Bücher mit dem Tag "wohlfühlgewicht"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wohlfühlgewicht" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Wohlfühlgewicht (ISBN: 9783426675823)
    Mareike Awe

    Wohlfühlgewicht

     (106)
    Aktuelle Rezension von: aspecialkate

    Die Autorin Mareike Awe hat mit ihrem Buch "Wohlfühlgewicht" einen Motivations-, Veränderungs- und Ernährungsratgeber der besonderen Art geschrieben. Diäten, Jojo-Effekt, emotionales Essen... Wir kennen ihn alle, den Gewichtskampf, der einen in den Wahnsinn treiben kann. Damit ist nun Schluss, denn die Autorin ist Ärztin und ein Profi in Sachen Ernährung und holt einem aus dem Teufelskreis der Ess- und Ernährungsfallen.

    Besonders motivierend und spannend erklärt, schafft Awe mit ihrem Konzept des intuitiven Essens Klarheit, Bewusstsein, Motivation und Abnehmerfolge. Authentisch und ehrlich offenbart sie ihre eigenen Essprobleme und ihre Motivation hinter dem Konzept. Diäten sollte man schnell vergessen, denn es geht vielmehr um das Wohlfühl-Ich im eigenen Körper. Es geht um langfristige Ziele, Prinzipien der intuitiven Ernährung und eine einfache Umsetzung im Alltag.

    Das Konzept ist nicht nur eine Ernährungs- sondern auch eine Lebensumstellung und die Einstellung zu dem Ganzen ist sehr bedeutsam. Besonders begeistert hat mich das Kapitel, in dem es um den emotionalen Hunger geht. Die Übungen und hilfreichen Ratschläge sind alltagstauglich und praktisch umsetzbar. Auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körperbild, Akzeptanz, Selbstkritik und Selbstliebe motivieren und stärken einem bei der Umsetzung. Wer zum Buch einen Begleiter benötigt, der kann zusätzlich an Mareike Awe`s selbst entwickelten intueat Programm teilnehmen. Dies ist vor allem hilfreich, wenn man den Austausch mit Gleichgesinnten schätzt und Inhalte mehr vertiefen möchte.

    Fazit: Ein motivierender, lebensverändernder Ernährungsratgeber mit viel Selbstliebe und Wertschätzung dem eigenen Körper gegenüber.

  2. Cover des Buches Abnehmen trotz 1000 Ausreden (ISBN: 9783965840256)
    Silja Schäfer

    Abnehmen trotz 1000 Ausreden

     (9)
    Aktuelle Rezension von: trademarks

    Das Buch ist ein guter Ratgeber, und ein Motivator. Die Erklärungen und die Rezepte sind mir als Person die sich  sehr intensiv mit Essen auseinander setzt, als Segen vorgekommen. Eine Freundin hat mir das Buch empfohlen und ich habe es als Ebook, und nun sind überall Lesezeichen wo ich nochmal nachträglich reinschauen möchte. Das sollte auch so sein. Meine Ernährung habe ich nach dem Lesen des Buches noch ein bisschen optimiert. Aber ich bin schon gut dabei, und fühlte mich im nachhinein bestätigt. 

    Danke Netgalley und dem Verlag für dieses Buch

  3. Cover des Buches Fitnessbitch (ISBN: 9783960871811)
    Emma Simon

    Fitnessbitch

     (15)
    Aktuelle Rezension von: VampiresAngel666
    Das Buch erinnert mich irgendwie an mich selbst.wenn man einem Mann gefallen will muss man halt was aus sich machen.und da ist Louisa am abnehmen .
    Buch ist sehr witzig bei manchen Sachen die Louisa da macht.
    manchmal ist es etwas zu ausführlich geschrieben aber das macht jetzt mir nichts aus.
    Ich liebe eh die Bücher in die man sich hineinversetzen kann und das ist bei diesem Buch auch so 
  4. Cover des Buches Schlank mit der Blutgruppen-Ernährung (ISBN: 9783038008194)
  5. Cover des Buches Stressfrei abnehmen (ISBN: 9783038753834)
    David Fäh

    Stressfrei abnehmen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: peedee
    Braucht die Welt noch ein weiteres Abnehmbuch? Ganz offensichtlich ja, denn es sind so viele Menschen übergewichtig und auf der Suche nach Hilfe beim Abnehmen. PD Dr. med. David Fäh, Schweizer Präventivmediziner und Ernährungswissenschafter, präsentiert in diesem Buch über 500 Ideen und Tipps für den Alltag, damit das Wohlfühlgewicht auf gesunde Weise erreicht – und vor allem gehalten! – werden kann.

    Erster Eindruck: Ein sehr schön gestaltetes Sachbuch mit vielen übersichtlichen Tabellen und witzigen Illustrationen in den Farben Rot, Weiss, Schwarz – gefällt mir sehr gut.

    Das Buch präsentiert sich in elf Kapiteln, darunter z.B. „Ich will abnehmen: Worauf muss ich achten?“, „Zubereiten: Wie verarbeite ich Lebensmittel?“ oder „Innerer Schweinehund: Warum esse ich?“.
    Das Thema Gewicht bzw. Übergewicht beschäftigt mich seit vielen Jahren. Theoretisch weiss ich bereits sehr viel über gesunde Ernährung, aber meine diversen Abnehmversuche haben meistens früher als später gegen meinen inneren Schweinehund (ein Mix aus Neufundländer und Irischem Wolfshund!) verloren. Jeder Abnehmwillige weiss, dass die Kilos nicht wie Eis in der Sonne dahinschmelzen, so à la „5 kg weniger übers Wochenende“ und doch hätte man es gerne, wenn es genau so funktionieren würde. Die Kilos wurden meist über Jahre angefuttert und müssen nun auch langsam wieder abgenommen werden. Daran führt (für mich zumindest) kein Weg vorbei. Viele der angesprochenen Punkte waren für mich Repetition, aber daher nicht etwa weniger interessant, denn es ist mir wichtig, all diese Informationen aufzufrischen, z.B.: „Wer regelmässig Früchte, Gemüse und Vollkornprodukte isst und sich häufig bewegt, hindert den Körper daran, viel Fett im Bauch zu speichern.“ Eigentlich ganz simpel und doch ist es im Alltag zu Beginn schwierig, gegen die eigenen Gewohnheiten/Bequemlichkeiten anzugehen.

    Wer abnehmen will, muss sich gegenüber absolut ehrlich sein. Ich muss mich also fragen, ob meine Ziele realistisch sind oder ob ich überhaupt genügend motiviert bin. Und ich muss mir auch bewusst sein, dass nach der erfolgreichen Abnahme in meinem Leben nicht plötzlich alles perfekt sein wird, denn das Übergewicht ist nur ein einzelner Aspekt. Der Autor erwähnt die „Tour de Taille“, die (ähnlich wie die „Tour de France“) nicht ohne Pause gemeistert werden soll – das gefällt mir (ich bin aktuell gerade auf meiner persönlichen „Tour de Taille“ langsam unterwegs und habe in den letzten 4,5 Monaten 14 Kilogramm abgenommen). Ich empfehle das Buch gerne weiter.
  6. Cover des Buches Wege zum Wohlfühlgewicht (ISBN: 9783729606616)
    Heike Hinsen Isler

    Wege zum Wohlfühlgewicht

     (2)
    Aktuelle Rezension von: peedee
    Zu viel Essen führt zwangsläufig zu Übergewicht. Doch man kann nicht nichts essen – was nun? Und wieso esse ich zu viel? Die Autorin zeigt Wege zum Wohlfühlgewicht und die ernährungspsychologischen Zusammenhänge auf.

    Erster Eindruck: Ein durch seine gelbe Farbe sehr auffälliges Cover. Ob die abgebildete Frau unbedingt schlank und nackt sein soll, sei dahingestellt. Das Layout im Innern des Buches gefällt mir sehr gut. Ein guter Mix von Text, Tabellen, Listen, Grafiken – wirklich gelungen.

    Die Autorin hat viele Aus- und Weiterbildungen (z.B. diplomierte Ernährungsberaterin, Atemtherapeutin, Weiterbildung in systemischer Arbeit) sowie grosse Erfahrungen in verschiedenen Organisationen im Ernährungsbereich sammeln können. Sie führt eine eigene ernährungspsychologische Praxis.

    Das Buch ist in vier grosse Teile gegliedert: I Einstieg ins Wohlfühl-Programm; II Die Ernährung optimieren; III Ganzheitlich psychologische Einflüsse; IV Anhang (Nährwerttabellen, Adressen). Im Titel wird ja bereits das Wort „Wohlfühlgewicht“ erwähnt – ich habe mich vorher noch nie gefragt, wie eigentlich das Gegenteil davon heisst. Im Prolog des Buches steht es dann: das „Unwohlgewicht“. Beide Wörter stehen für körperliche Wahrnehmungen und sind daher nicht für alle und jeden gleich. Eine Frau fühlt sich z.B. mit 5 Kilo plus überhaupt nicht mehr wohl, für eine andere Frau ist das gleiche Gewicht jedoch im Wohlfühlbereich.

    Mir haben u.a. folgende Passagen sehr gut gefallen:
    - „Mit kleinen Schritten zum Erfolg“: Es nützt nichts, innert ein paar Wochen am liebsten 20 oder 30 Kilo abnehmen zu wollen, denn das Übergewicht kam ja auch nicht innert ein paar Wochen. Das ist mir im Kopf natürlich schon klar, aber wenn wieder einmal die Segel in Richtung „Wohlfühlgewicht“ gesetzt werden, soll das Ziel auch möglichst rasch erreicht werden. Bereits 5 Kilo Gewichtsverlust bringen aus gesundheitlichen Gründen bereits viel.
    - „Fettes macht fett!“: Viel Obst und Gemüse, viel Salat – ist logisch. Aber Salat ohne die leckere Salatsauce? Die Tipps betr. Strecken von Salatsaucen mit Bouillon, Apfel- oder Orangensaft, Joghurt oder Quark finde ich sehr hilfreich, denn einen Salat ohne Sauce zu essen, ist für mich kein Genuss.
    - Wenn das Essen auch mal fettreicher ausfällt, empfiehlt die Autorin, es unbedingt doppelt zu geniessen ( „verzichten Sie auf ein schlechtes Gewissen – es ist ein nutzloser Spielverderber!“).

    Ich habe dieses Buch bewusst häppchenweise gelesen, damit ich auch genügend Zeit hatte, um das Gelesene zu verinnerlichen. Mit dem Teil III, den ganzheitlich psychologischen Einflüssen, konnte ich am wenigsten anfangen. Die Nährwerttabellen sind sehr hilfreich.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks