Bücher, die zu Unrecht im Abseits stehen

Neuer Beitrag

silbereule

vor 6 Jahren

Immer wieder lese ich in den Rezensionen, dass ein Buch eigentlich im Abseits lag, aber als sich dann jemand die Mühe machte und es las, es zum Knüller des Monats ernannt wurde.
Mir ist es auch schon so gegangen, dass ein bisher wenig beachtetes Buch sich plötzlich als Superhighlight entpuppt hat.
Deshalb möchte ich hier einen Thread eröffnen, in dem gerade solche Bücher vorgestellt werden - gerne auch solche, die in den herkömmlichen Bücherläden nicht zu finden sind, weil sie z.B. in Verlagen erschienen sind, bei denen letztere nicht bestellen.
Mein diesbezügliches Beispiel:
Der Imam - von Randy Singer

Autor: Randy Singer
Buch: Der Imam

Arwen10

vor 6 Jahren

@silbereule

Das finde ich ja interessant. Dein vorgestelltes Buch kenne ich. Ich möchte gerade eine Leserunde starten zu einem Buch aus dem Francke Verlag " Die Rückkehr des Fremden" oder "Die Apfelpflückerin". Der Verlag ist auch wenig bekannt. Dann gibt es noch eine tolle Autorin Deeanne Gist aus dem Gerth Medien Verlag oder auch Tracie Peterson, deren Bücher bei Hänssler erscheinen. Ich hänge einfach mal ein paar dran, alles Bücher, die weniger bekannt sind.

Daniliesing

vor 6 Jahren

@Arwen10

Ich kenne die 3 von dir genannten Verlage auch und habe schon aus jedem etwas gelesen. Manchmal glaube ich, dass sie etwas darunter 'leiden' sogenannte christliche Verlage zu sein. Das ist aber vollkommener Quatsch, denn bisher habe ich durchweg nur gute Bücher aus diesen Verlagen gelesen und ich behaupte, dass sie für Christen genauso interessant sind wie für Menschen mit anderem oder ohne religiösen Hintergrund. Man sollte sich da also ruhig mal rantrauen. Bei Gerth Medien gibt es z.B. immer tolle Weihnachtsromane und wer mich kennt, weiß, dass ich Weihnachtsromane liebe :-)

silbereule

vor 6 Jahren

@Daniliesing

ganz genau - die Romane, die explizit in christlichen Verlagen erscheinen, sind meistens nicht anders, als alle anderen auch. OK - Sexszenen á la Diana Gabaldon wird man eher nicht finden, dafür aber reichlich Potenzial zum Nachdenken.

Autor: Angela Elwell Hunt
Buch: Der ewige Wanderer

Elisabeth_Buechle

vor 6 Jahren

@silbereule

Super Idee! Vor allem auch, weil Du einen meiner Romane zur Auswahl gestellt hast! :O) Ich würde mich prompt bereiterklären, eine Lesung meines Romans zu begleiten. Vielleicht den Goldsommer - oder ab März 2012 Der Klang des Pianos... Falls Ihr Lust habt... ich hätte!
Es ist tatsächlich schwierig, die Bücher zu vermarkten, was aber wohl weniger an "christlichen touch" als vielmehr an der Größe des Verlags liegt. Die Werbemöglichkeit ist einfach begrenzt und von Buchhändlern hört man oft: Gerth Medien - kenn ich nicht - und dann wird das Buch auch selten einmal ins Regal genommen. Schade eigentlich, denn ich habe in diesen (christlichen oder sonstigen) Kleinverlagen durchaus lesenswerte Kollegen und Kolleginnen!
Allerdings trift das vor allem die deutschsprachige Branche. Die (christliche) in den USA zum Beispiel ist riesig, auch mit einer eigenen Buchmesse, Buchpreisen usw. Diese Bücher liegen auch in jedem Supermarkt aus. Davon können wir Autoren hier in Deutschland nur träumen!
Aber wir träumen ja gerne ein bisschen! :o)
Liebe Grüße!
(Wollte noch Romane von mir anhängen (Goldsommer und Piano), bin aber noch zu fremd hier um das System wirklich zu durchschauen. Das Piano scheint auch noch nicht gelistet zu sein...)

Autor: Elisabeth Büchle
Buch: Das Mädchen aus Herrnhut

Arwen10

vor 6 Jahren

@Elisabeth_Buechle

Hallo Elisabeth,
eine Leserunde wäre toll. Ich hatte dich ja schon mal gefragt. Jetzt schaue ich mal, was der Francke Verlag sagt und nach Die Rückkehr des Fremden können wir gerne zusammen eine Leserunde machen.
LG
Maria

Neuer Beitrag