Bücher mit dem Tag "windel"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "windel" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches Alpengriller (ISBN: 9781477824627)
    Friedrich Kalpenstein

    Alpengriller

     (37)
    Aktuelle Rezension von: HelgasBücherparadies

    Meine Rezension zu Friedrich Kalpenstein  ALPENGRILLER

     Herbert ist zur Zeit in Elternzeit. Ganz zufrieden ist er nicht. Immer nur Windeln wechseln, Fenster putzen und langweilige Gespräche auf dem Spielplatz füllen ihn nicht aus. Da kommt der Anruf von seinem Freund Hans gerade recht. Er soll ihm helfen, seinen Funpark in Schwung zu bringen. Sie haben sich versprochen, falls ein Kumpelnotfall eintritt, der andere helfen soll. Anja ist alles andere als begeistert, lässt ihn aber gehen.   Bereits auf dem Weg nach Berchtesgaden  erlebt er das erste Abenteuer. Der Funpark entpuppt als Pension aus den 70 Jahren und die ersten Gäste sind bereits im Anmarsch. Ein Firmenchef will mit Hilfe eines Coachs seine Mitarbeiter zu motivieren. Die sind aber alles andere als motiviert, vor allem als sie die Zimmer zugewiesen bekommen. Kann Herbert seinem Freund helfen und ob die Mitarbeiter motivierter abreisen? Das müsst ihr selbst lesen. Dies ist der vierte Teil um Herbert und Hans von Friedrich Kalpenstein. Humorvoll führt er uns durch die Seiten. Der flüssige Schreibstil lässt einen das Buch fast in einem Rutsch lesen. Schon die Fahrt zu Hans hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die bildhafte Darstellung lässt uns mitten im Geschehen sein. Wie schon in den vorherigen Büchern sind die Charaktere gut durchdacht und in Szene gesetzt. Hans und Herbert könnten nicht unterschiedlicher sein. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, aber die Charaktere entwickeln sich weiter. Fazit: Witzig, spritzig und humorvoll und macht gute Laune. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥 Weitere Rezensionen findet ihr unter www.helgasbuecherparadies.com

  2. Cover des Buches Der falsche Held (ISBN: 9783734524288)
    Mart Schreiber

    Der falsche Held

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Booky-72

    In vier sehr verschiedenen Geschichten, die alle in Wien spielen und einen Bezug zur U-Bahn haben, lernt man das Leben von verschiedenen Menschen kennen.

    Am besten hat mir „Der letzte Ausflug“ gefallen. Sehr emotional und um Nachdenken anregend. Wenn das Schicksal so emotional dargestellt wird, berührt das den Leser schon sehr. 4 Sterne und Weiterempfehlung von mir.

  3. Cover des Buches So seh ich das (ISBN: 9783442153268)
    Rohan Candappa

    So seh ich das

     (23)
    Aktuelle Rezension von: monja1995

    Die Welt eines Siebenjährigen. Pah

    Rohan Candappa protokollierte das Wissen eines Einjährigen.

    Über seine Eltern, in seiner Sprache Glattgesicht und Haargesicht genannt, über beissende Türen und Brei, der ekliger nicht sein könnte und nicht zu übersehen, die Sache mit der vollen Windel, dem seltsamen Dicken, in noch seltsamer Kleidung mit weissen Haaren im Gesicht, von dem er ein unerwünschtes Geschenk erhält und die wundersame Geschichte über das plötzliche Erscheinen eines Baumes im Wohnzimmer und die Frage, ob nun das Sofa in den Garten soll.

     

    Rohan Candappa erzählt ein Jahr aus der Sicht eines Einjährigen, das voller neuer Dinge steckt. Das Laufenlernen, das Sprechen und die Gedanken, die er sich macht, wenn ihm etwas eher unverständlich erscheint. Natürlich verstehen ihn Glattgesicht und Haargesicht nicht immer, sodass es zu Missverständnissen kommen muss.

    Der Autor schreibt flüssig mit viel Humor, der einem so manchen Lacher entlockt. Die Vergleiche mit den Wissenschaften, den er den Kleinen anführen lässt, sind teilweise so neunmalklug, dass man denkt, was für ein Klugsch… dieser Dreikäsehoch doch ist.

    Schnell entführte mich Candappa in die Welt des Kleinen und liess mich eintauchen in dessen Erklärungen über die Welt, wie er sie sieht. In kurzen Kapiteln lässt er ein Jahr Revue passieren, von dem ich denke, dass es ein Einjähriger sicherlich ähnlich erlebt. Aber mit solchen Gedanken…. Na, ich weiß nicht.

     

    Ein kleiner Auszug:

     

    Eine offene und ehrliche Erklärung, warum ich manchmal mit der Nase Rotzblasen mache….. Weil ich es kann

     

    Oder:

     

    Vergesst Zippo-Feuerzeuge. Cola-Flaschen und Philip-Stark-Zitronenpressen!

    Ich habe gerade einen echten Designklassiker entdeckt:

    Mein Finger passt genau in mein Nasenloch

     

    Diese und weitere Erkenntnisse, trieben mir die Lachtränen in die Augen und Candappa ließ mich zum Ende des Buches hin immer langsamer lesen.

    Warum? Ich wünschte, dieses Buch würde nie Enden.

     

    Das Cover zeigt das Bild eines Kleinkindes von hinten, so unsicher, wie es zu laufen beginnt. Anonym von hinten, wie namenlos im Buch. Das Bild ist perfekt gewählt.

     

    Von mir bekommt es eine unbedingte Leseempfehlung für Leute, die gerne Lachen.

     

    Rohan Candappa lebt in London, wo er als Schriftsteller und Filmemacher tätig ist. Und wenn er nicht gerade arbeitet, dann versucht er sich als Heimwerker. Wie das Frau und Tochter sehen, ist leider nirgends nachzulesen.

  4. Cover des Buches 300 Fragen zum Baby (ISBN: 9783774263895)
    Rainer Gillessen

    300 Fragen zum Baby

     (6)
    Aktuelle Rezension von: cat

    Der Ratgeber befasst sich mit den 300 wichtigsten Fragen die man als Eltern hat/ sich stellt.


    Die Fragen sind nach verschiedenen Punkten unterteilt/ sortiert, so kann man Kapitel erstmal überspringen oder auslassen und findet Themen die einen interessieren schnell.

    Die Antworten sind einfach formuliert und kurz aber präzise erklärt, so das man sie auch versteht  kann.


    Leider sind manche Fragen sehr ähnlich und manche Antworten wiederholen sich dadurch. Dies ist sehr schade, denn wenn man dies anderes gelöst hatte, hätte man vielleicht noch weitere Fragen beantworten/ mit aufnehmen können.


    Ein guter Ratgeber für alle Eltern die nur ein oder wenige Bücher rund ums Baby lesen möchten.


  5. Cover des Buches Kleckerlätzchen für Anfänger (ISBN: 9783743922198)
    Iris Hell

    Kleckerlätzchen für Anfänger

     (23)
    Aktuelle Rezension von: LostHope2000
    Dieses Buch habe ich bei einer Leserunde von Lovelybooks gewonne, vielen Dank dafür ♥

    Ok, ich habe mir bei dem Buch etwas anderes vorgestellt da bin ich ganz ehrlich, aber als ich es dann gelesen habe konnte ich vor lachen nicht mehr. Ich bin noch 18 Jahre alt und will noch kein Kind aber da ich gerade meine Ausbildung zur Erzieherin mache konnte ich es trotzdem sehr gut verstehen und ja was soll ich sagen? Es wurde eigentlich genau auf den Punkt gebracht. Für jede (werdene) Mutter ist dieses Buch nur zu empfehlen. Für zwischendurch immer gut geeignet.
  6. Cover des Buches Die merkwürdigen aber wahren Abenteuer des Sam Apple nach der Paarung (ISBN: 9783442741373)
  7. Cover des Buches Ein neuer Tag in Virgin River (ISBN: 9783745701371)
    Robyn Carr

    Ein neuer Tag in Virgin River

     (84)
    Aktuelle Rezension von: lenisvea


    • Erscheinungstag:27.10.2020
    • Aus der Serie:Virgin River
    • Bandnummer:5
    • Seitenanzahl:512
    • ISBN/Artikelnummer:9783745701371
    • 10,99 €

    Die Bücher zur beliebten Netflix-Serie

    Vanessa Rutledge kann nicht glauben, dass ihr geliebter Ehemann Matt bei einem Auslandseinsatz gestorben ist. Nur der Gedanke an ihren kleinen Sohn hilft ihr, jeden neuen Tag zu überstehen. In diesen dunklen Stunden ist er ihr größtes Glück. Ein Glück, das sie nur mit einem teilen kann – Paul Haggerty, dem besten Kumpel von Matt. Seine Fürsorge lässt sie wieder Freude am Leben spüren, und schon bald empfindet sie mehr für Paul als nur Freundschaft. Bevor Vanessa es jedoch wagt, ihren Gefühlen nachzugeben und ihr Herz zu öffnen, führt ihr Weg sie noch einmal an das Grab ihres Mannes.

    »Die Virgin-River-Romane sind so mitreißend, dass ich mich auf Anhieb mit den Charakteren verbunden gefühlt habe.«
    SPIEGEL-Bestsellerautorin Debbie Macomber

    Zur Autorin

    Die Autorin von über 20 Romanen erreicht mit ihrem Schreiben ein großes Publikum. Ihre Romane berühren, ob sie sie im Historischen Genre, den Liebesromanen oder Thrillern schreibt. Robyn Carr kommt ursprünglich aus Minnesota. Sie und ihre Familie haben viel von den USA gesehen, da ihr Ehemann in der Luftfahrt tätig war. Sie lebten in Texas, Florida, Kalifornien und Arizona. Nachdem beide, schon in der Highschool ein Paar, geheiratet haben, ging ihr Mann während des Vietnam – Krieges zur Airforce. Das Paar zog nach Henderson, Nevada, wo Robyn‘s Ehemann einen neuen Job annahm. Erst wollte Robyn nicht in die Wüste Nevadas. Aber es dauerte nicht lange und sie verliebte sich in die Schönheit Nevadas und die spektakuläre Nähe zu Las Vegas. Robyn erinnert sich sehr gut, wie sie ihre Karriere als Autorin vor 25 Jahren begann. Sie war eine ausgebildete Krankenschwester aber war nicht in der Lage einen festen Job anzunehmen, da ihr Mann beruflich immer wieder umziehen musste. Zu dieser Zeit las sie sehr viel – hauptsächlich aus dem Genre Fantasy. Während dieser Zeit kam ihr der Gedanke, „das kann ich selber“! Ihr Start in den neuen Beruf war schwer. Sie selber dachte, sie hätte einen neuen Roman mit der Klasse von „Vom Winde verweht“ geschrieben, aber sie irrte total. Es wurde ein großer Mißerfolg. Erst ihr dritter Versuch war erfolgreich. Mittlerweile sind ihre zwei Kinder aus dem Haus und sie genießt den großen Luxus von Freizeit. Sie hat eine Seniorengruppe im Schreiben von Erinnerungen angeleitet, betreut Buchclub – Chats in und außerhalb des Staates und arbeitet in der lokalen Bibliothek.

    Meine Meinung


    Ich bin ja vor einigen Monaten auf die Netflix-Serie und auf die Neuauflage der Romane aufmerksam geworden und habe auch schon einige Teile gelesen. Nun war für mich der 5. Teil dran.

    Es geht hier diesmal um Vanessa, die schwanger von ihrem Mann ist, dieser aber bei einem Auslandseinsatz getötet wurde. In der Schwangerschaft wurde sie sehr von Paul, dem besten Freund ihres Mannes, unterstützt.

    Nun ist ihr Sohn mittlerweile geboren. Paul ist nun zurück in seinen Heimatort und kommt sie immer mal wieder besuchen. Dann bekommt er mit, dass die Schwiegermutter von Vanessa sie mit einem Arzt verkuppeln möchte.

    Vanessa ist aber zwiegespalten, erstens wegen der Trauer und zweitens, weil sie insgeheim schon Gefühle für Paul entwickelt hat.

    Wie diese Liebesgeschichte sich weiter entwickelt, müsst ihr natürlich selbst lesen.

    Mir hat dieser Teil wieder besser als der vorige, bei dem ich mit den Charakteren nicht warm wurde.

    Alles in allem kann ich hier eine Leseempfehlung aussprechen mit 4 Sternen.

    4 von 5 Sternen 

    Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Harper Collins Verlag
    Infos zur Autorin: ©Harper Collins Verlag
    Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de
    Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

  8. Cover des Buches Edgar ohne Windel (ISBN: 9783945711132)
    Birgit Hörner

    Edgar ohne Windel

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Osilla

    Jedes Kind kommt irgendwann an den Punkt, an dem es keine Windel mehr tragen möchte. Die meisten Eltern fiebern diesem Tag vermutlich ebenfalls entgegen, wenn die lästigen Windeln endlich Geschichte sind. Doch nicht immer geht das so einfach über die Bühne. Es geschehen Missgeschicke, denn es bedarf einiger Übung, ehe man das Gefühl erkennt und das Töpfchen rechtzeitig erreicht. Für manch ein Kind ist das frustrierend und hier kann dieses wunderschön gestaltete Buch sicherlich helfen. Denn es verdeutlicht, dass dies alles nicht direkt trainiert werden muss, sondern ein natürlicher Entwicklungsprozess eines jeden Kindes ist. Der beschriebene Töpfchentrick zeigt ihnen, wie kleine Schritte zum Ziel führen können.

    Birgit Hörner arbeitet in der Förderung und Beratung von jungen Familien mit kleinen Kindern. Vor 15 Jahren gründete sie das kinderreich, welches ein Treffpunkt für Eltern und Kinder ist. Dort ist sie auch als Erziehungsberaterin tätig. Sie lebt in der Nähe von Darmstadt und kam durch ihren Sohn zum Schreiben. Bereits 2014 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch Klaus Schnullermaus.

    Der Hauptprotagonist Edgar geht bereits in den Kindergarten, er ist schon ein richtig großer Junge, wenn da die Windel nicht wäre. Edgar findet es zu Beginn der Geschichte sehr praktisch, eine Windel anzuhaben. Doch mit der Zeit entwickelt er sich und merkt, dass es auch toll ist, wenn man so richtig groß ist und keine Windel mehr braucht. Vor allem, als er bemerkt, dass all seine Freunde keine Windel mehr tragen, sondern aufs Töpfchen oder die Toilette gehen, möchte er auch endlich so groß sein wie die anderen.
    So versucht er sich daran, ins Töpfchen zu machen. Zunächst klappt es, manchmal wiederum nicht, denn beim Spielen ist man schnell abgelenkt. Das alles macht aber gar nichts. Es ist ganz natürlich und nichts, wofür man sich schämen muss. Auch Edgars Freunde vermitteln sich gegenseitig, dass das alles ein ganz natürlicher Prozess ist, der erlernt werden muss und seine Zeit braucht.
    Es macht auch nichts, wenn man noch mal zurück zur Windel geht. Im Gegenteil, der Töpfchentrick mit Windel kann sogar ganz hilfreich sein. So beschreibt Edgar, dass er auf das komische Gefühl im Bauch wartet, wenn es da ist, setzt er sich mit Windel aufs Töpfchen, hält den Drang noch etwas ein und pullert dann erst in die Windel. So kann Edgar bereits üben, ohne sich ständig die Unterhosen nass zu machen, auch wenn das für die Mutter kein Problem darstellt.
    Edgar übt fleißig gemeinsam mit seinen Kuscheltieren, das empfand ich als eine schöne Idee, denn in Gesellschaft übt es sich besser, als alleine.

    Das Buch besticht mit seinen schönen, großflächigen und umfangreichen Illustrationen. Das letzte Bild der Geschichte könnte einigen Eltern vielleicht missfallen, denn die Freunde sitzen und stehen dort im Garten und pullern in aller Öffentlichkeit auf die Wiese. Einige würden das wohl nicht gutheißen, da sie vielleicht nicht wollen, dass ihre Kinder den Garten verunreinigen. Ich persönlich sehe es eher von der praktischen Seite, im Sommer lässt sich im Garten das mit dem Töpfchen leichter lernen, wenn im Garten etwas daneben geht, ist das nicht so aufwändig, wie im Haus.
    Die Gruppendynamik der Kinder ist wunderbar beschrieben, denn sie können sich untereinander helfen und sie brauchen sich voreinander nicht zu schämen.

    „Nicht Sie sollen die Blasen- und Darmtätigkeit Ihres Kindes kontrollieren, sondern ihr Kind selbst.“

    Im Anhang ist eine Anleitung für Eltern zu finden. Diese finde ich sehr gelungen. Die Autorin weist darauf hin, dass eine gewisse Eigeninitiative des Kindes nötig ist, bevor man mit dem Töpfchengang beginnt.Auf der Webseite des Buchs gibt es noch die Möglichkeit ein Töpfchen-Diplom auszudrucken, welches man seinem Kind überreichen kann, wenn es keine Windel mehr benötigt. Eine schöne Sache, die wohl jedes Kind stolz in Empfang nehmen wird.

    Die Autorin geht sehr positiv an die ganze Sache mit dem Töpfchen heran. Die zentrale Aussage des Buches ist, dass es am Ende jedes Kind schafft, trocken zu werden. Eine schöne Geschichte zur Unterstützung beim Trockenwerden des Kindes, welche veranschaulicht, dass jedes Kind ohne Zwang und Druck seinen ganz individuellen Weg findet, um trocken zu werden.

  9. Cover des Buches Moritz Moppelpo braucht keine Windel mehr (ISBN: 9783845814193)
    Hermien Stellmacher

    Moritz Moppelpo braucht keine Windel mehr

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Samoma
    Der kleine Hase Moritz Moppelpo wird von seiner Mutter mit einem Töpfchen überrascht. Wirklich begeistert ist er davon nicht, er entschließt sich, lieber seine Windel zu tragen, damit er Pipi machen und gleichzeitig spielen kann. Im Verlauf des Buches begegnet Moritz seinen Freunden und er muss feststellen, dass er der Einzige von Ihnen ist, der noch eine Windel trägt und dass er durch diese beim Spielen gar nicht so schnell laufen kann, wie die anderen. Nachdem Moritz gesehen hat, wie seine Freunde die Tiolette benutzen, will er es dann doch probieren. Das Ergebnis verrate ich natürlich nicht! Die Geschichte ist liebevoll erzählt, das Thema 'trocken werden' wird behandelt, ohne Druck ausüben zu wollen, denn am Ende entscheidet Moritz Moppelpo selbst, ob Und wann er es ohne Windel versuchen möchte. Die Klappen im Buch laden dazu ein, die tierischen Freunde von Moritz auf der Toilette zu beobachten oder auch mal in ein Töpchfen zu schauen. Mein dreijähriger Sohn ist begeistert! Nachdem wir das Buch ein paar Mal gelesen hatten, wollte er auch auf sein Töpfchen, da er meinte, er könne ohne Windel viel schneller laufen.
  10. Cover des Buches Der kleine Zauberer Windelfutsch (ISBN: 9783930299362)
    Bärbel Spathelf

    Der kleine Zauberer Windelfutsch

     (6)
    Aktuelle Rezension von: kfir
    Eine Bekannte riet zu dem Buch und anfangs war ich ein wenig skeptisch... Das Buch ist wirklich sehr schön geschrieben, die Geschichte einfach gehalten und dazu wunderschön illustriert. Sehr angenehm finde ich, dass die Geschichte ganz locker-leicht ist und ohne einen erhobenen Zeigefinger auskommt. Dazu hilft eine kleine Puppe, wie bei so vielen anderen Späthelf-Büchern, und ohne die wäre schon das zweite Mal abends Vorlesen nicht mehr denkbar gewesen. Und kaum zu glauben, die Geschichte gefiel als Gute-Nacht-Geschichte überaus gut und es waren bereits nach zwei Wochen die ersten Erfolge spürbar und nach knapp einem Monat geht es jetzt schon ganz ohne Windel. Ein Wunder! :)
  11. Cover des Buches Wir müssen über Kevin reden (ISBN: 9783492310512)
    Lionel Shriver

    Wir müssen über Kevin reden

     (181)
    Aktuelle Rezension von: Callso
    Wow, what a story. Eine Woche habe ich für die 560 Seiten gebraucht. Ein Buch, wie ein Orkan. Mit Ecken und Kanten, mit großen Gefühlen, mit Überraschungen, mit viel Klartext, mit Liebe und Hass in der Familie. Zugleich ein Werk über einen Jugendlichen, der zum Monster, zum Attentäter, zum Psychopathen wird. Einer, der ausreißt um in dei Geschichtsbücher zu gelangen. Eine Rachefeldzug der ganz großen Art.

    Wenn ein Jugendlicher aus einer ordentlichen, reichen und behüteten US-Familie ein Massaker in der Schule anrichtet, dann stellen sich sehr viele Fragen.

    Mutter Eva ist beruflich erfolgreich, sie möchte ihre glückliche Ehe mit Sohn Kevin krönen. Doch von Beginn an fremdelt Eva. In langen Briefen an ihren Ehemann schildert die Mutter, Ehefrau und Geschäftsfrau die dramatischen Ereignisse und wie es zu der Katastrophe kommen konnte,
    Franklin, der Vater und Ehemann wirkt smart, kümmert sich um Jedermanns Wohlbefinden und ist vollgepackt mit Liebe, Harmonie und dem Kümmerer-Gen.
    Kevin ist eben jener Attentäter, der mit viel Desinteresse, ohne Hobbys, ohne jede Spur von Gefühlen und Emotionen groß wird. Vielmehr ist er schon in jungen Jahren gemein, hinterhältig und aufsässig. Gleichwohl, wie wie konnte es zur der riesigen Katastrophe kommen?
    Celia ist die jüngste Tochter des Eheepaar. Schüchtern, ängstlich und wohlerzogen, verkörpert sie das krasse Gegenteil ihres selbstbewussten Bruders.

    Zugegeben, ich tat mich am Anfang sehr schwer, in die Geschichte reinzukommen. Hingegen war die letzte 200 Seiten eine Achterbahnfahrt und ein tiefer Einblick in dunkle, düstere Kapitel einen Familiengeschichte.

    Ein kontroverses Buch, das so gefühlstark, so authentisch und so wahnsinnig intensiv daherkommt. Ein Roman, der ganz viele Aha-, Oho- und O-Mein-Gott-Nein Effekte-hat.

    Lionel Shrivers Tragödie ist sehr anspruchsvoll geschrieben. Starke Wortwahl, umfangreiche Umschreibungen und eine sehr detailgenaue Wiedergabe der letzten Jahre. Aber vor allem die Gefühslwelt von Eva werden in den Kapiteln herausragend beschrieben.

    Ein Werk, das nachwirkt. Ein starkes Buch mit ordentlich Wumms!
  12. Cover des Buches Dennis und Guntram - Zaubern für Profis (ISBN: 9781511463195)
    Hubert Wiest

    Dennis und Guntram - Zaubern für Profis

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Lesezirkel
    Dennis und Guntram - Zaubern für Profis Band 3, hat uns mal wieder total unterhalten, man kam aus dem lachen nicht mehr heraus. Das Buch hat 258 Seiten und ist im CreateSpace Independent Publishing Platform Verlag erschienen.

    Autor:

    Hubert Wiest, geboren 1964, erfindet und schreibt Geschichten für Kinder und Teenager. Zusammen mit Nina von Stebut produziert er Hörbücher und den Podcast Radio Lomoco.

    Nach der Ausbildung zum Werbekaufmann, dem Besuch der Bayerischen Akademie der Werbung und einigen Semestern BWL-Studium gründete Hubert Wiest in den neunziger Jahren die Internetagentur FREIRAUM Multimedia. Er führte sie durch die stürmische New-Economy der Jahrtausendwende. Später arbeitete er als Marketing- und Vertriebsleiter für internationale Unternehmen. Nach drei Jahren in Hong Kong lebt er seit 2011 mit Nina von Stebut, drei Kindern, sowie den Hunden Pepsi und Cola in Sydney.

    Inhaltsangabe/Klappentext:

    Dennis Blauberg und sein Freund Guntram Mempelsino von Falkenschlag gehören jetzt auch zur Haibande. Doch immer bestimmt Kalle, wo es lang geht. Das nervt! Und dann verbündet sich Guntram auch noch mit Kalle und lässt Dennis allein. Kann ein Friseursalon die Freundschaft zwischen Dennis und Guntram retten? Guntrams Zauberkünste sorgen in jedem Fall für Nebenwirkungen.

    15 Geschichten zum Selberlesen, Vorlesen und Schmunzeln. Ab 8 Jahren!

    Fazit/Kindermeinung:

    Wir sind aus dem lachen und schmunzeln nicht mehr herausgekommen. Auch der dritte Band hat uns völlig überzeugt. Dennis und Guntram eine tolle Freundschaft, da wird es nicht langweilig werden. Die beiden haben immmer unfug im Kopf! Wieder ein lustiges, spannendes und lehrreiches Buch. In den 15 inhaltlich abgeschlossenen Kapiteln schildert der Autor die kuriosen und lustigen Abenteuer der beiden Jungen. Man kommt aus dem lachen und staunen nicht mehr herraus.

    Viele Geschichten sind einfach zum schmunzeln,  aber auch zum Nachdenken. Die Moral kommt dabei auch nicht zu kurz,  wer einem eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Vorallem die Freundschaft und der Zusammenhalt sind in den Geschichten zu spüren. Schöne und lustige Ideen hat der Autor eingebaut, das muß man ihm schon lassen. Richtiger Lesespaß für jung und alt. Man kann dies bei allen Bänden sagen. Die Geschichten sind jedesmal anders und doch gleich, den sie bringen einen immer zum lachen und zum Nachdenken.

    Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen und dem Alter entsprechend formuliert. Durch die große Schrift können es die Kinder schnell und sicher lesen. Die Charaktere sind sympathisch und kindgerecht beschrieben, einfach liebenswerte und authentischen Figuren.

    Dennis und Guntram sind vom Charakter her unterschiedlich, der eine ist ein wenig gagga der andere eher bedacht, aber trotzdem passen die beiden zusammen.

    Dennis und Guntram mit Ihnen wird es nie langweilig!!!! Wen man einmal etwas von Ihnen liest dann will man mehr Geschichten haben. Manchmal saßen wir da und haben den Kopf geschüttelt. Auf was für Ideen die beiden immer kommen. Lustig!!!

    Das Cover sieht richtig toll aus. Das spiegelt die Figuren wieder. Genauso wurden sie beschrieben. Schöne kindgerechte Zeichnungen, da bekommt man Lust auf mehr.
  13. Cover des Buches Gregs Tagebuch - Meine besten Freunde (ISBN: 9783833936388)
    Jeff Kinney

    Gregs Tagebuch - Meine besten Freunde

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Krazzy-Lizz
    Auf den ersten Blick denkt man das dieses wundervolle Buch ein Freundschaftsbuch ist. Das ist es auch irgendwie.... Aber hauptsächlich werden einem Fragen gestellt wie zum Beispiel: "Willst du Windelpeitschen spielen?", "Wie oft wurdest du nicht beim bohren in der Nase erwischt?" oder "Wie oft in der Woche schläfst du im Bett deiner Eltern?". Wer so eigenartige Fragen stellt der Muss schon ganz schön wirre Gedanken haben! :) Und da kommen nur vier Menschen in Frage nämlich: Finley oder Fregley( ich weiß nicht genau wie er heißt), Rupert, Greg oder Rodrick. Das Buch hat mich echt zum lachen gebracht! Einmal hat Rodrick geschrieben: Diese Frage darfst du nur mit JA oder NEIN beantworten: Schämst du dich dafür das du dir heute in die Windel gemacht hast? Echt total witzig! Ich freue mich schon auf den 2. Teil des Buches! Ein echtes Meisterwerk von Jeff Kinney!!!!!!! Eure Krazzy-Lizz
  14. Cover des Buches Salzstangen und Cola (ISBN: 9783960870074)
    Thomas Kowa

    Salzstangen und Cola

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Claire20
    Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt.
    Der Schreibstil ist flüssig, aber die Geschichte konnte mich nicht so zum Lachen bringen, wie viele andere Kurzgeschichten dieses Autors. Die Handlung ist humorvoll, aber gelacht habe ich nicht. Einiges Vorwissen/ Allgemein Wissen wird vorausgesetzt.
    Der letzte Satz reimt sich sogar :)
    Der booksnack bietet Unterhaltung für ca. 15 min.

    Insgesamt kann ich aber leider nur 3 Sterne vergeben.
  15. Cover des Buches Krimis (fast) ohne Mord (ISBN: 9783960871231)
    Thomas Kowa

    Krimis (fast) ohne Mord

     (21)
    Aktuelle Rezension von: ManuelaBe

    Krimis (fast) ohne Mord ist eine Sammlung von sieben Kurzkrimis von Thomas Kowa die auch einzeln als Booksnacks erschienen sind, sowie um zwei neue Geschichten. Es handelt sich um folgende Kurzkrimis- Krimi ohne Mord- Tod auf dem Betze- Chatroulette- Im Land der Mafiosi- Der Puma mit den drei Streifen- Triduum Sacrum- Salzstangen und Cola- Es war der Februar- Ritter Kuoni.


    Wie bei allen Sammlungen gibt es dabei kurze oder längere Geschichten, welche die mir gut gefallen haben und wenige die ich nicht so toll fand. Der Schreibstil des Autors ist ansprechend und mitreißend. Die Charaktere stimmig aber nicht so ausufernd beschrieben da es sich um Kurzkrimis handelt. Insgesamt finde ich die Idee der Sammlung von kurzen Geschichten eines Autors in einem Band ansprechend und sie zeigt auch die Vielseitigkeit von Thomas Kowa. Liebhaber kurzer knackiger Geschichten wird die Sammlung gefallen und selbst die Sachen die mir nicht ganz so gut gefallen haben, waren zum größten Teil besser als manch andere kurze Geschichte die ich schon gelesen habe.

  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks