Bücher mit dem Tag "wohlbefinden"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wohlbefinden" gekennzeichnet haben.

67 Bücher

  1. Cover des Buches Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry (ISBN: 9783596033744)
    Rachel Joyce

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

     (1.339)
    Aktuelle Rezension von: Wolfhound

    Wahrscheinlich hätte ich das Buch nicht von allein gewählt, weil ich dachte, ich bin nicht in der stimmung für solch eine Geschichte. Nun hat aber meine Tochter das Buch für mich ausgewählt.

    Eigentlich hat es mir sehr gut gefallen. Harold beginnt seine Reise aus einem Gefühl heraus, absolut ungeplant, ohne jede Vorbereitung. Dann entwickelt er einen so starken Willen, dieses Vorhaben zu Ende zu bringen, der echt bemerkenswert ist. 

    Harold erlebt auf seiner Reise so einiges, sowohl positiv als auch negativ. Er hört vielen einfach nur zu und jede einzelne Begegnung bringt Harold zum Nachdenken. So finden wir immer mehr über Harolds Leben und seine Vergangenheit heraus. Jede einzelne Begegnung ändert sowohl Harold als auch seinen Gegenpart.

    Auch wenn mir Harold nicht immer sympatisch war und ich eigentlich das ganze Buch über nicht richtig warm mit ihm geworden bin, hat dieses Buch eine absolute Sogwirkung entwickelt.

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry ist ein außergewöhnliches Buch vom Suchen und Finden, vom Glauben an das Unmögliche getragen.

  2. Cover des Buches Die Radleys (ISBN: 9783499255274)
    Matt Haig

    Die Radleys

     (274)
    Aktuelle Rezension von: breathingfailure

    Das Buch handelt von der Familie Radley, eine scheinbar normale Vorzeigefamilie. Doch was der Rest der Welt nicht weiß, ist das die Familie Vampire sind. Selbst die Kinder wissen nicht Bescheid. Bis zu einem verhängnisvollen Abend.


    Das war das erste Buch das ich von Matt Haig gelesen habe und ich muss sagen, ich mag seinen Schreibstil sehr und auch sein Humor gefällt mir. Das Buch war mir aber zu Beginn etwas langatmig, hat aber gegen Ende sehr an Fahrt gewonnen und ich konnte es nicht weglegen. Ich persönlich mochte jedoch die Mutter, Helen, überhaupt nicht und konnte auch viele ihrer Entscheidungen nicht nachvollziehen. Alles in allem kann ich das Buch aber trotzdem weiterempfehlen, für denjenigen der eine lustige, kurzweilige Geschichte lesen möchte.

  3. Cover des Buches Das Leben ist gut (ISBN: 9783446252677)
    Alex Capus

    Das Leben ist gut

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Pinta

    Die Geschichte von Max hat mir gut gefallen. Die Geschichte plätschert eigentlich einfach so dahin. Sie ist mitten aus dem Leben gegriffen. Das Buch hat mich ein paar mal zum Lachen gebracht. Für mich ist es aber etwas zu nahe am aktuellen Leben. Ich lese liebe Romane wo ich abtauchen kann. Das konnte ich bei diesem Buch nicht unbedingt. 

  4. Cover des Buches Hygge (ISBN: 9783845823829)
    Jonny Jackson

    Hygge

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Natascha_W

    Pluspunkte: Das Design ist wunderschön! Ich liebe alle Bilder, die im Buch enthalten sind. Es wurde wirklich viel Liebe hineingesteckt, das sieht man! Auch Qualitativ ist das Buch super gut und angenehm in der Hand zu halten.

    Minuspunkte: Leider sind für mich nicht wirklich neue Tipps dabei. Das meiste kenne ich schon und so wird es wohl auch vielen anderen gehen, die sich mit dem Thema Hygge schon ein wenig auseinander gesetzt haben.

    Für jeden, der sich das erste Mal einlesen möchte ist das Buch absolut empfehlenswert. Hat man allerdings schon die ein oder andere Lektüre zum Thema durch, dann würde ich mir den Kauf eher sparen.

  5. Cover des Buches Das Kochbuch zum Intervallfasten (ISBN: 9783833870989)
    Petra Bracht

    Das Kochbuch zum Intervallfasten

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Mrs_Nanny_Ogg

    Das Intervallfasten mache ich tatsächlich schon seit eineinhalb Jahren, aber immer wieder habe ich Durchhänger gehabt und habe den Essensrhythmus einreißen lassen - sehr zum Nachteil für meine Verdauung!

    Aus einer ganz anderen Richtung kommend, bin ich nun auf das Intervallfastenkochbuch von Petra Bracht gestoßen. Sie und ihr Mann Roland Liebscher sind die "Schmerzspezialisten" und haben sich durch ihre Übungsvideos und ihre Bücher bekannt gemacht. Auf ihrer Homepage habe ich das Kochbuch von Petra Bracht entdeckt (https://www.liebscher-bracht.com).

    Frau Bracht stellt als Allgemeinärztin zusammen mit einer Ernährungsberaterin kurz das Intervallfasten vor (dazu gibt es ein extra Buch!). Dabei weisen sie auf die Unkompliziertheit des Fastens hin und wie leicht man das in seinen Tagesablauf einbauen kann. Frau Bracht ist davon überzeugt, dass vor allem pflanzliche Ernährung für die Gesundheit förderlich ist. Dementsprechend sind die Gerichte in diesem Buch auch vegan. Aber sie können sehr leicht mit Milchprodukten und meinetwegen auch mit Fleisch ergänzt werden. 

    Noch nie fiel mir das Intervallfasten leichter! Ich lege jetzt auch einen Fokus auf kohlenhydratreiches Essen bei den ersten beiden Mahlzeiten und proteinreichere Mahlzeiten am Abend, was ich vorher nicht getan habe. Was mir außerdem an den Rezepten gefällt, ist das Verwenden von möglichst natürlichen Produkten, die keine vielfältigen Produktionsprozesse hinter sich haben. Das ist nicht nur für uns, sondern auch für unsere Umwelt gut.

    Wer noch mehr für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun möchte, dem empfehle ich, auf die Homepage von Liebscher und Bracht zu schauen.


  6. Cover des Buches Sisu (ISBN: 9783431040937)
    Katja Pantzar

    Sisu

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Lieblingsleseplatz

    Nordische Lebensweisheiten sind ja gerade im Trend. Und kaum haben wir unser Heim hyggeliggemacht kommen die Finnen mit Sisu daher … doch was steckt dahinter? Ein weiterer Trend? Wahre Lebensweisheiten?

    Sisu – der finnische Weg zu Mut, Ausdauer und innerer Stärke

    ..das klingt nach der ultimativen, universellen Antwort auf all unsere Fragen. (Und ich dachte das wäre 42, … egal) Doch was können wir wirklich von den Finnen lernen? Das Buch ist autobiographisch de Geschichte von Katja Pantzar, die nach Finnland zieht und sich dort erstmal erstaunt und staunend mit der finnischen Lebensweise konfrontiert sieht.

    Im Prinzip ist ein Plädoyer an die Einfachheit. Back to the roots. Wunderbar einfühlsam bringt uns die Autorin alte Weisheiten wieder ins Gedächtnis. Am allerbesten hat mir der Abschnitt über Literatur als Rettungsanker gefallen …

    Weniger ist mehr. Ohne all den Ballast, den wir mit uns herum schleppen und um uns horten lebt es sich leichter, freier! Eigentlich wissen wir das ja, oder? Aber denken wir auch daran?

    Mich hat das Buch zum Nachdenken angeregt. Heute beim Spaziergang mit Hund und Tochter habe ich meine Umwelt anders wahr genommen. Bewusster.

    Ich vergebe von 5 Lieblingslesesessel für ein Buch, dass mir zwar nicht unbedingt neue, bahnbrechende Erkenntnisse geliefert hat, aber auf amüsante Weise die Lebensweisheiten aus dem Norden näher gebracht und mich ein wenig zum Umdenken gebracht hat.

  7. Cover des Buches Intervallfasten - Die 5:2 Diät für Berufstätige über 80 neue Rezepte (ISBN: 9781976718465)
    Ralf Kabelitz

    Intervallfasten - Die 5:2 Diät für Berufstätige über 80 neue Rezepte

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Lumicerca

    Seit Sommer 2018 bin ich mit 16:8 unterwegs und es funktioniert gut. Nun habe ich auf 5:2 umgeschwenkt und auch hier muss sich der Körper erst an den Wechsel gewöhnen. In dem Buch gibt es eine kleine und übersichtliche Einführung, was bedeutet 5:2. Die Aufteilung der Rezepte Frühstück, bis 300kcal und 400kcal fand ich gut. Ich bin nur etwas später über die Auflistung gestolpert, da die Überschriften dazu irgendwie nicht sofort erkenntlich waren. Die Rezepte sind schmackhaft und schnell zubereitet. Ein sogenannter Baukasten, individuelle zusammenstellen.

    Fazit: an 5 Tagen schlemmen und 2 Tage fasten, wobei an den Fastentagen für Damen 500kcal und Herren 600kcal erlaubt sind. Mir hat es gefallen und es stellt sich ein besseres Wohlfühlbefinden ein. Nur man muss dem Körper Zeit lassen, um sich an die Ernährungsumstellung zu gewöhnen.

  8. Cover des Buches 7 Key Facts (ISBN: 9783800076444)
    Erich Frischenschlager

    7 Key Facts

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Blaustern
    „7 Key Facts“ beinhaltet auf 160 Seiten die wichtigsten Fakten für ein glückliches zufriedenes Leben. Seine Lebensqualität kann man enorm steigern, wenn man sich näher mit diesen sieben Dingen beschäftigt: Ausdauer, Kraft, Koordination, Ernährung, mentale Stärke, Entspannung, Beziehungen. Zu Beginn des Buches kann sich jeder mit einem Selbsttest prüfen, der aus fünf Fragen zu jedem Thema besteht. So ist man gleich auf dem Laufenden und weiß, welche Dinge man noch verbessern könnte. In den Kapiteln selbst geht es dann weiter mit informativen Grundlagen, praktischen Übungen und Tipps für den Alltag. Allerdings ist dieses Büchlein nur etwas für denjenigen, der sich bisher noch gar nicht mit dem Thema befasst hat. Alle anderen finden darin wohl wenig Neues. Dazu hätten die Themen mehr vertieft sein müssen, und auch mehr ideenreiche Praxistipps während des Alltags hätte es geben können.
  9. Cover des Buches Weniger ist nicht genug (ISBN: 9783793423225)
    Jayc Jay

    Weniger ist nicht genug

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Simi159

    Mit dem Buch „Weniger ist nicht genug“ der Autorinn Jayc Jay sollt der Leser sich selbst in ein besseres Ich wandeln.

    Ohne sich zu optimieren oder zu verbiegen, sondern in er in sich vertraut, sich fokussiert und damit sich selbst zu einem besseren sein führt.

    Zur Hand bzw. um diesen Weg zu gehen bekommt der Leser tägliche, kleine Übungen, Checklisten und eine Handvoll Rituale, die sich schnell und einfach in den Alltag integrieren lassen.


    Das einzige was der Leser mitbringen sollte, wenn er dieses Buch anfängt um sich und sein besseres selbst zu erwecken, ist Offenheit und ein bisschen Mut für die Übungen und was diese zu Tage fördern.


    Dann wird man schon nach wenigen Tagen merken, dass sich etwas verändert.

    Mir hat es Spass gemacht, dieses gute lesbare und einfach verständliche Buch durchzuarbeiten und dabei verborgenes zu entdecken und mich stärker und geerdeter zu fühlen.


    5 STERNE.

  10. Cover des Buches Das kleine Übungsheft - Achtsamkeit (ISBN: 9783941837959)
    Ilios Kotsou

    Das kleine Übungsheft - Achtsamkeit

     (5)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Das kleine Übungsheft zum Thema Achtsamkeit beinhalten zahlreiche Selbsteinschätzungstests, Übungen, Zitate und beschäftigt sich intensiv mit dem Bewusstwerden des Seins und dem Verständnis für einen achtsamen Umgang mit sich selbst sowie dem eigenen Umfeld. Was verstehe ich überhaupt unter Achtsamkeit? Welche Erfahrungen nehme ich über meine fünf Sinne täglich tatsächlich noch bewusst wahr? Bin ich fähig außergewöhnliche Momente zu erkennen und diese zu genießen? Gehöre ich selbst zu meinem engsten Freundeskreis?
    Das "kleine Übungsheft" ist auch optisch ein Übungsheft, die Texte erinnern an handschriftliche Notizen, sehen Raum für Anmerkungen vor und bieten ausreichend Platz um die Tests durchzuführen. Selbstsprechende Illustrationen lockern auf und unterstreichen anschaulich Kapitel für Kapitel.
    Selbstverständlichkeiten werden bewusst gemacht und sollen helfen den Alltag zu entschleunigen oder Automatismen wieder zu erleben.
    So macht es mächtig Spaß wieder einmal achtsamer zu essen und z.B. bei der "Rosinen-Übung" (insofern man Rosinen mag) intensive Erfahrungen hervorzurufen oder den Fotoapparat einmal Fotoapparat sein zu lassen und einen besonderen Augenblick tatsächlich in diesem Augenblick voll und ganz zu genießen, zu inhalieren und für schöne Erinnerungen zu intensivieren.
  11. Cover des Buches Generation Golf (ISBN: 9783596150656)
    Florian Illies

    Generation Golf

     (256)
    Aktuelle Rezension von: Manuel_Martensen

    Ich habe mich vor Lachen gekringelt und wünsche mir mein altes Playmobil Piratenschiff wieder. :-) Ein toller Roman über die Generation Golf

  12. Cover des Buches Healthy Me-Time. Mein Mitmachbuch für ein gesundes Ich (ISBN: 9783845836683)
    Silke Cuypers

    Healthy Me-Time. Mein Mitmachbuch für ein gesundes Ich

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Simi159

    Für dieses Buch hat es meiner Meinung nach keinen besseren Zeitpunkt geben können, denn mit dem ersten Lockdown hatten viele ja ein bisschen extra Zeit, mal zu schauen, wie sie die Zeit, die sie hebt für ihre eigenen Gesundheit nutzen könnten.

    Das Buch „Healthy me Time“ von Silke Cuypers möchte die Leserinnen dabei unterstützen mit der eigenen Gesundheit achtsamer umzugehen. Das dies ganz leicht geht, wird einem schnell bei diesem schön gestalteten Buch klar. Es braucht ein bisschen Bewusstsein, dass man selbst es in der Hand hat und kleine Änderungen großen Einfluß auf die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden haben. Sei es durch einen geregelteren Alltag oder eine gesündere Ernährung.

    Das Thema Ernährung, wird ausführlich im Buch behandelt. Man kann testen, welcher Ernährungstyp man ist und sich in Themen wie Vegetarisch, Row Food, Clean Eating und Trennkost einlesen. Auch Zuckerfrei und wie wichtig der eigene Wasserhaushalt ist, wird behandelt. 

    Schön designt mit vielen Blumen und Früchten, gibt es immer wieder Seiten mit Freiflächen für Notizen und Gedanken zum gelesenen. Damit man doppelt Spass macht und schneller umsetzen kann.


    4 STERNE.

  13. Cover des Buches Simply Sofia (ISBN: 9783965841048)
    Sofia Tsakiridou

    Simply Sofia

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Island

    Auf den ersten Blick hat mich das Buch sofort angesprochen. Ich mag den Leineneinband, der sehr hochwertig wirkt und das bunte Coverbild vermittelt Lebensfreude.

    Zu Beginn vermittelt Sofia Tsakiridou, die auch ausgebildete Yogalehrerin ist, was ihren Lebensstil ausmacht und gibt Tipps für einen achtsamen Umgang mit sich selbst und der Natur. 

    Die weitgehend (bis auf selten verwendeten Honig) veganen Rezepte sind so ausgesucht, dass gesunde Ernährung und Genuss verbunden werden können. Neben jedem Gericht gibt es ein sehr ansprechendes Foto. Was die Auswahl der Rezepte angeht, gibt es zunächst relativ viele Ideen für's Frühstück, für meinen Geschmack hätte das etwas weniger sein dürfen, dann etwa 30 mediterran oder asiatisch angehauchte Hauptgerichte und schließlich auch noch ein paar Backrezepte, bei denen auf die Vermeidung von Industriezucker geachtet wurde, wodurch teilweise aber auch künstliche Süßungsmittel zum Einsatz kommen, wovon ich kein so großer Fan bin. Was mir außerdem etwas fehlt, sind Suppen oder Eintöpfe, die ja gerade im Winter tolle Seelenwärmer sein können.

    Für alle, die bewusster leben und sich gesund und mit Rücksicht auf unsere Umwelt ernähren wollen, bietet dieses ansprechend gestalteteKochbuch schöne Inspirationen. 

  14. Cover des Buches Meditation Fur Dummies (ISBN: 9783527702800)
    Stephan Bodian

    Meditation Fur Dummies

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Neala
    Ich bin Meditations-Einsteiger und habe lange nach einer einfachen und praktischen Handlungsanleitung gesucht. Nach relativ viel Recherche habe ich mich für dieses Buch entschieden und wurde nicht enttäuscht! Das Buch bietet umfangreiche Meditationsanleitungen und leider, meiner Meinung nach, viel zu viele Querverweise. Trotzdem habe ich viele nützliche Tipps bekommen, wie man am besten "sitzt", welche Orte gut zum Meditieren geignet sind und welche Arten von Meditatonen es gibt. Ich wusste im Vorhinein, dass Spiritualität in diesem Buch keine Rolle spielt und mir "nur" eine Anleitung geben wird. Dennoch bin ich mir sicher, dass jeder Einsteiger sehr gut mit diesem Buch bedient ist und die Vorzüge der Meditation, sicherlich nach einiger Übungszeit :), nutzen wird können!!
  15. Cover des Buches Superfood Heimische Wildpflanzen (ISBN: 9783800103737)
    Karin Greiner

    Superfood Heimische Wildpflanzen

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Sommerregen

    Wer Pflazenpower für Detox, Anti-Aging, Immunboosting oder Wellness sucht, muss kein Geschäft aufsuchen, denn vieles wächst so auch vor der eigenen Haustür. Dieses Buch zeigt 28 Wildpflanzen zum Selbersammeln, Inhaltsstoffe und ihre Wirkweise auf den Körper, bietet herzhafte und süße Rezepte mit Wildkräutern und -früchten. Dabei stehen Regionalität und Saisonalität im Vordergrund.

    Was mich an diesem Buch schwer beeindruckt hat, sind die unfassbar abwechslungsreichen Rezepte: Ob Brombeer-Flammkuchen, Fichtenspitz-Eis, Kartoffelplätzchen, Kleeblütensahne, vegetarischer Nussbraten, Rotkleesprossen ziehen, alkoholfreier Schlehenpunsch oder Vogelbeer-Chutney - die Möglichkeiten scheinen schier unbegrenzt. So wird man ans Experimentieren gebracht und lernt heimische Wildpflanzen von den unterschiedlichsten Seiten kennen.
    Außerdem unterscheidet ein weiteres Detail dieses Buch von anderen Wildpflanzenbüchern, die ich bisher kenne. Normalerweise sind derartige Bücher in einen Teil zu den Pflanzenportraits und einen zu den Rezepten gegliedert - hier wechselt sich dies jedoch ab. Erst wird die jeweilige Pflanze vorgestellt und dann das entsprechende Rezept angefügt. Das ist sehr praktisch, da man nicht nachblättern muss, welches Rezept wozu gehört und welche Kräuter man wofür sammeln muss. Zudem sind die vorgestellten Pflanzen nach Jahreszeiten sortiert, was ich auch für sehr sinnvoll halte und die (Vorrats-)Planung erleichtert.
    Insgesamt ist dieses Werk sehr ansprechend gestaltet und es sind viele vegane, laktose- oder glutenfreie Rezepte vorhanden, sodass jeder etwas für sich passendes finden dürfte. Man findet wunderbar übersichtliche Vorstellungen mit detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Wildpflanzen, sodass absolut nichts schief gehen kann.

    Somit ist hier auf 127 kompakt das Wichtigste vorgestellt und Dank des Formates ist es perfekt für die Handtasche oder den Rucksack geeignet.
    Von mir gibt es daher eine ganz klare Empfehlung und 5 Sterne!

  16. Cover des Buches Und vergiss nicht, glücklich zu sein! (ISBN: 9783593502564)
    Christophe André

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Cathy28
    Das Buch "Und vergiss nicht, glücklich zu sein!" vom französischen Autor Christophe André ist eine Sammlung von Anekdoten, Geschichten, Zitaten und Gedanken zum Thema Glück. 
    In alphabetischer Reihenfolge werden werden die verschiedensten Themen abgearbeitet, die einen schmunzeln, lachen und auch nachdenken lassen. Die Gestaltung des Buches finde ich sehr ansprechend und wunderschön.
    Inhaltlich hatte ich jedoch meine Schwierigkeiten und habe mich sehr gequält beim Lesen. Es ist zwar unterhaltsam und vieles hat mich wirklich sehr zum Nachdenken gebracht, aber es sind lose Gedankenfäden, sodass man sich bei jedem Unterpunkt in ein anderes Themengebiet hineinversetzen muss, anhalten, um über das Gelesene nachzudenken und kommt deshalb langsam voran. Dennoch ist das Buch inspirierend, aber kaum in einem Rutsch zu lesen.
  17. Cover des Buches Bademanteltag (ISBN: 9783485028226)
    Ellen Heidböhmer

    Bademanteltag

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Tiffi20001
    Klappentext:

    "Ein Tag, der nur mir gehört, an dem keine To-do-Liste abzuarbeiten ist, an dem ich mich um nichts und niemanden kümmern muss ...";

    Ellen Heidböhmer hat viele Ideen, wie frau sich einen solchen Tag verschönern kann: mit inspirierenden Weisheitstexten, Anleitungen zur Selbstreflexion, entspannenden Körperübungen und Meditationen. Daneben gibt es für jeden der Bademanteltage spezielle Verwöhnanwendungen: sinnliche Badezusätze, besondere Peelings, Gesichtsmasken, Haarpackungen und einen Rezeptteil mit leckeren Verwöhnideen aus der Küche.
    Mit dem Test: "Welcher Bademanteltyp bin ich" finden Sie heraus, was gerade heute für Sie richtig ist. So können Körper, Geist und Seele tief und nachhaltig entspannen.

    Buchgestaltung:

    Das Cover zeigt neben dem Titel „Bademanteltage“ eine Photographie einer Schale mit einer rosa Rose und ist überwiegend in hellen Tönen gehalten worden. Ich finde das Cover generell ganz gelungen, da ich die Rose zum Buch passend finde und sie auch die Stimmung des Inhaltes einfängt. Dennoch hätte ich mir die Farbgestaltung des Buches etwas kräftiger gewünscht, da sie doch etwas blass gehalten wurde und ich denke, dass das Buch dadurch sehr schnell übersehen werden kann. Den Titel finde ich gelungen gewählt und vor allem die Schriftart und die Schriftfarbe gefallen mir sehr. Der Klappentext ist ebenfalls passend und er macht neugierig auf das Buch. Alles in allem eine durchaus gelungen Buchgestaltung, die Lust auf das Buch macht.

    Eigene Meinung:

    Ich finde die Grundidee des Buches wirklich sehr gelungen, da ich denke, dass jeder mal eine Auszeit vom stressigen Alltag gebrauchen kann. Mir gefällt deshalb auch der Test zum Bademanteltyp sehr gut, da man dadurch feststellen kann, welcher Bademanteltag gerade der Beste für einen ist. Ich finde es auch gut, dass es mehrere Bademanteltage gibt und diese nach „Schwierigkeit“ geordnet sind. Die Tipps sind generell gut, ich hatte jedoch etwas Probleme damit sie nachzumachen, da sie mir persönlich manchmal zu speziell waren. Ich hätte mir von der Gestaltung des Buches her auch gewünscht, dass mehr Bilder im Buch sind, da ich das bei einem Buch dieser Art sehr wichtig finde und es bei „Bademanteltage“ doch sehr viel Text gibt. Die Sprache ist aber sehr schön und flüssig zu lesen und ich konnte ihr gut folgen.

    Fazit:

    Eine tolle Idee, die auch ganz gut umgesetzt wurde und welches ich allen Personen, die nach Entspannung suchen, durchaus empfehlen kann.

    Autor:

    Ellen Heidböhmer, Jahrgang 1963, ist im Erstberuf Dolmetscherin und Übersetzerin für Englisch und Französisch. Nach einer Ausbildung im journalistischem Schreiben, in Sachliteratur und Belletristik arbeitet sie seit 2001 freiberuflich als Autorin, Lektorin und Übersetzerin.
    Neben zahlreichen Gesundheitsratgebern hat sie auch Kurzgeschichten, Geschenkbücher und (unter dem Pseudonym Nele Böhm) heitere Romane veröffentlicht. Sie lebt am Rand des Ruhrgebietes.

    Allgemeine Infos:

    Titel: Bademanteltage
    Autor: Ellen Heidböhmer
    Verlag: nymphenburger
    Seitenzahl: 120
    Preis: 14,99 EUR
    ISBN: 978-3485028226
  18. Cover des Buches Wir fressen uns zu Tode (ISBN: 9783641132873)
    Galina Schatalova

    Wir fressen uns zu Tode

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Dr_M
    Der Titel diese Buches ist provokativ. Im russischen Original heißt das Werk von Frau Schatalova ein wenig schlichter "Die Wahl des Weges". Worum geht es? Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hatten deutsche Wissenschaftler die nach ihrer Meinung für den Menschen zum Leben erforderliche tägliche Nahrungsmenge in Kalorien festgelegt. Als Grundlage wurde der mittlere statistische Kaloriengehalt der täglichen Nahrung eines statistisch normalen Deutschen jener Zeit verwendet. In Schulbüchern gelehrt und in bunten Zeitschriften verbreitet, hat sich diese "Kalorientheorie" (so viel brauchen wir, sonst droht der Hungertod) in den Köpfen der Menschen als unbestrittene Wahrheit etabliert. Frau Schatalova bezweifelt aus gutem Grund den Wahrheitsgehalt dieser Theorie. Einfache Rechnungen zeigen bereits, dass alle Vegetarierer dieser Welt schon längst verhungert sein müssten, wenn die "Kalorientheorie" richtig sein würde. Die "Kalorientheorie" setzt zu dem voraus, dass der Mensch seine zum Leben nötige Energie einzig und alleine aus der Nahrung gewinnt. Experimente an anderen Lebewesen zeigen allerdings, dass diese gedankliche Voraussetzung der "Kalorientheorie" falsch ist. Warum soll sie dann für den Menschen richtig sein? Ganz nebenbei übrigens zeigt die Autorin ein Grundprinzip der modernen Medizin. Da sich die Medizin nur mit Krankheiten befasst, kann sie nicht direkt sagen, was Gesundheit ist. Ein Mensch ist gesund, so wird formuliert, wenn er nicht krank ist. Es wird also nicht am Idealzustand gemessen, den man gar nicht beschreiben kann oder will, sondern am schlechtesten. Der Autorin aber geht es um den Idealzustand, der Medizin hingegen um den statistischen Normalzustand des nur scheinbar nicht kranken Menschen. Da Frau Schatalova nicht irgendeine russische Ärztin ist, sondern aufgrund ihrer Fähigkeiten zur Leiterin der medizinischen Auswahlkommission der russischen Kosmonauten berufen wurde, gab man ihr später die Möglichkeit, ihre Theorie praktisch zu beweisen. Gemeinsam mit Menschen, die sich nach ihren Erkenntnissen ernähren, nahm sie in hohem Alter an Wüstenwanderungen und anderen Extremmärschen teil und ließ die Ergebnisse protokollieren. Diese Resultate lassen keinen Zweifel zu. Sie hat Recht. Ihre (vorher auf die neue Lebensweise umgestellten) Testpersonen brauchten bedeutend weniger Energie aus der (nach ihren Maßstäben zusammengestellten) Nahrung, erbrachten wesentlich bessere Leistungen als die "normalen" Teilnehmer und zeigten keine Erschöpfungsmerkmale. Die Autorin geht aber noch weiter und behauptet, dass auch als unheilbar geltende Krankheiten mit der neuen Lebensweise verschwinden.

    Dieses kleine Büchlein ist aber viel mehr als eine Aufforderung zu gesünderer Ernährung. Es stellt uns (wie im Originaltitel angekündigt) vor die Wahl, welchen Weg wir gehen wollen: den, der früher oder später ins Siechtum führt oder den, der uns ein langes und unabhängiges Leben verspricht. Die Autorin entwickelt in groben Zügen ein System der natürlichen Gesundung. Ausgehend von ihrer Grundthese, dass die moderne Zivilisation nicht nur die Natur, sondern auch den Menschen verstümmelt, beschreibt sie, was wir anders machen sollen, um zu Gesundheit und Lebenskraft zurückzufinden. Neben der Ernährung geht es ihr dabei um Atmung, Bewegung, innere Harmonie (zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein) und um Abhärtung. Ein ähnliches System, das allerdings in der Ernährung noch konsequenter ist, hat übrigens der den Deutschen durch seine Steuerbücher bekannte Konz entwickelt.

    Man kann Frau Schatalova natürlich vorwerfen, dass sie nicht immer ausführlich genug in ihren Ausführungen ist. Das Buch ist aber nicht für den deutschen Markt geschrieben worden, deshalb muss man ihre Zurückhaltung an vielen Stellen verstehen. Wenn man aber erst einmal die keinen Widerspruch duldende Logik ihrer Argumente begriffen hat, dann kommt man mit den Ansätzen, die sie entwickelt hat, auch selber weiter. Bei der Atmung zum Beispiel hilft ein guter Yoga-Lehrer. Die Eß-, Lebens und Denkgewohnheiten der Russen, für die dieses Buch geschrieben wurde, unterscheiden sich von unseren teils erheblich. Die Prinzipien von Frau Schatalova gelten hingegen überall. Glücklicherweise ist dies ein wirklich sachliches Buch, das auf Fakten beruht und frei von jeder Art von Esoterik ist.

    Ich kann dieses Werk allen empfehlen, die wahre Gesundheit und ein langes Leben voller Schaffenskraft wollen. Frau Schatalova macht aber jedem klar, dass es nicht einfach ist, diesen Weg zu beschreiten. Der Lohn allerdings ist gewaltig und mit nichts aufzuwiegen.
  19. Cover des Buches Meditation (ISBN: 9783833848360)
    Ulrich Hoffmann

    Meditation

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Claddy

    Der Meditations- und Yogalehrer Ulrich Hoffmann hat mit dem „Übungsbuch für mehr Wohlbefinden und Gelassenheit“ ein Mitmachbuch geschaffen, das ganz individuell jeden Leser persönlcih begleiten soll. 

    Das transzendente Moment der Meditation steht an sich in einem Widerspruch zu dem sehr pragmatisch aufgebauten Inhalt. So wie auch das Cover durch viele Schrifttypen eher verzettelt erscheint, findet man im Inneren des Buches Anleitungen, Tests, Informationen, Hinweise, die den Eindruck einer gewissen Beliebigkeit hinterlassen. Ganz klar: Hier soll für jeden etwas dabei sein. Also wurde zwar engagiert zusammen getragen und klar strukturiert, dennoch wirkt das Ganze ein wenig unrund. Da muss die Gelassenheit erst einmal wieder eingesammelt werden.

    Sieht man darüber hinweg und bedenkt, dass besonders denjenigen, die keine oder nur geringe Vorkenntnisse haben, hier ein niedrigschwelliger Zugang zu Meditationsgrundlagen vermittelt werden soll, kann man mit den erwähnten Schwächen leben. Denn die Übungen sind umfassend und doch gut verständlich beschrieben und ermuntern dadurch, sie tatsächlich auszuprobieren. Angefangen bei einfachen Atemmeditationen über Yoga bis zu Visualisierungen reicht die Bandbreite. Dazu ist jeweils die empfohlene Dauer angegeben. Eine Sternchenangabe von eins bis drei verweist auf den Schwierigkeitsgrad. Bei der Anzahl der unterschiedlichen aufgeführten Techniken ist es nicht schwer, etwas zu finden, das einen Einstieg ohne weitere Hilfe möglch macht. Nur bei den komplizierteren entsteht naturgemäß das Problem, dass die Aufmerksamkeit, die auf sich selbst gerichtet gehört, mit den Texten geteilt werden muss. 

    Die gute Nachricht: Ja, dieses Buch ist in der Lage, etwas zu bewirken. Wem es gelingt, sich einzulassen, kann mit tiefen und interessanten Erfahrungen belohnt werden und lernen, Ruhe und Achtsamkeit mit in den Alltag zu nehmen.

  20. Cover des Buches Das kleine Übungsheft - Frieden schließen mit dem eigenen Körper (ISBN: 9783955501259)
    Anne; Oda Marrez

    Das kleine Übungsheft - Frieden schließen mit dem eigenen Körper

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Sommerregen
    Der eigene Körper begleitet einen sein ganzes Leben lang. Deswegen ist es auch so wichtig, ihn wertzuschätzen, in ihm einen Freund zu sehen und mit einem Lächeln im Gesicht in den Spiegel blicken zu können.
    Dieses Buch soll helfen, sich seiner “Makel” bewusst zu werden, diese zu verstehen und mit Abstand zu betrachten, um ein gutes Körpergefühl zu erlangen, seinen Körper anzunehmen und ein Bewusstsein für die eigenen Vorzüge und Makel zu entwickeln. Außerdem soll geholfen werden, ein Leben zu führen, das den eigenen Wertvorstellungen entspricht.
    Verschiedene Tests, Meditationen, Fragestellungen, Rätsel, Studien und Übungen regen dazu an, über sich und seinen Körper nachzudenken und ihn mehr wertzuschätzen, sodass sich das Wohlbefinden steigert.


    Die Autorinnen, beide Psychologinnen, geben auf 64 Seiten Denkanstöße, helfen den Körper zu verstehen und erklären wieso wir unser Äußeres kritisieren und wie wir dies ändern können.
    Außerdem ist das Buch sehr gut verständlich, Erklärungen sorgen für Nachvollziehbarkeit und die Illustrationen von Sophie Lambda lockern das Ganze auf. Zitate schenken Mut und Zuversicht und wirken ebenfalls auflockernd.

    Selbstverständlich verändert man durch dieses Buch nicht nach fünf Minuten seine Sicht auf den Körper, sondern man muss sich durchaus mit dem Übungsheft auseinandersetzten, sich Zeit für die Übungen nehmen und diese zum Teil auch mehrmals bearbeiten.

    Ich kann dieses Übungsheft sehr weiterempfehlen, da es wirklich hilft, die Sicht auf den eigenen Körper zu verbessern, denn “ Unser Körper ist unser Garten und unser Wille der Gärtner” (– William Shakespeare)!
  21. Cover des Buches Aromatherapie (ISBN: 9783424154276)
    Eliane Zimmermann

    Aromatherapie

     (3)
    Aktuelle Rezension von: TanteEvi
    Eliane Zimmer
    Aromatherapie 
    ISBN-13: 978-3424153132
    240 Seiten


    Worum geht es?Aromatherapie ist eine seit vielen Jahren bewährte Methode, alltägliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Hautprobleme, Infekte, Frauenleiden und vieles mehr mit natürlichen Mitteln zu lindern.

    In diesem Standardwerk versammelt die renommierte Expertin Eliane Zimmermann ihr umfangreiches Wissen zur wirksamen Therapie mit Aromaölen und erklärt alle Zusammenhänge kompetent und für Laien leicht verständlich. Sie informiert detailliert über die praktische Anwendung der Pflanzenöle in den verschiedensten Krankheitssituationen im Familienalltag. Mit ausführlichem alphabetischen Verzeichnis der ätherischen Öle und ihrer Wirkung sowie einem nach Beschwerden geordneten Kapitelaufbau.
    Meine Meinung
    Hierbei handelt es sich um ein klassisches Sachbuch. Zunächst wird leichte verständlich ein Basiswissen über die Ursprünge der Aromatherapie vermittelt. Weiter werden dann die folgenden Themenschwerpunkte behandelt:
    • Die Pflanze- unterschätztes Lebewesen
    • Ätherische Öle von A-Z
    • Fette Pflanzenöle von A-Z
    • Hydroltate- Schönheitselixiere mit sanfter Heilwirkung
    • Praktische Aromatherapie für die Familie
    Mir gefallen die Kapitel  Ätherische Öle und  Fette Pflanzenöle besonders gut. Hier wird jeder Heilpflanze eine ganze Seite gewidmet. Mit Foto wird die Pflanze zunächst mit einer Art Steckbrief dargestellt. Danach erfolgt eine genaue Beschreibung der Herkunft und der möglichen Anwendungsgebiete.
    Am Ende des Buches findet man viele Rezepte für die praktische Anwendung der Aromatherapie. Ich habe bereits mit der ersten einfachen Umsetzung begonnen. In meinem Schlafzimmer steht nun eine Aromaduftlampe die mit Lavendelöl den Raum beduftet. Lavendel soll ja bekanntlich für einen ruhigen Schlaf sorgen. Allerdings ist das sicherlich Geschmackssache. Ich persönlich liebe Lavendel, kenne aber auch viele Menschen, die den Duft abstoßend finden.
    Aber gerade bei Erkältungskrankheiten und kleinen Zimperlein werde ich zukünftig sicherlich auf die Rezepte in diesem Buch zurück greifen. Mir tun Düfte einfach gut!
    Fazit
    Ein interessantes Sachbuch, welches ein Basiswissen vermittelt und Lust macht sich intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen.
  22. Cover des Buches Trau Dich leben (ISBN: 9783950078251)
    Franz Schmatz

    Trau Dich leben

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Wendy
    „Wir verlernen zunehmend Wesentliches von für uns Unwesentliches zu unterscheiden. Nach außen öffnen wir uns für alle Informationsflüsse, sind rund um die Uhr für sie erreichbar und bleiben so im Dauerstress des Lärms. Wir merken dabei nicht, dass wir zunehmend abstumpfen, die Fähigkeit zur Feinabstimmung verlieren und dem Lauten den Vorrang geben“. Aus seinem reichen Erfahrungsschatz bietet der Autor in dieser Broschüre 12 Bausteine an, die in einem hohen Maß geeignet sind, ein glückliches und sinnerfülltes Leben zu schaffen. Um einige aufzuzeigen: • Erweitere deine Lebensbühne • Schöpfe aus spiritueller Lebenserotik • Probiere neue Lebensmöglichkeiten • Entdecke den eigenen Schatten als Lebensquelle • Lass dich zum Lebensspiel verführen Eine absolut lesenswerte Broschüre.
  23. Cover des Buches Mein langer Lauf zu mir selbst (ISBN: 9783462401776)
    Joschka Fischer

    Mein langer Lauf zu mir selbst

     (23)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost
    Schon lustig, wie Herr Fischer in Sporthose so locker und frech auf dem Cover sitzt. Er wirkt auf dem Bild wie ein kleiner Frechdachs, der von Weitem beobachtet, wie sich der Mensch ärgert, dem er gerade einen Streich gespielt hat... Der Inhalt des Buches ist dann aber doch ein ganz anderer. Denn Herr Fischer, eines ein durchtrainierter junger Mann, ist durch ein bequemes Leben regelrecht fett geworden. Fast ständig kurzatmig und vollkommen lasch, ist mit ihm nichts mehr los. Das alles gipfelt in der Trennung von seiner Frau. In der Trauerphase nimmt er etwas ab und aus dieser Not macht er eine Tugend. Der Anfang ist gemacht und nun will er das fortsetzen. Herr Fischer erzählt, wie er zum Laufen kam, wie er mit den anfänglichen Schwierigkeiten fertig wurde und wie sich die ersten Erfolge einstellten. Auch die Reaktionen seiner Kollegen und die der Öffentlichkeit lässt er nicht außen vor. Er versucht zwar, alles so geheim wie möglich zu halten, das gelingt ihm aber mit der beginnenden körperlichen Veränderung nicht mehr. Und genau diese öffentliche Aufmerksamkeit schuppst ihn dann in das Abenteuer „Marathonlauf“. Am Ende des Buches kippt die etwas lockere stimmung nur leider etwas um. Der Profi, der Herr Fischer bei den Vorbereitungen zum Marathon geholfen hat, kommt zu Wort. Er gibt, sicherlich gut gemeinte, Ratschläge zum Laufen und Abnehmen. Das hat aber so einen belehrenden Charakter. Auf mich wirkte das wie eine Peitsche, die mich vom Buch weg, auf die Laufstrecke treiben wollte. - Der Typ hat ja auch gut Reden, bei den Erfolgen, die er zu verzeichnen hat. Mich hat es jedenfalls lediglich abgeschreckt. Alles in Allem ein Buch,w as man lesen kann, aber nicht muss. Ein typischer Fall von einmal lesen und nie wieder anfassen. Der Schluss ist mir einfach zu negativ in Erinnerung geblieben. Ansonsten aber kurzweilig und verständlich geschrieben. Gut als Feierabendlektüre, zum Ausspannen und Abschalten geeignet, also nicht mit Schachtelsätzen und Fachbegriffen gespickt. Ich würde sagen, man macht keinen Fehler mit diesem Buch. Es zeigt nur all zu duetlich, dass auch Politiker nur Menschen mit Problemen sind. Aber es ist jetzt nichts, was man unbedingt gelesen haben muss.
  24. Cover des Buches Zeitmanagement im Beruf (ISBN: 9783806817140)
    Gisa Briese- Neumann

    Zeitmanagement im Beruf

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks