173 Titel für den Deutschen Buchpreis 2011 eingereicht

Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

Da hat die siebenköpfige Jury (Maike Albath (Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur), Gregor Dotzauer (Der Tagesspiegel), Ulrike Draesner (Autorin), Clemens-Peter Haase (Goethe-Institut), Ina Hartwig (freie Kritikerin), Christine Westermann (Westdeutscher Rundfunk) und Uwe Wittstock (Focus)) ja aber gut was zu tun. Ob die die 173 Titel bis zur Buchmesse tatsächlich alle lesen? Die arbeiten ja eigentlich auch tagsüber, wie schafft man das denn ernsthaft? http://www.buchreport.de/nachrichten/nachrichten_detail/datum/0/0/0/titelflut-fuer-die-juroren.htm?no_cache=1&cHash=4e3d971c41&utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Autor: Melinda Nadj Abonji
Buch: Tauben fliegen auf

Daniliesing

vor 7 Jahren

Ich glaube, wirkliches Lesen ist da unschaffbar. Aber zumindest reinlesen bzw. querlesen sollte drin sein. Dabei fallen sicher sowieso gleich viele Titel raus. Die Bücher, die aber in die nähere Auswahl für die Longlist kommen, sollten schon gelesen werden, finde ich. Wobei ich mich ja sowieso oft frage, nach welchen Kriterien da ausgesucht wird. Mich würde ja interessieren, welche 173 Bücher eingereicht wurden - würde gern mal meine eigene Long- und Shortlist der besten Bücher daraus erstellen ;-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks