[Umfrage] Liest man mit eBook-Reader schneller?

Neuer Beitrag

ElkeK

vor 3 Jahren

Hallo.

In den letzten Tagen trieb mich eine bestimme Frage um. Folgender Hintergrund: Die meisten Bücher, die ich derzeit neu erwerbe, sind in der Regel eBooks. Aus Platzgründen – versteht sich. Aber auch, weil es super bequem ist, eben im Internet bestellen und im nächsten Augenblick kann man gleich mit dem Lesen beginnen. Der Weg zur Buchhandlung oder zum Briefkasten/ zur Tür (Paket-Zustellung) fällt ebenfalls weg, also auch eine Menge Zeitersparniss und weniger nervenaufreibend.

Doch habe ich noch eine Sache festgestellt: Wenn ich eBooks lese, habe ich die Bücher in der Regel schneller durchgelesen. Ist auch annähernd damit zu erklären, das es für mich viel einfacher ist, eben schnell mal den Reader anzumachen und sofort zu lesen. Bei den Print-Ausgaben benötige ich noch die passende Lichtquelle, die ich nicht überall in der Wohnung habe. Beim Reader ist das Licht mit bei – sehr praktisch.

Natürlich kann es aber auch daran liegen, das mir die Geschichten in den Print-Ausgaben nicht sonderlich gut gefallen? Ausnahmen bestätigen hier wohl auch die Regel. Aber darüber denke ich tatsächlich ernsthaft nach.

Da es mich persönlich einfach interessiert, lade ich alle herzlich ein, an der Umfrage teilzunehmen :-)

http://literaturwolke.wordpress.com/2014/11/22/umfrage-liest-man-mit-ebook-reader-schneller/

Wildpony

vor 3 Jahren

Also ich kann genau das Gegenteil berichten.
Ich bin kein Ebook-Fan und daher dauert das Ebook lesen bei mir meistens doppelt so lang.
Weil ich es einfach erst später in die Hand nehme, dann oft weg lege weil ich keinen richtigen Lesespaß habe und mit meinen Augen auch oft Kopfschmerzen dabei bekomme. Ob es natürlich davon kommt kann ich nicht sagen, nur vermuten.

Habe mal mit abgestimmt :-)

ElkeK

vor 3 Jahren

@Wildpony

Danke für Dein Statement :-)

Betsy

vor 3 Jahren

Hi, also mir geht es wie dir. Der e-Reader wurde auch bei mir aus Platzgründen angeschafft und da ich viel lese wenn ich mit den Öffis unterwegs bin, finde ich ihn super. Bin, so kommt es mir vor, auch schneller fertig, liegt bei mir aber daran, dass bei mir die kleinste Schriftgröße eingestellt ist und daher das E-Book dann weniger Seiten als das normale Buch hat :)

KleinerVampir

vor 3 Jahren

Ich muß vorab sagen: ich besitze keinen eReader, durfte aber aus dem Bekanntenkreis mal probelesen und ihn ein bisschen behalten ;-)

Ich bin auch kein Freund von eBooks. Das liegt daran, dass für mich Papier und Buch untrennbar zusammengehören, ich liebe das Gefühl, das beim Berühren von und beim Riechen am Papier entsteht. Außerdem lese ich nicht überall. Dass ich also wo ich gehe und stehe ein Lesemedium und die Lichtquelle dazu haben muß, ist mir von daher nicht wichtig. Wenn ich lese, möchte ich in Ruhe irgendwo sitzen und da hab ich dann auch Licht und alles.

Zurück zum Reader. In meiner "Probezeit" habe ich festgestellt, dass ich am Reader wesentlich langsamer und auch unaufmerksamer gelesen habe, weil mir das einfach weniger Spaß bereitet hat. Ebenso am Rechner, wo man eBooks ja auch lesen kann (da ist es meiner Meinung nach noch schlimmer).

Ich denke, die Geschwindigkeit des Lesens hängt damit zusammen, wieviel Spaß es macht mit dem jeweiligen Medium (Print oder Reader).

ElkeK

vor 3 Jahren

Guten Morgen,
ich habe die Umfrage gestern geschlossen und ausgewertet. 20 Personen haben mit abgestimmt. Vielen Dank noch mal an die Teilnehmer. Das Ergebnis finde ich da schon sehr interessant.

Wer mag, kann auch hier schauen:
http://literaturwolke.wordpress.com/2014/12/06/ergebnisse-der-umfrage-vom-22-11-14/

LG, Elke.

Neuer Beitrag