Bücherpost konnte nicht angenommen werden=>Kosten. wer weiß was?

Neuer Beitrag

xoxoJade

vor 6 Jahren

Heute kam anscheinend ein Buchpaket (naja wahrscheinlich eher Päckchen, weil ich eher einen Buchtausch oder ein Wanderbuch vermute) und konnte leider nicht angenommen werden. Doch anstatt es bei den Nachbarn abzugeben hab ich jez so einen Abholschein bekommen,worauf steht, dass ich es in der nächsten Filiale abholen soll. Wär eig au ned so schlimm obwohl sie unlogischerweise nicht die genommen haben, die praktisch von meiner Haustür entfernt ist, sondern eine die weiter weg ist. Was ich wirklich schlimm finde ist, dass ich jetzt anscheinend 15,00€ zahlen soll. Dürfen die das machen?Und wenn ja warum muss ich das zahlen?


Nefertari35

vor 6 Jahren

Das habe ich ja noch nie gehört! Für was denn 15,- E? Eine Nachnahme ist es aber nicht, oder? Bei einem größeren Paket könnte ichmir noch Nachporto vorstellen.
Wenns ein normales Buch ist, würde ich ja glatt das Buch neu kaufen, bevor ich der Post 15 Euro schenke.

elane_eodain

vor 6 Jahren

@xoxoJade

Oh wow, das ist ja verrückt. Diese gelben Abholscheine habe ich ja auch immer wieder im Briefkasten und ich muss dann zur Postfiliale laufen ... was zahlen musste ich aber noch nie!
Was gibt es dafür denn für eine Begründung? Das einzige wäre doch eine Porto(nach)zahlung, aber 15€?!? Hmmm ...

Beiträge danach
61 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Buchfan276

vor 6 Jahren

Hatte ich auch schon oft: Bei mir daheim hat noch nie jemand was gesagt, obwohl ich meine Büchersendung immer zugeklebt habe. Hat auch noch nie ein Problem gegeben.
Letztens war ich im Urlaub und hatte drei WBs dabei zum Weiterschicken, ganz normal. Die ersten beiden habe ich hingebracht, auch ganz ohne Probleme angenommen und inzwischen auch schon beim Empfänger angekommen. Nur bei der dritten: Das erste Mal, dass eine gemeckert hat. Es war die gleiche Filiale, nur eine andere Posttante.

KleinerVampir

vor 6 Jahren

xoxoJade schreibt:
so immerhin gibt es jetzt einen Verdacht um was es sich bei dem Paket handeln könnte. Es könnte sich um ein Tauschbuch handeln, wenn es wirklich die Büchersendung des betreffenden Users ist. Besagter User hat anscheinend vergessen die Büchersendung zu frankieren, und bittet mich die Sendung anzunehmen. Also der User will mir das Geld überweisen, deshalb geh ich doch erst am Montag hin und schau mal. Immerhin würd ich es am Absender erkennen was für mich schonmal eine Erleichterung wäre. Hab mir alles Mögliche ausgemalt was es sein könnte und bin auf die absurdesten Ideen gekommen, so ne ausufernde Phantasie ist nicht immer gut ;D Zwischenzeitlich habe ich darüber nachgedacht mich aus sämtlichen Wanderbüchern streichen zu lassen, der Schreck saß tief. Hab überlegt ob ich es(das Paket) dann nicht annehme, und auf das Buch komplett verzichte (wäre ja doof wenn es nochmal verschickt werden müsste das Ganze ist ja schon ärgerlich genug) aber der User würde dann praktisch für nix Geld zahlen. Warte nur noch auf die Rückmeldung. Ich denke das Ganze ist dann geklärt, außer am Mo erfahre ich, dass es was ganz anderes ist (hoffentlich zählt das nicht als herbeiunken o.0) ^^ Trdz danke an euch alle, die ihr versucht habt mir zu helfen, denn ich war wirklich der Verzweiflung nahe.

Wenn es kein Paket ist und nur eine Büchersendung, die versehentlich nicht frankiert wurde, darf die Post nur bis zur nächsten vollbezahlten Sendung Nachgebühren erheben. Also bei einer Büchersendung (eigentlich 1,40 €) wären das dann 2,20 € (zuzüglich eines Einziehungsentgelts von 1,65 €). Keine 15 €. Diese Gebühren fallen nur bei unfreien Paketen an, sonst nirgends! Oder wurde die Bücherliederung vom Absender als Paket verschickt? Dann kann es natürlich sein.
Lass Dir die zu hohen Gebühren nicht aufbrummen und beschwere Dich ggf. bei der Bechwerdehotline oder schriftlich bei der Beschwerdestelle der Deutschen Post!
LG KleinerVampir

Pennelo

vor 6 Jahren

Ich hab den anderen Umschlag, also den von Punxie bei uns in der Post liegen. Und da geh ich morgen hin. Ich bin echt toal stinkig..Weil ich dooferweise (also das war wirklich doof) das Porto vergessen hab 15 € zu verlangen ist echt wucher und reine Geldschneiderei. Vor allem, hätt ich noch mal drangekonnt hätt ichs ja frankiert.. aber es lag ja in der Packstation.*grml* finde ich auch ein Unding das die Post es einfach ausliefert, anstatt dem Absender bescheid zu geben. Es war ja definitv kein Vermerk drauf!!! Booah ich könnte echt platzen..-.-* Und ich bin mir ziemlich sicher das es der Buch ist... ;) Also kein Ominöses Päckchen oder ein WB..

xoxoJade

vor 6 Jahren

@Pennelo

trdz müsste der karton umschlag ja als büchersendung zählen.hattest das draufgeschrieben?also "Büchersendung"

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich habe gerade mal eine Mail an die Post geschrieben und gefragt, warum das so viel kostet und wo man das nachlesen kann. Mal sehen, ob die antworten. Ich finde es nämlich unmöglich, dass die einfach solche horrenden Gebühren erheben und davon noch nicht mal was in den AGBs steht.

xoxoJade

vor 6 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

die antwort würde mich auch interessieren bzw. erst mal ob sie antworten.

xoxoJade

vor 5 Jahren

hey ich wollte nur mal Bescheid sagen, dass es sich zum Glück alles aufgeklärt hat, das mysteriöse Päckchen war eine Büchersendung im Luftpolsterumschlag und das vergessene Porto wurde nachgezahlt, hätte trdz die 15 € zahlen müssen deswegen gings jez erst mal zurück.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks