Bücher mit dem Tag "zauberladen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zauberladen" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen (ISBN: 9783423217040)
    Lars Simon

    Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Lenny

    Na da bin ich voll dabei! Ein Zauberer, der sich mit seinem bisschen Halbwissen durch seine Abenteuer mogelt.... dazu der süsse und manchmal sprechende Mops!  Ich liebe es! Die Lösung am Ende super einfach und elegant! Das Buch endet mit einem sehr unschönen Cliffhanger, mehr möchte ich dazu nicht sagen, ich brauch das 3. Buch! 

  2. Cover des Buches Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen (ISBN: 9783505141881)
    Neil Patrick Harris

    Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen

     (111)
    Aktuelle Rezension von: IrinaAnna0909

    Das Buch handelt von Carter, der Flucht vor seinem Onkel Sly, welcher Zauberei nur nutzte um Böses zu tun, seiner Reise nach Mineral Wells, wie er dort auf eine betrügende Zauberbande (oder doch eine zaubernde Betrügerbande?!), seine zaubernden Freunde, den wahren Sinn der Magie und viele neue Abenteuer stieß. 

    Wo fange ich am besten an?! 

    • bei den kleinen Rätseln, welche Neil P. Harris eingebaut hat?
    • bei den liebevollen Illustrationen?
    • bei den einzigartigen Charakteren?

    Jeder, der schon einmal "How I meet your mother" gesehen hat, weiß, dass Barney Stinson nicht nur ein Womanizer, sondern auch ein Zauberer ist, aber das Neil Patrick Harris fernab des TV's auch verzaubert, war mir nicht bewusst! 



  3. Cover des Buches Nicht schon wieder ein Vampir! (ISBN: 9783802582844)
    Tate Hallaway

    Nicht schon wieder ein Vampir!

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Fenja1987
    Garnet Lacey könnte eigentlich ganz zufrieden sein mit ihrem Leben, gebe es da nicht dieses Problem. Sie ist eine Hexe, nun sie persönlich stört das nicht, doch der Vatikan hat es seit jeher auf die Fahnen geschrieben das Übersinnliche zu vernichten. Nachdem die Jäger ihren Hexenzirkel vernichtet haben ist sie auf der Flucht und strandet letztendlich in einem kleinen Ort, in dem sie in einem Laden für Magierbedarf arbeitet. Wer würde schließlich auf die Idee kommen, dass eine echte Hexe genau da arbeiten könnte? Dummerweise hat die Göttin Lillith seit dem Angriff, von Garnet Besitz ergriffen und das alles andere als angenehm. Eines Tages begegnet Garnet dem Vampir Sebastian, der durch sein ungewöhnliche Hobby, ebenfalls den Vatikan auf den Plan ruft. Und wäre das alles nicht schon anstrengend genug taucht auch noch Garnets Ex-Freund und Vampir wieder auf.

    Die Geschichte von Garnet, Lillith Sebastian und Parrish hat mich wirklich gut unterhalten. Mit viel Selbstironie beschreibt Garnet ihr chaotisches Leben. Angefangen vom Angriff der Vatikanagenten, Garnets Interaktion mit "Lillith" ihrer eigenen inneren Göttin über dem Hin und her zwischen Sebastian und Parrish. Alles wirklich amüsant. Sebastian natürlich äußerst attraktiv hat aber stellenweiße auch was vom Typ verschrobener Wissenschaftler. So ganz konnte ich ihn noch nicht einordnen. Hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen. Die Nebencharaktere haben mir auch ganz gut gefallen. Allen voran Mátyás der Sohn von Sebastian, der alle Jahre wieder seine nicht ganz tote Mutter ausgräbt. Aber auch Garnets Menschliche Freunde, wie William, der im gleichen Laden arbeitet wie Garnet oder Ivy, die im Café neben dem Zauberladen arbeitet sind wirklich liebenswert. Die Handlung ist jetzt nicht wirklich tiefgründig, dennoch sehr amüsant und kurzweilig mit so mancher unerwarteter Wendung.

    Fazit: Ein wirklich netter Auftakt der Reihe um die Hexe Garnet Lacey, Vampiren und Göttern. Wer eine fantastische Lektüre für einen verregneten Lesenachmittag sucht oder einfach so für Zwischendurch, wird hier fündig. Mir hat es durchaus Spass gemacht. 4 von 5 Punkten von mir!

    Reihenfolge der Bücher:
    1. Nicht schon wieder ein Vampir!
    2. Beiß noch einmal mit Gefühl
    3. Vampir sein ist alles
    4. Biss in alle Ewigkeit
  4. Cover des Buches Annabelle und die unglaubliche Reise nach Unter-London (ISBN: 9783407754288)
    Karen Foxlee

    Annabelle und die unglaubliche Reise nach Unter-London

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Die-Glimmerfeen

    Inhalt: Annabelles größter Wunsch sind grüne Schlittschuhe. Doch ihr größtes Geheimnis ist es, in Pfützen und spiegelnden Flächen Dinge sehen zu können. Als ihre Mutter sie dabei erwischt eine Vision zu beobachten, schickt sie Annabelle zu ihren Großtanten. Dort muss sie lernen, dass auch sie eine Hexe ist und ihr Schicksal sie dazu auserwählt hat, den bösen Magier Mr. Angel zu stoppen, der mit seinen Schatten London und die gute Magie bedroht. Ihr zur Seite steht Kitty, ein Mädchen, dass mit den Elfen reden kann und von deren Art es kaum noch welche gibt.

    Art des Buches: Kinderbuch ab 10 Jahre

    Wie fand ich das Buch? Obwohl das Buch ziemlich düster ist, mochte ich die kreativen Einfälle und auch die Geschichte selbst. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch, ob es die schrulligen Großtanten sind, das wilde Mädchen Kitty, die kleine Trollin oder Annabelle selbst. Ich könnte mir vorstellen, dass kleine Mädchen doch ziemlich viel Angst und schlechte Träume von Mr. Angels Maschine und den Schatten haben könnten.

    3 passende Wörter zum Buch? Hexen - London -Magie

    Wem empfehlen? Es ist eine düstere magische Geschichte, die aus einem London stammt, in dem noch keine Autos unterwegs waren. Mutige junge und auch ältere Hexen können hier eine spannende Geschichte finden.

  5. Cover des Buches Das Alphabet des Herzens (ISBN: 9783426878446)
    James R. Doty

    Das Alphabet des Herzens

     (6)
    Aktuelle Rezension von: sommerlese
    Das Alphabet des Herzens ist ein Buch von James R. Doty, ein international renommierter Professor für Neurochirurgie an der Universität von Stanford, der für zahlreiche Nonprofit-Organisationen tätig ist und Wohltätigkeitsorganisationen unterstützt. Das Buch trägt den erklärenden Untertitel "Die wahre Geschichte über einen, der sein Herz verlor und sich selbst fand" und erscheint im Juli 2019 bei Knaur MensSana.


    Als 12-jähriger Junge lernt James Doty in einem Laden für Zauberbedarf die liebenswürdige Ruth kennen, sie bringt ihn durch vier Übungen dazu, seine kühnsten Träume zu verwirklichen. Er befreit sich von dem Gefühl, Opfer seiner Lebensumstände zu sein, wird Chirurg, dringt in die Tiefen der Gehirnforschung vor und hat als Unternehmer immensen Erfolg.

    Dieses Buch hat sprituelle Züge, es gibt biografische Einblicke in das Leben von James Doty und zeigt, wie man Achtsamkeit erlernen kann.

    James Doty hat eine schwierige Kindheit hinter sich, der Vater war Alkoholiker, die Mutter litt unter Depressionen. In einem Laden für Zauberbedarft lernt er als Kind eine Frau namens Ruth kennen. Sie hilft ihm, die rätselhafte Verbindung zwischen Gehirn und Herz zu begreifen.

    Die folgenden Methoden werden ausführlich beschrieben und erklärt:

    1. Entspanne deinen Körper

    2. Zähme deinen Geist

    3. Öffne dein Herz

    4. Formuliere eine klare Absicht


    Dieses Buch liest sich einfach und sehr anschaulich, es zeigt Lebensepisoden des Autors, Schwierigkeiten in seiner Kindheit mit seiner Familie, aber auch mit Gleichaltigen und zeigt viele Ansätze, die man schon als philosophische Lehren ansehen kann.

    Das Buch ist aber auch sehr komplex, weil es viele Beispiele für das eigene Handeln und Verhalten aufzeigt.


    Der erfolgreiche Neurochirurg und Freund des Dalai Lamas zeigt an seiner eigenen Geschichte, wie man an sich arbeiten kann und damit auch schwierige Zeiten zu akzeptieren lernt und so ohne negative Belastungen anderen Menschen gegenüber stehen kann.
    Wer nur die eigenen Wünsche im Leben verfolgt, wird es schwer mit anderen Menschen haben, wer an die Folgen seines Handelns denkt und dabei sein Herz für andere öffnet, wird glücklich werden und wird reich beschenkt.

    Es ist eine interessante Mischung aus ermutigendem Lebensbericht und Informationen zur heutigen Gehirnforschung. Doty gibt konkrete Anleitungen, wie er selbst sein Leben verändert hat und gleichzeitig auf Hirn und Herz gemeinsam zu hören lernte.
    Alles ist möglich. Man muss nur sein Herz öffnen und den Verstand sinnvoll nutzen.

    Im Grunde geht es um ein achtsam geführtes Leben, bei dem man sich bestimmte zwischenmenschliche Fähigkeiten aneignen und bewahren sollte. Diese sind folgende:
    Mitgefühl, Würde, Gleichmut, Vergebung, Dankbarkeit, Bescheidenheit, Integrität, Gerechtigkeit, Güte, Liebe.



    Dieses biografisch angehauchte Buch ermutigt, auf sein Herz zu hören und Achtsamkeit zu erlernen und zu leben. Ganz im Sinne des Dalai Lama. Für alle spirituell interessierten Leser ein wertvolles Buch.
  6. Cover des Buches Katzenjagd (ISBN: 9783426508671)
    Yasmine Galenorn

    Katzenjagd

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Jari
    "Katzenjagd" ist der achte Band der Reihe um die D'Artigo-Schwestern und wie bereits gewohnt, geht wieder mal richtig die Post ab. Aber es kommt auch zu einem riesigen Schritt in Delilahs Charakterentwicklung, wovon ich aber nicht zu viel verraten werde. Auf jeden Fall finde ich es Klasse, dass sie endlich aus dem Schatten tritt und zeigt, was sie kann. Am Schreibstil Galenorns hat sich nicht viel verändert und genau das finde ich gut. Man kann die Bücher fliessend weglesen, man ist wie immer mitten drin im Geschehen, stört sich nicht an plumpen Ausdrücken, aber auch nicht an zu abgedroschen klingenden Phasen. Normalerweise mache ich das ja nicht, aber nach diesem Band habe ich in der Reihe gleich weitergelesen und zu Band neun gegriffen. Das ist wirklich aussergewöhnliches Verhalten meinerseits und zeigt, wie sehr mir diese Reihe gefällt. Wenn ich ehrlich sein darf, ist sie meine Lieblingsreihe, sogar noch vor Nalini Singh. Das gebe ich jetzt endlich offen zu.
  7. Cover des Buches Der geheime Zauberladen - Der magische Monsterring (ISBN: 9783473523849)
    Bruce Coville

    Der geheime Zauberladen - Der magische Monsterring

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Silliv
    Finde es als Kinderbuch genau richtig, nicht zu lang, spannend und die Moral ist: Schaue hinter die Fassade (des Jungen, der dich quält).
    Durch das Monsterwerden hat Sam Mut gefaßt und sich endlich mal gewehrt, auch hat er seinem Vater mal die Meinung gesagt und es ist Gutes dabei rausgekommen.


  8. Cover des Buches Vampir sein ist alles (ISBN: 9783802582868)
    Tate Hallaway

    Vampir sein ist alles

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Fjolamausi
    Meine Meinung 
    Dieses Buch hatte ich schon sooo lange bei mir rumliegen. Und nun bin ich endlich mal dazu gekommen, es auch zu lesen. 
    Zu Beginn fiel es mir ein bisschen schwer, mich wieder in die Story reinzufinden. Schließlich war es schon Ewigkeiten her, dass ich den vorherigen Band gelesen hatte.. 
    Aber mit der Zeit, klappte es ganz gut und ich hatte alles wieder vor Augen. Außerdem war der vorherige Band für die Handlung an sich nicht ganz so wichtig. 
    Am Anfang fehlte mir auf jedenfall der Humor in der Geschichte. Gegen Ende besserte sich das jedoch ein wenig auf, und ich konnte sogar ein bisschen Grinsen. 
    Außerdem tauchte hier Mátyás, der Sohn von Sebastian, sehr oft auf und ich muss sagen, dass ich ihn richtig lieb gewonnen habe. Er war mir eigentlich von Anfang an sympatisch. 
    Auch Sebastian selbst und natürlich Garnet waren mir sehr sympatisch. 
    Das Einzige, was ich beklagen kann, sind die Kapitellängen. Die waren teilweise doch sehr lang, da sie teilweise 30 - 50 Seiten umfassten. Doch das wurde durch die vielen Absätze wieder abgemildert. 
    Letzendlich wurde die Bedeutung der Träume verdeutlicht und wie wichtig es ist, auf seine eigene Kraft zu vertrauen. 

    Fazit
    Ein sehr gelungener Roman, den es sich durchaus zu lesen lohnt. Der Folgeband wird auf jedenfall auf meine Wunschliste wandern, da ich doch erfahren möchte, wie es mit Garnet und Sebastian weiter gehen wird. Auch will ich wissen, was denn Mátyás nun so geplant hat... :D

    http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2012/05/rezension-hallaway-tate-vampir-sein-ist.html
  9. Cover des Buches Der Zauberladen (ISBN: 9783959951425)
    Thomas Tippner

    Der Zauberladen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Silliv
    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, ein Zauberladen, wo nur nette Kinder rein kommen, für nichts muss man bezahlen, die Pakete liegen dann zuhause...fertig
  10. Cover des Buches Die Tür in der Mauer (ISBN: 9783940111296)
    H. G. Wells

    Die Tür in der Mauer

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    H.G. Wells ist ein Meister darin harmlos beginnende Kurzgeschichten zu einem verstörenden Erlebnis werden zu lassen. Mit der Titelgeschichte „Die Tür in der Mauer“ wird diese Sammlung vergleichsweise beschaulich eröffnet. „Plattners Geschichte“ ist skurril, fast witzig. „Das Kristall-Ei“ beschränkt sich darauf merkwürdig zu sein. Mit „Die Geschichte des verstorbenen Mr. Elvesham“ und „Der Zauberladen“ zieht Wells dann aber alle Register. Sie beginnen harmlos, fast witzig und entwickeln sich dann rasch zu  unheimlichen, verstörenden Erzählungen, die sich tief einprägen.

    Mit dem Schreibstil von Wells werde ich nicht richtig warm. Er ist mir zu trocken. Aber seine Art unterschwellig Angst zu erzeugen, eine unheimliche Atmosphäre aufzubauen ohne greifbare Beweise dafür fasziniert mich. Dabei kann er seine Geschichte humorvoll auflösen, wissenschaftlich oder auch einfach gar nicht, sodass das Grauen beim Leser nachklingt noch lange nachdem er das Buch geschlossen hat.

  11. Cover des Buches Verzaubert (ISBN: 9783426505649)
    Laura Resnick

    Verzaubert

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Moorteufel

    Zauberer sind ja dazu da uns zu verzaubern.Und wir wissen alle das es nur Illusionen sind die wir sehen und bestaunen.
    Um so größer ist das staunen,beim Zauberer,selber als seine Assistentin ,beim Verschwindetrick (in einer Kiste)plötzlich wirklich verschwunden ist,und nicht mehr auftaucht.
    Esther Diamond,ist anwesend als ihre Kollegin und Star der Schow,plötzlich weg ist,und keiner weiß wohin.
    Das gute an der Sache ist,das nun Esther die Chance bekommt ,die Hauptperson bei der Show zu werden.Aber dann bekommt die Warnungen ,von einen kleinen Mann der sich als Magier ausgibt.Sie sollte nicht diesen Trick mitmachen,denn auch sie könnte verschwinden,genau wie einige andere Assistentinnen.
    Esther macht sich mit hilfe des Magiers auf die Suche,nach den verschwundenen Assistentinnen.

    Das Buch ist so humorvoll,und locker geschrieben,ich konnte schwer aufhören mit den Lesen.
    Esther die mit einer bunten Truppe von Magiern und Travestiekünstlern,ermitteln tut.
    Sehr gute Unterhaltung ;)
  12. Cover des Buches Der geheime Zauberladen - Ein Drache in der Schultasche (ISBN: 9783833715020)
  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks