Aufgegriffen aus einem Zeitungsartikel zum Leseverhalten Jugendlic...

Neuer Beitrag

Monika

vor 7 Jahren

via Buchkolumne - Lit ...
Monika

Aufgegriffen aus einem Zeitungsartikel zum Leseverhalten Jugendlicher und Kinder:
Von acht Schülern, die eine Antwort auf die Frage nach dem Lieblingsautor beziehungsweise nach der Lieblingsautorin hatten, gab es sehr unterschiedliche Antworten, doch mit 27 Prozent führt Stephenie Meyer gefolgt von Cornelia Funke mit 18 Prozent. Könnt ihr das nachvollziehen? Wen von den beiden findet ihr besser?

Autoren: Cornelia Funke,... und 1 weiterer Autor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Stephenie Meyer und Cornelia Funke sind beide sehr bekannt. Den Hype um Biss und die vielen Titel von Funke, die einfach so viele kennen... Und die einfach auch vielen gefallen. Mich wundert das Ergebnis nicht. Ich persönlich finde die beiden auch nicht so einfach vergleichbar, doch ich mag die Bücher von Funke lieber. Allerdings habe ich von ihr fast nur Kinderbücher gelesen.

Nin

vor 7 Jahren

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, nicht, weil ich beides gelesen habe (hab ich nicht), sondern, weil Meyer und Funke zu den erfolgreichsten Kinder/Jugendbuch Autoren gehören, da wäre es ja ein bisschen schlecht. Sie zu vergleichen, finde ich nicht gut, denn beide schreiben ja vollkommen unterschiedliche Sachen, und eine ist Amerikanerin, wärend die andere Deutsch ist (auch wenn sie jetzt in den Staaten lebt, das ändert ja nichts am Schreibstil etc.)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Stephenie Meyer und Cornelia Funke kann man nicht miteinnader vergleichen. Sie schreiben grundverschiedene Storys und so.

JuliaO

vor 7 Jahren

Besser schreiben? Cornelia Funke!
Aber lieber lesen? Stephenie Meyer ;)
Ich mag Funkes Stil einfach nicht - der ist mir viel zu langatmig und Detailreich und ausschweifend....

Ilina

vor 7 Jahren

Ich habe beide gelesen und bin selber auch noch schülerin :)
aber es sind wirklich zwei grundverschiedene autorinnen und man kann sie einfach nicht vergleichen... sie haben z.b. beide einen ziemlich unterschiedlichen adressatenkreis: meyer spricht eher, etwas flapsig ausgedrückt, "pubertierende mädchen" an, funke kleine und große (meine mutter und meine großmutter haben die tintentrilogie regelrecht verschlungen :D) kinder:) insgesamt würde ich sagen, dass cornelia funke literarisch ein wenig ausgereifter ist :) und bessere ideen hat, meyer ist dagegen wirklich ein gutes buch zum mal eben zwischendurch lesen (das ist absolut nicht negativ gemeint)...
insgesamt würde ich funke also auf platz 1 sehen, aber das beide so erfolgreich sind, ist schon berechtigt:)

yannik

vor 7 Jahren

Ich bin 12 und habe von beiden Autoren schonmal etwas gelesen, so richtig begeistert hat mich eigentlich nur Tintenherz...
Ich lese lieber Bücher wie Die Zwerge von Markus Heitz die einen leichten brutalen kick usw. haben!

-laura-

vor 7 Jahren

Sie sind eben sehr verschieden, aber grundsätzlich finde ich den Schreibstil von Cornelia Funke besser....

Neuer Beitrag