Bücher mit dem Tag "zaubertricks"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zaubertricks" gekennzeichnet haben.

23 Bücher

  1. Cover des Buches Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet (ISBN: 9783442376247)
    Alan Bradley

    Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet

     (1.386)
    Aktuelle Rezension von: WednesdayAddams

    Obwohl das alte Cover großartig ist, irritierte es mich doch oft sehr. Daher dachte ich immer es wäre eine kleine Krimigeschichte für Kinder. Aber dem ist nicht so. Es erinnerte mich sehr an einen Christie Roman und daher konnte mich diese Geschichte absolut überzeugen. Nicht so spannend dass man vergisst Luft zu holen aber ein ausgeklügelter Krimi der in den 50er Jahren spielt, mit viel britischem Charme, schwarzem Humor und liebevollen Details. Der Detektiv - eine 11 jährige Giftmischerin & ein Wunderkind im Fachbereich Chemie, die diesem Buch das gewisse Etwas verleiht. Ich mochte dieses Buch, Flavia und ihre Familie sehr und freue mich auf den 2. Teil der Reihe.

  2. Cover des Buches Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen (ISBN: 9783505141881)
    Neil Patrick Harris

    Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Das Buch handelt von Carter, der Flucht vor seinem Onkel Sly, welcher Zauberei nur nutzte um Böses zu tun, seiner Reise nach Mineral Wells, wie er dort auf eine betrügende Zauberbande (oder doch eine zaubernde Betrügerbande?!), seine zaubernden Freunde, den wahren Sinn der Magie und viele neue Abenteuer stieß. 

    Wo fange ich am besten an?! 

    • bei den kleinen Rätseln, welche Neil P. Harris eingebaut hat?
    • bei den liebevollen Illustrationen?
    • bei den einzigartigen Charakteren?

    Jeder, der schon einmal "How I meet your mother" gesehen hat, weiß, dass Barney Stinson nicht nur ein Womanizer, sondern auch ein Zauberer ist, aber das Neil Patrick Harris fernab des TV's auch verzaubert, war mir nicht bewusst! 



  3. Cover des Buches Die Wahrheit meines Vaters (ISBN: 9783492263160)
    Jodi Picoult

    Die Wahrheit meines Vaters

     (386)
    Aktuelle Rezension von: Petra54

    Mit 32 Jahren erfährt Delia, dass sie eigentlich Bethany heißt und von ihrem Vater als 4-jährige entführt wurde. Aufgedeckt hatte das ein Freund (Journalist) durch neugieriges Nachforschen. Das gesamte Drama wird abwechselnd von allen Beteiligten erzählt und zwar auf amerikanische Art, wobei die Beteiligten bei Kleinigkeiten laut und übertrieben ihr Gegenüber angehen, aber lebenswichtige Ereignisse ihren Nächsten verschweigen. Das war für mich schwierig auszuhalten, ebenso die extrem brutalen Szenen im Gefängnis, die ich zumeist überblätterte wie einige heftige Anhörungen bei Gericht.

    Der Wälzer (in meinem Fall gebundenes Buch mit anderem Titelbild) ist über 500 Seiten dick, aber die Geschichte spannend und lesenswert.

  4. Cover des Buches Der faule Henker (ISBN: 9783442364848)
    Jeffery Deaver

    Der faule Henker

     (195)
    Aktuelle Rezension von: Schaetze_auf_Papier

    Der fünfte Fall von Lincoln Rhyme & Amelia Sachs. Ein Serienmörder treibt in New York City sein Unwesen und scheint wahllos Menschen zu ermorden. Diese sind an alte Zauber- beziehungsweise Entfesselungstricks angelehnt und schnell wird klar, dass hier ein Profi am Werk ist. Rhyme und Sachs werden für den Fall konsultiert und eine verwirrende Jagd nach dem Mörder beginnt. Seinen Spuren folgend versuchen sie Schlimmeres zu verhindern und den Fall zu lösen.

    Meine Meinung:

    Ein typischer Deaver. Der Roman fängt rasant an und man kann kaum den Schlussfolgerungen aus den Spuren folgen. Ein schlau beschriebener Mörder, der mit den verschiedensten Ablenkungsmethoden versucht, die Arbeit der Ermittler zu behindern. Für mich waren es zu viele Wendungen in der Geschichte. Erst ist dies sein Motiv, dann das, ach nein, doch wieder dieses usw. Auch der Schluss hat mir weniger gut gefallen und zog sich ein wenig in die Länge. 150 - 200 Seiten weniger hätten dem Buch gutgetan.

     

  5. Cover des Buches Der Trick (ISBN: 9783257244007)
    Emanuel Bergmann

    Der Trick

     (163)
    Aktuelle Rezension von: mabo63

    Ein zauberhaftes Buch! Kann ich bestens empfehlen! Wenn sich ein kleiner Junge mal etwas in den Kopf gesetzt hat... dann geschehen ab und zu Wunder.. 

    Für alle die noch an diese Wunder glauben, die noch Träume haben: liest es. Dann verzeiht man auch den einen oder anderen Kitsch Einschub.

  6. Cover des Buches Bamberger Zauber (ISBN: 9783740800642)
    Harry Luck

    Bamberger Zauber

     (2)
    Aktuelle Rezension von: JasMin
    Ein abgetrennter Arm in der Regnitz, in der Haie und andere gefräßige Seeungeheuer eher selten gesichtet wurden, stellte für uns tatsächlich eine außerordentliche Herausforderung dar.

    Als kurz vor dem Festival "Bamberg zaubert" der Arm eines Toten aus der Regnitz gefischt wird, steht die Polizei vor einem Rätsel. Wer könnte der Tote sein, wie kam er dort hin und, v.a., wo ist der Rest? Die Spuren führen den Kriminalhauptkommissar Horst Müller und seine Kollegin Paulina Kowalska auf die Spur der Puppenspieler und Zauberer. Schon bald müssen sie zwischen Wahrheit und Illusion unterscheiden.

    Dieser Teil der Reihe hat mir bisher am besten gefallen. Die Geschichte rund um den Toten war spannend und ich habe selbst mitgerätselt. Zudem kam wieder der unverkennbare Horst-Müller-Humor durch, den ich im letzten Band beinahe etwas "vermisst" hatte. Es gab doch so einige Szenen, sowie Namen, bei denen ich herzhaft lachen musste. 

    "Bamberger Zauber" würde ich, wie die Vorgängerbände, ebenfalls in das Genre der Cosy-Krimis einsortieren. Ich habe mich, wieder einmal, in Bamberg pudelwohl gefühlt und hatte sogar teilweise das Gefühl, dass ich selbst auf dem Zauberfestival zugegen bin.

    Horst Müller war, mit seinem e-Bike, seinem 90-Jahre-Nokia-Handy, seiner Liebe für die Derrick-Filme sowie den ständig benutzen Fahrradklammern wieder ein mal herrlich kauzig. Dass nun auch noch sein 50. Geburtstag kurz bevor steht, hat ihn teilweise noch ein bisschen mürrischer werden lassen, sodass es in diesem Buch viele tolle Horst-Müller-Momente gegeben hat. 

    Seine vegane Kollegin Paulina hat ihm wieder herrliche Vorlagen gegeben und sich munter durch´s Internet und fruchtige Tomatensoßen gekämpft, die sich letzten Endes als Bolognese heraus stellten. 

    Wieder ein mal wurde gut recherchiertes Hintergrundwissen eingewoben - dieses mal zum Thema Zauberei und deren Hintergründe. Durch die charmante Art war es nicht aufdringlich und sehr lehrreich und interessant.

    Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Teilweise wurden wieder fränkische Begriffe eingestreut, die, meiner Meinung nach, genau richtig waren.

    Ich selbst empfehle das Buch all denjenigen, die sich mit Lokalkrimis identifizieren können, oder auch einfach nur solche, die gerne Krimis und eine gute Portion Humor miteinander verbinden. Ich empfinde es nicht als Muss die beiden Vorgängerkrimis gelesen zu haben, würde es aber empfehlen, da es schon ein paar Anspielungen auf Band eins und zwei gibt. 

    Die Kunst zu zaubern besteht nicht so sehr darin, wunderbare Dinge zu vollbringen, als darin, die Zuschauer zu überzeugen, dass wunderbare Dinge geschehen.


  7. Cover des Buches Stuart Horten - Band 1 (ISBN: 9783958541351)
    Lissa Evans

    Stuart Horten - Band 1

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Ulrike_Berlik
    Der zehnjährige Stuart Horten zieht nicht nur in den Sommerferien um. Er zieht sogar in das Dorf, in dem früher sein Vater gelebt hat. Auf der Flucht vor den nervigen Nachbarmädchen lernt er nicht nur den Ort kennen, sondern auch merkwürdige Dinge über seinen Großonkel, der ein Magier gewesen ist.
    Wie der Titel schon sagt, sind acht Münzen von großer Wichtigkeit für das Abenteuer. Es geht nicht nur um Zaubertricks, sondern auch um echte Magie. Ein wenig zumindest.

    Die Dialoge mit einem der Nachbarmädchen haben mir überaus gut gefallen. Die Geschichte ist sehr lustig und spannend geschrieben. So ist mir gleich klar gewesen, dass ich den zweiten Teil auch lesen werde.
    Leider gibt es keinen vierten Band.

    Ich empfehle das Buch sehr gern weiter.
    Mein zehnjähriger Sohn hat es genauso wie ich verschlungen und ist begeistert gewesen.
  8. Cover des Buches Unheimliche Nachbarn (ISBN: 9783473548057)
    Fiona Kelly

    Unheimliche Nachbarn

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    INHALT:

    In Willow Dale gibt es eine Einbruchserie! Und diese zieht ihre Kreise immer enger um Belindas Zuhause! Als wäre dies nicht schon aufregend genug haben Tracy, Belinda und Holly auch noch einen neuen Schulkameraden: Mark – und Tracy ist wie verzaubert von ihm! Belinda und Holly können seinen Geschichten hingegen absolut nichts abgewinnen und bei ihren Ermittlungen zu den Einbrüchen gerät er schnell unter Verdacht. Und plötzlich steht nicht nur das Eigentum der Haynes auf dem Spiel, sondern auch ihre Freundschaft zu Tracy…

     

    EIGENE MEINUNG:

    Auf dem Cover des 5. Bandes der Mystery-Club-Reihe sieht man Holly, die vor einer frei gewischten Fläche eines verdreckten, alten Fensters steht. Sie wirkt wie ertappt! Für mich eines der düstereren Cover, aber sehr passend zum Inhalt des Buches in dem diese Szene genauso vorkommt!

    Die Geschichte ist diesmal für mich etwas anders als in den vielen anderen Bänden, weil durch das Auftauchen von Mark die Dreiergruppe etwas auseinander gerissen wird. Tracy vertraut dem neuen Jungen vollkommen, während Holly zweifelt und Belinda ihren Unmut natürlich lautstark kund tut! Hier gefällt es mir besonders gut, dass die Eigenschaften und Eigenheiten der Mädchen super gut heraus gearbeitet sind! Es macht einfach Spaß, weil man wirklich meint sie zu kennen und schon zu wissen wie sie reagieren werden!

    Die Ermittlungsarbeit ist spannend und die Zusammenhänge logisch! Auch Hollys Bruder und weitere Nebenfiguren tragen wieder schön zur Erzählung bei und es ist als würde man sie alle in echt kennen! :) Eine Schulaktion, Freundschaft, Familie, Einbrüche, Magier, Heiler und vieles mehr...!

     

    FAZIT:

    Wieder eine spannende Krimi-Idee innerhalb dieser wirklich abwechslungsreichen Reihe – diesmal auch mit zwischenmenschlichen Spannungen bei den drei Mädchen! Super!

  9. Cover des Buches Stuart Horten - Sieben Rätsel und ein magischer Stern (ISBN: 9783939435747)
    Lissa Evans

    Stuart Horten - Sieben Rätsel und ein magischer Stern

     (16)
    Aktuelle Rezension von: SophieSyndrom

    Der zweite Teil über Stuart Horten und den Rätseln der wundersamen Zauberapparate seines Großonkels war wieder ein angenehmes und schön zu lesendes Bucherlebnis. Mit dem Wissen, dass mich hier »echte« Magie erwarten wird, konnte ich mich diesmal auch ein bisschen mehr auf die Geschichte einlassen. Auch in der Fortsetzung haben vor allem die Charaktere die Geschichte getragen und brachten Witz mit in die Handlung. Das Zufallsprinzip, was dem Ganzen letztes Mal ein bisschen den Scharfsinn genommen hat, war hier nicht mehr allzu präsent wie im ersten Teil. Die Rätsel waren diesmal etwas komplexer und ich fand es schön, dass auch andere Charaktere wie Stuarts Vater und Aprils Schwestern mit im Chaos standen. Außerdem mochte ich, wie sich die Freundschaft zwischen April und Stuart weiterentwickelt hat. Insgesamt ein schönes Kinderbuch voller zauberhafter Rätsel und lustiger Charaktere.

  10. Cover des Buches Hundert Tricks und Zaubereien (ISBN: 9783499201196)
    Nathias Neutert

    Hundert Tricks und Zaubereien

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Die Zauberfrau (ISBN: 9783596502004)
    Hera Lind

    Die Zauberfrau

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Charlotte kann Männer verzaubern, sodass sie sich in sie verlieben. Sie hat zwei Kinder, Zwillinge; welche von verschiedenen Vätern stammen. Zum Schluss bringt sich Charlotte noch einmal in den Schitzkasten, jedoch gibt es ein Happy Ending. Ich finde ihre umgangssprachlichen Redewendungen amüsant. Es ist ein heiterer Roman, in dem man sich leicht hineinlesen kann.
  12. Cover des Buches Magic Moments (ISBN: 9783862783144)
    Nora Roberts

    Magic Moments

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Bei dieser Autorin kann ich mir nie sicher sein. Es gibt wirklich so schöne Geschichten (z.B. die O’Dwyer Trilogie) von ihr, und dann „erwische“ ich wieder welche die überhaupt „nicht gehen“. Wie diese beiden hier:

     

    a)Verzaubertes Herz:

    Meinung:

    Geht gar nicht! Ich weiß nicht, ob ich es bis Seite 60 geschafft habe, weiter ging es auf keinen Fall.

    Vielleicht lag es daran, dass die Geschichte in den 80iger Jahren spielt, keine Ahnung. So schnell habe ich selten ein Buch abgebrochen.

     

     

    b) Das Schloss in Frankreich

    Meine Meinung:

    Habe ich nur die ersten paar Seiten gelesen, dann aufgehört.

     

  13. Cover des Buches Septagon (ISBN: 9783732548941)
    Richard Montanari

    Septagon

     (106)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    In einem Keller wird eine Leiche eines jungen Mädchen gefunden. Todesursache: Ertrinken. Nur wie kann jemand ertrinken wenn weit und breit kein Wasser vorhanden ist?
    Detective Jessica Balzano und Kevin Byrne stehen vor einem Rätsel und ermitteln.

    Ein wunderbar Gänsehaut fördernder und teilweise fast makabrer Thriller, der nichts für zartbesaitete ist. Ein hervorragend fesselnder Schreibstil der einfach packt und süchtig macht.

    Fazit: ein grandioser Thriller der aber nichts für zartbesaitete ist. Manchmal musste ich das Buch weglegen, weil es einfach zu abnormal, zu eklig zu schimm für einen hartgesottenen Trhiller-Liebhaber ist. Ich liebe ihn - und ja, lesen, lesen, lesen, wer Lust auf Gänsehaut und guten Thriller hat. 
  14. Cover des Buches Levitating Las Vegas (ISBN: B00ALYRQ84)
    Jennifer Echols

    Levitating Las Vegas

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Trick um Trick. (ISBN: 9783355006118)
    Jürgen Göring

    Trick um Trick.

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Paddingtons Zaubertricks (ISBN: 9783933697929)
    Michael Bond

    Paddingtons Zaubertricks

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Stuart Horten - Band 2 (ISBN: 9783958541368)
    Lissa Evans

    Stuart Horten - Band 2

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Hexentricks & Liebeszauber (ISBN: 9783522501163)
    Bianka Minte-König

    Hexentricks & Liebeszauber

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Nachdem Hanna ihren Branko hat und Kathi auch gerne einen Freund haben will und an Zauberei glaubt, geht es in diesem Buch nach diesem Titel um Hexentricks und Liebe. Kathi wundert sich, dass sie jeden Tag eine Rose bekommt und will unbedingt herausfinden, wer ihr jeden Tag auf ihren Tisch eine Rose legt. Außerdem fängt hier die Gründung des Hexenclubs an 
  19. Cover des Buches Die Zauberwerkstatt für Kinder (ISBN: 9783769815283)
    Susanne Rennert

    Die Zauberwerkstatt für Kinder

     (2)
    Aktuelle Rezension von: irismaria

    “Die Zauberwerkstatt für Kinder “ von Susanne Rennert ist ein Einsteiger-Zauberbuch für Kinder bzw. vor allem für Menschen, die mit Kindern arbeiten. Es geht nicht nur um die Vermittlung von Tricks, sondern auch ums Basteln der Requisiten und Planen einer Zaubershow. Die Fotos, Skizzen und Kopiervorlagen zu den jeweiligen Themen sind dabei sehr hilfreich. Für eine Kinderfreizeit zum Thema Zaubern oder einen Zirkusworkshop mit Grundschülern kann auf dem Buch aufgebaut werden und man hat von Kennenlernspiel und Phantasiereise bis zu pädagogischen Überlegungen ein stimmiges Konzept. Aber auch für zauberinteressierte Familien oder für Kindergeburtstage finden sich viele Tipps und natürlich Zaubertricks. Sehr zu empfehlen!

  20. Cover des Buches The Zig Zag Girl (ISBN: 9781784291969)
    Elly Griffiths

    The Zig Zag Girl

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Geheimwissenschaften (ISBN: 9783890946016)
    Joachim Bellachini

    Geheimwissenschaften

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Waldviertler
    Der nüchtern denkende Naturwissenschaftler Joachim Bellachini versuchte immer wieder, Scharlatane auf dem Gebiet der Esoterik, des Spiritismus und so genannter außersinnliche Phänomene zu enttarnen. Dass der gelernte Physiker auch ein passionierter Zauberkünstler ist, hat ihm dieses Vorhaben oft erleichtert. Bellachini hat machen Schwindler entlarvt und manches angeblich übersinnliche Spektakel auf dem Gebiet der Jenseitskontakte, die sich angeblich in Telekinese und anderen Phänomenen manifestieren, als Schwindel entlarvt. Bellachini geht meines Erachtens etwas zu weit, wenn er zu dem Schluss kommt, dass er dererlei Phänomene gar nicht gibt. Er schüttet gewissermaßen das Kind mit dem Bade aus. Wenn ich zum Beispiel bisher nur schlechte Würste gegessen habe und von Maklern betrogen wurde, heißt das nicht, dass es auf der Welt keine guten Würste und ehrlichen Makler gibt. Trotz des Kurzschlusses erweist Bellachini den an „Übersinnlichen“ interessierten Menschen einen großen Dienst. Er zeigt auf, wie viel Lug und Trug es auf diesem Gebiet gibt, und dass man hier mit allzu großer Leichtgläubigkeit immer in Gefahr ist, Betrügern aufzusitzen.
  22. Cover des Buches Der Illusionist (ISBN: 9783442714599)
    Steven Galloway

    Der Illusionist

     (10)
    Aktuelle Rezension von: jasimaus123
     Michael Strauss hat eine ungewöhnliche Krankheit, Konfuabulation. Er ist also davon überzeugt, das Dinge, die faktisch nicht wahr nicht, passiert sind. So glaubt er das er Harry Houdini nicht nur kannte, sondern den großen Illusions- und Entfesselungskünstler sogar umgebracht hat.

    Das Buch besteht grundsätzlich aus zwei Geschichten. Einmal verfolgt man als Leser die Lebensgeschichte vom weltberühmten Magier Harry Houdini, der besonders für seine außergewöhnlichen Entfesselungstricks bekannt ist. Zum anderen erfährt man wie der Konfabulierer Michael Strauss Harry Houdini getötet hat und dabei sein eigenes Leben zerstörte. Diese beiden Geschichte hat der Autor intelligent miteinander verknüpft und zu einer großen, beeindruckenden Erzählung werden lassen, die mich gut unterhalten konnte. Besonders bei Houdinis-Kapitel fühlte ich mich manchmal als wäre ich eine gespannte Zuschauerin bei einer seiner spektakulärern Shows. Interessanterweise hat der Autor auch nicht darauf verzichtet den Lesern einen kleinen Blick hinter diese Show zu gewähren, indem er manche Tricks von Harry Houdini erklärte.

    Allein schon für Harry Houdinis Geschichte hat es sich gelohnt das Buch zu lesen, doch die Sicht von Martin Strauss brachte noch einen spannenden Twist hinein, auf den ich ungerne verzichtet hätte. Unter dem Einwand der Krankheit Konfabulation zeigt der Autor damit wie schwer wiegend manche Entscheidungen und Taten in der Vergangenheit oft sind und das Reue nur ein kleines Wort ist. Manchmal kann man Fehler zwar nicht rückgängig, aber immer, wieder gut machen. Das ist, finde ich eine schöne Message, die der Autor Steven Galloway geschickt in seinem Buch verpackte.

    Generell kann ich die Wortgewandtheit des Autors nur in den höchsten Tönen loben. Er schreibt fließend, gefinkelt und lässt den Lesern gerade an den wichtigsten Stellen genau die richtige Magie fühlen. Auch wenn Harry Houdini ein sehr außergewöhnlicher Mensch ist und einen doch sehr eigensinnigen Kopf hat, ist es Steven Galloway gut gelungen, dem Leser einen Blick in dieser verzweigte Gedankenwelt werfen zu lassen. Mich konnten Houdinis Kapitel immer sehr faszinieren. Wie viel davon jetzt Fiktion und wie viel Wahrheit ist - im Nachwort heißt es das der Großteil davon erfunden aber vieles auch aus Biografien übernommen worden ist. Ich denke auch hier wurde ein guter Mittelweg gefunden.

    FAZIT:
    Eine faszinierende Geschichte, über die Macht des Glaubens und der Magie, über Harry Houdini und einen Mann der glaubt er habe den, womöglich, größten Entfesselungskünstler der Welt umgebracht. Ich war durchwegs hingerissen und kann das Buch sehr weiterempfehlen!
  23. Cover des Buches Septagon (ISBN: 9783785738047)
    Richard Montanari

    Septagon

     (16)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Im Zauber-Millieu treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Dadurch bekommt der Laie ganz neue und interessante Einblicke in die Welt der Magie. – Doch wie soll man einen Mörder finden, wenn er nicht nur stets auf magische Weise zu verschwinden scheint, sondern sich auch Opfer sucht, die niemand vermisst? Nach und nach erfährt der Hörer hier nicht nur wissenswertes über die Zauberei, sondern bekommt auch tiefe Einblicke in die Psyche des Mörders. Mit jeder Minute spinnen sich so die einzelnen Erzählfäden zu einem großen Ganzen zusammen.

    Bei „Septagon“ handelt es sich zwar nicht um den ersten Fall des Ermittlerduos Jessica und Kevin, aber obwohl ich keinen anderen Teil kenne, hat mir hier nichts an (Vor)Wissen gefehlt.

    Der Erzählziel ist packend und leicht verständlich. Der Sprecher betont die Ereignisse, wenn nötig, sehr gut, dass der Hörer schnell das Gefühl hat, eher einem Hörspiel zu lauschen. Unterschiedliche Erzählweisen und teils schockierende Wendungen komplettieren den Hörgenuss. Mir hat das sehr gut gefallen. Ein äußerst spannendes Hörvergnügen.

  24. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks