Bücher mit dem Tag "zum träumen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zum träumen" gekennzeichnet haben.

33 Bücher

  1. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.704)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Da ich schon viel von Bella und Edward gehört hatte, war ich nun doch auf die Bücher neugierig geworden. Kaum hatte ich angefangen, war ich vom Schreibstil gebahnt, gefesselt und konnte kaum mehr aufhören.

    Bella versucht sich in Forks einzuleben und lernt die "Aussenseiter" der Schule kennen. Schon komisch, wenn sie nichts essen oder trinken. Dann ist auch noch ihre Haut und die Augen sind anders als gewöhnlich. Dies zieht Bella magisch an. Was natürlich Edward nicht willkommen hieß.

    Auf einem Ausflug bekommt sie die Mythen und Legenden der Umgebung erklärt und recherchiert als sie wieder zu Hause war.

    Ein klärendes Gespräch mit Edward bringt neue Fragen auf, dann kommen plötzlich andere Vampire, die hinter Bella her sind.

  2. Cover des Buches Silber - Das erste Buch der Träume (ISBN: 9783596522897)
    Kerstin Gier

    Silber - Das erste Buch der Träume

     (7.085)
    Aktuelle Rezension von: JenniferPetri

    Silber - Das erste Buch der Träume ist der erste Band einer Trilogie. 

    Es ist spannend und wunderbar witzig. Den Schreibstil von Kerstin Gier habe ich schon immer geliebt. Auch die Charaktere sind mir bereits jetzt schon ans Herz gewachsen. Ich bin unheimlich gespannt darauf, wie es in den anderen Teilen weitergeht. Absolute Empfehlung von mir. 

  3. Cover des Buches Drei Wünsche hast du frei (ISBN: 9783426507339)
    Jackson Pearce

    Drei Wünsche hast du frei

     (619)
    Aktuelle Rezension von: june_london

    Inhalt: Viola versinkt in Selbstzweifeln, als sich ihr Freund von ihr trennt und ihre Welt damit aus den Fugen gerät. Durch ihre starken Gefühle beschwört sie ungewollt einen Dschinn herauf. Er muss ihr drei Wünsche erfüllen, vorher kann er nicht in seine Heimat zurück kehren. Doch plötzlich packt Viola der Ehrgeiz. Sie will ihr Leben wieder in den Griff bekommen - und zwar ganz ohne Magie!

    Eindruck: Ein Mädchen bekommt Besuch von einem Dschinn und hat drei Wünsche frei. Und was tut sie? Sie lässt ihn einfach stehen und versucht auf eigene Faust ihr Glück zu finden. Sehr zum Leidwesen des Dschinns. Dieser Ansatz hat mich zunächst überrascht und dann total begeistert. Außerdem sorgt er für viele lustige Situationen in denen Viola ihren Kopf durchsetzt und der Dschinn alles versucht, um endlich wieder nach Hause zu können.

    Die Charaktere: Viola ist einerseits unsicher und mit ihrer aktuellen Situation unzufrieden, andererseits ist es mutig von ihr, auf die Hilfe des Dschinns zu verzichten und selbst aktiv zu werden. Mit der Zeit erkennt sie was wirklich im Leben zählt. Der Dschinn macht eigentlich die größte Entwicklung von allen durch. Anfangs ist er egoistisch und verbittert. Doch mit der Zeit wird er offener und erkennt die Vorteile seiner Situation.

    Natürlich geht es auch um eine Liebesgeschichte. Doch diese entwickelt sich erst mit der Zeit und erlebt Höhen und Tiefen, was sie sehr realistisch wirken lässt. Ich mag realistische Liebesgeschichten bei denen sich die Protagonisten nicht bloß einmal tief in die Augen schauen und dann voller Leidenschaft übereinander herfallen, sondern sich ihre Beziehung langsam entwickelt und verändert. Das Ende de Geschichte hat mich nochmal überrascht. Ich kann leider nicht verraten Warum. ;)

    Eine sehr unterhaltsame, romantische Geschichte, die zum Träumen einlädt. Unbedingt lesen!

  4. Cover des Buches Das Hochzeitsversprechen (ISBN: 9783442479863)
    Sophie Kinsella

    Das Hochzeitsversprechen

     (354)
    Aktuelle Rezension von: Natti90

    Ich liebe ihre Bücher. Leichte Geschichten zum Lachen und verlieben. Dieses hier konnte micht nicht ganz überzeugen . 

  5. Cover des Buches Twilight (ISBN: 9780316015844)
    Stephenie Meyer

    Twilight

     (1.390)
    Aktuelle Rezension von: Kslittlelibrary

    In Stephanie Meyers Buch "Twilight BISs zum Morgengrauen", geht es um Bella, welche von Phonix zu ihrem Vater in die kleine verregnete Stadt Forks ziehen muss. Als Bella an ihrem ersten Tag an ihrer neuen Highschool den rätselhaften Edward Cullen trift ändert sich ihr Leben maßgeblich. Denn Edward hat nämlich ein Geheimnis, welches Bella in große Gefahr bringen könnte. 


    Dieses Buch hat mich berührt, beeindruckt und erstaunt. Es hatte einen ganz speziellen Flair und deshalb auch ein sehr besonderes Feeling. Ich habe Edward, Jacob, Bella und all die anderen sehr geliebt. Ich habe die Bücher mehr als gesuchtet, ich konnte einfach nicht aufhören und las diesen Band mindestens 5x. 

    Meine Meinung: 

    Das Buch ist ein Meisterwerk und ich kann es jeden weiterempfehlen, der The Vampire Diaries gesehen oder gelesen hat. Ich gebe dem Buch ⭐⭐⭐⭐⭐.

    Am Schluss möchte ich noch ein Shoutout für meine Tante Petra, welche mir das Buch geliehen hatte. Dank dir bin ich jetzt süchtig 😇

    Danke fürs lesen und hoffentlich sehen wir uns oder besser lesen wir uns bald wieder. Kathi von Kslittlelibrary ( kslittlelibrary.jimdofree.com )


  6. Cover des Buches Silber - Das dritte Buch der Träume (ISBN: 9783596522910)
    Kerstin Gier

    Silber - Das dritte Buch der Träume

     (2.811)
    Aktuelle Rezension von: bibliotheka_yva

    Mittlerweile ist es März in London und Liz hat immer mehr Probleme, wobei sie an einem nicht unschuldig ist. Sie hat Henry belogen und ihm erzählt bereits Erfahrung in Liebesdingen zu haben, was sie in unangenehme Situationen bringt. Arthur arbeitet weiter unablässig an seinen Racheplänen in Folge derer er Wahllos Menschen manipuliert. Sein eigentliches Ziel ist jedoch Liz und das weiß sie. Bisher konnten jungen Leute auch nicht herausfinden, was es mit dem Dämon auf sich hat und wer sich hinter Secrecy verbirgt, doch sie werden das Geheimnis lüften. Außerdem steht auch noch im Juni die Hochzeit von Ann an, der Mutter der Geschwister, in deren Vorbereitungen <das Bocker> natürlich kräftig mitmischt, was überhaupt nicht den Plänen des Brautpaars entsprach.

    Der letzte Teil der <Silber> Reihe war sprachlich - wie von Kerstin Gier gewohnt - flüssig zu lesen, humorvoll und Bildreich. Die Geschichte war spannend, teilweise sogar etwas gruselig und echt witzig... Ich musste wirklich an manchen stellen laut Lachen. Die Protagonisten sind mir regelrecht ans Herz gewachsen mit ihren Eigenschaften und ihren Schwächen. Ich habe die <Silber> Reihe hintereinander weg gelesen und finde es schade, dass die Story nun zu Ende ist...

    Eine absolute Leseempfehlung!! 

  7. Cover des Buches Silber - Das zweite Buch der Träume (ISBN: 9783596522903)
    Kerstin Gier

    Silber - Das zweite Buch der Träume

     (4.353)
    Aktuelle Rezension von: bibliotheka_yva

    Die Erleichterung über Anabels Einweisung in die Psychiatrie hält nicht lange an, denn plötzlich fängt Mia an zu schlafwandeln und bringt sich in große Gefahr. Grayson und Henry ahnen, dass mehr hinter der ganzen Sache stecken muss. Mia schläft immer weniger... in der Traumwelt ist die Hölle los unheimliche Gestalten schleichen durch die Korridore. Auch Henry hat Geheimnisse vor ihr. Die Großmutter von Graycon stiftet Unruhe und demonstriert bei jeder Gelegenheit ihre Abneigung gegen die neuen Familienverhältnisse. Und es stellt sich weiterhin die Frage wer sich hinter Secrecy verbirgt und Mias Privatleben und das ihrer Mitschüler öffentlich macht...

    Eine wortgewandte humorvolle Fortsetzung die echt Spaß zu lesen gemacht hat. Kerstin Gier verbindet ihre phantastische Traumwelt mit dem normalen Leben und Problemen der jungen Leute. Aspekte wie Vertrauen, Ehrlichkeit und Vorurteile spielen eine Rolle. Die Protagonisten sind authentisch und wirken lebensecht. Besonders gut gefallen mir Liz Schwester Mia, Graycon und Lotti. Ein Tolles Buch für jeden der Fantasy und tolle Geschichten mag.

  8. Cover des Buches Zusammen ist man weniger allein (ISBN: 9783570197134)
    Anna Gavalda

    Zusammen ist man weniger allein

     (3.317)
    Aktuelle Rezension von: Zahn-Fee

    Ein interessantes Buch mit besonderen Protagonisten, welche sich im Zusammenleben mit all ihren verschiedenen Charakteren und  Eigenarten doch irgendwie ergänzen. Herzerwärmend, wie diese Menschen schliesslich den Weg aus ihrer Einsamkeit finden. Ausserdem eine Hommage an Paris, diese Stadt kann ich mir nun recht gut vorstellen, obwohl ich noch nie dort war. Eine schöne Lektüre, ich habe mich keine Sekunde gelangweilt.


  9. Cover des Buches Die Schöne und das Biest (ISBN: 9783649624745)
    Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve

    Die Schöne und das Biest

     (102)
    Aktuelle Rezension von: FunkensBuecherwelt

    Frage
    Was wenn das Märchen, das man seid, klein auf liebt, ganz anders geschehen ist?

    Gestaltung
    Da dies eine besondere Ausgabe ist gehe ich als erstes auf die Gestaltung ein.. Mehr als ein WOW fällt mir nur nicht ein. Es so unfassbar schön gemacht, allein das Cover lädt zum lesen ein. Dann die aufwändig gestalten Kapitel Anfänge und gefühlt jede dritte Seite hatte eine neue wunderschöne Illustration. Zusätzlich gab es kleine "Interaktive" Aufmachungen oder kleine Karten wie ein Ort nun Aussah. Kurz um.. es ist einfach Wunderschön!

    Schreibstil
    Der Schreibstil war sehr angenehm, trotz dessen das dies die Originalversion von 1740 ist. Dies lag vor allem daran, dass das Buch natürlich ge"neudeutscht" wurde. So klang es trotzdem "alt" aber so verständlich, dass man nichts Googeln musste.

    Meine Meinung
    Nun zurück zu meiner beginnenden Frage.. Was wenn das Märchen, das man seid, klein auf liebt, ganz anders geschehen ist? Und damit rede ich nicht davon, dass man die Sicht des Antagonisten kennenlernt.

    Die Schöne und das Biest war schon immer mein Lieblingsmärchen. Ich liebte Bell. Ihre starke Art sich durchzusetzen aber dennoch liebevoll zu sein. Die Art wie sie in allem das gute sieht. Und machen wir uns nichts vor, natürlich liebte ich sie auch wegen ihrer Liebe zu Büchern. Ach.. und sie war die erste Prinzessin mit braunen Haaren, die ich kannte.

    Ich laß schon viele Varianten der Geschichte, natürlich die Disney und Disney Villians wie Twisted Tales Version, viele "Horror" Varianten und vor ein paar Wochen dann die Originalversion von 1740.

    Nur hatte ich eher das Gefühl dies sei eine ganz andere Geschichte mit ein paar Ähnlichkeiten von dem Märchen, das ich so liebte.

    Hier spielte die Rose nur eine kleine Rolle. Statt um wahre Liebe handelte es sich hier um eine Hochzeit und dieser willigte die (oberflächliche) Bell nicht wirklich aus der Liebe zum Biest ein. Die Hintergrundgeschichte war eine ganz andere, alles in diesem Märchen war sehr stark mit Feen und deren Rechte verbunden. Fast ein Drittel des Buches, ging es um die Geschichte der Feen, wie sie mit Bell und dem Biest verbunden sind. Was für Rechte die Feen haben, wann sie gegeneinander eingreifen dürfen und vieles mehr.

    Auch der ganze Familienaufbau war komplett anders. Bell wuchs mit 5 Schwestern und 6 Brüdern auf. Sie selbst hatte eigentlich gar keinen Namen, sie wurde nur "Die Schöne" genannt, ich sag Bell nur aus Gewohnheit. Ach und den sehr beliebten Gaston? Den gab es hier gar nicht. Und die angestellten des Hauses wie Tassilo, Madame Pottine, Lumiére und Von Unruh.. die gab es zwar, allerdings wurden sie ersetzt durch Affen und Vögel die nur Bell dienten.

    Doch versteht mich nicht falsch. Es war dennoch ein sehr schönes Märchen. Ich mochte es so viel mehr über.. eigentlich alles, zu erfahren. Viele neue Informationen die, so verwirrend sie auch waren, so viel mehr Sinn ergaben. Es war alles viel Komplexer aber ich mochte es.

    Ich habe zu Beginn nur mit einem "anderen" Märchen gerechnet.

    Protagonisten
    Bell
    Oh Bell.. Ihr wurde hier eigentlich alles genommen, wofür ich sie so liebte. Wie schon angeteasert war Bell hier sehr oberflächlich gestrickt. Sie mochte zwar das Biest aber fand es so abscheulich, dass sie sich keine Beziehung mit ihm vorstellen konnte. Im Endeffekt willigte sie der Hochzeit auch nur ein, weil sie Hoffte dann den schönen Prinzen aus ihren Träumen zu sehen und ihre Lieb zu Büchern wurde nicht mit einem Satz erwähnt.
    Sie war mir persönlich sehr Unsympathisch.

    Biest
    Das Biest hingegen war hier sehr viel netter als im Original und ohne jegliche Oberflächlichkeit beschrieben. Es wurde aus einem ganz anderen Grund verwandelt, als den den ich kannte. Und mit ganz anderen Bedingungen wodurch es sich auch anders verhielt.

    Kritik
    So das ich Kritik habe ist, denke ich klar. Diese Gilt aber gar nicht dem Buch selbst. Ich frage mich viel mehr, da dies ja die Originalversion ist, wie Disney daraus etwas so komplett anders machen konnte. So anders, dass es schon fast wie zwei verschieden Geschichten wirkt. Das Buch war jetzt nicht so brutal, dass ich sagen würde es ist Kundenunfreundlich, nur eben Komplexer.

    Zusammenfassung + Bewertung
    Zusammengefasst ist dies ein sehr schönes Märchen und wenn man nicht die Disney Version erwartet bestimmt nochmal viel Besser, wenn man sich also vom vorherigen Lösen kann eine klare Leseempfehlung. Daher 4,3/5 ⭐


  10. Cover des Buches Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde (ISBN: 9783596194285)
    Shelle Sumners

    Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde

     (205)
    Aktuelle Rezension von: Mrs-Jasmine
    Nach endlos vielen Jugendbüchern, in denen die Romantik und die "Gefühlsduselei" überwiegt, hab ich dieses Buch einfach wunderbar gefunden und es kam mir grad recht! Nach den letzten Büchern (allesamt Jugendbuchreihen) war mir das geschnulze um die "Ach so tollen, jungen, romantischen oder verstört brutalen Anfang 20er Männer" schon zu viel. Tyler Wilkie und Grace Barnum, sind ganz tolle Persönlichkeiten. Und es ist toll geschrieben wie sie sich kennenlernen, total ungezwungen und ohne auf ständige Wiederholungen der Augenfarbe oder der Schönheit des anderen! Hat mir wirklich sehr gut gefallen, obwohl mir zum Ende hin die Romantik dann doch ein bisschen gefehlt hat 🤔😉 Kann ich hier aber nicht genauer ausführen ohne zu Spoilern😇 Jeden der denkt, er möchte keinen Herzschmerz Roman lesen, in dem die Gefühle ins Tausendste zerpflückt und zerkaut werden, ist mit diesem Buch gut beraten!
  11. Cover des Buches Inselsommer (ISBN: 9783426511459)
    Gabriella Engelmann

    Inselsommer

     (119)
    Aktuelle Rezension von: elycalxa
    Dieser Roman von Gabriella Engelmann lädt zum Entsapnnen und relaxen in der Sonne ein. Die perfekte Urlaublecktüre.
    Inselsommer ist der zweite Teil und spielt acht Jahre später.
    In diesem Roman geht es hauptsächlich um Paula. Paula ist Galaristen in Hamburg. Sie hat sich in einen jüngeren verliebt und nimmt sich eine Auszeit bei Bea und Larissa auf Sylt.
    Dort entscheidet sie ein anderes Leben zu führen. Kommt sie mit ihrem Ehemann Patrick wieder zusammen oder haben die beiden sich auseinander gelebt.
    Ein sehr schön zu lesener Roman
  12. Cover des Buches Nathalie küsst (ISBN: 9783548285061)
    David Foenkinos

    Nathalie küsst

     (212)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin

    Nachdem Nathalies Ehemann Francois beim Joggen von einer Blumenverkäuferin angefahren wurde und wenig später im Krankenhaus stirbt, kehrt sie nach einer Phase der Trauer wieder an die Arbeit zurück. Ihr Vorgesetzter Charles befördert sie direkt zur Teamleiterin. Er ist voll Verständnis für ihre Situation und gibt ihr alle Zeit, um sich wieder neu einzufinden. Dabei agiert er nur vorgeblich fürsorglich und selbstlos, fühlt er sich doch von der schönen, unnahbaren Nathalie schon länger angezogen. Charles drängt sie zu einem gemeinsamen Abendessen, bei dem sie ihm sehr deutlich seine Grenzen aufzeigt.
    Aus einem Impuls heraus küsst sie stattdessen ihren Mitarbeiter Markus, ohne etwas zu fühlen oder zu bezwecken. Dieser ist vor den Kopf gestoßen und verlangt eine Erklärung. Er lässt nicht locker und so bleibt es nicht bei dem einen Kuss, was in ihrer Firma zu wilden Spekulationen führt. 

    Wer von der Geschichte nun einen berührenden Roman über Trauer, Trauerbewältigung und die Chance auf einen neuen Anfang mit einer neuen Liebe erwartet, wird enttäuscht werden. "Nathalie küsst" ist kein klassischer Liebesroman, was vor allem an dem sehr speziellen Schreibstil liegt. Dieser ist distanziert, so dass man sich als Leser lediglich als Beobachter fühlt, aber nicht mitten ins Geschehen eintauchen kann. Wechselnde Perspektiven sorgen zwar dafür, dass man die Gedanken der Hauptfiguren erfährt, aber insbesondere Nathalie bleibt undurchschaubar.
    Der Fokus wechselt zudem stark auf Markus, der wenig attraktiv, unsicher und verschüchtert, aber nach dem Kuss schwer verliebt in Nathalie ist. Zum ersten Mal in seinem Leben steht er im Mittelpunkt und wird von Kollegen beneidet, denn jeder fragt sich, was die schöne, unantastbare Nathalie an ihm findet. Als Leser fragt man sich dagegen, was er an Nathalie findet, denn im Alltag verhält sie sich schroff und unhöflich. 

    Es ist eine kurze Geschichte mit kurzen Kapiteln, die überwiegend in der Firma handeln. Daneben gibt es kurze Einschübe mit Kochrezepten, Spielergebnissen oder Lexikaeinträgen, die zwar inhaltlich irgendwie zur vorherigen Situation passen und kreativ sind, aber wie Lückenfüller für eine Geschichte wirken, von der man das Gefühl hat, das wie den Charakteren auch dem Autor die Worte fehlten.
    Der Roman ist aufgrund der skurrilen Dialoge und manch aberwitziger Szene, da sich alle Figuren übertrieben seltsam verhalten, kurzweilig und unterhaltsam. Dennoch ist der Roman für eine Liebesgeschichte unpassend nüchtern und emotionslos geschrieben. Über die Gefühle von Nathalie kann man nur spekulieren. Als titelgebender Hauptcharakter ist sie weit von einer Identifikationsfigur entfernt. 

  13. Cover des Buches Winterstern (Anthologie) (ISBN: 9783906829326)
    C.M. Spoerri

    Winterstern (Anthologie)

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Nickels_Buchwelt

    Winterstern ist eine Anthologie, die im Sternensand Verlag erschienen ist. Jeder Autor hat das Thema Winterstern auf eigene Art und Weise interpretiert. C. M. Spoerri ist die Herausgeberin des Buches.

     

    Klappentext:

    Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist?

    Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben.

    Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt.

     

    Meine Meinung:

    Ich möchte gar nicht zu viel auf den Inhalt der einzelnen Geschichten eingehen, denn das würde den Rahmen hier sprengen. Dennoch kann ich so viel sagen, dass jeder einzelne Autor/in das Thema Winterstern ganz toll und ganz eigen interpretiert hat. Jede Geschichte ist anders und macht sie so besonders.

    Schön finde ich, dass man so einen Einblick in den Schreibstil der Autoren bekommt. So kann man kurz anlesen, ob gewisse Autoren/Autorinnen einem liegen oder nicht. Bei der ein oder anderen Geschichte habe ich definitiv Lust auf mehr bekommen und das ein oder andere Buch werde ich mir noch zulegen.

    Alles in allem haben mir die Geschichten gut gefallen. Die meisten sehr, ein paar weniger, was aber nicht heißen soll, dass sie schlecht waren, im Gegenteil. Letztendlich ist Geschmacksache, ob einem die Interpretation zu Winterstern gefallen hat.

  14. Cover des Buches Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind (ISBN: 9783734850387)
    Theresa Czerny

    Die Pferde von Eldenau - Mähnen im Wind

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Katharina1901

    Die Buchreihe hat mir schon beim Lesen des ersten Bandes sehr gut gefallen! Jeder der vier Bände ist super schön. Wenn man einmal mit einem Buch von der Reihe „Die Pferde von Eldenau“ angefangen hat, möchte man am liebsten alle Bände nach einander durchlesen, ohne eine Pause zu machen. Theresa Czerny beschreibt die Handlung in einem schönen Stil, wodurch man gefühlt live die Handlung miterlebt und die Rolle der Hauptperson einnimmt. Das Buch ist aus zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben. Immer abwechselnd erzählen die Hauptpersonen Frida und Jannis ein Kapitel lang einen Teil der Handlung. In diesem beschreiben sie unteranderem ihre Gedanken, weswegen man wie schon erwähnt gefühlt Jannis oder Frida ist.
    Ich freue mich schon auf weitere Bände und hoffe, dass es irgendwann eine Verfilmung geben wird!

    Zusammengefasst ist das Buch meiner Meinung nach das perfekte Buch für alle Pferdeliebhaber ab 12!

  15. Cover des Buches Gut gegen Nordwind (ISBN: 9783869091730)
    Daniel Glattauer

    Gut gegen Nordwind

     (251)
    Aktuelle Rezension von: Sophienchen

    Es ist einfach so humorvoll und lieb geschrieben, vor allem Emmis emails liebe ich sehr 

  16. Cover des Buches Ein Mann namens Ove (ISBN: 9783596704798)
    Fredrik Backman

    Ein Mann namens Ove

     (776)
    Aktuelle Rezension von: lenih

    Ove ist wirklich ein anstrengender Nachbar. Er ist ein alter Griesgram, der nichts Besseres zu tun hat, als jeden Morgen erst einmal in seinem Wohnviertel eine Kontrollrunde zu drehen, Falschparker aufzuschreiben und die Anwohner auf sonstige Verstöße gegen die zahlreichen Regeln und Verordnungen aufmerksam zu machen, die in der Siedlung herrschen. An allem und jedem hat er etwas auszusetzen. Und außer ihm scheint auch niemand irgendetwas richtig zu können, ob es nun das Einparken ist, das Reparieren eines Fahrrads oder das Mülltrennen. Er fühlt sich nur von Stümpern umgeben. Doch schaut man hinter die mürrische Fassade, dann ist Ove einfach nur ein einsamer Mann. Seine Frau Sonja, die er über alles geliebt hat, ist verstorben und dann wird er auch noch vorzeitig in den Ruhestand versetzt. Niemand braucht ihn mehr und so beschließt er, seinem Leben ein Ende zu setzten. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht, obwohl Ove doch alles perfekt vorbereitet und geplant hat. Und zu allem Überfluss ziehen auch noch die schwangere Parvaneh, ihr Mann Patrick und deren Töchter in das Haus nebenan ein und fahren als erstes einmal Oves Briefkasten über den Haufen.

    Der Roman „Ein Mann namens Ove“ erschien in Deutschland im Jahr 2014 und führte wochenlang die Bestsellerlisten an. Warum, kann ich nach der Lektüre sehr gut verstehen. Doch um mit Fredrik Backmans titelgebender Figur warm zu werden, braucht man als Leser:in schon ein paar Seiten. Denn Ove ist anfänglich wirklich ein nerviger und kleinkarierter Pedant, der seinen Mitmenschen das Leben schwer machen kann. Seine mürrische Art führt dabei allerdings auch immer wieder zu einigen unfreiwillig komischen Momenten. Natürlich war Ove nicht immer so ein unsympathisches Ekelpaket. Wie es dazu kam, erfährt man mit der Zeit und bekommt nach und nach einen völlig anderen Eindruck von ihm. Denn Ove hat in seinem Leben einige schwere Schicksalsschläge zu verkraften gehabt. Und das schon während seiner Kindheit. Erst als er seine spätere Frau Sonja kennenlernt, erkennt Ove, wie schön das Leben sein kann. Nach ihrem Tod empfindet Ove daher nur noch Leere und Hoffnungslosigkeit. Doch als seine neuen Nachbarn einziehen und ihn scheinbar einfach nicht in Ruhe sterben lassen wollen, wendet sich das Blatt. Zunächst lässt Ove sich nur widerwillig von ihnen in alles Mögliche wie etwa Fahrdienste oder Babysitting einspannen, doch mit der Zeit erkennt er, was ihm fehlt und was er sich im Leben wünscht. Verbundenheit.

    Fredrik Backman hat mit „Ein Mann namens Ove“ eine Geschichte geschrieben, die direkt aus dem Leben gegriffen sein könnte. Er versteht es, seine Leser:innen für Ove einzunehmen, trotz dessen anfänglich so grantiger und abweisender Art. Das Buch hat eine Menge witziger Stellen zu bieten, aber auch die Taschentücher sollte man eventuell in Reichweite haben. Denn Oves Lebensgeschichte ist zuweilen sehr traurig. Gleichzeitig ist es sehr rührend und herzerwärmend mitzuerleben, wie Ove sich wandelt. Natürlich habe ich auch viele der anderen Figuren ins Herz geschlossen, ganz vorn dabei ist die resolute Parvaneh. Durch sie und ihre Hartnäckigkeit wird Ove klar, dass es keinen Sinn macht, immer nur an anderen rumzumeckern sondern sich selbst und seine Fähigkeiten in eine Gemeinschaft einzubringen. Die Kernthemen des Romans sind Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Zusammenhalt. Besonders in einer Gesellschaft, in der es selbstverständlich geworden ist, dass das Leben sich nur noch in der eigenen kleinen Familie bis zur Grundstücksgrenze abspielt, ist dieses Buch ein schöner Appell dafür, auch mal über den Gartenzaun und hinter Fassaden zu schauen, sich zu öffnen und teilzunehmen am Leben anderer, füreinander einzustehen und sich gegenseitig zu unterstützen. Und vielleicht sogar dafür, einfach mal alle Fünfe gerade sein zu lassen. Wobei... nein, doch nicht, Ordnung muss sein! 😉 

    Ich jedenfalls hatte beim Lesen sehr viel Spaß und gebe diesem Buch 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Übrigens: Auch der Film lohnt sich sehr, denn die Buchvorlage wurde darin, meiner Meinung nach, hervorragend umgesetzt.

     

  17. Cover des Buches Grimms Märchen (ISBN: 9783794162000)
    Jacob Grimm

    Grimms Märchen

     (148)
    Aktuelle Rezension von: Claudias-Buecherregal
    Grimms Märchen sind und bleiben ein Klassiker. Als Kind wurden mir diese oft vorgelesen, aber als Erwachsener habe ich schon so manches Mal gegrübelt, wie die Details der einzelnen Geschichten tatsächlich waren. Ich hatte Lust darauf bekommen diese Märchen noch einmal neu zu entdecken und auf der Suche nach schönen Märchenbüchern bin ich über diese Reihe aus der Verlagsgruppe Droemer Knaur gestolpert.

    Auf den Knapp 400 Seiten finden sich über 80 Märchen. Darunter sind natürlich die weltbekannten Geschichten wie "Hänsel und Gretel" oder "Rapunzel" aber auch viele, an die ich mich nur ganz dunkel erinnern konnte oder die mir absolut neu waren.

    Die Illustrationen treffen nicht zu 100% meinen persönlichen Geschmack, sind aber trotzdem gut und gehören für mich einfach bei einem Märchenbuch dazu.

    Meiner Einschätzung nach, ist diese Sammlung eher für Erwachsene gedacht. Ich fand es toll, so viele Geschichten in einem Buch vorzufinden und ab und an eine Illustration reichte mir völlig. Fürs Vorlesen bei Kindern würde ich eher ein großformatiges Buch wählen, mit weniger Geschichten, größerer Schrift und mehr Zeichnungen - vielleicht sogar auch eins, mit einer einfacheren Sprache denn kindgerecht sind diese Texte nicht unbedingt. Da müsste man schon viel erklären.

    Fazit: Für mich, als Erwachsene, die Märchen neu entdecken wollte, ist das Buch genau das Richtige. Zum Vorlesen für kleine Kinder würde ich wahrscheinlich eine andere Ausgabe vorziehen.

    Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
    Verlag: Knaur HC (3. September 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3426653168
    ISBN-13: 978-3426653166
  18. Cover des Buches Für dich flieg ich bis ans Ende der Welt, sagt Anton (Band 1) (ISBN: 9783785583678)
    Marliese Arold

    Für dich flieg ich bis ans Ende der Welt, sagt Anton (Band 1)

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Shaaniel

    🐧🐉Rezensionsexemplar🐉🐧
    (unbezahlte Werbung)
    -Zur Verfügung gestellt von Marliese Arold-

    🐧🐉🐧Für dich flieg ich bis ans Ende der Welt, sagt Anton (1)🐧🐉🐧

    Autorin: Marliese Arold
    Illustratorin: Lisa Althaus
    Verlag: Loewe
    Preis: 12,95€, Gebundenes Buch
    Seiten: 144 Seiten
    ISBN: 978-3785583678
    Alter: ab 5 Jahren
    Erscheinungsdatum: 12. Februar 2018

    5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

    🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉
    Inhaltsangabe:
    Entnommen von: www.loewe-verlag.de
    Der Pinguin Anton und das Drachenmädchen Zora sind die besten Freunde der Welt. Doch dann verschwindet Zora spurlos und Anton wird in einen Zoo gebracht. Für Anton steht fest: Er muss Zora um jeden Preis wiederfinden. Mutig macht er sich auf die Suche. Mithilfe der beiden Kinder Leo und Emma flieht er aus dem Zoo und gemeinsam schmieden sie einen Plan, um Zora wiederzufinden. Zusammen mit ihrer genialen Tante Lotte machen sie sich auf eine abenteuerliche Reise, die die Freunde schließlich sogar bis ins geheimnisvolle Drachenland führt. Doch werden sie Zora dort finden?
    🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉
    Weitere Informationen:
    https://www.lovelybooks.de/autor/Marliese-Arold/
    🐧
    http://www.marliese-arold.de/
    🐧
    https://www.facebook.com/marliese.arold
    🐧
    https://www.lovelybooks.de/autor/Marliese-Arold/Für-dich-flieg-ich-bis-ans-Ende-der-Welt-sagt-Anton-1512065061-w/
    🐧
    https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/fuer_dich_flieg_ich_bis_ans_ende_der_welt_sagt_anton-8571/
    🐧
    https://www.loewe-verlag.de/person-0-0/marliese_arold-28/
    🐧
    https://instagram.com/loewe.verlag?utm_source=ig_profile_share&igshid=z9er65za5f5
    🐧
    https://www.facebook.com/LoeweVerlag/
    🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉🐧🐉
    Hey ihr Süßen💕
    Heute stelle ich Euch ein wundervolles Kinderbuch vor, eines das wie ein Märchen gestaltet wurde und viele mystische Drachen enthält. Es gibt für mich nichts schöneres als diese Sagen Gestalten, denn Drachen gehören für mich einfach in jedes Kinderbuch! Hier geht es um den kleinen Pinguin Anton und um seine ''Schwester'' das Drachenmädchen Zora. Beide wurden von einem Händler gekauft, als sie noch in ihrem Eiern waren, der Händler dachte sich er könne bestimmt viel Geld mit den beiden *Dracheneiern* verdienen! Tja er hatte aber nicht damit gerechnet das aus einem Ei Anton schlüpfen würde, denn Anton ist ein Pinguin, um genau zu sein ein Brillenpinguin, der zu einer bedrohten Art gehört und damit hatte der Mann ganz sicher nicht gerechnet. Doch aus dem anderen Ei schlüpfte Zora ein Drachenmädchen. Und was diese süßen zwei alles für Abenteuer erleben, erfahrt ihr in diesem ersten Band dieser Reihe. Warum Zora Anton bis ans Ende der Welt folgen würde und warum Anton in einem Zoo landet, all das müsst ihr selbst lesen! Ich möchte das Buch unheimlich gerne und auch die Illustrationen waren einfach Traumhaft schön. Für mich ein Traumhaftes Buch, über Freundschaft und über Vertrauen. Ganz ganz toll!
    Lieben Gruß
    Sonja/Shaaniel

  19. Cover des Buches Die wunderbare Weihnachtsreise (ISBN: 9783737355209)
    Lori Evert

    Die wunderbare Weihnachtsreise

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Miriam_Sumiri

    Begleitet Anja auf ihrer magischen Reise zum Weihnachtsmann. Anja wünscht sich nichts mehr, als ein Weihnachtself zu sein und beschließt, den Weihnachtsmann aufzusuchen. Bevor sie aufbricht, fegt sie noch schnell den Schnee vor der Türe der Nachbarin, holt einen Weihnachtsbaum und verteilt kleine Geschenke, dann geht es auf Richtung Nordpol.
    Am Waldrand bekommt Anja unerwartet Hilfe. Ein Vogel verspricht ihr, dass er Anja mit Hilfe seiner Freunde sicher zum Norpol begleiten wird. Die abenteuerliche Reise durch wunderschöne Schneelandschaften beginnt.


    .


    Eines unserer meist geliebten Weihnachstbücher.In diesem Buch wurden imposante Naturaufnahmen bearbeitet.Für uns Erwachsene mag die Bearbeitung ersichtlich sein. Ist man aber bereit sich auf atemberaubende Bilder einzulassen, können wir in diese zauberhafte Winterlandschaft eintauchen und Anja auf ihrem Weg begleiten. Die Aufnahmen zieren teilweise eine Doppelseite.
    Der Text ist einfühlsam geschrieben und so verständlich, dass ich die Geschichte auch schon jüngeren Kindern vorlesen würde. Die Autorin lädt uns zum träumen ein, verbreitet den Zauber der Weihnachts und des Winters. Am Ende des Buches entscheiden wir, ob das ganze nur ein Traum war. Oder vielleicht doch mehr?



  20. Cover des Buches Complete Fairy Tales of Oscar Wilde (ISBN: 0451524357)
    Oscar Wilde

    Complete Fairy Tales of Oscar Wilde

     (12)
    Aktuelle Rezension von: LuMa
    Viele meinen, dass Kinder mit Kunstmärchen, insbesondere solchen die traurig ausgehen, noch nichts anfangen könnten. Das kann ich nicht bestätigen! Meine Kinder lieben Kunstmärchen, insbesondere die von Oscar Wilde, und sie mögen die traurige Stimmung, den Überschwang der Gefühle. Ich kann mich erinnern, dass auch ich traurige Märchen als Kind geliebt habe!
    Die Märchen sind wunderbar geschrieben, manchmal humorvoll, manchmal getragen von einer zarten Melancholie. Unser Lieblingsmärchen ist "The happy Prince", in dem es um den Wert von Freundschaft und das Erkennen wahrer Schönheit geht - herzzerreißend schön und ebenso traurig
  21. Cover des Buches Der Bootsbauer (ISBN: 9783981393934)
    Barbara Schmuker

    Der Bootsbauer

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Blaustern
    Ein junger Mann, der „Der Bootsbauer“ genannt wird, zieht nach dem Tode seiner Eltern von seinem Wohnort weg, um sein Erbe anzutreten, ein verfallenes altes Haus an einem See mit einem völlig verwilderten Garten. Er macht sich daran, das Haus wohnlich herzustellen und den Garten auf Vordermann zu bringen. Da er Geld dafür und für seinen Lebensunterhalt benötigt, übernimmt er Hilfsarbeiten bei den Nachbarn. Eines Tages entdeckt er in seinem Garten eine ganz ungewöhnliche Pflanze, die sich hinter Sträuchern aus einem Boot an einem Stamm herausschält und sich selbst zu einem Boot entwickelt. Der junge Mann ist erstaunt und hütet sein Geheimnis. Er lernt segeln und dabei seine zukünftige Frau kennen. Das Glück scheint perfekt, aber es vergeht schneller als gedacht.
    Der Erzähler dieses Buches streift durch die Gegend rund um den See, um den Bootsbauer, der eigentlich keiner ist, zu suchen und ihn zu fragen, wie er zu diesem Namen kam. „Der Bootsbauer“ lädt ihn ein und berichtet über sein Leben. So erfahren wir über das Schicksal dieses jungen Mannes, der sich langsam ein Heim schafft, eine Liebe findet, sie endlich nicht mehr mittellos leben müssen und am Ende alles verliert. Wie grausam kann das Leben sein? Hier wird die Unbeständigkeit des Lebens wunderbar geschildert und gibt einem viel Stoff zum Nachdenken. Untermalt wird es von schönen passenden Fotos, die aber ruhig etwas größer hätten sein können.
  22. Cover des Buches Weihnachtsgeschichten am Kamin ( 6 ) (ISBN: B00282KVFC)

    Weihnachtsgeschichten am Kamin ( 6 )

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Der letzte Cowboy: Eine Las Vegas Short Story (ISBN: B00KSNNX4Y)
  24. Cover des Buches The Tendring-Saga: Henriettes Traum (ISBN: 9781508676881)
    Franziska Abendroth

    The Tendring-Saga: Henriettes Traum

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Sonne1960
    Was mir als allererstes an diesem Buch auffiel, war das Cover des Buches. Dieses
    Cover ließ auf ein Buch aus England schließen.

    Die junge Henriette kommt in das Haus des Lord Downhill. Sie fühlt sich wunderbar bei ihrer ersten Anstellung. Doch bald erwacht sie in der Realität. Sie wird immer wieder von dem alternden Lord Downhill belästigt und sie Weiß nicht wie sie sich wehren soll. Kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen, dass Angestellte sich so etwas gefallen haben lassen müssen.

    Auf alle Fälle wechselt sie zu dem jungen Lord Charles Tendring, der ihr eine Stelle anbot. Ihm war als Gast bei Lord Downhill das Verhalten gegenüber Henriette aufgefallen.

    Also ich kann dieses Buch nur empfehlen, da es wirklich wunderschön romantisch zu lesen ist und auch ein Happy End verspricht.

    Von mir bekommt Henriettes Traum gerne 5 Sterne und auch eine Kaufempfehlung.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks