Bücher mit dem Tag "zählen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zählen" gekennzeichnet haben.

41 Bücher

  1. Cover des Buches Alle Farben der Nacht (ISBN: 9783897413955)
    Jonas Zauels

    Alle Farben der Nacht

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Rezension

    Alle Farben der Nacht von Jonas Zauels

    Genre: Drama
    Seiten: 175
    Verlag: U.Helmer

    Klappentext:
    Schwarz. Wie immer. Die dicken Vorhänge sind zugezogen, das Licht ist aus und draußen greift die Nacht langsam, aber unaufhaltsam um sich.
    Sie weiß, dass es falsch ist; dass sie eigentlich ein ganz normales Leben führen sollte. Sich Ziele setzen und diesen folgen sollte, doch fällt es ihr so schwer. Sie würde sich gerne treiben lassen, wie die anderen in ihrem Alter, von denen sie nicht einen richtig kennt. Sie hört ihnen manchmal heimlich zu.

    Meine Meinung:
    Das war mal was anderes. Es ist eine Geschichte über die ich erstmal nachdenken musste, bevor ich diese Rezension schreibe. Es geht um Emilia und ihr wirklich schweres Leben. Sie stürzt immer mehr ab und es passieren ihr auch wirklich schlimme Dinge. Aber nichts ist so wie es scheint. Mit Emilia bin ich leider nicht ganz warm geworden. Es lag jetzt aber eher an mir und nicht an der schaffensweise des Autors. Ich komme im echten Leben schon nicht mit solchen Menschen klar und kann sie nicht verstehen. Der Autor hat da echt Charaktere geschaffen die meiner Meinung nach stark polarisieren. Das Cover mag ich mit seinen kräftigen Farben sehr gerne obwohl ich nicht so genau sagen kann ob es zum Inhalt passt.

    Fazit:
    Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und einen manchmal ein bisschen schockiert. Es ist nichts wie es scheint. Ich kann es Drama Liebhabern empfehlen, die auf wirren Tiefgang stehen. Ich brauchte am Ende eine Weile bis alles geordnet war. Wirklich toll!
  2. Cover des Buches Ein Kuss ist ein ferner Stern (ISBN: 9783401504650)
    Alexander Rösler

    Ein Kuss ist ein ferner Stern

     (53)
    Aktuelle Rezension von: LeoLoewchen
    Hier könnt ihr euch meine Video-Rezi zu "Ein Kuss ist ein ferner Stern" anschauen :) Viel Spaß!


    https://www.youtube.com/watch?v=DOOLBcKwBTQ



  3. Cover des Buches Das Labyrinth der Wörter (ISBN: 9783455001945)
    Marie-Sabine Roger

    Das Labyrinth der Wörter

     (612)
    Aktuelle Rezension von: LottenTotten

    Eine ältere belesene Dame und ein gefühlvoller jünger Mann mit nicht so viel Wissen - ein ungleiches Paar.  Dennoch erfahren sie,  was sie verbindet, auf eine niedliche humorvolle Weise. Die alte Dame war mir sehr sympathisch. 

    So kann es im Leben kommen...Zufälle und Begegnungen, von denen man sich inspirieren lässt und nie vergisst.

  4. Cover des Buches Tausend kleine Schritte (ISBN: 9783492259637)
    Toni Jordan

    Tausend kleine Schritte

     (221)
    Aktuelle Rezension von: Osilla

    Dieses zauberhafte kleine Büchlein habe ich bereits im Januar gelesen und irgendwie schaffe ich es erst jetzt, es euch vorzustellen. Aber besser spät, als nie, denn "Tausend kleine Schritte" ist eine tolle wenn auch ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der es darum geht, seine Mitmenschen so zu nehmen, wie sie sind, auch wenn sie nicht der Norm entsprechen. Wir alle sind einzigartig und sollten uns nicht verbiegen, um ins Raster zu passen.

    Die Autorin:
    Toni Jordan (geboren 1966) ist Schriftstellerin und lebt in Melbourne. "Tausend kleine Schritte" ist ihr erster Roman und war international erfolgreich. Das Buch wurde in Australien für den Miles Franklin Award und den Barbara Jefferis Award nominiert und als Bestes Debüt des Jahres ausgezeichnet. Weitere Romane der Autorin sind "Die schönsten Dinge" und "Neun Tage". Letzterer wurde mit dem Fiction Award der unabhängigen australischen Buchhändler ausgezeichnet.

    Inhalt:
    „Grace Lisa Vandenburg zählt alles, was sie umgibt, jede Kleinigkeit: die Schritte bis zu ihrem Lieblingscafé (920), die Streusel auf ihrem Orangenkuchen (12 – 92) und die Buchstaben ihres Namens (19). Erst Seamus O’Reilly und sein unwiderstehlicher Wunsch, hinter das Geheimnis ihres Lebens zu kommen, lässt sie die Kontrolle verlieren.“ (Klappentext)

    Kritik und Fazit:
    Bereits das Cover lässt darauf schließen, dass wir es hier mit einer eher ungewöhnlichen Geschichte zu tun haben. Da ist ein Stapel Orangen, teils geschält, teils nicht. Das alles auf weißem Grund und eigentlich so gar nicht zum Titel passend. Doch Orangen spielen im Buch eine Rolle, wenn auch eine kleine. Ich fand das Cover zumindest so interessant, dass ich auf dem Tisch der Mängelexemplare danach gegriffen habe. Und das ist es ja schließlich, was ein Cover erreichen sollte.

    Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Er passt genau zu der Protagonistin, die zwar ihre Macken hat, dabei aber dennoch gebildet ist. Ich habe das Buch ziemlich schnell durchgelesen und fühlte mich durchweg gut unterhalten.

    Zitat: "Aber ohne Zählen wäre die Welt zu groß und zu austauschbar. Eine endlose Leere. Ich wäre immerzu orientierungslos. Ich wäre überwältigt."
    (Toni Jordan: Tausend kleine Schritte, Seite 31)

    Grace‘ Tick mit den Zahlen begann schon in ihrer Kindheit. Was das Ganze ausgelöst hat, erfahren wir im Lauf der Geschichte. Wenn man sich ein bisschen mit dem Thema „Zwänge“ auskennt, weiß man, dass meist ein traumatisches Ereignis in der Kindheit der Grund für solche ausgeprägten ungewöhnlichen Verhaltensmuster ist. So auch bei Grace. Dennoch hat sie sich in ihrem Leben gut eingerichtet. Sie kann aufgrund ihrer Zählerei nicht mehr in ihrem gelernten Beruf als Lehrerin arbeiten und gilt nun als erwerbsunfähig. Aber selbst den für sie schwierigen Situationen, wie zum Beispiel dem Einkauf im Supermarkt, ist sie gewachsen und dabei um keine Ausrede verlegen, als es darum geht die fehlende zehnte Banane zu ergattern. So können wir neben der schwierigeren Thematik auch an einigen humorvollen Szenen teilhaben.

    Erst als Seamus O’Reilly in ihre Leben tritt, merkt sie, dass ihr etwas in ihrem Leben gefehlt hat. Er macht sie glücklich und ihr Leben ein wenig aufregender. Er ist alles, was sie braucht. Doch das scheint Seamus nicht zu merken. Sein Drang, ihr zu helfen ist groß und so nimmt die Geschichte der beiden ihren Lauf.

    Wir lernen Grace Marotten ziemlich deutlich kennen, sie zählt alles was ihr möglich ist, um sich in der Welt zurechtzufinden und Sicherheit zu verspüren. Das hat die Autorin wunderbar in Szene gesetzt und manchem Leser könnte das schon auf die Nerven gehen. Ich persönlich fand es aber sehr interessant in Grace Kopf blicken zu dürfen. Natürlich kommen wir in der Geschichte irgend wann zu der Frage , ob es sinnvoll ist, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die eigenen Ticks zu überwinden. Ob es überhaupt nötig ist, sich zu verändern, um mehr der Norm zu entsprechen. Und ob es Grace glücklich macht, mithilfe von Medikamenten ein sogenanntes normales Leben zu führen, welches der eigenen Natur aber zuwider ist.

    "Tausend kleine Schritte" ist ein sehr emotionales Buch, welches uns mitnimmt in die Welt einer Zwangsneurotikerin. Wir erfahren, welche Hürden jene Menschen zu nehmen haben, um so sein zu können, wie sie selbst sein möchte und nicht, wie die Außenwelt sie sehen will. Auch wenn viele Ratschläge von Außen gut gemeint sind, so muss jeder am Ende selbst entscheiden, was für ihn das Richtige ist. Akzeptiere dich und akzeptiere dein Gegenüber. Jeder ist richtig, so wie er ist.

  5. Cover des Buches 10, 9, 8 ... kleine Eulen (ISBN: 9783765554285)
    Georgiana Deutsch

    10, 9, 8 ... kleine Eulen

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer
    Das schöne Bilderbuch „10, 9, 8… kleine Eulen“ durfte ich als Rezensionsexemplar des Brunnen-Verlages lesen.

    Zehn kleine Eulenkinder sollen schlafen gehen, doch die aufgeweckte Rasselbande hat alles im Sinn, nur nicht auf die Mutter zu hören, die ihre Kinder geduldig eins ums andere Mal zur Ruhe bzw. zum Schlafen ins Nest ruft. Warum sollte man auch schlafen gehen, wenn es doch so viel anderes zu entdecken gibt: andere Tiere zum Beispiel, oder man die Flugkünste trainieren und mit den Geschwistern spielen kann!? Die Eulenmutter braucht viel Geduld, bis sie endlich alle Kinder ins warme Nest gebracht hat.

    Auf jeder Buchdoppelseite ist ein Baum zu sehen, in dem sich die ganz unterschiedlich gestalteten Eulenkinder tummeln. Daneben gibt es noch jede Menge anderer Tiere zu entdecken. Der Hintergrund des Baums und die Buchseiten an sich halten sich mit ihren dezenten Blautönen eher zurück und so fallen die Eulenkinder und die anderen Tiere im Baum mit ihren kräftigen Farben deutlich auf.

    Die Eulenmutter fordert auf jeder Buchdoppelseite ihre Kinder auf zum Schlafen ins Nest zu kommen. In kurzer Reimform findet sich eine Beschreibung, was die Eulenkinder von dieser Aufforderung halten und stattdessen lieber machen. Doch mit jeder Buchseite folgt eines der Eulenkinder der Aufforderung der Mutter und so wird es mit jeder Seite ein Eulenkind weniger, so dass von den 10 am Ende keines mehr übrig ist.

    Auf jeder Seite wird die jeweilige Anzahl der Eulenkinder deutlich angezeigt.

    Aussparungen lassen einen Blick auf die nachfolgenden Buchseiten zu und machen neugierig, was auf der nächsten Seite geschieht.

    Am Ende des Buches findet sich noch eine Übersicht mit allen Zahlen und den dazu passenden Eulenkindern. Das rundet das Thema Zahlen für mich noch ein Mal perfekt ab.

    Das Buch empfiehlt sich für Kinder ab drei Jahren und diese Altersangabe erscheint mir passend.

    Ein sehr schönes Bilderbuch von Georgiana Deutsch und Illustrationen von Ekaterina Turkhan, dass das Thema Einschlafen und Zahlenverständnis miteinander verbindet und mir gut gefallen hat.

    4 Bewertungssterne gibt es dafür!

    Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.
  6. Cover des Buches Schäfchen zählen (ISBN: 9783787697038)
    Stefan Slupetzky

    Schäfchen zählen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: ChaosQueen13
    Sieben total liebeswürdige Geschichten die mit sehr viel Einfallsreichtum geschrieben wurden. Wenn man nachts nichts schlafen kann, ja da hilft nur eins, Schäfchen zählen oder eins dieser zauberhaften Geschichten zu lesen. Nicht nur schön zu lesen für kleine Kinder sondern auch für große Kinder :-))
  7. Cover des Buches Haustiere (ISBN: 9783209050632)
    Christa Koppensteiner

    Haustiere

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Mitmach Buch (ISBN: 9783841100160)
    Hervé Tullet

    Mitmach Buch

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Leserattenmama

    Es ist ein Wunder, dass dieses Buch noch am Stück ist - so oft wurde es schon gerieben, geschüttelt und gepustet (leider auch manchmal recht feucht)... dass die Punkte auch ohne den vollen Körpereinsatz ihre Form, Farbe oder Position ändern würden, hat noch keiner entdeckt ;) 

    Absolut empfehlenswert! Macht trotz der normal-dicken Papierseiten echt einiges mit..

  9. Cover des Buches Mein liebstes Pop-up-Buch. Erste Zahlen (ISBN: 9783831036325)
    Sandra Grimm

    Mein liebstes Pop-up-Buch. Erste Zahlen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: gaby2707

    Ein großes Pappbilderbuch mit einer großen Klappe auf jeder Doppelseite unter der sich ein, zwei, drei oder bis zu zehn Tiere verstecken, die durch öffnen der Klappe hervor gelockt werden können. Dazu auf der linken Seite ein kleiner Vierzeiler von Sandra Grimm, den mein kleiner Nachbar schon bald auswendig aufsagen konnte.

    Er hatte dieses Buch bei mir entdeckt und obwohl er erst vier war, hatte er großen Spaß beim „lernen“, vorlesen und Klappen öffnen. Das Aufploppen macht aber auch immer wieder großen Spaß. Auch wenn man´s schon zum 30sten Mal macht.

    Ein wunderbares großes Pop-up-Buch, das auch nach dauerndem Gebrauch noch fast wie neu ausschaut. Diese wirklich gute Qualität freut mich besonders.   

  10. Cover des Buches Prima, Monster! (ISBN: 9783833901492)
    Markus Heitz

    Prima, Monster!

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Paperboat

    Es ist Schlafenszeit, und Papa will Mia ins Bett bringen, aber eigentlich hat sie gar keine Lust zu schlafen. Papa schlägt vor gemeinsam Schafe zu zählen, das würde Mia sicher beim Einschlafen helfen, aber Schafe zu zählen ist doch voll langweilig, stattdessen sollen sie lieber Monster zählen.
    Über ein gezähltes Monster kommen die beiden nicht hinaus, dafür weiß Mia - jetzt schon ganz müde - am Ende des Zählens ganz genau über Monster eins Bescheid!

    „Prima Monster oder Schafe zählen ist doof“ ist ein wunderschönes Bilderbuch aus der Feder von Markus Heitz und dem Pinsel von Joelle Tourlonias. Ich bin ein großer Fan der Illustrationen von Joelle Tourlonias, ihre Bilder haben stets eine heimelige Lebendigkeit, also durfte dieses Buch in meiner Sammlung natürlich nicht fehlen!

  11. Cover des Buches Der Herr der Unruhe (ISBN: 9783404155620)
    Ralf Isau

    Der Herr der Unruhe

     (67)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Weises, spannendes, nachdenkliches Buch, angesiedelt in den "unruhen" ,Wirren des zweiten Weltkrieges. Der Walzenbändiger sucht seine Bestimmung und findet seine Liebe und seinen Frieden. Ralf Isau versteht es hier sehr gut geschichtliches und fantastisches miteinander zu verbinden und mit Weisheit zu füllen. Tolles Buch!
  12. Cover des Buches Mein Osterhasen-Wimmel-Spaß (ISBN: 9783401092010)
    Sandra Grimm

    Mein Osterhasen-Wimmel-Spaß

     (1)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele
    Das Kinderbuch besticht durch seine farbigen Zeichnungen, die ausgezeichnet zum Thema des Buches passen. Die Kinder werden an Zahlen und das Zählen herangeführt. Das Suchen der Objekte schult das Auge und fördert die Konzentration. Gleichzeitig geben die Seiten viele Anregungen, um die Kinder beschreiben und erzählen zu lassen.
  13. Cover des Buches Tiere des Waldes - Bison, Bär & Co.: ZÄHLEN MIT KRISTINA (ISBN: B07JCKT96W)
    Babett Jacobs

    Tiere des Waldes - Bison, Bär & Co.: ZÄHLEN MIT KRISTINA

     (19)
    Aktuelle Rezension von: CindyAB
    Der Herbst ist im Wald eingezogen das Laub hat sich gefärbt und natürlich sind wir neugierig welche Tiere durch den Wald stromern. 

    Hier lädt dieses zauberhafte Bilderbuch zum entdecken ein. Auf großflächigen Bildern können wir auf jeder Doppelseite jeweils ein Tier bestaunen. 
    Die Illustrationen der Tiere sind farbenfroh gestaltet mit schönen Details und es ist eine Freude sie zu betrachten.
    Auf der anderen Seite steht der Name des Tieres und die Anzahl. Diese kann man dann auch gleich prüfen in dem die Kleinen selber nachzählen. 

    Eine Auswahl der Tiere die dabei sind Wisente, Hirsche, Waschbären, Rehe... Hier ist es schön das auch nicht ganz so bekannte Tiere gewählt wurden, so können die Kinder noch allerlei neues entdecken. 

    In dem Büchlein wird mit der Anzahl 1-10 gearbeitet, so lernen die Kinder nebenbei noch zählen weil sie es auch gleich mit der Menge nachvollziehen können. 

    Ein wunderschönes Bilderbuch!
  14. Cover des Buches Eine Sache (ISBN: 9783848901135)
    Lauren Child

    Eine Sache

     (1)
    Aktuelle Rezension von: EmmyL

    Charlie und Pia sind aus der gleichnamigen, erfolgreichen Trickfilmserie bekannt. Wie immer erklärt Charlie seiner kleinen Schwester geduldig die Welt. Dabei gelingt es ihm, sie mit kindlicher Logik zu überzeugen. In diesem Buch wird die Welt der Zahlen zum Thema gemacht. Zählen, Schätzen, Uhrzeit, Addieren, Dividieren, Multiplizieren, Subtrahieren und natürlich die Zahlen, stehen nicht nur im Zentrum der Gespräche, sondern auch im Mittelpunkt der Illustrationen. Die beiden Kinder gehen mit ihrer Mutter einkaufen und dürfen sich eine Sache aussuchen. „Eine Sache für jeden oder eine Sache für uns beide?“, fragt Charlie. Mama antwortet: „Für jeden.“ Daraufhin rechnet Charlie. Wenn jeder eine Sache aussucht, dann kauft Mama zwei Sachen. In zehn Minuten sollen die Kinder fertig sein. Charlie rechnet nach und stellte fest, dass sie nach dem Zähne putzen, frühstücken, Schuhe suchen bereits neun Minuten Verspätung haben. Pia zählt die Punkte auf ihrem Kleid, Marienkäfer und Vögel. Allerdings ist ihre Reihenfolge der Zahlen sehr kreativ auch wenn sie zufällig auf das richtige Ergebnis kommt. Beim zählen der Blätter am Baum schwirrt Pia der Kopf. Abermillionen kann sie sich nicht vorstellen. Im Laden sucht sie sich 12 Sticker aus, welche sie auf dem Heimweg überall verklebt. Charlie rechnet mit, indem er subtrahiert. Leider sind sehr schnell keine Sticker mehr da. Zum Glück hat Charlie seine Sticker noch nicht verklebt.

    Der Text ist in witzigen, kurzen, einfachen Sätzen verfasst. Worte, Sätze, Buchstaben und Zahlen variieren in Größe, Farbe, Schriftart. Sie wurden von der Künstlerin als stilistisches Mittel in die Illustrationen integriert. Ein Satz steht nicht zwangsläufig gerade auf dem Blatt sondern windet sich wie eine Schlange oder ist in Silben geteilt, die sich mal schräg mal gerade verteilen. Der Leser muss sich also die richtigen Worte zusammensuchen. Dies macht das Lesen zu einer spannenden Erfahrung. Besonders Erstleser haben viel Freude an diesem Buch. Sie ermüden nicht, sondern lesen von Neugier getrieben weiter. Auch beim zweiten oder dritten Lesen, sind neue Dinge zu entdecken. Meine Tochter liebt die Bücher von Charlie und Pia. Sie haben in ihrem Bücherschrank einen besonderen Platz.

    Erweitert wird der Text durch die einzigartigen, liebevollen Illustrationen von Lauren Child. Dabei handelt es sich um, durch Zeichnungen ergänzte, einfache Collagen. Es gibt doppelseitig vollflächige Bilder und unter bzw. neben dem Text eingefügte Einzelszenen. Alle Zeichnungen erstrahlen durch die gezielte Verwendung von reinen und gebrochenen Farben. Zwischen allen Texten und Bildern tanzen die Zahlen in unterschiedlichen Größen.

    Ich finde das Buch einfach wundervoll. Mathematik muss nicht langweilig sein. Betrachtet man den Tagesablauf von Charlie, ist schnell festzustellen, dass man den ganzen Tag rechnen muss. Das Buch eignet sich sehr gut, um in der ersten Klasse in das Fach Mathematik einzusteigen. Rechenarten, Zahlen sogar die Uhr werden vorgestellt. Man kommt schnell mit den Kindern in einen Dialog.

    Das Buch ist fast quadratisch mit Hardcover. Für die Seiten wurde ein etwas stärkeres Papier verwendet. Vorschulkinder können selbständig blättern und die Geschichte für sich erschließen. Durch den einfachen Satzbau sowie die große Schrift eignet es sich für Leseanfänger in der ersten Klasse. Die Geschichte ist niedlich und kann wegen der großen überschaubaren Illustrationen auch mit einer Kindergruppe gelesen werden. Es ist als Geschenk, für zu Hause oder die Kindertageseinrichtung sehr zu empfehlen.

  15. Cover des Buches Die kleine Raupe Nimmersatt - Jubiläumsausgabe (ISBN: 9783836960007)
    Eric Carle

    Die kleine Raupe Nimmersatt - Jubiläumsausgabe

     (397)
    Aktuelle Rezension von: Floh

    „Die kleine Raupe Nimmersatt“. Mehr müsste ich hier eigentlich gar nicht schreiben, um diesen Kinderbuchklassiker vorzustellen. Zahlreiche Erwachsene sind mit „Der kleinen Raupe Nimmersatt" vom bekannten, beliebten und legendären Kinderbuchautor und Künstler Eric Carle groß geworden. Die Originalausgabe erschien im Jahr 1969 und ist seit jeher ungebrochen als Bestseller zu sehen und in beinahe jeder Kinderstube, in jedem Hort oder Wartebereich vieler Kinderärzte zu finden. Eric Carle überzeugt durch seine Leidenschaft, den Kindern aller Welt Kunst und Literatur, sowie die Phänomene der Natur zugänglich zu machen. All seine Ambitionen vereint Eric Carle in seinen Büchern. Durch seinen einzigartigen Stil, durch seine eigene Handschrift und seiner grafischen Note seiner Illustrationen hat Eric Carle sich einen Wiedererkennungswert erschaffen, der von Erfolg gekrönt ist. In den späten 1960iger Jahren nahm „Die kleine Raupe Nimmersatt“ ihren Lauf und erobert seither in immer wieder kehrenden Neuauflagen und Sonderausgaben für Jung und Alt die Bücherregale und lässt uns Jahr für Jahr an der Wandlung von einer nimmersatten Raupe zu einem farbenprächtigen Schmetterling teil haben. 

    Aus den Programmen und dem Themenspezial des Gerstenberg Verlag

    So stellt der Verlag diesen Kinderbuchklassiker vor (Text von der Verlagshomepage übernommen):
     "Auch kleine Raupen können großen Hunger haben. Deshalb macht sich die Raupe Nimmersatt auf die Suche nach etwas zu essen - und wird fündig. Sie frisst sich von Montag bis Sonntag Seite für Seite durch einen Berg von Leckereien, bis sie endlich satt ist. Nun ist die Zeit gekommen, sich einen Kokon zu bauen, und nach zwei Wochen des Wartens schlüpft aus ihm ein wunderschöner Schmetterling.

     

    Die Kleinsten spielen mit der Kleinen Raupe Nimmersatt, indem sie ihre Fingerchen durch die gestanzten Raupenfraßlöcher stecken. Etwas größere Kinder entdecken mit ihr die Wochentage, Früchte, Zahlen und die Metamorphose in der Natur. Und jeder liebt ihre geheime Hoffnungsbotschaft, die ihr Schöpfer Eric Carle so beschreibt: »Ich kann auch groß werden. Ich kann meine Flügel (meine Talente) auch ausbreiten und in die Welt fliegen.«

     

    Die kleine Raupe Nimmersatt besticht nicht zuletzt durch ihre farbenfrohen collageartigen Illustrationen und ihre besondere Ausstattung mit zum Teil verkürzten Seiten und Lochstanzungen. Seit Jahrzehnten ist sie ein Klassiker der Kinderliteratur und mit über 50 Millionen Exemplaren eines der meistverkauften Bilderbücher der Welt."

     Das erwartet die Leser:

    In diesem Bilderbuch wird bildreich und mit kurzem Text die Geschichte von einer kleinen hungrigen Raupe, der kleinen Raupe Nimmersatt, erzählt, die die einzelnen Schritte und Phasen von einem Ei was im Mondschein auf einem Blatt liegt, bis zu einem ausgereiften Schmetterling erklärt. Ein winziges kleines Ei, was im Mondschein auf einem Blatt liegt, aus dem schon bald an einem geruhsamen Sonntagmorgen eine kleine Raupe hervorkommt und sich winzig, aber hungrig wie sie ist auf die Suche nach Nahrung macht. Tag für Tag bewegt sich die kleine Raupe weiter um die Welt zu erkunden und viele Leckereien zu finden…. Sie findet eine Menge zu essen. Am Montag frisst sie sich durch einen Apfel, aber sie ist immer noch nicht satt. Am Dienstag sind es zwei Birnen, am Mittwoch drei Pflaumen, am Donnerstag vier Erdbeeren und am Freitag fünf Orangen. Da sie immer noch nicht satt ist, frisst sie sich am Sonnabend durch ein Stück Schokoladenkuchen, eine Eiswaffel, eine saure Gurke, eine Scheibe Käse, ein Stück Wurst, einen Lutscher, ein Stück Früchtebrot, ein Würstchen, ein Törtchen und ein Stück Melone.
     Und dann passiert ihr das, was viele Kinder vielleicht von Kindergeburtstagen oder Feiern kennen: In der folgenden Nacht hat die kleine Raupe fürchterliches Bauchweh, denn sie hat viel zu viel und viel zu durcheinander gegessen. Die Raupe sieht ganz schlecht aus und braucht eine Pause. Später am folgenden Sonntag frisst sie sich wieder durch ein einziges grünes Blatt und fühlt sich schon viel besser. Riesig und dick geworden verpuppt sie sich zu einem Kokon. Zwei Wochen lang bleibt sie darin, bis sie sich eines Tages durch den Kokon knabbert und als wunderschöner, bunter Schmetterling in die Welt hinausfliegt…

     

    Unsere Meinung / unsere Leseeindrücke und Empfindungen:

    Besonders gut gelingt es dem Autor mit wenig Text und ansprechendem Bild die Geschichte umfangreich und klug zu erzählen. So sind auch schon die Kleinsten wunderbar informiert und können mit dieser Geschichte die Verwandlung von einem Ei, zur Raupe, zur Puppe und zum Schmetterling nachvollziehen. Die einzelnen Phasen der Metamorphose sind in kindgerechter und altersgerechter Sprache ausgearbeitet und zu einem wunderbaren Vorlesebuch vereint. Die Stimmungen und die jeweilige Atmosphäre gehen beim Lesen, Betrachten und Zuhören des Buches sehr nah Vorleser, Selbstleser und Zuhörer über. Man macht sich gemeinsam mit der niedlichen und herzallerliebsten Raupe auf den Weg. Spielerisch werden hier Farben, Wochentage, Früchte, Leckerbissen, Naturphänomene, Emotionen, Konsequenzen und Lauf der Dinge beigebracht und thematisiert. Kinder können in den Büchern viel entdecken und erleben. Durch die grafischen und farbenfrohen Zeichnungen werden die kurzen Texte und Aussagen veredelt, sodass Jung und Alt große Freude und großen Nutzen an diesem Buch haben werden. Nicht grundlos findet man Eric Carles Werke, Die kleine Raupe Nimmersatt allen voran, in beinahe jedem Kindergarten oder in beinahe jeder Kinderstube in irgendeiner Art und Weise oder Ausgabe wieder. Auch wir haben die kleine Raupe Nimmersatt bereits als Mini-Version im Buggy als Buggybuch unserer Kinder angebracht und die Geschichte so schon sehr früh kennen und lieben gelernt. Der Wunsch meines Sohnes war groß, die Buchausgabe so wie er sie aus seiner Kindergartengruppe kennt, auch zu Hause jederzeit betrachten zu können. Und so zog nun auch die hochwertige Papierausgabe bei uns ein… Meine beiden Kinder sind richtige Fans der niedlichen Raupe und die Begeisterung und Leidenschaft, wie sie das Buch behandeln, lesen, verstehen und bereits auswendig kennen ist enorm. Und es wird nie langweilig…. Eric Carle ist Autor und Künstler von Herzen und mit jeder Faser versteht er es, schon den kleinen Kindern die beeindruckende Welt der Raupe Nimmersatt mit treffend gewählten Worten zu eröffnen. Die Illustrationen sind auf die für Eric Carle typische Art einfach und kindgerecht gehalten. Sie leben durch ihre strahlenden Farben. Sehr schön ist der Teil des Buches, in dem sich die Raupe Nimmersatt durch die einzelnen Nahrungsmittel frisst. Jede Seite ist so aufgebaut, dass man schon sehen kann, durch welches Obst und welches Nahrungsmittel sich die kleine immer hungrige Raupe am nächsten Tag knabbern wird. Auf der Vorderseite sieht man etwa einen knackigen, roten Apfel mit einem Loch. Blättert man um, so sieht man hinten die Raupe wieder herauskriechen. Dass dieses Loch auch tatsächlich in den Apfel (und auch in die anderen Lebensmittel) gestanzt wurde, macht den Vorgang für die Kinder auch haptisch greifbar und dadurch intensiv und nah erlebbar.

     

    Der stabile, gebundene feste Einband, sowie die übersichtlichen festen Papierseiten machen das Buch langlebig und haltbar. Die Kinder können die Seiten gut greifen und umschlagen, so wird das Buch zu einem freudigen Begleiter durch die Kindheit.

    Fazit:

    Ein Buch, das Generationen begeistert! Die klassische Geschichte von der Raupe Nimmersatt ist seit Jahrzehnten in Kinderzimmern präsent. Ein Klassiker der Kinderbuchliteratur, an dem sich Kinder und Eltern gewiss nimmer satt sehen und lesen werden!

     



  16. Cover des Buches 10 kleine Schafe (ISBN: 9783785570982)
    Franziska Gehm

    10 kleine Schafe

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Laudia89

    Ein wunderbares Buch übr das Zählen mit Schafen. Die Kinder lernen ganz nebenbei das Zählen bis 10. Die Reime sind sehr schön und lustig gemacht. Die Bilder sind bunt gestaltet und machen Spaß anzusehen.

  17. Cover des Buches The Very Hungry Caterpillar (ISBN: 0399213015)
    Eric Carle

    The Very Hungry Caterpillar

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Catwoman
    "Die kleine Raupe Nimmersatt" darf in keinem Kinderzimmer fehlen. Ich habe das Buch schon als Kind geliebt, meine Kindergarten-Kinder haben es täglich in der Hand und nun sogar meine kleine Tochter (21 Monate) mag "Die kleine Raupe Nimmersatt"
  18. Cover des Buches Eins, zwei, drei - ich komme (ISBN: 9783522432078)
    Barbara Moßmann

    Eins, zwei, drei - ich komme

     (1)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    1, 2, 3 - ich komme! Den 10 Eichhörnchen im Zoo ist langweilig und so fragen sie den Elefanten, ob er nicht mit ihnen ein Versteckspiel spielen möchte. Da die Eichhörchen sich den Zooschlüssel für alle Gehege stibitzen konnten, öffnet sich beim Suchen für den Elefanten jedes Schloss und jeder Riegel. Und los geht das Versteckspiel! 1, 2, 3...ich komme!
    Ein Bilderbuch aus der Feder von Barbara Moßmann. Auf farbenprächtigen Illustrationen kann man nicht nur das Zählen lernen, sondern auch noch jede Menge Tierarten entdecken und zudem über die witzigen Verstecke sowie die drolligen Eichhörnchen lachen. Wunderschön gezeichnet und einfallsreich erzählt, hält das lehrreiche Bilderbuch am Ende sogar noch eine Überraschung für die aberwitzigen Eichhörnchen parat.
  19. Cover des Buches Ho Ruck! (ISBN: 9783219112009)
    Heinz Janisch

    Ho Ruck!

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Universalgeschichte der Zahlen (ISBN: 9783861507048)
    Georges Ifrah

    Universalgeschichte der Zahlen

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Spürbar hat der Autor ein Faible für Mathematik, nicht umsonst hätte er sich in diese Forschungsarbeit gestürzt: Vom Zahlenbewußtsein über Rechensysteme bis zur Zahlenschrift listet das Sachbuch auf, legt dar, leitet ab, bringt - lebendige Beispiele. Begleitet wird der Text durch ausgiebige Schautafeln. Ich empfand die umfangreichen Herleitungen mit wiederholenden Zusammenfassungen und erheblichen Schautafeln letztlich etwas ermüdend, wenngleich ich viel neues erfahren haben (Zählen und Feilschen auf dem Markt, eigentliche Bedeutung des Wortes Ziffer, Herauskristalliserung Zählen, graphische Erfassung etc.) Daher auch 3 Sterne.
  21. Cover des Buches Versteckt! Entdeckt! (ISBN: 9783480235353)
    Lo Cole

    Versteckt! Entdeckt!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: EmmyL

    Jakob der Zoowärter ist manchmal etwas vergesslich. Als er eines Morgens zur Arbeit kommt sind alle Zootiere verschwunden. Nun sind die Pinguine, Nilpferde, Affen, Bären, Giraffen fröhlich im Straßenverkehr der Stadt unterwegs. Sie fahren Auto, Boot oder Traktor und verstecken sich sogar im Weltall. Jakob liebt seine Zootiere aber allein kann er sie nicht einsammeln. Er benötigt dringend die Hilfe von jemandem mit ganz scharfen Augen.

    Zum Buch gehört eine magische Lupe, welche an einem Leseband befestigt ist. Mit Hilfe dieser Lupe ist es möglich auch die besten Verstecke aufzuspüren.

    Jede Doppelseite zeigt wie in einem Wimmelbild zahlreiche Fahrzeuge je nach Verkehrsraum. Es gibt Straßen-, Baustellen-, Schienen-, Landwirtschaftliche-, Wasser-, Luft- und sogar Raumfahrzeuge. Die vollflächigen Illustrationen setzen sich, ähnlich einer am Computer hergestellten Collage, ausschließlich aus Fahrzeugen zusammen. Zwischen und in den Fahrzeugen verstecken sich die Zootiere. Der untere Rand enthält Hinweise darauf, wieviel und welche Tiere gefunden werden können. Beim Zählen wir der Zahlenraum bis 14 erfasst.

    Die Tiere sind sehr klein und verstecken sich meist hinter den Fenstern der Fahrzeuge. Um alle Zootiere zu finden, muss man mit der Lupe sehr langsam und aufmerksam jedes Fahrzeug untersuchen. Am Ende wandern alle Tiere wieder zurück in den Zoo. Von ihrem kleinen Ausflug haben sie sich zahlreiche Souvenirs mitgebracht. Hoffentlich passt Jakob zukünftig besser auf den Schlüssel auf.

    Ein aufregendes Bilderbuchabenteuer zum Suchen, Zählen und Entdecken für Kinder ab drei Jahre.

  22. Cover des Buches Zähl bis 10 mit der kleinen Maus. Illustriert von Kirsten Richards. (ISBN: B01D1MG6BA)
  23. Cover des Buches Hasenstarke Zahlen für die Vorschule (ISBN: 9783411755134)
    Annette Weber

    Hasenstarke Zahlen für die Vorschule

     (1)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele
    „...Geheimnisvolle Unterwasserwelten, eine hasenfressende Riesenpflanze und eine entführte Prinzessin? Das gibt`s nur bei Paul Hase und seinem chaotischen Onkel Frollo...“


    Mit diesen Worten beginnt das Beschäftigungsbuch für Vorschüler. Es verbindet drei Themen miteinander. Zum einen werden fünf kurze, aber spannende und phantasievolle Geschichten von Paul und seinen Freunden erzählt. Zum zweiten gibt es eine Reihe von Bildern zum Ausmalen. Zum dritten führt das Buch die Kinder in die Welt der Zahlen und Mengen.

    Die Geschichten stehen immer im oberen Viertel der Seite. Die Sprache ist kindgerecht. Eine Geschichte geht immer über acht Seiten.

    Die erste Doppelseite wird ergänzt durch eine Zeichnung, die ausgemalt werden kann. Auf den nächste sechs Seiten gibt es unterschiedliche Aufgaben. Es sind Zahlen zu finden, Figuren zu erkennen, Spiegelbilder zu zeichnen und Objekte zu zählen.

    Zwischen je zwei Geschichten gibt es eine Doppelseite mit kniffligen Aufgaben. Hier werden erste Rechenaufgaben angeboten, die sehr schön veranschaulicht werden.

    Die Aufgaben sind zum großen Teil farbig illustriert.

    Zu Beginn des Buches werden die Kindern und die Eltern kurz angesprochen. Am Ende werden den Eltern nochmals 10 Tipps für die Vorschulzeit gegeben.

    Nach den Lösungen befindet sich eine Doppelseite mit den Abziehbildern der wichtigsten Personen und Gegenstände der Geschichte.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es führt die Kinder auf anschauliche Art in die Themen Zahlen und Mengen ein und verknüpft das Ganze mit unterschiedlichen Erzählungen.

  24. Cover des Buches Wer kann denn da nicht schlafen? 1, 2, 3... Tom zählt den Schlaf herbei . Großformat (ISBN: B001G7K27W)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks