Bücher mit dem Tag "yin und yang"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "yin und yang" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Nach dem Tod gleich links (ISBN: 9783492502320)
    Anna Buchwinkel

    Nach dem Tod gleich links

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Laudia89

    Else glaubt mit Ende 50 in Schlagersänger Bernhard Bardensiehl endlich die große Liebe gefunden zu haben, auch wenn sie ihn vorerst nur aus der Ferne anschmachtet. Doch der Tod macht ihr einen Strich durch die Rechnung, denn Bernhard verunglückt. So schnell lässt sich Else ihr Glück jedoch nicht nehmen und so verteidigt sie ihn gegen den Außendienstmitarbeiter des Todes, Detlef, der Bernhard holen soll. Als neuer Mitarbeiter der Life Limited Ltd. ist Detlef eigentlich dafür zuständig, Lebensfäden zu durchtrennen, findet jedoch bald mehr Gefallen daran, stattdessen Leben zu retten. Während er sich mehr und mehr von seinem Arbeitgeber entfernt und schließlich eine Revolution beim Tod lostritt, beginnt für Else und ein ganzes Sammelsurium an schrulligen, aber liebenswerten Menschen, eine turbulente Reise, bei der es buchstäblich um Leben und Tod geht - und natürlich um die Liebe.  (Klappentext)


    GUt geschriebene Geschichte mit viel Humor und Charme. Man kommt gut ins das Buch hinein. Die Charakter sind gut beschrieben und durch die kleinen Texte, die ihr Leben ein wenig besser beschreibt, machen das ganze authentischer. Man hofft die ganze Zeit mit Else mit, aber ab der Mitte des Buches hofft man nur noch das sie es lässt und mit ihren neu gewonnen Freunden ihr Leben lebt.  


    BUch ist empfehlenswert zulesen.


  2. Cover des Buches Träume der Finsternis (ISBN: 9783646600766)
    Annika Dick

    Träume der Finsternis

     (31)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84
    Die Zwillingsschwestern Dagny und Dhelia sind wie Tag und Nacht. Die beiden sind unzertrennlich und einander zugehörig wie die Elemente, die sie verkörpern: Licht und Schatten. Als Dhelia Mo begegnet und ihm langsam vertraut, ändert sich das Verhältnis der Schwestern. Den Mo ist ein Dämon und seit Dagny von der Prophezeiung weiß, versucht sie ihre Schwestern zu beschützen.

    Eine Fantasygeschichte die einen ihn ihren Bann zieht, von der ersten Seite an. Dagny und Dhelia sind sehr interessante Mädchen. Jede erzählt ihre Geschichte, ihre Gefühle und ihre Magie. Dadurch wird es nie langweilig und die Spannung steigt. Man taucht in eine komplett neue Welt ein und doch ist sie so vertraut. Man sieht den Schlag nicht kommen und man sollte Taschentücher bereit liegen haben. Denn die wird man brauchen. Man sieht die Veränderung der Zwillinge. Die Geschichte ist spannend und voller Magie und das Ende kommt viel zu früh. ;)
  3. Cover des Buches Feng Shui – Wenn Räume lächeln (ISBN: 9783766717337)
    Gudrun Mende

    Feng Shui – Wenn Räume lächeln

     (1)
    Aktuelle Rezension von: HeikeG
    Haben Sie schon einmal das Weite gesucht? Diese Frage stellt Grudrun Mende zu Beginn ihres Buches "Feng Shui - Wenn Räume lächeln". Sie meint dies natürlich allegorisch. Sie müssen nicht in den Dschungel Afrikas reisen, um die tristen weißen Wände Ihres Zuhauses wieder lieb zu gewinnen. Aber vielfach ist es wirklich so, dass wir wieder atmen und bessere Perspektiven entwickeln können, wenn wir Dinge mit Abstand betrachten. Der Rhythmus von Nähe und Ferne hält unsere "Sinne wach und unser Gemüt heiter und offenbart uns Zusammenhänge, die uns weiter unten verborgen geblieben wären", stellt die Autorin fest. Ein Perspektivwechsel kann unglaublich schöpferisch sein und Lebensfreude freisetzen, ist sich Gudrun Mende sicher. Und was eignet sich dabei besser als die chinesische Feng-Shui-Lehre, mit ihrem Wechselspiel zwischen sich sammelnden und dynamischen Kräften. Mittels Feng Shui lassen sich die Einblicke in den inneren Dialog zwischen Mensch und Raum vermitteln. Der vertraute Blickwinkel wird durch vertiefende Betrachtungen zur Raumgestaltung erweitert und gleichzeitig wird das Potenzial für räumliche und persönliche Veränderungen begreifbar. Die Beziehung des Menschen zum Ort wird stärker. "Die Lehre von Feng Shui besteht darin, Kraft und Energie eines Lebensraumes dem Menschen wieder bewusst zu machen, sie wirkungsvoll zu seinem Wohl zu lenken und damit seine Lebensenergien zum Fließen zu bringen. (...) Sie hilft, die Sprache eines Ortes zu entschlüsseln und seinen Swing zu spüren.", erklärt die Autorin. Gudrun Mende appelliert in dem vorliegenden Buch an die eigene Intuition. Sie gibt keine starren Farb- oder Einrichtungsvorschläge, sondern erteilt eine Vielzahl individueller Gestaltungsempfehlungen, die das energetische Potenzial der jeweiligen Räume wecken. Angesiedelt sind diese in unterschiedlichsten Lebens-, Wohn- und Arbeitsbereichen. Die zahlreichen Gestaltungsbeispiele lassen sich dabei spielerisch von öffentlichen Projekten - Mende stellt u. a. eine Buchhandlung, eine Zahnarztpraxis und ein Modegeschäft vor -, auf eine private und ganz individuelle Ebene transformieren. Feng Shui - Die Einheit zu Zweiheit Einen Schwerpunkt setzt die diplomierte Feng-Shui-Beraterin im ersten Teil des Buches auf den Energiefluss bei der Farb- und Raumgestaltung. Gerade die visuellen Sinneseindrücke haben auf die menschliche Psyche wesentliche Auswirkungen. Und spätestens seit Goethes Farbenlehre beschäftigen sich Menschen damit, wie Farben unsere Stimmung beeinflussen, trüben Tagen Glanz verleihen, wie sie verzaubern können. Mende betrachtet die Einheit zur Zweiheit im Yin und Yang, erläutert die fünf Wandlungsphasen (Konzentration und Innovation, Sicherheit und Unsicherheit, Lebensfreude und Trauer, Wärme und Kälte sowie Weite und Enge) und klärt informativ über das Wesen des Ba'Gua auf. Darüber hinaus gibt die Autorin einen Einblick in die Entwicklungschancen, die sich durch die Form und Ausrichtung des eigenen Wohngrundrisses geben. Im zweiten Teil ihres Buches stellt die Autorin zehn Projekte vor, die Schritt für Schritt die energetische Wirkung von Räumen wahrnehmen lassen. Jeweils am Ende der Projektbetrachtungen werden die wichtigsten Punkte zum Energiefluss zusammengefasst. Viele Fotos und Skizzen lassen das Thema leicht durchdringen. Als Abschluss lässt sie den jeweiligen Bauherren selbst zu Wort kommen. Gerade diese ganz persönlichen, teils humorvollen, aber auch kritischen Gedanken, ermöglichen dem Leser, an einzelnen Entwicklungsschritten teilzuhaben. Sie machen deutlich. Gudrun Mende zeigt auf eindruckvolle Art und Weise, wie Farbe dem Leben neue Impulse verleihen kann. Fazit: Das Buch nimmt den Leser auf eine unterhaltsame und erkenntnisreiche Reise über das Zusammenwirken energetischer Kräfte in Räumen mit. Entstanden ist ein einfühlsamer Dialog zwischen dem östlichen und dem westlichen Kulturkreis, der zu eigenen kreativen Gedanken anregt.
  4. Cover des Buches Die Lehre vom Unterschied (ISBN: 9783958766761)
    Thorsten J. Pattberg

    Die Lehre vom Unterschied

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Buchherz13

    Solster Paux möchte nach der Schule eigentlich studieren, doch seine Eltern weigern sich vehement gegen diesen Schwachsinn. Stattdessen haben seine Eltern einen besseren Plan für Solsters Zukunft: Er soll, genau wie sein Bruder Phillip, bei der Staatsanwaltschaft Münster eine Stelle annehmen. Als Solster dort seine neue Stelle als Schreibkraft annimmt, muss er schnell feststellen, dass die Arbeit als Beamter nicht seinem Freigeist entspricht.

    Schnell entwickelt sich in der Gruppe rund um Solster Paux ein gefährliches Rollenspiel in einer Parallelwelt. Der innovative junge Mann möchte die Welt ändern und stößt dabei auf die Grenzen der starren Staatsmacht. Schnell wird sein Arbeitsleben zur Hölle und Solster sieht keinen anderen Ausweg, als den Kampf gegen die Meister der Rede auf sich zu nehmen. Doch dieser Kampf verändert sein ganzes Leben und alles, was Solster zu wissen gemeint hat.

    Meine Meinung

    Die Lehre vom Unterschied ist eine Art düsterer Krimi über den Konflikt zwischen den innovativen Bestrebungen eines jungen Mannes und den starren Mustern des Justizapparates. Das Buch ist wie ein klassisches Drama geschrieben und umfasst neben dem Prolog vier Akte. Abwechselnd erzählen die Brüder Solster und Phillip Paux von ihrem Arbeitsleben bei der Staatsanwaltschaft in Münster. Auch die Wortwahl und Schreibweise erinnert stark an die klassischen Werke, weswegen das Buch keine leichte Lektüre ist. Zusätzlich finden sich noch einige Abschnitte zu philosophischen sowie soziologischen Ansätzen, welche die Lehre vom Unterschied und den Kampf gegen die Meister der Rede begleiten.

    Der Hauptcharakter Solster erschafft sich eine Parallelwelt, um seinem deprimierenden und aussichtlosen Leben als Schreibkraft in der Justiz zu entrinnen. Dort wird er als ungeeignet, inkompetent und aufmüpfig eingestuft. Weswegen ihm seine Vorgesetzten das Leben zur Hölle machen. Doch Solster schlägt zurück und erschafft mit seiner Parallelwelt voller Fabelwesen wie Rittern und Ungeheuern ein Ventil für seinen Freigeist. Dadurch wird die Justiz zum Schauplatz dramatischer und blutrünstiger Kämpfe zwischen Innovation und konservativen Regeln, zwischen Gut und Böse und zwischen Solster und seiner Vorgesetzen.

    Damit spricht der Autor ein wichtiges Thema an und zwar, dass viele Menschen sich gegen Neuerungen in ihrem Leben wehren und diese nicht annehmen. Doch dadurch wird der Fortschritt erschwert und notwendige Innovationen behindert. Das ist etwas, was sich auch in der Realität oft wiederfindet und an dem unsere Gesellschaft noch arbeiten sollte.

    Mit den Charakteren konnte ich mich nur schwer identifizieren, da sie mehr als Symbole für den Kampf zwischen Zukunft und veralteten Mustern zu sehen sind, den als richtige Menschen. Außerdem kam ich am Anfang ziemlich durcheinander damit, wer Philipp und Solster sind. Besonders das Ende der Geschichte war sehr spannend und hat mich wirklich überrascht, da es gleich mehrere unerwartete Wendungen bietet.

    Fazit

    Die Lehre vom Unterschied von Thorsten J. Pattberg ist eine Art gesellschaftskritischer Krimi, der durch den permanenten Kampf zwischen der innovativen Jugend und den starren älteren Beamten in einer erdachten Parallelwelt eine düstere Stimmung aufbaut. Der Roman ist durch seine Form des klassischen Dramas keine leichte Lektüre und eine Verbindung zu den Charakteren konnte ich nur schwer entwickeln. Das Ende des Buches ist unglaublich spannend und bietet einige überraschende Wendungen.
  5. Cover des Buches Ernährung nach den Fünf Elementen (ISBN: 9783928554039)
    Barbara Temelie

    Ernährung nach den Fünf Elementen

     (10)
    Aktuelle Rezension von: 19angelika63
    Nach der Lektüre dieses Buches wissen Sie, wie man aus den täglichen Mahlzeiten mehr Gesundheit, Vitalität, Lebensfreude und Genuss schöpfen kann. Sie lernen wesentliche Ursachen für körperliches und seelisches Ungleichgewicht kennen, für Beschwerden wie Konzentrationsschwäche, Gereiztheit, Müdigkeit, Verdauungsprobleme, Heißhunger auf Süßes, Übergewicht, kalte Füße und sexuelle Unlust. Sie erfahren, wie Sie Ihr Wohlbefinden durch die bewußte Auswahl einzelner Nahrungsmittel und bestimmter köstlicher Gerichte nachhaltig steigern können – unabhängig davon, ob Sie gute Hausmannskost oder französische Küche bevorzugen, häufig in Restaurants speisen oder sich für die vegetarische Vollwertküche begeistern. Die Ernährung nach den Fünf Elementen basiert auf dem jahrtausendealten Erfahrungsschatz der Traditionellen Chinesischen Medizin, deren Ernährungsprinzip China tagtäglich mit großem Erfolg angewandt werden. Die Autorin vermittelt die komplexe Materie in diesem Grundlagenbuch umfassend und leicht nachvollziehbar. Sowohl Laien als auch Fachleute für Ernährung und Therapie werden von der Praxisnähe und den gezielten Ratschlägen des Buches gleichermaßen profitieren. Ich habe mir dieses Buch auf Grund der Empfehlung einer Freundin gekauft. Leider ist dieses Buch wirklich sehr komplex und in meinen Augen nicht so einfach zu verstehen. Bestimmte Lebensmittel dürfen nur zu bestimmten Jahreszeiten gegessen werden, andere wiederumpassen nicht zusammen. Dann wieder andere sind heiß oder kalte Lebensmittel und … und … und … Ehrlich gesagt war mir das dann irgendwann zu viele Informationen, die ich nachher nur noch durcheinander gebracht habe. Also kein Buch für mich.
  6. Cover des Buches Das Lexikon der Verschwörungstheorien (ISBN: 9783492240246)
    Robert Anton Wilson

    Das Lexikon der Verschwörungstheorien

     (13)
    Aktuelle Rezension von: HomersEvil
    Wer schon immer nach der "Wahrheit" zu Themen wie JFK, Ufos, Freimaurern und ähnlichen mysteriösen Ereignissen und Begebenheit suchte, ist mit Robert Anton Wilsons Lexikon gut bedient. Wilson stellt in "seinem" Lexikon die interessantesten, skurrilsten, ungewöhnlichsten als auch die bekanntesten Verschwörungstheorien zusammen und gibt so einen guten Überblick über die Thematik. Des Weiteren stößt er den Leser auch auf die Ungereimtheiten der jeweiligen Tatsachen oder Theorien und gibt Literaturtipps für die eigene weitere Recherche. Das Buch besticht außerdem durch eine recht gelungene Einführung durch den Autor zum Thema Verschwörung im Allgemeinen, als auch einem Interview mit dem Autor selbst. Es wird ebenso der Frage nachgegangen warum es innerhalb unserer Gesellschaften immer wieder zu einem Comeback von Theorien dieser Art kommt und wie sich die Empfänglichkeit für diese Verschwörungstheorien erklären lässt. Denn, bloß weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.
  7. Cover des Buches Auszeit für die Haut (ISBN: 9783426658536)
    Michael Droste-Laux

    Auszeit für die Haut

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Irina_Dorn

    Und dieses Sachbuch ist genau das richtige, um sich damit auseinander zu setzen. Es gibt einen tiefen Einblick in unsere Haut, mit vielen zahlreichen Anwendungstipps und Ratschlägen, und auch viele kleine Einführungen in die Welt der Säuren und Basen oder wichtige Vitamine, was ich unglaublich gut finde! Ein sehr interessantes, umfangreiches und informatives Ratgeber mit vielen Rezepten, Tipps und Vorstellungen, was man seiner Haut Gutes tun kann. Es ist modern gestaltet und lässt super leicht lesen. Vieles habe ich auch schon ausprobiert und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  8. Cover des Buches Die Geheimnisse der sieben Weltreligionen (ISBN: 9783866471450)
  9. Cover des Buches CHINESISCHE PHILOSOPHIE: YIN UND YANG, Z (ISBN: 9781158928682)
    B Cher Gruppe

    CHINESISCHE PHILOSOPHIE: YIN UND YANG, Z

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Aicher
    Ein relativ ungeordnetes Sammelsurium mit Einzelbeiträgen über verschiedene Themen der chinesischen Philosophie ist dieses Buch. Mancher Einzelbeitrag ist nicht uninteressant, mancher sogar hoch informativ und lesenswert. Aber das Ganze ergibt kein wirkliches Gesamtbild. Die Ursache: Es handelt sich um eine ausschließliche Zusammenstellung von Informationen, die aus verschiedenen Artikeln der freien Enzyklopädie Wikipedia stammen. Die Anschaffung des Buches ist deshalb aus meiner Sicht eigentlich schon in wirtschaftlichem Sinn völlig überflüssig, weil sich jeder die entsprechenden Inhalte ganz leicht selbst im Internet bei Wikipedia beschaffen kann. Ob man mit der Zusammenstellung und Kommerzialisierung eines solchen Buchs den vielen ehrenamtlichen Autoren bei Wikipedia einen Gefallen tut, wage ich zu bezweifeln. Aber was nutzt es dem Leser, wenn man Wikipedia-Artikel aneinanderreicht und verkauft?
  10. Cover des Buches Yin Yang und die Kunst der natürlichen Küche (ISBN: 9783855025756)
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks