Bücher mit dem Tag "zwillingsbrüder"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zwillingsbrüder" gekennzeichnet haben.

35 Bücher

  1. Cover des Buches Schicksalsbringer (Band 1) - Ich bin deine Bestimmung (ISBN: 9783785585696)
    Stefanie Hasse

    Schicksalsbringer (Band 1) - Ich bin deine Bestimmung

     (278)
    Aktuelle Rezension von: Buecher_taenzerin

    Das Buch hat mir alles in allem sehr gut gefallen. Die Idee mit der Beeinflussung des Schicksals finde ich sehr interessant. Kiera ist nur leider ab und zu sehr unaufmerksam und Bemerkt Zusammenhänge teiweise erst sehr spät. Das ist manchmal etwas schade.
    Speziell das Ende hat mir sehr gut gefallen, da es für mich teilweise nicht vorhersehbar war. Leider gab es hier aber auch einige Szenen die für meinen Geschmack etwas übertrieben waren.

  2. Cover des Buches Atemlos (ISBN: 9783453418325)
    M. Leighton

    Atemlos

     (599)
    Aktuelle Rezension von: sakura_books

    Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe war ich schon von den Zwillingen fasziniert und musste es unbedingt lesen, beide Charaktere sowohl Cash wie auch Nash haben Dingen an sich die einem sehr Ansprechen. Cash, der Bad Boy der Clubbesitzer und äusserlich sehr verführerisch ist und einem total den Kopf verdreht und das Düstere aus einem hervorlockt. Dann Nash der Good Boy denn alle Schwiegereltern lieben würde und dazu ist er noch Anwalt und hat ein Jura Studium in der Tasche der perfekte Mann für die Zukunft für eine Familie.....doch was passiert wenn diese zwei Personen verschmiltzt und du die Wahrheit erfährst. Dieses Buch war mit voller Spannung und Faszination....ich hatte noch nie so eine. Twist in einer Geschichte gelesen wie in diesem hier....Doch die Gefahr besteht immer...wenn man sie am wenigsten erwartet lauert sie schon an der nächsten Ecke...

  3. Cover des Buches Bedingungslos (ISBN: 9783453414471)
    M. Leighton

    Bedingungslos

     (192)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron

    Nachdem Marissa befreit wurde und sie wieder zu Hause ist, lernt sie Nash kennen. Er ist völlig anders als es Cash ist und irgendwie fühlt Marissa sich bei ihm wohl. Doch für Nash gibts keine festen sachen im leben. Ob er seine Meinung noch ändern wird oder werden beide am Ende wirklich getrennte Wege gehen. Und werden Nash und Cash den wahren Mörder ihrer Mutter finden. 

    Eine schöne Geschichte und dieses Mal aus der Sicht von Nash und Marissa. Man merkt wie sich die beiden Magisch Anziehen, aber ob sie eine Zukunft haben, dass findet man erst später herraus, was auch ein gutes Ende gegeben hat. Ab und an ist es passiert, dass die Namen vertauscht sind, dann merkte man dann beim lesen, dass etwas nicht stimmt. Dennoch ein guter 3. Band der Reihe.

  4. Cover des Buches Die Sünde der Engel (ISBN: 9783442372911)
    Charlotte Link

    Die Sünde der Engel

     (425)
    Aktuelle Rezension von: katzekatzekatze

    Ich habe mich wirklich unglaublich gequält beim Lesen dieses Buches. 

    Es war einfach so unglaublich SCHLECHT, dass ich gar nicht so richtig weiß, wo ich anfangen soll.

    Vielleicht damit, dass die Charaktere alle langweilig, flach, blass und völlig stereotyp sind. Die Storyline lebt alleine davon, dass alle immer "irgendwie so ein Gefühl" haben, das nervt einfach nur noch, weil sich die Autorin es damit echt supereinfach gemacht hat und gar nichts wirklich Sinn macht. Das hat mich beim Lesen sogar schon richtig aufgeregt.

    Die Geschichte dümpelt langweilig vor sich hin, bis sie in einem völlig abstrusen und sehr vorhersehbaren und fast schon lächerlichen Ende gipfelt. Die Charaktere, vor allem Janet, sind einfach nur unsympathisch und teilweise dumm wie Brot.

    Abgerundet wird das von einem absolut hölzernen und nur schwer zu ertragenen 0815 Schreibstil, den man vielleicht aus schlechten Fanfictions kennt. Der Funke springt einfach zu keinem Zeitpunkt über.

    Nie wieder werde ich ein Buch dieser Autorin anfassen, das war verschwendete Lebenszeit.

  5. Cover des Buches Reckless - Steinernes Fleisch (ISBN: 9783791500959)
    Cornelia Funke

    Reckless - Steinernes Fleisch

     (1.716)
    Aktuelle Rezension von: Molch93

    Man ist am Anfang schon mitten in der Geschichte. Keine Erklärung zu Charakteren oder ein passenden Einstieg. Es ist schwer der Geschichte zu folgen oder sich in die Personen hineinzuversetzen, da mein keinem Bezug zu ihnen aufbauen kann. Dies hat mich dazu veranlasst, das Buch nach 150 Seiten zu beenden. Schade.

  6. Cover des Buches Stark (Dark Half) (ISBN: 9783453433984)
    Stephen King

    Stark (Dark Half)

     (464)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Leider teile ich die vielen guten Meinungen zu diesem Buch nicht. Zum Inhalt wurde bereits viel geschrieben, daher werde ich hier keine neue Zusammenfassung posten.

    Die Story hört sich erstmal gut und spannend an. Eine typische Stephen King Idee das symbolisch beerdigte Pseudonym eines Schriftstellers zu neuem Leben zu erwecken. Die Geschichte zeigt aber rasch Längen und hat mich nicht in ihren Bann gezogen. Überraschende Wendungen Fehlanzeige. 

    Auch die Rolle der Sperlinge ist ziemlich bald klar und der Leser kämpft sich Seite für Seite zum Finale vor, das gelungen ist. 

    Für mich eines der schwächeren Stephen King Bücher, dass von mir keine Leseempfehlung erhält. Es gibt bessere! 

  7. Cover des Buches In deinem Namen (ISBN: 9783442489909)
    Harlan Coben

    In deinem Namen

     (133)
    Aktuelle Rezension von: Minky

    Inhalt

    Agent Dumas wird zu einem Fall hinzugezogen, der eigentlich nicht in sein Tätigkeitsgebiet fällt. Allerdings wurden Fingerabdrücke am Tatort gefunden, die zu einer seit langem vermissten Frau gehören. Einer Frau, die zum Zeitpunkt ihres Verschwindens eine enge Beziehung mit Dumas hatte. Die Vermisste, Maura Wells, ist an dem Tag verschwunden, als Dumas Zwillingsbruder Leo und dessen Freundin tot aufgefunden wurden. Sie hatten sich vor eine Zug geworfen. Man ging von einem tragischen Unfall aus, denn beide Teenager standen unter Drogeneinfluss. Dumas begibt sich auf die Suche nach Maura. Er erhofft sich von ihr Informationen zu den letzten Momenten im Leben seines Bruders. Es konnte kein Zufall sein, dass Maura genau zu diesem Zeitpunkt verschwunden war. 

    Meinung

    Letztes Jahr habe ich bereits "Ich schweige für dich" von Harlan Coben gelesen und habe es geliebt. "In deinem Namen" konnte mich leider nicht ganz so überzeugen. Der Anfang der Geschichte war spannend und mitreißend wie gewohnt, doch dann zieht sich die Handlung Coben-ungewöhnlich in die Länge. Hauptcharakter Dumas hängt komplett in der Vergangenheit fest. Zwar kann ich nachvollziehen, dass man die Umstände, die zum Tod des eigenen Zwillingsbruders führten, kennen möchte und das Loslassen schwer fällt. Allerdings habe ich es als Leser leider als weniger spannend empfunden. 

    Das Ende hat dann aber noch eine unerwartete Wendung parat, mit der ich so nicht gerechnet hätte. Damit gab es für mich noch einen versöhnlichen Abschluss mit dem Buch. 

    Wieder muss ich sagen, dass mich das Cover nicht von den Socken haut. Vor allem sehe ich keine Parallele zwischen dem Cover und dem Buchinhalt.

    Fazit

    Kein Coben in Bestform, aber trotzdem lesenswert: 3 von 5 Sterne.

  8. Cover des Buches Tödliche Gemälde (ISBN: 9783784435589)
    Konrad Bernheimer

    Tödliche Gemälde

     (32)
    Aktuelle Rezension von: le_petit_renard

    Inhalt:

    Martin und Jonas Blume, Zwillinge, haben nichts füreinander über. Jonas arbeitet als Kunsthändler und Martin als Polizeibeamter im höheren Dienst. Ein paar spannende Fälle tauchen auf seinem Tisch auf, was die beiden dann wieder zusammenbringt. 


    Meinung:

    Als ich mich auf das Buch beworben habe, war ich richtig neugierig. Der Klappentext klang gut. Der Einstieg fiel mir auch licht. Und meine Erwartungen waren groß. Der Sprachstil ist sehr gut und das Buch war daher leicht zu lesen. leider hat die Spannung dann ab der Mitte des Buchs sehr stark abgebaut. Ich habe mich nur noch schwer bis zum Schluss durchschleppen können. 


    Fazit:

    Mich hat das Buch leider nicht überzeugt. Als ich den Klappentext gelesen habe, waren meine Erwartungen vielleicht einfach zu hoch. Daher 3 von 5 Sternen.

  9. Cover des Buches Flauschangriff (ISBN: 9783492304474)
    Ilona Schmidt

    Flauschangriff

     (35)
    Aktuelle Rezension von: ellas_buecherwelt

    Leider konnte mich das Buch nicht so ganz überzeugen! Hin und wieder gab es mal was zu schmunzeln, dennoch bin ich sehr schwer in die Geschichte reingekommen. Das Cover allerdings ist einfach nur süß und schön anzuschauen.

  10. Cover des Buches Himmelstal (ISBN: 9783458359418)
    Marie Hermanson

    Himmelstal

     (91)
    Aktuelle Rezension von: AnjaLG87
    Marie Hermanson ist eigentlich eine meiner
    Lieblingsautorinnen, aber dieses Buch konnte
    mich leider nicht überzeugen. Zwar war es
    durchaus spannend und wartete mit einer
    tollen Atmosphäre in einem schönen 
    Natur-Setting auf, jedoch hat mich der doch
    sehr naive Protagonist immer wieder 
    kopfschüttelnd und wütend zurückgelassen.
    Dessen Verhalten, Sichtweisen und Aussagen
    haben die eigentlich vielversprechende
    Geschichte leider immer weiter ins 
    Unglaubwürdige und Abstruse gezogen. 
    Schade: Die Idee und vor allem die Fähigkeiten
    einer Marie Hermanson wurden hier 
    überhaupt nicht ausgenutzt.Lieblingsautorinnen 
  11. Cover des Buches Winston Brothers (ISBN: 9783958183148)
    Penny Reid

    Winston Brothers

     (97)
    Aktuelle Rezension von: nerdtasia

    Duane ist ein Badboy. Eigentlich ja überhaußt nicht, aber er genießt das Image und in einer Kleinstadt wie dieser ist es schwierig die Straße zu überqueren, ohne eine Verflossene zu treffen. 

    Trotzdem, und das passiert nicht oft, finde ich Duane absolut sympatisch. Normalerweise habe ich Probleme mit diesem Badboy Image, weil die Beziehungen meistens sehr toxisch sind. Das ist hier garnicht der Fall. 

    Die Dame der Stunde? Die junge Lehrerin Jessica, die als Kind mit Duane hier aufgewachsen und danach aus der Stadt geflüchtet ist. Sie ist zurück und unterrichtet an der Highschool. Jessica ist mindestens genauso sympatisch, trägt sie bei ihrem ersten Auftrutt im Buch doch ein "sexy Gandalf" Kostüm um ein Statement zu setzen.

    Der Twist? Jessica denkt im ersten Moment, dass sie ihrer Jugendliebe Beau - Duanes Zwillingsbruder - gegenübersteht und die Geschichte der beiden beginnt schon mit einer sehr prikelnden Begegnung. Penny Reid versteht sich hervorragend darauf, einen Liebesroman zu schreiben, der vor Sex nur so prickelt, ohne dass es zu sehr in das Erotikgenre abdriftet. 

    Natürlich gibt es Probleme, Duane möchte sich hier in dieser Stadt niederlassen, Jessica hat die Reiselust gepackt. 

    Es ist hin und her, das man wirklich gerne verfolgt. Ein bisschen stört mich - aber das scheint in den meisten Liebesromanen der Fall zu sein - dass der eine Part denkt zu wissen, was für den anderen das Beste ist und deswegen Entscheidungen für beide trifft usw. Reid schafft es aber, dieses Trope schnell wieder wett zu machen. 

    Für Fans des Genres und rustikaler Lumberjack Männer eine klare Empfehlung!

  12. Cover des Buches Der dritte Zwilling (ISBN: 9783941378469)
    Ken Follett

    Der dritte Zwilling

     (889)
    Aktuelle Rezension von: leipzigermama

    Wieder mal ein Thriller von dem ich direkt gefesselt wurde. Denn hier waren so viele Personen direkt miteinander vernetzt, dass man nur schwer glauben konnte, wie normal sie trotz all der Vorfälle noch im Umgang miteinander sein konnten.
    Dabei ist das Werk von Ken Follett gar nicht so neu und wurde sogar verfilmt. Wie konnte dieses Thema dann nur so an mir vorbei gehen? Denn mich faszinierten hier die Abgründe der menschlichen Seele, die Follett wirklich gut ausgearbeitet hat.
    Doch wie fantastisch es am Ende wirklich wird, konnte ich beim Titel und der Kurzbeschreibung noch gar nicht absehen. Denn hier geht es nicht einfach darum, dass sich Zwillingsbrüder nicht kennen und wohl bei der Geburt getrennt wurden. Es ist tatsächlich eine viel dramatischere, sogar verrücktere, Geschichte, die dahinter steckt. Schön geschmückt mit aktuellen Ereignissen wie der Vergewaltigung, Brandstiftung und Zerstörung der Karriere.
    Definitiv lesenswert! Und ich geh jetzt mal auf die Suche nach dem Film. Der reizt mich. Wobei ich hoffe, dass er nicht zu arg vom Buch abweicht.

  13. Cover des Buches Alles über Lulu (ISBN: 9783462044911)
    Jonathan Evison

    Alles über Lulu

     (60)
    Aktuelle Rezension von: BluevanMeer

    „Manchmal fällt der Apfel eben weit vom Stamm, und gelegentlich rollt er dann den Berg runter und in den Bach, und bisweilen wird er sogar stromabwärts gespült oder gerät in einen Strudel.“ (S.9)

    Im Leben von Familie Miller gibt es zwei wichtige Konstanten: Fleisch essen und Bodybuilding. Big Bill, das Oberhaupt der Familie, will endlich wieder als Mr. Olympia auf dem Treppchen stehen, wie damals neben Arnie, und die eher unterbelichteten  Zwillingsbrüder Doug und Ross schließen sich dem Training an. Nur Will will nicht. Er ist kurzsichtig, schmächtig und nach dem Tod seiner Mutter einfach nicht weiter gewachsen. Anders als der Trommler Oskar, der mit einer ähnlichen Größe gesegnet ist, ist Will eine sehr zurückhaltende Persönlichkeit. Will ist ein kleiner um sich selbst kreisender Brokkoli-Planet in einem riesigen Hackuniversum. Zu allem Überfluss hat der kleine Junge sich auch noch für eine vegetarische Lebensweise entschieden und das kann seine Familie gar nicht nachvollziehen. Big Bill ist wie eine saftige Lammkeule, während Will sich jeden Tag wie "Kartoffelbrei aus der Tüte" (S.19) fühlt. Auf seine Brüder kann er nicht zählen, die Zwillinge haben schon als Babys eher an Hotdogs als an Schnullern genuckelt. Will ist traurig und sehr alleine. Doch dann lernt Big Bill eine neue Frau kennen. Ausgerechnet seine Psychotherapeutin. Willow bringt nicht nur jeden Tag eine vegetarische Alternative auf den Tisch, sondern auch ihre Tochter mit in die Familie. Als Lulu bei den Millers einzieht, geht für Will die Sonne auf. Und er wächst wieder.


    "Und je näher ich ihr war, desto sicherer spürte ich, dass sie der einzige Mensch war, der mir jemals etwas bedeutete. Lulu war ein ganzes Volk. Man konnte Adjektive aneinander reihen wie Gänseblümchen zu einer Kette und Lulu trotzdem nicht beschreiben. Mit Verben kam man ihr schon näher: gleiten, rasen, sich sehnen, lachen, träumen, küssen. Aber Metaphern trafen sie am besten: Lulu war eine weißherzige Sterneruption, eine silbern brandende Welle. Lulu war das Knistern von Elektrizität." (S. 30)

    Mit zehn Jahren, fast ein halbes Jahr nachdem Lulu und Willow bei den Millers eingezogen sind, beginnt Will ein Schreibprojekt. Er ist ein Dichter und er zaubert Wörter aufs Papier. Es geht um Lulu, seitenlang. Was Lulu anzieht, wie sie riecht, worüber sie lacht. Das Buch Lulu wird Teil von Wills persönlicher Bibel. Es wird jeden Tag ein bisschen dicker und  jeden Tag verliebt sich Will ein bisschen mehr. Lulu und Will haben eine eigene Sprache. Sie kommunizieren mit Kumulus-Wolken und Zaubersprüchen, in ihrer Sprache gibt es 18 unterschiedliche Wörter für die Zahl zwei (angefangen bei der Bezeichnung "es"/"it", die nur die Gemeinschaft der Zwillinge beschreiben kann) und Will liebt Lulus gelbe Socken. Will möchte keine eigenen Abenteuer - er will jede Minute mit Lulu verbringen. Für immer.

    Es hätte alles so schon sein können. Doch ein Sommer wird das Leben der Familie Miller für immer verändern. Lulu ist im zweiten Highschool-Jahr und fährt auf ein Cheerleading-Camp nach Vermont. Will zählt sehnsüchtig die Tage bis sie zurückkommt. Doch als sie endlich wieder da ist, hat sich alles verändert. Will wird von Lulu zurückgewiesen. Lulu hat an nichts mehr Interesse, sie zieht sich zurück, sie wird schweigsam und die Familie schaut hilflos zu.

    Doch nicht nur Lulu ändert sich. Das gesamte Familiensystem Miller hat auf einmal Schlagseite bekommen. Ross beschließt nicht mehr mit Big Bill und Doug zu trainieren. Die Zwillingsbrüder, die Will sein Leben lang als animalische Einheit wahrgenommen hat, die nur nach einem Reiz-Reaktions-Muster funktioniert, gehören auf einmal nicht mehr zusammen. Ross fängt nicht nur an Nelkenzigaretten zu rauchen und Duran Duran zu hören, er lässt sich seine Haare lang wachsen und nennt sich auf einmal Alistaire. Doug trainiert weiter als wäre nichts gewesen und Will führt sein Buch Lulu weiter. Reden war noch nie eine große Stärke der Millers. Dass durch diese Konstruktion auch ein Familiengeheimnis verborgen bleibt, macht die tragische Wendung des Romans aus.

    Als Lulu durch Zufall Wills Tagebuch entdeckt, nimmt das Unglück seinen Lauf. Lulu beginnt sich offensichtlich selbst zu verletzen und niemand kann ihr helfen. Will fängt einen Job bei Big Fat Burgers an und studiert neben her Meeresökonomie und Philosophie. Er schreibt Essays zu Hume, Kierkegaard und Descartes und auch immer wieder verzweifelte Briefe an Lulu, die mittlerweile ihr Studium abgebrochen hat.

    Doch es bleibt nicht bei den Briefen. Will mischt sich immer wieder in Lulus Leben ein. Er versucht ihre Freunde kennenzulernen und es ist klar, dass niemand gut genug für sie sein kann. Stattdessen glauben die armen Typen noch, dass Will ihnen helfen möchte, diese komplizierte Frau besser zu verstehen. Dabei liebt Will Lulu, mehr als alle anderen. Nebenher gelingt es ihm endlich beim Radio zu arbeiten, ein langgehegter Traum. Gleichzeitig gibt es aber noch die Alternative sich mit dem Imbissgeschäft Hotdog Heaven selbstständig zu machen. Wie immer versucht Will alles gleichzeitig und nichts funktioniert so richtig. Kein Wunder, denn sein Leben kreist nur um Lulu und alles andere spielt doch sowieso keine große Rolle. Als er endlich "Alles" über Lulu erfährt, bricht für ihn eine Welt zusammen, denn die Erleuchtung ist schmerzhaft.

    Alles über Lulu ist ein gelungener Roman, voll skurriler aber auch authentischer Figuren. Wills Abhängigkeit von Lulu wandelt sich bis zur Obsession und wirkt manchmal direkt bedrohlich. Gleichzeitig schreibt Evison wunderbar lakonisch über diese merkwürdige Familie und diese große Liebe und Wills Versuche auf eigenen Beinen zu stehen ohne sich an Lulu auszurichten. Aber das gelingt ihm nicht. Immer wieder Lulu und immer wieder eine Rückkehr zur Familie. Dabei ist Lulu selbst mit einem tragischen Geheimnis beschäftigt, das sie Will einfach nicht anvertrauen kann.

    Es geht um Liebeskummer, Schmerz, Melancholie, undurchschaubare Tragödien, Fehler der eigenen Eltern und Ch-ch-ch-changes. Alles über Lulu ist eine Familien-, Liebes- und Entwicklungsgeschichte, die mich begeistern konnte.


    Søren (im Gegensatz zu der seines Angstgegners Hegel) darauf hinausläuft, dass das, was wir Objektivität nennen, gar nicht objektiv, sondern völlig subjektiv ist. Das stimmt mit seiner Überzeugung überein, dass der Mensch die Verantwortung für seine existentiellen Entscheidungen übernehmen muss. Der Mensch muss die Triebkraft seiner Existenz in Frage stellen. Zweifel, so Kierkegaard, sei ein fundamentaler Grundsatz von Glaube. Ohne Zweifel gäbe es vermutlich keine Erleuchtung.

    (aus Kierkegaard: Mal siehst du ihn, mal nicht von Will Miller, S. 233)
  14. Cover des Buches Black - Das Herz der Panther (ISBN: 9783961730278)
    Lana Rotaru

    Black - Das Herz der Panther

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Das Buch wurde mir von meiner Schwester empfohlen, die die Reihe und die Autorin liebt. Lia ist eine normale Highschool-Schülerin, die dem Cheerleader-Team angehört und mit dem Kapitän des Baskelball-Teams zusammen ist. Doch als die Zwillinge Graham und Alexander Black auftauchen, ändert sich ihr Leben komplett. Plötzlich fühlt sie sich beobachtet und gleichzeitig von den Brüdern magisch angezogen. Doch warum tauchen sie immer dann auf, wenn Lia in einer misslichen Lage ist? Was verbergen die Beiden?

    Die Geschichte an sich ist toll und ich liebe Gestaltwandler. Doch zwischendrin fehlt mir oft etwas Spannung, daher gutgemeinte 4 Sterne.

  15. Cover des Buches Der Kuss des Dämons (ISBN: 9783641241087)
    Lynn Raven

    Der Kuss des Dämons

     (972)
    Aktuelle Rezension von: Luisa0706

    Die Geschichte um Dawn und Julien fand ich sehr schön. Anfangs hat mich das ganze etwas an Twilight erinnert mit dem "du darfst mir nicht zu nahe kommen..."  Nach der Hälfte des Buches hat das aber eine ganz andere Wendung genommen. Das Ende war sehr spannend und aufregend. Der Schreibstil von Lynn Raven war wie immer super, es liest sich alles sehr flüssig. Gut fand ich auch die starke Persönlichkeit von Dawn, die sich von niemanden etwas verschreiben lässt. Einen 2. Teil gibt es auch, den ich auch auf jeden Fall lesen werde. 

  16. Cover des Buches Bittersweet Lies (ISBN: B07632JC4F)
    Mel Hope

    Bittersweet Lies

     (21)
    Aktuelle Rezension von: ThePrettyArtOfReading


    Brooke, eine junge Frau, zieht von Zuhause aus und zu einem Freund der Familie. Dort trifft sie dann ziemlich schnell auf dessen Söhne mit denen sie einmal eng befreundet gewesen ist doch irgendetwas ist passiert ....






    Ich habe Bittersweet Lies schon einmal gelesen, jedoch ohne auf die wichtigen Dinge zu achten, auf die ein Blogger achtet. Ich habe das Buch beim letzten Mal geliebt und ich liebe es jetzt. Die Charaktere sind echte Menschen mit tollen und individuellen Persönlichkeiten, die mit Kraftausdrücken und sehr direkter Sprache auf sich aufmerksam machen. Jedoch finde ich, dass diese Direktheit sehr gut passt und die Persönlichkeiten gut abrundet. Der Schreibstil ist flüssig und man kommt gut durch die Seiten. Mit Blake musste ich am Anfang erst warm werden, aber dass geht uns ja allen mit Bad Boys so, oder nicht ?






    Die Geschichte nimmt einen interessanten Lauf und man kann nicht aufhören zu lesen. Zwischen Brooke und Blake bahnen sich große Gefühle an, die jedoch beide ganz verzweifelt versuchen zu unterdrücken. 


  17. Cover des Buches Eine Hochzeit in den Highlands (ISBN: 9783960871958)
    Katherine Collins

    Eine Hochzeit in den Highlands

     (62)
    Aktuelle Rezension von: RAMOBA79
    Inhalt:
    Carolina glaubt nicht mehr an die große Liebe. Sie hat in der Vergangenheit zu viele Enttäuschungen erlebt und versucht sich noch vom Scheitern ihrer langjährigen Beziehung zu erholen. Eine unerwartete Reise in die Highlands verschafft vielleicht Abhilfe? Doch Carolina erwartet in der schottischen Einöde nur eines: Arbeit. Ausgerechnet sie soll dort eine romantische Hochzeit planen.
    Aber weder ihre Kollegin Sina, noch der schweigsame Verwalter Kendrick machen es ihr leicht. Sina zieht Carolina ständig damit auf, dass sie zu wenig Spaß am Leben hat. Doch wie soll das funktionieren, wenn Kendrick kaum ein freundliches Wort über die Lippen bekommt. Und warum ist es ihr überhaupt wichtig? Sie mag ihn schließlich selbst nicht – glaubt Carolina zumindest …

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Die Charaktere passen gut zusammen. Liny ist ein wenig von ihrem Ex bedient, also entsprechend "zickig" und als sie auf den Schotten Lachlan trifft, weiss sie nicht, wie die beiden miteinander umgehen sollen.
    Die Landschaft ich gut beschrieben und die Story gefiel mir auch gut.
  18. Cover des Buches Maya und Domenico: So nah und doch so fern (ISBN: 9783765540400)
    Susanne Wittpennig

    Maya und Domenico: So nah und doch so fern

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Lemoncaketea

  19. Cover des Buches Der Löwe des Kaisers - Der Aufstieg (ISBN: 9783906739472)
    Cornelia Kempf

    Der Löwe des Kaisers - Der Aufstieg

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Ladybella911

    Cornelia Kempf ist mit diesem exzellent recherchierten Roman ein wunderbarer historischer Roman gelungen, der mich von Anfang bis zum Ende in seinen Bann gezogen hat.

    Hier geht es um Zwillingsbrüder, deren Wege sich nach einer unbekümmert verbrachten Kindheit trennen.

    Einer der Brüder zieht mit Kaiser Friedrich Barbarossa gegen die Lombarden, und der andere stellt sich in den Dienst von Heinrich dem Löwen, seines Zeichens Herzog und eine der schillerndsten Figuren des Mittelalters. Und man kann gar nicht genug über diese Zeit erfahren.

    Der Autorin gelingt es, diese so anschaulich und bildhaft zu beschreiben, dass man sich inmitten der Geschichte wähnt. Auch die Charaktere der Protagonisten und vieler Nebenfiguren sind fein und stimmig herausgearbeitet.

    Unglaublich viel Hintergrundwissen über die damaligen Lebensumstände, Gepflogenheiten und auch die Mode der Zeit bringt die Autorin auf sehr spannende Weise dem Leser Nahe. So macht Geschichte wirklich Spaß.

    Dieser erste Band hat mich komplett begeistert und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Meine absolute Leseempfehlung für alle, die vergangene Zeiten leben und erleben wollen.

  20. Cover des Buches The Millionaire's Game: Zwillinge küssen besser (ISBN: 9781503954151)
    Sara Belin

    The Millionaire's Game: Zwillinge küssen besser

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Astrid_Wirger
    Danke an #NetGalley für das Rezensionsexemplar #TheMillionairsGame Nette Geschichte um Zwillingsbrüder, die für eine Woche ihr Leben mit einander tauschen und sich dabei jeweils in eine Frau verlieben. Unterschiedlicher könnte das Leben der beiden nicht sein, der eine Millionär und der andere ein einfacher Barkeeper. Ist ja klar das das nicht gut ausgeht oder vielleicht doch? So richtig mitgerissen hat mich der Roman leider nicht. Daher nur ⭐️⭐️⭐️ Drei einhalb Stunden Lesezeit erwarten euch.
  21. Cover des Buches Rückkehr nach Missing (ISBN: 9783458357001)
    Abraham Verghese

    Rückkehr nach Missing

     (35)
    Aktuelle Rezension von: schokoloko29
    Shiva und Marion werden in Äthopien geboren. Ihre Mutter ist Nonne und stirbt während der Geburt; während ihr Vater (ein Chirurg) Hals über Kopf verschwindet.
    Shiva und Marion werden sehr liebevoll von Gosh und Hema aufgezogen. Beide sind Ärzte und arbeiten im athiopischen Hospital Missing.

    Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist spannend und dicht erzählt. Obwohl das Buch mehr als 800 Seiten aufweist war es nie langweilig oder langatmig für mich.
    Es wird gut die Stimmung im Hospital beschrieben und wie die Zwillinge aufwachsen und ihren eigenen Weg gehen.

    Fazit:
    Dieses Buch war eine wunderschöne Reise nach Äthiopien. Es werden einige medizinische Begriffe erläutert, was ich als Horizont Erweiterung empfand.

    Eine sehr interessante und lesenswerte Lektüre!
  22. Cover des Buches Pech und Schwefel (ISBN: 9783940209542)
    Annette Eickert

    Pech und Schwefel

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Handlung: Die 8-jährigen Zwillinge Ronor und Nomarac verlieren in einer Nacht alles, ihre Eltern, ihr zu Hause.. einfach alles. Von nun an müssen sie sich allein durchschlagen, sie geraten in viele gefährliche Situationen, doch ihre Liebe zueinander lässt sie alles überstehen. Aus einer besonders heiklen Situation werden sie von Weecran, dem Anführer einer Diebesbande, gerettet. Doch dieser hat das nicht aus reiner Gutmütigkeit getan, fortan müssen Ronor und Nomarac für ihn "arbeiten", sie durchlaufen eine Art Ausbildung und müssen ihr Geschick unter Beweis stellen. Die Zwillinge, alles andere als begeistert von ihrer "Arbeit", vermasseln absichtlich ihre "Abschlußprüfung" und werden von den Stadtwachen in die Kerker geworfen. Von Yaentas werden sie von dort nach einiger Zeit befreit, doch wie soll es anders sein.... Yaentas hat einen Plan, doch der gelingt ihm nicht so wie er sich das vorstellt und aus einer Art "Guten-Laune" heraus gewährt er den Zwillingen Obhut und lässt sie für sich arbeiten. Ronor als Diener und Nomarac als Gehilfe der Geldeintreiber. Die beiden Jungen fühlen sich im Bordell wohl, die meisten Leute dort sind furchtbar nett, Nahrung und ein Schlafplatz inbegriffen. Liehshy, die Lieblingsprostituierte von Yaentas, wird ihre Vertraute und die Zwillinge fühlen sich wohl. Doch dann wird Ronor schreckliches Leid von Douzril zugefügt und die Jungs fühlen sich außerstande noch länger bei Yaentas zu bleiben. Sie laufen weg und schlagen sich alleine durch, lange gelingt ihnen das auch ganz gut, doch dann werden Darad, Myrem und Cuiphir auf sie aufmerksam und nehmen sie gefangen. Nomarac lassen sie laufen, doch Ronor muss für das büßen was Douzril wegen ihm zu erleiden hatte. Nomarac ist verzweifelt auf der Suche nach seinem Bruder, dann läuft ihm Neferrilion über den Weg. Der Junge vertraut ihm von Anfang an. Fortan suchen sie gemeinsam nach Ronor. Neferrilion versucht es mit Magie, doch diese bringt ihn leider nicht weiter, deswegen wenden sie sich an Veuswar, Hauptkommandant der Stadtwache, und bitten ihn um Hilfe. Sie finden Ronor, doch was dem Jungen durch Darad widerfahren ist, ist furchtbar und Ronor ist seitdem nicht mehr der selbe. Fazit: Bei "Pech und Schwefel" führt uns die Jungautorin Annette Eickert durch das Leben der Zwillinge Ronor und Nomarac. Frau Eickert hat eine neue Welt mit ihrem Buch erschaffen und diese erlaubt es dem Leser darin einzutauchen und zu versinken. Der Text liest sich flüssig und die Geschichte ist spannend verfasst. Wieder einmal habe ich feststellen können, dass die Autorin die Fähigkeit besitzt Bilder im Kopf des Leser´s entstehen zu lassen. Überhaupt versteht es Frau Eickert ganz exzellent, dezent auf ganz bestimmt Situationen hinzuweisen und das Interesse zu wecken, ohne alles haarklein zu erzählen. So wird die Fantasie des Leser´s angeregt und man kann sich die eine oder andere Situation selbst ausmalen. Wo wir gerade bei Fantasie sind, die Namen welche die Autorin für ihre Personen ausgewählt hat, sind sehr klang- und fantasievoll. In die Charaktere insgesamt hat sie viel Herzblut einfließen lassen. Jeden hat sie individuell dargestellt, am deutlichsten wird das bei den Zwillingen. Die einzelnen Kapitel sind gut durchstrukturiert und lassen dem Leser leicht den Überblick behalten. An manchen Stellen hat sich das Fehlerteufelchen eingeschlichen, doch dies stört den Lesefluß nicht. Cover: Das mittig angeordnete goldene Symbol zieht sofort den Blick des Leser´s auf sich und gefällt mir gut. Es steht im Zusammenhang mit der Geschichte und passt hervorragend. Das Cover insgesamt hätte vielleicht etwas "ruhiger" ausfallen können, ich persönlich finde es etwas zu grell, aber dennoch passt dieses schwarz-organe sehr gut zur Story. Buchtitel: Zuerst hab ich mir gedacht.. hm.. "Pech und Schwefel", aber schon nach einigen Seiten wurde mir schnell klar warum Frau Eickert diesen Titel ausgewählt hat! Was es damit auf sich hat verrate ich aber nicht ;) Mir hat die spannende Geschichte von Ronor und Nomarac gut gefallen und deswegen gebe ich 4 von 5 Sternen.
  23. Cover des Buches Auf dem schwarzen Berg (ISBN: 9783596102945)
    Anna Kamp

    Auf dem schwarzen Berg

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Bri
    Die Geschichte zweier Brüder, die "den schwarzen Berg" niemals verlassen. Sie wachsen dort auf und leben gemeinsam im Haus Ihrer Eltern. Man könnte meinen, das ist etwas langweilig, das ist aber falsch. Bruce Chatwin zeichnet das Leben der Brüder sehr genau. Das Leben auf dem schwarzen Berg ist sehr hart und das vermittelt Chatwin eindrucksvoll. Wer wissen will, wie hart das Leben vor einigen Jahrzehnten noch war, bzw. an Orten wie dem schwarzen Berg sicher heute noch ist und wie dieses Leben die Menschen prägt, macht mit diesem Buch nichts verkehrt. Es dauert vielleicht ein bißchen, bis man den Einstieg findet, wenn man die möglichen Anfangsschwierigkeiten aber außer Acht lässt, wird man mit einer wirklich guten Lektüre belohnt.
  24. Cover des Buches Wiedergeburt (ISBN: 9783453135765)
    Wolfgang Hohlbein

    Wiedergeburt

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Geisterhoernchen
    Hätte ich es doch nur stehen lassen!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks