Bücher mit dem Tag "wol"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wol" gekennzeichnet haben.

38 Bücher

  1. Cover des Buches Die Herren von Winterfell (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Die Herren von Winterfell

     (5.329)
    Aktuelle Rezension von: CarmenKr3

    Das Reinkommen fiel mehr etwas schwer und fand ich etwas langatmig, doch das Durchbeißen hat sich gelohnt und der erste Teil hat mich regelrecht gepackt!

    Tja, und nun muss ich den 2. Band besorgen, damit ich weiß, wie es weitergeht.

  2. Cover des Buches Das Erbe von Winterfell (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Erbe von Winterfell

     (1.899)
    Aktuelle Rezension von: Wauwuschel

    Eddard ist weiterhin die rechte Hand des Königs, doch wird es schwieriger denn je auf dem Königshof zu überleben. Auch seine Kinder machen sich auf den bevorstehenden Krieg bereit, genauso wie die anderen Reiche. Schon ist König Robert tot und der Kampf um die Krone beginnt.

    Da wir die Welt schon kennengelernt haben, ist es für mich jetzt einfacher, dem Geschehen zu folgen. Neben den Intrigen, die einen Hauptteil des ersten Romas ausgemacht haben, kommen jetzt endlich auch brutalere Kämpfe vor. Das heißt jetzt nicht, dass ich darauf gehofft habe, dass sich alle gegenseitig umbringen, aber endlich passiert etwas spannendes und der Spannungsbogen steigt. Mit Roberts Tod und der Herrschaft seines Sohnes statt Eddards mischen sich die Verhältnisse neu. Die Aufregung ist im ganzen Land zu spüren und auch ich habe in jedem Kampf mit gefiebert. Dabei ist das faszinierende die Strategie der einzelnen Einheiten. Ich als Leser konnte von jedem Gegner aus mindestens einer Sicht lesen, sodass ich mehr wusste, als die einzelnen Parteien. Jeder ist auf Rache aus, oder aber derjenige möchte die Krone haben. Es gibt mehrere Anwärter auf die Krone, sodass das Land geteilt wird. Robb tut sich mit dem Norden zusammen und besitzt so eine überraschend große Streitmacht. Mit dieser kämpft er gegen die Lennister und zu lesen, wie sie kämpfen und intrigieren hat meinen Lesegeist wieder geweckt.

    Auch die Parts von Jon auf der Mauer sind aufregend geblieben und jedes Mal passiert etwas neues. Man merkt, dass nicht nur Gefahr im Land droht, sondern auch von außerhalb und das macht mich neugierig auf das weitere Geschehen. Die Neugier und das Interesse des Lesers die ganze Zeit über zu behalten ist eine besondere Kunst dieses Autors und er hat es geschafft, dass ich die ca. 500 Seiten durchlesen wollte. Auch in Daenerys` Welt wird es jetzt spannend. Sie und der Khal wollen zusammen mit ihrem Gefolge gegen Westeros reiten, doch es kommt zu einem Unglück. Due ganzen Sachen passieren gleichzeitig und werden ganz langsam miteinander verknüpft.

    Insgesamt war der zweite Band um Längen actionreicher und spannender, als der erste und ich empfehle allen mindestens jetzt mit Game of Thrones anzufangen!

  3. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.582)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Um das gleich von Anfang an zu sagen: Ich bin eigentlich nicht der Typ der Bücher an einem Tag verschlingt, schon gar nicht unter der Woche. Aber hier konnte ich einfach nicht anders. Die Geschichte hat mich absolut gefesselt.

    Ich muss sagen das ich schon viel von diesem Buch gehört habe und mir immer mal wieder dachte, ich müsste es unbedingt einmal lesen. Als ich es dann geschenkt bekam stand es erst nochmal ganze 2 Monate in meinem Bücherregal. Bis ich es vor genau 2 Tagen aus dem Regal zog und mich in meinen Sessel setzt und los lass. Und ich kann nur sagen Wow, einfach Wow.

    Aber jetzt erst einmal zum Inhalt: Katy zieht von Florida nach West Virginia. Von der sonnigen Großstadt in das kleine unbedeutende Kaff wo der Internetanschluss am Anfang auch mehr theoretisch als praktisch funktioniert. Das ist für Katy, als leidenschaftliche Buchbloggerin natürlich eine ausgemachte Katastrophe. Nur widerwillig lässt sie sich von ihrer Mum überreden bei den Nachbarn zu klingeln um "neue Freunde" zu finden. Noch ahnt Katy nicht das diese Bekanntschaft ihr Leben für immer verändern wird. Denn die Zwillinge Deamon und Dee sind nicht das was sie scheinen. Und wären sie sich immer besser mit Dee anfreundet und Deamon sie mit seiner kühlen Art gekonnt auf Abstand hält, zieht das Schicksal immer dichter seine Fäden...

    Zur Handlung: Die Idee und die Umsetzung der Handlung haben mir von Anfang an super gut gefallen. Die Idee ist eine vollkommen neue und auch die Lux sind mit nichts anderem in der Buchwelt zu vergleichen. Die Geschichte macht Spaß zu lesen und es wird auch schon direkt auf den ersten Seiten spanende, sodass man sich nicht durch das halbe Buch qwählen muss.

    Die Charaktere: Katy ist einfach fantastisch. Sie ist eine dieses Buchcharaktere die man einfach mögen muss. Sie ist der absolute Bücherwurm und eine leidentschaftliche Buchbloggerin. Sie ist süß, witzig, schlau und hat ihren ganz eigenen Kopf. Man kann mit ihr mitfiebern weil sie so wunderbar authentisch und liebenswürdig ist. Aber genug von Katy, es gibt ja schließlich noch Deamon. Wie man sich wahrscheinlich schon aufgrund des Klappentextes denken kann, spielt Deamon eine sehr entscheidende Rolle in der Story. Er ist das Gegenstück zu Katy. Er hat ein riesengroßes Ego und ist da wo Katy witzig und süß ist, eher ein Arschloch. Aber manchmal kommen auch andere Seiten von ihm hoch. Dann ist er mitfühlend und freundlich. Doch diese Momente überwiegen nicht. Und dann gibt es noch Dee. Sie ist Deamons Schwester und Katy beste Freundin. Sie ist quirlig und lebensfroh. Ihre Lieblingbeschäfftigung ist Essen, was sie auch nicht zu knapp tut. Umd trotzdem ist sie eher Typ Topmodel als Pummelchen. Auch Dee ist echt eine süße Figur. Sie ist einfach die perfekte Freundin für Katy. Und obwohl sie doch relativ verschieden sind verstehen sie sich blendend. Alles in allem haben mir die Hauptpersonen extrem gut gefallen. Sie authentisch und auch echt sympathisch

    Nun zum Schreibstill: Jennifer L. Armentrouts Schreibstill ist grandios. Spannend geschrieben und nicht platt, dabei aber schön und flüssig zu lesen. Zum Schreibstill kann ich eigentlich nur sagen: Super, super gut!

    Das Cover darf natürlich auch nicht fehlen: Das Cover hat mich sofort angesprochen. Die zwei Gestalten (wahrscheinlich Katy und Deamon) im Hintergrund als Silhouetten und im Vordergrund goldenschimmernde Wiese und Pflanzen. Echt ein Hingucker im Bücheregal.

    Zum Schluss das Fazit: Abschließend kan ich nur sagen: Dieses Buch sollte jeder einmal gelesen haben. Auch für diejenigen die eher weniger auf Fantasie stehen würde ich es empfehlen, denn die typischen Fantasie Merkmale sind zwar vorhanden aber es geht eher in die Richtung Romantasy.

  4. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.858)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Jeden Winter kommt ein Rudel Wölfe nach Mercy Falls zurück und Grace wartet immer wieder darauf Ihren Wolf, den Wolf mit den goldenen Augen wiederzusehen. Grace verbindet eine Vorgeschichte mit den Wölfen und seit da wartet sie jeden Winter auf Ihren, dieser kommt in diesem Winter ihrem Haus immer näher…

    Das Buch ist aus Grace Sicht beschrieben, ihre Gedanken waren sehr interessant, mit welcher Faszination sie die Wölfe beobachtet und diese gewisse Verbindung zu ihrem Wolf. Die Geschichte beginnt etwas ruhig und es entwickelt sich auch eine leichte Liebesgeschichte, die aber nicht im Vordergrund steht und schön mitzuverfolgen ist. 

    Die Schreibweise ist sehr fliessend und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen ich habe die Geschichte an einem Abend durchgelesen… 

    Es ist eine schöne und leichte Geschichte die zum Schluss nochmals richtig spannend wird und ein irgendwie schönes Ende hat, dass noch etwas offen ist und dennoch Spielraum für mehr hinterlässt, obwohl man für mich dieses Ende hätte lassen können nimmt es mich wunder wie die Geschichte der beiden weitergeht. 

    Für die die Jugendbücher mit Fantasy Anteilen und leichter Liebesgeschichte mögen 

  5. Cover des Buches Dark Canopy (ISBN: 9783839001448)
    Jennifer Benkau

    Dark Canopy

     (856)
    Aktuelle Rezension von: vib_very_important_books

    {Rezension auch auf meinem Blog zu finden 🙂}

    • ✒ Autor*in: Jennifer Benkau

    • 📖 Seitenanzahl: 525 

    • 🌎 Welt: Zukunft, Großbritannien (🌟🌟🌟🌟🌟)

     • 📚 Cover: 🌟🌟🌟🌟

     • 👱‍♀️ Charaktere: 🌟🌟🌟🌟🌟  

          - Lieblingscharakter: Neél, Joy, Matthial, Graves & Rick 

    • ✒ Schreibstil: 🌟🌟🌟🌟🌟+ • • Jennifer Benkau ist für mich einfach die Königin der Worte. So hat sie auch hier wieder eine unglaublich spannende & süße Dilogie geschrieben, die mich mal wieder vollkommen überzeugen konnte! ❤ 

    • Ich liebe Joy. Sie ist ein wenig rebellisch, ironisch & stark. In meinen Augen eine Protagonistin wie ich sie mag 🙈 Mit Neél hatte ich meine anfänglichen Problemchen, aber es dauerte nicht lange bis ich auch ihn in mein Herz schließen konnte. Durch die Reihe hindurch ist er einfach so unfassbar niedlich😍🤗💕 

    • Ich finde, dass hier weder die Action, noch der Nervenkitzel, die Lovestory oder der Humor zu kurz kommt. Ich habe von Seite zu Seite mitgefiebert & mich des öfteren gefragt, wie es denn weitergehen sollte, weil alles so aussichtslos erschien 😢 

    • Ja, ich wollte nicht wieder heulen & es wäre mir auch beinahe gelungen, aber dann hat Jennifer Benkau wieder einen ihrer berühmten Heulkrampfsätze raus gehauen und es war aus mit mir. Das Ende ist echt ein schlimmer Cliffhanger 😭💕 

    • Ich kann die Reihe nur jedem ans Herz legen! 🌟🌟🌟🌟🌟 von 5 Sternen 🤗💕

  6. Cover des Buches Rotkäppchen und der Hipster-Wolf (ISBN: 9783959919890)
    Nina MacKay

    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

     (298)
    Aktuelle Rezension von: Fuexchen

    „Hör auf, darüber zu bloggen!“ weise ich Cinder sofort zurück. „Das ist keine Geheimoperation mehr, wenn sie auf deinem Blog zu finden ist.“

    Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewitchen und Co. Beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine „Verhöre-und-Töte“-Liste der Verdächtigen erstellt wird:

    1. Wölfe töten
    2. Hexen töten
    3. Böse Stiefmütter töten (wobei das mit Punkt 2 einhergeht)
    4. Böse Feen töten

    Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: in Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …

    Der Klappentext klingt so schräg, dass ich das Buch von Nina MacKay unbedingt lesen wollte. Da es nicht das erste Buch war, das ich von ihr las, wusste ich bereits, welche Art von Humor mich erwarten würde. 

    Auf den Humor war ich also vorbereitet, dennoch hatte ich Startschwierigkeiten. Es hat lange gedauert bis ich mich mit den Prinzessinnen anfreunden konnte. Mir hat es an Persönlichkeit gefehlt, um sie packen zu können. Dass ich keine tiefgehende Charakterisierung erwarten durfte wusste ich, aber das was mir geboten wurde, war mir einfach zu oberflächlich. 

    Ich muss aber auch sagen, dass ich eindeutig nicht zur Zielgruppe gehöre und ich kann mir vorstellen, dass dies jüngere Leser, die die Zielgruppe sind, oder Leser, die einfach nur unterhalten werden wollen, nicht so stören wird. 

    Der Schreibstil ist jugendlich und einfach, und dadurch flüssig zu lesen. 

    Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven. Aus Sicht von Red wird in der Ich-Form erzählt, so dass sie uns an ihren Gedanken teilhaben lässt. Die anderen Sichten werden in der personalen Form beschrieben.

    Trotz meiner Kritik ist es kein schlechtes Buch. Ich wurde gut unterhalten und hatte eine spaßige Lesezeit. Wer es auch lesen möchte, sollte vielleicht zuerst zur Leseprobe greifen, um zu schauen, ob das alles passt. Von mir gibt es drei Sterne. 


  7. Cover des Buches Glennkill (ISBN: 9783442478088)
    Leonie Swann

    Glennkill

     (3.643)
    Aktuelle Rezension von: yezz

    Ich bin eigentlich kein großer Krimi-Fan. Aber ein Krimi aus der Sichtweise eines Schafs klang so skurril, dass ich es einfach lesen musste. 

    Nun schreibe ich diese Rezension ein paar Jahre, nachdem ich das Buch gelesen habe. Allerdings kann ich mich daran erinnern, wie humorvoll aber auch liebevoll in der Schreibweise ich es fand.

    Es braucht ein wenig, ins Buch reinzukommen, danach hatte es mich dann aber gepackt. Es ist mit Sicherheit nicht das spannendste Buch, aber perfekt wenn man mal was anderes und etwas Zerstreuung sucht. 

  8. Cover des Buches Wintermond (ISBN: 9783453533639)
    Tanja Heitmann

    Wintermond

     (240)
    Aktuelle Rezension von: ArdentlyReader

    Eine Bewertung sollte man ja bekanntlich mit etwas positives beginnen, also werde ich das auch tun. Mir haben wirklich alle Hauptcharaktere gefallen, bis auf einige kleine Ausnahmefälle aber bin mir 100% sicher das diese Charaktere nur da waren um gehasst zu werden. Was mir besondern an der Geschichte von David und Meta gefallen hat , ist das die beiden ihr Leben, durch ihre liebe, positiv geändert haben. Beide haben einfach ihr leben so hingenommen ohne etwas daran zu ändern weil warum etwas ändern das irgendwie noch funktioniert? Erst nachdem sie sich begegnet sind ist beiden klar geworden das es so nicht weitergeht und das sie ein leben führen das sie nicht wollen.


    Nun leider zu etwas was mich extrem stört und nicht nur an Wintermond...

    Nehmen wir zb Bella Swan als Beispiel. Ein Unschaubarer Mensch mit geheimen Fähigkeiten die einen Kampf, der wegen ihres geliebten erst zustande gekommen ist, zum Teil beeinflusst und auch eine wichtige Rolle spielt. 

    Meta hat die selbe Rolle irgendwie. Sie hat auch eine geheime Fähigkeit die wie aus dem Nichts auftaucht und so OP ist das ich mir die ganze Zeit dachte : dein ernst? Ich wünschte die Autorin hätte Meta nicht einfach stumpf diese Fähigkeit gegeben ohne sie ausführlicher zu erklären und sowas kam nicht nur in Twilight und Wintermond vor sondern auch bei vielen anderen Büchern die ich gelesen habe. Macht mir allgemein nichts aus aber ich will einfach wissen was der Ursprung dieser Macht ist .

    Das Buch hat mir trotzdem sehr gefallen und ich kam sehr schnell voran. Habe 4 Tage gebraucht obwohl man das Buch locker an 1-2 Tagen durchlesen kann aber ich wollte es nicht zu schnell beenden. 

    Werde mir weitere Bücher der Autorin kaufen und bin gespannt wie ich diese finden werde. :)

  9. Cover des Buches Engelssturm - Uriel (ISBN: 9783453409293)
    Heather Killough-Walden

    Engelssturm - Uriel

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Franzelin
    Die Idee dieses Romans finde ich richtig gut und sie wurde zumindest im ersten Teil schon mal spannend umgesetzt.
    5 Erzengel und 1 Sternenengel...und ein Streit zwischen zwei von ihnen um die Frau.
    Der Roman beginnt schon spannend und dies kann auch im weiteren Verlauf gehalten werden. Immer wieder warten neue Überraschungen auf den Leser, die es Uriel schwer machen, seinen Sternenengel für sich zu gewinnen. Und nach und nach erfährt der Leser alles nötige über die Welt der Erzengel, die sich auf der Erde befinden.
    Besonders das Ende ist nochmals sehr fulminant und spitzt sich zu einem Höhepunkt zu, an dem man das Bucj nicjt mehr weglegen möchte.
    Auch die Charaktere konnten mich pberzeugen: Jeder der Erzengel ist anders begabt und mit einem anderen Charakter gesegnet. Ich hoffe, dass man davon noch etwas mehr in den folgenden Büchern liest.

    Bisher alles gute Worte...aber auch etwas Kritik muss sein! Ich bin der Meinung, dass ruhig etwas mehr an Liebesgeschichte enthalten sein könnte. Sie geht zwar nicht unter...aber mir hat die Leidenschaft und das Drama um die Liebe etwas gefehlt. Klar, dass Uriel auf seinen Sternenengel steht. Aber was schätzt er so an ihr? Irgendwie wurde einfach davon ausgegangen, sie passen zueinander und fertig...das Warum war irgendwie unbedeutend.

    Trotzdem kann ich den Roman an alle Fantas,Vampir und Engel-Begeisterten nr weiterempfehlen. Man sollte sich aber kein zu großes Liebesdrama erwarten...aber jede Menge spannende Wendungen.
  10. Cover des Buches Isegrim (ISBN: 9783401067537)
    Antje Babendererde

    Isegrim

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Lesenvollekanne

    Isegrim ~ Rezension {spoilerfrei}


    Dies ist mein erster Roman von Antje Babendererde. Der Klappentext und das wunderschöne Cover haben mich direkt angesprochen. 


    Die Hauptprotagonistin Jola kämpft mit der Pubertät, der Beziehung zu ihrem Sandkastenfreund, einer Mutter die unter Angststörungen leidet und ihrem Heimatdorf das voller Geheimnisse zu sein scheint. Ihr sicherer Hafen und Zufluchtsort ist der Wald, doch auch dieser scheint Geheimnisse zu bergen.


    Die Geschichte mutet spanned an, manch Spannungsbogen erschien mir aber trotzdem irgendwie unrund.

    Zeitweise neigt das Buch einerseits zu Längen, andererseits geht es dann wieder sehr schnell und das Ende selbst hat mich dann doch etwas überrumpelt und war überraschend.


    Manchmal hatte ich den Eindruck dass es zu viele, zwar auch durchaus interessante und erzählenswerte, aber dennoch zu viele, Schauplätze auf einmal gibt.


    Wirklich großartig fand ich allerdings die wirklich bildhaften Naturbeschreibungen. Man fühlt den Wald förmlich.


    Alles in allem ein solides Buch mit Charme. Das nächste Buch der Autorin durfte bereits einziehen und ich freue mich aufs lesen.

  11. Cover des Buches Blut schreit nach Blut (ISBN: 9783743187450)
    Aikaterini Maria Schlösser

    Blut schreit nach Blut

     (91)
    Aktuelle Rezension von: katy_and_her_books

    Hallo Leseeulen,


    Blut schreibt nach Blut war mein erster historischer Fantasy-Roman. 

    Ich konnte mir das Buch im Februar 2018 direkt über die Autorin ergattern und war froh es endlich in den Händen zu halten. 

    Das Buch war spannend und ganz anders als die Geschichten, welche ich sonst so lese. Die Aspekte des Wolfs waren genau recherchiert und man konnte sich diesen ziemlich gut bildlich vorstellen. 

    Im Laufe der Geschichte wollte ich Luna einfach nur schütteln damit sie die Augen öffnet und erkennt was los ist. Und in manchen Szenen, gerade am Ende, musste ich kurz den Atem beim Lesen anhalten, da ich mir nur dachte: Nein, das darf nicht sein und Gott sein Dank!.

    Es ist eine wirklich gelungene Geschichte, welche einen in eine andere Zeit und in ein anderes Leben mitnimmt. Ich freu mich schon auf den nächsten Teil und warte bis dahin gespannt. 


    Vielleicht sehe ich ja auch irgendwann ein leuchtendes Augenpaar im Wald.


    Viel Spaß beim Lesen


    Eure Katy

  12. Cover des Buches Kuss der Wölfin: Die Ankunft (ISBN: 9781477698778)
    Katja Piel

    Kuss der Wölfin: Die Ankunft

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Somaya
    Der Kuss der Wölfin schlummerte schon eine ganze Weile auf meinem E-Reader und nun war es endlich soweit, es auch einmal zu lesen. Das war eine gute Entscheidung, muss ich sagen.
    Besonders interessant fand ich hier den Aufbau der Geschichte. Von Kapitel zu Kapitel wechselt man zwischen zwei Erzählsträngen. Zum einen gibt es die Gegenwart in der wir Anna Stubbe durch ihr Leben begleiten dürfen, zum anderen die Vergangenheit vor Annas Zeit, in der wir verschiedene Personen, insbesondere aber Sibill, begleiten.
    Anfangs war das Buch mir etwas zu sexlastig. Gut, das ist bei einem Erotik-Roman zu erwarten, aber am Anfang häufte es sich wirklich arg. Besonders sauer aufgestoßen ist mir dies wohl, weil es auch nicht nur eine Vergewaltigung gab. Es passte zwar in die Geschichte, aber ich tu mich da immer etwas schwer, da es sich für mich auch ganz klar mit dem Genre beisst. Aber das ist mein persönliches Empfinden und legte sich dann nach wenigen Kapiteln sowieso, sodass ich die Geschichte dann genießen konnte.
    Anna war mir anfangs etwas suspekt. Ihre Art und Einstellung sich einfach zu nehmen, was sie will und dabei kaum bis keine Rücksicht zu nehmen, ließ mich erst vermuten, dass ich mich mit ihr sehr schwer tun würde. Doch ehe ich mich versah, hatte sie sich schon in mein Herz geschlichen und ich litt und bangte mit ihr.
    Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig, sodass man die Seiten nur so verschlingt. Einige Formulierungen gab es zwar, die ich etwas holprig fand, aber auch das ist wieder eine Geschmackssache, die nur auf mich ganz persönlich bezogen ist.
    Das Ende ... oh mein Gott, ich hasse sowas. Ich verstehe durchaus die Intention des Autors hinter einem offenen Ende, aber mich lässt es irgendwie immer so unzufrieden zurück. Was bleibt mir da übrig? Bald den zweiten Teil zur Hand nehmen!
    Ich würde diesen Eröffnungsband zur Trilogie mit guten 3,5 Sternen mit Tendenz nach oben bewerten.
  13. Cover des Buches Wolf Diaries - Besiegt (ISBN: 9783492268356)
    G. A. Aiken

    Wolf Diaries - Besiegt

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Morgenstern

    https://www.emilialynnmorgenstern.de/rezensionen-zu-autoren-mit-a/#Wolf-Diaries-2

  14. Cover des Buches Bis(s) zur Mittagsstunde (ISBN: 9783867428507)
    Stephenie Meyer

    Bis(s) zur Mittagsstunde

     (121)
    Aktuelle Rezension von: Hellena92
    Bella ist endlich mit Edward zusammen, doch an ihrem Geburtstag wendet sich das Blatt als  sie sich im Haus der Cullens verletzt und sie gerade noch so Jeremys Reißzähnen entkommt. 
    Edward ist außer sich und beschließt zu gehen, was Bella das Herz zerreißt. Auf dem Weg ihren Herzschmerz zu verkraften trifft sie auf den jüngeren Jacob, der sich ihr immer mehr annähert. Doch Bellas Gefühle für Edward sind noch nicht ganz verklungen und als dann noch eine alte Feindin wieder auftaucht weiß sie nicht mehr wo vor sie mehr Angst hat, Jacob zu verlieren, zu sterben oder aber Edward nie wieder zu sehen.

    Ja ich gebe zu, ich mag die Geschichte noch immer :D Und auch die Lesung war einfach toll. Was mich immer wieder nervte war dieser unglaubwürdige Herzschmerz, das war einfach manchmal zu viel des Guten. Aber ansonsten eine solide Geschichte :)
  15. Cover des Buches Viktor und der Wolf (ISBN: 9783499217463)
    Hannes Klug

    Viktor und der Wolf

     (20)
    Aktuelle Rezension von: szebrabooks

     In dem Buch geht um Viktor, der mit seiner Mutter in der Nähe des alten Güterbahnhofes wohnt, auf dessen Gelände er trotz Verbot seiner Mutter spielen geht. Eines Tages entdeckt er dort einen Wolf und natürlich erzählt er dies seiner Mutter. Diese will im anfangs nicht glauben, bis in der Zeitung ein Bericht über einen Wolf erscheint. Der Wolf wurde gefangen und in einen Tierpark gebracht, doch Viktor findet, dass der Wolf frei sein sollte...

    Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen, vor allem wenn ihr jüngere Geschwister/ Kinder zu Hause habt. Das Buch ist eher für Jungen gedacht, da der Protagonist ebenfalls einer ist, aber ich finde, dass auch Mädchen das Buch lesen sollten. 
    Das ganze Buch wird aus der Sicht eines personalen Erzählers erzählt, was meistens der Fall bei Kinderbüchern ist. Dennoch erfährt man von Geschehnissen, an denen Viktor oder der Wolf beteiligt sind. Interessant war für mich, dass der Autor als zweiten Protagonisten ein Tier genommen hat.
    Was ich ebenfalls toll fand, ist, dass man etwas über Wölfe erfährt. Also ist auch ein Lerneffekt mit dabei, was bei Büchern immer toll ist, da man nicht nur zum Vergnügen liest.
    Da das Buch nur 192 Seiten hatte, hatte ich es an einem Tag durch. Aber wenn man vorliest, kann man das Buch auch Kapitel für Kapitel lesen. Dennoch fand ich es schade, dass es so kurz war. Es war viel zu schnell vorbei.
    Man findet auch immer wieder Illustrationen, die wirklich gut passen, da sie an den besonderen und spannenden Stellen sind. Ich finde, dass so was in ein Kinderbuch gehört, da ein Buch somit "spannender" gemacht wird.

    "Viktor und der Wolf" von Hannes Klug ist wirklich ein tolles Kinderbuch, weshalb ich 4 von 5 möglichen Sternen vergebe und ich kann es nur weiterempfehlen.

  16. Cover des Buches Fluchmond (ISBN: 9783842513457)
    Simone Dorra

    Fluchmond

     (28)
    Aktuelle Rezension von: IngridZellner
    Selten erlebt man es, dass man sich mit allen Sinnen in ein Buch hineinfallen lassen kann. Bei “Fluchmond” geht das, und wie! Eine gut durchdachte Geschichte, die fesselt und mitreißt; Figuren, mit denen man mitfühlt, mitfiebert und mitleidet, und das Ganze menschlich und warm geschrieben in einer so lebendigen, bildhaften und farbenfrohen Sprache, dass man das Geschehen nicht nur lesen, sondern zugleich auch sehen, hören, fühlen und riechen kann. Chapeau - das erlebt man auch als leidenschaftlicher Viel-Leser nicht alle Tage, und allein schon dafür würde dieses Buch meine volle Empfehlung bekommen.

    Aber noch etwas fasziniert an “Fluchmond”: Das ist die erste Fantasy-Geschichte, bei der ich mir allen Ernstes vorstellen könnte, dass sie tatsächlich passiert ist. Hier geht es nicht um ein fernes, fremdes Land in einer anderen Welt, um alte Zauberer, übermächtige Krieger/innen oder sagenumwobene Schwerter - hier geht es um ganz normale Menschen wie du und ich, die im ganz alltäglichen Deutschland von heute leben und arbeiten und denen ich jederzeit an der nächsten Ecke über den Weg laufen könnte. Die Historie um den Fluch, seinen Ursprung, seine Wirkung und wie er vererbt wird, wird so detailliert, real und glaubwürdig dargelegt, dass man sich irgendwann nur noch fragt, warum um alles in der Welt das alles nicht wahr sein soll. Klar kann sowas passieren. Jedem von uns.

    “Fluchmond” ist nicht nur Fantasy in dem Sinne. Dieses Buch könnte ebenso gut auch als Liebesroman verkauft werden, in dem eine der Figuren eben ein ungewöhnliches Geheimnis mit sich herumträgt, so wie andere Menschen ein Verbrechen oder einen Ehebruch - und die aus den gleichen, verständlichen Gründen diesen dunklen Punkt zu verbergen versucht beziehungsweise mit ihm umgehen muss, ebenso wie seine Mitwelt. Auch wer mit Fantasy nicht ganz so viel am Hut hat und eigentlich lieber Liebesromane liest, oder Geschichten über zwischenmenschliche Beziehungen ganz allgemein, sollte sich “Fluchmond” nicht entgehen lassen. Ihn erwartet in jedem Fall ein wunderbares, ungewöhnliches und spannendes Lesevergnügen für sämtliche Sinne!
  17. Cover des Buches Comanche Moon: Comanche Series, Book 1 (ISBN: 9781440630644)
    Catherine Anderson

    Comanche Moon: Comanche Series, Book 1

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    seit loretta mitansehen musste wie ihre eltern von indianern grausam ermordet wurden, spricht sie kein wort mehr.inwischen wohnt sie bei ihrer tante und führt ein halbwegs normales leben, bis ihr onkel entschliesst , sie an hunter vom stamm der comanchen zu "verkaufen".weil sie geschockt ist,immer noch das massaker ihrer eltern vor augen und sie auch nicht weiss, dass DIESE indianer nichts mit dem tod von ihnen zu tun haben,versucht sie sich zu tode zu hungern.hunter der seinerseits mit der ermordung seiner frau zurechtkommen muss, ist anfangs eher genervt von loretta und zeigt trotzdem verständnis für sie.obwohl er keinesfalls ihren tod wünscht, bewundert er sie für für ihren ungebrochenen kampfgeist.die charakter sind liebevoll ausgearbeitet und es macht richtig spass es zu lesen. klappentext:orphaned seven years ago after witnessing the brutal murder of her parents at he hands of the comanche people, blonde loretta simpson still lives in terror that the warriors will return. her fear is so powerful , she can no longer speak a word.called the us army's most cunning adversary , hunter of the wolf believes that loretta is the woman eith no voice of ancient prophecy - the woman he must honor for all eternity.but loretta can see hunter only as the enemy who has stolen her, and she refuses to succumb to his control ...or his touch...
  18. Cover des Buches Being Beastly. Der Fluch der Schönheit (ISBN: 9783551300768)
    Jennifer Alice Jager

    Being Beastly. Der Fluch der Schönheit

     (175)
    Aktuelle Rezension von: Jasmin_Berger

    Ich hab das Cover gesehen und dachte direkt an die schöne uns das Biest und erst dan habe ich den Klappentext gelesen und ich war hin und weg und wusste dieses Buch musste ich lesen.


    Es ist eine Märchen Adaption aus die schönen uns das Biest und ich finde die Umsetzung echt genial.


    Es hat einen grossen Touch Historisches, gespickt mit etwas Magie, dazu etwas Sarkasmus und liebe.


    Ich bin wirklich sehr begeistert von diesem Buch den es hat mich sooo gefesselt das es sehr schnell Nacht's um 1 Uhr war.


    Ich liebe den Schreibstiel der mir unbekannten Autorin und bin noch immer geflasht. 


    Being Beastly bekommt von mir ein absolutes Lesemuss ❤️


  19. Cover des Buches Küss den Wolf (ISBN: 9783401067254)
    Gabriella Engelmann

    Küss den Wolf

     (194)
    Aktuelle Rezension von: lion1381

    Klappentext:

    Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat.

    Meine Meinung:

    Naja, irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt... 

    Das Buch ist ertwas kurzweiliges und für zwischendurch ganz gut, aber nich so wirklich der Renner. Diese Märchenadaptation hat mir nicht so wirklich zugesagt, ich hätte mir gewünscht, dass es etwas Märchenhafteres hat. Man will sich ja schließlich das eigentliche Märchen nicht kaputt machen lassen.

    Der Spannungsbogen war mir persönlich etwas zu flach, auch wenn ich eine Rotkäppchen Märchenadaptation ganz anders angegangen wäre.

    Bewertung und Fazit:

    Keine unbedingte Lesempfehlung. 

    Sind die anderen Bände besser? Mal sehen.

  20. Cover des Buches Sengende Nähe (ISBN: 9783802582738)
    Nalini Singh

    Sengende Nähe

     (381)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Nalini Singh – Gestaltwandler, 6, Sengende Nähe


    Mercy ist die temperamentvolle Wächterin der DarkRiver Leoparden und als Mediale plötzlich Anschläge auf Unschuldige verüben, muss sie mit Riley, dem ältesten Bruder von Brenna und Offizier von Hawk dem SnowDancer-Wolfsrudel Clan, gemeinsam ermitteln.

    Schon lange hat die Katze ein Auge auf den Wolf geworfen und auch umgekehrt, doch genauso wie sich Wolf und Katze anziehen, gehen sich die beiden auch auf die Nerven.

    Mercy ist selbst ein dominantes Weibchen und Riley, hat sich als Gefährtin immer eine deutlich weniger dominante Gefährtin gewünscht.

    Als er dann allerdings Konkurrenz bekommt und Mercy plötzlich aus einem befreundeten Rudel überraschenden Besuch bekommt, muss er seine Prioritäten noch mal überdenken...

    Unterdessen erstarkt der Menschenbund und wird zu einem gefährlichen Gegner von Medialen und Gestaltwandlern.


    Mit dem sechsten Band „Sengende Nähe“ aus der Gestaltwandler Reihe hat sich die Autorin Nalini Singh wirklich übertroffen. Für mich ist es das bisher beste Buch, denn hier stimmt die Liebesgeschichte, genauso wie die Hintergrundgeschichte.

    Spannend, charmant, humorvoll, aber auch sehr emotional und sinnlich wird die Geschichte erzählt, die wieder von der ersten bis zur letzten Seite mitreißend ist. Schnell wird das Buch zum Pageturner und so ist es auch nicht verwunderlich, dass ich das Buch in wenigen Stunden durchgelesen hatte. Die Spannung wird schnell aufgebaut und bleibt durchgängig erhalten, der Schlagabtausch zwischen den verschiedenen Figuren, insbesondere der beiden Hauptfiguren Mercy und Riley liest sich einfach nur atemraubend, denn der Wolf und die Katze sind einfach nur klasse.

    Mercy, beste Freundin von Dorian und Wächterin der Leoparden, hat ein bisschen „Angst“, da all die dominanten Männchen aus ihren Rudel nach und nach vergeben sind. Ich mag Mercy so ziemlich von Anfang an der Reihe, schlagkräftig aber eine tolle Freundin, liebevoll in der Familie, aber sie lässt sich auch nichts gefallen, hat sie sich einen Platz im Rudel und im Herzen der Leser erarbeitet. Ich mag die Balance zwischen knallharte Wächterin und liebevolle Person, die sich um ihre Freunde sorgt.

    Riley, der nach Brennas Entführung und Tod der Familie, für diese sorgen mußte, ist ein ruhiger, besonnener und eher düsterer Typ, der in diesem Buch aber sämtliche Facetten seines Charakters zeigt, der im übrigen sehr vielfältig ist. Er ist ein dominanter Mann, macht dadurch ein paar entscheidende Fehler, aber er ist sich auch nicht zu schade, sich zu entschuldigen, wenn er merkt das er Mist gemacht hat.

    Außerdem stehen neben dem medialen Rat auch noch die beiden Gestaltwandler Lucas und Sascha im Vordergrund.

    Insgesamt hat mir die Story wieder super gut gefallen, ja ich würde sagen, für mich ist es das beste Buch bisher aus der Reihe, weil einfach alles gestimmt hat.

    Wie immer hat die Autorin nicht an bildhaften und detaillierten Beschreibungen der Handlungsorte gespart.

    Es gab diesmal wieder eine Menge Überraschungen, durch die verschiedenen Perspektivwechsel auch viel Abwechslung, es war eine kurzweilige, sinnliche Story und an Emotionen wurde ebenfalls nicht gespart.


    Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und auch wenn sich die Geschichten allesamt einzeln lesen lassen, kann ich nur empfehlen bei Band 1 (Leopardenblut) anzufangen, weil die Hintergrundgeschichte genauso interessant ist, wie die Lovestory.


    Das Cover passt sehr gut in die Reihe und ist wieder ein hübscher Blickfang.


    Fazit: Für mich der bisher beste Band aus der Gestaltwandler-Reihe. 5 Sterne.

  21. Cover des Buches Breeds - Dashs Bestimmung (ISBN: 9783802590818)
    Lora Leigh

    Breeds - Dashs Bestimmung

     (50)
    Aktuelle Rezension von: TatjanaVB

    Klappentext

    Der Soldat Dash Sinclair war schon immer ein Einzelgänger.

    Er trägt Wolfsblut in sich und hat es sich daher stets versagt, eine eigene Familie zu günden. Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Cassie und ihre Mutter Elizabeth befinden sich in großer Gefahr, und in Dash erwacht das tiefe Bedürfnis, den beiden zu helfen. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass Elizabeth Gefühle in ihm hervorruft, wie keine Frau zuvor es je vermochte.

     Meinung

     Während Dash schwerverletzt aus Afghanistan zurückehrt hat er bereits mit seinen Leben abgeschlossen, als er unerwartet Post von der kleinen Cassie erhält. Dash kämpft sich für das Mädchen und ihrer Mutter zurück ins Leben, nur um ´zu erfahren, dass sie bei einen Brand um Leben gekommen sind. Verzweifelt versucht er herauszufinden, was passiert ist, als ihm unerwartet ein Brief von Cassie erreicht. Dort berichtet sie dass sie und ihre Mutter sich in Lebensgefahr befinden. Dash macht sich sofort auf die Suche nach Ihnen, denn es scheint, so als für etwas ihn magisch zu der kleinen Familie anziehen.

    Außerdem gibt es ein kleines Wiedersehen mit den Katzen-Breeds Callan & Co. Zusätzlich erfährt man mehr über die Wolf-Breeds und einer weiteren Gruppe, die Kojoten-Breeds.

    Ich persönlich hoffe natürlich, dass man noch mehr von der kleinen Cassie erfährt, die still und heimlich mit ihrer „Fee“ spricht. Ich muss sagen dass Mädchen hat mit in ihren Bann gezogen. Insgesamt bin ich hochzufrieden mit diesem band und freue mich schon auf weitere Breeds-Geschichten.

  22. Cover des Buches Das Zehnte Königreich (ISBN: 9783492267809)
    Kathryn Wesley

    Das Zehnte Königreich

     (160)
    Aktuelle Rezension von: BookHunt3r

    Wer bereits die Mini-Serie kennt und mag, wird auch das Buch lieben. Das Buch wurde fast eins zu eins als Serie umgesetzt. Mir hat es großen Spaß gemacht dieses märchenhafte Fantasyabenteuer auch als Buch erleben zu können. Sprachlich erinnert es an die klassischen Märchen, was dem ganzen die passende Atmosphäre verpasst. Was das Buch in meinen Augen dennoch besser als die Serie macht, ist die intensivere Beziehung zwischen Virginia und Wolf. Im Buch wird sie viel eindrücklicher beschrieben und auch Virginias Gefühle für Wolf kommen besser rüber. 

  23. Cover des Buches Der Clan der Wölfe - Schattenkrieger (ISBN: 9783473368808)
    Kathryn Lasky

    Der Clan der Wölfe - Schattenkrieger

     (51)
    Aktuelle Rezension von: °bluemoon°

    Der zweite Teil der Wolfsreihe geht damit weiter, dass Faolan sich einem Rudel angeschlossen hat und dort als sogenannter Knochennager am untersten Rangende steht. Er und Heep, der zweite Knochennager des Clans, sind für alle niederen Aufgaben zuständig und werden durch die anderen immer wieder gepiesackt und bekommen - wenn überhaupt - nur die letzten Reste des Fressens. Außerdem müssen sie sich den anderen gegenüber immer extrem demütig zeigen, auf dem Boden kriechen und den Kopf am besten noch halb in den Boden graben. 

    Faolan, der bisher frei von solchen Zwängen gelebt hat, fällt dies besonders schwer. Er weiß, dass er größer ist als die anderen Wölfe und viele Talente hat, die die anderen nicht oder schlechter haben. Dies macht ihm sein neues Leben unter Artgenossen nicht leichter und so erregt er immer wieder Missfallen und Misstrauen. 

    Als ein bestimmter Wettbewerb abgehalten wird, der einem der Knochennager ein besseres Leben verspricht, hat Faolan keine guten Karten. Er hat einen schlechten Ruf und Heep versucht alles, um Faolan loszuwerden. Hat er überhaupt eine Chance? Oder hätte er doch lieber ohne Rudel bleiben sollen? 

    Auch der zweite Band ist gut geschrieben. Man kann die Demütigungen sehr gut nachempfinden, genauso den Hass auf Heep, die Einsamkeit und vieles mehr. 


  24. Cover des Buches Krallenspur (ISBN: 9783981851960)
    Lara Seelhof

    Krallenspur

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Tomfloor_Verlag
    Die erste Begegnung der siebzehnjährigen Celia McCall mit dem neuen Schulcasanova ist im wahrsten Sinne des Wortes umwerfend und es funkt zwischen ihnen. Doch der rätselhafte Cassian hat nicht nur jede Menge Exfreundinnen, sondern auch dunkle Geheimnisse. Spielt er etwa nur ein falsches Spiel mit ihr? Als sie in tödliche Gefahr gerät, erkennt sie endlich die Wahrheit, doch die ist so verrückt, dass sie es selbst kaum glauben kann - es gibt tatsächlich Dämonen und sie wollen ihren Tod. Doch warum? Und auf welcher Seite steht Cassian wirklich? Kann Celia sich gegen die Dämonen verteidigen und gibt es doch ein Happy-End mit ihrer großen Liebe? Das alles beantwortet der abgeschlossene Urban-Fantasy Roman Leserinnen von 14 bis 99 Jahren, die spannende Fantasy-Liebesgeschichten mit einem Hauch von Romantik lieben. Spannendes Romantasydebüt von Lara Seelhof

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks