein Liegestuhl nebst Besitzer. Doch das ist noch längst nicht alles, was die Menschen am See auf Trab hält. Immer wieder passieren unerklärliche Dinge. Sicherlich denkt der ein oder andere an das Krokodil, doch was will das Krokodil mit einer Badehose oder einer Sonnenbrille? Für die Ereignisse muss es nich eine andere Erklärung geben. Während die Badenden sich noch wundern sind die Leser klar im Vorteil, denn sie überblicken das Ganze und sehen auf jeder Doppelseite am linken Rand das Krokodil in Aktion nebst einem Zweizeiler, der das Geschehen kommentiert, während sich das Treiben am See auf dem Rest der Doppelseite abspielt und uns animiert nach Verbindungen zum Krokodil zu suchen. 

    Wie war das noch?, fragen wir uns und begeben uns auf die Suche.

    Die witzigen Zweizeiler, oft mit einem kleinen Augenzwinkern ziehen sich wie ein roter Faden durchs Buch und lassen uns Schmunzeln, doch ohne die wusseligen Illustrationen, die das Geschehen einfangen wäre die Situationskomik nicht realisierbar. So spielen sich Bild und Text gegenseitig zu und lassen schnell gewahr werden, dass die Angst vor dem Krokodil, geschürt durch Zeitung und Radio überhaupt nicht nötig ist. Was wiederum heißt, man sollte nicht immer alles glauben was einem zugetragen wird.

    Neben der lustigen Geschichte zeigt das Buch aber noch sehr viel mehr, das vielleicht genauso wichtig ist wie die Botschaft. Wir sehen eine kunterbunte Gesellschaft, die es sich friedlich und fröhlich am und im See tummelt. Jeder ist anders. Kein Charakter gleicht dem anderen. Ob jung oder alt, ob dick oder dünn, ob mit Kopftuch oder Bikini...... , hier darf jeder so sein wie er mag. Ein kunterbunter Querschnitt durch die Gesellschaft, in der sich viele irgendwie wiederfinden. Vielfalt pur. Eine bunte Gemeinschaft, so wie es im Leben sein sollte, auch wenn der ein oder andere Charakter auch überzogen, karikiert ist, damit wir noch mehr zum Schmunzeln haben.

    Wer also ein absolutes Gute-Laune-Sommer-Sonnen-Bilderbuch sucht ist hier genau richtig!

  4. Cover des Buches Agatha Crispie und der gestohlene Koffer – Spurensuche in der Stadt (ISBN: 9783745903706)
    Paul Martin

    Agatha Crispie und der gestohlene Koffer – Spurensuche in der Stadt

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mitherzundbauch

    Worum geht es?

    Wir lösen gemeinsam mit Agatha Crispie 8 spannende Fälle. Um das tun zu können erhalten wir Hinweise, ermitteln, suchen nach Spuren und befragen Zeugen. Die Fälle sind so aufgebaut, dass wir zunächst den Fall erklärt bekommen und dann in eine zweistufige Wimmelszene eintauchen. Zweistufig deshalb, weil wir ein Gebäude oder eine Szene zunächst von außen sehen und dann eine Doppelseite aufklappen können. Dann erscheint das Gebäude von innen. Wir erhalten neue Hinweise, es gibt Verdächtige und wir ermitteln weiter bis der Fall gelöst ist.


    Meine Meinung:

    Für meine 6 Jährige ist dieses das erste Buch dieser Art und sie liebt es. Als Kleinkind waren Wimmelbücher bei ihr nie sehr beliebt aber als Detektivin ermitteln kommt extra gut an. Die Kinder lernen, Hinweise aufzunehmen und umzusetzen, das Kombinationsvermögen und logische Denken wird spielerisch trainiert und dabei macht es auch noch riesen Spaß! Eine perfekte Mischung auch und gerade für gemütliche Herbsttage drinnen. 

    Die Illustrationen sind im Comicstil, bunt und sehr gelungen. Wir entdecken ständig neue Dinge. Und auch nachdem die Fälle gelöst sind, kann man das Buch noch super nutzen, um die Geschichten nachzuerzählen. 


    Fazit: wir sind schwer begeistert und wünschen uns ganz dringend Nachschub!

  5. Cover des Buches Welches Pferd heißt Gerd? (ISBN: 9783789124556)
    Anne-Kristin zur Brügge

    Welches Pferd heißt Gerd?

     (2)
    Aktuelle Rezension von: WinfriedStanzick


    In der Bilderbuchreihe für Kinder ab zweieinhalb Jahren des Oetinger Verlags haben Kathrin Wessel und die Illustratorin Anne-Kristin zur Brügge ein schönes, gereimtes und in der zeichnerischen Umsetzung seiner Thematik sehr originelles Bilderbuch vorgelegt.

    Es geht darum, dass jedes Wesen einzigartig wunderbar ist.
    „Genau wie jeder andere sein?
    Nö! Da sagen wir laut: ‘Nein!‘
    Jeder ist- das ist doch klar-,
    so wie er ist, ganz wunderbar.“
    Auf sieben Doppelseiten werden jeweils viele Exemplare einer Tierart abgebildet, die alle unterschiedlich aussehen. Und jeweils einer, der einen Namen trägt, muss von den Kindern nach einer gereimten Beschreibung identifiziert werden, etwa: „Welches Pferd heißt Gerd?“

    Das wird Kindern großen Spaß machen und ihnen vermitteln, dass auch sie selbst „einzigartig wunderbar“ sind.

  6. Cover des Buches Hier stimmt ja fast gar nichts! (ISBN: 9783833903205)
    Ralf Butschkow

    Hier stimmt ja fast gar nichts!

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Nalinja

    "Hier stimmt ja fast gar nichts!" ist wirklich ein mega lustiges und zudem toll illustriertes Wimmelbuch. Es wurde mir zufällig von einer Logopädin empfohlen und wir (mein Sohn und ich) sind begeistert und suchen mit Freude nach den ganzen Merkwürdigkeiten im Buch (z. B. ein Schneemann im Backofen). Das Buch beinhaltet gleich drei Geschichten bzw. Wimmelabenteuer und es gibt immer wieder was Neues darin zu entdecken. Absolute Empfehlung!

  7. Cover des Buches Mein großes Wimmelbuch Tiere (ISBN: 9783849917364)
    Anne Suess

    Mein großes Wimmelbuch Tiere

     (4)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele
    Das Buch zeichnet sich durch detailgetreue Zeichnungen der heimischen Tierwelt in ihrer natürlichen Umwelt aus. Die vier Zeichenebenen – Tiere am Feldrain, Tiere im Wald, Tiere am Wasser, Tiere in der Nacht – nehmen immer eine Doppelseite ein. Die Tiere sind nummeriert. Die Legende findet man am unteren Seitenrand. Die ansprechenden realitätsnahen Zeichnungen von Landschaft und Tieren animieren dazu, die Bilder beschreiben und Tiere suchen zu lassen. Immer wieder entdeckt man Neues. Es ist ein Buch, mit dem sich kinder lange beschäftigen können. Ein sehr ansprechendes Kinderbuch, was man durchaus ab 2 Jahren einsetzen kann.
  8. Cover des Buches Winter-Wimmel-Leporello (ISBN: 9783836951623)
    Rotraut Susanne Berner

    Winter-Wimmel-Leporello

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Sommer & Herbst Wimmelspaß (ISBN: 9783836957649)
  10. Cover des Buches Die Stuttgarter Straßenbahnen wimmeln (ISBN: 9783842520738)
    Tina Krehan

    Die Stuttgarter Straßenbahnen wimmeln

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Nelebooks

    Inhalt (LB): "Tom und seine Familie fahren quer durch Stuttgart: mit Bussen, Straßenbahnen, der Zahnradbahn, der Seilbahn zum Waldfriedhof und mit der Killesbergbahn. Sie schauen in die Werkstätten, besuchen das SSB-Zentrum und das Straßenbahnmuseum und schauen dabei zu, wie neue Gleise verlegt werden. Ein Spaß für die ganze Familie!"

    Aufmachung: Das Cover ist ansprechend und passend. Es ist genauso aufgemacht wie das Innenleben. Es gibt viel zu entdecken und es verrät auch, dass es um die Bahnen geht. Die Illustrationen sind sehr gut gelungen. Sie sind ansprechend, kindgerecht, abwechslungsreich und es gibt viel zu entdecken. Das Buch ist sehr groß und aus sehr sicken stabilen Seiten, so dass man es sich gut mit einem Kind anschauen kann.

    Meinung: Bei der Betrachtung kann man gleich mit dem Cover starten. In dem Buch werden bei den Abbildungen verschiedene Stationen, die die Stuttgarter Straßenbahnen betreffen, durchlaufen, unter anderen Haltestellen, Werkstatt und Büros. Durch dies ist es sehr abwechslungsreich. Auch kann hier ein Spiel bspw. daraus gemacht werden, dass einige Dinge/Personen sich wiederholen und man sie gemeinsam sucht (Papagei, Fotograf etc.). Ich finde, dass dies ein gelungenes Wimmelbuch ist, bei dem es einiges zu entdecken gibt, gleichzeitig nimmt das Kind nebenbei mit, was bei den Bahnen alles nebenbei eine Rolle spielt und dazugehört.

  11. Cover des Buches Mein großes Wimmel-Uhrenbuch (ISBN: 9783838000169)
    Sigrid Büsch

    Mein großes Wimmel-Uhrenbuch

     (1)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele
    Die großen bunten Bilder folgen dem Tageslauf. Zu jedem Abschnitt gibt es eine Doppelseite mit fünf Zeilen Text. Die Zeichnungen sind farbenfroh gestaltet. Auf jeder gibt es viel zu entdecken. Die eingearbeitete Uhr hat bewegliche Zeiger und ist auf jede Uhrzeit einstellbar. Es ist ein sehr schön gestaltetes Buch, um Kinder in die Tageszeiten und den Umgang mit der Uhr einzuführen.
  12. Cover des Buches Drunter und Drüber auf dem Planeten Firlefanz (ISBN: 9783401098913)
    Sophie Schmid

    Drunter und Drüber auf dem Planeten Firlefanz

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Federzauber
    Auf dem Planeten Firlefanz verschwinden bei den Bewohnern plötzlich spurlos Gegenstände. Und das auch noch am Geburtstag des Königs! Alle machen sich auf die Suche nach den verschwundenen Sachen und dem Dieb.

    Ein sehr großes Buch mit sehr schönen illustrierten Bilder und einer schönen Geschichte.
    Sehr ausgefallene Namen für die Bewohner des Planeten Firlefanz, die aber teilweise schwer zu merken sind,  da sie sich sehr ähneln: Wott und Woddo, Schnuenz und Pluenz. 

    Die Bilder sind in einer bestimmten Reihenfolge der Geschichte nach zu folgen, was bei meinen Kindern ( 6 und 4,5) zu leichter Verwirrung führte. "Warum hat der große Mahi-Mahi sein Zauberhut verloren? Da ist er doch! Und da auch und da auch!" Und ich als Mutter die richtigen Bilder zeigen oder sogar die Geschichte nochmal deutlicher erklären musste.

    Viele Ideen waren  gut,  aber leider nicht zu Ende gebracht, was sehr schade war, weil wir sie teilweise von einem Wimmelbuch erwarteten:
    Im Wald der verlorenen Dinge werden ganz viele verschiedene Sachen gefunden und am Seitenrand aufgezeigt, aber leider kann man sie als Leser leider nicht im Wald entdecken. Um den Weg nachzuverfolgen den jeder Einzelne im Wald gegangen ist, kommen die Kinder sehr schwer durcheinander,  da die gestrichenen Linien öfters unterbrochen wurden.
    Ein Kuchenrezept wurde nur zur Hälfte verraten, das nachbacken wird somit etwas schwerUns hat das Buch im Großen und Ganzen eher verwirrt und konnten es leider nicht so genießen wie von einem Wimmelbuch erwartet. 

    Wir würden auch eher sagen, dass es ein großes Bilderbuch ist und kein Wimmelbuch,  da die Reihenfolge der Bilder schon Voraussetzung ist,  um der Geschichte richtig folgen zu können und die kleinen Details zum Suchen und Entdecken gefehlt haben.
  13. Cover des Buches Auf dem Lande (ISBN: 9783473306862)
    Ali Mitgutsch

    Auf dem Lande

     (9)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Wieder ein großartig gemaltes, sehr einfallsreiches Wimmelbilderbuch von Ali Mitgutsch. Wie auch in den anderen, kann man auch hier immer wieder neue Szenen entdecken, egal wie oft man es schon mit seinem Kind zusammen durchgeschaut hat. Und bei diesem Buch hat man gleich noch die Vielfalt an Tieren, die man nicht unbedingt mit dem exaktem Wort, sondern auch gerne mit dem passenden Tierlaut nennen kann (wau-wau).
  14. Cover des Buches Wo ist meine Schwester? (ISBN: 9783789169403)
    Sven Nordqvist

    Wo ist meine Schwester?

     (20)
    Aktuelle Rezension von: KinderLeseWunder

    Das Bilderbuch „Wo ist meine Schwester?“ von Sven Nordqbist gefällt meinen Kindern und mir sehr gut. Bei meiner kleinsten Tochter war das Buch ein Dauerbrenner mit zweieinhalb Jahren. Dabei habe ich das Buch Jahre vor meiner Mutterschaft gekauft und wäre damals nie auf die Idee gekommen, dass Kinder diese Illustrationen gut finden könnten.

    Sven Nordqvist erzählt von einem Mäusejungen, der Angst davor hat, dass seine große Schwester verschwunden sein könnte. Er rennt zu einem alten Mäuserich, der sein Großvater sein könnte und bittet ihn, ihm beim Suchen zu helfen. 

    Bereits die erste Doppelseite ist sehr kunstvoll gestaltet. Es gibt viel zu entdecken. Zu sehen sind Pilze als Zimmerpflanzen, ein Geldbaum auf dem goldene, geprägte Münzen wachsen, Marienkäfer mit Rüsseln, die wie Haustiere mit dem Riesenpfeife-rauchendem alten Herren zusammenwohnen und zu seinen Füßen liegen. 

    Die beiden Mäuse starten ihre Fahndung im Garten des alten Mäuserichs. „Am liebsten sitzt sie auf dem Baum zwischen Birnen und Vögeln.“ Das ist der erste Hinweis für den Leser um die Suche nach der Schwester zu beginnen. Auf jeder Doppelseite des Buches versteckt sich die Schwester. Doch ihr Bruder verpasst sie jedesmal knapp und die Verfolgung geht  weiter bis seine Schwester am Ende Zuhause am Abendbrottisch sitzt und auf ihn wartet. 

    Einen besonderen Reiz bietet das Buch, weil es für die jungen Betrachter eine echte Herausforderung ist „den blonden Haarschopf“ in den vielen Welten zu entdecken. Nebenbei wird das aufmerksame Zuhören trainiert, denn es gilt, den vorgelesenen Hinweis nicht zu verpassen. 

    Die Illustrationen sind kunstvoll und surreal und regen dadurch zum gemeinsamen Betrachten ein. Die Kinder üben im Gespräch Dinge zu beschreiben, die nicht alltäglich sind. Auf jeder Doppelseite gibt es -zig Parallelgeschichten, die alle zum weitern fantasieren und fabulieren einladen. 

    Im Text versucht der kleine Bruder seine für ihn so rätselhafte Schwester zu verstehen. „Auf jeden Berg will sie klettern, in jede Höhle kriechen. Nie will sie still bei mir sitzen und Spiele oder Puzzles legen.“ Als erwachsene Leser dürfen wir an einer liebevollen Geschwisternbeziehung zwischen zwei sehr unterschiedlichen Charakteren teilhaben. Kinder erkennen sich in den Sorgen des Bruders wieder, der die Schwester nicht versteht und sie trotzdessen sehr liebt. 

    Sven Nordqvist sagt zu seinem Buch: „Es sollte eine Reise durch eine traumartige Landschaft werden, gemalt in einem einzigen langen, zusammenhängenden Bild.“ Das ist ihm in meinen Augen wunderbar gelungen und macht das Buch zu einem Kunstobjekt. Und: „Der Bruder muss sie kennen, um sie zu finden.“ Ich finde dieser Satz offenbart die Essenz einer starken Geschwisterbeziehung.  

    Zusammenfassend ist dieses Bilderbuch ein spannendes und berührendes Buch mit phantasievollen und kunstvollen Illustrationen.

    Meine Tochter sagt: „Ich finde es toll, dass der Bruder die Schwester so lange sucht und am Ende findet. Am Besten sind die vielen lustigen Orte, wie das Sofa auf dem Meer.“

  15. Cover des Buches Mein Wimmelbuch: Auf dem Lande (ISBN: 9783473434916)
    Ali Mitgutsch

    Mein Wimmelbuch: Auf dem Lande

     (2)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    Das Bilderbuch enthält 9 Wimmelbilder. Sie sind unter anderen den Themen „Auf dem Bauernhof“, „Erntezeit“, „In den Bergen“ und „Ponyhof“ zugeordnet.

    Die Bilder bieten vielfältige Möglichkeiten zum Betrachten und Suchen. Die Bilder zeigen auch humorvolle Situationen. Außerdem sind die Abbildung teilweise ein Stückchen Nostalgie.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

  16. Cover des Buches Wimmelbuch Weihnachten (ISBN: 9783947188291)
    Monika Parciak

    Wimmelbuch Weihnachten

     (3)
    Aktuelle Rezension von: danielamariaursula

    Was soll man Kindern, die schon alles haben zu Weihnachten schenken, z.B. Drittgeborenen? Zeit! Es gibt kaum etwas Wichtigeres als sich die Zeit für Entdeckungen mit den Kleinsten zu nehmen! 


    Nun ja, es ist Winter, wir sollen zu Hause bleiben, da sind die Möglichkeiten begrenzt, aber es gibt ja weihnachtliche Wimmelwelten! Extra groß, kann man auf den großen stabilen Pappseiten gemeinsam auf dem Boden liegend eine Menge entdecken! Damit einem auch nichts in dieser fortlaufenden weihnachtlichen Bildergeschichte entgeht, werden die 16 auf jeder Seite wiederkehrenden Bildelemente z.B. 4 Kinder, die als Kerzen verkleidet sind, Oma Paula und Opa Bernd, die vor Weihnachten noch eine Menge zu erledigen haben, die Geschwister Lea und Lukas, die sich voller Freude in den Trubel stürzen, LKW Fahrer Ben, der die ganz großen Weihnachtsbäume transportiert oder eben viele kleine Engelchen, die gerne Plätzchen naschen und nur teilweise eifrig mit Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt sind, gleich zu Beginn mit Bildern vorgestellt. Auch die kleinen Engelchen lassen sich gerne mal ablenken... sind sie dann gleich Bengelchen? 


    Nur in großflächigen, detailreichen Bildern erfahren und entdecken wir, was noch vor dem ruhigen, friedlichen Fest so alles los ist! Dabei dreht es sich um bekannte Erfahrungswelten z.B. eine Schneeballschlacht im Außenbereich des Kindergartens! Einige Kinder ziehen es aber vor, im Warmen zu bleiben und malen lieber am Tisch oder erzählen im Sitzkreis. Doch nicht nur im Kindergarten ist eine Menge los, auch auf den Straßen herrscht reger Trubel, wie es bei uns normalerweise auch der Fall wäre. Alle sind freudig erregt unterwegs, um die letzten Besorgungen zu machen. Aber nicht alle sind mit Vorbereitungen beschäftigt. Auch der Skihang ist gut besucht und Eisläufer bevölkern fröhlich den zugefrorenen See. Weihnachtsmann und Engelchen bringen den Wildtieren frisches Heu für die Raufe und auf dem Weihnachtsmarkt sorgen Schnee, Weihnachtshütten, eine Krippe und Fahrgeschäfte für glänzende Kinderaugen. Da können Eltern ihren Kleinsten zeigen, wie es hoffentlich nächstes Weihnachten für sie sein wird und erzählen, wie es in ihrer Kindheit war, ehe wir alle Masken trugen und Abstand hielten. Doch nicht nur in der Stadt ist eine Menge los, auch auf dem Bauernhof ist noch viel zu tun. Während die Kinder auf dem Hügel rodeln, können die Eltern noch schnell einen Weihnachtsbaum und gute Zutaten zum Festmahl besorgen, ehe es ganz zum Schluss ruhig wird. Die Lichter gehen aus, die Kerzen sorgen für wohligen Glanz, die Christbäume funkeln und strahlende Gesichter laden die kleinen Entdecker zur Vorfreude ein und so können sie ein bisschen darüber reden, worauf sie sich am meisten freuen!


    Hier werden Entdeckergeist, Konzentrationsfähigkeit, aber auch Kommunikation geübt. Gerade weil dieses Weihnachtsfest so anders ausfällt als sonst, können die Eltern ihren Kindern anhand der Bilder erzählen, wie es früher immer war und hoffentlich auch 2021 wieder sein wird, oder zumindest ein bisschen. 


    Die Pappseiten sind aus stabiler, dicker Pappe und mit strahlend bunten Farben bedruckt, die schön glänzen. Dadurch sind sie gut abwischbar, sollten die kleinen Klebefinger mal versehentlich ihre Spuren hinterlassen. Dabei wurde zertifizierte, umweltfreundliche Materialien in Deutschland bedruckt. So sind die Transportwege schön kurz und irgendwie finde ich es gerade bei Bilderbüchern sehr beruhigend, wenn sie nicht in der Ferne gedruckt werden. So hat man den Eindruck, dass die Qualität der Farben und die Unbedenklichkeit besser kontrolliert werden. Bei Kleinstkindern, die noch alles in den Mund nehmen finde ich das sehr wichtig. 


    Die Figuren sind kindgerecht vereinfacht, damit die Kleinen sie schneller wiederfinden können. Perspektivisch ist nicht alles korrekt, aber für kleine Entdecker ist es auch wichtig, in die Gebäude hinein blicken zu können. Die immer wieder auftauchenden Engel erinnern daran, dass Weihnachten tatsächlich nicht ein Konsumfest ist, sondern mit Christi Geburt zusammenhängt. Darüber kann man sich dann auch beim Anblick der Krippe auf dem Markt unterhalten, muss es aber nicht!


    Ein sehr schönes Wimmelbuch nicht nur jetzt, wo wir alle die Häuser hüten und Entdeckungen auf den Sofas und Fußböden starten. Kinder ab 2 Jahren werden nicht überfordert, sondern gefördert und wenn das Kind sich doch von der Fülle an Details erschlagen fühlt, dann konzentriert man sich einfach erst mal nur auf eine Seite, solange bis das Kind bereit ist, auch die übrigen Winterabenteuer zu erforschen!


    Da bekommt man gleich Lust auf weiße Weihnachten auch ohne Skiurlaub!


  17. Cover des Buches Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Hamburg (ISBN: 9783944445298)
    Wolfgang Slawski

    Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Hamburg

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Hamburg ist Heimat für viele. Seine Heimat einmal im Buch zu sehen und etwas wieder zu erkennen, das geht mit diesem Buch genauso wie Hamburg als Tourist kennenlernen.
    Ein Buch für alle Hamburg-Fans oder die die es noch werden wollen.
    Wolfgang Slawski nimmt uns gemeinsam mit Guntje Gans, die wir in jedem Bild suchen können, mit in eine Stadt voller verschiedener Facetten, geprägt vom Hafen. On Planten und Bloom oder der Ortsteil Övelgönne oder der ganz besondere Isemarkt, der pures Marktfeeling unter der Brücke bietet alles hat er für uns eingefangen.
    Wie alle Wimmelbücher der Willegoos Reihe beginnt es mit einer kleinen Übersichtskarte auf der wir die einzelnen Stationen des Buches übersichtlich wiederfinden.
    Dann erst beginnt unser Hamburg Tripp und der startet natürlich im Hafen mit seinen vielen unterschiedlich großen Schiffen, die den Touristen Hamburg vom Wasser aus zeigen, den Frachtschiffen, Ruderbooten und der Blick an Land mit der Elfi, dem Museumsschiff und...…
    dann geht es auf den Isemarkt, an den Strand und auch an die Alster. Aber auch im Inneren der Stadt gibt es viel zu entdecken. Der Park von Planten und Bloom oder es geht zum Eislaufen. Was unseren Kindern, die Hamburg kannten fehlte war Hagenbeck. Das kann daran liegen, das es zu Hagenbeck ein ganz eigenes Buch gibt trotzdem wäre ihn schon es hier entdecken zu können.
    Ein tolles Buch, das wie alle Wimmlbücher Kinder animiert selbst Sätze zu formulieren und selbstständigen zu erzählen. 


  18. Cover des Buches Ein Biber reist um die Welt ... und entdeckt, wie die Tiere wohnen (ISBN: 9783743201699)
    Magnus Weightman

    Ein Biber reist um die Welt ... und entdeckt, wie die Tiere wohnen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: gndu59

    Auch mir hat der Wimmelbuchstil des Bibers, der zusammen mit einem Hund um die Welt reist, sehr gut gefallen. Meine Enkel entdecken immer neue Details in den liebevoll und phantasieanregenden Illustrationen. Die kurzen, gereimten Texte zu jedem Bild regen Kinder etwa ab 3 Jahren an, sich für die Tiere und ihre Lebensräume zu interessieren. Auf der letzten Seite folgen kurze Infos und Länderzuordnung. Dieser Teil hätte evt. etwas ausführlicher sein können.

  19. Cover des Buches LEGO City Wimmelbuch Finde den Dieb (ISBN: 9783845100258)
    LEGO® City

    LEGO City Wimmelbuch Finde den Dieb

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    In Lego City versteckt sich ein Dieb, genannt der rote Räuber.

    Nicht nur in der Polizeiwache auch beim Bildhauer-Wettbewerb und beim Kostümfest herrscht wuseliges Gewimmel.

    Wer findet den Dieb?


    Altersempfehlung: 

    ab 5 Jahre 

    Wegen der beiden Minifiguren prangt der Hinweis "Nicht für Kinder unter drei Jahren!" auf dem Buch.


    Mein Eindruck:

    Die Suchbilder, die jeweils eine Doppelseite ausfüllen, sind wunderbar wuselig und man muss mehrfach hinschauen, um den Dieb zu entdecken.

    Der Zeichenstil gefällt mir gut: typische Lego Minifiguren (bekannt aus Lego City Sets) tummeln sich am Bahnhof, am Strand oder in der Polizeiparade.

    Zusätzlich zu den Wimmelbildern mit weiteren Suchaufgaben (Finde die Dame mit blauer Tasche, die weiße Katze, einen Koch ...!)  gibt es eine Doppelseite mit zwei (fast) identischen Bildern und der Aufgabe die zehn Unterschiede zu finden.

    Die beiden beiliegenden Minifiguren sind ein tolles Extra. 


    Fazit:

    Kurzweiliger Suchspaß nach bekanntem Prinzip mit tollen Wimmelbildern und zwei Minifiguren (Polizist und Dieb) zum Nachspielen.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Lego City Wimmelbuch - Finde den Dieb" aus dem Jahr 2012

  20. Cover des Buches Wimmelige Weihnachten (ISBN: 9783480233762)
    Barbara Korthues

    Wimmelige Weihnachten

     (1)
    Aktuelle Rezension von: gaby2707

    Im Weihnachtsdorf laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Spielzeug jeder Art wird hergestellt, es wird gebacken, gebastelt und gebaut, damit alle Kinder ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Aber hoppla, was hecken die kleinen Wichtel-Zwillinge gerade aus? Wem muss der starke Bär helfen und wer findet den großen Weihnachtsstern in dieser ganzen Wimmelei?

    Ein riesen Spaß beim Suchen und Entdecken, denn so einen Wimmel-Weihnachtsbaum ist mal was ganz anderes und etwas besonderes.

     Ein Wimmel-Buch in Weihnachtsbaum-Form für unsere Kleinen.

  21. Cover des Buches Zacharias Zuckerbein rettet das Märchenland (ISBN: 9783480222506)
  22. Cover des Buches Die Affen rasen durch den Wald … (ISBN: 9783480234783)
    Pina Gertenbach

    Die Affen rasen durch den Wald …

     (2)
    Aktuelle Rezension von: merle88
    Inhalt:
    Das ist Liederbuch und Wimmelspaß in Einem! Acht bekannte Kinderlieder erzählen lustige, rasante und märchenhafte Geschichten. Finde die liebevollen Details (und noch viel mehr!) in den farbenfrohen Wimmelbildern. Klapp die Seiten auf und schau dich in den großen Bildern um: Wo ist denn nun die geklaute Kokosnuss, wer trägt die grünen Kleider, wer kommt alles zur Vogelhochzeit und lässt sich das Loch im Topf stopfen? Schauen, Singen und ganz viel Spaß haben! Fidirallalalala!

    Meinung:
    Die Idee von einem Wimmelliederbuch hat mich sofort sehr angesprochen. Da mein Sohn wahnsinnig gerne singt und auch ein großes Interesse an Wimmelbüchern hat, war für mich schnell klar, dass dieses Buch unbedingt bei uns einziehen muss.

    Der Klappentext wirbt damit, dass in diesem Buch acht bekannte Kinderlieder dargestellt werden. So kann man in diesem Liederbuch folgende Lieder finden: Die Affen rasen durch den Wald, Grün, grün, grün sind alle meine Kleider, Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad, In einen Harung jung und stramm, Hänsel und Gretel, Die Vogelhochzeit, Wenn der Topf aber nun ein Loch hat sowie Der Mond ist aufgegangen.
    Da ich früher selbst viele Kinderlieder gehört und gesungen haben, waren mir fast alle Lieder bekannt. Nur von „Wenn der Topf aber nun ein Loch hat“ hatte ich noch nie etwas gehört und so taten wir uns ein wenig schwer damit das Lied zu singen. Aber zum Glück ist jede erste Strophe mit Noten hinterlegt, sodass man anhand derer die Tonlage erkennt.

     Erstaunt war ich darüber, wie viele Lieder mein fast dreijähriger Sohn bereits selbst schon kennt. Zwar hören wir Zuhause auch viele Lieder, aber der Harung war z. B. bisher noch nicht dabei. Dieses Lied scheint er allerdings aus dem Kindergarten gekannt zu haben, da er hier lauthals mitsingen konnte. Wobei beim Aufklappen der neuen Seite das Singen gar nicht an erster Stelle stand. Denn zunächst musste sich immer erst in aller Ruhe das doppelseitige Bild angeschaut werden. Auf diesem wird das Geschehen des Liedes dargestellt. Die rechte Hälfte der Buchseite ist aufklappbar und hier finden die Leser dann den Liedtext mit Noten.
    Während des Singens habe ich meinem Sohn dann versucht, die verschiedenen Szenen der einzelnen Strophen auf den Wimmelbildern zu zeigen.


    Dieses tolle Wimmelliederbuch bietet wahnsinnig viele schöne Einzelheiten und besondere Details. So kommt es, dass man viele Dinge erst nach mehrmaligem Betrachten erkennt. Genau dies liebe ich an Wimmelbüchern ganz besonders.
    Zudem bieten sich die Wimmelbücher perfekt dafür an, als kleiner Leser selbst auf Entdeckungstour zu gehen oder als Vorleser direkte Suchfragen zu stellen.

    Fazit:
    In diesem tollen Buch werden zwei geniale Aspekte miteinander verbunden. Zum einen haben die Kinder großen Spaß an den vielen detaillierten Wimmelbildern. Zum anderen kann hier ordentlich mitgesungen werden. Dabei gibt es wahnsinnig viel zu entdecken. Langweilig wird es somit auch nach dem zehnten angucken immer noch nicht.
    5 von 5 Hörnchen
  23. Cover des Buches Asterix - Das große Wimmelbuch (ISBN: 9783864580574)
    Albert Uderzo

    Asterix - Das große Wimmelbuch

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Bei der klassischen Dorfprügelei, der Schlacht im Römerlager, vor dem Palast Cäsars usw. herrscht wimmliges Gewusel!

    Aber wo steckt Asterix? Wer ihn findet, gewinnt zwei Lorbeerkränze.
    Wer die weiteren Aufgaben mit Bravour meistert sammelt weitere Lorbeerkränze. 


    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahre


    Mein Eindruck:

    Die Suchbilder, die jeweils eine Doppelseite ausfüllen, sind wunderbar wuselig und man muss mehrfach hinschauen, um Asterix zu entdecken.

    Besonders schwer ist das Suchbild "Tobendes Meer".

    Zusätzlich zu der Aufgabe, Asterix und diverse Lorbeerkränze zu finden, enthält jedes Wimmelbild weiteren Suchaufgaben: Finde einen Römer, der die Zunge herausstreckt, Rotbart, den Piratenkapitän, Kleopatra, den Footballspieler Nr. 6 ...!
    Diese Aufgaben sind nur beschrieben und nicht (wie bei anderen Büchern) mit kleinen Zeichnungen ergänzt.

    Zu guter Letzt gibt es eine Übersicht mit den Lösungen. 

    Ob man das Buch als Spiel gegeneinander nutzt, d. h. wer die meisten Lorbeerkränze findet gewinnt, bleibt dem Leser selbst überlassen. Für größere Kinder eine spannende Alternative.


    Fazit:

    Kurzweiliger Suchspaß nach bekanntem Prinzip mit tollen Wimmelbildern und Zusatzaufgaben.

    Bonus: Mithilfe der Wimmelbilder kann im Team bzw. gegeneinander gespielt werden. Wer die meisten Lorbeerkränze sammelt, gewinnt.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Asterix: Das große Wimmelbuch" aus dem Jahr 2012

  24. Cover des Buches Mein kleines Insel-Wimmelbuch Amrum (ISBN: 9783944445274)
    Katja Mensing

    Mein kleines Insel-Wimmelbuch Amrum

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Der Willegoos Verlag bietet seinen Lesern unter anderem ein großes wundervolles Angebot an kleinen handlichen Hartpappen-Wimmelbüchern zu besonders reizvollen Urlaubszielen.
    In diesem Fall bekommen wir einen kleinen Einblick von der Insel Amrum. Guntje Gans, die es immer wieder zu suchen gilt zeigt uns die Insel. Wie es meistens so ist, der Urlaub fängt nicht vor der Tür an. Wie kommt man nach Amrum und was erwartet einen dort? Klappt man das Buch auf können wir einen ersten Blick auf eine kindgerechte, sehr vereinfachte Karte werfen, die die Stationen, die uns im Buch erwarten schon einmal kurz aufzeigen, bevor wir mit der Fähre auf Amrum anlegen und der Urlaub beginnen kann. Schon am Hafenanleger gibt es viel zu sehen. Besucher könne mit einer kleinen Bimmelbahn fahren, es gibt reichlich Möwen, viele Leute sind mit den Rad unterwegs und auch sehr originelle Vehikel gibt es zu entdecken. Was entdeckst du? Was kennst du noch nicht? Was ist dort denn alles so los? Fragen, die man Kindern beim betrachten stellen kann um mit ihnen dann intensiver über eine bestimmte Situation zu sprechen. Wie z.B. der Man der vom Boot fällt oder was der Fotograph wohl da macht.
    Auf Amrum angekommen geht es erst einmal ins städtisch-ländliche Inselleben mit Hotels, Gaststätten und sogar ein Kaufhaus gibt es dort. Was macht der Fotograph nun hier? War er nicht gerade noch am Hagfen? Was machen die Männer auf dem Dach?
    Wenn man auf eine Insel fährt dann hat man meist ein bestimmtes Ziel. Bei den meisten ist es der Strandurlaub. im Strandkorb sitzen , baden gehen. Was ist denn hier am strand los? Entdeckt ihr den Fotographen? Was macht ihr am liebsten am Strand und kennt ihr die DLRG?
    Immer nur am Strand zu tollen ist auf die Dauer auch nicht toll um so besser wenn man zur Abwechslung auf einen nahe gelegenen Spielplatz gehen kann.
    Und das es kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung gibt, das gehört auch zum Inselurlaub. Was ein richtiger, begeisterter Inselurlauber ist, der hat auch bei Regen noch jede menge Spaß am Strand. 
    Ja und wie macht den Kindern der Urlaub so richtig Spaß? Beim Campen! Das es auch für Erwachsene viel Freunde bringt erleben wir auf dem letzten Bild.
    Ein schönes kleines Büchlein, bei dem es  viel zu entdecken gibt und Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub macht.
    In der Reihe der Wimmelbücher im Willegoos Verlag gibt es viele Urlaubsziele zu entdecken und reichlich andere tolle Bücher auch. Ein Blick auf die Homepage wird schnell zur fröhlichen Entdeckungsreise.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks