Bücher mit dem Tag "zwillinge"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zwillinge" gekennzeichnet haben.

1.283 Bücher

  1. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.698)
    Aktuelle Rezension von: Jujuliebtihrebabe

    Ich weiß nicht genau, was ich erwartet habe, aber meine Erwartungen waren hoch. Überall auf Social Media sieht man die Trilogie und es gibt sogar Fanpages zu den einzelnen Figuren und ich frage mich einfach nur: Wieso?

    Der Anfang war ja noch ganz nett und versprach mir etwas anderes. Eine „enemies to lovers“ Geschichte aber das hat sich unglaublich schnell in Luft aufgelöst. Die Schwärmerei von Ruby für James war einfach nur kindisch. Er hat sich wie das reinste Ar***loch benommen, aber trotzdem schlug ihr Herz in seiner Nähe immer höher.

    Und James? So klischeehaft, dass ausgerechnet seine Eltern ihm die Beziehung ausreden oder gar verbieten wollen. Seinem Vater hätte ich ab und gerne mal selbst eine verpasst.

    Der Mittelteil war dann ein ständiges hin und her und einfach nur nervenaufreibend.

    Das Ende hat mich dann leicht überrascht, die Wendung mit seiner Mutter hat der Geschichte einen gewissen Pepp gegeben, aber kam mir zu spät und irgendwie zwanghaft, als müsste man die Geschichte mit einem Knall beenden.

    Dass er dann wieder in alte Verhaltensmuster verfällt und erneut Ruby das Herz bricht war eh klar, denn was sollte denn sonst in Teil 2 und 3 passieren als erneutes hin und her, er entscheidet sich endlich für sie, aber dann stehen sie ohne Geld da oder keine Ahnung was

    Kurzum, mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen. Die zwei Sterne sind eigentlich noch nett gemeint, weil der Schreibstil echt gut zu lesen war. Aber sonst kann ich der Geschichte nichts abgewinnen. Die anderen beiden Teile werde ich auch nicht lesen, höchstens mal bei Freunden fragen, wie es weitergeht. Aus Interesse, ob meine Vermutungen gestimmt haben.

    (Und was mache ich jetzt mit dem Schuber?)

  2. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.057)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    Die 17 Jährige Ella Harper muss sich wegen dem Tod ihrer Mutter seit längerer Zeit alleine um sich kümmern. Sie geht zur Schule und hat mehrere Jobs -ist unter anderem Stripperin- , um ihre Miete finanzieren zu können und zu überleben. Dann taucht jedoch der Milliardär Callum Royal auf und behauptet ihr Vormund zu sein. Von einem bis zum anderen Schlag verändert sich ihr Leben komplett. Sie zieht in die Riesen Villa, kommt auf eine angesehene Privat Schule und muss mit Callum‘s fünf Söhnen unter einem Dach leben. Diese halten sie jedoch auf Abstand und wollen nichts mit ihr zu tun haben. Des Öfteren muss sie sich abwertende Kommentare von ihnen und den Mitschülern ihrer neuen Schule anhören. Doch nach einiger Zeit fühlt sie sich zu Reed, dem zweitältesten Sohn von Callum, hingezogen....

    Der Schreibstil war leicht geschrieben und ich bin nur so durch die Seiten geflogen! Es war wirklich einfach in die Geschichte einzutauchen und die Protagonistin Ella war eine wirklich starke und bewundernswerte Person. Oft sind die Weiblichen Protagonisten in New Adult/Young Adult Büchern ‚schwächliche‘ Protagonisten die nie für sich selbst oder andere einstehen können. Doch Ella ist ganz anders: sie ist stark, selbstbewusst, klug und lässt sich nicht von anderen herumkommandieren. Noch dazu ist sie fleißig (hat trotz des Geldes von Callum einen eigenen Job) und steht für andere und sich selbst ein. Auch wie sie sich verhalten hat wenn die anderen sie mit gehässigen Kommentaren beworfen haben, war sehr reif. Eine Top Protagonistin mit einer schweren Vergangenheit, die sich davon jedoch nicht unterkriegen lassen hat und auch nicht lässt!
    Die anderen Charaktere habe ich sehr ins Herz geschlossen. Am Anfang waren gerade die fünf Royal Söhne gemein und abwertend gegenüber Ella, was sich meiner Meinung nach jedoch schnell wieder gelegt hat (ihre Feindseligkeit konnte man später relativ gut nachvollziehen). Gerade Reed und Easton haben es mir angetan!  Natürlich gab es auch Charaktere die man nicht leiden konnte, aber was wäre das Buch schon ohne diese? ;) 

    Die Handlung erinnert anfangs an typische New Adult Bücher und viele lassen sich davor bestimmt abschrecken -aber es entwickelt sich alles ganz anders! Ich fand es spannend und ziemlich interessant Ellas Verwandlung mitanzusehen und auch die immer stärker werdende Verbindung zwischen den Brüdern und Ella zu erleben(gerade die Bindung zwischen Easton und Ella, die sich wirklich wie fast zwei Geschwister verhalten, auch wenn Easton davor ziemlich abwertend war).
    Das Buch endet mit einem miesen Cliffhanger, weshalb ich gleich danach auch den 2. Teil messen musste! (Ps: den ersten Teil habe ich an einem Tag gelesen)

    Fazit: ein gelungenes, leicht zu lesendes Buch mit vielen Charakteren die man ins Herz schließt! Eine Story die man gelesen haben muss! 

  3. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

     (1.371)
    Aktuelle Rezension von: marie_the_bookgirl

    Inhalt:

    Feyre ist zurück am Frühlingshof, um durch Tamlin Informationen über den vom König von Hybern geplanten Krieg zu erfahren. Dabei muss sie ein gefährliches Doppelspiel meistern, um den Untergang von Prythian zu verhindern.


    Einstieg:

    Es ist mehrere Monate her seitdem ich den zweiten Band gelesen habe. Dieser hatte mich absolut umgehauen.

    Der dritte Band hat einen tollen Einstieg und ich war sofort wieder in der Welt der Fae. Von Anfang an habe ich mitgefiebert und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.


    Charaktere:

    Der Hof der Nacht enthält alle meine absoluten Lieblingsfiguren. Während Feyre mir im ersten Band zu naiv und gutgläubig war, hat sie sich inzwischen zu einer starken, klugen und selbstbewussten Frau entwickelt. 

    Rhys, Cassian, Azriel, Mor und Amren haben einen besonderen Platz in meinem Herzen gefunden und sind die Art von Freunde, die sich jeder wünscht. 

    Feyres Schwester Nesta kann ich immer noch nicht leiden, aber ich kann sie und ihr Verhalten nun besser verstehen.

    Die Charaktere, die ich am wenigsten mag sind die Priesterin Inathe und der König von Hybern. 

    (Aber die beiden kann wahrscheinlich niemand leiden 😂)

    Setting:
    Velaris  ist nach wie vor eine absolute Traumstadt. Wer würde da nicht gerne wohnen? 

    Die Orte in der Welt der Fae werden sehr gut beschrieben, sodass man das Gefühl bekommt, dass man selbst dort ist.


    Schreibstil :

    Sarah J. Maas ist mit Abstand meine absolute Lieblingsautorin. Sie ist die Queen, was Romantasy-Bücher angeht und entführt einen in fantastische Neue Welten.


    Fazit:

    Wenn ihr schon die ersten beiden Bände geliebt habt, dann wird euch auch der dritte Teil nicht enttäuschen. Es ist eine Reise, die ihr niemals vergessen werdet.

    Deshalb gebe ich dem Buch fünf Sterne.

  4. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.817)
    Aktuelle Rezension von: katiklartext

    Worum geht es in „Save You“?

    Nachdem James Ruby das Herz gebrochen hat, versucht Ruby, ihr Leben so normal wie möglich weiter zu leben. Doch sie hat die Rechnung ohne James‘ Hartnäckigkeit gemacht, denn der ist nicht bereit, Ruby aufzugeben.

     

    Was ist so toll an dem Buch?

    Der erste Teil war ja schon echt gut, aber jetzt in „Save You“ werden auch ernstere, erwachsenere Themen behandelt, was reibungslos klappt, da Mona Kasten 1a Worldbuilding betrieben hat. Das kommt ihr hier zu Gute, es muss kaum Zeit für den Handlungskontext verschwendet werden, es geht direkt zur Sache.

    Ruby ist wieder die Protagonistin, aber es hat mir sehr gut gefallen, dass im zweiten Teil auch ihre Schwester Ember und James Zwillingsschwester Lydia eine größere Rolle spielen. Ich kann kaum erwarten, wie sich diese Freundschaften weiterentwickeln!

    Wirklich gut finde ich auch, das James nicht versucht sein Verhalten zu rechtfertigen, sondern akzeptiert das er Mist gebaut hat und alles tut, um Ruby zurück zu gewinnen und vor allem das er zu ihr steht.

     

    Gibt es Kritik?

    Mittelteile haben es schwer. Meiner Meinung nach war „Save You“ nicht so gut wie „Save Me“, aber es war halt auch echt nicht schlecht, im Gegenteil, ich habe es sehnsüchtig erwartet, das Buch endlich in den Händen zu halten und als es dann da war, habe ich es direkt verschlungen. Es war ein tolles Buch, aber eben nicht so überragend wie der erste Teil

     

    Kann ich das Buch empfehlen?

    Klar! Alles Gute aus dem ersten Teil war noch da, das Setting, die Charaktere, der hammer Schreibstil! Der letzte Band ist schon bestellt, ich kann es kaum erwarten

  5. Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)
    Laura Kneidl

    Someone New

     (1.449)
    Aktuelle Rezension von: buntetraeumerin

    "Someone New" von Laura Kneidl ist ein Roman, der die perfekte Mitte zwischen Tiefe und Leichtigkeit schafft.

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht, angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte war außerdem sehr realistisch. Der Plot war das absolute Highlight.

    Die Charaktere sind alle individuell besonders und auf gute Weise unterschiedlich.

    Micah war mir sofort sympatisch, aber sehr aufdringlich. Trotzdem war sie ein sehr starkeh Charakter, der sich sehr für die Gefühle ihrer Freunde/Familie einsetzt. Sie ist das perfekte Beispiel wie Ereignisse, die Menschen passieren, auch das Leben ihrer Mitmenschen verändern. In meinen Augen war sie missverstanden und von den anderen Charakteren oft schlecht behandelt.

    Julian war mir anfangs sehr unsympatisch, aber im Laufe des Buches wurde ich mit ihm immer wärner. Besonders nach dem großen Plot konnte ich all seine Entscheidungen verstehen. Er ist ein sehr starker Charakter vor dem ich einen unsagbaren Respekt habe.

    Die Nebencharaktere waren auch sehr toll, besonders Cassie. Dementsprechend freue ich mich sehr auf Band 2.

  6. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.452)
    Aktuelle Rezension von: isas_books

    ➝Meine Meinung:

    Die Geschichte hat mich am Anfang erst so gar nicht mitgenommen und es hat sich sehr in die Länge gezogen, doch zur Mitte hin war ich gefesselt von ihr. Der Schreibtstil von Mona Kasten gefällt mir unglaublich gut, und die Kritik, die sie zum ersten Buch bekommen hat, hat sie in den letzten Zwei Teilen sehr gut umgesetzt. Ich konnte nicht nur James und Ruby sehr gut kennenlernen, sondern auch ihre Geschwister und Freunde, da man das ganze Geschehen auch mal von ihnen aus betrachten konnte. Das ganze Familien- und Beziehungsdrama hat mir sehr gut gefallen und ich lege diese Trilogie jedem ans Herz, der New Adult gerne liest.


    ➝Bewertung:

    4/5🤍

  7. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.407)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Nach der überraschenden Enthüllung im letzten Buch, setzt Reed alles daran Ella wieder dahin zurückzuholen, wo sie hingehört. In die Familie Royal und selbstverständlich seine Arme. Doch die Royals wären nicht die Royals, wenn irgendwas in ihrem Leben ohne Probleme verlaufen würde...

    CHARAKTERE

    Nach diesem grandiosen Start mit Ella Harper muss ich ehrlich gesagt gestehen, dass sie mir in diesem Buch nicht mehr ganz so sehr gefallen hat. Ihre starke Art wurde überschattet von ihrer Aggressivität und ihrer (Rache)Lust. Es war ein andauerndes hin und her der Gefühle und ich bin deshalb auch glücklich, dass wir in diesem Buch Reed ein wenig besser kennenlernen durften. Seine eigene Sichtweise der Dinge machte ihn nämlich definitiv ein wenig sympathischer und man kann seine Liebe zu Ella wirklich spüren. Trotzdem waren auch seine Entscheidungen oft eher nicht nachvollziehbar und man musste ab und zu wirklich nachdenken, warum seine Entscheidung überhaupt eine Option war. Mir persönlich wurde einfach ein wenig zu viel mit der unglaublichen "Liebe" begründet.
    Die Nebencharaktere jedoch konnte ich noch mehr ins Herz schließen. Es wurden tolle Freundschaften verfestigt und diese geben den Protagonisten auch neben ihrem Liebesleben noch eine hervorragende Chance für spannende Handlungen. Außerdem sticht vor allem Easton immer wieder hervor und man kann sich schon ausgezeichnet auf seine Geschichte freuen.

    HANDLUNG

    Was dieses Buch an Charakteren ein wenig einstecken musste, hat es an Plot wieder dazugewonnen. Es gab einige wirklich gute Enthüllungen mit denen ich nicht gerechnet habe und trotzdem blieben noch ein paar, die man schon erahnen konnte, was die Story auch noch realistischer macht. Ich persönlich bin normalerweise nicht wirklich ein Fan von so vielen Geheimnissen und hinterlistigen Aktionen in Liebesromanen, muss aber gestehen, dass diese wirklich gut durchdacht sind und Sinn ergeben. Ich finde nur leider, dass dabei ab und zu ein wenig vergessen wurde, dass es immer noch eine Liebesgeschichte sein soll. Deshalb war es mir manchmal fast ein wenig zu viel Drama. Jedoch muss man auch sagen, dass es das eben für eine Fortführung braucht um weiterhin spannend und lesenswert zu sein. Für mehr Liebe gibt es ja Platz in dem dritten Buch, dass nach dem anderen Plottwist am Ende der Geschichte nun offenbart wurde. Zuerst war ich wirklich skeptisch ob es überhaupt für mich persönlich noch einen dritten Band bedarf, doch nach diesem Ende und so vielen ungeklärten Fragen, muss ich unbedingt auch das nächste Buch lesen.
    Der Zusammenhalt in diesem Teil ist auch wirklich bemerkenswert alle Szenen mit den vereinigten Royals waren wirklich super. Sie haben das ständige hin und her von Reed und Ella wieder wett gemacht. Ich hoffe jedoch trotzdem, dass Ella im nächsten Buch wieder selbstständiger wird und Reed als ihr Problemlöser nicht zum Alltagszustand wird. Denn leider scheint mir das nicht mehr die gewohnte Ella zu sein.

    SCHREIBSTIL

    Der Schreibstil war genauso locker und flüssig wie im ersten Band und für Leute, die eine längere Zeit gewartet haben um den nächsten Band zu verschlingen gab es auch immer wieder Hinweise, sodass die kleinen, aber wichtigen Details nicht in Vergessenheit geraten.

    Fazit: Nach diesem Ende im ersten Teil, sollte man den zweiten definitiv auch lesen und sich von der Charakterentwicklung von Reed und den anderen Royals verzaubern lassen.

  8. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.924)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Gwendolyn ist 16 Jahre alt und führt ein normales Leben in einer eher speziellen Familie, als sie jedoch eines Tages in der Vergangenheit landet ist eines klar; nicht ihre Cousine hat das Zeitreise Gen vererbt bekommen sondern sie... der hacken; ihre Cousine wurde all die Jahre darauf vorbereitet und nun soll Gwendolyn auf eine wichtige und geheime Mission in der Vergangenheit gehen...

    Was soll man sagen, es ist einfach ein wunderbares Jugendbuch ein wahrer Schatz unter meinem SUB (ich liebe es wenn SUB-Abbau wieder spass macht ;))

    Der Schreibstil ist fliessend und der Aufbau der Geschichte sehr spannend und interessant gestaltet ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen...

    Das Setting war gut beschrieben und die Zeitreisen kommen nicht zu kurz, es gab auch eine leichte Liebesgeschichte die aber nicht zu viel Raum einnimmt. Die Protagonistin war witzig und liebenswert zu gleich, für mich eine passende Mischung für ein tolles Jugendbuch. Die ganze Geschichte war zu wenig ich muss weiterlesen und es nimmt mich wunder wie es weitergeht. 

    Für alle die gerne Jugendbücher und Zeitreisen mögen eine Leseempfehlung 

  9. Cover des Buches Falling Fast (ISBN: 9783736308398)
    Bianca Iosivoni

    Falling Fast

     (949)
    Aktuelle Rezension von: micha_dosser

    Hailee und Chase. Chase und Hailee. Zwei Menschen, eine Begegnung. Sie sind miteinander verbunden ohne es zu wissen und beide tragen dabei eine tiefe Last in sich. Sie beide kannten einen wundervollen Mensch. Jasper. Der nicht mehr da ist… aber es gibt noch viel mehr in ihrem Leben. Haliee wollte nie zu diesem Ort, dem Heimatort von Jasper, aber ihr Roadtrip hat sie quasi dorthingeführt. Sie wollte nie länger bleiben, da sie ein Ziel vor Augen hat, aber das Schicksal wollte es anders mit ihr. Dabei begegnet sie Chase. Gleich von Beginn an ist klar, dass dies nicht nur eine einfache Begegnung sein wird, sondern so viele weitere folgen…

    Cover, Design & Gestaltung

    Ich habe das Cover gesehen und war gleich hin und weg! Es ist so simpel, aber so schön! Ich liebe die Farben und den Titel. Falling fast. Jetzt im nachhinein kann man so viel mehr daraus lesen, als anfangs geglaubt. Und dann der Klappentext hat mich verdammt neugierig gemacht, also schwups und schon hatte ich es gekauft.

    Plus die Playlist ist der hammer! Einfach mega! Ich habe sie auf Spotify gefunden und beim Lesen rauf und runter gehört! Die Lieder sind spitze und passen perfekt zum Buch und meinem Musikgeschmack.

    Schreibstil

    Das Buch lies sich so gut lesen, ich konnte es auch nicht mehr aus der Hand legen! Innerhalb 2 Tagen hatte ich es schon fertig… deswegen fand ich es auch gar nicht langgezogen, da ich immer viel zu schnell beim Lesen bin!

    Meine Meinung

    Hailee. Ich liebe diesen Namen, er klingt so schön melodisch. Ich habe sie gleich ins Herz geschlossen, da sie mich ein wenig an mich selbst erinnert hat. Ich bin früher verdammt schüchtern gewesen und habe mich oft vor zu vielem nicht getraut, bereuen tue ich es nicht, aber dafür bin ich nun umso mutiger. Ich bin zwar nicht exrovertiert pur, aber bin richtig glücklich mit all meinen Entscheidungen und Abenteuern.

    Chase. *seufz* Ein klitzekleinwenig habe ich mich in ihn verknallt… er ist ein Traummann! Er hat Hailee so viel gegeben, vor allem sein Herz! Auch wenn er Fehler gemacht hat, hat er sie auf alle Fälle wieder gut gemacht. Er bemüht sich ein besserer Mensch zu werden.

    Die Geschichte, der rote Faden, mit dem Roadtrip, Jasper, der Panne und Chase war perfekt!

    Nur das Ende hat mich irgendwie nicht ganz so zufrieden gestimmt… ich hatte mir was anders erwartet, dass es nicht so plötzlich aufhört. Natürlich gibt es ein zweites Buch, aber es hat was gefehlt.

    Ansonsten super Buch, kann ich nur empfehlen!

  10. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.178)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Reed steht unter Mordverdacht. Nach und nach kommen immer mehr Beweise, die dafür sprechen, dass er Brooke umgebracht hat. Die Royals (inklusive Ella) müssen alles tun um seine Festnahme zu verhindern.

    CHARAKTERE

    Mir hat auch hier wieder sehr gut gefallen, dass Ella trotz ihrer neuen Umgebung ihrem alten Ich treu geblieben ist. Das Geld verändert ihren Charakter nicht wirklich, nein im Gegenteil, es macht sie eigentlich eher noch großzügiger. Es war wieder jedes Mal aufs Neue ein Highlight ihre kecken Sprüche und die schamlose Seite an ihr mitzuerleben. Ebenso erfreulich war ihre Zugehörigkeit zu den Royals. Immer mehr werden sie ihre Familie und man hat wirklich das Gefühl, dass sie voll und ganz dazugehört. Vor allem bei einer Person wie ihr, mit so einer harten Vergangenheit freut es mich umso mehr, dass sie diese Familie gefunden hat und ei Teil davon sein darf. Denn die Royals sind genauso glücklich sie zu haben. Fast alle Szenen mit Easton und ihr sind einfach so süß, dass ich mir ein AWWW gar nicht verkneifen kann. Ich bin schon so gespannt auf sein Buch, ich glaube da erwartet uns etwas wundervolles.
    Reed ist in diesem Buch in einer besonderen Lage und deshalb kann ich sogar verstehen, wenn er ab und zu kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht. Trotzdem war es manchmal wirklich schwierig es auszuhalten, wenn er sich gerade wieder temperamentvoll in die nächste schwierige Situation stürzt. An sich muss ich aber sagen, dass er die Sache wirklich erwachsen und verantwortungsvoll entgegen genommen hat. Er hat eingesehen, dass flüchten keine Möglichkeit ist und war bereit zu kämpfen, obwohl es wirklich schlecht für ihn aussah. Ich denke in diesem Teil hat er wirklich bewiesen, was für eine tolle Charakterentwicklung er hinter sich hat. Und das ist doch das schönste am Lesen: Die Charaktere zu begleiten und mit ansehen zu dürfen, wie sie wachsen und sich entwickeln. Der Reed aus diesem Buch ist definitiv ein Traumtyp, der selbstverständlich auf die endlos lange Bookboyfriend Liste kommt.

    HANDLUNG

    Normalerweise bin ich gewohnt, dass bei solchen Reihen, Teil für Teil die Handlung nachlässt und ich immer weniger Gefallen an der Beziehung und dem Drama finde. Das war hier aber ausnahmsweise wirklich nicht der Fall. Nachdem mir der zweite Teil schon nicht mehr so gut gefallen hat, hatte ich schon ein wenig Angst, dass es jetzt auch hier bergab geht, aber die Story mit einem Mord, wird natürlich gleich um einiges spannender. Auch wenn ich schon eine Vorahnung hatte, wer Brooke getötet hat (die sich auch bewahrheitet hat), war ich das ganze Buch über wirklich gespannt, wie es am Ende ausgeht. Ich finde, dass die Handlung wirklich durchdacht war und auch mit der Beziehung von Reed und Ella ein schönes Gesamtbild ergeben hat. Sogar Nebencharaktere wie das süße Liebespaar Wade und Val (obwohl ich immer dachte Val und Easton hätten was) und die anderen Royals.
    Die Beziehung von Ella und Reed wird auch immer besser und man merkt wie sehr sie einander lieben und kann sich wirklich richtig in die Figuren hineinersetzen.

    SCHREIBSTIL

    Die 2 Sichtweisen Schreibstil Art hat mir schon immer gut gefallen und Elle Kennedy und Jen Frederick haben wirklich einen großartigen Job gemacht. Spannend, dramatisch und auch humorvoll wurde durch die Story geführt, ohne auch nur einen langweiligen Abschnitt. Wenn man das Buch einmal anfängt, ist es quasi unmöglich wieder aufzuhören.

    Fazit: Ich kann die ganze Paper- Reihe bis jetzt nur empfehlen und bin gespannt, wie mir die Geschichten der anderen Royals gefallen werden, die werde ich mir nämlich mit Sicherheit nicht entgehen lassen, jetzt wo mir die Charaktere so ans Herz gewachsen sind.

  11. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.531)
    Aktuelle Rezension von: thainy_books

    Nach den ersten zwei Teilen habe ich mich endlich an den Schreibstil und Erzählton von George R R Martin gewöhnt. Dadurch konnte ich die Geschichte viel mehr genießen, auch wenn er für meinen Geschmack beim Beschreiben zu ausführlich ist. Was ich an diesen Teil besonders mochte waren die vielen Charaktere, die in diesen Band eingeführt wurden und ich sie sehr sympathisch fanden (auch wenn manche eher früher als später gestorben sind). Es wurden neue Sichten eingeführt, zum einen die von Theon, den ich ja ganz und gar nicht ausstehen kann., wobei sie letztendlich sehr interessant waren.
    Die Charaktere sind definitiv gut ausgearbeitet und komplex. Es gibt kaum einen Charakter, von dem ich sagen kann, dass sie "gut" sind. Außerdem sind sie nicht alle likeable. Meine Lieblingscharaktere bleiben Arya Stark und Tyrion Lennister.
    Da die Bände im deutschen jeweils gespalten sind, kann ich den Plotverlauf nicht wirklich bewerten, ohne den 4. Teil gelesen zu haben.

  12. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit (ISBN: 9783492705264)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit

     (470)
    Aktuelle Rezension von: Maerzhase114

    Irgendwann wurde dieses Buch in meine Timeline gespült und ich fand das Cover sowie den Klappen Text unglaublich ansprechend, dass ich mir das Buch schließlich gekauft habe. 

    Leider überzeugte es mich beim Lesen dann aber so gar nicht. Tatsächlich hab ich mich ständig gefragt, ob sich die Autorin jemals damit auseinandergesetzt hat, wie man Bücher schreibt. Ihren Schreibstil selbst finde ich teilweise sogar gelungen, sie schafft doch gute (aber auch schlechte) Metaphern und der Text liest sich flüssig. 

    Doch: Wieso gibt es kaum Dialoge? Wieso müssen die Charaktere in ständigen inneren Monologen versinken, wenn man sich doch auch geschickter bedienen kann? Oder aber auch den Leser eigene Theorien aufstellen lassen. Ich habe mich ständig an die Hand genommen gefühlt und hatte das Gefühl, dass die Autorin mir nicht zutraut, manche Dinge selbst zu erkennen oder gar noch selbst zu denken.

    Eine Szene ist mir besonders im Gedächtnis geblieben. Es gibt eine Stelle, in der die Wächter beten und dem König huldigen. Ceylon fragt sich wieso, sie das tun und beantwortet sich die Frage selbst, indem sie annimmt, dass es ihnen eine Art Halt gibt in ihrem unsteten Leben. Diese Annahme ist dann auch gleich die Tatsache für den Leser, dass dies tatsächlich so ist, denn die Figuren irren sich dann nicht. Niemand erhebt Widerspruch. Das tut die Autorin so häufig, dass sich mir die Fingernägel kräuseln. Wäre hier ein Dialog nicht so viel stilvoller gewesen? 

    Wenn ich mich mit professionellen Schreiben beschäftige, lese ich oft den Satz: show don't tell. Das ist hier überhaupt nicht der Fall. Es wird einfach alles erstmal von vornherein klar gestellt, es könnten ja Missverständnisse aufkommen... Ehrlich gesagt, kommt da bei mir keine Spannung auf.

    Twists werden zu schnell aufgelöst: Freya lernt in einer Szene den Piraten Elroy kennen, in der nächsten braucht sie ein Schiff...

    Was ich allerdings super finde, ist die eingebaute Homosexualität. Das muss ich der Autorin zu Gute halten. Allerdings bringt mich das zu einem weiteren großen Problem: das Frauenbild. Wieso denkt sich jede Frau, wenn ihr ein Mann sich nähert, gleich darüber nach, ob sie jetzt vergewaltigt wird. Ich meine, das kann ja durchaus gesellschaftlich dort ein Problem darstellen, aber dann möchte ich auch die Ursachen dafür umrissen haben. Hier wäre dann zumindest ein erklärendes Wort mehr nett gewesen. Wieso schert sich eine doch recht naive Prinzessin darum, ob Männer sie als Freiwild erachten, wenn sie bisher keine schlechte Erfahrung gemacht hat? Woher kommen die Gedanken? Erzählen das sich die Bürger oder ihre Eltern, damit sie sich vorsorglich fernhält. Wenn man das Thema jedenfalls ständig aufkommen lässt, dann sollte es schon eine Ursache/Grund geben.

  13. Cover des Buches Flying High (ISBN: 9783736309890)
    Bianca Iosivoni

    Flying High

     (530)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Nach allem was im ersten Band am Ende passiert ist, geht es direkt damit weiter, dass Hailee ihren Plan in die Tat umsetzen möchte. Sie hat alles zurückgelassen, hat einen Abschiedsbrief geschrieben und wollte mutig sein. Mutig sein, um ihr Leben zu beenden. Hailee war bereit ihrer Schwester zu folgen, denn sie steht wortwörtlich am Abgrund. Zum Glück scheitert ihr Plan…

    In diesem Buch ist eine Trigger Warnung vorhanden. Ihr solltet deshalb diese Geschichte mit Vorsicht lesen, denn hier werden einige sensible Themen behandelt. Wenn ihr Band 1 gelesen haben solltet, solltet ihr unbedingt Band 2 parat haben, denn Band 1 endet mit einem fiesen Cliffhanger!

    Ich muss sagen, für mich war dieses Buch harte Kost. Ich habe leider die Trigger Warnung nicht so ernst genommen, wie ich sollte. Deshalb hat mich diese Geschichte sehr mitgenommen.

    Ein Pluspunkt den ich der Geschichte entnehmen konnte war, dass Bianca Iosivoni sehr einfühlsam auf das Thema angegangen ist. Sie hat mit sehr viel Fingerspitzengefühl davon berichtet, wie es ist depressiv zu sein, dies zu akzeptieren und wie schwer er ist, sich in Behandlung zu geben und auch zu akzeptieren, dass Hilfe annehmen total in Ordnung ist!

    In dieser Geschichte verfolgen wir Schritt für Schritt Hailees Weg und durchliefen mit ihr jeden Schritt durch die Trauerbewältigung und durch die Selbstfindung. Erst im zweiten Band merke ich, dass Hailee eine große Entwicklung macht. Doch leider wird das in diesem Buch viel zu schnell abgehandelt. Ich finde, hier hätte es viel mehr Raum gebraucht, um Hailees Erkrankung besser darstellen zu können.

    Chase hat in diesem Band seine Rolle sehr gut dargestellt. Chase gerät hier nicht in Vergessenheit und ich bin sehr froh, dass er Hailee gefunden hat. Auch Chase macht in diesem Band eine große Entwicklung durch. Hier hat er aber viel Raum und Zeit für. Schade, dass Hailee nicht die Möglichkeit dafür hatte.

    Der Schreibstil von Bianca Iosivoni war wie immer super angenehm und flüssig zu lesen. Die Autorin hat eine besondere Art zu schreiben und fasziniert mich immer wieder aufs Neue mit ihren Geschichten.

    Auch in Flying High fand ich das Ende etwas plump und viel zu schnell abgehandelt. Es endet damit, dass Hailee sich entschließt ihre Leben weiterzuführen, was leider keinen Raum hatte, um sich entfalten zu können. Leider wurden mir auch noch nicht alle Fragen beantwortet, was ich schade finde. Vielleicht gibt es ja bald noch einen weiteren Teil, der die offenen Fragen beantworten kann.

  14. Cover des Buches Der Nachtzirkus (ISBN: 9783548285498)
    Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus

     (962)
    Aktuelle Rezension von: Florian850

    Der Nachtzirkus ist ein Fantasyroman der Autorin Erin Morgenstern, der im Ullstein Verlag erschien ist. Die Softcoverausgabe ist in der dritten Auflage am 11. Oktober 2013 erschien.

    Inhalt:
     Der Nachtzirkus öffnet nur nachts und er kommt ohne Ankündigung. Der Mittelpunkt des Zirkus ist das geheimnisvolle Freudenfeuer, um dessen herum sich die verschiedenen Zelte scharen und jedes für sich eine eigene Welt bilden. Doch was keiner weiß, dass im Hintergrund ein Wettbewerb zweier verfeindeter Magier stattfindet. Ihre Kinder sollen darauf vorbereitet werden, dass zu beenden, was sie nie geschafft haben, nämlich den Kampf zwischen Leben und Tod zu entscheiden. Doch es kommt alles anders als vorgesehen, denn Celia und Marco verlieben sich ineinander.

     

    Meinung:

    Der Fantasyroman erscheint als Taschenbuch mit 484 Seiten. Das Cover des Buchs zeigt den Nachtzirkus, einer der Zaubermeister Celia und den Titel in Weiß auf schwarzen Hintergrund, ergänzt durch rote Striche, was ich zwar sehr passend, aber nicht so passend, wie das Design des Hardcovers finde. Auch wenn sich die vielen kleinen Episoden zum Ende hin zu einem Ganzen fügen, fand ich das Hin und Her doch ein bisschen anstrengend. Der Roman an sich ließ sich aber flüssig lesen und hat es geschafft, den Leser mit seiner Atmosphäre mitzunehmen. Die Hauptprotagonisten fand ich beide sehr unsympathisch, da gab es Nebendarsteller, dich ich sympathischer fand. Abschließend kann ich trotzdem sagen, dass es ein Fantasyroman war, der einem zum Träumen eingeladen hat.

    Fazit:

    Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der sich für Fantasyromane oder auch Bücher mit Zirkus als Handlungsort interessiert.


  15. Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman (ISBN: 9783499002649)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman

     (619)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝕋𝕙𝕖 𝕊𝕖𝕔𝕣𝕖𝕥 𝔹𝕠𝕠𝕜 ℂ𝕝𝕦𝕓 - 𝔼𝕚𝕟 𝕗𝕒𝕤𝕥 𝕡𝕖𝕣𝕗𝕖𝕜𝕥𝕖𝕣 𝕃𝕚𝕖𝕓𝕖𝕤𝕣𝕠𝕞𝕒𝕟 𝕧𝕠𝕟 𝕃𝕪𝕤𝕤𝕒 𝕂𝕒𝕪 𝔸𝕕𝕒𝕞𝕤

    2I.O4.2O2O | 4OO | Kyss | Band I


    „What happens at Book Club stays at Book Club”


    Klappentext:

    Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club! 

    Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!


    Meinung:

    Das Buch war ein absolutes Highlight für mich. Ich wollte es schon so lange lesen und endlich habe ich es getan. 😍

    Ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen, es war so flüssig und fliesend geschrieben. 

    Ich hab so viel gelacht! Es ist so ein tolles Wohlfühl Buch. 

    Ich war Gavin total verfallen, auch wenn er oft echt mies reagiert hat, aber Thea ebenfalls. 

    Für mich sind Thea und Gavin dennoch so ein schönes Traumpaar. Hab mich so sehr in die beiden verliebt. 🥰

    Es ist definitiv mal etwas anderes. Sich in die Gedanken der Männer fallen zu lassen und zu erleben das sie Liebesromane lesen!😂 

    Fand es auch sehr schön das ab und zu Abschnitte von dem Buch drin waren, das Gavin gelesen hat. Dadurch war man noch viel mehr in der Geschichte drin.🥰


    Fazit:

    Ein Muss für alle.. ALLE!

    Bitte lest dieses Buch.🥰 Ihr werdet es nicht bereuen. Es hat so viel Humor und Liebe!

  16. Cover des Buches Looking for Hope (ISBN: 9783423716253)
    Colleen Hoover

    Looking for Hope

     (899)
    Aktuelle Rezension von: Bookstar

    Der Selbstmord seiner Schwester Leslie war nicht der erste Schicksalsschlag im Leben von Dean Holder. Als er fünf Jahre alt war, verschwand seine Kindheitsfreundin Hope spurlos. Da taucht Sky auf. Und in ihr erkennt Dean sie sofort: Hope. 

    Bevor sich jemand wundert, wieso ich erst zu diesem Buch anstelle von Hope Forever gegriffen habe: Ich habe mir sagen lassen, dass Holder in Looking for Hope ein verständlicherer und vorallem auch sympathischerer Charakter ist. Kann ich natürlich nicht beurteilen, andererseits muss ich sagen, dass ich ihn an manchen Stellen trotzdem etwas creepy fand: Er bedrängt Sky an einigen Stellen ziemlich und hallo, ✨ Insta Love ✨ ! Gott, hasse ich dieses Trope. 

    Auch zu Sky hab ich nicht ganz Zugang gefunden und ja, rückblickend ist Hope Forever vermutlich interessanter. Wieso höre ich nur auf die Meinung anderer?

    Aber kommen wir zum positiven: Ich mochte die Nebencharaktere sehr, insbesonders Daniel und auch Six, auch wenn sie in diesem Buch nur ein paar Male erwähnt wird, was allerdings völlig ausreicht. Ja, und ab und an fesselt das Buch auch, restlos begeistern konnte es mich allerdings nicht. Am Ende waren die Szenen mal zu antiklimatisch oder zu überdramatisch, weshalb mich auch das Ende eher weniger umgehauen hat. 

    Fazit: Es ist schwierig, das hier ohne Hope Forever zu beurteilen. Betrachte ich das hier aber als einzeln, denke ich, dass das hier sehr an meinem persönlichen Geschmack lag. Für Colleen Hoover-Fans definitiv was, für CoHo-Gelegenheitsleser eher weniger. 

  17. Cover des Buches Atlantia (ISBN: 9783841421692)
    Ally Condie

    Atlantia

     (492)
    Aktuelle Rezension von: jens_bookworld_

    Zwillinge. 

    Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt. 

    Doch das Schicksal trennte sie.

    Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen. 

    In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

    Eigene Meinung

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. 

    Das Leben von Rio wurde sehr detailliert beschrieben, doch mir fehlte die Geschichte rund um Bay. Rio war zwar die Protagonistin, aber der Handlungsstrang rund um die andere Zwillingsschwester fehlte nun mal. Man erfährt nicht, wie es Bay oben erging, nur einige kleine Fetzen erfährt man. 

    Die Liebesgeschichte rund um Bay und den Jungen Mann, der in ihr Leben tritt, drängt sich nicht in den Vordergrund. Vor allem ging es in diesem Buch um die Liebe von Rio zu Ihrer Schwester Bay. Man konnte sehr gut mit Rio mitfühlen, vermisste Bay ebenso wie Sie.

    Es macht sehr viel Spaß, die Geheimnisse rund um Atlantia und dem Oben mit der Protagonistin herauszufinden. Durch dies wird das Buch spannender und spannender.

    Die Autorin hat einen sehr schönen und bildhaften Schreibstil, sodass man sich die Charaktere und die Umgebung sofort vorstellen konnte.

    Fazit

    Das Buch erhält von eine klare Leseempfehlung.

  18. Cover des Buches Der Engelsbaum (ISBN: 9783442481354)
    Lucinda Riley

    Der Engelsbaum

     (532)
    Aktuelle Rezension von: Pepale

    Greta wird ungewollt schwanger und heiratet kurz danach einen anderen, viel älteren, Mann. Sie bekommt Zwillinge. Eines ihrer Kinder verstirbt, ihr Mann wird zum Alkoholiker und Greta flüchtet mit ihrer Tochter Cheska, die wenig später Filmstar wird. Wird Cheska das alles gut verkraften und mit der Situation umgehen können …

    Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt. Das Cover ist wunderschön und passt zu der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen.

    Das Buch ist sehr spannend und unterhaltsam. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Die Geschichte erzählt von mehreren Generationen, ist wunderschön geschrieben und hat mich total in ihren Bann gezogen. Die Protagonisten sind authentisch und emotional gut beschrieben.



  19. Cover des Buches Das Kind (ISBN: 9783426512173)
    Sebastian Fitzek

    Das Kind

     (2.326)
    Aktuelle Rezension von: Wiebke-i

    Der Protagonist Robert Stern ist ein geschiedener, aber erfolgreicher Anwalt aus Berlin. Sein Leben macht eine Kehrtwende, als der todkranke Simon Sachs in sein Leben tritt, der ihm nach einer Rückführung zu den Fundorten mehrerer seit vielen Jahren verschollenen Leichen führt. Die Spur zum wahren Mörder führt in Richtung Kinderhandel/Kindesmissbrauch...

    Ich finde das Buch super spannend und mochte es nicht aus der Hand legen. Das düstere Cover zeigt euch perfekt was euch erwarten wird. 

    Fitzek macht immer wieder auf das System aufmerksam (Darknet, Kinderpornografie, aber auch ein ungerechtes Strafverteidigungssystem wie in "Abgeschnitten"). Dass es so etwas in der Realität tatsächlich gibt, vergisst man vielleicht während des Lesens ab und an. #Ehrenmann


  20. Cover des Buches Rock my Soul (ISBN: 9783734103568)
    Jamie Shaw

    Rock my Soul

     (495)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Kit ist schon seit ihrer Jugend in Shawn verliebt und als seine Band, einen neuen Gitarristen sucht, sieht sie ihre Chance gekommen, ihre Leidenschaft für die Musik zum Beruf zu machen. Als sie sich beim Casting durchsetzen kann, beginnt für Kit eine aufregende, aber auch emotionale Zeit.

    Zu Beginnt versucht Shawn ihr das Leben schwer zu machen, er kritisiert sie bei der Bandprobe so sehr, das Kit versucht ist, alles hinzuschmeißen. Doch Shawn sieht seine Fehler ein und er ist sogar bereit ihr zu helfen, was zeigt wie gut beide miteinander harmonisieren. Allerdings wird Kit schnell klar, dass sie über ihre Jugendliebe noch lange nicht hinweg ist, was sie vor einige Probleme stellt.

    Auf der gemeinsame Tour kommen sich beide näher und Kits Gefühle für Shawn entflammen erneut. Doch kann sie diesmal Shawn vertrauen?

    Durch ihre starke und willensstarke Art, ist Kit ein interessanter Charakter, der die ganze Band durch ihre Sprüche und Humor zum Lachen bringt. Doch auch der Leser kommt auf seine Kosten, denn die Autorin hat einen fesselnden, humorvollen Schreibstil.

  21. Cover des Buches Die Sturmschwester (ISBN: 9783442486243)
    Lucinda Riley

    Die Sturmschwester

     (716)
    Aktuelle Rezension von: LiveReadLove

    Kurzrezension 

    Sehr lange habe ich darauf gewartet diese Reihe weiter zu lesen und mit "Die Sturmschwester" habe ich mich endlich daran gemacht.
    Allys Geschichte fand ich vom Klappentext her sehr spannend. Doch der Anfang hat mich etwas enttäuscht. Ich hatte irgendwie Schwierigkeiten mit Allys Art, habe die Liebesgeschichte zwischen ihr und Theo überhaupt nicht gefühlt, weil sie, in meinen Augen, einfach viel zu plötzlich und so schnörkellos anfing. Irgendwie hatte ich zu wenig Zeit, um mich darauf einzulassen und dann hat Lucinda Riley die Karten ja völlig neu gemischt.
    Die Handlung in Norwegen, vor allem in der Vergangenheit, hat mir unheimlich viel Spaß gemacht und mich sehr berührt. Ich habe Anna so gerne begleitet und hätte dieser Teil noch mehr hergegeben, wäre ich begeistert gewesen.
    Die kleinen Hinweise auf Star und ihre Geschichte haben mich nun natürlich sehr neugierig auf den dritten Teil gemacht und zu diesem werde ich nun greifen.
    Für mich eine schöne Geschichte, die mir Spaß gemacht hat und die ich sehr empfehlen kann!

  22. Cover des Buches Fangirl (ISBN: 9781250030955)
    Rainbow Rowell

    Fangirl

     (431)
    Aktuelle Rezension von: angies_buecherwelt

    Cather und Wren sind Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem eine Leidenschaft teilen. Simon Snow und Fanfiktions. Doch während Wren an der Uni ein neues Leben beginnt, klammert Cath sich an alt bewertes. Sie meidet Sozial Kontakte und verkriecht sich in ihrem Zimmer.

    Fangirl ist ein wunderschöner, einfacher Roman ohne viel Tiefgang, der aber trotzdem nicht platt ist. Einfach nebenbei zu lesen, wenn der Kopf überqiult von anderen Dingen. 

    Die Charaktere sind zauberhaft realitätsnah so dass ich mich in einigen Situationen schnell wiedergefunden habe. Der Handlung wird viel Zeit eingeräumt, sodass man sich nicht überfallen fühlt. Alles braucht nun mal Zeit.

    Auch das Thema fand ich sehr interessant, da Fanfiktions immer beliebter werden. Inwieweit ist eine Fanfiktion das eigene Werk, ab wann gilt eine solche Geschichte als geklautes Gedankengut?

  23. Cover des Buches Fünf (ISBN: 9783499257568)
    Ursula Poznanski

    Fünf

     (1.203)
    Aktuelle Rezension von: lucatrkis

    Beatrice und Florin finde ich sehr sympathisch. Der Fall konnte mich auch begeistern. Den Täter hatte ich aber (SPOILERWARNUNG) schon im Verdacht, als er aus dem Haus verschwunden war und alles voller Blut war. Weil er aber angeschnittene Finger hatte und auch im Keller gegangen war, dachte ich, dass er es doch nicht wäre.(SPOILER ENDE) Es war am Ende für mich also doch noch eine Überraschung. Die Idee mit dem Geocaching fand ich auch super gut. Die Koordination habe ich immer in mein Handy eingegeben. Ich fand es toll, dass dort auch der Ort war, der im Buch beschrieben wurde.

  24. Cover des Buches Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit (ISBN: 9783473401697)
    Rose Snow

    Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

     (430)
    Aktuelle Rezension von: MarieEyre

    Ich habe mich in die Charactere sofort verliebt. June lag mir am Herzen, ich finde sie äußerst sympathisch. Preston fand ich auch toll aber am besten fand ich von anfang an Blake mit seiner düsteren Aura, den blauen Augen und dem sarkastischen Lächeln. 

    Es ist eine liebes und Fantasy Geschichte wie sie im Buche steht❤️

    Das vermischt mit den Grünen Hügeln und der stürmischen See der Highlands machen dieses Buch zu einem muss. 


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks