Bücher mit dem Tag "zoo"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zoo" gekennzeichnet haben.

256 Bücher

  1. Cover des Buches Der Übergang (ISBN: 9783442469376)
    Justin Cronin

    Der Übergang

     (1.212)
    Aktuelle Rezension von: Quacki24

                


     😫Ich bin sooo enttäuscht. Es fing wirklich richtig toll an, aber dann hat der Autor sich leider auf die völlig falschen Charaktere und uninteressante Settings fokussiert und mich dabei total verloren 😔. Ich habe nur durchgehalten, weil ich es für den Buchclub las und das Hörbuch zu Hilfe nahm. Wirklich schade, denn hatte soviel Potential.              
  2. Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)
    John Green

    Eine wie Alaska

     (2.462)
    Aktuelle Rezension von: LovelyPinkCloud

    Habe mich manchmal dabei erwischt, wie mir Tränen geflossen sind beim lesen!

    Wie man es nicht anders von John Green kennt ist auch dieses hier ein Buch, dass sehr tiefgründig ist und einem zum nachdenken anregt. Habe wirklich mit den Figuren geweint und geschmunzelt. So ein hartes Thema wie Suizid in einem Jugendbuch altersgerecht zu behandeln ist wenn man mich fragt eine Kunst für sich, aber es ist hier super gelungen.


    Mir gefiel es wie alle Charaktere ihre eigene Persönlichkeit haben und Gedichte von Lyrikern gezeigt werden.

    Was mir nicht gefiel war dass es manchmal unnötig dramatisch war.

    Insgesamt ist es ein klasse Buch dass ich immer wieder lesen werde!




  3. Cover des Buches Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht (ISBN: 9783596190454)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

     (2.225)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Die sechzehnjährige Kylie Galen muss nicht nur den Tod ihrer Oma verkraften, sie ist auch von ihrem Freund Trey verlassen worden, ihre Eltern lassen sich scheiden und regelmäßig erwacht sie zudem schreiend aus schrecklichen Alpträumen und fühlt sich von einem Soldaten verfolgt. Als Kylie verhaftet wird, weil sie auf einer Party war, auf der Alkohol und Drogen konsumiert wurden, schickt ihre Mutter sie auf Anraten ihrer Therapeutin ins Shadow Falls Camp. Das vermeintliche Ferienlager für Schwererziehbare entpuppt sich als Einrichtung für Jugendliche übernatürlicher Herkunft. Kylie ist schockiert, dass es solche Wesen tatsächlich gibt und sie eines sein soll. Doch niemand weiß, was genau sie ist, es stellt sich nur heraus, dass ihr Tote erscheinen. Als dem Camp die Schließung droht, versucht sie mit der Halbfee Derek und dem Werwolf Lucas Parker, zwischen denen sie sich hin- und hergerissen fühlt, sowie der Hexe Miranda und Vampirin Della herauszufinden, wer dahintersteckt.

    Unter dem Pseudonym C.C. Hunter schreibt die Liebesromanautorin Christie Craig seit 2011 paranormale Jugendromane. Mit „Geboren um Mitternacht“ beginnt sie ihre „Shadow Falls Camp“-Serie, die einige typische Merkmale für das Genre besitzt: neben einer problembeladenen jungen Protagonistin und einer Clique Übernatürlicher, die sich erst zusammenraufen muss, auch eine sich anbahnende Dreiecksliebesgeschichte. Während die Zutaten stimmen und auch die Story Interesse weckt, kann die Ausführung nicht vollends überzeugen. Der Mittelteil besteht nämlich nur aus einer ständigen Wiederholung des Alltags im Camp, der nach einer Weile etwas langweilig wird. Kylie will herausfinden, wer oder was sie ist, freundet sich mit ihren Zimmernachbarinnen an und verguckt sich in zwei Jungs gleichzeitig. Die Handlung kommt dabei kaum vom Fleck, bis sich die Ereignisse dann in einem packenden Finale überschlagen und unerwartete Wendungen die Neugier darauf schüren, wie es weitergeht. (TD)

  4. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (419)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Ich liebe diese Buchreihen. Meiner Meinung nach ist dieses das schwächste buch der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings ging mir Hannah oft auf dem Wecker Marco ist ein toller Mann aber zum Glück haben die beiden sich zum Schluss noch gefunden. 


  5. Cover des Buches Der goldene Handschuh (ISBN: 9783498064365)
    Heinz Strunk

    Der goldene Handschuh

     (262)
    Aktuelle Rezension von: Celii_love_books

    In diesem Buch geht es um den sehr bekannten Serienmörder Fritz Honka gen. Fiete, der 4 Frauen vergewaltigt, missbraucht und getötet hat. 

    Ist ein sehr krasses und krankes Buch. Regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. 

    Meine Altersempfehlung wäre ab 18 Jahren, weil es doch sehr detailliert geschrieben ist. 


  6. Cover des Buches Pandablues (ISBN: 9783404168057)
    Britta Sabbag

    Pandablues

     (274)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    Schlicht in Babyblau gehalten mit einem sehr niedlichen Pandamotiv  ^-^

    Pandaaufdruck und Titel sind fühlbar.

    Am Rand der Innenseite des Buches ist ein Daumenkino mit Pandabären :) Süße Idee!


    Story/Inhalt

    Charlotte 31 arbeitet als Tierpflegerin im Zoo, im Nacktmulch Gehege bricht das Chaos aus! 

    Die schwangere Freundin muss unbedingt vorher mit ihr noch Urlaub machen und ihr Patenkind hat eine Schauspielrolle als Teebeutel!!!

    Ein lustiger Haufen im Freundes und Familienkreis! 


    Meine Meinung

    Mit neutralen und ehr nicht so hohen Erwartungen wollte ich einfach mal ein lockeres Buch für Zwischendurch lesen und ich muss sagen, genau das habe ich bekommen :-)

    Vom Humor erinnert mich der Stil etwas an "Hummeldumm", nur natürlich diesmal aus einer weiblichen Sicht, ich habe es als Hörbuch gehört und fand es richtig gut vertont.

    Ich hatte meinen Spaß, denn da die Protagonistin Ü 30 ist kommen schon gewisse Klischees vor, in die ich mich selbst gut wieder finden konnte ;D

    Mit 253 Seiten eignet sich das Buch perfekt für den Urlaub oder wenn man einfach mal Lust hat auf leichte Kost ^-°


    Mein Fazit

    Lustige Unterhaltung für Zwischendurch!

    Für Frauen mit dem Alter Ü 30 waren so einige Schmunzler und Lacher dabei!

    Humor zu bewerten ist immer sehr schwierig, ich kann nur sagen, dass Panda Blues meinen Humor getroffen hat und kann es somit für das kurze Vergnügen weiterempfehlen ^-°

  7. Cover des Buches Animox - Das Heulen der Wölfe (ISBN: 9783789146237)
    Aimée Carter

    Animox - Das Heulen der Wölfe

     (180)
    Aktuelle Rezension von: its_vness

    "Das Heulen der Wölfe" ist der gelungene Auftakt der Animox Reihe von Aimée Carter. Simon Thorn ist 12 Jahre alt und hat ein großes Geheimnis: Er kann mit Tieren sprechen. Als Simon plötzlich von Ratten durch ganz New York gejagt wird, stolpert er regelrecht in eine andere Welt: die Welt der Animox, Menschen, die sich in Tiere verwandeln können.

    Simon Thorns Abenteuer macht einfach Spaß! Ein spannender Plot, liebenswerte Charaktere und längst vergessene Geheimnisse, machen Animox auch für Erwachsene lesenswert. Kinder sind aber sicherlich genauso begeistert!

  8. Cover des Buches Das Dorf der Mörder (ISBN: 9783442481149)
    Elisabeth Herrmann

    Das Dorf der Mörder

     (340)
    Aktuelle Rezension von: glueckswinkel

    Für mich kommt hier nicht wirklich Fahrt auf. Schade eigentlich. Während ich Sanela Beara und ihre Art recht sympathisch finde, kann ich mit Jeremy Saaler eher wenig anfangen. Für meinen Geschmack handelt er viel zu unüberlegt, nicht direkt unreif aber er denkt doch sehr mit seinem Geschlechtsteil statt mit dem Kopf. Zum Ende wird das Ganze wieder spannender. Obwohl es ja ein Sanela Beara Band 1 ist, kommt sie einfach zu kurz (und das mein ich nicht nur wegen ihren knapp 1.60m)

  9. Cover des Buches Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (ISBN: 9783551359414)
    Christiane F.

    Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

     (2.235)
    Aktuelle Rezension von: Elenchen_h

    Bis zu ihrem 6. Lebensjahr wächst Christiane behütet in der Nähe von Hamburg auf dem Land auf. Dieses Behütet-Sein endet schlagartig, als Christiane mit ihren Eltern nach Berlin zieht, in die Gropiusstadt. Dort wohnen sie in einem Hochhaus im 11. Stock, spielende Kinder scheinen der Haus- und Stadtverwaltung eher ein Dorn im Auge zu sein. In der Schule merkt Christiane schnell, dass sie keine Schwäche zeigen darf und eine der Härtesten sein muss. Nach und nach zieht es sie zu den "coolen" Kindern, in die Szene und in die Clubs. Was Anfangs noch harmlos erscheint, entpuppt sich als Katastrophe, als Christiane anfängt, Drogen zu konsumieren.


    Dicht gedrängt, teilweise fast minutiös schildert Christiane F. in diesem Buch, das von Kai Hermann und Horst Rieck aus Tonbandaufnahmen transkribiert wurde, ihren Weg in die Drogenszene Berlins. Sie berichtet von den Anfängen, in denen sie "nur" leichte Drogen wie Hasch im evangelischen Jugendclub konsumierte, sie erzählt davon, wie sie und ihre Freunde zum Heroin kamen, wie sie auf dem Kinderstrich am Bahnhof Zoo landete - und von ihren zahlreichen Versuchen, einen Entzug durchzuführen und vom Heroin loszukommen.


    "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist kein sprachliches Meisterwerk. Es besticht nicht durch seinen besonderen Schreibstil oder durch eine wunderbar ausgeklügelte Geschichte. "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist roh und ungeschönt, es schockiert und schreckt ab - und genau das macht dieses Buch aus. Christiane F. teilt ihre Kindheit und Jugend mit uns Leser*innen, sie gibt einen Einblick in eine Szene, die doch häufig unbekannt gerade von jungen Menschen fast romantisiert und bewundert wird. Ich habe großen Respekt vor der Offenheit von Christiane F. und bin davon überzeugt, dass dieser Bericht Teil einer sehr guten Drogenprävention sein kann.


    Mich hat das Buch extrem verstört und mitgenommen. Ich denke andauernd an Christiane F. und ihre Freunde, die im Buch entweder verstorben sind oder auf dem Strich und im Gefängnis landeten. Dieser Klassiker ist nicht leicht zu lesen, trotzdem sollten in das Buch wohl vor allem Jugendliche und junge Erwachsene ihre Nasen reinstecken. Leseempfehlung!

  10. Cover des Buches Pinguinwetter (ISBN: 9783404166527)
    Britta Sabbag

    Pinguinwetter

     (402)
    Aktuelle Rezension von: Lesia

    Pinguine sind großartig. Pinguine auf dem Cover und im Titel sind auch toll. Aber da hört meine Begeisterung für dieses Buch schon fast auf.

    Wir beginnen mit einer typischen Wendesituation: Charlotte verliert ihren Job, als sie eigentlich glaubt, befördert zu werden. Von da an geht es erstmal nur bergab. Es gibt ein paar Männergeschichten, zwei Kinder, zwei Freundinnen, eine Verwechslung und eine etwas exzentrische Familie.

    Die Protagonistin versinkt im Wesentlichen im Selbstmitleid und es passiert nicht viel. Die Handlungsweisen der Charaktere waren für mich größtenteils nicht nachvollziehbar und die Charaktere hatten wenig Tiefe. Die Szenen mit den Kindern konnten waren stellenweise ganz witzig, und die Pinguinanekdoten haben mir gefallen. Der Schluss, der einen schönen Bogen zum Titel zieht, hat mir gefallen. Aber das war es leider auch schon. Besonders lustig fand ich das Buch tatsächlich gar nicht, offenbar habe ich einen anderen Humor. Ich kann das Buch eher nicht weiterempfehlen. Schade.

  11. Cover des Buches Project Jane 1. Ein Wort verändert die Welt (ISBN: 9783841505972)
    Lynette Noni

    Project Jane 1. Ein Wort verändert die Welt

     (119)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Subjekt Sechs-Acht-Vier. Jane Doe. Jeder ihrer Tage läuft gleich quälend ab, das Tageslicht hat sie seit über zwei Jahren nicht mehr gesehen.
    Chip. Durch Landon Ward ändert sich ihr Tagesablauf schlagartig und sie beginnt wieder zu leben. Doch dann findet sie heraus, dass nicht so ist, wie sie dachte und man niemandem trauen kann.
    .
    Obwohl Jane die Hauptperson ist und die Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt wird, erfährt man so gut wie nichts über sie. Man steckt praktisch in ihrem Kopf, aber trotzdem bleibt sie ein vollkommenes Mysterium. Allein der Wunsch mehr über sie zu erfahren, lässt einen das Buch praktisch verschlingen. Durch Landon verändert sich die Routine, an die sich nicht nur Jane, sondern auch der/die Leser*in gewöhnt hat. Wirklich Antworten liefern kann er zwar auch nicht, eher im Gegenteil, aber genau wie Jane verfällt man seinem Charme und kann gleichzeitig beobachten, wie sie ein wenig auftaut und nicht mehr nur wie ein lebloser Roboter wirkt. In der zweiten Hälfte des Buches werden endlich ein paar der Geheimnisse, die Jane und die Organisation umgeben gelüftet und wieder gemeinsam mit Jane wird man Teil einer vollkommen anderen Welt. Alles, was man vorher zu wissen geglaubt hat, wird erneut auf den Kopf gestellt und man muss sich für eine Seite entscheiden.

  12. Cover des Buches Animox - Das Auge der Schlange (ISBN: 9783789146244)
    Aimée Carter

    Animox - Das Auge der Schlange

     (100)
    Aktuelle Rezension von: its_vness

    Simon Thorns zweites Abenteuer finde ich etwas schwächer als den Auftakt, aber dennoch sehr lesenswert! Die Welt der Animox macht einfach Spaß! 

    Simon macht sich auf die Reise, seine Mutter aus den Klauen seines Großvaters zu retten. Wenn er auf dem Weg auch einem Teil der Zepters über den Weg laufen sollte, ist das natürlich auch von Vorteil :D Wir lernen viele neue Charaktere kennen, einer cooler als der andere und die Welt der Animox wird größer und komplexer. Insgesamt eine gelungene Fortsetzung!

  13. Cover des Buches Schiffbruch mit Tiger (ISBN: 9783596196982)
    Yann Martel

    Schiffbruch mit Tiger

     (1.009)
    Aktuelle Rezension von: Adrian00021

    Worum geht's

    Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoodrektors und praktizierender Hindu, Moslem und Christ erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem 450 Pfund schweren bengalischen Schiffbruch. Bald stehen sich nur noch zwei gegenüber - Pi und der Tiger

    Cover

    Ein schönes Cover, wobei ich die ältere Ausgabe des Covers schöner finde.

    Meine Meinung

    Eins vorweg: Ich habe dieses Buch bei Seite 280 abgebrochen. Ich hatte so meine Probleme mit diesem Buch, was 1.) daran lag, dass die ersten 120 Seiten nur über Zoo und Religion geredet wird und dadurch 2.) kaum Spannung in diesen ersten 120 Seiten und auch in den folgenden ist kaum Spannung vorhanden. Yann Martel schreibt alles so genau, was mich bei einigen Sachen einfach gar nicht interessiert. Auch seine Vergleiche mag ich nicht.

    Fazit

    Ich empfehle dieses Buch nicht, da sich das Vorgeplänkel einfach sehr lange zieht und der eigentliche Schiffbruch (worum es ja eigentlich geht) eher Nebensache in diesem Buch ist.

    1 von 5 Sternen!


  14. Cover des Buches Die Ärztin: Die Wege der Liebe (ISBN: 9783499276552)
    Helene Sommerfeld

    Die Ärztin: Die Wege der Liebe

     (94)
    Aktuelle Rezension von: magic_and_crazy_reader16


    Vor zwei Jahren begann für mich die Reise in das Berlin des 19./20. Jahrhundert und mit diesem Buch endet nun eine wirklich wunderschöne Reihe über 3 unglaublich starke und mutige Protagonistinnen.

    Der Anfang von Band 3 knüpft gleich an das Ende von Band 2 an, sodass man sich sofort wieder in die Geschichte und deren Charaktere hineinversetzen konnte. Ricarda teilte sich in diesem Band die Hauptrolle mit ihren Töchtern Henny und Toni. Ich mochte deren Sichten sehr gerne, da sie etwas Abwechslung für das Ende baten.

    Alle Personen entwickelten sich im Laufe der 600 Seiten noch mal sehr stark und ich war teilweise echt geschockt, wie sich die "harmlosen" Charaktere zu kleinen Bösewichten entwickelten. Aber das machte das Buch noch umso interessanter.

    Vor allem die Geschichte mit Toni und Johannes mochte ich sehr gerne und hätte mir so ein Happy End für die beiden erhofft, aber naja.

    Das Ende war zwar ganz anders als zunächst vermutet aber irgendwie passt es auch wieder total gut zum eigentliche Leitbild der Reihe: Du kannst auch als Frau deine Ziele erreichen und brauchst dich nichts und niemanden klein machen.

    Es lebe der Feminismus 😊🥰





  15. Cover des Buches Die Abenteuer des Apollo 2: Die dunkle Prophezeiung (ISBN: 9783551556899)
    Rick Riordan

    Die Abenteuer des Apollo 2: Die dunkle Prophezeiung

     (83)
    Aktuelle Rezension von: Potterheadtoni111

    Im zweiten Teil der Apollo-Reihe muss der Gott selbst, der neuerdings als pickliger Mensch Lester auf der Erde leben muss, alles daran setzen, die Orakel, sein Herrschaftsfeld als Gott, wieder zurückzuerobern. Zusammen mit der frechen Halbgöttin Meg und dem Bronzedrachen Festus erlebt er auf dem Weg viele Abenteuer, und die alten römischen Kaiser Nero, Caligula und Commodus machen ihm die Reise nicht leichter.

    Wie immer überzeugt Rick Riordan mit genau der richtigen Mischung aus Humor und Spannung, sodass es nie langweilig wird. Ich liebe v.a. Apollo und Meg, wie sie untereinander sind und was sie für Abenteuer erleben. Auch die Kapitelüberschriften sind echt lustig, ich feiere das:)

    Insgesamt ein super Teil 2, der die richtige Mischung von allem hat und absolut empfehlenswert!!

  16. Cover des Buches Tödliche Jagd (ISBN: 9783956690525)
    Silvia Stolzenburg

    Tödliche Jagd

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Weigel

    Als die Oberkommissarin Anna Benz zu einem Tatort im Stuttgarter Schlossgarten gerufen wird, ahnt sie noch nicht was sie dort erwarten wird. Die Tote ist ihre frühere Freundin.

    Die folgenden Ermittlungen führen sie und ihren Kollegen immer tiefer in den Sumpf aus Sex und Gewalt, und reisen alte Wunden wieder auf.

    Wenige Tage später wird ein furchtbar zugerichteter Toter im Züricher Zoo gefunden. Die Ermittler finden DNA Spuren am Tatort. Dieselben die auch in Stuttgart gefunden wurden. Was haben die beiden Morde miteinander zu tun ?

    Bisher habe ich von der Autorin einige historische Bücher gelesen, und ich liebe sie alle. Da ich auch Thriller gerne lese, und aus Stuttgart komme war das für mich ein absolute Muss. Die Autorin hat mich auch hier völlig überzeugt. Die Geschichte ist von der ersten Seite an sehr spannend.

    Das Ermittlerteam gefällt mir sehr gut, sie haben ihre Ecken und Kanten und das macht sie sehr sympathisch, und glaubwürdig.

    Beim Lesen spürt man die Hervorragende Recherche ohne davon überfordert zu werden. Bis zum Ende bin ich nicht drauf gekommen wer der Mörder ist.

    Toll finde ich, das ich natürlich einige Schauplätze kenne und mich so noch mehr in die Geschichte fallen lassen konnte.

    Ich bin absolut begeistert und freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil


    Von mir gibt es 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine absolute Leseempfehlung! 

  17. Cover des Buches Weil sie das Leben liebten (ISBN: 9783426517291)
    Charlotte Roth

    Weil sie das Leben liebten

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Franzip86

    Franka liebt und lebt für Tiere. Ihr Berufswunsch ist Zoologin, nur leider zu einer Zeit (1923) in denen Frauen, solche Berufe nicht zugetraut werden. Ihr Vater ist Pfarrer und lebt für seine Gemeinde, nur leider nicht für seine Familie. Ihre Mutter fügt sich und ist sehr gefühlskalt Franka gegenüber. Einzig ihr Onkel Gerhard, unterstützt Franka, er finanziert ihr die Schule und später auch das Studium. Nur dann kommt die Weltwirtschaftskrise, 1929. Von nun an, arbeitet Franka im Berliner Zoo als Pflegerin, an ihrer Seite viele Menschen, die genauso wie sie, für die Tiere leben. 

    Als gegenstrang wird von Kirschla und Tokeli erzählt. Beide sind Sintis, sie leben für ihr Leben, sie haben Ziele und sich aufrichtig. Tokeli sein Ziel ist Anwalt zu werden und schafft es auch in einer Anwaltskanzlei unterzukommen. Doch dann kommt die Machtergreifung Hitlers...

    Beide Stränge fügen sich ineinander.

    Die Thematik des Buches hat mir Gänsehaut beschehrt, ich war oft den Tränen nahe, aber leider hat der Erzählstil der Autorin seine Längen. Längen in denen ich das Buch sehr gerne zur Seite gelegt hätte und einfach nicht weiter lesen wollte... 

    Ich vergebe dem Buch 4,5 von 5 Sterne!

  18. Cover des Buches Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen! (ISBN: 9783748800408)
    Christin-Marie Below

    Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen!

     (119)
    Aktuelle Rezension von: käutzchen

    Kurzbeschreibung von Buchrücken: Mein Name ist Mirella Manusch . Ich bin fast zehn Jahre alt und habe gerade erst einen neuen Eckzahn bekommen. Seidem weiß ich : Ich bin ein Vampiermädchen.  Ja echt ! Wenn die Sonne untergangen ist,  kann ich mich in eine Fledermaus verwandeln und fliegen . Außerdem habe ich einen eigenen Beschützer , meinen Kater Langstrumpf . Und das allercoolste : ich kann die Sprache der Tiere verstehen,  von Kleinkram wie Spinnen und Motten mal abgesehen . So kommt es auch , dass ich die sorgen der tiere in unseren Zoo kennenlerne. Ist doch klar das ich helfen will ,oder ?

    Mein Fazit:  Auch wenn Mirella Manusch ein Kinderbuch ab 8 Jahren ist , muss ich sagen das ich als Erwachsene ein Fan von den Vampiermädchen bin. Das Buch selbst versetzte mich damals in meine eigene kindheit zurück .... ohhh was hab ich damals " Den kleinen Vampier " geliebt .... vorallen den vampirjungen " Rüdiger " , ich hatte keine angst und fand die Vampiere einfach toll... Ich denke so wird es meinen Patenkind auch ergehen , für sie ist nämlich dieses buch , ich weiss jetzt schon sie wird mirella lieben ... 

    Die beiden Autorinen des Buches sind Mutter und Tochter . Die mutter Anne Barns die schon einige bücher für erwaschse literatur geschrieben hat ( Bernsteinsteinsommer kann ich sehr empfehlen) und die tochter chrstin marie below ( sie hat vor kurzen ihren ersten roman rausgebracht ) Ein tolles Buch was die beiden auf die Beine gestellt haben.... In den buch gibt es aber auch schöne Illustrationen gestaltet von anastasia braun . 

    Wie die Kurzbeschreibung des Buchrückens schon verät passiert einiges um das Vampiermädchen mirella  .... In 18 Kapiteln begleitet man Mirella und erlebt so einiges mit ihr , es macht richtig spass sie zu begleiten.... Am ende des Buches gibt es zum Nachmachen ein rezept von der Vampirischen Himbeer marmelade die Mirella gerne isst ( ich bin mal gespannt ob  mein Patenkind die auch nachmachen möchte ... ) 

    Im anschluss werde ich jetzt mit den zweiten teil von Mirella Manusch lesen..... " achtung , hier kommt Frau Eule " .... ich bin gespannt was mirella da für ein Abendteuer erlebt .... 

  19. Cover des Buches Pfaueninsel (ISBN: 9783442749836)
    Thomas Hettche

    Pfaueninsel

     (124)
    Aktuelle Rezension von: gst

    Was für ein Buch! Schon die Aufmachung des Hardcovers hat mich begeistert: Gebunden in seidenglänzendes, blaugraues Leinen und weiß bedruckt, ist das in-der-Hand-halten ein haptisches Erlebnis! Fragt nicht, wie oft ich das Buch von außen bewundert und liebevoll gestreichelt habe! Die äußere Aufmachung, die so sehr vom heute gewöhnlichen Aussehen mit Schutzumschlag abweicht, passt wundervoll zum Inhalt. Denn der erzählt eine historische Geschichte von der Pfaueninsel, deren Lage in der Havel bei Berlin auf der Innenseite des Umschlags zu finden ist.

    Als Leitfigur für seinen Roman hat der Autor das Schloßfräulein Marie gewählt. Die Kleinwüchsige war sechs Jahre alt, als sie zusammen mit ihrem Bruder Christian (ebenfalls ein Zwerg) auf die Insel kam. Sie erlebte in ihrer Lebenszeit, wie das künstlich geschaffene Paradies sich im 19.Jahrhundert innerhalb von zirka 75 Jahren immer wieder veränderte: von einer landwirtschaftlich genutzten Fläche in einen Paradiesgarten mit Menagerie bis zum teilweisen Verfall.

    Soweit die historischen Tatsachen. Das Märchen, das der Autor daraus gemacht hat, erzählt uns eine Geschichte, die teilweise zu Tränen rührt, ohne kitschig zu sein. Wir Leser werden nicht nur mit dem Leben der Adligen und seinen Auswüchsen bekannt gemacht und bekommen einen Eindruck von der damaligen Art zu reisen, sondern erfahren auch von der wichtigen Stellung des Hofgärtners Ferdinand Fintelmann.

    Fazit: Das Buch hat sich in mein Herz geschlichen.

  20. Cover des Buches Immer wieder du (ISBN: 9783596188871)
    Paige Toon

    Immer wieder du

     (237)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

    Inhalt:

    Lily könnte kaum glücklicher sein, denn ihr Freund Richard macht ihr einen Heiratsantrag und bisher waren sie sehr glücklich. Doch mit dem Antrag kommen plötzlich Erinnerungen zurück an ihre erste Liebe, die ihr vor 10 Jahren das Herz gebrochen hat. Auch wenn sie damals keine reelle Chance hatten, so waren dennoch Gefühle auf beiden Seiten vorhanden und Lily ist nie wirklich über Ben hinweggekommen. Sie plagen plötzlich Zweifel an der geplanten Heirat und der Beziehung zu Richard. Als dann plötzlich Ben vor ihr steht, den sie eigentlich glücklich verheiratet am anderen Ende der Welt glaubte, ist das Chaos perfekt.

     

    Meine Einschätzung:

    Nach dem Prolog beginnt die Geschichte 10 Jahr vor dem Antrag und beim Kennenlernen von Lily und Ben. Sie ist damals fast 16 Jahre alt und Ben ein Arbeitskollege ihres neuen Stiefvaters und selbst 28 Jahre alt. Lily ist mit ihrer Mutter der Liebe wegen von London nach Adelaide gezogen und fühlt sich sichtlich unwohl. Ihr neuer Stiefbruder lässt sie erst auch nicht kalt doch nach einer aufregenden Situation mit einem Koala-Baby entflammt plötzlich die Schwärmerei für Ben. Nur kurze Zeit und viel Herzklopfen später stellt sich heraus, dass Ben in Kürze nach London geht, um dort seine Verlobte zu heiraten. Anfangs meint man, dass Lily lediglich einer Schwärmerei nachhängt, aber bei der Intensität, die ihre Gedanken noch Jahre später bestimmen, war es wohl tatsächlich die erste große Liebe. Über die Jahre hat sie Ben natürlich in ihren Gedanken idealisiert.

    Das eigentlich Traurige an der ganzen Story ist eigentlich, dass Lucy Richard wohl die letzten Jahre eine gespielte Version ihrer selbst gezeigt hat. Auch wenn sie Hobbys wie die Fotografie Bens wegen nicht mehr verfolgt hat, hätte sie dies auch ganz anders Richard erzählen können. Er hatte plötzlich eine ganz andere Frau und kannte nichts aus ihrer Vergangenheit. Es wäre bei ihm vielleicht auch kein Problem gewesen ihm zeitiger einfach von Ben zu erzählen. Ich schätze da wäre das Verständnis um einiges größer gewesen. So wurde Richard aber völlig verprellt und getäuscht. Diese ganze Vorgehensweise macht mir Lily recht unsympathisch. Sie trifft sich heimlich mit Ben, pickt sich die Rosinen raus, ist Richard gegenüber unfair und hat für ihn keinerlei Verständnis mehr. Das ist wohl eines der weniger Bücher bei denen mir der Mann mehr leid tut, als dass ich den Verliebten alles Glück wünschen würde. Jedenfalls muss Lucy sich entscheiden und versucht dafür Ben erst einmal wieder kennen zu lernen. Erst dann kann sie wissen, ob sie sich die Liebe zu Ben die letzten Jahre schöngeredet hat oder ob sie tatsächlich eine Chance hätten. Und mit Richard verbindet sie viel. Als Leser schwankt man mit ihr zusammen hin und her und wägt alle Optionen ab.

    Schön finde ich, dass man alte Charaktere aus dem Buch „Lucy in the sky“ wiedertrifft. Ein bisschen Ähnlichkeit hat Lily Beziehungschaos auch mit dem von Lucy. Ein bisschen Rat von ihrer Seite darf da natürlich auch nicht fehlen. Weiterhin geben auch Mutter und Kolleginnen ihren Senf dazu, sodass man sich mitten im Gefühlschaos bewegt. Ganz nebenbei erfährt man auch etwas über die australische Tierwelt, was ich auch recht spannend fand.

     

    Die Story war ganz ok. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass mir Lily nicht sehr sympathisch war, sondern eher wankelmütig und unentschlossen, dazu auch etwas unehrlich.

  21. Cover des Buches Die Liebe trägt Giraffenpulli (ISBN: 9783956498213)
    Susan Mallery

    Die Liebe trägt Giraffenpulli

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Lesebrille67

    Die Schwestern Lund haben sich verliebt. Violet in einen englischen Herzog und Carol in den Künstler Matthias, der auch am Rand des Wildtierreservates wohnt, in dem sie arbeitet. Während ich eher bei der adligen Familie mit Widerstand gerechnet hätte, verläuft diese Beziehung ohne Probleme. Viel schwieriger ist es mit Matthias, der immer noch mit den seelischen Tiefschlägen seines unmöglichen Vaters zu kämpfen hat. Dazu kommt noch der Verlust, seines Bruders, der er für seinen Zwilling hielt. Und all das lässt ihn glauben ,immer wieder verlassen zu werden. Aber Carol lernt ihre eigenen Dämonen zu bekämpfen und nutzt ihre zweite Chance.

  22. Cover des Buches Ausgefressen (ISBN: 9783596193561)
    Moritz Matthies

    Ausgefressen

     (186)
    Aktuelle Rezension von: Calipso

    Nette leichte Lektüre für den Strand oder wenn man mal schmunzeln möchte. Ich würde gerne wissen welche 2 Autoren hinter Moritz Matthies stecken. Auf alle Fälle werde ich noch die nächsten Bände lesen. 

  23. Cover des Buches Tausend strahlende Sonnen (ISBN: 9783596030934)
    Khaled Hosseini

    Tausend strahlende Sonnen

     (1.170)
    Aktuelle Rezension von: Laras_Buchblog

    Die Bücher von Khaled Hosseini sind für mich persönlich eine hohe Erzählkunst.
    Die Geschichten nehmen uns mit in ferne Länder, in diesem Fall in das Afghanistan der letzten 30 bis 40 Jahren.
    Die beiden jungen Frauen Mariam und Laila werden gegen ihren Willen in zeitlichen Abständen an den viel älteren, brutalen und grobschlächtigen Schuhmacher Raschid verheiratet und fügen sich zunächst, doch widersetzen sich dann ihrem Schicksal.
    Die Entwicklung der Figuren ist beeindruckend, die beiden Frauen mögen sich erst nicht, freunden sich dann miteinander an und gewinnen gemeinsam an Stärke und Zuversicht.

    Zusätzlich erfährt man als Leser viel Wissenswertes über das Land, die Geschichte und politischen Zusammenhänge.

    Das Buch geht unter die Haut und ist sehr bewegend. Eine emotionale Geschichte über Schmerz und Enttäuschungen, Hoffnungen und Träume eingebunden in wundervolle Sprache.

    Eine absolute Leseempfehlung ❤📚

  24. Cover des Buches Mordsmäßig angefressen (ISBN: 9783960874201)
    Saskia Louis

    Mordsmäßig angefressen

     (65)
    Aktuelle Rezension von: asa

    Endlich, endlich, endlich laufen Louisa Manu und der Mann ihres Herzens in eine gemeinsame Richtung. Die Entwicklungen rund um die beiden ließen mich in Band 4 aufatmen und entspannen. Auch die gemeinsame Ermittlung der beiden wirkt viel entspannter und harmonischer, was nach den ersten 3 Bänden ein wenig Ruhe in die Geschichte bringt. Der Fall ist wieder einmal mehr als spannend - Louisas chaotische Schwester bringt sie auf eine Spur. Eigentlich möchte sie gar nicht ermitteln, doch dann findet sie gemeinsam mit Trudi wieder einmal einen Teil einer toten Person. Dieses Mal an einem ganz interessanten Ort. Und schon nehmen die Dinge ihren Lauf...auch dieses Mal habe ich wieder viel lachen dürfen; ich habe dieses Buch sehr genossen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks