Bücher mit dem Tag "wissenschaftliche literatur"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wissenschaftliche literatur" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord (ISBN: 9783746636535)
    Fred Vargas

    Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

     (163)
    Aktuelle Rezension von: Bibliomania
    Ich habe schon so viel von Fred Vargas gehört und jeder hat diese Frau gelobt und mir erzählt, wie toll ihre Bücher sind. Dass es sich bei Adamsberg um einen ganz anderen Ermittler handelt und alle Welt spricht von einer "Magie Vargas".
    Nun, ich habe sie ein wenig ratlos gesucht und (vielleicht noch?) nicht gefunden.
    Adamsberg kommt aus den Pyrenäen. Er ist eher in sich gekehrt, denkt viel nach und scheint dann aus heiterem Himmel etwas zu wissen. Aber macht das nicht einen guten Ermittler aus? Seine neuen Kollegen finden ihn suspekt. Erst recht als Adamsberg anfängt sich für die Kreidekreise zu interessieren, denn es liegt nichts nennenswertes darin. Mal eine Münze, Autoschilder, oder Büroklammern. Gegenstände ohne Bedeutung. Jedoch nicht für Adamsberg. Er sieht darin ein Problem. Und er soll recht behalten, denn eines Tages liegt eine Leiche im Kreis.
    Was ich wirklich sympathisch finde, ist Adamsbergs ewige Kritzelei und ich denke, seine Genialität kommt gerade darin zum Ausdruck, dass er scheinbar plötzlich die Lösung weiß. Aber er bleibt unantastbar, man kann die Figur nicht richtig greifen. Es werden so viele Dinge angerissen, aber nicht wirklich weitererzählt, alles ist irgendwie diffus und unklar. Es wäre so schön gewesen von allem ein wenig mehr zu erfahren, doch das Buch ist mit seinen 238 Seiten doch eher kurz. Andererseits ist das clever von Vargas. So bleibt man vielleicht eher am Ball, man will ja schon wissen, wie Adamsbergs Vergangenheit aussah, was es wirklich mit Camille auf sich hat, wie er weiterhin zurecht kommt, ob er bei den Kollegen einen besseren Stand bekommt und vor allem auch, was mit Danglard passiert. Eine Nebenfigur, dir mir sehr gut gefiel. Eine tragische Figur, ein Säufer, ein Vater von 5 Kindern, davon zwei Zwillingspärchen. Aber alles zu kurz und zu knapp. Ich habe noch "Fliehe weit und schnell" von ihr und werde ihr mit diesem Buch noch eine Chance geben, aber bisher bin ich alles andere als überzeugt.
  2. Cover des Buches Hitler (ISBN: 9783612267467)
    Joachim C. Fest

    Hitler

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Mueofink
    Ein Meisterwerk, ein Standardwerk, ein Klassiker und ein literarischer Hochgenuss. Wer sich tiefgehend dem Phänomän Hitler nähern will, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Dabei konzentriert sich Joachim Fest nicht nur auf die Person Hitler, sondern er porträtiert sie vor dem Hintergrund Ihrer Zeit. Dabei ist dieses Werk nicht nur für wissenschaftliche Elfenbeinturmbewohner, sonder ist für die breite Masse geeignet; obwohl eine Länge von knapp 1000 Seiten etwas abschrekend wirkt.
  3. Cover des Buches Beginning Shakespeare (ISBN: 0719064236)
    Lisa Hopkins

    Beginning Shakespeare

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Das Buch der Bücher (ISBN: 9783836707367)
    Christoph Dohmen

    Das Buch der Bücher

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Silbendrechsler
    Mir wurde dieses Buch im Theologiestudium im ersten Semester als Grundwissen empfohlen, vermutlich, da einer meiner Professoren auch Autor ist. Ich habe es nie bereut, das Buch gekauft zu haben, denn vor jeder Prüfung, die irgendetwas mit Bibel zu tun hatte, habe ich es erneut gelesen. Das geht recht schnell und ich hatte danach alles wichtige wieder im Kopf.
    Mittlerweile haben aber auch viele meiner Bekannten und Verwandten, die den wissenschaftlichen Hintergrund nicht haben, das Buch gelesen und es als Bereicherung empfunden.
     
    Es ist in verschiedene Teile unterteilt. Es gibt viel Theorie z.B. zur Überlieferungsgeschichte und den verschiedenen Arten, wie man die Texte kritisch angehen muss. Aber auch zum Kontext und der Zeitgeschichte gibt es einige Infos.
    Der meiner Meinung nach wichtigste Teil des Buches ist der, in dem alle einzelnen Bücher der Bibel inhaltlich kurz zusammengefasst dargestellt werden (mit den "Hausnummern" zum Nachlesen). Zusätzlich gibt es zu jedem Buch wichtige Hintergrundinfos, die man zu einer einfachen kritischen Betrachtung benötigt, und Lesetipps, also ein Minimum an Bibel, das man kennen und gelesen haben sollte. Danach folgt noch ein Teil zu verschiedenen Leseweisen der Bibel usw.

    Ich fand das Buch sehr interessant, aber auch vor allem, da ich vor der Lektüre schon zu vielen theoretischen Teilen Vorlesungen gehört hatte. Wer das Buch ohne das wissenschaftliche Vorwissen liest, wird sich mit den theoretischen Teilen vermutlich etwas schwer tun, weil alles so komprimiert ist, dass es kompliziert wird. (Deswegen auch nur vier Sterne, weil es nicht übermäßig massentauglich ist). Man muss langsam lesen, um alles zu erfassen. Jeder Satz hat sehr viel Inhalt, auch bei den Inhaltszusammenfassungen der Bücher.

    Für Interessierte, die auch bereit sind, es als Einstieg für weitere Bibellektüre und weitere wissenschaftliche Lektüre zum Thema zu nutzen, ist es aber sehr zu empfehlen. 
  5. Cover des Buches Shakespeare's Language (ISBN: 9780140285925)
    Frank Kermode

    Shakespeare's Language

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks