Bücher mit dem Tag "yoga"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "yoga" gekennzeichnet haben.

384 Bücher

  1. Cover des Buches Die Seelen der Nacht (ISBN: 9783442377190)
    Deborah Harkness

    Die Seelen der Nacht

     (1.146)
    Aktuelle Rezension von: beckilie

    Ich bib ganz vernarrt und kann kaum erwarten, dass die anderen Teile ankommen. Deborah Harkness schreibt sehr detailliert,  ich finde es toll. Könnte aber Geschmackssache sein. Man merkt sehr, dass sie selber einen historischen-wissenschsftlichen Hintergrund hat, in dem sie sich manchmal etwas verliert. In diesem Fall macht es aber Diana nur noch authentischer. Ich bin offiziell süchtig 🥰

  2. Cover des Buches Dream Again (ISBN: 9783736311879)
    Mona Kasten

    Dream Again

     (537)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Jude ist bereits sehr früh nach L.A. gezogen, damit sie ihren Traum als Schauspielerin verwirklichen kann. In ihre Karriere läuft jedoch nichts wie geplant. Ohne Schulabschluss, ohne Geld und ohne Job verlässt sie L.A. und reist zurück nach Woodshill zu ihrem Bruder. Als sie dort ankommt, trifft sie direkt auf Blake. Blake ist ihr Ex-Freund, der auch bei ihrem Bruder wohnt und den sie damals verlassen hat, um ihren Traum verwirklichen zu können. 

    Der fünfte Band der ,,Again‘‘ Reihe ist mein liebster. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich in Jude, Blake und Woodshill verliebt habe. Außerdem war es wundervoll wieder nach Woodshill zurückkehren zu können und einfach wieder nach Hause zu kommen. Die Cover der Reihe sind sehr schlicht gehalten, aber ich finde sie sehr schön. Gerade das von ,,Dream Again‘‘ mag ich sehr. Das Pastellblau sieht einfach wunderschön aus.

    Mit Jude bin ich am Anfang nicht wirklich warm geworden. Ich mochte ihre Art nicht und ihre Hintergründe bei bestimmten Dingen wie sie gehandelt hat, habe ich absolut nicht verstanden. Manchmal fand ich sie ein wenig blauäugig und naiv. Das hat sich dann aber nach den ersten hundert Seiten gelegt und ich habe sie echt ins Herz geschlossen. In diesem Buch hat Jude eine starke Entwicklung hinter sich, auf die sie echt stolz sein kann. Ihr wird klar, dass sie Fehler gemacht hat und versucht vieles, um diese wieder gerade zu biegen. Auch die Auflösung am Ende und ihre Vergangenheit haben mich sehr berührt und auch erklärt, warum sie in bestimmten Situationen so handelt, womit ich am Anfang ja einige Probleme hatte.

    Blake kennen wir ja schon aus ,,Hope Again‘‘ und ich mochte ihn auch dort schon sehr gerne. Sein Charakter hat in diesem Band noch viel mehr Tiefe bekommen. Blake ist eine sehr aufgeschlossene und fröhliche Person und bringt immer gute Laune mit.  Zu Beginn der Geschichte ist er noch ein wenig in sich gekehrt und verschlossen, aber auch er entwickelt sich in dieser Geschichte sehr. 

    Die Geschichte von Blake und Jude hat mich sehr bewegt. Nicht nur, dass sie realitätsnah ist, sondern auch voller Schmerz, Liebe und Gefühl. Ich fand es so schön den Weg der beiden zu begleiten und ihre Hintergründe zu verstehen.

    Der Schreibstil von Mona Kasten war mir bereits bekannt durch die anderen Bände der Reihe, aber ich kann es eigentlich nur immer wieder wiederholen. Mona Kasten schreibt locker und leicht und macht ihre Figuren lebendig. Sie schreibt sehr bildhaft, als würde man direkt in der Handlung sein.

    Mit ,,Dream Again‘‘ hat Mona Kasten einen tollen Abschluss für die Reihe geschaffen. Ich habe die Geschichte von Jude und Blake sehr gerne gelesen und habe mich darin verloren. Außerdem habe ich ja doch ein wenig die Hoffnung, dass es noch einen weiteren Band der Reihe geben wird, denn irgendwie fehlt mir noch die Geschichte von Judes Bruder Ezra!

  3. Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9783833309403)
    Elizabeth Gilbert

    Eat, Pray, Love

     (887)
    Aktuelle Rezension von: jannehanne

    Nach einer völlig desaströsen Scheidung und einer schmerzhaften Liebesbeziehung genießt die Autorin in Italien vor allem die Sprache und die kulinarischen Genüsse, findet später in einem indischen Ashram ihren Zugang zu Gott und letztendlich auf Bali die Liebe. Es ist eine Geschichte über die langsame Heilung einer verletzten Seele. Die Autorin schreibt unterhaltsam, aber gedanklich auch sehr anregend. Insbesondere die Passagen über Yoga fand ich, die ansonsten mit Spiritualität nicht unbedingt auf Du und Du lebt, spannend und habe ich zum Teil mehrmals gelesen. 

  4. Cover des Buches Lotus House - Lustvolles Erwachen (ISBN: 9783548291109)
    Audrey Carlan

    Lotus House - Lustvolles Erwachen

     (236)
    Aktuelle Rezension von: Christiane_Wieczorek

    Genevieve ist Yoga Lehrerin. Sie macht es gerne, doch eigentlich möchte sie Ihren Abschluss an der Beauty-Academy machen. Doch nach dem unfalltot Ihrer Eltern muss Sie sich um Ihre beiden jüngeren Geschwister kümmern. Als Trent Fox auftaucht und Einzelstunden bei Ihr bucht, um seine Sportverletzung zu kurieren, denkt Sie an alles andere als an einen heißen Flirt mit ihm. Doch schnell entwickeln sich die Dinge in eine andere Richtung.

     

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, angenehm und erotisch. Ich habe schon die Calendar Girl Reihe von ihr gelesen und den ersten Teil von Trinity. Entsprechend hatte ich hohe Erwartungen an das Buch. Beim Schreibstil und der Aufmachung des Buches wurden diese schon einmal erfüllt. Zum Rest kommen wir später. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Genevieve und Trent erzählt, was dazu beiträgt, dass man sich in beide gut hineinversetzen kann. Zu Beginn eines jeden Kapitels steht ein kurzer Text zu einer Yogastellung oder eine Erklärung zu einem Chakra. Was sehr interessant ist, wenn man sich ein wenig für Yoga interessiert. Es macht das Buch noch um einiges authentischer, vor allem, wenn man weiß, dass die Autorin auch Yoga-Lehrerin ist.

     

    Genevieve war mir von Beginn an sympathisch. Sie ist eine starke junge Frau, die alles für Ihre Geschwister macht und Ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellt. Im Lotushouse hat Sie einen Job, einen Zufluchtsort und Freunde gefunden. Es hilft Ihr, sich mit dem bisschen Haare schneiden, was Sie in Ihrer Garage macht, über Wasser zu halten. Als Sie auf Trent trifft, kann Sie die Anziehungskraft, die er auf Sie hat, nicht leugnen. Auch wenn Sie zu Beginn eine ziemliche Abneigung gegen sein Auftreten hat. 

     

    Trent ist ein Macho durch und durch. Er gräbt gefühlt alles an, was weiblich ist und zwei Beine hat. Nach einigen Sexkapaden und Alkoholexzessen, verlangt sein Trainer von ihm, dass er sich in dem Yogastudio anmeldet, um an der Genesung seiner Verletzung zu arbeiten. Hier trifft er auf Genevieve und findet Sie auf Anhieb attraktiv. Doch was als Spiel für ihn beginnt, wird auch für ihn schnell Ernst und e merkt zum ersten Mal, dass er mehr will als eine Affäre. So wirklich warm geworden bin ich mit ihm jedoch nicht. Er behält das Machohafte eigentlich durchweg bei, auch wenn er seinen weichen Kern zeigt. 

     

    Die anderen Charaktere, die eher nur eine untergeordnete Rolle spielen, sind Ihrem Anteil nach gut ausgearbeitet. Aber gerade in die Geschwister von Genevieve hat die Autorin noch einmal besonders viel Liebe gelegt, dass man die beiden einfach nur in sein Herz schließen kann.

     

    Es ist wirklich nicht einfach für mich, mich hier zu entscheiden, wie ich dieses Buch bewerten soll. Trotz der Calendar Girl Reihe, die am Ende sehr abgedreht, unrealistisch und auch stellenweise etwas härter ist, so mag ich die Autorin und Ihre Schreibweise sehr. Aber dieses Buch hat mich irgendwie enttäuscht. Vielleicht waren auch die Erwartungen auch einfach zu hoch. Gerade da ich selbst seit Jahren Yoga liebe und auch praktiziere, habe ich mich auf diese Reihe besonders gefreut. Die Geschichte an sich rund um Trent und Genevieve hat mir gut gefallen, auch wenn sie ein wenig Klischee behaftet ist. In den Büchern der Autorin geht es häufig und viel um Sex. Normalerweise sind diese Sexszenen meines Erachtens nach immer gut geschrieben gewesen. (Auch hier gab es die ein oder andere Ausnahme in den andern Büchern) Aber das, was hier teilweise kam, war für mich nicht mehr nach zu vollziehen. Ich wusste stellenweise nicht mehr, wer oben oder wer unten ist oder ob das, was da gerade beschrieben ist, anatomisch überhaupt möglich sein kann. Klar nimmt man jetzt zwei geübte Yogis, so kann das vielleicht für jemanden, der nichts damit zu tun hat, schon mal akrobatischer sein, aber so? Dann kam noch hinzu, dass Trent sein bestes Stück Long Dong nennt. Ehrlich jetzt? Ich hab mich auf eine heiße Sexszene gefreut, lese weiter und falle fast lachend aus dem Bett. Danach musste ich fast durchweg nur lachen, sobald es wieder auf Sex bei den beiden hinauslief. Leider hat mir zudem das Gefühl zwischen den beiden gefühlt und man hatte mehr das Gefühl, dass es um nichts anderes als Sex geht. Alles in allem ist es wahrscheinlich Geschmacksache und meine Erwartungen lagen etwas zu hoch. Es ist trotz allem eine nette erotische Lektüre für zwischendurch. Ich werde auch dem nächsten Teil noch eine Chance geben, da ich wie gesagt anderes von der Autorin kenne und dies vielleicht nur ein Ausreißer war.

  5. Cover des Buches Ein unvergänglicher Sommer (ISBN: 9783518428306)
    Isabel Allende

    Ein unvergänglicher Sommer

     (135)
    Aktuelle Rezension von: uli123

    Isabel Allende wird auch hier im Klappentext als beliebteste und meistgelesene Schriftstellerin weltweit angepriesen. Daher wollte auch ich endlich einmal eines ihrer Werke lesen. Leider kann ich nach der Lektüre dieses Romans den Ruhm der Autorin nicht so recht nachvollziehen. Für mich handelt es sich um eine recht banale Geschichte. Deren Liebesgeschichtenanteil war von Anfang an sehr vorhersehbar; ihr kriminalistischer Einschlag nahm bizarre Züge an. Am ehesten sind die Schilderungen über die politische und gesellschaftliche Lage in den Ländern Südamerikas in den vergangenen Jahrzehnten und die Lage der von dort in die USA Geflüchteten auf mein Interesse gestoßen, die wirklich informativ waren. Mal schauen, ob mich jetzt noch Allendes Weltbestseller „Das Geisterhaus“ locken kann.

  6. Cover des Buches Dich schickt der Himmel (ISBN: 9783442487905)
    Sophie Kinsella

    Dich schickt der Himmel

     (72)
    Aktuelle Rezension von: 66jojo

    Fixie tut alles, damit ihre Familie glücklich ist. Sie übernimmt Verantwortung, übernimmt Aufgaben, die sonst keiner erledigen will und vor allem akzeptiert sie, dass ihr niemand hilft. In Sachen Liebe hat sie auch keinen Erfolg. Sie hängt immer noch an ihrem Teenagerschwarm und erkennt nicht, wie toxisch er ist. Allgemein ist Fixie viel zu lieb und naiv und wird darum von ihrer Familie auch ausgenutzt. Doch dann kommt ihre Chance. Ihre Mutter fährt in die Ferien und Fixie übernimmt die Verantwortung für den Familienladen. Doch bevor Fixie glänzen kann, folgt ein Disaster aufs Nächste.

    Gleichzeitig rettet Fixie Sebastians Laptop und hat darum einen Gefallen bei ihm gut. Auch wenn sie zuerst gar nicht vorhat auf das Angebot einzugehen, löst sie es trotzdem ein und so begegnet sie Sebastian plötzlich immer wieder.

    Sophie Kinsella hat einerseits einen sehr humorvollen und leichten Roman geschrieben, andererseits zeigt sie mit ‘’Dich schickt der Himmel’’, wie toxisch gewisse Beziehungen sein können und wie wichtig es ist, dass man für sich selbst einsteht. Fixie ist so ein lieber Mensch und will es immer allen recht machen, dabei vergisst sie dann allerdings manchmal, dass sie selbst auch Wünsche und Ziele hat. Der Autorin gelingt es dieses Dilemma so zu schildern, dass es nicht lächerlich dargestellt ist, gleichzeitig wird das Buch durch peinliche und humorvolle Situationen wieder aufgelockert.
    Fazit

    Dich schickt der Himmel ist nicht Kinsellas bestes Buch. Trotzdem unterhält das Buch sehr gut, beinhaltet die für Kinsella typischen peinlichen Situationen und abgerundet mit einer interessanten Ausgangslage rund um den Laden der Familie ist das Buch ein schönes Gesamtpaket. In Verbindung mit dem Thema der toxischen Beziehungen und einer netten Liebesgeschichte bietet das Buch eine vielfältige Bandbreite an Themen und macht das Lesen zu einem Vergnügen. Mit über 500 Seiten hat sich das Buch jedoch teilweise gezogen und 100 Seiten weniger hätten der Geschichte sicher gutgetan. Ich vergebe 4 von 5 Sterne und kann es allen Fans von Kinsella empfehlen und freue mich schon auf kommende Titel.

    Ich danke dem Goldmann Verlag für mein Exemplar!

    Folge Josia Jourdan auf Instagram für mehr Buchtipps:
    https://www.instagram.com/josiajourdan/

  7. Cover des Buches Das bisschen Kuchen (ISBN: 9783746628271)
    Ellen Berg

    Das bisschen Kuchen

     (143)
    Aktuelle Rezension von: MissJaneMarple

    Meine Meinung:

    Ellen Berg nimmt uns mit auf einen Selbstfindungstrip der lustigen Art.

    Ines möchte mit der Abnehmkur ja eigentlich ihre Ehe retten. Do da hat sie die Rechnung nicht mit Walburga, Tamara, Alexis und Leo gemacht. Jeder dieser Charaktere war mir unglaublich sympathisch und besonders die Klamotten derselben waren göttlich. 


    Natürlich ist die Geschichte vollkommen überdreht und überzogen, aber trotzdem steckt eine tolle Botschaft darin. 

    "Man sollte für das kämpfen, was man liebt. Aber man kann nicht darum kämpfen, geliebt zu werden "

    Und in erster Linie sollte man sich zuerst selbst lieben, um für andere liebenswert zu sein. Genau das möchte die Geschichte vermitteln. Aber nicht mit erhobenem Finger, sondern mit ganz viel Humor. 


    Der Schreibstil war herrlich lustig, teilweise auch etwas derb, aber immer passend zu den Personen. 


    Fazit:

    Ein unterhaltsamer Roman mit durchaus wichtiger Botschaft! 


  8. Cover des Buches Entrissen (ISBN: 9783471350348)
    Tania Carver

    Entrissen

     (364)
    Aktuelle Rezension von: PettiP

    Während einer Baby Party für Claire Fielding klingelt es an der Tür. Da nur noch 

    Clair`s Freundin Julie da ist öffnet diese. Kurz darauf sind beide Frauen tot und 

    Claire wurde das Baby aus dem Bauch geschnitten. 

    So beginnt der erste Band mit dem Ermittler Duo Phillip Brennan und Marina 

    Esposito. Der Thriller ist abwechselnd aus der Sicht der Ermittler und des 

    Mörders/ Kindesentführer geschrieben. Aber zu keiner Zeit konnte man 

    erahnen wer dieser ist oder warum er so grausam mordet. Somit ist die 

    Hauptstory sehr spannend und abwechslungsreich. 

    Aber leider kommen zwischendurch immer wieder lange Passagen mit 

    abschweifenden Geschichten, welche mir ständig die Spannung nahmen. 

    Wäre die Hauptgeschichte nicht so fesselnd gewesen, hätte ich dieses Buch mit 

    Sicherheit abgebrochen. Aber da ich die Charaktere alle sehr interessant fand 

    und ich unbedingt die Lösung des Falls wissen wollte habe ich durchgehalten.

    Fazit: Wäre der Thriller auf das wesentliche gekürzt, fände ich ihn Top. So leider 

    nur bedingte Weiterempfehlung. 

  9. Cover des Buches Unter der Haut (ISBN: 9783827013750)
    Gunnar Kaiser

    Unter der Haut

     (40)
    Aktuelle Rezension von: lesenstattglotzen

    Gunnar Kaisers Debütroman beginnt in New York 1969. Der eher nachlässige Student der Literaturwissenschaften Jonathan lernt den geheimnisvollen Lebemann Josef Eisenstein (beide deutscher Abstammung) kennen. Eisenstein nimmt sich des unerfahrenen jungen Mannes an und führt ihn von einer amourösen Eroberung zur nächsten. In Eisensteins Wohnung soll Jonathan sich dann mit den Mädchen paaren und seinem Meister hinterher jedes pikante Detail beschreiben. Ansonsten rauchen sie, trinken Portwein und hören Wagner in der mit Bücher vollgestellten Lasterhöhle.

    In Buch Zwei wird die Kindheit und Jugend des Josef Eisenstein erzählt und wir erfahren hier wie er dunkle Neigungen und eine unstillbare Gier nach wertvollen und seltenen Büchern entwickelt.


    Die Protagonisten des Jahres 1969 wirken leider etwas zu eindimensional und überzeichnet.

    Im Jahr 1969, in dem es den beiden Protagonisten nur um Triebbefriedingung zu gehen scheint, ist der Student Jonathan der formbare Klumpen Ton in den Händen des älteren Mannes. Aufkeimender Ungehorsam wird wiederholt dadurch bestraft, dass Eisenstein sich rar macht und den Jungen eine gewisse Zeit nicht mehr zu sich in die Wohnung lässt. Jonathans anfänglicher Ärger darüber verwandelt sich allzu schnell in Verzweiflung und lässt ihn jeden Halt verlieren. Auf der Suche nach seinem Meister irrt er durch die Stadt und legt sich schließlich schluchzend in Embryonalhaltung auf die Fußmatte seines Meisters. Man möchte den Jungen einen rückratlosen Waschlappen schimpfen.


    Der Eisenstein von 1969 scheint nur ziellos durch die Stadt zu schlendern und rauchend, trinkend und vor allem belehrend auf seiner Couch zu lungern, wenn er nicht grade die jungen Leute in seinem Wohnzimmer beim Liebesakt beobachtet. Zwischendurch straft er seinen Adlatus durch geheimnisvolle Abwesenheit. Ein schmieriger Typ, der nicht so richtig zusammenzubringen ist mit dem jungen Eisenstein im Berlin der Dreißiger Jahre, der es in der Kunst des Buchbinders und Gerbers zur Meisterschaft bringt und schuftet, an sich arbeitet und in die exklusive Welt der Buchliebhaber drängt.


    Die Sprache und Erzählweise erinnern an die Thomas Manns. Ich persönlich finde das schön und angenehm zu lesen. Dem einen oder anderen modernen Leser mag das vielleicht ein wenig zu blumig sein. Man könnte vermuten, dass dem Autor ein wenig zu sehr an der äußeren Form gelegen ist — ganz wie Eisenstein, der über die kostbaren Einbände der begehrten Bücher in Ekstase gerät, dem der Inhalt aber fast einerlei ist, sei es Hitlers Mein Kampf oder Ovids Kunst der Liebe.


    Fazit: Die Leidenschaft für alte, seltene Bücher bringt der Autor gut rüber. Auch die Entwicklung des jungen Eisenstein und dessen ambivalentes Ringen mit seinen Leidenschaften und Neigungen, sowie seine Lehrzeit in den schönen Handwerkskünsten ist glaubhaft und einfühlsam geschildert. Man fühlt auch die Liebe des Autors für die Schönheit der deutschen Sprache. 
Für die ansonsten aber flache und chauvinistische Handlung, in der es vornehmlich um die Triebbefriedigung geht, und die allzu überzeichneten Charaktere im New York des Jahres 1969 ziehe ich zwei Sterne ab.

    Trotzdem habe ich Respekt für die Leistung des Autors und danke ihm für spannende und unterhaltende Stunden

  10. Cover des Buches Prada, Pumps und Babypuder (ISBN: 9783442464494)
    Sophie Kinsella

    Prada, Pumps und Babypuder

     (562)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante
    Becky ist schwanger! Was bedeutet das? Shoppen fürs Baby! Zum Glück kann sie dies jetzt wieder mit Suze tun. 
    Ich Frauenarzt ist zunächst ein Vertrauter der Familie Brandon, bis sie von einer Frauenärztin hört, die die Promis begleitet und alles in Luxus schwelgt. Natürlich möchte sie genau zu dieser Ärztin, und bekommt sogar noch einen Termin bei ihr. Doch dann der Schock, als Luke das erste Mal mitkommt: Venetia ist eine Exfreundin aus Studienzeiten. Die beiden wirken sehr vertraut und plaudern viel über alte Zeiten. Schnell hegt sich der Verdacht in Becky, dass die beiden was miteinander haben. Zumindest tut Venetia nicht grade etwas, um diesen Verdacht zu besänftigen, ganz im Gegenteil. Aber ist da da wirklich was dran? Ist es bei Venetia eher ein Wunschgedanke?
    Endlich ist Suze wieder da! Ich hab sie so vermisst und bin so froh, dass Becky und sie wieder Freundinnen sind. Natürlich ist Becky mal wieder im Shoppingwahn, allerdings find ich es Anbetracht ihrer Umstände weniger Schlimm. Nestbautrieb und so. Venetia find ich allerdings äußerst unsympathisch und auch ziemlich Link, wie sie mit Becky umgeht. 
  11. Cover des Buches Meer Liebe auf Sylt (ISBN: 9783548288475)
    Claudia Thesenfitz

    Meer Liebe auf Sylt

     (74)
    Aktuelle Rezension von: FrauFuchs

    In diesem Buch trifft die Ökooma Ulla auf Businessoma Henrietta. Es ließt sich einfach und leicht weg und hat mich das ein oder andere Mal sehr zum Lachen gebracht.

  12. Cover des Buches Vom Umtausch ausgeschlossen (ISBN: 9783442456901)
    Sophie Kinsella

    Vom Umtausch ausgeschlossen

     (519)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Becky Bloomwood und ihr Ehemann Luke Brandon sind auf Hochzeitsreise. Diese geht rund um die Welt. Alles ist harmonisch und wunderbar, doch auch hier kann Becky nicht die Finger vom shoppen lassen. Immer wieder findet sie tolle Schnäppchen, die sie ihrem Ehemann Luke verheimlicht. Doch auch sie verliert in ihrem Kaufrausch irgendwann die Übersicht.


    Nach der Hochzeitsreise wird Becky zurück in die Realität geholt. Luke ist nur noch mit seinem Job beschäftigt, währenddessen Becky immer noch Arbeitslos ist. Auch die Kreditkartenrechnung ist unglaublich hoch und dann kommen auch schon die unzähligen gekauften Sachen von der Hochzeitsreise an, die Becky eigentlich versucht hat vor Luke zu verheimlichen, doch bei dieser Masse an Paketen gelingt es nicht mal Becky sie zu verstecken.


    Auch Beckys beste Freundin Suze hat noch kaum Zeit für sie. Suze ist viel zu beschäftigt mit ihren Kindern und dann hat sie während Beckys Reise eine neue Freundin kennengelernt, was Becky alles andere als gefällt.


    Becky fühlt sich allein gelassen. Doch ihre Eltern erzählen ihr von einer Halbschwester, die Becky angeblich haben soll, ihr Name ist Jessica. Becky ist aus dem Häuschen. Eine Schwester hat sie sich doch schon immer gewünscht. Sie gibt alles um Jessica kennenzulernen, doch Jessica ist ein komplett anderer Mensch als Becky. 


    Während Becky es liebt shoppen zu gehen, spart Jessica lieber ihr Geld und Einkaufszentren kann sie überhaupt nicht ausstehen. Becky versteht Jessicas Ansichten nicht und versucht sich immer wieder alles schön zu reden, doch so einfach ist das ganze nicht. Jessica scheint Beckys Shoppingwahn gar nicht nachvollziehen zu können und hält sie so gar für verrückt. 


    Die beiden geraten heftig aneinander. Dann hat Becky auch noch Mist gebaut und ihr Ehemann Luke ist alles andere als begeistert darüber.


    Alles läuft bei Becky zur Zeit schief. Doch Becky ist nicht so einfach unterzukriegen. Sie versucht alles um das mit Jessica und Luke wieder in Ordnung zu bringen, doch wird es ihr auch gelingen?


    Weiter geht es mit dem vierten Band der Shopaholic Reihe rund um Becky Bloomwood. 


    Ich muss gestehen, dass ich dieses mal unglaublich enttäuscht von der Geschichte bin. Becky hat mich mit ihrem Verhalten und ihrer Denkweise enorm genervt. Es war für mich wirklich anstrengend dieses Buch bis zum Schluss zu lesen. Becky ist für mich, in diesem Buch, ein wirkliches no go, einfach unsympathisch und egoistisch, schlechter hätte man sie kaum darstellen können.


    Durch Beckys Verhalten hat mir das Lesen, wie schon erwähnt, überhaupt kein Spaß gemacht. Die Geschichte war für mich eine reine Katastrophe. Ich war wirklich froh, als ich das Buch beendet habe.


    Für mich ein totaler Reinfall, kann ich diesmal wirklich nicht weiter empfehlen. Ich hoffe nur sehr, dass die nächsten Bänder der Shopaholic Reihe um einiges besser sind als dieser hier.


  13. Cover des Buches Brüder (ISBN: 9783446264151)
    Jackie Thomae

    Brüder

     (44)
    Aktuelle Rezension von: renateliestgerne

    Ich bin nur bis Seite 100 gekommen, dann habe ich aufgegeben ohne den zweiten Bruder kennen gelernt zu haben – vielleicht ist der interessanter. Aber Mick hängt herum, dealt, bekommt nichts vom Leben mit – langweilig und abstoßend. Drogenhandel wird unkommentiert genannt, die Folgen für andere interessieren die Protagonisten überhaupt nicht. Vielleicht ist es gewollt, dass die Figuren so farblos bleiben – für mich ist das nichts.

  14. Cover des Buches Neanderthal (ISBN: 9783453318250)
    Jens Lubbadeh

    Neanderthal

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Sonnenwind

    Im Neandertal werden Tote gefunden, die ihren Eigenschaften nach Neandertaler sind. Aber zum einen sind sie erst vor kurzem gestorben und zum anderen ist das Neandertal akribisch durchforstet worden. Es kann nicht sein!
    Die Anthropologen, die den Fall untersuchen sollen (hier ganz toll beschrieben, der Chef ist gehörlos), finden keine Lösung. Bis sie auf lebendige Neandertaler stoßen. Und dann überstürzen sich die Ereignisse...
    Hier muß ich aufhören, denn ich würde bei aller Mühe noch zu viel verraten. All das alte Schulwissen über Genetik und viele andere Themen kommt wieder hoch.
    Ich habe es genossen und habe schon weitere Bücher des Autors bestellt. Eine Entdeckung!

  15. Cover des Buches Das Geheimnis der Wellen (ISBN: 9783453358669)
    Nora Roberts

    Das Geheimnis der Wellen

     (67)
    Aktuelle Rezension von: patrick2804

    Eli Landon will an der Küste Neuenglands neu anfangen, nachdem er lange unter dem Verdacht stand, seine Frau ermordet zu haben. Hier lernt er Abra kennen und lieben und er erkennt, dass er den Mörder seiner Frau finden muss, um nicht wieder alles zu verlieren.

    Die Grundidee ist nicht einmal schlecht. Daraus hätte was werden können. Leider scheitert das Ganze...und das aus mehreren Gründen:

    Erstens: Der Schreibstil der Autorin ist mehr als fragwürdig. Der Roman besteht zu 95% aus Dialogen, was für mich auf Dauer unglaublich anstrengend war. Davon abgesehen werden die Details mehrmals wiederholt, weil jede handelnde Person wieder mit einer anderen Person spricht. Dadurch liest man netto 350 Seiten ausgeweitet auf 624 Seiten. Obwohl "handelnde Person" übertrieben formuliert ist, denn hier wird wenig gehandelt, sondern viel geredet! Ermüdend!

    Zweitens: Die Liebesszenen sind unsäglich, aber das möchte ich der Autorin nicht vorwerfen, denn das kann (auch) an der Übersetzung liegen.

    Drittens: Nach fast 600 Seiten Dialog fällt die Auflösung vom Himmel. Nicht überzeugend!

    Was gut war? Trotz ihres Namens die Sympathieträgerin Barbie und wie schon eingangs erwähnt...die Grundidee!

  16. Cover des Buches Ein Sommer in den Hamptons (ISBN: 9783442487509)
    Karen Swan

    Ein Sommer in den Hamptons

     (45)
    Aktuelle Rezension von: momomaus3

    Zunächst bedanke ich mich beim Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

    Titel: Ein Sommer in den Hamptons
    Autor: Karen Swan
    Verlag: Goldmann Verlag
    Seitenzahl: 590
    Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
    Erscheinungsdatum: 16.04.2018
    Genre: Roman

    INHALT / EIGENE MEINUNG 

    Nachdem der Sommer sich langsam verabschiedet hat, dachte ich mir ich lese zum Abschluss noch ein Sommerbuch einer Autorin, von der ich bisher noch nichts gelesen habe, nämlich Karen Swan. Dies war nur zum Teil eine gute Idee, denn wahrscheinlich kam es durch den beginnenden Herbst, dass ich mich nicht so ganz in die Geschichte fallen lassen konnte.

    In dieser Sommergeschichte geht es um Rowena, dessen Freund nach Jahrelanger Beziehung beschließt einen Selbstfindungstrip zu machen, der ein halbes Jahr dauern soll, um wieder Pepp zwischen die Beiden zu bringen. Rowena ist von dieser Idee überhaupt nicht angetan, aber kann nichts dagegen tun.

    Durch einen Zufall lernt sie auf einer Hochzeit, wo sie als Fotografin arbeitet, Hump kennen und landet wenig später mit ihm in den Hamptons. Dort nimmt die Geschichte langsam an Handlung an.

    Die Geschichte ist aus der Erzählerperspektive geschrieben und die Autorin hat einen schönen und leichten Schreibstil, so dass man sich alles sehr gut vorstellen kann.

    Leider mochte ich Rowena nicht so gern, denn ich konnte nicht begreifen wie naiv sie es hingenommen hat, als ihre Freund beschloss sich auf Zeit von ihr zu trennen und sie danach nur noch in seinen Klamotten herum lief und kaum was anderes machen wollte als geduldig auf ihn zu warten. Die erste Hälfte des Buches kam sie kaum aus sich heraus. Erst langsam gewöhnte sie sich an die Zeit ohne Matt und an ihre Mitbewohner in den Hamptons, nämlich Hump, Bobbie und Greg und an die ältere Dame Florence. Erst danach nahm die Geschichte mehr an Fahrt auf. Leider war es für mich zu lang, so dass ich mich bis zur Hälfte des Buches immer wieder zwingen musste weiter zu lesen.

    FAZIT

    Dies ist ein schönes Sommerbuch über Freundschaft, Umwelt, Liebe und einem Kriminalanteil. Diesen hätte ich aber weniger gebraucht sondern mir mehr Liebesgeschichte gewünscht. Trotz dessen werde ich bestimmt nochmal ein Buch der Autorin lesen, da mir ihr Schreibstil gut gefallen hat.

  17. Cover des Buches Rocky Mountain Yoga (ISBN: 9783952422182)
    Virginia Fox

    Rocky Mountain Yoga

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Pachi10

    Jasmin flüchtet aus Seattle in die Kleinstadt Independence in den Rocky Mountains. Dort lebt ihre Großmutter und sie kann in dem kleinen Ort zur Ruhe kommen. 

    Sie versteckt sich dort vor ihrem Ex-Freund der offenbar in dubiose Waffengeschäfte verwickelt ist. 

    Die Einwohner von Independence sind eine eingeschworene Gemeinde, Zusammenhalt ist hier groß geschrieben und das Buschtelefon am Land funktioniert auf andere Weise als in der Stadt.

    Jasmine fühlt sich in der neuen Gemeinde sehr wohl. Am meisten angetan ist sie vom Sheriff Jake.


    Ein netter Liebesroman mit sehr sympathischen Charakteren. Spannende Krimielemente sind eingebaut, das macht ihn zu einem sehr kurzweiligen Lesevergnügen. Sehr brav und keusch kommt dieser Roman gänzlich ohne Liebesszenen aus. 

  18. Cover des Buches Männerferien (ISBN: 9781503953987)
    Friedrich Kalpenstein

    Männerferien

     (49)
    Aktuelle Rezension von: HelgasBücherparadies
    92/2019 Rezension – unbezahlte Werbung
    📖📖📖📖📖📖📖📖📖📖📖📖📖📖📖

    Friedrich Kalpenstein

                MÄNNERFERIEN

    Anja und Herbert wollen zusammen eine Kreuzfahrt unternehmen. Kurz vor Urlaubsantritt verletzt sich Anjas Kollegin und sie entschließt sich, zuhause zu bleiben, damit sie ihr Cafè weiterführen kann.
    Da an der  Reiserücktrittsversicherung gespart wurde und die Reise nicht verfallen soll, entscheidet sich Herbert mit seinem langjährigen Freund Hans die Reise anzutreten. 
    Dort angekommen ist die Enttäuschung von Hans sehr groß. Für eine Außenkabine hat das Geld wohl nicht gereicht. 
    Hans ist ein Draufgänger und will der Frauenwelt imponieren. Er gibt an, dass er ein Jogalehrer ist. Schon ist die holde Weiblichkeit angetan und sie verabreden sich zur morgendlichen Jogastunde.
    Herbert, der typische Finanzbeamte und Hans, der große Draufgänger können unterschiedlicher nicht sein. So wird den Beiden nie langweilig.
    Was sie bei einer Woche Kreuzfahrt erleben, in welche Fettnäpfchen sie treten und warum sie lieber ein Kindermenü essen, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

    Was für ein tolles Buch. Es fängt schon mit der Parkplatzsuche in Genua an, geht weiter zu verpatzten Landausflügen und auch die Abendessen sind nicht ohne.

    Friedrich Kalpenstein versteht es zu unterhalten. Der Schreibstil ist sehr erfrischend und voller Situationskomik, die sich kein zweites Mal wiederholt. 
    Die Kapitel sind kurz und man fliegt nur so durch die Zeilen.
    Es ist derart bildhaft dargestellt, dass man mitten im Geschehen ist.

    Herbert ist solide und liebt seine Anja über alles. Das macht ihn besonders sympathisch, aber auch Hans ist sehr gut dargestellt. Die Charaktere sind absolut gelungen.

    Ich bin infiziert von diesem tollen Schreibstil, sodass ich die vorherigen Bücher unbedingt noch lesen möchte. 
    Das Buch eignet sich nicht nur für Frauen, sondern für Männer gleichermaßen

    Ich hatte es fast in einem Rutsch durchgelesen und gebe eine absolute Leseempfehlung.

    Fazit: Amüsant, spritzig, heiter und versprüht gute Laune.
    💥💥💥💥💥
  19. Cover des Buches Herzblut (ISBN: 9783426511831)
    Volker Klüpfel und Michael Kobr

    Herzblut

     (266)
    Aktuelle Rezension von: Eva_G

    Der Mord an einem Taxifahrer scheint geklärt zu sein, denn der Mörder ist verhaftet, hat gestanden und mittlerweile im Gefängnis. Doch dann kommen weitere grausame Morde hinzu, deren Merkmal das herausgeschnittene Herz des Opfers ist. Auch die Streichholzbriefchen, die die Mörder am Tatort hinterlassen geben Rätsel auf. Zusätzlich ist Kluftinger gestresst, denn er hat seit einigen Tagen so ein Stechen in der Herzgegend und er befürchtet das Schlimmste....

    Volker Klüpfel und Michael Kobr beherrschen das Genre der Heimatkrimis perfekt. Denn Kluftinger ist mittlerweile eine Institution und erfreut seine Leser mit immer weiteren kuriosen und grausamen Morden, die er in seiner besonderen Art löst. Nicht selten begibt er sich dabei in Gefahr und fesselt so den Leser. Die Spannung in den Krimis ist immer da, nicht extrem, aber unterschwellig möchte man immer weiterlesen, um endlich zu erfahren, wer denn der Mörder ist. 

    Dieser Teil der Kluftinger Reihe hat mir gut gefallen. Leider hätte ich mir noch etwas mehr Spannung gewünscht. Der Fall an sich ist spannend und sehr gut gestaltet, sodass man sich beim Lesen nicht langweilt.

  20. Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9780747585664)
    Elizabeth Gilbert

    Eat, Pray, Love

     (131)
    Aktuelle Rezension von: summerwildfey

    In the beginning, it was interesting enough, but around 30-40% it became very boring. DNFed at around 60%.

  21. Cover des Buches Lotus House - Sanfte Hingabe (ISBN: 9783548291116)
    Audrey Carlan

    Lotus House - Sanfte Hingabe

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Haerzlech

    Amber ist gläubig, möchte aber gerne mit Dash schlafen, kann das aber nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren, da sie nicht verheiratet sind. Dash möchte mit Amber schlafen, aber auf keinen Fall heiraten.
    Das ist eigentlich der gesamte Plot dieses Buches.

    Dazwischen kommen viele kleinere Konflikte, einiges an toxischer Männlichkeit, ein vorhersehbares Familiendrama und - leider viel zu wenig - Yoga. 

    Schade.
    Ich hätte mir eigentlich eine spannendere Geschichte mit interessantem Plot und ein paar neuen Informationen zu Yoga erhofft, damit sich meine Motivation, öfter Yoga zu machen vielleicht steigert.
    Stattdessen habe ich nun ein Trauma von Yogalehrern und Tantrayoga. Schade. 

  22. Cover des Buches Sommerfrische auf Gracewood Hall (ISBN: 9783749448647)
    Sandra Rehle

    Sommerfrische auf Gracewood Hall

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Babs007

    "Sommerfrische auf Gracewood Hall" von Sandra Rehle

    Ist der dritte Band der Gracewood Hall Reihe, jeder Band ist in sich abgeschlossen, sodass man diese auch unabhängig voneinander lesen kann. Flüssiger angenehmer Schreibstil. Die Beschreibung der Protagonisten ist gut gelungen, man kann ihre Handlungen, Beweggründe und Emotionen gut nach voll ziehen. Die Handlungsorte werden gut beschrieben man hat das Gefühl man steht neben den Akteuren. Ein Roman der aufregende, spannende und romantische Momente zu einem toll verbindet, sodass man beim lesen sich gut weg träumen kann und man dadurch tolle Lesestunden hat.

  23. Cover des Buches Lotus House - Endlose Liebe (ISBN: 9783548291130)
    Audrey Carlan

    Lotus House - Endlose Liebe

     (43)
    Aktuelle Rezension von: steffis_bookworld

    Ich hatte mich ja lange Zeit dagegen gesträubt ein Buch von Audrey Carlan zu lesen, einfach da ihre bisherigen Bücher mir etwas zuwider waren. Zumindest nach dem Klappentext zu urteilen. Doch ihre Lotus House Reihe hat mich sofort angesprochen und mittlerweile liebe ich die Bücher der Autorin. Sie sind sexy, schlüpfrig, nehmen kein Blatt vor den Mund und halten dazu immer eine ordentliche Portion Liebe bereit. Und Endlose Liebe, Band vier der Reihe, ist da auch keine Ausnahme.


    Was passiert in diesem Buch?

    Nachdem ihre schlimme Ehe noch schlimmer endet, hält Monet sich von Männern fern. Nur Clayton lässt sie etwas fühlen. Die Funken zwischen ihnen sind vom ersten Moment an zu spüren. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt an dem Clay plötzlich auf Abstand geht. Knapp ein Jahr später wird Monet in einen Überfall verwickelt, bei dem sie nur knapp mit ihrem Leben davonkommt. Als Clay davon erfährt muss er sich unwillkürlich fragen, ob seine Vergangenheit ihn weiter davon abhalten sollte Monet näherzukommen. Besonders, wenn sie weiterhin in Gefahr schwebt.

    Konnten mich die Protagonisten überzeugen?

    Ganz ehrlich, Monet und Clayton sind definitiv meine bisherigen Favoriten dieser Reihe. Ich liebe beide Charaktere einfach.
    Besonders Moe fand ich absolut bewundernswert. Diese Frau hat so viel durchmachen müssen und wird immer wieder mit Dingen konfrontiert, die sie aus der Bahn werfen und doch gibt sie nie auf. Sie ist eine starke unabhängige Frau und alleinerziehende Mutter, die wirklich mit allen Lebenslagen klarkommt. Dass sie natürlich auch mal eine starke Schulter zum Anlehnen braucht, ist dabei selbstverständlich. Und gerade diese Mischung aus stark und verletzlich machte Moe mir so unheimlich sympathisch.
    Bei Clayton wusste ich Anfangs nicht so ganz genau was ich von ihm halten sollte, einfach, weil er als er von Moes Tochter erfahren hat einen Rückzieher gemacht hat. Das fand ich unheimlich feige und konnte es so gar nicht nachvollziehen. Doch man erfährt ziemlich schnell, dass er seine Gründe hatte, die man auch nachvollziehen konnte. Außerdem hat er alles in seiner Macht Stehende gemacht um diesen Ausreißer wieder gutzumachen. Für mich war Clay einer der tollsten Männer überhaupt und ich bin ein wenig neidisch auf Moe, denn für ihn gehört es zu seiner Natur seine Familie und besonders seine Frau glücklich zu machen.
    Und das machte die beiden zusammen so toll. Die Chemie stimmte von der ersten Seite an, sodass das Zusammenspiel zwischen ihnen sexy und auch tiefgründig war. Die Emotionen und Gefühle waren mit den Händen greifbar und haben mich förmlich an die Seiten gefesselt.

    Gab es etwas, was mir nicht gefallen hat?

    Nein, es gab ehrlich gesagt nichts Großartiges was mir an dem Buch nicht gefallen hätte.

    Gab es etwas, was ich noch erwähnen muss?

    Diesesmal kam das Thema Yoga etwas kürzer als in den bisherigen Büchern, was auch daran liegt, dass Moe und Clayton keine Yogalehrer sind wie die vorherigen Protagonisten. In diesem Buch ging es doch eher um Liebe und Zuneigung durch Herzchakren, was für mich ein wenig abstrakt war.
    Um das Buch neben dem Yoga-Thema vielseitiger zu halten, hat die Autorin dieses Mal ein wenig in die Spannungskiste gegriffen und ein paar Drama- und Thriller-Elemente in die Geschichte eingebunden, die ich gerade am Schluss sehr gelungen fand.

    Wie ist meine abschließende Meinung zum Buch?

    Ich kann es nur wieder betonen, Lotus House - Endlose Liebe ist mein bisheriger Favorit der Reihe. Die Geschichte ist um so vieles tiefer, emotionaler und ergreifender als die vorherigen Bücher. Die Charaktere konnten mich ebenso überzeugen wie deren Chemie. Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall die restlichen Bücher der Reihe schnell von meinem SuB befreien.
  24. Cover des Buches Rocky Mountain Star (ISBN: 9783952444702)
    Virginia Fox

    Rocky Mountain Star

     (54)
    Aktuelle Rezension von: RoRezepte

    Endlich wieder in Independence: Jaz geht es nach ihrem Überfall besser, ihre Leidenschaft Joga, ihr Königspudel Rambo und ihr Freund Jake, der Sherif in Independence tuen ihr gut. Jake ist mittlerweile schon bei Jaz eingezogen ;) Aber auch die Anwesenheit ihres besten Freundes Pat aus Seattle, welcher sie vorübergehend nach Independence begleitet hat und in Jakes alter Wohnung lebt, helfen ihr bei der Bewältigung ihrer Erlebnisse.

    Pat hat das Angebot von Mr. Wilkinson angenommen und restauriert mittlerweile dessen altes Haus. Doch dem jungen Kampfsportfanatiker geht eine bestimmte Frau nicht mehr aus dem Kopf. Primaballerina Tyler, welche er letzten Sommer zum Indie Rockfestival kennengelernt hatte.

    Tyler ist gefrustet, sie könnte platzen vor Wut und Müdigkeit. Ihr Knie ist kaputt, die Zweitbesetzung für die Giselle hat ihre Solorolle geklaut, ihre Karriere, all das wofür sie im Leben gekämpft hatte, ist futsch, ihr Leben ist im Arsch.. so übertreibt Tyler! Doch davon darf keiner etwas wissen.. Der Star von Independence ist auf Heimatbesuch, als ein Stalker es auf sie abgesehen hat. Mit toten Krähen will er sie zum Fall bringen - aber es wird nicht dabei bleiben! Und das schlimmste? Keiner kennt ihn, er geht über all ein und aus und besucht Tyler sogar persönlich im Krankenhaus ....

    Virginia Fox schreibt mit Rocky Mountain II Star wieder einen spannenden und packenden Roman über die Kleinstadt Independence und ihren (neuen) Bewohnern. Eine solche hässliche Stalkerjagd zog an den Nerven - man musste wissen wie es weiterging. Auch wenn man sich als Leser mit der Zeit denken konnte wer der Bösewicht war (und das konnte ich mir leider zu früh), so war ich stets interessiert, was noch alles Unheilvolles geschehen mag. Ich freue mich definitiv auf den 3. Band!

    Die Rezepte aus Rocky Mountain Star findet ihr unter www.rorezepte.com & http://rorezepte.com/rocky-mountain-ii-star-tylerpat-virginia-fox

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks