Bücher mit dem Tag "ya fantasy"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ya fantasy" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Izara - Verbrannte Erde (ISBN: 9783522506625)
    Julia Dippel

    Izara - Verbrannte Erde

     (337)
    Aktuelle Rezension von: Maura99

    "Ich kam mir fast vor wie im Märchen - abgesehen von den unbedeutenden Details, dass Cinderella schwer bewaffnet, ihr Prinz ein gedankenlesender Dämon und die gute Fee der Teufel war." - S. 346 Ari

    "Schäm dich nicht für deine Hingabe, denn ich bete dich dafür an!" - S. 367 Lucian

    Ehm ja was soll ich euch noch sagen das ich im Zusammenhang mit dieser Reihe nicht bereits gesagt habe?

    ICH LIEBE LIEBE LIEBE ES

    I mean holy shit Lucian zu Beginn?!

    Ari zu Beginn?! Ryan und Bel meine zum ansabbern Jungs?

    Diese Kämpfe, diese Twists, dieses alles.

    Oh man es war wirklich spektakulär Spannend, aufregend, knisternd, leidenschaftlich, sinnlich, sexy und herzzerreißend dramatisch und emotional.

    Dieses Finale ist absolut gelungen, groß und hat episches Ausmaß mit einem absolut genialen Finale PLUS einem tollen, runden Ende UND Brotkrummen zu Bels Leben und Vergangenheit.

    Ich liebe Aris beste Freundin und ihren ganzen Freundeskreis und ja es gibt hier noch so ein zwei Kniffe hach ja bin absolut hin und weg.

    Ich Sabber übrigens immer noch Lucian an. Er und Ari sind ein absolutes Powerpaar das verdammt viel zu überwinden haben, sich aber immer durchboxen. Ich liebe die beiden zusammen und beide machen eine herrliche Charakterentwicklung durch. Ja ich bin absolut zufrieden und happy und hab alleine durchs Schreiben wieder Lust die Reihe zu lesen. Riesige Empfehlung meine lieben!


  2. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.567)
    Aktuelle Rezension von: julesworldofbooks

    Mare Borrow lebt als eine Rote in einer Welt, die von Silbernen regiert wird. Die Bezeichnungen Rote und Silberne finden ihre Herkunft in den Farben des jeweilgen Blutes. Seit Mare auf der Welt ist, bekommt sie, wie alle anderen Rote auch, die Ungerechtigkeit und das Ungleichgewicht in der Gesellschaft zu spüren. Während die Silbernen machen können, was sie wollen und nur so im Reichtum schwimmen, muss das rote Volk gegen die Armut ankämpfen, schwer arbeiten und wird in großen Mengen im Krieg eingesetzt, inwelchem der Tod als Resultat nichts Ungewöhnliches ist. Schließlich müssen sie im Gegensatz zu den Silbernen ohne außergewöhnliche Fähigkeiten auskommen. Als Rote anfangen zu rebellieren und  Mare sich plötzlich in der Welt der Silbernen wiederfindet, bricht Chaos aus und Mare befindet sich in dessen Zentrum...


    Ich mache es kurz:

    Schreibstil-- super angenehm und leicht zu lesen

    Plot-- fast durchgehend spannend, teilweise haben sich manche Aspekte irgendwie wiederholt. Trotzdem eine echt coole Idee und der Plot scheint mir auch gut durchdacht. Ich liebe überraschende Wendungen, was hier definitiv gegeben ist. Achtung, kleiner Spolier: Über das Lovetriangle kann man sich streiten. Ich persönlich finde, es ist das I-Tüpfelchen der Story, da es in die Storyline eingreift, sie aber nicht wirklich lenkt.

    Charaktere-- heikles Thema. Ich finde, dass man sich nicht so gut mit Mare identifizieren kann, da ich ihre Vorgehensweise zum Teil nicht ganz nachvollziehen konnte...Im Gesamtbild passt es aber wiederum doch, weshalb ich das nicht so schlimm finde. Sie ist jedoch, meiner Ansicht nach, ziemlich naiv und teils übereifrig. Ihr Charakter verwirrt mich ein wenig, vorallem, da man zwar von ihren Gefühlen in Kenntnis gesetzt wird, aber trotzdem nie soweit vordrängen kann, dass man diese wirklich nachempfindet. Ich könnte mir jedoch durchaus vorstellen, dass es daran liegt, dass sie sich in diesem Buch auch erst selbst finden musste und ihr Charakter in den folgenden Bücher der Reihe stärker und klarer zum Vorschein kommt. 

    Alle anderen Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gut gelungen, vorallem, da sie so gut wie nie wirklich in Gut und Böse  zuzuordnen sind, sondern sich alle in einer Art ,,morally greyzone" befinden.

    Insgesamt komme ich da auf 4 Sterne. Ich bin aufjedenfall gespannt, wie es weitergeht.

  3. Cover des Buches Goldene Flammen (ISBN: 9783426524442)
    Leigh Bardugo

    Goldene Flammen

     (1.226)
    Aktuelle Rezension von: Buchstabenschloss

    Alina Starkov ist eine unscheinbare Kartografin bis sie eines Tages ihren Kindheitsfreund Mal vor dem Tod bewahrt. Denn dadurch wird ihre Macht offen gezeigt, die nicht nur sie, sondern auch die Anderen überrascht. Durch diesen Vorfall gelangt sie auf den Schirm des Dunklen, der sofort veranlasst sie zum kleinen Palast zu bringen, damit sie dort ihre Kraft trainieren kann. Denn der Dunkle hat Pläne mit ihr.




    Das Cover gefällt mir sehr gut. Vor allem der Hirsch, der eine ganz besondere Bedeutung in dem Buch und für Alina hat. Der Schreibstil ist leicht und sehr bildlich. Das Buch lässt sich flüssig lesen – trotz der vielen unbekannten fantastischen Begriffe, die einen Hauch russisch beinhalten. Die Autorin erschafft ein fantastisches Setting und eine ganz besondere Gesellschaft.




    Alina ist eine eher in sich gekehrte Frau, die sich dennoch nach außen hin als selbstsicher zeigt. Sie steht nicht gerne im Mittelpunkt und versucht die Aufmerksamkeit auf sich zu vermeiden. Als sie im kleinen Palast ist, zeigt sie sich eher leichtgläubig und naiv. Sie verliert hier ihre innere Stärke. Als sie sich der Wahrheit gegenüber sieht, wacht sie endlich auf und zeigt ihren Kämpfergeist. Sie durchlebt eine tolle Entwickelung von Anfang bis Ende.


    Mit Mal konnte ich zu Beginn nicht so recht warm werden. Er war mir etwas zu selbstverliebt und selbstsicher. Erst als er mit Alina auf der Flucht ist, kann ich mich mit ihm anfreunden und erkenne seine beschützende und liebende Art.


    Der Dunkle ist mystisch. Man kann ihn nicht so ganz greifen. Auf der einen Seite ist er einfühlsam und nett und auf der anderen Seite ist er hinterlistig und vereinnahmend. Bei ihm blicke ich noch nicht so ganz durch wer er wirklich ist. Oft haben dunkle bzw. böse Charakterzüge einen Grund. Daher bin ich gespannt, was es bei ihm ausgelöst hat. Schließlich kommt keiner böse auf die Welt.




    Das Setting hat mich richtig begeistert und konnte mich in seinen Bann ziehen. Durch die Karte im Buch kann man sich auch hervorragend orientieren. Vor allem wirkt es durch die Schattenflur sehr dunkel und mystisch.




    Die Geschichte hat mir echt gut gefallen, jedoch finde ich, dass der Spannungsbogen nicht gehalten werden konnte und viele Schlüsselmomente einfach zu schnell abgehandelt wurden. Beispielweise war der Teil mit dem Hirsch aus meiner Sicht zu schnell erzählt. Das Potential hätte man definitiv noch stärker ausnutzen können. Auch Alinas Training im kleinen Palast finde ich ziemlich schwach. Gefühlt macht sie kaum bis gar keine Fortschritte.




    Die Reise durchs Land hat mir jedoch sehr gut gefallen. Es hat das ganze Setting noch viel greifbarer gemacht und vor allem auch das Machtgefüge innerhalb der Welt stärker betont. Es ist eine fantastische Welt, die mich regelrecht in ihren Bann zieht. Auch wenn ich nicht in ihr leben würde wollen. Besonders die dunklen Geschöpfe finde ich sehr fantasievoll.




    Ich kann das Buch für alle empfehlen, die gerne in fantastische und mystische Welten abtauchen wollen.

  4. Cover des Buches Izara - Stille Wasser (ISBN: 9783522506373)
    Julia Dippel

    Izara - Stille Wasser

     (578)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    Ich habe mich direkt wieder in die Geschichte reinfinden können und es war richtig spannend. 

    Doch es gab ein paar Kritikpunkte und zwar zunächst: Ari! Ich fand sie zwischendurch so unfassbar nervig 🙃 Sie hat so oft impulsiv gehandelt und hat bei wirklich wichtigen Ereignissen nicht wirklich richtig nachgedacht. Ich hätte sie manchmal am liebsten geschüttelt, damit sie doch bitte zwei mal nachdenkt, bevor sie wieder etwas dummes tut. Naja, gegen Ende hin konnte sie es aber wieder gut machen 😂

    Außerdem hatte ich manchmal echt paar innere Konflikte mit mir selbst, bei manchen Ausdrucksweisen in diesem Buch... sei es die "zu maskulingeratene Frau" oder "der russische Akzent der sich anhört wie eine Kriegserklärung". Ich kann solche Sätze einfach nicht verstehen, denn diese sind nur voll von Vorurteilen und Stereotypen. Gerade in der heutigen Zeit mit dem Feminismus, welchen wirklich so wichtig ist, finde ich Aussagen wie "zu maskulin geraten" in Bezug auf eine Frau nicht richtig... ich muss aber sagen, dass diese Aussagen deutlich weniger wurden, je weiter man in der Geschichte gekommen ist. Nichtsdestotrotz war die Geschichte wirklich toll und es hat sehr viel Spaß gemacht beim Lesen (außer diesen Sachen 😅) Und DAS ENDE?!?! O M G!!!!! Damit habe ich einfach 0 gerechnet. 

  5. Cover des Buches Izara - Sturmluft (ISBN: 9783522506489)
    Julia Dippel

    Izara - Sturmluft

     (482)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    Nach dem tragischen Ende von Band 2 waren wirklich viele Theorien bei uns offen, und manche haben sich definitiv bestätigt. 

    Ari hat eine unglaubliche Entwicklung hinter sich, denn in diesem Band ist sie sowas von Badass und skrupellos... zwischendurch dachte ich sie kommt endlich weg von dem naiven, dummen Mädchen, welches oft seltsame Entscheidungen trifft. Leider war das nicht ganz der Fall, doch sie hat sich sichtlich verbessert. Klar, zwischendurch war sie doch bisschen nervig, aber es war noch lange nicht so schlimm wie in Band 2. Ich will eigentlich gar nicht zu viel verraten, aber das Ende des Buches hat es definitiv in sich! 

    Es haben sich definitiv auch einige neue Hasscharaktere entwickelt 🙃 Wer die sind, müsst ihr wohl selber herausfinden! Denn ich denke, dass bei diesen Charakteren viele gleich denken werden.

    Auch der Schreibstil, die Atmosphäre - wie es immer düsterer zugeht gefällt mir super gut!

    Ach und übrigens: Ich liebe Bel!!! 😂🤎

  6. Cover des Buches Schwestern der Wahrheit (ISBN: 9783764531348)
    Susan Dennard

    Schwestern der Wahrheit

     (75)
    Aktuelle Rezension von: lea_koringer

    "Schwestern der Wahrheit" war mein Einstieg in Susan Dennards Witchlands-Reihe. Angelockt wurde ich von dem Versprechen einer "epischen Freundschaft" - und wurde nicht enttäuscht.

    Anders als in vielen anderen YA Fantasy Romanen geht es in SdW mal nicht primär um "Wer kriegt wen?" Dennard hat ihr Versprechen gehalten: Safi und Iseult sind beste Freundinnen - d.h. Strangschwestern - und ich kaufe es ihr ab, von Anfang bis Ende. Es macht viel Spaß die beiden auf ihrer Reise durch Städte und Kontinente zu begleiten, zu beobachten, was für ein eingespieltes Team sie sind. Ganz ohne Konflikte geht es natürlich nicht, aber diese sind trotz Dennards wirklich komplexen World buildings gut nachvollziehbar. Auch die Romantik kommt nicht zu kurz ... und funktioniert tatsächlich ganz ohne Dreiecksgeschichte. Ich freue mich darauf, mehr von Safi und Merik zu lesen. ;)

    Zurück zum World building - für einen Susan Dennard/Witchlands-Neuling wie mich war es manchmal ein wenig kniffelig, den ganzen neuen Begriffen und dem politischen Thema zu folgen. Für mich kein Grund, nicht weiter zu lesen, aber man muss auf jeden Fall mitdenken und aufmerksam sein. Auch hat sich mir Iseults Strang-Magie noch nicht ganz erschlossen, aber vielleicht ist das ja auch Absicht? Meine Neugier ist in jedem Fall geweckt und ich werde mir bald den nächsten Teil der Reihe genehmigen.

  7. Cover des Buches Askeria: Die letzte Generation (ISBN: 9783964434555)
    Juliet May

    Askeria: Die letzte Generation

     (88)
    Aktuelle Rezension von: girlybookstagram

    Zuerst muss ich sagen,dass Juliet May mit diesem Buch wirklich etwas ganz besonderes geschaffen hat. Es hat eine Weile gedauert bis ich in die Geschichte reingefunden habe und es flüssiger voran ging aber es hat sich gelohnt! Lasst euch von dem ersten Viertel daher nicht abschrecken. Wie die ganze Welt aufgebaut ist rund um die Geschichte der Menschen und Ceri ist wirklich toll. Diese detaillieren Beschreibungen und die gesamte Idee dahinter haben mich erstaunt, ich hätte damit nicht gerechnet! 

    Für mich war wirklich alles dabei, was ich mir bei einem guten Buch wünsche: von Spannung, über ein klein wenig Romantik mit genug Fantasy und auch etwas Witz. Es geht bei der Geschichte um Piara und ihre Reise. Irgendwie auch eine Suche nach ihr selbst. Ihrer Herkunft und ihrer besonderen Aufgabe. Die beiden Brüder von Piara, Souta und Ineas, spielen dabei stets eine große Rolle und dieser starke Zusammenhalt der Familie, egal was passiert, ist wirklich schön rübergekommen. Insbesondere zum Ende hin, wenn eine der vielen Fragen von Piara beantwortet wird. Auf ihrer Reise begegnet Piara nicht nur einigen Gefahren, sondern auch vielen hilfsbereiten Menschen, die am Ende zu wahren Freunden werden. 

    Ich möchte euch auch nicht zu viel verraten außer, dass es sich wirklich lohnt dieser Geschichte eine Chance zu geben. Sie hat ein schönes Buch und eine einzigartige Welt geschaffen! Aber was war das bitte für ein fieser Cliffhanger am Ende… ich bin gespannt wie es weiter geht! 

  8. Cover des Buches Even the Darkest Stars (ISBN: 9780062463388)
    Heather Fawcett

    Even the Darkest Stars

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Eileen_Dierner

    Zuerst einmal mag ich die Welt und das Magiesystem darin sehr. Es fühlt sich alles sehr natürlich an, was daran liegt, dass es von den Charakteren als natürlich behandelt wird. Das schafft eine wohlige Atmosphäre.


    Die Plottwists waren spannend, mehr muss ich dazu nicht sagen. Auch zum Rest fallen mir nicht mehr Worte ein, als dass ich mit dem Buch durchaus zufrieden war. Eine gute Geschichte, unterhaltsam und schnell zu lesen! 

  9. Cover des Buches Air Awakens (Air Awakens Series Book 1) (Volume 1) (ISBN: 9781932549935)
    Elise Kova

    Air Awakens (Air Awakens Series Book 1) (Volume 1)

     (7)
    Aktuelle Rezension von: ariadne

    Das Buch hatte ich schon gefühlt ewig auf meinem SuB und teilweise auch wegen des anbetungswürdigen Covers! Großes Kompliment an die Künstlerin!

    Elise Kova ist eine Autorin, auf die ich schon länger ein Auge geworfen habe und werde auch sicher noch weitere Bücher von ihr lesen. Mit Air Awakens ist ihr ein gutes Debut für eine Jugendbuch-Fantasy gelungen und bin gespannt, wohin die Reise von Vhalla noch hingehen wird. Es gibt viel Potenzial, besonders was die Elementarmagie angeht, auszuschöpfen.

    Das Buch ist wirklich flüssig zu lesen, hab es fast in einem Rutsch durchgelesen. Der Sucht-Faktor ist auf jeden Fall vorhanden.

    Ich hätte dem Buch auf jeden Fall 4 Sterne gegeben, wenn es nicht die übelsten Tipp- und Grammatikfehler gäbe!! Also wirklich, bei zwei KorrekturleserInnen (laut Nachwort) kann ich nicht verstehen, warum so viele Fehler bis zum Schluss noch vorhanden waren. Ich hoffe zumindest in anderen Ausgaben wurde das behoben. Besonders der Beginn der Story hat so manche Mängel (auch logische und einfach Lücken), dass es echt ein Wunder war, dass ich nicht abgebrochen habe, wäre das so weiter gegangen. Aber zum Glück konnte die Autorin mich dennoch lange genug fesseln.

  10. Cover des Buches The Body Finder (ISBN: 9780755378951)
    Kimberly Derting

    The Body Finder

     (14)
    Aktuelle Rezension von: littlebookgiant

    Seit sie klein ist, kann Violet die Toten spüren. So fand sie als acht Jährige die erste Leiche in einem Waldstück. Jahre später erschüttert eine Mordserie ihre Heimatstadt und fordert Violets Gabe erneut. 

    "The Bodyfinder" ist ein guter Mix aus Thriller und Romance. Die beiden Genres gleichen sich aus und immer, wenn man denkt, dass eine wird zu viel, lässt die Autorin unbewusst das andere einfliessen. Ich habe selten in einem Buch so eine gute Kombination gesehen. 

    Violet ist eine sehr interessante Protagonistin, die durch ihre Fähigkeiten immer wieder in bedrohliche Situationen gelangt. Die Beziehung zu ihrem besten Freund Jay lockert die düstere Atmosphäre auf und ergänzt gleichzeitig den emotionalen Aspekt. 

    Dabei ist "The Bodyfinder" in keiner Hinsicht übertrieben. Die einzelnen Handlungsstränge ergänzen sich gut und fesseln den Leser. 

    Thriller-Fans sollten gewisse Aspekte im Buch bereits aus dem Genre kennen. Jedoch schafft es die Autorin trotzdem, eine Eigenheit in das Buch zu bringen, welches es einzigartig macht.

    Alles in allem ist "The Bodyfinder" spannend, lustig und romantisch. Es ist die perfekte Mischung für Leser, die sich nicht für ein Genre entscheiden wollen.

  11. Cover des Buches Lux - Consequences (ISBN: 9781622664498)
    Jennifer L. Armentrout

    Lux - Consequences

     (24)
    Aktuelle Rezension von: marthamaria
    I bet most people already summarised the book's plot, which means I don't necessarily have to do so!
    Well, I don't really know what to say, other than I really enjoyed it, definitely more than the first two books of the series! Katy and Daemon's relationship evolved a lot and I especially loved reading from both POVs to understand - mostly Daemon's - thoughts and feelings much better. My favourite until now is "Origin", such a fantastic book! All the plot twists, betrayal and the bigger picture we finally got insight in.. I am sooo looking forward to picking up the final book tomorrow and see how the story ends! 

    Overall highly recommend, this series gets better with every book!
  12. Cover des Buches Fire Falling (Air Awakens Series Book 2) (Volume 2) (ISBN: 9781619849525)
    Elise Kova

    Fire Falling (Air Awakens Series Book 2) (Volume 2)

     (4)
    Aktuelle Rezension von: ariadne

    Buch 2 der Air Awakens Reihe hat mich sofort wieder in seinen Bann geschlagen. Zwar ging es diesmal besonders in der ersten Hälfte des Buches etwas langsam voran, aber das half dafür neue Charaktere einzuführen und unsere Protagonisten weiterzuentwickeln.

    Ich muss sagen, ich bin ein großer Fan von slow-burn Romanzen und war richtig froh, dass die Autorin da so langsam und behutsam an die Liebesgeschichte zwischen Vhalla und Aldrik rangegangen ist. Dafür ging es dann ziemlich ernst zur Sache, sobald sich die zwei dazu entschließen ihren Gefühlen zu folgen. Da schlagen dann auch wieder die bekannten YA- Tropes und Klischees zu, aber zum Glück nimmt das nicht überhand.

    Richtige Schocker fehlten auch hier nicht und besonders in der zweiten Hälfte wird es langsam Ernst mit dem Krieg und es gibt auch Tote zu beklagen. Ich wurde etwa eiskalt von Larels Tod überrascht. Das hätte ich mir aber im Voraus denken können, die zwei hatten eine extrem enge, ich würde fast schon sagen familiäre Beziehung und das kann auf Dauer in solchen Storys nicht gut gehen. Der Schluss hat dann noch mal so richtig "reingehauen" mit einem Cliffhanger. Zum Glück hatte ich Buch 3 Earth's End schon griffbereit.

    Es scheint, als ob sich die Grammatik der Autorin etwas verbessert hätte oder vielleicht haben die Lektoren da besser eingegriffen. Ein paar störenden Fehler haben sich dennoch eingeschlichen. 

    Man merkt die Autorin hat ein gewisses Faible für Anime, denn manche Stellen und Szenen konnte ich mir haargenau so vorstellen. Der Vergleich zu der Serie Avatar passt auch ganz gut.

    Im Großen und Ganzen konnte mich Fire Falling richtig gut unterhalten. Ich habe auch meine Erwartungen ganz gut angepasst, sodass ich mich schon auf die Folgebände freue!

  13. Cover des Buches Spellslinger (ISBN: 9781471406119)
    Sebastien de Castell

    Spellslinger

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Candy
    Ich kaufte das Buch, weil es offensichtlich um Magie geht, was für mich schon ein ausreichendes Auswahlkriterium ist. Was ich nicht wusste ist, dass es in dem Buch eine Welt gibt, die traditionelle magische Wüstenvölker mit dem Wilden Westen vereint. Welch eine Idee! Anfangs war ich skeptisch, ob sich diese beiden Seiten vereinen lassen, aber die Antwort ist ganz klar: JA! Das Buch ist wunderbar geschrieben und es macht Spaß, einem scheinbar nichtsnutzen Jungen zuzusehen, wie er talentierteren Mitmenschen eins auswischt. (Obwohl es natürlich auch anders herum der Fall ist). MAnches nimmt leider das Cover schon vorweg, aber an sich ist es grandios gestaltet, da Spielkarten eine große Rolle in der Handlung spielen. (Und ihr habt noch gar nicht die ornamentale Rückseite gesehen - wow)
  14. Cover des Buches Haunting Violet (ISBN: 9781408811313)
    Alyxandra Harvey

    Haunting Violet

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Träumerin
    Where the dead lead the living must follow ... Violet wächst im 19 Jahrhundert in London auf. Dort muss sie sich mit ihrer Mutter als Medium durchschlagen, natürlich um die Oberschicht auszunehmen. Als sie aber nach Rosefield eingeladen werden, merkt Violet, dass sie tatsächlich Tote sehen kann: ein Mädchen in ihrem Alter, die ein Jahr zuvor starb. Natürlich versucht Violet alles um sie zu ignorieren, doch genau das gefällt den Toten nicht. Und Violet muss sich nicht nur entscheiden ob sie einen Mörder jagen will, sondern auch ob sie ihr Herz an den Sohn eines Earls mit viel Geld oder lieber an ihren Kindheitsfreund Colin verschenkt. Ein superschöner History-Fantasy-Roman, der mich sofort in seinen Bann zog. Sowohl Violet, als auch Colin und alle anderen Figuren überzeugen. Auch der Gruselfaktor kommt nicht zu kurz und die Spannung zwischen Violet und ihrem Erwählten gefällt mir sehr gut. Freue mich auf mehr von dieser Autorin!
  15. Cover des Buches Before I Wake (Soul Screamers - Book 6) (ISBN: B007ZV2UF0)
    Rachel Vincent

    Before I Wake (Soul Screamers - Book 6)

     (5)
    Aktuelle Rezension von: MikkaG
    You'd think that when you die, that would at least get you out of school, right? No such luck for Kaylee: the newly undead girl has trouble staying visible, remembering to breathe or make her heart beat, and not teleporting all over the place accidentally. And she still has to deal with Maths homework. How is that fair? Being dead is sure harder than she anticipated! And her new job - reclaiming souls that were stolen - proves harder and more hazardous than you'd think, as well. Especially since she's apparently the only agent left! At least she has Tod at her side, who's no stranger to the difficulty of adapting to the afterlife.

    But it doesn't take long for things to go pear-shaped: a serial thief takes one innocent soul after the other, but that's only the tip of the monstrous iceberg: Avari has found a way to cross over into the real world... And soon, the death toll rises and Kaylee must face a terrible threat to anybody she cares about.

    Pros:

    Despite everything she's done, Sabine is growing on me more and more. She has a warped perspective on life, but that's understandable, given who and what she is, and what a hard life she had growing up. In her own weird way, she's starting to be a good friend for Kaylee.

    I'm ridiculously happy that Tod and Kaylee got together - I was rooting for them from the start! They always seemed a much better match to me, and with everything that they've been through, they are now simply perfect for one another. They keep each other grounded in their humanity, for one thing. Their romance is sugary sweet at times, but there's also enough danger and conflict to keep things balanced.

    I really felt for poor Kaylee when she went through the bleak, miserable phase of getting lost in her sleepless nights. I like that things aren't immediately easy for her; it only makes sense that you can't die and immediately be fine with the fact that you won't ever age, you won't ever have children, you won't ever have a real job... She has a right to mourn. And I think the bad choices she makes can be forgiven, as well - nobody is perfect, and she has to deal with a lot of really difficult things.

    I also like that we get to see more of Sophie, and that she's starting to be a valuable part of Kaylee's life, even if she still isn't the easiest person to be around. The author really knows how to make you care for the minor characters - and that makes it even more devastating when something happens to them. Be prepared to need a few tissues!

    The suspense grows and grows and grows... And things seem more and more hopeless for the good guys! It was enough to make me ruin my fingernails. (I swear, that's a pro!) Things are getting real and gritty, and I like that.

    Cons:

    The death toll is starting to get ridiculous. With teachers and students dying all over the place, surely somebody would realise that there's something fishy going on? Surely they would close the school and investigate, or do SOMETHING?

    Nash is wallowing in his role as the victim in all this, and everything is Kaylee's fault. He has some reason to be angry at her, sure! But there were things way beyond her control, like the fact that she framed him for her murder. What was she supposed to do? It was either write the email, or let Emma and Sophie be raped, tortured and killed. She had no real choice. It seems petty to blame her for everything after she had to deal with her own death.

    And the way he's treating Sabine is pretty shitty, as well. He knows that she loves him more than life itself, and he takes all the comfort and love (and sex) she offers and gives her precious little in return, knowing full well that she'll put up with just about anything.

    Summary:

    All in all, I enjoyed the heck out of this book, and when I read the ending, I was extremely glad that I didn't have to wait for the next book, as it was sitting in my Kindle already!
  16. Cover des Buches Jessica Rules the Dark Side (ISBN: 9780547851747)
    Beth Fantaskey

    Jessica Rules the Dark Side

     (3)
    Aktuelle Rezension von: rita_andotherstories
    Und weiter gehts mit Jessica und Lucius.
    Nachdem Jessica nun mit Lucius in ihr neues zuhause gekommen ist, warten neue Herausforderungen auf sie. Sie muss sich an das neue Leben erst gewöhnen und lernen, wen sie vertrauen kann und wem nicht.

    Hier darf ihre beste Freundin nicht fehlen, die mit Humor die Geschichte gut auflockert.

    Band 2 war ein guter & netter Abschluss, Schreibstil gewohnt locker & leicht. Das Buch hat man schnell gelesen, da auch der Plot doch relativ einfach und vorhersehbar war.
  17. Cover des Buches High Lord (ISBN: 9781405502382)
    Trudi Canavan

    High Lord

     (3)
    Aktuelle Rezension von: vielleserin
    Dies ist der dritte und letzte Teil der "The Black Magician" Serie. Es ist aber mittleriweile ein Prequel erschienen, dass eine Geschichte aus dem gleichen Universe erzählt, aber 500 Jahre vorher spielt. Ich denke es würde ganz interessant sein dieses Buch zu lesen, weil man so mehr Infos für die eigentliche Trilogie bekommt. Irgendwann demnächst höre ich das Buch auch. "The High Lord" ist wieder leider von Samantha Bond gelesen und diesmal haben mich die Kürzungen gestört. Der dritte Teil ist nämlich weniger mit unnötigen Passagen gefüllt als die ersten beiden, deren Handdlungen simpler und wiederholender waren. Für diese audiobook Version vom dritten Teil wurden leider auch Charaktere weggenommen und interessante Passagen zwischen Sonea und dem High Lord. Ich denke, ich werde mir irgendwann das Buch doch noch mal durchlesen. Ein Jahr ist vergangen zwischen dem Duell mit Regin. Soneas Leben ist besser und sie geniest nun Respekt. Leider steckt sie beim High Lord immer noch in einem heimlichen Gefängnis. Sonea lernt aber dann Akkarins (High Lord) Vergangenheit kennen. Akkarin ist auf Reisen in dsa Grenzland zu einem Sklaven eines Schwarzmagiers geowrden. Er hat furchtbare Dinge erlebt, aber die Schwarze Magie so kennengelernt. Mit Hilfe der Schwarzen Magie befreite er sich schließlich . Nun planen Schwarzmagier aus dem Grenzland einen Angriff auf Kyrila, wo Schwarze Magie nicht gelehrt wird. Akkarin weiß, dass sein Land ausgeliefert ist ohne ihn und deshlab verwendete er Schwarze Magie, was Sonea in Buch 1 und 2 beobachtet hatte. Sonea glaubt ihm und willigt ein seine Schülerin zu werden. Denn was ist, wenn ihm etwas zustösst? Als es zu einem Prozess gegen Akkarin kommt, stellt sie sich auf dessen Seite und lässt sich verbannen. In der Verbannung verlieben sich Akkarin und Sonea ineinander. Die Sachakans greifen währenddessen Kyrila an. Es kommt zur großen Schlacht um Kyrila... Das ist eine sehr knappe Zusammenfassung. Es ist so, dass dieser Teil mit viel mehr Leidenschaft erzählt wird. Trudi Canavan legt ungeahntes Tempo zu bei diesem Buch, während Teil 1 und 2 eher langsam vorangingen. Während Teil1 und 2 ruhig erst mal die Grundwelt darstellten, untersucht dieses Buch die Geschichte, die vielschichtigen Gründe der Situation in Kyralia. Eine Sache finde ich aber grundsätzlich komisch. Sonea fängt als Slummädchen an, als Ausgeschlossene. Dieses Motiv wird im zweiten Buch an die Spitze getrieben. Im dritten Buch wird sie durch die Verbannung wieder zu Auußenseiterin, aber irgendwie werden diese Ungerechtigkeiten nicht noch mehr exploriert. Genauso fallen vorher erwähnte Charaktere in die Unwichtigkeit zurück. Lord Rothen oder Lord Dorrien, oder Soneas Diebefreunde. Ich finde das typisch für klassische Fantasy Romane, dass eben wenig auf das Zwischenmenschliche bei den Charakteren geachtet wird. Die Charaktere erscheinen erfüllen ihren Zweck und verschwinden dann wieder. Eigentlich hat Trudi Canavan Züge in diese Serie eingebaut, die sie über das Fantasy Genre hinaus bringt (die Liebesbeziehung, die sozialen Fragen), aber es gibt immer noch Oberflächlichkeiten, die einen leider zu sehr an klassische Fantasy Bücher erinnern.
  18. Cover des Buches Never to Sleep (ISBN: B007ZBB8U8)
    Rachel Vincent

    Never to Sleep

     (2)
    Aktuelle Rezension von: MikkaG
    It all starts when a guy named Luca accidentally kicks a door into Sophie's face. You'd think this wasn't the best start for a friendship (especially since Sophie is so vain), but they immediately hit it off... And tumble into a nightmarish adventure together when Sophie accidentally proves that she's got some ban sidhe in her, after all, by wailing them into the Netherworld.

    Yes, Shopie is vain, and clueless and often superficial, and she dislikes Kaylee for all the wrong reasons. But in this novella, she has a chance to show that she is actually more than that. It turns out that she has more in common with Kaylee than anybody would've thought: she's smart, brave and ressourceful and sticks up for what she believes in. While reading, I got the impression that she'll be a fierce, wonderful woman when she grows up and matures a bit, provided that she opens her eyes to what's going on around her.

    Luca is the ideal counterpart for her: he isn't faced by her sharp tongue and sees through her pretty facade. Oh, and he's also a necromancer, so he's already comfortable with a world that she's only just started to get to know.

    It was nice to see the other side of the story for once! 
  19. Cover des Buches Jessica's Guide to Dating on the Dark Side (ISBN: 9780547259406)
    Beth Fantaskey

    Jessica's Guide to Dating on the Dark Side

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rita_andotherstories
    Das war meine erste Geschichte von Beth Fantaskey und es war sehr amüsant, das Buch zu lesen.
    Der Schreibstil ist locker & leicht, man kommt schnell in die Geschichte rein. Natürlich ist einiges vorhersehbar, aber dennoch hat es Spaß gemacht, Jessica begleiten zu dürfen.

    Mit Jessica hab ich mich sehr schnell angefreundet, Lucius war manchmal einfach nur zum Kopf schütteln, aber gut, wer will es ihm verübeln, wenn er doch so ganz anders erzogen wurde.

    Für mich ein nettes Buch für Zwischendurch, gute YA Fantasy.
  20. Cover des Buches Chasing Power (ISBN: 9780802737557)
    Sarah Beth Durst

    Chasing Power

     (3)
    Aktuelle Rezension von: missmistersland
    Inhalt:

    Die siebzehnjährige Kayla wurde mit der Fähigkeit geboren, Dinge allein mit ihren Gedanken zu bewegen, wie Kreditkarten und Tasten von Kassen - und sie wurde ein ausgezeichneter Dieb. Sie stielt um genügen Geld zusammen zu bekommen für sie und ihre Mum um fliehen zu können, sollte ihr Dad sie je finden ... was Todesgefahr für sie beide bedeutet. Bis sie beim stehlen erwischt wird von Daniel - ein Junge der sich teleportieren kann - er braucht ihre Hilfe und erpresst sie um diese zu bekommen.... (Kurzfassung)

    Meine Meinung:

    Wie schon erwähnt, habe ich das Buch gekauft, weil es das Bookbusters Buch des Monats ist. Die Beschreibung fand ich zwar ganz interessant, hätte mir das Buch aber vermutlich nicht gekauft.
    Ich rutschte schneller in die Story als ich erwartet hatte. Besonders Kaylas Freundin Selena war für mich ein unglaublicher Sympathieträger. Sie ist eine tolle Protagonisten, mit viel Wortwitz und charmanten Eigenschaften. Bei Kayla brauchte ich länger und auch Daniel war mir am Anfang nicht geheuer. Nach und nach, je mehr man von der Geschichte und den Beweggründen versteht, wurden die beiden sympathischer.
    Bei YA Fantasy darf natürlich die Liebesgeschichte nicht fehlen. Eine süße Jugendliebe entsteht und ist eine schöne Erweiterung zur Story um Daniels entführte Mutter. Da sich Daniel problemlos zwischen allen Orten der Welt bewegen kann, führt einen das Buch mehr oder weniger durch Lateinamerika, Amerika und Europa. Auch wenn das Buch an sich sehr locker und leicht geschrieben ist, ist es kein Buch für Anfänger im Englisch lesen.

    Die ganze Geschichte ist sehr solide und hat schöne Wendungen drin, die einen in neue Richtungen lenken. Bis auf das leicht schmachtvolle Ende, gefiel mir das Buch gut. Klassische YA Fantasy Story.

    Mein Fazit:

    Eine tolle young adult fantasy Story die einen für ein paar Stunden auf ein Abenteuer mitnimmt. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung für alle die gerne die Art von Büchern lesen.
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks