Britta Orlowski .... oder ein Besuch bei Freunden

Neuer Beitrag

sabine_creutz

vor 3 Jahren

Britta Orlowski

….. oder ein Besuch bei Freunden

An der Küste von Maryland, abseits hektischem Großstadtlärms, liegt ein Ort wo Freundschaft und Zusammenhalt noch eine Bedeutung haben. Ein Ort den man nicht einfach mal besucht und wieder geht. Ein Ort, der in einem kleinen Teil deines Herzens für immer bleiben wird ……

Willkommen in St. Elwine

Ich habe diese wundervolle Stadt vor etwa einem Jahr, eher durch Zufall entdeckt und dort  so manchen Freund gefunden. Deshalb habe ich all diese Lieben eingeladen, um euch mehr über sich und ihre Schöpferin zu erzählen.

Auf meinem ersten Besuch lernte ich Elizabeth Crane und Joshua Tanner kennen. Zwei wundervolle Menschen, die einen wirklich schweren Weg hatten, bevor sie endlich wussten, das nur ein Leben miteinander sie glücklich macht. Joshua – der übrigens unverschämt gut aussieht – jammert immer noch, das er ganz schön leiden musste in Rückkehr nach St. Elwine  

“Musste Britta sooooo viele Spritzen ins Buch schreiben ?” Der arme Kerl mag diese eben nicht, aber zum Glück hat sich Elizabeth ja gut um ihn gekümmert.

Hier entstanden alle St. Elwine Bücher und Elizabeth hat mir verraten :

“ Das Sofa mit den Kissen
ist Brittas Hauptschreibplatz in der kalten Jahreszeit. Da schreibt sie mittels Knietablett und kleinem Laptop ihre Romane. Es klingt verrückt, aber an einem großen PC gehen ihre Gedanken einfach nicht auf die Reise. Bis vor zwei Jahren schrieb sie die Rohfassung ihrer Bücher sogar zunächst nur in alte Schulhefte mit einem Kuli. Da konnte sie sich überall hin fletzen und los legen.”

Und Joshua ergänzte:

 ” Aber wenn das Sofa
mal besetzt ist, hat Britta in ihrem Nähzimmer noch einen schönen karierten Ohrensessel. Und so bald die Temperaturen es zulassen, schreibt sie in ihrem
Gartenpavillon. Ich glaube, das ist für sie das Herrlichste überhaupt. Besonders wenn sich auf ihrem Perlmutt-Nagellack, eine Libelle auf ihrem Zeh niederläßt. Dann kann man sie lächeln sehen “

Mit Pampelmusenduft besuchte ich zum zweiten Mal St. Elwine und lernte Charlotte und Tyler kennen. Sie kehrte gerade von einer langen Tätigkeit in der Entwicklungshilfe zurück und er brauchte nach einer sehr kräftezehrenden Tournee endlich etwas Ruhe und Frieden. Ihre Geschichte beginnt als lustige Verwechslungskomödie und als Tyler Drohbriefe erhält, spitzt sich die Lage immer mehr zu. Ich habe furchtbar mit gefiebert und die Spannung war fast greifbar. Ihre Geschichte war noch fesselnder und leidenschaftlicher als Teil eins Rückkehr nach St. Elwine

Natürlich haben auch die beiden Protagonisten mir etwas über die Autorin Britta Orlowski verraten. So erzählte mir Charlotte, das Britta keine Rituale vorm schreiben hätte und Tyler fügte hinzu:

” Ich weiß, das sie schon als kleines Mädchen Geschichten erzählte, daran hat sich im Grunde nichts geändert. Es ist wie umgekehrtes Lesen. Sie durchlebt die einzelnen
Szenen so intensiv, dass sie nicht selten mit uns Protagonisten lacht oder eben weint. Ganz schlimm ist das Fingernägel Knabbern in brenzligen Situationen. Vielleicht ist das der Grund, warum ihre Leserinnen so häufig sagen, sie fühlen sich mittendrin in der Handlung und nicht nur außen vor. “

Mein dritter, aber bestimmt nicht letzter Besuch in St. Elwine war Zitronentagetes und wie immer war es herrlich, die bekannten Gesichter und liebgewonnenen Charaktere wieder zu treffen. Auf diesem Besuch durfte ich Floriane und Marc näher kennenlernen. Durch die zuvor gelesenen Bände, waren sie mir schon sehr ans Herz gewachsen und so war es natürlich toll, das endlich diese Beiden ihre eigene Geschichte bekamen. Flo, die aus der ehemaligen DDR stammt, zog schon vor einiger Zeit mit ihrem Sohn in die Kleinstadt und lebte sich auch schnell ein. Was größtenteils an der Quiltgruppe lag, die sie sofort in ihren Kreis aufnahm und so schloss Floriane auch schnell Freundschaften. In St. Elwine ist man eben füreinander da und hilft. Marc ist ein Freund wie man ihn sich wünscht. Loyal und witzig, aber als er einen furchtbaren Unfall hat und plötzlich sein Vater wieder auftaucht, steht seine ganze Welt Kopf. Aber Flo ist da und fängt ihn auf. Ob er zu Beginn will oder nicht

Die Geschichte der beiden Protagonisten berührte mich sehr und ich freue mich das auch sie mir etwas über ihre Erfinderin erzählen. So erklärte mir Floriane:

” Eigentlich hat Britta keine Lieblingsbücher. Denn es gibt so viele schöne Bücher. Als Kind hat sie bereits gelesen. Pippi Langstrumpf, der kleine Wassermann, Märchen, Die Abenteuer der Ameise Ferdinand und natürlich der Trotzkopf und Heidi gehörten dazu. Später entdeckte sie Nora Roberts und Susan Elizabeth Phillips für sich und war hin und weg. Doch sie liest auch Krimis, Thriller oder historische Romane und heitere Geschichten. Da möchte sie sich nicht festlegen. Am liebsten sind ihr Bücher, in denen sie vergisst , dass sie selbst Autorin ist. Und umgekehrt schreibt sie so, was sie selbst gern lesen möchte. Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu verwirrend.”

Marc fügte hinzu:

Britta Orlowski wurde übrigens 1966 geboren und wuchs in ihrer Geburtsstadt Rathenow auf und erlernte den Beruf der stomatologischen Schwester in der Kreispoliklinik. Die Geschichte von Britta und ihrem Mann ist sehr romantisch, denn sie lernte ihn schon im zarten Alter von fünf Jahren kennen und ( Marc lacht ) verabscheute ihn zutiefst. Welch Glück das sie ihre Meinung noch änderte :-) Sie heirateten und bekamen tolle Söhne. Die laut Britta natürlich die schönsten Babys der Welt waren. “

Bevor wir zum Ende unseres Besuchs kommen wollen wir einmal die Autorin selbst zu Wort kommen lassen , denn ich war neugierig was für sie das Schreiben bedeutet.

Schreiben ist für mich ……

Atmen, Medizin ….. Schreiben hält mich am Leben.

*

Ich wünsche mir, das sie Lust haben, diesen Ort einmal selbst zu besuchen. Lernt den Schönheitssalon von Bonny Sue und Irene kennen, bei Fragen zu einem Haus wendet euch an Rickman Immobilien und wenn ihr euch lieber ein eigenes Nest bauen wollt, gibt es ja Tanner & Cumberland Constructions. Für die nötige ärztliche Versorgung empfehle ich euch die Zahnarztpraxis von Dr. Svenson oder direkt das St. Elwine Hospital. Und wer noch mehr Fragen hat, kann sich gerne an die Autorin wenden. Auf ihrer Homepage erhaltet ihr alle Informationen zu ihren Büchern – die übrigens bei Bookshouse erschienen sind.

www.britta-orlowski.de

Ich hoffe unser Gespräch hat gefallen und ich bedanke mich bei all den lieben Protagonisten, für die wundervolle Zeit. Danke auch dir Liebe Britta Orlowski für all die schönen Stunden, die ich in St. Elwine verbringen durfte. Fühl dich ganz lieb (((gedrückt)))

Und nun ihr Büchermäuse, viel Spass beim Stöbern und Lesen

Sabine

Autor: Britta Orlowski
Buch: Rückkehr nach St. Elwine
Neuer Beitrag