Bücher mit dem Tag "zauberreich"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zauberreich" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Die Stadt der Träumenden Bücher (ISBN: 9783328107514)
    Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher

     (3.365)
    Aktuelle Rezension von: eva_maria_hofer

    Hildegunst von Mythenmetz lebt ein ruhiges Leben auf der Lindwurmfeste. Als sein Dichtpate stirbt, erbt er ein makelloses Manuskript. Dieses berührt Mythenmetz so sehr, dass er sich auf die Suche nach dessen Autor nach Buchhaim begibt. 

    Das Leben in Buchhaim und Mythenmetzs Erfahrungen werden auf humorvolle Art ausführlich beschrieben. Im Verlauf der Suche nach dem Urheber des Manuskripts wird Mythenmetz in die gefährlichen Katakomben von Buchhaim gesperrt und findet dort nach einer Odyssee den sagenumwobenen Schattenkönig. Es entwickelt sich eine äußerst ambivalente Beziehung. Schließlich hilft der Schattenkönig Mythenmetz, dem Labyrinth unter Buchhaim zu entkommen, wofür der Schattenkönig und Buchhaim einen hohen Preis zahlen.

    Walter Moers bezieht sich auf unzählige literarische Vorlagen und schreibt mit einem so leichten Wortwitz, dass ich dieses Buch schon alleine deshalb empfehle.

  2. Cover des Buches Oma Vettel (ISBN: 9781499679304)
    M.E. Lee Jonas

    Oma Vettel

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin_Lohde
    Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Als ich die Anfrage der Autorin erhalten habe ob ich ihren Debütroman lesen möchte war ich gespannt und wußte nicht ob er was für mich wäre oder nicht. Aber hier habe ich mir grundlos Sorgen gemacht, denn das Buch ist einfach nur klasse. Das Cover ist sehr interessant und ich würde es in jeder Buchhandlung auf jeden Fall mal in die Hand nehmen und auch mal rein lesen. Das Buch lässt sich flüssig lesen und man kommt eigentlich auch mit den Gedankensprüngen des Teenagers J.J. Smith sehr gut klar denn es wird alles nach und nach aufgeklärt. Das Buch handelt außerdem in Neuseeland und das war ja Drehorte der Herr der Ringe und der Hobbit Filme. Ich würde das Buch jedem Fantasy Leser empfehlen, der auch andere Jugendfantasy Bücher liest. Allerdings würde ich das Buch jugendlichen Lesern erst ab ca 12 Jahren empfehlen, denn es sind einige Szenen dabei die für jüngere Leser nicht so wirklich geeignet sind.
    Mein Fazit: Ein gelungener Debüt Roman den ich auf jeden Fall weiter empfehlen kann und ich werde diese Autorin im Auge behalten den ihr Schreibstil gefällt mir sehr gut.
  3. Cover des Buches Zauber der Johannisnacht (ISBN: 9783401501352)
    Martina Dierks

    Zauber der Johannisnacht

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Federzauber
    Ein Buch, dass mich vom Cover her schon sehr begeistert.  Ich finde es wunderschön.  

    Auch der Schreibstil ist sehr besonders un hat mich sehr angesprochen.  Es hätte was von einer Märchenerzählung.  Es fehlte nur noch das "Es war einmal..."  am Anfang.

    Ich fand die Idee der Geschichte sehr gut mit melancholischer,  leicht düsterer Atmosphäre. 

    Zwei sehr unterschiedliche Schwestern. Eifersucht herrscht über die beiden. Bis eine von ihnen, in der Johannisnacht sich verheerendes wünscht.   

    Die Protagonistinnen waren sehr gut gezeichnet und entwickelten sich im Laufe der Geschichte sehr gut. 
    Ich wurde durchgehend sehr gut unterhalten.  Die Moral der Geschichte gefiel mir sehr und erklärte es sehr gut. 
    Ein sehr lesenswertes Buch!!! 

    Note: 4/5

  4. Cover des Buches Kuriose Weihnachten bei Oma Vettel - Alles andere wäre verrückt (Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith Special) (ISBN: B083YWDS8G)
  5. Cover des Buches Gute Fee in Ausbildung (ISBN: 9783442243655)
    Mercedes Lackey

    Gute Fee in Ausbildung

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Lese-Krissi

    Aufmachung des Buches
    Meine (wahrscheinlich nicht mehr erhältliche) Taschenausgabe bildet eine blonde Frau mit eine Zauberstab aus dem Herzen austreten ab. Sie trägt eine Halskette mit einem Sternenanhänger. Das Cover wirkt etwas kitschig, aber passt zum Inhalt.

    Inhalt
    In „Die verzauberten Reiche – Gute Fee in Ausbildung“ von Mercedes Lackey ist das Märchen von Aschenputtel miteinbezogen. Die Geschichte spielt in einer der fünfhundert Königreiche, wo viele Menschen sich der Tradition stellen müssen. Das heißt, es gibt Menschen, deren Leben eine Rolle zugeordnet ist. In diesem Buch ist Elena die Hauptfigur, die durch die Tradition (die immer wieder im Roman erwähnt wird) die Rolle der Aschenputtel hat. Ihre Stiefmutter und beide Stiefschwestern flüchten zu Beginn der Geschichte und lassen Elena mit einem Haufen Schulden und den Pfändern alleine. Einzig die beiden zauberhaften Nachbarinnen stehen ihr noch bei. Elena muss dringend einen Job finden damit sie über die Runden kommt, denn ein Prinz lässt auf sich warten. Nicht immer spielt die liebe Tradition gut mit den Leuten mit. So gibt es derzeit in Elenas Königreich keinen heiratsfähigen Prinzen, der ihre Aschenputtel-Rolle mit einem Happy-End retten kann. Elena sucht nun eine Arbeit und findet kurz bevor sie aufgeben will doch noch einen Job. Bella, die gute Fee, braucht eine Nachfolgerin und bildet Elena deshalb dafür aus. Von nun an ändert sich Elenas Leben gewaltig. Sie lernt zauberhaften Wesen, wie zum Beispiel Wichtel kennen. Dann verzaubert sie als gute Fee einen arroganten Prinzen in einen Esel und nimmt ihn mit in ihr Feenhaus. Er soll lernen ein besserer Mensch zu werden.
    Doch eines sieht die Tradition bei einer guten Fee bisher nicht vor: Die Liebe einer guten Fee zu einem Mann…

    Meine Meinung
    Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten das Buch überhaupt weiter zu lesen. Es hat mich irgendwie nicht richtig gefesselt. Nach etwa 100 Seiten (ja, man muss sich ein wenig gedulden) wird die Handlung langsam interessant und es macht sogar Spaß weiter zu lesen. Ich weiß nicht, was am Anfang der Geschichte gefehlt. Ich weiß nur, dass ich das Buch immer wieder bei Seite gelegt habe.

    Die Handlung wurde dann interessant als Elena ihre Ausbildung zur Fee macht und schließlich selbst die ernannte gute Fee ist und selbst handeln muss. Als schließlich dann noch die Sache mit dem Prinzen Alexander beginnt, wird der Roman lesenswert.

    Was allerdings meiner Meinung nach ein wenig störend ist, ist die ständige Erklärung was alles wegen der Tradition passiert oder nicht geschieht. Das hat mich ein wenig verwirrt. Auch einige Sätze waren mir zu verschachtelt bzw. habe ich keinen Sinn darin gesehen.

    Die Idee solch einer Geschichte finde ich gut. Ich mag sowieso alles was mit bekannten Märchen zu tun hat und neue Erzählungen darüber. Nebenbei ist Aschenputtel eines meiner Lieblingsmärchen.

    Es gibt auch noch eine Fortsetzung von „Die verzauberten Reiche“. Das zweite Buch habe ich sogar noch im Regal. Allerdings gibt es, soviel ich im Internet recherchiert habe, die Bücher nicht mehr im Handel zu erwerben.

    Mein Fazit
    Ich werde dem Buch drei Sterne geben. Zu Beginn hätte ich gedacht, dass es weniger Sterne werden, aber nachdem ich die Hürde gemeistert habe, wurde der Roman noch ganz gut und deshalb drei Sterne.

  6. Cover des Buches Merupuri Traum-Edition (ISBN: 9783862010073)
    Matsuri Hino

    Merupuri Traum-Edition

     (10)
    Aktuelle Rezension von: JeannasBuechertraum

    Der zweite Sammelband beinhaltet Band 3+4 der Merupuri Reihe. Obwohl es einige kleine Story's gibt dreht es sich in diesem Band hauptsächlich darum, das Alam durch einen Zauber alle Erinnerungen an Airi verloren hat. Diese versucht mit allen Mitteln den Zauber zurückzukehren und muss dafür jedoch Astelle und bekommt es dort auch noch mit vielen anderen zu tun, die nicht wollen das sie Alam so nahe steht. 


    Ich hab mich mit dem zweiten Sammelband sehr schwer getan und ihn jetzt über Monate hinweg gelesen bis ich ihn endlich beendet hatte. Das lag vor allem am Storyverlauf. Es hat mich einfach nicht mehr gepackt und nicht mehr mitgerissen. Man hat zwar wieder tolle Charaktere kennengelernt - und gute sowie schlechte Seiten von ihnen gesehen aber es hat mir nicht mehr so viel Spaß gemacht der Geschichte zu folgen. Die Zeichnungen waren toll, ich mag Matsuri Hino einfach, er ist spezielle und man erkennt seine Werke sofort wieder. Schade nur das diesmal inhaltlich alles entweder so langsam oder viel zu schnell ging. Vor allem gegen Ende kam es mir so vor als würde die Geschichte einen Dauerlauf veranstalten und sich dabei in sich selbst verheddern und durch die Gegend kugeln. Stellenweise war es wieder super aber das konnte nicht so durchgezogen werden wie es im ersten Sammelband der Fall war. Der rote Faden war diesmal für mich einfach nicht mehr so klar nachvollziehbar. Das Ende war schön hätte aber definitiv besser ausgebaut werden können. Ich kann es nun dennoch zufrieden zur Seite legen und das find ich ganz wichtig. 

  7. Cover des Buches Anna im Zauberreich: Fantasy (ISBN: 9783738900675)
    Alfred Bekker

    Anna im Zauberreich: Fantasy

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Nußknacker und Mausekönig (ISBN: 9783746092584)
    E. T. A. Hoffmann

    Nußknacker und Mausekönig

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Damaris
    Vom Knesebeck Verlag gibt es eine wunderschöne Serie der bekanntesten Kinderbuchklassiker. Alle sind originalgetreu wiedergegeben und bemerkenswert illustriert von Robert Ingpen, der für seine Verdienste um das Kinderbuch die Hans-Christian-Andersen-Medaille gewann. Diese Bücher sind wahre Schätze, hochwertig in Szene gesetzt, und bereichern damit jedes Kinderbuchregal. "Nussknacker und Mausekönig" ist das neueste Buch und gehört zu den beliebtesten Klassikern für Kinder. E.T.A Hoffmanns Weihnachtserzählung wurde vor allem durch Tschaikowskis Ballet in aller Welt bekannt.

    Die Geschichte von "Nussknacker und Mausekönig" umgibt eine ganz besondere Aura. Es ist eine Weihnachtsgeschichte, wie man sie früher erzählte, gilt aber gleichzeitig als Wegbereiter für fantastische Literatur für Kinder. Sie beginnt sehr weihnachtlich und heimelig, als nämlich die Kinder Fritz und Marie am Weihnachtstag nicht in das große Prunkzimmer dürfen, in dem am Abend die Bescherung stattfindet. Endlich ist es soweit und die Kinder erhalten ihre Geschenke - Marie einen Nussknacker. Was sich dahinter verbirgt ist sonder- und wunderbar. Die Geschichte entwickelt sich zu einem fantastischen Kinderabenteuer.

    Die vorliegende Ausgabe ist die ungekürzte Originalfassung, in der es auch eine detaillierte Vorstellung des Autors gibt. Damit ist das Buch nicht nur ein echtes Liebhaberstück, es ist sehr umfangreich, sprachlich ausgefeilt und anspruchsvoll erzählt. Die Altersempfehlung ab etwa 7-8 Jahren hat durchaus ihren Sinn. Manchmal spricht der Autor die zuhörenden Kinder während der Geschichte direkt an. Ein gutes Vorstellungsvermögen und Verständnis sind unbedingt nötig.
    Die Konzentration der Kinder wird durch die imposanten Bilder aufrecht erhalten. Robert Ingpen zeichnet sehr authentisch, oft etwas düster und geheimnisvoll - passend zur Geschichte. Seine Bilder machen das Buch zu einem Kunstwerk und zu einem wertvollen Leseerlebnis für Kinder (und Erwachsene!).

    Fazit ...
    Die Gestaltung von "Mausekönig und Nussknacker" beeindruckt. Das Buch wirkt auf den ersten Blick sehr hochwertig und setzt E.T.A. Hoffmanns Weihnachtsklassiker gekonnt in Szene. Zum Kunstwerk wird es durch die einzigartigen Illustrationen, die begeistern und sehr imponieren, aber auch aufwühlen können. Die ungekürzte Originalfassung der Geschichte fasziniert damals wie heute. "Mausekönig und Nussknacker" ist ein auserlesener Schatz zum Verschenken oder fürs eigene Regal.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks