Boy George vs. Mick Jagger - Schreiben oder nicht schreiben?

Neuer Beitrag

caylith

vor 6 Jahren

Guten Morgen!

Wieder bringt ein Star eine Autobiografie heraus. Diesmal ist es Boy George, der ein exklusives Buch über sein Leben herausbringt. Schnäppchenpreis: 468Euro. (Weitere Infos hier: http://bit.ly/nuQStq)
Während Mick Jagger der Ansicht ist, dass Memoiren schreiben sehr langweilig ist und er keine Lust hat sein Leben nochmal durchzugehen. (http://bit.ly/pynv5Y) Wenn er schon keine Lust drauf hat, wieso bringen dann soviele Stars Autobiografien heraus und wer liest das? Nur eingefleischte Fans? Habt ihr schon Autobiografien gekauft/gelesen? Wenn ja welche und wenn nein, warum nicht?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich habe mir die Biografie von Stephen King gekauft, "Das Leben und das Schreiben".
Ich habe es vor allem deshalb gekauft, weil ich seine Bücher sehr gern lese und von seinem Schreibstil sehr beeindruckt bin, besonders von den rhetorischen Mitteln, die er einsetzt.
Da das Buch "Das Leben und das SCHREIBEN" heißt, habe ich mir ein paar Tipps und Ratschläge zum Schreiben eines Buches erhofft (ich schreibe selbst gern) und wurde nicht enttäuscht.
Auch sein Lebensweg hat mich interessiert und beeindruckt.

Abgesehen davon habe ich noch keine Autobiografie gekauft oder gelesen, weil mich die meisten nicht sonderlich interessieren, eben weil ich kein Fan bin.
Überhaupt finde ich, dass wir momentan mit Biografien überhäuft werden. Jeder Möchtegern-Z-Promi bildet sich ein, sein Leben wäre in irgendeiner Weise lesenswert (Beispiel: Xenia - "Aus dem Leben einer Prinzessin im 21.Jahrhundert"). Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich so etwas besonders gut verkauft, auch weil ich persönlich so etwas nie lesen würde.
Also kurz gesagt: Ich finde Autobiografien okay. Wenn ich Fan bin und die betreffende Person ein bewegtes, außergewöhnliches Leben hatte oder etwas Großes geleistet hat.

Eine, die ich beispielsweise gern einmal lesen würde, ist die des Boxers Rubin Carter, dessen Leben auch in "Hurricane" verfilmt wurde. Leider ist sie mittlerweile antik und kostet um die 900 Euro, daher werde ich damit wohl warten müssen, bis mir ein Goldesel über den Weg läuft^^.

Neuer Beitrag