Blog der Woche - 21.10.12: catiliane von "Scènes de la Vie Bohème"

Neuer Beitrag

Marie83

vor 5 Jahren

Guten Morgen!

Nachdem ich in der letzten Woche „Buchmesse-Urlaub“ und einen spannenden Tag auf der Messe in Frankfurt erlebt habe, geht es heute weiter mit dem *Blog der Woche*.

Für diejenigen, die jetzt nicht wissen was das ist, habe ich hier ein paar Erklärungen:

Viele Lesebegeisterte teilen ihre Leidenschaft  nicht nur hier bei Lovelybooks.de mit, sondern betreiben auch einen privaten Blog in dem es vorrangig um eins geht: Bücher! Genau diese Blogs werden ab jetzt genauestens von mir unter die Lupe genommen.  Die Besten werden prämiert und hier vorgestellt.  Und dann seid ihr dran: Stellt der Bloggerin oder dem Blogger soviele Fragen wie euch auf der Seele brennen!  Eine Woche lang, bis zum nächsten Sonntag. Und dann kommt schon der nächste Blog.

Seid ihr auch Blogger & wollt, dass ich euren Blog vorstelle? Oder ihr kennt einen ganz tollen Blog, der die Auszeichnung verdient hat? Dann meldet euch doch einfach bei mir. Ich freue mich immer über neue Vorschläge!

 

Heute geht die Auszeichnung *Lovelybooks Blog der Woche* an

catiliane von Scènes de la Vie Bohème

Herzlichen Glückwunsch!

Ich freue mich sehr, dass du dabei bist und dich den Fragen der Leser stellen magst!

catiliane, die eigentlich Kathrin heißt, hat  einfach ihren Spitz- mit ihrem zweiten Namen Liane kombiniert und schon war „catiliane“ geboren. Die 23-jährige stammt aus dem Westerwald und lebt nun im Siegerland, wo sie "Literatur, Kultur, Medien" und "Sprache und Kommunikation" studiert, um später einmal in einer Redaktion zu arbeiten. In ihrer Freizeit liebt sie das Lesen und da ist es schon fast egal, um was für ein Genre es handelt: catiliane liest beinahe alles. Nebenbei liebt sie das Kochen, die Musik und ihren Kater Karlo, den man auch ab und zu auf ihrem Blog bewundern kann.

Apropos Blog. Darum geht es ja hier:

Inspiriert durch Lovelybooks begann catiliane im Februar 2012 auf ihrem eigenen Blog ihre Rezensionen zu veröffentlichen und das mit Leidenschaft. Denn ihre Rezensionen bestechen durch eine kurze Inhaltsangabe und die Fähigkeit alle Kritikpunkte bzw. Lob treffend und punktgenau zu beschreiben. Besonders auffällig ist das Bewertungssystem, das ich einfach nur gelungen finde: catiliane hat kleine Schweinchen  dazu auserkoren, ihre Bewertungen zu zieren. Und die gucken so niedlich! 

Auch ihr Blogdesign ist eine Erwähnung wert: Die Farben rosa, weiß und grau bilden den Hintergrund, während der Header aus selbstgeschossenen Fotos besteht, die absolut passend und stimmig sind.

Kurz gesagt: Ein Besuch bei Scènes de la Vie Bohème ist immer eine Freude, erst recht wenn man mal wieder einen guten Buchtipp, auch Abseits des Lieblingsgenres sucht!

 

Liebe Catiliane,

in deinem ersten Eintrag beschreibst du, wie Lovelybooks dich zum Bloggen animiert hat. Wie kam es dazu?

In meinem Freundeskreis finden sich leider nicht viele Bücherwürme. Anfang 2012 bin ich dann durch Zufall auf Lovelybooks aufmerksam geworden und habe mich sofort angemeldet. Von Anfang an konnte ich mich mit den anderen Usern über Bücher unterhalten, habe Feedback zu Rezensionen bekommen und mich einfach nur wohl gefühlt. Nachdem ich so gut in der Community aufgenommen wurde, wollte ich aber auch zusätzlich zu meine Rezensionen noch Leseeindrücke, Erfahrungen oder Vermischtes aus meinem Leben unters Volk bringen und mein Blog "Scènes de la Vie de Bohéme!" war geboren.

 

Und hast du ein absolutes Lieblingsbuch? Oder liebst du eher die Abwechslung, sodass du dich kaum festlegen kannst?

Wer sich auf meinem Blog oder LovelyBooks Profil umsieht, wird schnell merken ein richtiges Lieblingsgenre habe ich nicht. Ich lese kunterbunt alles - von Bestsellerautoren bis hin zu Indieautoren, von Fantasy bis zu Psychothrillern. Das macht mir Spaß und ohne Abwechslung geht bei mir gar nichts.

Ein Lieblingsbuch habe ich aber trotzdem: "Vincent" von Joey Goebel. Der Autor ist  grandios - leider in Deutschland nicht so sehr bekannt - seine Bücher sind aber so schön ehrlich und gesellschaftskritisch. Sie sollten definitiv mehr Gehör finden!

 

Was war dein schönstes Erlebnis, dass du durch die Bloggerei erlebt hast?

Das schönste Erlebnis war, als ich auf einmal mehr als 10 Leser hatte, ich weiß noch wie ich ganz aufgeregt meinen Freunden erzählt habe: "Ich glaube es gibt wirklich Leute die interessiert was ich da schreibe!" Und im Anbetracht dessen, dass ich später ja mal beruflich schreiben will ist es einfach fantastisch so viele nette Autoren kennenzulernen!

DAS Highlight schlechthin ist natürlich, dass mein Blog hier diese Woche vorgestellt wird! Das ist ein überwältigendes Gefühl und da mein Blog doch zu den kleineren Blogs zählt, ist das eine ganz besondere Ehre für mich und macht mich auch ein bisschen stolz :-)!

 

…und jetzt seid ihr dran! catiliane und ich freuen uns schon sehr auf eure Fragen!

 

catiliane

vor 5 Jahren

Vielen, vielen Dank! ich freue mich riesig! (Ich kanns einfach nicht oft genug schreiben!)
Ich hoffe die nächste Woche wird spannend und voller toller Gespräche! Ich freue mich auf eure Fragen und und und! :-)

Marie83

vor 5 Jahren

Ja, ich hoffe auch, dass sich hier noch einige Leser zu Wort melden ;-)

Dein Lieblingsbuch "Vincent" von Joey Goebel kenne ich übrigens auch. Und es hat mir richtig gut gefallen! Was liest du denn im Moment? Hast du da einen Tipp?

catiliane

vor 5 Jahren

Ja, das wäre schön! :-)

Hast du auch seine anderen Bücher gelesen? Ich fand Freaks super, Heartland hat mich dann irgendwie nicht so überzeugt.
Im Moment lese ich viel für die Uni, zur Zeit "Les Misérables" und "der Steppenwolf".
Richtig gut gefallen hat mir in letzter Zeit aber die Trilogie von C.M. Singer - "... und der Preis ist dein Leben"! Ich habe mir nicht viel davon erhofft und wurde dann mehr als positiv überrascht!

Marie83

vor 5 Jahren

@catiliane

Heartland kenne ich auch... Fand ich aber auch eher schwach. Freaks muss ich mir unbedingt mal genauer ansehen :-)

Die Trilogie von C.M. Singer ist empfehlenswert? Hört sich jetzt erstmal nicht so an (meiner Meinung nach), aber die Rezensionen sprechen ja für sich.

Danke für den Tipp!

Fällt es dir eigentlich schwer, die Klassiker fürs Studium lesen zu müssen? Oder gehst du völlig darin auf?

catiliane

vor 5 Jahren

Zunächst dachte ich auch das die Trilogie nichts für mich wäre, aber mir hats dann doch gefallen. Klar muss man ein bisschen Fantasy mögen - sonst wirds glaub ich nichts.

Die Klassiker zu lesen fällt mir im Moment echt schwer, ich habe kaum Zeit und "Les Misérables" ist ja dafür bekannt, dass der werte Autor öfter mal ausschweifend erzählt. Das kann schon langweilig sein. Ansonsten muss ich für ein Lektüremodul bis zu 14 Bücher lesen, ich habe mich für Neuere deutsche Literatur entschieden, u.a vertreten sind die Buddenbrooks, Effi Briest, Anton Reiser... einfach wirds nicht - aber ich finde das sind alles Werke die man mal gelesen haben sollte! :-)

Marie83

vor 5 Jahren

Guten Morgen!

ich habe deinen Blogbeitrag gelesen, in dem du ausführlich von deinem Modul erzählst. Das ist aber ordentlich, was du dir da an Lektüre ausgesucht hast... Aber ich stimme dir zu: Das sind Werke, die man gelesen haben sollte!

Vielen Dank nochmal, dass du dich den Lesern bzw. mir ;-) gestellt hast!

LG
Marie

catiliane

vor 5 Jahren

Haha, ja danke für deine Fragen! :-) Einige neue Leser hat es auf meinen Blog verschlagen und es haben sich auch einige Autoren gemeldet - Das ist für mich schonmal ein toller Erfolg! :-)

Ich fange ab morgen mit Effi Briest an und heute lese ich noch ein wenig in den Elenden. Hachja, ich freu mich schon wieder darauf einen ganz stinknormalen, einfachen Thriller zu lesen *g*

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und ich hoffe wir lesen nochmal voneinander!

Viele Grüße,
Kathrin

Neuer Beitrag