Bitte um Meinungen

Neuer Beitrag

Aniston81

vor 4 Jahren

Hallo liebe Lesende,

ich habe einen Herzenswusch; und zwar ein eigenes Buch zu schreiben. Ich habe schon vor längerer Zeit damit angefangen und wollte nun mal einige Meinungen bekommen. Meine Freunde finden es gut, aber es sind meine Freunde, ich weiß nicht ob ich da auf volle Erhrlichkeit hoffen kann.

Es wird ein Buch, das die Männer etwas auf die Schippe nimmt, also nicht böse sein. Es solle eine witzige und einfache Strandlektüre werden.

Ich würde hier gerne eines der Kapitel einfügen und auf ein paar Meinungen dazu hoffen. Ich versuche es einfach mal:

Der zynische Typ

Dieser Typ von Mann ist, für mich gesprochen, ein sehr unangenehmes Exemplar. Am Anfang scheint noch alles in Ordnung zu sein, aber nach einer Weile wird alles was man sagt nieder gemacht. Bis es dazu kommt sollte man noch nicht zu viele Gefühle investiert haben, weil man ansonsten blind wird. Man könnte einen Zynismus als Sarkasmus fehl interpretieren und so ein falsches Bild von ihm bekommen.

"Zynismus ist Herz mit negativem Vorzeichen." - Erich Maria Remarque

Dieses Zitat trifft es ziemlich genau. Er hat natürlich Herz, ein sehr großes sogar, nur leider geht er damit nicht so um wie wir uns das wünschen würden. Er ist begeisterungsfähig, aber für die falschen Sachen. Seine Sms´ oder Mails sind entsprechend „lieblos“ beziehungsweise gewöhnungsbedürftig, da er alles irgendwie „nieder macht“. Nur Dinge die er mag sind Top, alles was wir gut finden ist Flop.Wenn man diesen Mann sympathisch findet wird man versuchen die Dinge aus seiner Sicht zu sehen und vielleicht auch zu verstehen. Lasst es bitte sonst verbiegt ihr euch nur und das haltet ihr eh nicht lange durch.

Smilies und Emotes werdet ihr in seinen Nachrichten übrigens vergebens suchen. Umso schwerer ist das alles zu verstehen, aber so ist er nun mal. Beim Kennen lernen bemerkt man bereits seine Geradlinigkeit. Die Mails sind nüchtern aber intelligent geschrieben, was Ihn anfangs interessant macht. Man hat mittlerweile genug Weichbrote kennen gelernt und möchte sich auch mal anständig unterhalten können. In so fern läuft alles ganz nach Plan. Noch denkt man sich nicht viel dabei, dass er des Öfteren anderer Meinung ist als man selbst. Irgendwie kann man ihn auch nie so richtig überzeugen, aber nun ja, wir wollen ja auch keinen Mitläufer, oder?

Es kommt allerdings immer Öfter vor, dass er schon fast ein bisschen beleidigend wird. Wenn ihr zB hört: „Deine Einstellung zum sozialen System in Deutschland ist aber ganz schön naiv.“ Dann ist das nicht nett gemeint sondern genau so wie er es gesagt hat. Er findet euch naiv. Jetzt nicht dumm lächeln und denken; das wird er schon nicht so gemeint haben; nein - weg laufen! Na gut, wenn ich das so gemacht hätte würde es ja keine Geschichte geben, gelle?!

Ihr werdet euch mit recht großer Wahrscheinlichkeit beim ersten Treffen direkt bei Ihm zu Hause treffen. Ihr habt ihn in den Mails schon gut kennen gelernt und habt auch großes Vertrauen zu ihm. Das ist nicht verkehrt. Der zynische Typ ist wie schon gesagt kein schlechter Mensch, aber er ist besser zu sich als zu anderen. Ich denke es wird sicherlich Frauen geben, die mit diesem Typ richtig gut klar kommen könnten, ich kann es definitiv nicht. Er hat sich fürs Treffen ein ziemlich gutes Programm ausgesucht, findet er. Anfangs denkt ihr das auch noch, allerdings merkt ihr irgendwann, dass alles was ihr macht mehr nach seiner Nase läuft als nach eurer. Zum Beispiel möchte er euch unbedingt seinen Lieblingsplattenladen zeigen, aber ihr habt ihm doch schon mal gesagt, dass ihr Musik nur im Radio hört. Dann läd er euch zum Kaffee in einem kleinen „gemütlichen“ Etwas ein. Es ist eine Mischung aus Bahnhofskneipe mit alternativen Einrichtungsgegenständen. Er meint, dass man hier gut abschalten könne, da nicht Hinz und Kunz auftauchen würden. Äh ja, das kann ich mir durchaus vorstellen, ich möchte hier auch nicht sein.

Na gut, den Kaffee habt ihr ohne größeren Schaden überlebt. Dann kommt ein sportliches Programm. Ja cool, er weiß noch, dass wir gerne Sport treiben. Joggen, schwimmen und so, ist klar. Vielleicht gehen wir ja Tennis spielen, das wäre mal was. Er fährt mit uns zu einem Sportplatz. Hm, also nach Tennis sieht es schon mal nicht aus. Er steigt aus und holt einen Fußball aus dem Kofferraum. Wie bitte? Oh ja, der Traum aller Frauen, beim ersten Date eine Runde kicken. Da wäre mir ja Minigolf lieber gewesen… Wie das mögt ihr nicht? Fußball ist doch der Deutschen liebster Sport. Also ihr seid ja schon ein bisschen komisch.

Naja, vielleicht wird es ja ganz witzig. Äh, nein, wird es nicht. Er erklärt euch wie ihr was zu machen habt, wenn ihr es nicht so wirklich hinbekommt hagelt es natürlich Kritik und doofe Machosprüche.

Ok, ihr habt auch das irgendwann überstanden. So langsam kommen endlich mal Zweifel ob er so der „Richtige“ ist…

Das folgende Programm ist dann gar nicht mal so übel. Er nimmt euch mit nach Hause und ihr schaut euch einen Film an, den ihr aus SEINER DVD-Sammlung aussuchen dürft. Viele Action- und Horrorfilme. Ich hoffe für euch es ist wenigstens ein kleiner Film dabei, der ganz interessant ist. Ihr fangt an darüber nach zu denken, warum ihr euch jetzt eigentlich mit ihm getroffen habt. Irgendwie passt ja doch mal so gar nichts.

Ein netter ist der zynische ja eigentlich schon. In so fern hält er dann ein Eis für euch bereit, dass genüsslich beim DVD gucken geschlabbert wird. Seine Lieblingssorte, was sonst?! Ob ihr jetzt wirklich Erdbeereis mögt oder nicht ist ihm eigentlich recht egal, der gute Wille zählt. Er ist der Meinung, dass er sich richtig viel Mühe gibt. Und da ihr euch alles ganz brav gefallen lasst denkt er sogar, dass ihr schon ganz gut zu ihm passen würdet. Äh nein, jetzt nicht auf so was rein fallen. Mag sein, dass er das sogar ernst meint, aber ihr werdet immer eure Bedürfnisse hinten anstellen müssen bei ihm. Also lasst es lieber.

Er wägt immer nur ab ob ihr zu ihm passt nicht umgekehrt. Ob man eure Einstellung mit den seinen Vereinbaren kann. Eigentlich sollten Beziehungen doch ein Geben und Nehmen sein, aber das wird den Männern wohl nie so richtig in den Kopf gehen.

Viel mehr gibt es zu diesen Typen auch nicht zu sagen. Natürlich erwartet er nach einem so perfekt, liebevoll und bis ins kleinste Detail geplantem Tag ein gewisses Entgegenkommen eurerseits am Abend. Das heißt, dass kuscheln alleine nicht genügt. Er hat nun mal gemerkt, dass ihr in sein Beuteschema passen würdet und findet, dass man dies im Bett ein wenig ausdehnen könnte.

Um ehrlich zu sein muss man schon einen gewissen Notstand haben um sich darauf einzulassen. Eigentlich ist man von dem Tag ein bisschen zu genervt um großartige Zärtlichkeiten auszutauschen.

Nun liegt es bei euch ob ihr den Tag nun ganz nach seinen Vorstellungen ausklingen lasst oder ob ihr euch „ziert“ und lieber den Heimweg antretet.

Der Sex wird sich auch sehr einseitig gestalten. Eure Bedürfnisse sind untergeordnet, es wird euch nur Spass machen wenn er sich auch daran erfreut euch Spass zu bereiten…ihr wisst schon was ich meine ;-)

Aniston81

vor 4 Jahren

Danke für die Hilfe :-)

Neuer Beitrag