Auch wenn ich mich durch solche Einflüsse nicht beirren lasse, ste...

Neuer Beitrag

Molks

vor 7 Jahren

Auch wenn ich mich durch solche Einflüsse nicht beirren lasse, stellte sich mir heute Morgen folgende Fragen (ich saß Orhan Pamuks "Snow" lesend in der U-Bahn, während mich und mein Buch ein vermutlich türkischer Fahrgast musterte): wird man (zu Recht) dumm angeschaut wenn man ein Buch liest, dessen Autor evt. für manche Leute nicht ganz in Ordnung oder politisch korrekt ist?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hm, die Frage, warum du das Buch liest, steht dir ja nicht ins Gesicht geschrieben. Du könntest es ja auch geliehen oder gekauft haben, einfach, damit du weißt, worüber alle sprechen. Außerdem ist es gleich ein Vorurteil, wenn man dich dumm deswegen anschaut.

LESE-ESEL

vor 7 Jahren

Nein! Man wird nicht "zu Recht dumm angeschaut": Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht – dazu gehört auch die Informationsfreiheit, d.h. der Zugang zu jeglichen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Wunderbarerweise leben wir in einem freien Land, in dem jeder lesen, denken und sagen will, was er möchte – unabhängig von den Meinungen anderer, was leider nicht in allen Ländern eine Selbstverständlichkeit ist. Wir sollten alle darauf achten, dass unsere Meinungsfreiheit nicht aus falsch verstandener Toleranz mit weniger freiheitlich erzogenen Menschen verloren geht.

Bücherwurm77

vor 7 Jahren

Hi, wenn du solchen Blicken in Zukunft aus dem Weg gehen möchtest, kann ich dir Buchumschläge empfehlen, die es bei unter anderem bei Thailia gibt. Auf der einen Seite schützt du damit dein Buch vor Flecken und Verschmutzungen aber auch vor neugierigen Blicken. http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/suche/?sswg=ANY&sq=mordsbuch&submit.x=0&submit.y=0

Affenbrotwald

vor 7 Jahren

"Zu Recht" wird man bestimmt nicht dumm angeschaut. Aber es handelt sich um eine ziemlich menschliche Reaktion. Wenn mir im Zug jemand gegenübersitzt und Thilo Sarrazin liest, dann würd ich den auch erstmal komisch angucken und mich fragen, was das für ein Mensch ist.
Entweder ignorieren, ein Gespräch anfangen (weißt du denn was der eigentlich wirklich gedacht hat?) oder Erlebnis für Blog verarbeiten. *lach*

ninchen1809

vor 7 Jahren

Ich glaube nicht, dass er dich wegen Deiner politischen Meinung "gemustert" hat. Sondern ich denke, dass er schauen wollte, wer die Person ist, die ein Buch von einem türkischen Schriftsteller liest. Vielleicht steckt dahinter auch ein bißchen Stolz...

Molks

vor 7 Jahren

@Bücherwurm77

Naja, zu verstecken habe ich ja eigentilch nichts...

Molks

vor 7 Jahren

@Affenbrotwald

Hätte er mich angesprochen, hätte ich auch gesagt, dass ich nur urteilen kann, wenn ich etwas auch kenne.

Anja_Lev

vor 7 Jahren

@Affenbrotwald

geht mir ähnlich, ich hoffe zwar, dass man es mir nicht anmerkt, aber ich denke, den Zusammenhang zwischen Buch und Leser herstellen zu wollen ist erstmal nur Neugier. Ich "überprüfe" auch gern, ob meine Meinung vom "typsichen Leser" eines Buchs mit dem aktuellen Leser übereinstimmt!

Bücherwurm77

vor 7 Jahren

@Molks

Das wollte ich damit auch nicht sagen, sollte nur ein Tip sein. Ich haben solche Buchumschläge, aber mir geht es mehr darum, das ich meine Bücher vor Schmutz schützen will, nicht weil ich verbergen möchte was ich lese, was damit aber natürlich geht.

serendipity3012

vor 7 Jahren

@ninchen1809

Fast genau meine Gedanken! Ich glaube, man interpretiert da schnell mal zu viel rein. Ich versuche auch immer, herauszukriegen, was die Leute da gerade lesen, wer weiß, wer mir da schon irgendwelche Gedanken unterstellt hat, die ich gar nicht hatte... Ich bin einfach nur neugierig. :-) - Vielleicht war er nicht mal Türke. ;-)

Neuer Beitrag