Brighton Rock - Graham Greene im Kino

Neuer Beitrag

Leserizzo

vor 6 Jahren

Gerade habe ich im Blog von LovelyBooks meinen Beitrag über eine ältere und eine aktuelle Verfilmung von Graham Greenes Roman "Am Abgrund des Lebens" veröffentlicht: http://blog.lovelybooks.de/2011/04/21/graham-greene-auf-dvd-und-kino-brighton-rock/

Dabei habe ich mich gefragt, ob eine Neuverfilmung des Romans überhaupt nötig gewesen wäre. Wie seht Ihr das: Sollten Klassiker neu verfilmt werden? Und welche Roman-Verfilmungen würdet Ihr Euch wünschen?

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Für mich ist das immer schwierig, generell gefallen mir nur sehr selten Literaturverfilmungen. Oft ist das Buch danach für mich verdorben, wenn es eine schlechte Verfilmung war. Oft gibt es ja dann auch nur eine Neuverfilmung, um noch einmal richtig Geld zu verdienen - das hat aber nicht immer auch etwas mit Qualität zu tun. Richtig gut gefallen hat mir damals "Romeo & Julia" in der Pop-Version mit Claire Danes und Leonardo DiCaprio, das war einfach mal etwas anderes, aber sonst fällt mir kein positives Beispiel ein...

Autor: William Shakespeare
Buch: Romeo und Julia

miadonna

vor 6 Jahren

@Leserizzo

Muss erst einmal sagen, das ist mal wieder ein toller Blogbeitrag.

Leserizzo

vor 6 Jahren

@DieBuchkolumnistin

Baz Luhrmann, der Regisseur von dieser "Romeo und Julia"-Verfilmung dreht als nächstes eine Verfilmung von "Der große Gatsby" mit Leo Di Caprio in der Hauptrolle und in 3D. Ich habe größte Befürchtungen dabei .... http://zeilenkino.de/literaturverfilmung-gatsby

@miadonna Danke!^^

TheSaint

vor 6 Jahren

Betreffend William Shakespeare als passende Verfilmung... ganz aktuell und wunderbar umgesetzt: "Gnomeo und Julia - Liebe versetzt Zwerge"... von Elton John's Produktionsfirma. Die wunderbare dramatische Geschichte ganz königlich auf dem Hoch unserer Zeit... mit einem herrlichen Auftritt von Meister Shakespeare himself.
Ebenfalls tolle Version dieses Stoffes ist Zefirelli's "Romeo und Julia"!!!

eifelmini

vor 6 Jahren

Bin eben zufällig darüber gestolpert: auf der Internetseite von MarcoPolo bzw. auf deren Facebook-Seite, kann man Kino-Karten für Brighton Rock gewinnen... ;-)

TheSaint

vor 6 Jahren

Auf alle Fälle sollten Klassiker neu verfilmt werden! Man darf nicht vergessen, dass die Bequemlichkeit und auch die Lesefaulheit der heutigen Gesellschaft Menschen eher durch Verfilmungen als durch das gedruckte Wort zu diesen grossen Werken bringt.
Wenn natürlich Verfilmungen Lichtjahre von dem Original entfernt sind, dann erübrigt sich natürlich die Arbeit... ;-)
Schöne Klassikerverfilmungen sind z. B. "Cyrano de Bergerac" mit Gérard Depardieu...

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Was auch schön zum Thema passt: angeblich soll Miss Marple neu verfilmt werden, mit Jennifer Garner in der Hauptrolle: http://www.moviereporter.net/news/8984-miss-marple-neuverfilmung-mit-jennifer-garner Fällt mir wenig zu ein, völlig unverständlich und eine klare Fehlbesetzung! Ich liebe meine Agatha-Christie-Verfilmungen in schwarz-weiß!!!

Leserizzo

vor 6 Jahren

@DieBuchkolumnistin

Vor allem ist das Vorhaben, Miss Marple zu verjüngen, ja mal .... idiotisch.

Angizia

vor 6 Jahren

@eifelmini

und ich hab welche gewonnen *-*.. allerdings nicht von MarcoPolo, sondern vom DTV-Verlag.. freu mich trotzdem :)

doceten

vor 6 Jahren

@Leserizzo

Jetzt muss ich aber mal fragen. Gibt es hier auch ne Verbindung zum Song von Queen?
https://www.youtube.com/watch?v=RZwy0ckdh98

Leserizzo

vor 6 Jahren

@doceten

Gute Frage! Bei Wikipedia wird der Queen-Song als Referenz bei dem Buch angeführt (http://en.wikipedia.org/wiki/Brighton_Rock_%28novel%29) und da sowohl Roman als auch Film bei den Briten sehr populär waren, wird es hier einen Zusammenhang geben.ch würde das jedenfalls so interpretieren, dass der Titel zum einen auf die Brighton Rock genannten Zuckerstange anspielt, eine wohl typische Süßigkeit, die auf dem Pier von Brighton verkauft wird.. In dem Buch spielt diese Stange eine mörderisch ;-) wichtige Rolle, aber sie steht natürlich auch für das Seebad als solches. Zum anderen könnte ich mir vorstellen, dass die einseitige Liebesbeziehung aus dem Buch als Inspiration für die im Liedtext erzählte Urlaubsromanze diente, die ja auch nicht wirklich glücklich endet ...

doceten

vor 6 Jahren

@Leserizzo

Hatte auch mal kurz bei Google geschaut, aber nicht wirklich was dazu gefunden. Klasse Antwort, vielen Dank! :)

Ich glaube, ich würde mir erst einmal den Klassiker anschauen wollen. Ich liebe ja so alte Schinken und den kenne ich nicht.

Neuer Beitrag