Blog der Woche - 4.11.2012 : Filia Libri von Anima Libri - Buchseele

Neuer Beitrag

Marie83

vor 5 Jahren

Hallo und Herzlich Willkommen beim Lovelybooks *Blog der Woche*

Heute habe ich wieder einen tollen Blog für euch gefunden, der wirklich bemerkenswert ist!

 

Doch was ist der *Blog der Woche* überhaupt?

Viele Lesebegeisterte teilen ihre Leidenschaft  nicht nur hier bei Lovelybooks.de mit, sondern betreiben auch einen privaten Blog in dem es vorrangig um eins geht: Bücher! Genau diese Blogs werden ab jetzt genauestens von mir unter die Lupe genommen.  Die Besten werden prämiert und hier vorgestellt.  Und dann seid ihr dran: Stellt der Bloggerin oder dem Blogger soviele Fragen wie euch auf der Seele brennen!  Eine Woche lang, bis zum nächsten Sonntag. Und dann kommt schon der nächste Blog.

Seid ihr auch Blogger & wollt, dass ich euren Blog vorstelle? Oder ihr kennt einen ganz tollen Blog, der die Auszeichnung verdient hat? Dann meldet euch doch einfach bei mir. Ich freue mich immer über neue Vorschläge!

 

Heute stelle ich euch Filia Libri mit ihrem Blog „Anima Libri“ vor, die schon seit langem Bestandteil meines privaten Feedreaders ist.

Doch auch wenn ich ihre tollen, umfangreichen und ehrlichen Rezensionen direkt auf dem Bildschirm präsentiert bekomme, lohnt sich ein Blick auf Filia Libris Blog. Wobei, Blog ist da schon untertrieben. Denn es ist mehr: Auf den ersten Blick sieht es aus wie eine richtige Homepage, auf der man sich über Bücher informieren kann. Der klassische Tagebuchcharakter, den viele Blogs ausmachen, ist hier abgeschafft worden. Dafür bekommt man mehr. Und das auf einen Blick!

Der farbenprächtige Header, der aussieht als wenn mal jemand ordentlich mit ein paar Farbdosen gespielt hat, hat seinen Platz oben links in der Ecke. Rechts daneben findet man eine Navigationsleiste, mit der man auch zu einer Art klassischen Blogansicht gelangen kann. Auch findet man hier ein paar Infos zu Filia Libri, die ihren Blog mit Leidenschaft und vor allem Ehrlichkeit, auch nicht so gelungenen Werken gegenüber, betreibt. Desweiteren findet man noch einen Button, mit dem man zur englischen Seite des Blogs wechseln kann.

Darunter hat man direkt die Möglichkeit den Blog via RSS zu abonnieren, Filia Libri auf Facebook, Twitter und anderen Seiten zu abonnieren. Doch dann gelangt man schnell zum Herzstück des Blogs:

Ein Band voller Cover zeigt die neuesten Rezensionen an. Beim Klick darauf gelangt man direkt dorthin und kann weiterstöbern. Absolut gelungen finde ich auch die Seite, die sich hinter dem Reiter „News“ verbirgt: Hier finde ich allerlei Hinweise zu Gewinnspielen und Neuigkeiten rund ums Thema Buch. Und das auch noch hervorragend umgesetzt: Man sieht verschiedene Cover, fährt mit der Maus darüber und schon wird der Artikel eingeblendet. 

Ihr merkt es wahrscheinlich schon, ich bin von Filia Libris beinahe schon interaktiver Homepage begeistert!

Doch jetzt wollen wir sie auch mal zu Wort kommen lassen:

Liebe Filia Libri,

wie bist du darauf gekommen einen Blog zu starten? Und warum genau in dieser, doch recht außergewöhnlichen aber dennoch genialen Form?

Also mit dem Bloggen angefangen habe ich eigentlich schon vor einer Ewigkeit. Naja, zugegeben, es sind ‚nur‘ acht Jahre, aber  irgendwie ist das schon eine verdammt lange Zeit… Ich war damals immerhin erst 13! Gereizt hat mich aber auch damals schon der Wunsch meine Liebe für Bücher mit anderen zu teilen – mein Freundeskreis hat in der Hinsicht nämlich nicht wirklich viel hergegeben.

Über die Jahre hinweg habe ich immer wieder mal verschiedene Blogprojekte gestartet, die meisten allerdings relativ schnell wieder verworfen. Alle waren ‚typische‘ Blogs in mehr oder minder Tagebuch ähnlicher Form. Es ist also nicht so, dass ich solche Blogs irgendwie doof finde, ich mag sie eigentlich sogar sehr. Ich habe nur immer und immer wieder festgestellt, dass ich an so etwas, genau wie am Tagebuchschreiben an sich, relativ schnell die Lust verliere.

 Trotzdem hat mich das Bloggen und Rezensieren sehr gereizt und ich habe es immer wieder ausprobiert und im letzten Jahr dann eben ein für alle Mal beschlossen, mich von dieser Tagebuch-Form zu trennen. Herausgekommen ist dabei mein Blog so wie es jetzt aussieht und ich bin ganz zufrieden damit. Zugegeben, die Seite hat die eine oder andere Macke – es ist eben mein überhaupt allererster Versuch ein eigenes WordPress-Theme zu basteln – und sowohl der ‚Blog‘ wie auch der ‚News‘-Teil sind in den letzten Monaten eindeutig zu kurz gekommen, aber irgendwo bin ich doch schon stolz drauf ^^°

 

Wie entstand der Name deines Blogs? Beziehungsweise auch dein Pseudonym?

Mein Pseudonym Filia Libri, also Tochter des Buchs, ist schon vor einigen Jahren sozusagen ‚aus der Not‘ entstanden, als ich verzweifelt nach einem Nickname für den Bloggeraccount gesucht habe, den ich mir damals zugelegt habe. Ich bin bei so etwas nämlich wirklich schrecklich unkreativ. Damals hatte ich noch Lateinunterricht in der Schule und nach etwas Brainstorming ist dann dieses Pseudonym herausgekommen.

 

Über die Jahre ist es mir ziemlich ans Herz gewachsen, sodass ich nachher sogar meinen Blognamen „Anima Libri – Buchseele“ davon abgeleitet habe. Und der ist die letzten Jahre über einfach irgendwie hängen geblieben, trotz einiger Pausen, Probleme und Providerwechsel – und bislang bin ich auch weder Pseudonym noch Blognamen Leid geworden ;)

 

 

Hast du ein absolutes Lieblingsbuch, das du den Lesern hier empfehlen kannst?

Ein absolutes Lieblingsbuch? Oh Gott… Es gibt sooo viele gute Bücher, mich da auf ein einziges festzulegen, finde ich nahezu unmöglich. Derzeit haben es allerdings die Thurseday Next Romane von Jasper Fforde ganz oben in meine Top 10 geschafft und ich habe das Gefühl, dass sie sich den Platz dort auf Dauer - oder zumindest für eine ziemlich lange Zeit - gesichert haben. Ich kann sie wirklich nur jedem Literatur-Fan empfehlen! ;)

 

 

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Und jetzt seid ihr an der Reihe! Filia Libri und ich freuen uns schon sehr auf eure Fragen!

 

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Oh, ich freu mich so! Danke! :D

Wenn jetzt noch Leute Fragen stellen würden X'D Es ist eindeutig zu ruhig hier...

jess020

vor 5 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Herzlichen Glückwunsch ;-) Leider klären sich meine Fragen alle schon im obrigen Beitrag! :D Aber es stellt bestimmt noch jemand Fragen! :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@jess020

Danke! Immerhin hat jetzt jemand hier was geschrieben X)

