Überraschendes aus dem Hause Droemer Knaur "Jugendbuch-Imprint „Pan“ wird nicht mehr weitergeführt"

Neuer Beitrag

Liebeslenchen

vor 6 Jahren

Wie die Internetseite buchreport.de soeben berichtet hat, wird es im Hause Droemer Knaur einige, für mich sehr überraschende, Änderungen geben.

"Jugendbuch-Imprint „Pan“ wird nicht mehr weitergeführt
Timothy Sonderhüsken (Foto, 41), seit 1998 Lektor und zuletzt Programmleiter in der Verlagsgruppe Droemer Knaur, wird das Unternehmen Ende März auf eigenen Wunsch verlassen.
Sonderhüsken betreute deutsche und internationale Autoren aus allen Genres – darunter Tanja Kinkel, Anne Hertz, Markus Heitz, Jonathan Tropper sowie Preston & Child. Seit 2009 war er außerdem Programmleiter des Jugendbuch-Imprints „Pan“ und der Knaur Fantasy.
Nach seinem Abschied soll das Imprint „Pan“ nicht mehr weitergeführt werden, wichtige Autoren wie Thomas Thiemeyer, Amy Kathleen Ryan und Ransom Riggs sollen in das Knaur-Programm übernommen werden. „Schade, dass wir trotz schöner Einzelerfolge mit Pan nicht dauerhaft im Jugendbuchmarkt Fuß fassen konnten“, erklärt Verleger Hans-Peter Übleis: „Wir konzentrieren uns auf die Kernkompetenzen der Verlagsgruppe Droemer Knaur und werden bereits im Herbst ein neues Imprint lancieren.“ "
{Quelle: buchreport.de}

Ich finde es wahnsinnig schade, das dass Jugendbuch-Imprint “Pan” nicht mehr weitergeführt wird. Bin aber auch sehr gespannt auf das neue Imprint, welches im Herbst vorgestellt werden soll.

Wie findet ihr diese Neuigkeit?

Deli

vor 6 Jahren

Hab es auch gerade gelesen, finde es auf der einen Seite ein wenig schade, da mir Pan sehr sympatisch geworden ist, stetig mehr, aber: das ganze wird ja doch intern umfunktioniert und wenn dann alles unter dem Namen Knaur erscheint und nicht mehr Pan ist zu verschmerzen.

Charlousie

vor 6 Jahren

Generell ist das natürlich sehr, sehr, sehr traurig und schade. Aber auf der letzten Buchmesse bspw. gab es einen riesigen DroemerKnaur Stand und dann nur so ein Mini-Regal mit PAN Büchern, so dass (zumindest dort) kaum jmd. auf die Bücher aufmerksam werden konnte... (Zum Thema WERBUNG)
Da es aber außerdem bis auf 1-2 Ausnahmen kein einziges Buch aus dem Hause PAN gab, was mich auch nur annhähernd begeistern konnte... (Begeistern konnte mich Thomas Thiemeyer mit seinem EDEN und Maggie Stiefvater mit LAMENTO) alles andere hat mich nicht überzeugen können. Somit ist es für mich nichts "tragisches" und ob dann aber wirklich "schon wieder" ein neues Imprint im Herbst nötig ist... Ich weiß ja nicht, denn wenn es einmal nicht klappte, muss es dann wirklich noch eins sein??

Charlousie

vor 6 Jahren

Deli schreibt:
Hab es auch gerade gelesen, finde es auf der einen Seite ein wenig schade, da mir Pan sehr sympatisch geworden ist, stetig mehr, aber: das ganze wird ja doch intern umfunktioniert und wenn dann alles unter dem Namen Knaur erscheint und nicht mehr Pan ist zu verschmerzen.

stimmt, das hatte ich gar nicht mehr berücksichtigt! ;-)

Deli

vor 6 Jahren

Charlousie schreibt:
und ob dann aber wirklich "schon wieder" ein neues Imprint im Herbst nötig ist... Ich weiß ja nicht, denn wenn es einmal nicht klappte, muss es dann wirklich noch eins sein??

Ja, das wollte ich auch noch sagen: finde ich etwas eigenartig.
Ich dachte aus Pan kann richtig was werden, aber wenn man das z.B. durch fehlende Werbung etc. versäumt, dann wird es wohl beim nächsten Versuch nicht anders, wenn sich nix tut...

Daniliesing

vor 6 Jahren

@Deli

Ich hatte es eher so verstanden, dass das neue Imprint dann in eine andere Richtung geht. Keine Jugendbücher.... alles andere wäre ja wirklich eigenartig.

Liebeslenchen

vor 6 Jahren

Daniliesing schreibt:
Ich hatte es eher so verstanden, dass das neue Imprint dann in eine andere Richtung geht. Keine Jugendbücher.... alles andere wäre ja wirklich eigenartig.

Ja, so habe ich das auch verstanden. Sonst fänd ich das auch irgendwie eigenartig

Deli

vor 6 Jahren

@Daniliesing

Ah okay, ja stimmt kann sein ;)
Ich hatte gedacht das ganze wird dann unter neuer Leitung mit gleichem Schwerpunkt wieder probiert.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Finde ich schade ich mag PAN sehr. So lange dann bei Knaur all die wundervollen Jugendromane erscheinen kann ich noch damit leben...

schlumeline

vor 6 Jahren

Das ist wirklich sehr schade. Vor allem bedaure ich es, wenn dann einige Reihen eventuell nicht weitergeführt werden. Bei Meridian beispielsweise habe ich auf weitere Bücher gehofft.

Sarah_O

vor 6 Jahren

Ach das ist ja interessant. Ich habe erst gestern "Rosendorn" zu Ende gelesen und letzten Monat "Das verbotene Eden" und "Neva" - alle von PAN und auch im März kommen zwei Sachen, die mich interessieren. Deswegen bin ich doch ein bisschen verwundet, dass man nicht "Fuß fassen" konnte...aber solange dann Knaur die Bücher unter eigenem Namen veröffentlicht - was solls?

kathrineverdeen

vor 6 Jahren

Ich finde es sehr schade, denn mich haben sehr viele Bücher dieses Verlags begeistert. Vor allem die Covergestaltung stach doch immer heraus :-(
Auch Timothy Sonderhüsken hat meiner Meinung einen sehr guten Job gemacht und den Verlag für Fans transparent gehalten. Schade!!!

Neuer Beitrag