Am Fuß des Hügels ...

Neuer Beitrag

SusanneUlrikeMariaAlbrecht

vor 3 Jahren


... stand Aragorn, still und stumm wie ein Baum; in der Hand

aber hielt er eine kleine goldene Blume, eine Elanor, und

seine Augen glänzten. Irgendeine schöne Erinnerung schien

ihn gefangen zu halten, und als Frodo ihn ansah, wusste er,

dass Aragorn etwas vor Augen stand, das einst an ebendiesem

Ort geschehen war. Denn die Spuren der schweren Jahre

schienen aus seinem Gesicht verschwunden zu sein, und man

konnte ihn sich als einen weiß gekleideten stattlichen jungen

Fürsten vorstellen; und er sprach elbische Worte zu einer, die

Frodo nicht sehen konnte.  Arwen vanimelda, namarie! sagte er,

und dann, aus seinen Gedanken auftauchend, holte er tief Luft,

sah Frodo an und lächelte.

"Hier ist das Herz  des Elbenturms auf dieser Erde", sagte er, "und hier

bleibt mein Herz für immer, es sei denn, ein Licht schiene

noch am Ende der dunklen Straßen, die wir beide gehen

müssen, du und ich. Komm mit!" Und Frodo bei der Hand nehmend,

verließ er den Cerin Amroth und kehrte zeit seines Lebens nicht mehr

dorthin zurück.


J.R.R. TOLKIEN

Der Herr der Ringe

Band 1

Die Gefährten


Autor: J. R. R. Tolkien
Buch: Der Herr der Ringe
Neuer Beitrag