Das ist fast so schrecklich wie mit den Kommentaren auf meinem Blog... Da will auch bei mehreren 100 Seitenaufrufen täglich einfach keiner einen Kommentar da lassen... Wieso sind die Leute bloß alle so schreibfaul?! ^^

sofie

vor 5 Jahren

Na gut, ich erlöse dich und stelle eine Frage ;-) Mich würde interessieren, wie viel Zeit du in deinen Blog steckst? Kannst du das abschätzen, meinetwegen in der Woche oder im Monat?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@sofie

Danke!!! X'D

Ähm, ehrlich gesagt: Keine Ahnung. Eine Stundenzahl kann ich dir beim besten Willen nicht nennen. Aber so ungefähr:
Da ich Montag/Freitag arbeite und Dienstag bis Donnerstag Uni habe, bleibt da nicht mehr allzu viel Zeit, um mich um mein Blog zu kümmern. Unter der Woche mache ich daher höchstens abends beim Fernsehen ein bisschen "Kleinscheiß", also vllt. mal irgendwas ergänzen, die Startseite überarbeiten oder auf einen der seltenen Kommentare antworten, etc. Vielleicht verbringe ich auch mal eine Uni-Freistunde oder einen besonders langweiligen Fernsehabend mit Rezi-Schreiben, aber normalerweise lese ich in der Zeit dann eher ;)
Dafür ist Sonntag quasi mein "Blog-Tag". Ich versuche Sonntags alles zu machen, wozu ich sonst die Woche über nicht gekommen bin, allem voran also natürlich das Rezi-Schreiben. Manchmal vergeht mir da dann nach einer Stunde die Lust, manchmal sitze ich wirklich den ganzen Tag vorm Laptop und schreibe dann auch entsprechend viele Rezensionen.
Es ist also ganz unterschiedlich. Aber im Grunde genommen habe ich halt tatsächlich diesen einen festen Tag, den ich mit Bloggen verbringe.

Edit:

Deswegen kommt derzeit auch gerade der News-Teil viel zu kurz. Jetzt wo das Wintersemester angefangen hat, bin ich ja nicht nur drei Tage die Woche in der Uni, sondern muss irgendwann ja auch noch das ganze Zeug lesen und bearbeiten, das ich fürs Studium brauche. Da habe ich bislang noch keine "Lücke" gefunden, in die ich das News-Schreiben schieben könnte... Leider :(

sofie

vor 5 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Danke für die ausführliche Antwort!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@sofie

Bitte sehr, gern geschehen ;)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Liebe Marie,

ich glaube, du hast mit deiner umfangreichen Beschreibung so viel gesagt, sodass sich jetzt keiner mehr traut etwas zu fragen ;D

Och Mensch, Leute! Ihr braucht keine Angst zu haben, ich beiße nicht =)
Und da das hier offensichtlich Leute lesen (immerhin sind einige von hier auf meine Seite gelangt), könnt ihr mir und Marie auch ruhig eine Freude bereiten und ein paar Fragen stellen ;P

jess020

vor 5 Jahren

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Das ist fast so schrecklich wie mit den Kommentaren auf meinem Blog... Da will auch bei mehreren 100 Seitenaufrufen täglich einfach keiner einen Kommentar da lassen... Wieso sind die Leute bloß alle so schreibfaul?! ^^

Haha, ja das habe ich auch nie verstanden :D

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@jess020

Das Schlimme ist ja, dass ich mich eigentlich gar nicht beschweren darf >.< Immerhin bin ich auch wirklich schreibfaul was Kommentare auf anderen Blogs angeht... Trotzdem, ich wünsche mir mehr Beteiligung hier! ;D

Marie83

vor 5 Jahren

Wie gemein von mir...;-)

Hätte ich weniger Fragen stellen sollen? Du hast aber auch seeehr ausführlich geantwortet - was ich toll finde!

Dennoch habe ich eine (weitere) Frage:

Als Antwort auf Sofies Frage schriebst du, dass du mit Uni und Job ziemlich eingebunden bist, sodass dir eigentlich nur der Sonntag zur Blogpflege bleibt. Darf ich fragen, was du studierst / arbeitest? Hat das auch was mit Büchern zu tun? Oder sind Bücher "nur" dein Hobby?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@Marie83

Ich habe mal Biologie mit Schwerpunkt Genetik studiert und Bücher als reines Hobby betrachtet ^^
Dann habe ich aber festgestellt, dass mich Genetik doch eher nur so hobbymäßig interessiert und jetzt studiere ich Anglistik/Amerikanistik und Germanistik mit Schwerpunkt Literaturwissenschaften... Was genau ich damit dann mache, weiß ich zwar noch nicht, aber mir schwebt irgendwas in Richtung Verlagswesen vor ^^
Und Arbeiten tu ich als Texterin und Übersetzerin für verschiedene Onlineprojekte.

Und ich werde mich sehr bemühen in Zukunft nicht mehr so ausführlich auf Fragen zu antworten, damit die Leute weitere Fragen stellen können ;)

Marie83

vor 5 Jahren

Dann war das wohl die richtige Entscheidung, was? Ich finde es toll, dass du dich vielleicht im Verlagswesen orientieren möchtest :-)

Wie lange wirst du noch studieren?

...ich lasse die Interviews wohl besser weg, was? Und ausführliche Antworten ´mag ich seeehr gerne! Ehrlich!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@Marie83

Ach, mit meinem Studium hab ich ja gerade erst angefangen ^^ Mir stehen also inklusive diesem Semester tatsächlich noch alle 6 Bachelor-Semester und 4 Master-Semester bevor ^^ Ich habe also noch ein paar Jahre.

Das mit den Interviews ist eigentlich voll schön, aber vllt. wäre es tatsächlich eine gute Idee es mal ohne Interviews auszuprobieren. Kann aber natürlich auch voll nach hinten los gehen, wenn die Leute einfach aus Prinzip nicht schreiben wollen ^^

Marie83

vor 5 Jahren

Ui, da hast du ja wirklich noch eine ganze Zeit vor dir! Aber wenn es Spaß macht und es "dein" Studiengang ist, wird es bestimmt eine spannende Zeit :-)

Zu den Interviews: Ich werde es mal testen, denke aber auch, dass es vielleicht eher an der Kommentarfaulheit liegt. Erlebe ich auf meinem Blog ja auch täglich... Vielleicht sollte ich hier Bücher verschenken, dann sollte es klappen ;-D

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@Marie83

*lach* Oh ja, absofort muss einfach jeder vorgestellte Blogger unter allen, die hier Fragen stellen, sein Lieblingsbuch verlosen oder so ^^
Das würde bestimmt Leute zum Schreiben animieren X'D

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Jaha, ich habe eine Frage: wer ist Dein absoluter Lieblingsautor bzw. mit welchem Schriftsteller oder welcher Schriftstellerin würdest Du gerne mal einen Tag verbringen? :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

@DieBuchkolumnistin

Hm... Das ist wirklich verdammt schwierig...
Einen absoluten Lieblingsautor habe ich ehrlich gesagt genau so wenig wie ein absolutes Lieblingsbuch. Ich glaube aber am Liebsten würde ich mal einen Tag mit Jasper Fforde verbringen.
Ich würde auch gerne mal einen Tag mit Kim Harrsion, Tad Williams, Peter V. Brett oder noch einigen anderen Autoren verbringen, aber ich glaube, Jasper Fforde hat da doch die Nase vorn. Nicht weil ich seine Bücher so viel besser finde als die der anderen Autoren, sondern weil die Welt, die er in seinen Werken geschaffen hat so viel abgedrehter ist und ich gerne mal den Mann treffen würde, dessen Phantasie dieses Konstrukt entsprungen ist.
Sollte ich allerdings zufällig mal die Chance haben Mary Shelley, Oscar Wilde oder Edgar Allan Poe zu treffen, hätten die eindeutig Vorrang ;)

Marie83

vor 5 Jahren

Liebe Filia Libri,

vielen Dank, dass du in der vergangenen Woche den Lesern Rede und Antwort gestanden hast ;-)

LG
Marie

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks